Kategorie | UFC News

Vorschau auf UFC 246: Conor McGregor vs. „Cowboy“ Donald Cerrone – Fightcard Übersicht, Preview Videos, Free Fights, Fight Week Aktivitäten & Informationen zur Ausstrahlung

18.01.20, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

In der heutigen Nacht veranstaltet die UFC mit dem UFC 246: McGregor vs. Cowboy PPV ihr erstes Event des Jahres 2020. Traditionell gastiert die Promotion dafür in ihrer inoffiziellen Heimat, der T-Mobile Arena in der Kampfhauptstadt Las Vegas. Zuletzt war die Promotion dort erst vor wenigen Wochen beim UFC 245 PPV zu Gast.

Fight Card Übersicht

Insgesamt bietet das Event elf Kämpfe, die sich auf drei unterschiedliche Card verteilen. Die PPV Main Card bilden fünf Kämpfe, auf der TV Card auf ESPN werden vier Kämpfe zu sehen sein und auf der UFC Fight Pass Card eröffnen zwei Kämpfe das Event.

Im Mittelpunkt des Interesses steht natürlich Conor McGegor (21-4). Der ehemalige UFC Lightweight und Featherweight Champion wird im Main Event erstmals seit Oktober 2018 wieder in das Octagon steigen. Im vergangenen Jahr machte der Ire lediglich durch wiederholte Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam. So wurde er gleich zweimal verhaftet und angeklagt und in einem der Fälle wegen einer Körperverletzung verurteilt. Darüber hinaus werden ihm gleich zwei Frauen sexuelle Übergriffe vor. Und auch sportlich lief es zuletzt nicht für McGregor. In seinem letzten Kampf unterlag er bekanntlich Khabib Nurmagomedov (28-0), wonach eine Schlägerei zwischen den beiden Parteien in der Halle ausbrach, für die McGregor mit einer Geldstrafe und einer sechsmonatigen Sperre belegt wurde.

Er wird im Main Event der Card auf den ewig rastlosen Donald Cerrone (36-13, 1NC) treffen. Cowboy war im vergangenen Jahr mit vier Kämpfen erneut sehr aktiv, gleich drei dieser Kämpfe wurden mit einem Fight of the Night Award ausgezeichnet. Auch wenn Cerrone in seinen beiden letzten Kämpfen Tony Ferguson (25-3) und Justin Gaethje (21-2) unterlag, können sich die Fans also auf einen offenen und spektakulären Schlagabtausch freuen.

Im Co-Main Event treffen Holly Holm (12-5) und Raquel Pennington (10-7) aufeinander. Die ehemalige UFC Women’s Bantamweight Championess Holm kehrte im vergangenen Jahr nach einem zweijährigen Intermezzo in der Featherweight Division wieder in ihre angestammte Gewichtsklasse zurück. Nach der Niederlage gegen die amtierende Championess Amanda Nunes (19-4) will sich Holm nun wieder an die Spitze der Division kämpfen. Dasselbe gilt auch für Pennington, die 2018 einen Titelkampf gegen Nunes verloren hat. Seitdem stehen eine Niederlage gegen Germaine de Randamie (9-4) und ein Sieg über Irene Aldana (12-5) zu Buche.

Weiterhin auf der Main Card vertreten ist eine Paarung in der Heavyweight Division zwischen Aleksei Oleinik (57-13-1) und Maurice Greene (8-3). Nachdem beide zuletzt verloren haben, geht es sowohl für den russischen Submission Spezialist als auch für den ehemaligen LFA Heavyweight Championship Contender um einen Platz in der erweiterten Spitze der Division. In der Bantamweight Division geht es hingegen für Brian Kelleher (19-10) nach zuletzt zwei Niederlagen vermutlich um die Zukunft seiner UFC-Karriere. Ihn erwartet mit Ode Osbourne (8-2) einer der Sieger aus Dana Whites Contender Series.

