WWE Friday Night SmackDown #1061 Ergebnisse + Bericht aus Brooklyn, New York, USA vom 20.12.2019 (inkl. Videos & Abstimmung)

21.12.19, von Benjamin "Cruncher" Jung

WWE Friday Night SmackDown #1061
Ort: Barclays Center in Brooklyn, New York, USA
Datum: 20. Dezember 2019

SmackDown wird in dieser Woche mit einem Rückblick auf den TLC PPV und vor allem auf das Comeback von Daniel Bryan eröffnet.

Im Barclays Center begrüßen uns dann Michael Cole und Corey Graves zur weihnachtlichen Ausgabe der blauen Show.

Der erste Superstar im Ring ist Daniel Bryan, welcher unter lauten Yes-Chants in den Ring schreitet. Er erklärt, er sei sich nicht sicher, was mit ihm passierte, als The Fiend ihm vor einigen Wochen Haare und Bart ausriss. Er war unsicher, ob er immer noch Daniel Bryan sei. Etwas fehlte an ihm. Es sei nicht nur sein Bart und seine Haare, es sei das Markenzeichen „Daniel Bryan“ gewesen, welches Wyatt ihm entriss. Später kam er nach Hause und als seine Tochter ihn erblickte, begann sie zu schreien und hatte Angst vor ihrem eigenen Vater, da diese ihn noch nie ohne Gesichtsbehaarung gesehen hat. Doch ihm selber fiel kein Unterschied auf. Ganz im Gegenteil. Er sieht im Spiegel einen wahren Mann, und dieser Mann hat Bray Wyatt bei TLC ordentlich den Hintern versohlt. Und dies möchte Bryan heute wiederholen, weshalb er Wyatt erneut auffordert, in den Ring zu kommen.

An Stelle von Bray Wyatt ist es aber die Musik von The Miz, die ertönt, und der Star aus „Miz & Mrs.“ begibt sich zu Bryan in den Ring. Miz spricht darüber, wie Wyatt ihn und seine Familie manipuliert und bedroht hat. Sein Match gegen Wyatt bei TLC hatte nur den Zweck, seine Familie zu schützen. Etwas, was Wyatt niemals haben werde. Nun ertönt erneut Musik und King Corbin betritt die Halle. Corbin stellt zunächst klar, dass Bryans Tochter sich nur vor ihrem Vater fürchtete, da er nun aussehe wie Baby Yoda. Daniel Bryan selber sei ein Wahrzeichen des Versagens, während er selber WWE Hall of Famer Kurt Angle bei WrestleMania 35 besiegen kontne und ihm sein Karriereende zufügte. Auch Roman Reigns habe er hinter sich gelassen. Und durch diesen Sieg über Reigns habe er sich an die Spitze der Herausfordererliste um die WWE Universal Championship gebracht, weshalb ihm das nächste Titelmatch zustehe. Bryan und Miz sollten sich lieber um ihre Familien kümmern, denn als Väter hätten beide kläglich versagt. Dies wollen sich die beiden nicht gefallen lassen und deuten einen Brawl an, von welchem sich Corbin jedoch distanziert. Plötzlich erscheint Dolph Ziggler hinter Miz und Bryan auf und attackiert zunächst Bryans Knie, ehe er Miz mit einem Superkick ausschaltet. Er assistiert Corbin zum End of Days gegen Bryan, ehe die beiden ihre Buhrufe genießen.

Heute erwartet uns ein Tag Team Match zwischen The New Day (Big E & Kofi Kingston) und Cesaro & Shinsuke Nakamura. Außerdem treten The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) im Miracle on 34th Street Fight gegen Heavy Machinery (Otis & Tucker) an. Im Main Event erwartet uns, nach dem, was im Eröffnungssegment losgetreten wurde, ein Tag Team Match mit The Miz und Daniel Bryan auf der einen, sowie King Corbin und Dolph Ziggler auf der anderen Seite.

Heavy Machinery (Otis & Tucker) stehen in weihnachtlicher Verkleidung bei Cathy Kelly zum Interview bereit. Sie zeigen sich zuversichtlich, The Revival heute eine Niederlage zufügen zu können und im Anschluss die Weihnachtsfeiertage genießen zu wollen. Mandy Rose tritt hinzu und erklärt, sie habe beim Secret Santa Game Otis gezogen. Daher schenkt sie ihm einen leckeren Weihnachtsbraten. Anschließend küsst sie Otis noch auf die Wange und verlässt den Bereich, ehe bereits die Musik von Heavy Machinery ertönt. Die beiden treten auf die Bühne, Otis gibt seinen Braten bei Corey Graves ab und befielt ihm, gut darauf aufzupassen, bevor auf The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) die Halle betreten. Wilder revanchiert sich, nachdem er in der vergangenen Woche über einen Teil der Bühnenkonstruktion stolperte, bei selbiger mit einem Kick, ehe unser erstes Match beginnt.

