AEW schlägt NXT erneut deutlich: Ratings von „AEW Dynamite“ und „WWE NXT“ vom 15.01.2020

17.01.20, von Jens "JME" Meyer

WWE NXT #515 Rating vom 15.01.2020

– Die Live-Ausgabe von NXT auf dem USA Network am 15. Januar 2020 sahen durchschnittlich 700.000 Zuschauer. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (721.000) verlor man somit 21.000 Zuschauer. Es schalteten damit deutlich weniger Menschen bei NXT ein, als bei AEW (940.000 Zuschauer).

Die Show landete auf Platz 76 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 78). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,21 Punkten (Vorwoche: 0,19 Punkte) auf dem 31. Platz (Vorwoche: Platz 55).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente.
* NXT startete mit 832.000 Zuschauern (davon 293.000 in der Hauptzielgruppe) für das Eröffnungssegment mit Keith Lee und The Undisputed Era sowie dem Beginn des Matches Pete Dunne & Matt Riddle vs. Flash Morgan Webster & Mark Andrews. Abgesehen vom Overrun war dies bereits der Höhepunkt der Ausgabe.
* Der Großteil des Matches Pete Dunne & Matt Riddle vs. Flash Morgan Webster & Mark Andrews verlor 90.000 Zuschauer (742.000 Zuschauer, davon 266.000 in der Hauptzielgruppe).
* Ein Video der Attacke von Undisputed Era gegen Imperium bei NXT UK sowie die Attacke von Undisputed Era gegen Tommaso Ciampa und der Save von Johnny Gargano verloren 31.000 Zuschauer (711.000 Zuschauer, davon 279.000 in der Hauptzielgruppe).
* Der Großteil des Matches Alex Shelley & Kushida vs. Zack Gibson & James Drake verlor 76.000 Zuschauer (635.000 Zuschauer, davon 259.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Ende des Matches Alex Shelley & Kushida vs. Zack Gibson & James Drake sowie die Promo von Finn Balor verloren 41.000 Zuschauer (594.000 Zuschauer, davon 227.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show.
* Lio Rush vs. Isaiah Scott vs. Tyler Breeze gewann 21.000 Zuschauer (615.000 Zuschauer, davon 237.000 in der Hauptzielgruppe).
* Eine Promo von Tommaso Ciampa & Johnny Gargano sowie der Beginn der Women’s Battle Royal verloren 1.000 Zuschauer (614.000 Zuschauer, davon 244.000 in der Hauptzielgruppe).
* Die Women’s Battle Royal gewann 134.000 Zuschauer (748.000 Zuschauer, davon 303.000 in der Hauptzielgruppe).
* Der Overrun (die letzten Minuten der Show, nach dem Ende von AEW Dynamite) ließ die Zuschauerzahl noch einmal um 90.000 auf 838.000 (davon 326.000 in der Hauptzielgruppe) Zuschauer steigen. Dies war damit auch der Höhepunkt der Show.

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über diese News! KLICK!

AEW Dynamite #15 Rating vom 15.01.2020

– Die Erstausstrahlung von „AEW Dynamite“ am 15. Januar 2020 wurde von durchschnittlich 940.000 Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur vergangenen Woche (947.000 Zuschauer) verlor man somit 7.000 Zuschauer. Im Schnitt schalteten bei AEW 240.000 Zuschauer mehr ein, als bei NXT (700.000 Zuschauer).

Die Erstausstrahlung auf TNT landete auf Platz 57 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 65). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,38 Punkten (Vorwoche: 0,36 Punkte) auf Platz 5 am Mittwoch (Vorwoche: 6. Platz).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT.
* AEW Dynamite eröffnete mit 952.000 Zuschauern (davon 547.000 in der Hauptzielgruppe) für Kenny Omega & Adam Page vs. Young Bucks vs. Best Friends vs. Santana & Ortiz.
* Das Interview von Cody gewann 63.000 Zuschauer (1,015 Mio. Zuschauer, davon 540.000 in der Hauptzielgruppe).
* Die Promo von Joey Janela und der Start des Matches Brandi Rhodes & Mel vs. Kris Statlander & Hikaru Shida verloren 79.000 Zuschauer (989.000 Zuschauer, davon 483.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Ende des Matches Brandi Rhodes & Mel vs. Kris Statlander & Hikaru Shida und der Start von Jon Moxley vs. Sammy Guevara verloren 26.000 Zuschauer (963.000 Zuschauer, davon 474.000 in der Hauptzielgruppe).
* Der Rest von Jon Moxley vs. Sammy Guevara und die anschließende Attacke des Inner Circle gegen Moxley gewannen 77.000 Zuschauer (1,040 Mio. Zuschauer, davon 504.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show.
* Die Promo des Inner Circle und der Beginn von Dustin Rhodes, DDP & QT Marshall vs. MJF & Butcher & Blade verloren 42.000 Zuschauer (998.000 Zuschauer, davon 477.000 in der Hauptzielgruppe).
* Der Ende von Dustin Rhodes, DDP & QT Marshall vs. MJF & Butcher & Blade und das Backstagesegment mit SCU und Adam Page verloren 15.000 Zuschauer (983.000 Zuschauer, davon 476.000 in der Hauptzielgruppe).
* PAC vs. Darby Allin verlor 88.000 Zuschauer. Die Show endete mit 895.000 Zuschauern, davon 454.000 Zuschauern in der Hauptzielgruppe. Dies war der Tiefpunkt der Show.