Eröffnet wird die Main Card von einem klassischen Opener, der jede Menge Action verspricht. Nach zwei spektakulären Kämpfen mit wechselndem Erfolg gegen Stephen Thompson (15-4-1) und Nate Diaz (20-12 im vergangenen Jahr will Anthony Pettis (22-9) wieder dauerhaft zurück in die Erfolgsspur finden. Der frühere UFC Lightweight Champion konnte seit seinem Titelverlust im Jahr 2015 keine zwei Kämpfe in Folge mehr für sich entscheiden. Mit Carlos Diego Ferreira (16-2) erwartet ihn ein schwieriger Gegner, der zuletzt vor fünf Jahren einen Kampf im Octagon verloren hat.

Auch auf den beiden Preliminary Cards befinden sich einige interessante Kämpfe, wenngleich zwei Ansetzungen für das Event noch in dieser Woche abgesagt werden mussten. Der bedeutendste Kampf ist vermutlich das Aufeinandertreffen von Roxanne Modafferi (23-16) und Maycee Barber (8-0) in der Women’s Flyweight Division. Mit einem weiteren Sieg über die gestandene Veteranin könnte sich vor allem die noch ungeschlagene Barber für einen zukünftigen Titelkampf empfehlen. Ihre bisherigen drei Kämpfe im Octagon gewann sie allesamt per TKO.

Eine spannende Paarung gibt es auch im Featherweight mit Andre Fili (20-6) und Sodiq Yusuff (10-1). Beide Fighter konnten zuletzt mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen und sich mit einem weiteren Sieg in den Rankings platzieren. Selbiges gilt auch für Drew Dober (21-9, 1NC) und Nasrat Haraqparast (11-2) in der Lightweight Division. Bereits in den Rankings vertreten sind Tim Elliott (15-9-1) und Askar Askarov (10-0-1) in der Flyweight Division.

Eine Übersicht auf die komplette Card erhaltet ihr in unserem Board:

UFC 246: McGregor vs. Cowboy Fightcard aus Las Vegas, Nevada, USA (18.01.2020)

Preview Videos

Um euch die wichtigsten Protagonisten des Events etwas genauer vorzustellen, hat die UFC auf ihrem offiziellen YouTube Kanal wieder reichlich Videomaterial veröffentlicht. Dabei liegt der Fokus natürlich auf dem großen Main Event. Darüber hinaus bieten die „UFC Countdown“, „Inside the Octagon“ und „Embedded“ Videoserien wie gewohnt Analysen auf die wichtigsten Kämpfe sowie einen Einblick in die Vorbereitung der Kämpfer und den Vorlauf auf den PPV.

Main Event Preview Videos

Inside the Octagon: McGregor vs. Cowboy

UFC 246 Top Finishes

UFC 246 Countdown Videoreihe

UFC 236 Embedded Videoreihe

Free Fights

Zur Einstimmung auf den Main Event hat die Promotion jeweils zwei Free Fights von Conor McGregor und Donald Cerrone auf ihrem YouTube Account zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus gibt es auch vergangene Kämpfe von Anthony Pettis und Maycee Barber zu sehen.

UFC 202: Conor McGregor vs. Nate Diaz 2

UFC 205: Conor McGregor vs. Eddie Alvarez

UFC 206: Donald Cerrone vs. Matt Brown

UFC Fight Night 139: Donald Cerrone vs. Mike Perry

UFC 226: Anthony Pettis vs. Michael Chiesa

UFC Fight Night 139: Maycee Barber vs. Hannah Cifers

Fight Week Aktivitäten

Kommen wir nun zu den obligatorischen Aktivitäten aus der Fight Week. Am Mittwoch fanden die Open Workouts statt, am Donnerstag gab es den Media Day mit einer speziellen Pressekonferenz der Main Eventer und am Freitag folgten die offiziellen Weigh Ins. Nachdem Alexa Grasso (11-3) bei den Weigh Ins das Gewichtslimit der Strawweight Division um mehr als fünf Pfund überschritten hatte, wurde ihr Kampf gegen Cláudia Gadelha (17-4) abgesagt.

