AEW bleibt trotz starkem NXT-Overrun deutlich in Front: Ratings von „AEW Dynamite“ und „WWE NXT“ vom 13.11.2019

15.11.19, von Max "Mantis" Seichert

AEW Dynamite #7 Rating vom 13.11.2019

– Die Erstausstrahlung von „AEW Dynamite“ am 13. November 2019 wurde von durchschnittlich 957.000 Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur vergangenen Woche (822.000 Zuschauer) gewann man somit 135.000 Zuschauer hinzu.

Die Erstausstrahlung auf TNT landete auf Platz 52 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 57). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,43 Punkten (Vorwoche: 0,35 Punkte) auf Platz 5 am Mittwoch (Vorwoche: 8. Platz).

Das Durchschnittsalter betrug in dieser Woche 42,0 Jahre (Vorwoche: 45,5 Jahre). Damit war das AEW-Publikum weiterhin jünger, als das Publikum von NXT mit 52,2 Jahren (Vorwoche 49,4 Jahre).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT.
* AEW Dynamite eröffnete mit 1.080.000 Zuschauern für das Kenny Omega Segment, Jon Moxley vs. Michael Nakazawa und die Jon Moxley Promo. Dies war der Höhepunkt der Show.
* Dark Order vs. Jurassic Express und das Post-Match-Angle inkl. Luchasaurus-Comeback verloren 105.000 Zuschauer (975.000 Zuschauer).
* Shawn Spears vs. Peter Avalon vs. Darby Allin verlor 114.000 Zuschauer (Mit 861.000 Zuschauern der Tiefpunkt der Show).
* Der Squash von Nyla Rose, das Allie Interview und der Beginn der Chris Jericho Promo gewannen 55.000 Zuschauer (916.000 Zuschauer).
* Das Chris Jericho/MJF/Cody/Wardlow Segment gewann 101.000 Zuschauer (1.013.000 Zuschauer).
* Adam Page vs. PAC verlor 77.000 Zuschauer. (940.000)
* Der Young Bucks/Pride ’n‘ Powerful Brawl und der SCU-Entrance verloren 41.000 Zuschauer (899.000 Zuschauer).
* SCU vs. Chris Jericho & Sammy Guevara gewann 64.000 Zuschauer. Die Show endete mit 968.000 Zuschauern.

Diskutiert HIER in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese News! KLICK!

WWE NXT #506 Rating vom 13.11.2019

– Die Live-Ausgabe von NXT auf dem USA Network am 13. November 2019 sahen durchschnittlich 750.000 Zuschauer. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (813.000) verlor man somit 63.000 Zuschauer.

Die Show landete auf Platz 63 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 58). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,25 Punkten (Vorwoche: 0,30 Punkte) auf dem 22. Platz (Vorwoche: Platz 12).

Das Durchschnittsalter betrug in dieser Woche 52,2 Jahre (Vorwoche 49,4 Jahre) und war somit deutlich höher als für AEW (42 Jahre).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente.
* NXT startete mit 738.000 Zuschauern für Lio Rush vs. Angel Garza.
* Das Ende von Lio Rush vs. Angel Garza und Xia Li vs. Aliyah gewannen 36.000 Zuschauer (774.000 Zuschauer).
* Das Angle mit Finn Bálor, Matt Riddle, Undisputed Era, Tommaso Ciampa, Keith Lee verlor 19.000 Zuschauer (755.000 Zuschauer).
* Keith Lee vs. Roderick Strong verlor 46.000 Zuschauer (709.000 Zuschauer).
* Das Ende von Keith Lee vs. Roderick Strong und die Szenen nach dem Match gewannen 57.000 Zuschauer (766.000 Zuschauer).
* Isaiah Scott vs. Bronson Reed verlor 43.000 Zuschauer. (723.000 Zuschauer)
* Der Brawl zwischen Pete Dunne, Killian Dain und Damian Priest verlor 51.000 Zuschauer (Dies war mit 672.000 Zuschauern der Tiefpunkt der Show.)
* Io Shirai vs. Mia Yim gewann 75.000 Zuschauer (747.000 Zuschauer).
* Der Overrun (die letzten Minuten der Show, nach dem Ende von AEW Dynamite) ließ die Zuschauerzahl noch einmal um 215.000 auf 962.000 Zuschauer steigen. Dies war die höchste Zuschauerzahl der Show. Der Overrun machte diese Woche zum zweiten Mal einen wirklichen Unterschied aus, so hätte die Zuschauerzahl von NXT ohne den Overrun nur 735.500 statt 750.000 betragen. Hier wurde zudem deutlich, dass viele AEW-Fans für die letzen Minuten bei NXT einschalteten, da der Altersschnitt im Overrun um gleich 2 Jahre sank.