Nachfolgend ein Vergleich der NXT-Ratings mit AEW in den einzelnen Zielgruppen (in Klammern die Werte aus der Vorwoche):

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 12-17:
0,20 (0,14)
Personen 12-17:
0,08 (-)
Personen 18-49:
0,38 (0,36)
Personen 18-49:
0,21 (0,19)
Frauen 18-49:
0,26 (0,21)
Frauen 18-49:
0,16 (-)
Männer 18-49:
0,51 (0,49)
Männer 18-49:
0,26 (-)
Personen 18-34:
0,24 (0,22)
Personen 18-34:
0,14 (-)
Frauen 12-34:
0,18 (0,16)
Frauen 12-34:
0,09 (-)
Männer 12-34:
0,26 (0,23)
Männer 12-34:
0,13 (-)
Personen 25-54:
0,42 (0,41)
Personen 25-54:
0,24 (-)
Personen 35-49:
0,52 (0,50)
Personen 35-49:
0,28 (-)
Personen 50+:
0,34 (0,36)
Personen 50+:
0,35 (-)

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über diese News! KLICK!




Sag was zu diesem Thema!

14 Antworten zu “AEW schlägt NXT erneut deutlich: Ratings von „AEW Dynamite“ und „WWE NXT“ vom 15.01.2020”

  1. Daniel_CN_Wuhan sagt:

    Ich mag NXT sogar sehr, aber ich glaube nun zeigt sich, dass das dritte Brand von WWE nicht auf Augenhöhe mit AEW ist.

    Vor allem: Für mich steckt WWE mitten in einem Dilemma: The Undisputed Era hätten bereits längst zu WWE Raw oder SD! wechseln müssen, sie sind für die Entwicklungsliga längst viel zu stark und um ehrlich zu sein, sie haben bei NXT doch schon längst alles hinter sich. Und wenn UE weg sind bleiben viele weitere top Talente, aber dann wird es gegen AEW noch schwieriger.

    AEW dagegen stark, ich denke auch wenn ich auch nicht alles gut dort finde, hat man sehr viel richtig gemacht.

    AEW + NXT + NJPW, meine drei Gründe kein anderes Hobby nach nun 30 Jahren Wrestling zu suchen. 🙂

  2. Commander sagt:

    Zum Teil schürt ihr aber auch dieses ständige NXT vs. AEW. Ja, die WWE hat damit angefangen, aber man muss es ja nicht weitermachen.

  3. Son Goku sagt:

    Mal sehen, wann der erste NXT Fanboy wieder eine Verschwörung wittert und den Wert der Ratings in Frage stellt?

  4. NXT-Fanboy sagt:

    Etwas stimmt mit den Ratings nicht! Ich wittere eine Verschwörung!

  5. AEWthennowforever sagt:

    Weil AEW einfach viel besser ist als der WWE Schrott.

  6. Gando sagt:

    Ich wittere eine weitere Verschwörung. Die Ratings von AEW waren definitiv viel höher 😅
    Mal im Ernst, wundert mich nicht wirklich. Ich finde NXT stagniert irgendwie. Ich weiß gar nicht warum ich dieses Gefühl habe 🤔
    AEW macht sicher auch nicht alles richtig, aber man schafft es aber irgendwie die Spannung zu halten.

  7. King_Cuerno sagt:

    Für mich persönlich ist und bleibt NJPW die Nummer 1. Dennoch sehr spannend, wie sich bei WWE/AEW die Dinge noch entwickeln werden mittel und langfristig… 🙂

  8. Aew fan boy sagt:

    Ich muss zugeben die leute hatten recht. Der hype ist vorbei. Nxt ist halt eine 3 klassige Liga 😂😂😂 vill sollten sie mal aew schauen. Da können sie noch was lernen. Spass bei seite , ich finde aew sau geil nur die frauen Division ist fürn arsch.

  9. Suzuki sagt:

    @Daniel kann mich da nur anschließen, evtl noch in einer anderen Reihenfolge
    NJPW – AEW – NXT😊

    @Commander Echt jetzt ?

    Ansich ist es seit 3 Wochen ziemlich ruhig geworden bei den Rating Vergleichen, woran das wohl liegen kann 😊

  10. Gurkenhobel sagt:

    …und ich werde weiterhin beides gerne schauen, plus NXT UK…

  11. Rikibu sagt:

    Der Grund, weshalb nxt rumdümpelt, könnten die profillosen Akteure sein
    Ja die matches machen schon spaß beim gucken, trotzdem wirkts im ring so durchgeplant, wenig move Varianzen und spontan wirkende abläufe, während man bei aew immer wieder neue moves zu sehen kriegt, die man lang nicht, oder noch nie gesehen hat

    Die nxt charaktere sind auch flacher geworden
    Die badehosentruppe undisputed error 😉 dümpelt seit ewigkeiten vor sich hin, die damen bei nxt ebenfalls trivial, weil baszler viel zu lang viel zu dominant und monoton dargestellt wurde

    Das nxt mit starken tag matches, diy und revival, usw. das war packend
    Naksmura, roode das waren charaktere, bis man sie im main roster vergeigt hat
    Kann mir schon vorstellen, dass die aktuellen nxtler zu gleichförmig und random rüberkommen und deshalb wenig interesse generieren

  12. Kein Nxt oder wwe fanboy einfach nur Wrestling Fan sagt:

    AEW hat auch einfach größere Namen als NXT. Eben auch eine andere etwas härtere Gangart. Die meisten Fans schauen sich eh beides an. Das eine live das andere im Stream.

    Ich versuche erst gar nicht zu vergleichen. Bei beiden finde ich Sachen gut und einige nicht. Mittlerweile spule ich bei beiden schon mal vor. (Wobei es bei den nur paar Minuten sind bei raw und sd ist es fast die ganze Show.

  13. Simone Friedrich I Love AEW

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/