Bipolarer Kommentator pausiert nach Kritik von Corey Graves: Mauro Ranallo laut Berichten in keiner guten Verfassung – Bobby Fish angeschlagen – Match für die nächste NXT-Ausgabe angekündigt – Quoten der aktuellen Ausgabe von „WWE Backstage“

28.11.19, von Julian "ZackAttack" Bauer

Quelle: Anton from USA, Bobby Fish Flaunts ROH World Tag Team Gold, bearbeitet, CC BY-SA 2.0>

– Die aktuelle NXT-Ausgabe fand erwartungsgemäß ohne Mauro Ranallo statt. Der beliebte Kommentator fehlte offiziell aus gesundheitlichen Gründen, es handelt sich aller Wahrscheinlichkeit nach zum wiederholten Male um eine mentale Geschichte. Mauro löschte Anfang der Woche seinen Twitter-Account nach einigen fragwürdigen Kommentaren von Corey Graves, der auch in den Tagen danach einen auf „Seth Rollins“ machte und im Netz anscheinend ganz bewusst in ein Fettnäpfchen nach dem anderen trat. Später entschuldigte sich der SmackDown-Kommentator im „After The Bell“-Podcast damit, dass er mit seinen Tweets nur die Brandrivalität vor der „Survivor Series“ erhöhen wollte. Graves hatte Ranallo auf Twitter indirekt für seine Arbeit bei „NXT Takeover: War Games III“ kritisiert und sich damit einmal mehr einen Shitstorm eingehandelt. Bevor er sein Twitter-Profil löschte, gab Ranallo an, dass er gerade einige schwere Tage durchmacht, auch aktuell heißt es, dass er in keiner guten Verfassung ist. Ungeachtet dieser Situation kündigte Beth Phoenix während der gestrigen Ausstrahlung an, dass Mauro wohl in der kommenden Woche zurückkehren wird. Mauro Ranallo, der sich selbst den Spitznamen „Bipolar Rock ‚N‘ Roller“ gab, leidet bereits seit vielen Jahren unter Depressionen und geht mit diesen auch offen um. Bei WWE schmiss er bereits im Jahr 2017 einmal die Brocken hin, damals war Mobbing hinter den Kulissen und insbesondere JBL in die Schlagzeilen geraten. Ranallo kehrte kurze Zeit später zurück, um fortan bei NXT zu kommentieren.

– Die gestrige Ausgabe von „WWE Backstage“ auf FS1 wurde von 121.000 Zuschauern gesehen. Dies waren, trotz eines angekündigten Auftritts von Triple H, immerhin 59.000 Zuschauer weniger als in der Vorwoche. CM Punk war in dieser Woche kein Teil der Show. In der Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte man ein Rating von 0,05 Punkten (Vorwoche 0,10 Punkte), was Platz 125 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Dienstag bedeutete (Vorwoche: Platz 104).

– NXT Tag Team Champion Bobby Fish hat sich im Rahmen der aktuellen Show wohl eine kleinere Verletzung zugezogen. Während seiner Titelverteidigung mit Kyle O’Reilly gegen Dominik Dijakovic & Keith Lee wurde er kurz vor einer Werbepause von Lee aus dem Ring geworfen. Als man wieder aus der Unterbrechung zurückkam, war Fish verschwunden und Roderick Strong workte das Match auf Anweisung von General Manager William Regal in Straßenkleidung unter Freebird Rules weiter. Ein medizinischer Grund wurde angegeben und tatsächlich soll sich Fish bei der Aktion vor der Pause verletzt haben. Laut dem PWInsider gab es während der Werbung die Befürchtung, dass Fish bei dem Move ausgeknockt wurde. Er soll allerdings nach der Show normal durch den Backstagebereich gelaufen und gut ausgesehen haben, von daher war dies möglicherweise eine reine Vorsichtsmaßnahme. Eventuell wird man in den kommenden Tagen im NXT Injury Report mehr über den Status von Fish erfahren.