Nachfolgend ein Vergleich der NXT-Ratings mit AEW in den einzelnen Zielgruppen (in Klammern die Werte aus der Vorwoche):

AEW auf TNTNXT
Personen 12-17:
0,24 (0,16)
Personen 12-17:
0,11 (0,11)
Personen 18-49:
0,43 (0,35)
Personen 18-49:
0,25 (0,30)
Frauen 18-49:
0,31 (0,23)
Frauen 18-49:
0,18 (0,21)
Männer 18-49:
0,55 (0,46)
Männer 18-49:
0,32 (0,38)
Personen 18-34:
0,34 (0,23)
Personen 18-34:
0,16 (0,18)
Frauen 12-34:
0,21 (0,11)
Frauen 12-34:
0,10 (0,13)
Männer 12-34:
0,36 (0,27)
Männer 12-34:
0,17 (0,16)
Personen 25-54:
0,45 (0,38)
Personen 25-54:
0,29 (0,34)
Personen 35-49:
0,52 (0,47)
Personen 35-49:
0,34 (0,42)
Personen 50+:
0,29 (0,28)
Personen 50+:
0,35 (0,34)

Diskutiert HIER in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese News! KLICK!





Sag was zu diesem Thema!

44 Antworten zu “AEW bleibt trotz starkem NXT-Overrun deutlich in Front: Ratings von „AEW Dynamite“ und „WWE NXT“ vom 13.11.2019”

  1. Charls sagt:

    Scheiß auf die Rankings. Ich fand NXt wieder richtig geil.

  2. pri88 sagt:

    warum auch immer noch so ein großer Unterschied zwischen aew nxt zu RAW und smackdown ist..die beiden letzten genannten sind eine wutz Veranstaltung zu dem was aew und nxt bieten

  3. pri88 sagt:

    Traurig das RAW und Smackdown weiterhin so viel Zuschauer mehr anlocken mit ihren scheiß Ausgaben Woche für Woche

  4. DerCross78 sagt:

    Freue mich für AEW! War auch wieder ne coole Show die Spaß gemacht hat!
    Als treuer NXT Fan muss ich gestehen, dass mir das leider grad alles zu „verwässert“ wirkt!

  5. AEW VS WWE sagt:

    yes yes yes AEW Rockt

  6. wrestlingfan83 sagt:

    Ist nicht schwierig zu verstehen, weil PG. Mit Kinder- und Familienunterhaltung zieht natürlich mehr Zuschauer an.

  7. DreadXX sagt:

    Man darf halt auch nie vergessen, dass NXT auch noch von vielen zusätzlich auf dem Network geschaut wird… Aber toll, dass beide Shows erfolgreich sind, denn beide sind super!

  8. JME sagt:

    @wrestlingfan83

    Das ist definitiv nicht der Grund, da das Publikum von RAW und Smackdown im Durchschnitt weit in den 50ern ist und deutlich älter ist als bei AEW.

    Vielmehr muss man einfach verstehen, dass WWE seit Jahrzehnten der Marktführer in den USA ist, der lange überhaupt keine nennenswerte Konkurrenz im nationalen TV hatte. Das ist nicht viel anders als in anderen Branchen: Du kannst das geilste Smartphone oder Tablet der Welt auf den Markt bringen, du wirst nicht gleich so viele Smartphones oder Tablets verkaufen wie Apple, selbst wenn die seit Jahren Müll produzieren würden. So funktioniert das eben nicht. Wenn du als Marktführer einen komfortablen Vorsprung hast, wird es Jahre dauern bis du den einbüßt, es sei denn du verkackst es total.

  9. Ende sagt:

    Ist doch egal, wer vorne ist und wer nicht. Jede Woche der gleiche Käse, „Aew in Front, Aew in Front, bleibt in Front“ .

    Als würde es sich nur um die Ratings drehen.

