Ratings von „AEW Dynamite“ und „WWE NXT“ vom 06.11.2019: AEW bleibt vorn, aber NXT kommt dank Invasion-Storyline und starkem Overrun näher

08.11.19, von Jens "JME" Meyer

AEW Dynamite #6 Rating vom 06.11.2019

– Die Erstausstrahlung von „AEW Dynamite“ am 06. November 2019 wurde von durchschnittlich 822.000 Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur vergangenen Woche (759.000 Zuschauer) gewann man somit 63.000 Zuschauer hinzu.

Die Erstausstrahlung auf TNT landete auf Platz 57 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 61). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,35 Punkten (Vorwoche: 0,33 Punkte) auf Platz 8 am Mittwoch (Vorwoche: 6. Platz).

Das Durchschnittsalter betrug in dieser Woche 45,5 Jahre (Vorwoche: 45,7 Jahre). Damit war das AEW-Publikum weiterhin jünger, als das Publikum von NXT mit 49,4 Jahren (Vorwoche 54,1 Jahre).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT.

* AEW Dynamite eröffnete mit 976.000 Zuschauern für PAC vs. Trent Dies war der Höhepunkt der Show.
* Die Promo von Cody verlor 17.000 Zuschauer (959.000 Zuschauer).
* Private Party vs. Dark Order verlor 150.000 Zuschauer (809.000 Zuschauer).
* Das Ende von Private Party vs. Dark Order und das Chris Jericho Video gewannen 18.000 Zuschauer (827.000 Zuschauer).
* Riho & Shanna vs. Emi Sakura & Jamie Hayter verlor 29.000 Zuschauer (798.000 Zuschauer).
* Das Brandi Rhodes Video und Shawn Spears vs. Brandon Cutler verloren 99.000 Zuschauer. (Mit 699.000 Zuschauern der Tiefpunkt der Show)
* Das Jon Moxley/Kenny Omega Video und der Beginn von Chris Jericho & Sammy Guevara vs. Kenny Omega & Adam Page gewannen 40.000 Zuschauer (739.000 Zuschauer).
* Das Ende von Chris Jericho & Sammy Guevara vs. Kenny Omega & Adam Page und der Post-Match Brawl gewannen 29.000 Zuschauer. Die Show endete mit 768.000 Zuschauern.

Nachfolgend ein Vergleich der AEW-Ratings mit NXT in den einzelnen Zielgruppen (in Klammern die Werte aus der Vorwoche):

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 12-17:
0,16 (0,12)
Personen 12-17:
0,11 (0,09)
Personen 18-49:
0,35 (0,33)
Personen 18-49:
0,30 (0,18)
Frauen 18-49:
0,23 (0,19)
Frauen 18-49:
0,21 (0,13)
Männer 18-49:
0,46 (0,48)
Männer 18-49:
0,38 (0,23)
Personen 18-34:
0,23 (0,19)
Personen 18-34:
0,18 (0,15)
Frauen 12-34:
0,11 (0,07)
Frauen 12-34:
0,13 (0,10)
Männer 12-34:
0,27 (0,24)
Männer 12-34:
0,16 (0,14)
Personen 25-54:
0,38 (0,38)
Personen 25-54:
0,34 (0,22)
Personen 35-49:
0,47 (0,47)
Personen 35-49:
0,42 (0,21)
Personen 50+:
0,28 (0,25)
Personen 50+:
0,34 (0,29)

Diskutiert HIER in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese News! KLICK!

WWE NXT #505 Rating vom 06.11.2019

– Die Live-Ausgabe von NXT auf dem USA Network am 06. November 2019 sahen durchschnittlich 813.000 Zuschauer. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (580.000) gewann man somit 233.000 Zuschauer hinzu. Die aktuelle Storyline um die NXT-Invasion bei RAW und Smackdown zahlte sich in dieser Woche also deutlich aus.

Die Show landete auf Platz 58 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 67). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,30 Punkten (Vorwoche: 0,18 Punkte) auf dem 12. Platz (Vorwoche: Platz 32).

