Wird der NXT-Brand ein Teil des „Royal Rumble“ und von „WrestleMania 36?“ – „WWE TLC: Tables, Ladders & Chairs“-PPV: Ladder-Match Stipulation hinzugefügt – Braun Strowman muss weiter aussetzen – John Morrison bereitet sich im Performance Center auf sein Comeback vor – Zwei Titelmatches für „NXT UK TakeOver: Blackpool II“ bestätigt – Aktuelle Top 7 auf dem WWE Network

14.12.19, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Braun Strowman in September 2016, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Bryan Alvarez verriet in der „Wrestling Observer Live“-Radioshow, dass WWE aktuell den „Royal Rumble“ plant und möglicherweise wird NXT ein wichtiger Teil des Pay-per-views sein. Demnach denkt man aktuell darüber nach, die beiden Royal Rumble Matches mit je 10 Superstars von RAW, Smackdown und NXT zu besetzten. Passend hierzu berichtet Wrestlevotes, dass der NXT-Brand auch ein Teil von „WrestleMania 36“ sein wird, in welcher Form ist aber noch unklar.

– Wie WWE am gestrigen Freitag bekannt gab, wird es sich beim Match um die WWE Smackdown Tag Team Championship zwischen The New Day und The Revival am morgigen Sonntag beim „TLC: Tables, Ladders & Chairs“-PPV um ein Ladder Match handeln. Zur kompletten Matchcard des „WWE TLC: Tables, Ladders & Chairs“-PPV gelangt ihr HIER! KLICK!

– Braun Strowman muss auch an diesem Wochenende aufgrund seiner Rückenproblemen pausieren. Ein Einsatz beim morgigen Pay-per-view scheint damit endgültig vom Tisch. Die ursprünbglichen Pläne sahen ein Match zwischen Braun und WWE Intercontinental Championship Shinsuke Nakamura vor.

– John Morrison befand sich in dieser Woche im WWE Performance Center um sich dort zum einen im Ring auf sein Comeback vorzubereiten, zum anderen um Filmmaterial für seine Rückkehr aufzuzeichnen. Wann genau der 40-jährige sein Comeback feiern soll, ist aktuell weiter unklar.

– Am 12. Januar 2020 steht das dritte Takeover-Special des NXT UK Brands auf dem Programm und in dieser Woche machte man zwei weitere Titelmatches für die Show offiziell. Zum einen wird Kay Lee Ray ihre WWE NXT UK Women’s Championship in einem Triple Threat Match gegen Toni Storm und Piper Niven aufs Spiel setzen. Darüber hinaus verteidigen Gallus (Mark Coffey & Wolfgang) die WWE NXT UK Tag Team Championship in einem 4 Way Tag Team Ladder Match gegen Imperium (Fabian Aichner & Marcel Barthel), Grizzled Young Veterans (Zack Gibson & James Drake) und Flash Morgan Webster & Mark Andrews.

WWE NXT UK TakeOver: Blackpool II
Ort: Empress Ballroom in Blackpool, England
Datum: 12. Januar 2020

WWE United Kingdom Championship
Singles Match
WALTER (c) vs. Joe Coffey

WWE NXT UK Women’s Championship
Singles Match
Kay Lee Ray (c) vs. Toni Storm vs. Piper Niven

WWE NXT UK Tag Team Championship

4 Way Tag Team Ladder Match
Gallus (Mark Coffey & Wolfgang) (c) vs. Imperium (Fabian Aichner & Marcel Barthel) vs. Grizzled Young Veterans (Zack Gibson & James Drake) vs. Flash Morgan
Webster & Mark Andrews

– Zum Abschluss noch die aktuelle Top 7 der meistgeschauten Shows auf dem WWE Network im Zeitraum zwischen dem 03. Dezember 2019 und dem 10. Dezember 2019:
1. WWE NXT vom 05.12.2019
2. WWE Day of: Survivor Series
3. WWE Survivor Series PPV
4. WWE Starrcade 2019
5. Table for 3 mit Jeff Jarrett, AJ Styles und Sting
6. „Stone Cold Sessions“ mit dem Undertaker
7. WWE NXT Takeover War Games III

Quelle: Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




Sag was zu diesem Thema!

19 Antworten zu “Wird der NXT-Brand ein Teil des „Royal Rumble“ und von „WrestleMania 36?“ – „WWE TLC: Tables, Ladders & Chairs“-PPV: Ladder-Match Stipulation hinzugefügt – Braun Strowman muss weiter aussetzen – John Morrison bereitet sich im Performance Center auf sein Comeback vor – Zwei Titelmatches für „NXT UK TakeOver: Blackpool II“ bestätigt – Aktuelle Top 7 auf dem WWE Network”

  1. Ohne NXT läuft bei der WWE nix mehr🤣🤣🤣

  2. Joe Sanchez sagt:

    Bitte nicht WWE. NXT sollte jetzt nicht dafür genutzt werden. Das wäre fatal. Die Takeover Specials vor einem PPV sollten bleiben, sonst verwässert es immer mehr.