1. Match
Miracle on 34th Street Fight
Heavy Machinery (Otis & Tucker) gewannen gegen The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) via Pin durch Otis an Scott Dawson nach dem Compactor.
Matchzeit: ca. 13:00
– Während des Matches warfen The Revival Tucker über das Kommentatorenpult, wobei auch der Weihnachtsbraten nicht unbeschädigt blieb.

Otis und sein Braten treffen anschließend Backstage auf Mandy Rose. Er bittet um Verzeihung, da er nicht auf diesen wunderschönen Braten aufpassen konnte. Rose verzeiht ihm und umarmt ihn, wodurch sie mit Bratenfett vollgeschmiert wird, da Otis den Fleischklops mit seinem ganzen Körper verteidigte.

Im Ring befinden sich weiterhin The Revival. Dawson spricht den Müll an, welcher sich nach diesem Match um den Ring herum befindet – und damit meint er nicht nur die Fans. Wilder beschwert sich darüber, dass die beiden Woche für Woche in „Gimmick Matches“ antreten müssen und klagt das Fehlen des guten, alten, traditionellen Wrestlings an. Dawson unterbricht ihn und erkennt, genau das ist das Problem. Wrestling. Sie seien hier in der Welt des Sports Entertainment. Eine Gitarre ertönt und Elias betritt die Halle. Nach einem kleinen Weihnachtsliedchen besingt er auch The Revival und gibt ihnen einen nützlichen Rat mit. Die beiden müssten sich massiv verändern, um wieder erfolgreiche Tage erleben zu können.

Sami Zayn trifft Backstage auf Braun Strowman und eröffnet diesem, er habe ihn im Secret Santa Spiel gezogen, wisse aber nicht, was er ihm denn schenken solle. Strowman zeigt sich überrascht, schließlich feiert Zayn seit Wochen die Weihnachtsferien. Hinzu kommen Cesaro und Shinsuke Nakamura, wodurch Strowman eine Idee kommt. Ein wunderbares Geschenk wäre ein Intercontinental Championship Match gegen Nakamura. Zayn muss dies leider ablehnen, da sie heute bereits in einem Tag Team Match stehen, doch er wird es auf seine Liste setzen und in Betracht ziehen. Anschliend verabschieden sich Nakamura, Zayn und Cesaro.

2. Match
Singles Match
Carmella gewann gegen Sonya Deville via Submission im Code of Silence.
Matchzeit: ca. 02:00

Während Carmella die Halle verlassen möchte, ertönt die Musik von The New Day und Big E und Kofi Kingston feiern und tanzen kurz zusammen mit Carmella, bevor sie sich auf ihr Match vorbereiten.

Ein weiteres Video bewirbt das Comeback von Sheamus.

3. Match
Tag Team Match
The New Day (Big E & Kofi Kingston) gewannen gegen Cesaro & Shinsuke Nakamura (w/ Sami Zayn) via Pin durch Kofi Kingston an Cesaro nach einem Roll-Up.
Matchzeit: ca. 13:00

Im Anschluss lassen sich The New Day feiern, werden aber von Nakamura und Cesaro attackiert. Auch Sami Zayn schließt sich dem Angriff an. Lange dauert ihre Dominanz allerdings nicht an, denn Braun Strowman macht den Save für die Tag Team Champions und liefert sich im Anschluss einen Staredown mit Nakamura und Zayn.

The Miz bedankt sich Backstage bei Daniel Bryan, da dieser ihn bei TLC vor Bray Wyatt beschützte. Bryan erklärt jedoch, er habe dies nur für sich gemacht, ihm tue es aber leid, was Wyatt Miz und seiner Familie angetan habe. Schnell bricht ein Streit aus, wer der beiden den anderen weniger leiden könne, doch Miz möchte, dass die beiden wenigstens für einen Abend zusammen arbeiten.

4. Match
(Non-Title) Singles Match
Bayley (w/ Sasha Banks) gewann gegen Dana Brooke via Pin nach einem Facebuster.
Matchzeit: ca. 04:00

Anschließend feiern Bayley und Banks über Brooke, woraufhin Lacey Evans in den Ring stürmt und die beiden in die Flucht schlägt. Evans bezeichnet Banks und Bayley als Feiglinge, da sie sich ihr nicht stellen wollen und fordert Banks zu einem Match heraus – jetzt sofort! Nach einer Werbepause startet eben dieses Match.