Das Durchschnittsalter betrug in dieser Woche 49,4 Jahre (Vorwoche 52 Jahre) und war somit höher als für AEW (45,5 Jahre).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente.
* NXT startete mit 819.000 Zuschauern für Pete Dunne vs. Damien Priest.
* Das Ende von Pete Dunne vs. Damien Priest und die Attacke von Killian Dain im Anschluss verloren 19.000 Zuschauer (800.000 Zuschauer).
* Taynara vs. Santana Garrett gewann 13.000 Zuschauer (813.000 Zuschauer).
* Shayna Baszler vs. Dakota Kai gewann 6.000 Zuschauer (819.000 Zuschauer).
* Der Brawl der Frauen nach Shayna Baszler vs. Dakota Kai und das Segment mit Tommaso Ciampa, Keith Lee & Matt Riddle verlor 26.000 Zuschauer (793.000 Zuschauer).
* Tony Nese vs. Angel Garza verlor 24.000 Zuschauer. (Dies war mit 769.000 Zuschauern der Tiefpunkt der Show.)
* Isaiah Scott vs. Dominik Dijakovic gewann 15.000 Zuschauer (784.000 Zuschauer).
* Keith Lee, Matt Riddle & Tommaso Ciampa vs. AJ Styles, Luke Gallows & Karl Anderson gewann 23.000 Zuschauer (807.000 Zuschauer).
* Der Overrun (die letzten Minuten der Show, nach dem Ende von AEW Dynamite) ließ die Zuschauerzahl noch einmal um 190.000 auf 997.000 Zuschauer steigen. Dies war die höchste Zuschauerzahl der Show. Der Overrun machte diese Woche erstmals einen wirklichen Unterschied aus, so hätte die Zuschauerzahl von NXT ohne den Overrun nur 802.000 statt 813.000 betragen.

Nachfolgend ein Vergleich der NXT-Ratings mit AEW in den einzelnen Zielgruppen (in Klammern die Werte aus der Vorwoche):

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 12-17:
0,16 (0,12)
Personen 12-17:
0,11 (0,09)
Personen 18-49:
0,35 (0,33)
Personen 18-49:
0,30 (0,18)
Frauen 18-49:
0,23 (0,19)
Frauen 18-49:
0,21 (0,13)
Männer 18-49:
0,46 (0,48)
Männer 18-49:
0,38 (0,23)
Personen 18-34:
0,23 (0,19)
Personen 18-34:
0,18 (0,15)
Frauen 12-34:
0,11 (0,07)
Frauen 12-34:
0,13 (0,10)
Männer 12-34:
0,27 (0,24)
Männer 12-34:
0,16 (0,14)
Personen 25-54:
0,38 (0,38)
Personen 25-54:
0,34 (0,22)
Personen 35-49:
0,47 (0,47)
Personen 35-49:
0,42 (0,21)
Personen 50+:
0,28 (0,25)
Personen 50+:
0,34 (0,29)

Diskutiert HIER in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese News! KLICK!





Sag was zu diesem Thema!

20 Antworten zu “Ratings von „AEW Dynamite“ und „WWE NXT“ vom 06.11.2019: AEW bleibt vorn, aber NXT kommt dank Invasion-Storyline und starkem Overrun näher”

  1. Das wollen die WWE Bosse auch erreichen… das das Mainroster mit NXT die Zahlen wieder hochgehen. NXT hat auch alleine super Zahlen

  2. Wales sagt:

    Impact Niveau also

  3. Abwarten erstma… NXT Ratings steigen zwar jetzt wieder, jedoch wie der Artikel es schon sagt, wegen der Survivor Series. Mal schauen wie es danach aussieht. Es ist ein Kopf an Kopf Rennen und genau das belebt das Geschäft.

  4. Mit den Ratings die NXT aber ohne Main Roster Stars hat, liegen sie aber meist weit hinter AEW.

  5. BigSexy sagt:

    Gibt es einen Grund dafür, dass AEW mit knapp 1 Mio startete und dann so stark verlor, während NXT konstant 0,8 Mio hatte?

  6. Joe Sanchez sagt:

    Spannend, natürlich brachte die Storyline etwas, auch Styles der zu den Technikern zu zählen ist. Bemerkenswert ist finde ich das zwischen Anfang und Tiefswert bei NXT nur 50000 lagen. Vor den Overrun lag man fast auf Anfangsniveau. Bei AEW ist die Spanne zwischen Anfang und Ende erheblich über 200000 weniger, beim Minimum sogar 270000. Das sollte man mal beobachten. Vielleicht lag es am Programm, aber das würde für Treue und Interesse an NXT sprechen.

    Die Folge war echt ein Punkt für NXT. Best for Business würde ich sagen.

  7. Beast sagt:

    Auffällig finde ich die enorme Schwankung bei AEW von über 250.000 (eine Viertelmillion!) Zuschauer über die Dauer der Show, während NXT recht konstant um die 800.000 Zuschauer hält über die Laufzeit von Dynamite und im Overrun dann nochmal ordentlich zulegt.