  10. Moinsen sagt:

    Ich finde das total schade das NXT so schlecht dargestellt wird. Es ist eines der besten shows und das nicht nur seit dem AEW am Start ist. Das Problem was ich darin sehe ist das die eingefleischten WWE fans und den USA nichts mit NXT anfangen können die meisten kannten nicht mal Namen aus dem Roster bis, ciampa und Gargano im hauptroster auftraten. Und die die gegen WWE sind einfach alles schlecht machen was die kompany zu bieten hat egal wie hoch die Qualität ist. Und Raw und smackdown mit NXT zu vergleichen ist so als wenn man Rosenkohl mit Papaya vergleicht! Ich habe einfach nur Panik dass Vince sich bald durch die rating zählen zu viel in NXT einmischt und das Werk seines Schwiegersohns komplett in die scheiße fährt. Und man darf auch nicht vergessen das es ein paar NXT Stars gibt die nicht in den Hauptrostern wollen (Ciampa z. B.) Das zeigt auch noch viel mehr was NXT so einzigartig macht. Auch die Aktion mit Bayley im Hauptrostern hätte so eine Aktion nichts nennen Wertes aber bei NXT fand ich es einfach genau passend.

  11. The Judge sagt:

    Interessant wird es ja wenn man sich die Klickzahlen auf You Toube anschaut. Der dieswöchige Höchstwert von AEW wären 87.392 Views für das Moxley Segment. Wohingegen NXT mit ihrem Bayley Abschluss Segment 818.367 Views generierte. Was sagt uns das jetzt? Richtig nichts. Man muss immer das Gesamtprodukt sehen, einzeln herausgegriffen Werte haben da keine wirkliche Aussagekraft. Beim Mondaynightwar waren die Ratings noch von Bedeutung,weil es keine Alternativen zum TV gab. In den heutigen Zeiten wirken diese Vergleiche nur noch obsolet und ohne Aussagekraft.

  12. ChrisB sagt:

    @The Judge
    Die Rating haben sehr wohl eine sehr hohe Aussagekraft, und zwar für die TV-Sender.
    Was interessiert es FOX oder TNT wie die Klickzahlen bei YouTube sind? Genau: überhaupt nicht. Die Rating Zahlen (und auch die einschaltenden Altersgruppen) sind enorm wichtig um Werbeblöcke zu verkaufen. Die TV Sender leben von den Einschaltquoten, und ein Werbeblock verkauft sich besser wenn 2 Mio einschalten, als wenn nur 0,5 Mio einschalten. Genauso macht es keinen Sinn für einen Sender, eine Sendung auf einem Prime-Time Slot zu belassen, wenn da nur 200k Zuschauer einschalten, wenn man da auch eine Kochshow zeigen könnte bei der vielleicht 3 Mio einschalten.
    Daher sind auch für die Promotions selbst die Ratings wichtig, da man so langfristig relevant und interessant für die TV Sender bleibt.
    Was glaubst du denn warum Sport-Übertragungsrechte (egal ob NFL, NBA oder BuLi) für Milliarden an die Sender verkauft werden? Weil dies eben Zuschauer für die Sender generiert. Nichts ist für den TV Sender so wertvoll wie ein Zuschauer, und je mehr Zuschauer dir eine Sendung bringt, umso wertvoller ist auch die Sendung.

  13. JME sagt:

    @The Judge

    AEW hat die Videos erst in der letzten Nacht veröffentlicht, die von NXT sind schon 1,5 Tage online. 😉 Davon abgesehen dass die beiden Kanäle ja doch eine andere Reichweite haben.

    Wie kommt man auf sowas? Diese Aussage ist einfach nur unwahr, dazu reicht ein Blick auf die Bilanzen. Die Ratings sind heute wichtiger als jemals zuvor. Zu keinem Zeitpunkt in der Geschichte des Wrestlings war man so abhängig von guten Ratings, wie in der heutigen Zeit. Die Haupteinnahmequelle der WWE sind nämlich die TV-Gelder. Im Vergleich zu diesen Summen ist das WWE Network, Merchandise und Ticketverkäufe vollkommen unwichtig. Zu Zeiten des Monday Night Wars war es anderhersum. Die Ratings waren nur eine nette Spielerei, weil man aus den TV-Deals kaum Geld gemacht hat. Durch Social Medias macht WWE bspw. keinen Gewinn. Trotz der vielen Youtube-Klicks bleibt kaum Geld hängen, den Bereich könnte man komplett einstellen und es würde der Company finanziell nicht Schaden, wenn man den Aspekt der Werbung für das Produkt mal außen vor lässt. Es spielt auch keine Rolle ob einige das illegal schauen oder dergleichen, diese Leute sind den TV-Sendern komplett egal.

