Fedor vs. Rampage für Bellators Debüt in Japan angekündigt – UFC-Veteran Ronny Markes und Raufeon Stots unterschreiben bei Bellator MMA – Fliegengewichts-Titelkampf in Hawaii

07.11.19, von Jens "JME" Meyer

– Bellator MMA wird am 29. Dezember 2019 sein erstes Event in Japan veranstalten. Dabei wird die zweitgrößte MMA-Promotion der Welt erneut mit der japanischen Spitzenliga Rizin FF zusammenarbeiten, welche am 31. Dezember 2019 ebenfalls ein Event veranstaltet. Der Hauptkampf für das Bellator-Event wurde bereits verkündet. So wird die Schwergewichts-Legende Fedor Emelianenko (38-6) an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren und auf Quinton „Rampage“ Jackson (38-13) treffen. Die beiden Pride-Legende waren bei Pride FC nie aufeinandergetroffen und können diesen Kampf nun nachholen. Jackson konnte in seinem letzten Kampf Wanderlei Silva besiegen, Emelianenko unterlag zuletzt Ryan Bader im Finale von Bellators Schwergewichts Grand Prix. Ebenfalls für die Karte verkündet wurde drei Bellator vs. Rizin-Superkämpfe. Welche Kämpfer aber genau an diesen Kämpfen teilnehmen werden, ist noch nicht bekannt.

– Bellator MMA hat eine Verstärkung für die Halbschwergewichtsklasse gefunden. So wird der UFC- und PFL-Veteran Ronny Markes (19-7) zukünftig bei Bellator kämpfen. Der Brasilianer konnte seinen letzten Kampf bei PFL gegen Sigi Pesaleli gewinnen.

– Bellator MMA konnte sich mit Raufeon Stots (12-1) einen der besten Bantamgewichts Free Agents sichern. Der 30-jährige Texaner unterschrieb einen langfristigen Vertrag bei Bellator MMA. Seine einzige Niederlage kam im Jahr 2017 bei Ring of Combat. Seitdem konnte er einen Kampf bei Victory FC und drei Kämpfe bei LFA für sich entscheiden. Trotz seines neues Bellator-Vertrags wird er am 16. November bei Cage Fury Fighting Championship gegen den ungeschlagenen Alexander Keshtov (9-0) antreten.

– Bellator MMA kehrt am 21. Dezember nach Hawaii zurück und wird dabei erneut der einheimische Ilima-Lei MacFarlane (10-0) einen wichtigen Kampf geben. Die Kämpferin aus Hawaii wird ihren Bellator MMA Women’s Flyweight Championship im Hauptkampf des Event gegen die britische Herausforderin Kate Jackson (11-3-1) verteidigen. MacFarlane konnte den Titel im Herbst 2017 gegen Emily Ducote gewinnen und anschließend erfolgreich gegen Alejandra Lara, Valerie Letourneau und Veta Arteaga verteidigen. Jackson ist eine ehemalige Teilnehmerin von The Ultimate Fighter und konnte bei Bellator drei von vier Kämpfen gewinnen. Ebenfalls für das Event verkündet wurde der erste Viertelfinal-Kampf des Bellator MMA Federgewichts Grand Prix zwischen AJ McKee (15-0) und Derek Campos (20-9), sowie ein möglicher #1 Herausforderer-Kampf im Fliegengewicht der Damen zwischen Juliana Velasquez (9-0) und Bruna Ellen (5-2).

Quelle: MMAFighting.com, MMAJunkie.com

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

Alle Shows der UFC und von Bellator laufen in Deutschland exklusiv auf DAZN. Wenn ihr den Streamingdienst ordern und dazu auch uns etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgende Grafik durchführen.





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/