Vorschau auf „AEW Dynamite #8“: Fünf Matches und eine große Ankündigung von Chris Jericho bestätigt – Kenny Omega verteidigt die AAA Mega Championship nächste Woche bei „AEW Dark“ – Erste Schätzungen zur „AEW Full Gear“ PPV-Buyrate – Update zu den Win-Loss-Records und Rankings

20.11.19, von Jens "JME" Meyer

– AEW ist in der kommenden Nacht mit „AEW Dynamite“ im Farmers Coliseum in Indianapolis, Indiana zu Gast. Neben einer großen Ankündigung von AEW World Champion Chris Jericho sind für die Show mittlerweile fünf Matches angekündigt: Jon Moxley vs. Darby Allin, Fenix vs. Nick Jackson, Britt Baker vs. Hikaru Shida, Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen) vs. Proud-N-Powerful (Ortiz & Santana) sowie eine Dynamite Dozen Battle Royal. Bei besagter Battle Royal werden 12 Wrestler gegeneinander antreten, die letzten beiden im Ring werden dann in der nächsten Woche in einem Singles Match aufeinandertreffen. Der Gewinner wird mit einem Diamantenring belohnt, wobei es noch unklar ist, was es damit genau auf sich hat.

Darüber hinaus wird man natürlich auch wieder Matches für die „AEW Dark“-Episode der kommenden Woche aufzeichnen. So wird Kenny Omega die AAA Mega Championship gegen Jack Evans verteidigen und Big Swole trifft auf die Portugiesin Shanna.

All Elite Wrestling Dynamite #8
Ort: Indiana Farmers Coliseum in Indianapolis, Indiana, USA
Datum: 20. November 2019

Singles Match
Darby Allin vs. Jon Moxley

Singles Match
Nick Jackson vs. Rey Fenix

Singles Match
Britt Baker vs. Hikaru Shida

Tag Team Match
Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen) vs. Proud-N-Powerful (Ortiz & Santana)

Dynamite Dozen Battle Royal

Dark Match
AAA Mega Championship
Singles Match
Kenny Omega vs. Jack Evans

Dark Match
Singles Match
Big Swole vs. Shanna

– Es gibt erste Schätzungen zur Buyrate des „Full Gear“-PPVs. Demnach wurde die Show wohl in etwa 100.000-Mal verkauft, was in derselben Größenordnung wie „All Out“ läge. Tony Khan soll glücklich mit den Zahlen sein. Die endgültige Buyrate wird am Ende wohl etwas höher liegen, sodass man die 101.000 Buys von „All Out“ vielleicht schlagen wird. „Double Or Nothing“, der erste PPV der Company, hatte 113.000 Buys erzielt. Die Buyrates der ersten drei Pay-per-views von AEW sind damit höher als jede Buyrate in der Geschichte von ECW und TNA.

– Auf Twitter wurde Nick Jackson in der vergangenen Woche von einem Fan gefragt, wie die Promotion auf Sicht mit den Win-Loss-Records verfahren und damit mögliche Booking-Probleme vermeiden möchte, welche durch die Records entstehen könnten. Der AEW Executive Vice President antwortete, dass man die Statistiken zurücksetzen werde. Geplant soll sein, immer im Januar eine neue „Saison“ zu beginnen und den Record des jeweiligen Jahres heranzuziehen. Die Gesamtrecords bleiben bestehen, aber zur Vergabe von Titelmatches wird dann das aktuelle Jahr genutzt.

Quellen: AEW Twitter, Wrestling Observer

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

3 Antworten zu “Vorschau auf „AEW Dynamite #8“: Fünf Matches und eine große Ankündigung von Chris Jericho bestätigt – Kenny Omega verteidigt die AAA Mega Championship nächste Woche bei „AEW Dark“ – Erste Schätzungen zur „AEW Full Gear“ PPV-Buyrate – Update zu den Win-Loss-Records und Rankings”

  1. Schotti sagt:

    „ Geplant soll sein, immer im Januar eine neue „Saison“ zu beginnen und den Record des jeweiligen Jahres heranzuziehen. Die Gesamtrecords bleiben bestehen, aber zur Vergabe von Titelmatches wird dann das aktuelle Jahr genutzt.“

    Finde ich persönlich ganz gut, da man so glaubhaft jedes Jahr neue Wrestler nach oben pushen kann, die bis dahin fast jedes Match verloren haben.

  2. Haehnchen sagt:

    Bin gespannt wie sich die Buyrates für den nächsten PPV schlagne, ich fand Full Gear im direkten Vergleich zu All Out eindeutig schwächer, und ehrlich gesagt boten einige Weeklymatches bis dahin sogar bessere Action als es über den gesamten PPV der fall war.

    Alles immer noch klar besser als der WWE-kram, aber von Hype oder was ganz besonderem ist man auch weit weg.

  3. Vince Mc Donalds sagt:

    Ich persönlich brauche kein hype, solange das Wrestling und das Storytelling stimmt ,ist es für mich zumindest ausreichend.
    Mich überzeugt das Produkt auch so und als WRESTLING FAN freut es mich einfach ,endlich wieder eine Alternative gibt zum langweiligen WWE Disney seifenoper Mist.

    Klar ist nicht alles Gold was glänzt aber immer noch sehr gutes Niveau und hin und wieder sind wirklich sehr gute matches dabei ,bis jetzt zumindest.
    Aus meiner Sicht steigert man sich auch von Woche zu Woche und das gibt mir auf jeden Fall die Hoffnung das da etwas langfristiges entsteht und sich auch halten kann .
    Ich für meinen Teil kann nur sagen das es mir super viel Spaß macht wieder Wrestling Fan zu sein und freue mich jede Woche auf dynamite.
    Finde es klasse das man die Fans nicht überhäuft mit unzähligen Shows, so bleibt der spannungs Bogen erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/