    So wies in den letzten Jahren war war doch ok mit 2-3 NXT Leuten.

  3. TheEliteGuy89 sagt:

    Finde die Idee großartig mit den Royal Rumble,allerdings würden dann die Überraschungs-Entrances ausfallen,was auch wiederum sehr schade wäre.

  4. Anonymous sagt:

    Lasst mich mal raten. Wahrscheinlich werden beide Rumbles von einen NXT-Superstar gewonnen. Es ist schon erbärmlich, wie WWE auf Kosten von NXT versucht einen Mittwochkrieg gegn AEW zu gewinnen. Sie wollen aufbiegen und brechen die Marke NXT over bringen und merkt gar nicht, wie sie es allmählich zerstören.
    Die Fans schauten NXT, weil es eben ein komplett anderes Produkt war. Es wurde mehr wert auf das Wrestling gelegt und weniger auf Entertainment. Das macht diese Marke so interessant. Nun aber die Superstars von NXT bei den PPVs von WWE einzusetzen, wird die Marke verwässern und sollte die WWE nicht aufpassen zerstören.
    Es ist natürlich nicht so, dass ich mir das wünsche. Ich mag NXT und ihre Takeover-Events. Es ist genau das, was ich mir im Wrestling wünsche, eine gute Unterhaltung im Ring und nicht nur Statements von WWE-Superstars viel zu lange Monologe halten und nur durch einige kurze Matches gestört werden.
    Also WWE falls ihr den Mythos von NXT zerstören wollt, macht ruhig so weit und in einigen Jahren wird von NXT nur noch eine Leere hülle übrigbleiben und wahrscheinlich werden sich diese Fans dann AEW zu wenden.

  5. JohnCena sagt:

    Von 2020 habe ich jetzt schon genug. Reigns wird den Rumble gewinnen und bei WM WWE Champion werden. Das soll so gut wie sicher sein. Klasse Vince. Weiter so.

  6. Ich denke ja. Das wurde schon öfters erwähnt.

  7. Realtalk sagt:

    @Anonymous

    Genau deshalb werde ich NXT nie feiern können.
    Traurig…

  8. Michhier sagt:

    @Anonymous
    Interessante Sicht der Dinge, ich sehe es genau andersrum. NXT und die dortigen Wrestler, profitieren nun von ihrer guten Leistung und der Bereitschaft der WWE direkt in Konfrontation zur AEW zu gehen. Die Wrestler bekommen nun viel mehr Aufmerksamkeit im Mainstream durch die TV Präsenz und steigern so bei guter Leistung ihren Marktwert. Und die Fans haben die Wahl was sie sehen wollen. Win-win-win Situation.

  9. Realtalk sagt:

    Ohne AEW hätte sich an NXTs Situation (Beachtung, Einsatz der Wrestler im Mainroster und Bedeutung für die Company) nullkommanull (0,0) geändert… ist nur ein Mittel zum Zweck.

    Deshalb kann ich mich nicht damit anfreunden, Fake für mich was mit NXT gemacht wird.

  10. nWo-Joe sagt:

    Find ich gut dass man da mit je 10 Teilnehmern plant. Waren doch eh immer 10 – 15 Teilnehmer dabei, die nur zum Auffüllen dabei waren. Einzig die Überraschungen könnten etwas verloren gehen.

  11. Michhier sagt:

    @Realtalk
    Es ist halt so, das man zum Talent und harter Arbeit auch Glück braucht. Das Glück der NXT Wrestler ist die AEW. Jetzt braucht keiner mehr in den mainroster jobben, sondern kann bei NXT sein können weiter beweisen. Das McMahon NXT nur als Mittel zum Zweck nutzt ist doch klar, aber das ist doch bei allem so. Soll mir keiner erzählen, das er nicht jeden Wrestler in jeder Position opfern würde für mehr Geld. Der Typ ist nun mal der Inbegriff des kapitalistischen amerikanischen Chefs und WWE das typisch Unternehmen dazu.

  12. ThreeCount sagt:

    Ich finde es sehr gut, NXT ist die dritte Brand also warum nicht bei den big Four Events dabei sein? Auch bei Mania ein NXT Championship Match würde mich freuen

  13. Arne das Unterwäschemodel sagt:

    Ich muss mich Realtalk anschließen. Ohne AEW würde NXT für Vinnie und viele andere Fans nur Beiwerk sein ohne viel Beachtung.