  14. rOdbLaInE sagt:

    Auch wenn ich NXT nicht immer verfolge, finde ich es schade, dass sie wieder rückläufig sind. Für AEW freu ich mich natürlich, da es mir endlich wieder Spaß an Wrestling zurückgebracht hat. Idealerweise wachsen beide Brands in Zukunft immer schön kontinuierlich, denn von der Qualität haben es beide verdient gute Ratings zu erhalten. Am Besten wäre es natürlich, wenn sie nicht gleichzeitig laufen würden, aber Vince halt …

  15. Gando sagt:

    Schön, dass man sich nach dem Abwärtstrend wieder steigern konnte. Mir macht AEW zur Zeit einfach Spaß.
    Ich wünsche uns weiterhin so viel Spaß mit dem Produkt Wrestling. Auf das es nie langweilig wird 😅

  16. The Phantom sagt:

    Die letzte SMACKDOWN SHOW hatte einen Anstieg von 2,59 Millionen auf 2,62 Milionen. Trotz leichtem Anstieg dürfte FOX auch mit 2,62 Millionen in den USA nicht zufrieden sein. Bin gespannt wie das noch weiter geht mit FOX und WWE

  17. Michhier sagt:

    @JME

    Du hast natürlich recht mit der einstellzeit bei YouTube und auch der Rest deines Kommentars ist verständlich, logisch und richtig, aber weil ich grade Bock drauf hab selektier ich mir nen Stück raus und deute es um, nur um stunck zu machen…
    „AEW hat die Videos erst in der letzten Nacht veröffentlicht, die von NXT sind schon 1,5 Tage online. 😉 Davon abgesehen dass die beiden Kanäle ja doch eine andere Reichweite haben.“
    Augenmerk auf deinen zweiten Satz! Ich behaupte jetzt: Natürlich hatte WWE mehr Reichweiten, weil sich niemanfür AEW interessiert…
    So, ich schaue mir jetzt noch mal die best off beider Shows an 😁 zankt ihr euch weiter

  18. JME sagt:

    @Michhier

    Und was willst du mit so einer Behauptung bezwecken? 😀

    1. Der WWE-Kanal hat nicht wegen NXT so viele Abonnenten.
    2. Die Promotion AEW gibt es 11 Monate, den Youtube Kanal von WWE alleine gibt es schon 11 Jahre.

  19. Michhier sagt:

    @JME

    Ich wollte nur rum stänkern und evtl mal ein paar dazu bringen darüber nachzudenken ob es nicht geiler ist AEW,WWE(NXT) und auch mal NWA Powerr zu genießen. Ich hörte es soll sogar ligen geben die regelmäßiger Regelmäßigkeit Leuchtstoffröhren zerdepern.

    Weniger bashing, mehr gemeinsam genießen und da hast du zwei Sätze geliefert, die man aus dem Kontext gerissen und ohne Hintergrund, supermanipulativ nutzen konnte.

  20. Sockenmaul sagt:

    @Michhier

    Wie JMD schon sagt, es liegen weit über 10 Jahre Unterschied beim Erstellungsdatum beider Kanäle. Meine Persönliche Meinung ist, wenn WWE in diesem „Kampf“ nur NXT verbessert, ist AEW bald die Macht. Denn mit mehr Erfolg, wird sich auch dort noch mehr zum positiven fügen und mit mehr Macht und Geld ist weitaus noch mehr möglich als in ihrem ersten Jahr.

    Ich lese mir jedesmal die Reports durch und im Endeffekt schaue ich nurnoch AEW. Einfach weil WWE seit Jahren dieselben Gesichter bietet und mir die Action im Ring die bspw. die Bucks und die Lucha Bros. alleine schon abbrennen einfach mehr Hype auslöst als die WWE Matches. Selbst wenn man dort jetzt einen AJ Styles vs. Finn Balor bringen würde, wäre dieses Match nicht ansatzweise so gut wie die früheren Matches in Japan.