5. Match
Singles Match
Sasha Banks (w/ Bayley) vs. Lacey Evans (w/ Dana Brooke) endete via Double Count Out, nachdem die beiden sich außerhalb des Ringes prügelten.
Matchzeit: ca. 04:00

Sasha Banks macht sich erneut über Lacey Evans Tochter, welche in der ersten Reihe sitzt lustig, woraufhin der stolzen Mutter der Kragen platzt und sie Banks eine Tracht Prügel erteilt. Sie rammt sie gegen die Ringabsperrung und schlägt weiter auf Banks ein. Dana Brooke versucht, sie zurückzuhalten, was erst mit der Hilfe des Referee funktioniert. Evans und Brooke lassen sich im Ring feiern, während sich Banks und Bayley über die Rampe zurückziehen.

6. Match
Tag Team Match
Daniel Bryan & The Miz gewannen gegen King Corbin & Dolph Ziggler via Submission von Dolph Ziggler im Figure Four von The Miz.
Matchzeit: ca. 11:00
– Während des Matches verkündete Michael Cole, dass in der nächsten Woche ein Triple Threat Match zwischen The Miz, Daniel Bryan und King Corbin entscheiden wird, wer der nächste Herausforderer auf Bray Wyatts WWE Universal Championship wird und ein Match beim Royal Rumble erhält.

Im Anschluss an das Match erlischt das Licht in der Halle und das Lachen des Fiends schallt durch die Arena. Nichts passiert. Das Licht geht wieder an und The Miz, Daniel Bryan und King Corbin finden sich in einem Blickduell wieder, ehe SmackDown Live in dieser Woche endet.

 

Fallout:

 

Diskutiert über diese Show in unserem Board mit vielen weiteren Wrestlingfans. Stimmt dort auch, wie Ihr diese Show bewertet. Einfach HIER klicken!




14 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1061 Ergebnisse + Bericht aus Brooklyn, New York, USA vom 20.12.2019 (inkl. Videos & Abstimmung)“

BigPoppaPump sagt:

Hat mir die Woche gefallen, einziger Stinker war Deville vs Carmella, sonst eine gute Show mit guten Matches und Segmenten. Freu mich schon auf die üblichen Verdächtigen die die Show wieder runter machen. 😘

Arne sagt:

Durchgelesen und einen roten Faden entdeckt. Das Booking war konsequent und mit Plan dahinter. Leider scheint es als ob Smackdow die uninteressantesten Leute im ganzen Roster hat.

Ich brauche persönlich Leute wie Miz, Corbin, Reigns, Ziggler, New Day etc. nicht.
Was sollen außerdem Matches wie Carmella vs. DeVille? Unnötige Zeitverschwendung!

Ich gebe zu die letzten paar Wochen war das Booking im Main Roster besser und überlegter aber der Funke springt bei den meisten nicht mehr über. Man hat sich an den meisten Workern satt gesehen/gelesen.

Danke an den Verfasser des Berichtes.

Liebe Grüße gehen raus an alle Gleichgesinnten. 🤘

Seppel sagt:

Das Match von Carmella war großes Kino. Die einzige die von den Damen was drauf hat. 👙👙👙👙👙 ist es wert.

Techol sagt:

Eine Blondine wird von einem Fleischklops mit Bratenfett verschmiert und ein Mädchen muss sich von einer Wrestler in im TV beschimpfen lassen….. Ja, das ist hochqualitatives Entertainment mit Top Storyline Telling. Ach ja, es gab ja ab und zu auch mal etwas Wrestling mit den üblichen Enden. New Day feiert, Cesaro darf sich hinlegen usw.

Der weihnachtsmann sagt:

Mei die Show wahr super zum einschlafen Niki Cross Undertaker Keane Rules

DerCross78 sagt:

Grad „GESEHEN“ und noch viel schneller wieder vergessen! Darauf esse ich mir erstmal nen Schinken!!!

FadedSkull sagt:

Lol, also diese Revival-Promo nach dem Match muss ich mir geben. Klingt nach ganz großem Kino. Immerhin hat man selbst schon erkannt, dass im MR der Fokus nicht immer unbedingt beim Wrestling liegt. Dawson und Wilder, so könnte ich es mir denken, werden ihre Verträge nicht verlängern. Ich mein, nach dieser Promo? Es passt einfach nicht zusammen.