    Kurze Frage: Ist Triple H eigentlich noch für die kreative Kontrolle bei NXT verantwortlich oder hat „der alte Mann und das Meer“ dort auch das sagen?

    Qualitativ würde ich aktuell keinen Verlust bei NXT sehen. Die Womens-Division dort ist deutlich stärker als bei AEW, dagegen hat AEW ganz klar die bessere Tag Team-Division. Für mich sind was die Qualität angeht AEW und NXT deutlich vor RAW & Smackdown egal was die Quoten sagen.

  14. Realtalk sagt:

    @Michhier
    Da hast du Recht.

    NXT ist die klare Nr. 1 im WWE Kosmos und weltweit wrestlerisch ebenfalls ganz ganz weit oben. Vor allem was die Frauen abreißen.

    Stellt euch mal vor: NXT greift AEW oder umgekehrt an und wrestler tauchen bei beiden Shows auf. Pfff was wäre daaa lossss.

    Aber Nein Vince der….. muss NXT in den „Krieg“ ziehen lassen, als wäre NXT ein Bauer.

    Boykott einzige Option für mich.

    NXT tut mir leid. Erinnere mich an ein ladder-match mit Ricochet und paar anderen, junge junge junge. Spätestens seitdem war das Mainroster tot für mich –> nicht seit AEW.

    AEW überrascht mich sehr. Bin sehr gespannt und verfolge das ganze. Bislang bin ich begeistert.

    Man darf nicht vergessen, AEW ist neu, im Rampenlicht und hält sich stark gegen ein fast 2 Jahrzehnte-Monopol.

  15. ThreeCount sagt:

    Natürlich hat die Aufmerksamkeit für NXT was mit aew zu tun… wurde aber schon lange Zeit das NXT die Aufmerksamkeit bekommt, da sieht man was möglich ist bei wwe

  16. Anonymous sagt:

    NXT ist die klare Nummer eins und eben das stört mich. Viele Superstars bei Raw und Smackdown werden unter Wert verkauft. Vince schöpft nicht ihr gesamtes Potenzial aus sondern steckt sie in irgendwelche Fehden und Matches. Wie viele dortigen Superstars waren früher bei NXT große Nummer? Wie viele Superstars würden und werden ins lächerliche gezogen?
    Natürlich verdienen die Superstars bei NXT meinen völligen Respekt. Ihre Leistungen im Ring sind großartig. Sie verdienen das Rampenlicht. Aber die Mainroster-Superstars haben sich dieses Rampenlicht auch verdient.
    Deshalb stört mich diese Fokussierung auf NXT so dermaßen.

  17. Michhier sagt:

    @Realtalk
    Also soll man NXT boykottieren um McMahon zu bestrafen? Der wird sich sagen“die NXT jungs schaffen es doch nicht, hat kein Sinn die besser zu behandeln!“.
    @Anonymous
    Der Fokus auf NXT kann dir ja sauer aufstoßen, aber ich sehe hier das Glück für die NXT Wrestler, deren Talent und harte Arbeit nun belohnt werden.

  18. Anonymous sagt:

    @Michhier
    Und die harte Arbeit der Mainroster-Superstar darf nicht belohnt werden, deren Talent nicht oder ihre harte Arbeit auch nicht. Sie sind über 300 Tage im Jahr unterwegs und viele sehen ihre Familien kaum. Sie leben Tag ein, Tag aus für dieses Geschäft und riskieren ihre körperliche Gesundheit dafür und bevor irgendwelche Kommentare kommen, natürlich riskieren die NXT-Superstars auch ihre Gesundheit. Doch kommt es mir eher so vor, als würden die NXT-Superstars eher gelobt werden während die Superstars von Raw und Smackdown für ihre Arbeit bestraft werden.

  19. Michhier sagt:

    @Anonymous
    Du hast erstmal Recht, natürlich leisten die mainroster Wrestler viel und haben Stress durch das viele Reisen, aber man muss auch mal schauen wie sie eingesetzt werden, nämlich oft weniger intensiv in den matches. Das senkt das Verletzungsrisiko und im Durchschnitt werden die mainroster wretler Wahrscheinlich besser bezahlt. Ich glaube hier kommt einfach die dritte große Konstante beim Erfolg zum Tragen das wäre nämlich Glück. NXT bietet Talent und Arbeitswillen und jetzt haben sie halt das Glück präsent zu sein. Und wenn ein NXT Wrestler den rumble gewinnt, dann ist das alle mal besser wie Reigns, Corbin, oder Daniel Brayn.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/