    Und als letzte Anmerkung wollte ich noch sagen, wie gut ich das Luchasaurus Comeback fand und vor allem die Publikumsreaktionen. Jurassic Express ist momentan einfach mein Lieblingsteam, einfach weil’s Spaß macht denen zu zu schauen, von Entrance bis zum Ende hin.

  21. Michhier sagt:

    @Sockenmaul
    Ich denke nicht das dass Einstellungsdatum so entscheidend ist, sondern ehr das WWE in der Zeit mit Abstand die relevante Adresse für wrestling war. Alle anderen waren ja ehr Nischenprodukte und, man möge mir verzeihen, wrestling ist eh schon ein Nischenprodukt. Ich glaube und hoffe das AEW sich halten können wird und uns solche Highlights wie luchasaurus, M.J.F. und auch Andere zeigen wird. Mir fällt nur auf und das auch bei mir selber, das es einfacher ist schlechtes zu finden und drüber zu lästern, an Stelle sich über die Guten Sachen zu freuen, ich meine wann hatte man zu letzt die Möglichkeit so viel, so gutes wrestling zu sehen und ja, ich meine nicht nur AEW,NWA und NJPW, nein auch WWE kann gutes wrestling und vor allem gute Shows. Muss jedem alles gefallen? Nein. Muss man an der Intelligenz anderer deswegen zweifeln weil sie nicht mögen was man selber liebt? Ich glaube nicht. Darum öfter weniger meckern und sich angegriffen fühlen. Genießen ist Die Zeit. Wer weiß wie lang

  22. Mir macht AEW im Moment richtig Spaß. Tolle Matches und allein die Chris Jericho Segmente sind pures Gold. Nach 30 Jahren die ich jetzt WWE Fan war tut es mal richtig gut. Zuletzt hat es mich bei WWE geärgert, dass Top Talente für unglaubliche Nonsens COMEDY Segmente genutzt werden. Bestes Bsp. Cody selbst. Guck wie er bei AEW auftritt und was die WWE aus ihm gemacht hat. Cody, Jericho, Hangman, omega, moxley, SCU, Mjf uva unterhalten mich gerade extrem gut. Da kann eine Ausgabe RAW bei weitem nicht mithalten.

  23. Patrick Heidenreich Ernsthaft? Ich hatte so viele Hoffnungen in AEW, aber Dynamite kann ich mir echt kaum noch anschauen. Die Segmente mit Jericho sind ja noch OK, aber dann wirds echt dünnn. Und auch quallitativ echt grausam die Show

  24. Christian Menzer Geschmäcker sind verschieden und das ist gut so. Um so wichtiger, dass es neben der WWE ernsthafte Konkurrenz gibt. Ich respektiere deine Meinung und es ist ok.

  25. Patrick Heidenreich Genau das ist es ja was mich ärgert, denn das ist ehrlich gesagt keine richtige Konkurenz und die hätte ich mir echt gewünscht. 😞

  26. Christian Menzer na ja, das ist nur deine eigene subjektive Wahrnehmung.

  27. ein starker blinder wwe troll was alles andere nicht sieht alles gut schau mal weiter wwe^^

  28. Ali Sükrü Dalancikar Nich wirklich…. Alleine Full Gear. 2 Matches konnte man sehen, der Rest war Schrott. Cody vs. Jericho war in Ordnung, Omega vs. moxley war echt nicht schlecht und der Rest war unterirdisch. Vorallem eins: Man sieht bei den Matches immer sehr schön wer mal länger bei WWE unter Vertrag stand und deren Trainingscenter genossen hat.

  29. Christian Menzer na ja. Das als Schrott zu bezeichnen ist schon echt hart. Und tatsächlich scheinst du sehr auf WWE eingeschworen zu sein. Denkst du ernsthaft, dass nur die die mal in der WWE trainiert haben können was?

  30. Madlen Rea sagt:

    Christian Menzer Und weil du es Schrott fandest, ist das nun so? Egal wo man hinschaut bekommt AEW herausragende Kritiken. Lustig finde ich, dass du scheinbar glaubst, die bei WWE ausgebildeten Wrestler sind besser. Das ist nämlich lachhaft und wirklich niemand der sich damit auskennt, würde dir darin zustimmen. Selbst bei WWE sind die meisten der Besten nur so gut, weil sie eben lange vor ihrer WWE-Zeit anderswo ausgebildet wurden. Wenn Pac vs Page, Riho vs Sakura und Bucks & P&P unterirdisch waren, dann ist RAW und Smackdown jede Woche dann wohl für dich der letzte Backyard-Mist? Und was genau war dann Crown Jewel und Hell in a Cell für dich? Absolutes Amateurlevel?