Eröffnung mit 4 Personen, die ich eigentlich nicht mehr sehen kann. Am ehesten noch Bryan. Diente auch dem Aufbau des Main Events. Zum Glück musste Ziggler tappen, dafür war er zugegen. Corbin, der dadurch geschützt wurde, wird aber wohl eher nicht der nächste Gegner Wyatts werden.

Mandy in Bratenfett, ach nö. Eingeölt zu mir an den Pool geht schon klar.

In dem Moment als man bekannt gab, es wird ein Tag Team-Match zwischen New Day auf der einen sowie Nakamura und Cesaro auf der anderen Seite geben, wusste ich sofort, der Cesaro wird den Pin fressen. Was ich vom sich anbahnenden IC-Title-Match zwischen Nakamura und Strowman halten soll? Ich habe keine Ahnung. Wird es gut werden? Wohl eher nicht und das liegt bestimmt nicht am Japaner.

Dass Lacey Evans stak präsentiert wird finde ich sogar gut. SmackDown bzw. das MR braucht abseits der Horsewomen dringend starke Wettkämpferinnen.

Was sonst? Ach ja, R. I. P. Sonya Deville!!! Gegen Carmella zu verlieren ist schon hart an der Grenze aber gleich so schnell? Diese Frau hatte in 2018 einen absolut fürchterlichen Title-„Run“ und sie hat es fertig gebracht, mich während diesem im Ring nicht ein Mal überzeugen zu können.

BINGO sagt:

Wenn man nach der Logik geht, müsste Baron Corbin das Titelmatch bekommen. Bryan und Miz haben ihre Matches verloren.

Haborym sagt:

Ich finde es schade das man Sonya nur verjobbt. Sie ist technisch sicher nur im Mittelfeld aber mit ihr kann man trotzdem absehbare Matches auf die Beine stellen. Da gibt es andere die deutlich untalentierter sind und vollkommen unnötig gepushed werden..

Sobel sagt:

Puh naja, erstaunlicherweise fand ich RAW diesmal besser!
Die Matches waren allesamt irgendwie lahm um wenig überzeugend. Immerhin gut, dass Heavy Machinery mal gewonnen haben!
So, und nachdem Bliss die Rose besiegen durfte darf diesmal Miss Badeanzug-Talentfrei Carmella DeVille besiegen?? Oh Mann, Fire and Desire tut mir leid. Totale Verschwendung.
Überhaupt waren die Frauen-Matches allesamt SEHR schwach, die Story um Evans, Banks und Bayley führt denke ich zu einem Titelmatch für Evans. Vielleicht beim RR? Und sollte Brauni doch tatsächlich sein IC-Titelmatch bekommen? Wär ja Mal an der Zeit…
Was auch OK war, ist die Tatsache, das Reigns mal nicht da war um allen die Show zu stehlen. Das Triple-Threat dürfte ganz gut werden, persönlich hätte ich auch ein Fatal-Four-Way um den Titel begrüßt, bei dem The Fiend gleich Mal drei gute Gegner alt aussehen lässt!

FadedSkull sagt:

Show war in Ordnung. War keine „Muss man gesehen haben-Show“, aber auch kein negativer Ausreißer dabei.

Allerdings hadere ich wirklich mit Devilles Booking. Carmella kann gerne mit Big E tanzen gehen, da scheint sie Talent zu haben. Das Kraftpaket vom New Day braucht dringend neue Moves oder eventuell einen Heel-Turn (und dann neue Moves). Nicht zu fassen wie gefangen der wirkt. Wenigstens wurden Cesaro/Nakamura nicht schwach dargestellt.

Ich hätte übrigens lieber dieses Match in den Main Event gesteckt denn der eigentliche war ja mehr Geek-Parade als alles andere. Und Corbin sollte beim besten Willen nicht im Main Event stehen, weder in einer Wochenshow noch bei einem PPV. Mit seinem jetzigen Booking definitiv nicht.

VidDaP sagt:

Teddy Long wieder da? So viele Tag Team-Matches…

Heiko Lange sagt:

Wenn man danach geht müsste Roman Reigns ein Titelmatch kriegen,weil wenn King Corbin nicht immer so unfair wäre hätte er nicht den Hauch einer Chance gegen Roman.Wenn er ganz alleine gegen Roman antreten würde ohne Hilfe von außen niemals eine Chance hätte.Es wäre nur fair nachdem Roman den Titel niederlegen musste wegen seiner Leukämie Erkrankung

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/