Pre-Fight Press Conference

Media Day

Weigh Ins

Main Card (PPV)

Conor McGregor (170) vs. Donald Cerrone (170)
Holly Holm (135.5) vs. Raquel Pennington (136)
Aleksei Oleinik (238) vs. Maurice Greene (243)
Brian Kelleher (136) vs. Ode Osbourne (135)
Anthony Pettis (155.5) vs. Carlos Diego Ferreira (155.5)

Preliminary Card (ESPN)

Roxanne Modafferi (125) vs. Maycee Barber (126)
Andre Fili (145.5) vs. Sodiq Yusuff (146)
Tim Elliott (125.5) vs. Askar Askarov (126)
Drew Dober (155.5) vs. Nasrat Haqparast (156)

Preliminary Card (UFC Fight Pass)

Aleksa Camur (204) vs. Justin Ledet (205)
JJ Aldrich (125.5) vs. Sabina Mazo (125.5)

Informationen zur Ausstrahlung

Die Main Card des Events ist in Deutschland ausschließlich über DAZN zu sehen. Wie gewohnt werden zudem die beiden Preliminary Cards über die Plattform UFC.tv beziehungsweise auf dem UFC Fight Pass ausgestrahlt.

So gibt es zunächst die vollständige Preliminary Card – sowohl die UFC Fight Pass Prelims, als auch die ESPN Prelims – auf dem UFC Fight Pass. Um darauf zugreifen zu können, reicht ein normales UFC Fight Pass Abonnement, welches monatlich 7,99€ kostet und euch Zugang zu einem großen Teil der Live Events, dem Fight/Event Archiv, den Fighter Dokumentationen, den The Ultimate Fighter Staffeln und vielem mehr bietet.

Für die Main Card müsst ihr ein Abo für den Streamingdienst DAZN abschließen. Dieses kostet 9,99€ im Monat und ist monatlich kündbar. Sofern ihr noch keinen DAZN Account besitzt, könnt ihr den Dienst darüber hinaus im ersten Monat nach der Anmeldung kostenlos testen. Neben der UFC hat DAZN zahlreiche andere Sportarten und Ligen im Programm, darunter sämtliche europäische Topligen im Fußball sowie die internationalen Wettbewerbe UEFA Champions League, UEFA Europa League und UEFA Nations League, die großen US-amerikanischen Sportligen NFL, NBA, NHL und MLB sowie weitere Kampfsportevents im MMA und Boxen.

Hier findet ihr die Links zu den einzelnen Card Teilen sowie die deutschen Anfangszeiten dazu:

00:15 Uhr MEZ: UFC Fight Pass Preliminary Card —> KLICK!
02:00 Uhr MEZ: ESPN Preliminary Card —> KLICK!
04:00 Uhr MEZ: Pay Per View Main Card —> KLICK!

Damit wollen wir unsere Preview zu UFC 246: McGregor vs. Cowboy beenden. Wir wünschen euch viel Spaß beim Event!





Sag was zu diesem Thema!

Eine Antwort zu “Vorschau auf UFC 246: Conor McGregor vs. „Cowboy“ Donald Cerrone – Fightcard Übersicht, Preview Videos, Free Fights, Fight Week Aktivitäten & Informationen zur Ausstrahlung”

  1. UnstableOne sagt:

    Kurz noch eine Anmerkung zur Ausstrahlung:
    Ich wollte der Richtigkeit nur noch erwähnen, dass DAZN mittlerweile 11,99 mtl. kostet, außer man schließt ein Jahres Abo ab. (119,99 €)
    Da würde man dann runtergerechnet auf die 9,99 mtl. kommen.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/