  31. Young Buck sagt:

    Madlen Rea made my day 🙌🙏

  32. Pete Berg sagt:

    Ich finde einfach die Wrestler bei AEW haben einfach großen Spass und sind mir Herzblut dabei. Nicht alle sind vllt so talentiert wie die Kollegen von der WWE aber das gleichen sie durch Einsatz aus

  33. Für mich persönlich ist die AEW nichts.
    Ich bin halt kein Hardcore Match Fan.
    Aber du erkennst bei der WWE wer durch die Indies getingelt ist.
    Nimm A.J., Finn und Seth die technisch einiges drauf haben, haben dass nicht im Performance Center gelernt.

  34. Michhier sagt:

    Zu behaupten ein komplettes roster solchen Ausmaßes wie WWE es hat wäre untalentiert, oder technisch im Ring unfähig, ist doch arg fragwürdig. Genauso wenig sind alle bei AEW unfähige und uncharismatische Typen. Auch ist es wichtig mal zu reflektieren was man selber sehen will in einer wrestling Show. Viele ligen versuchen sich mit einem bestimmten styl von den anderen abzugrenzen und legen dieses dann den Angestellten nah. Das Performance Center wird dafür von WWE genutzt, die AEW lässt ihren Angestellten noch Freiraum. Das kann zu guten matches führen, oder zu einer sinnlosen Aneinanderreihung von moves. Die Zeit wird zeigen ob es so bleibt, oder sich ändert. All das führt aber dazu das für fast jeden was bei verschiedenen Shows zu finden ist und das ist erfreulich.

  35. Patrick Heidenreich Ganz im Ernst: Das was da bei AEW rum tingelt, davon sehen die Meisten nichtmal nach Wrestling aus. Dann im Match, wenn man sieht das die nen Move vom 3. Seil machen wollen, die sich erstmal viel zu lange sortieren, ich mir in der Zeit ne Pizza bestelle und dann wird der Move ausgeführt. Man sieht bei nem PAC, Moxley und so weiter sofort das die mal bei WWE waren, da die Matches deutlich flüssiger sind. Was mir bei AEW aufgefallen ist, das eben deutlich mehr auch riskantere Moves gemacht werden, wo man schon denkt „Hey das muss weh tun“. Aber im allgemeinen muss man eben auch mal sagen das man eben sieht warum viele davon nicht bei WWE waren und wenn dann maximal Midcard. Ganz schlimm ist deren Frauenabteilung. Ich gucke mir bei WWE echt gerne die Mädels an(also nicht wie vor 20 Jahren wo das nur Titten und Haare ziehen war :P). Man sieht das die Mädels in WWE auch wollen und das die auf nem guten Stand sind was zu zeigen. AEW ist in dem Punkt echt ein derber Rückschritt. Als nächstes dieses „Match an Match geklatsche“. Da hab ich mich immer über WWE beschwert…. Jetzt ist man ja schon froh wie das bei WWE läuf, da man bei AEW das ja noch viel schlimmer sieht. Egal wo man hinguckt und was man sich ansieht, aber AEW ist quallitativ deutlich weiter unten. Und ich hab mir bis jetzt wirklich jede Dynamite Sendung und auch Full Gear rein gezogen, aber so langsam wirds echt anstrengend. Es hat nur einen Vorteil: Seit ich AEW gucke, beschwere ich mich viel weniger über WWE. Ich hatte ja eher auf ne neue WCW gehofft, aber das hab ich nach 6 mal Dynamite und einem PPV schon wieder begraben. Um auf das Level zu kommen müssten die sich schon echt in jedem Bereich strecken

  36. Madlen Rea Also ich fand ja eigentlichCorwn Juwel schon ziemlich kagge(bis auf das letzte Match, das hatte was). Am schlimmsten war das wie sich Natalia und Ewans dort prostituiert haben. Da hab ich echt Respekt vor den Mädels verloren. Hell in the Cell war Mittelmässig, allerdings jammer ich da auch nicht wegen dem letzten Match, denn ich gucke WWE durchaus schon ein paar Jahrzehnte. ABER: Beides war noch besser als Full Gear. Full Gear war wirklich nur Moxley vs. Omega gut, obwohl die beiden es da bei ein oder zwei Sachen bissl übertrieben haben. Aber was solls, Spass muss ja sein 😛 Was mich wunderte das die Stimmung in der Halle echt so scheisse war. Kann aber an dem File gelegen haben was ich hatte, da gabs hier und da Ton-Probleme. Keine Ahnung ob das auch im Original Deutschen Ton so war.