    Zeigt mMn, dass viele AEW-Zuschauer mit der dortigen Midcard nicht so viel anfangen können, die Verluste kamen ja vor allem bei Party vs. Order sowie Spears vs. Cutler.
    PAC hingegen kam gut an, genauso die Segmente und Matches um Cody und Jericho (und später Moxley, Omega und Co.). AEW muss hier zusehen, sich nicht zu sehr von den großen Namen abhängig zu machen.

  8. JME sagt:

    @BigSexy

    NXT begann mit 1,179 Mio. Zuschauern.

    NXT auf USA:
    18.09.2019: 1,179 Mio.
    25.09.2019: 1,006 Mio.
    02.10.2019: 0,891 Mio.
    07.10.2019: 0,790 Mio.
    16.10.2019: 0,711 Mio.
    23.10.2019: 0,698 Mio.
    30.10.2019: 0,580 Mio.
    06.11.2019: 0,813 Mio.

    AEW auf TNT
    02.10.2019: 1,409 Mio.
    07.10.2019: 1,140 Mio.
    16.10.2019: 1,014 Mio.
    23.10.2019: 0,963 Mio.
    30.10.2019: 0,759 Mio.
    06.11.2019: 0,822 Mio.

  9. BigSexy sagt:

    @JME
    Sorry da ist ein Missverständnis. Es ging um die Schwankung bei dieser einen Show.

  10. The Sidewinder sagt:

    Sowohl bei AEW und noch viel mehr bei WWE/NXT überrascht mich immer wieder der hohe Altersdurchschnitt. Als wenn vor allem Zuschauer der Attitude Ära beim Wrestling hängen geblieben sind und kaum neue Fans hinzukommen. Ist Wrestling bei den 12-30 jährigen total out oder was ist das Problem?

  11. JME sagt:

    @The Sidewinder

    Und da ist der Durchschnitt bei NXT und vor allem AEW noch wesentlich jünger als bei RAW und Smackdown, wo das Durchschnittsalter deutlich über 50 liegt. 😀 Die Hauptzielgruppe liegt bei 18-49, liegst du da drin, ist an sich erstmal alles super.

  12. Kai Bretsch es waren aber nur 3 von raw da. Es waren auch nicht die super Stars. Deswegen sollte man die Zahlen schon ernst nehmen

  13. DDP81 sagt:

    AJ Styles ist keiner von RAW’s Superstars?
    Auch wenn er aktuell im Midcard versauert… wer ist denn sonst dort ? Man könnte vllt Brock nennen, auch wenn ich mich persönlich schwer tue ..aber er ist nunmal Brock.und Becky… Aber sonst ?

  14. Rikibu sagt:

    Das Problem der Invasion ist doch, dass sie zum tausendsten mal durch ist und für den Sieger-Brand quasi nix zu gewinnen gibt. Und wer NXT guggt, guggt das nicht, um die Fressen von RAW und SD sehen zu müssen… den mainstream jetzt auch noch ins rebellische nxt reinzudrücken und nxt faktisch gleich zu formen ist doch quasi das dritte bein, das keiner brauch…

  15. Wwe man siehe es ein ihr seid die Nummer drei in der Wrestling Welt wenn überhaupt… Ego Schweine…. Geldgeil… Und Fans jucken euch null… Aew macht alles richtig

  16. Nelson sagt:

    Insgesamt ist das bei einem so großen TV-Markt trotzdem sehr schwach. Die beiden Shows kommen in Summe auf keine Raw/Smackdownquoten.
    Es ist eben eine sehr kleine Blase in der das Wrestling lebt.

  17. Atze sagt:

    @JME

    Dass du ein AEW Fanboy bist, ist bekannt, aber die Zielgruppe ist in der heutigen Medienwelt nur Makulatur und es ist eben nicht ‚alles super‘, wenn man dort ‚drin liegt‘. NXT kommt AEW immer näher, auch schon vor der Invasion Storyline.

  18. Wrestlingfan94 sagt:

    @Atze

    „Die Zielgruppe ist in der heutigen Medienwelt nur Makulatur.“

    Wie man sich mit einem Satz lächerlich machen kann. 😁 Die Zahlen der Zielgruppe sind in der Medienwelt ALLES! Der Wert der Ads wird nach den Zahlen in der Hauptzielgruppe bewertet.

    Immer wieder lustig was die WWE Fanboys sich und anderen einreden wollen.

  19. JME sagt:

    @Atze

    Hmja. Ein Ratschlag: Manchmal sollte man lieber nichts schreiben, bevor man grossen Unsinn schreibt. In diesem Sinne wünsche ich dir „objektiven Beobachter“ einen schönen Sonntag.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/