– Für die kommende Woche kündigte man unterdessen ein Match zwischen Damien Priest und Killian Dain an. Gleichzeitig gab man bekannt, dass sich Priest bei „NXT Takeover: War Games 2019“ einige Rippenfrakturen zugezogen und das Elimination Match bei der Survivor Series somit verletzt geworkt hat. Ob dies der Realität entspricht oder nur eine Storyline ist, steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht fest.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

10 Antworten zu “Bipolarer Kommentator pausiert nach Kritik von Corey Graves: Mauro Ranallo laut Berichten in keiner guten Verfassung – Bobby Fish angeschlagen – Match für die nächste NXT-Ausgabe angekündigt – Quoten der aktuellen Ausgabe von „WWE Backstage“”

  1. Johannes sagt:

    Graves ist einfach nur ein Arsch von vorne bis hinten.

  2. Haehnchen sagt:

    @Johannes das Gefühl werd ich auch nicht los… und obendrein auch noch ein schlechter Kommentator.

  3. Jericho* sagt:

    Ich weiss nicht wie ich sagen soll also frei von der Leber weg.

    Dieser Trottel hat es echt raus. Nicht die eier in der Hose sich erst von seiner Frau zu trennen dann was neues zu starten… sehr fragwürdig sich dann aber noch auf jemanden zu stürzen der nachweislich labil ist. Diesen bewusst mit Aussagen zu verletzen und dann Sry sagen!

    Ich hoffe der tritt ab jetzt jeden Tag in hundekacke bis ans Lebensende:D.

    Dazu fällt mir nix mehr ein!

  4. Uli sagt:

    Cory Graves ist der mit Abstand beste Kommentator, aber das geht gar nicht.

  5. Great Muta sagt:

    Triple H ist auch kein zugpferd mehr.

  6. DDP81 sagt:

    Unabhängig davon, was natürlich nicht geht….. spielt Graves ja eine Rolle als Kommentator. Da eckt er bewusst an.

  7. Frikadieb sagt:

    Corey Graves…. der unsympatischste Moderator seit ich Wrestling gucke. Der ist mMn noch beschissener als Michael Cole. Seit die beiden bei Smackdown sitzen, kann ich mir nur noch die deutsche Ausgabe geben. Selbst die beiden deutschen quatschköpfe sind 1000x besser als die beiden Amis.
    Tja Corey kommt wohl immer noch nicht damit klar, dass er seine Wrestlingkarriere so früh beenden musste und kompensiert das dann mit Arschlochverhalten.
    Ich mag diesen Typen nicht. Der soll sich verpissen. WWE sollte lieber schauen, dass sie für SD ein Kommentator Urgestein verpflichten oder so eine gute Lösung wie für MNR finden, denn Maddin und Joseph sind, wenn man die späten 80er, bzw. frühen 90er bis Attitude Era betrachtet, das beste an neuen Kommentatoren was ich seitdem gehört habe.
    Aber das ist wie mit den Ringansagern…man findet anscheinend keinen gleichwertigen Ersatz für Howard Finkel, der es schaffte, dass die Ringansage einem Gänsehaut verschaffte und eine kleine Attraktion für sich war und das Match nochmal extra pushte…
    Ich wünsche mir zu Weihnachten einen neuen Gorilla Monsoon, Vince Mcmahon und Bobby Heenan am Kommentar und einen neuen Howard Finkel im Ring als Ansager… 🙂

  8. part-timer sagt:

    bin auch kein großer corey fan,
    aber wenn der kollege ranallo so kleine spitzen nicht verträgt dann gehört er auf eine couch und nicht hinter ein kommentatorenpult im us tv.

  9. Commander sagt:

    Durch wieviel Werbung muss man sich denn inzwischen durchklicken um die Kommentare lesen zu können!?!

    Finde sehr gut, dass Ranallo so offen damit umgeht und umgehen kann. Im Jahre 2019/2020 sollte man offen über psychische Leiden reden können.

  10. Kelly Alpha sagt:

    @part-timer

    Du weißt schon, was eine bipolare Störung ist?
    Sicherlich kann Ranallo Spitzen abhaben. Aber ihn in einer labilen Phase anmachen, dass ist unkollegial und absolut arsc*****. Zumal er das ja, siehe Bericht, nicht nur einmal gemacht hat, sondern immer weiter drauf gehauen hat. Großer Unterschied.

    Und für Ranallo hoffe ich, dass er die Hilfe sucht, die er jetzt braucht.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/