  37. Madlen Rea sagt:

    Thahaha. WWE Fanboy. Möchte wetten du hast Full Gear nicht einmal gesehen, denn ich habe noch von keinem gelesen, dass die Show auch nur annähernd so schlecht war, wie Crown Jewel. Da gab es nicht ein einziges herausragendes Match. Dave Meltzer hat bis auf Janela vs Spears jedem Match über 4 Sterne gegeben. Da musst dann einer wie du kommen um zu behaupten es sei nicht gut.

  38. Madlen Rea sagt:

    Du weißt dass Pac und Moxley nicht bei WWE ausgebildet wurden sondern vorher schon Jahre in den Ring gestiegen sind? Du weißt dass WWE dem halben AEW Roster in der Vergangenheit Angebote gemacht hat? The Elite hat man mit sehr viel Geld und grossen Pushs gelockt. Hätte Omega gewollt, hätte er dieses Jahr vermutlich im Mania Hauptkampf gestanden. Du kannst ja gerne im Freundeskreis vorgeben der Wrestling Experte zu sein, hier halten dich aufgrund solcher Aussagen aber nur alle für einen WWE Fanboy. Achja: Das beste Wrestling gab es übrigens noch nie bei WWE. Wer sowas auch nur halbwegs behauptet, hat doch noch nie was von New Japan gesehen.

  39. Christian Menzer die die da bei AEW „rumtingeln“ haben jeder tw mehr Wrestling im Blut als der halbe WWE lockerroom.
    Und wer ernsthaft behauptet full gear wäre schlechter als crown jewel oder hiac der versteht leider nicht viel vom Wrestling. Und mal im Ernst man guckt sich Wrestling nicht im deutschen Ton an. Tz

    Was meinst du wo ein AJ styles und ein Omega das wrestlen gelernt hat?
    Die WWE schränkt ihre Wrestler sehr ein was ihr Movement angeht. Hochkarätige Wrestler sind alles Indystars oder NJPW Stars. Shinsuke, Styles, Zayn usw alles großartige Wrestler die von der WWE an der Leine gehalten werden. Aber klar wer nur WWE schaut weiß von dem Potenzial nichts.

  40. A.Donis sagt:

    @ Patrick Heidenreich

    Hat hier jemand echt behauptet Crown Jewel war besser als Full Gear? 😮😯😯

    😁😁😁😁😁

    Ich rufe schon mal das Auto mit den viereckigen Rädern. Der Typ muss eingeliefert werden oder er braucht dringend eine Brille.

  41. Das die AEW in Front bei den Zuschauerzahlen ist und auch noch eine Weile bleibt ist klar, immerhin ist die Gangart etwas härter als bei der WWE.
    Aber die Matches ansich bei der AEW sind nichts neues, die gab es auch schon zur Attitude-Ära der WWE, nur das sie jetzt etwas moderner ausfallen, liegen doch mehr als 10 Jahre dazwischen.
    Obwohl das Rooster der AEW relativ Groß ist, kommen doch nur wenige zum Einsatz, man sieht immer die selben Wrestler im Ring.
    Wenn das so weitergeht wird auch diese Promotion in 1 bis 2 Jahren langweilig und das Interesse lässt nach.

  42. Sockenmaul sagt:

    @Bernd Hennings

    Genau das wollen die „Fans“ ja.. das Wrestling der Attitude Era zurück. Und genau diese Action die es damals gab, bietet AEW bzw. die Indys. Ich persönlich gebe mir mittlerweile lieber AEW/Impact/ROH/NJPW bevor ich mir WWE RAW/SmackDown/PPV’s reinziehe. GZSZ ist teils interessanterer Bullshit als was die WWE da bring.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/