Kategorie | WWE Raw Ratings

WWE Monday Night RAW #1380 Rating in den USA vom 04.11.2019 (Update: inkl. Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente) – WWE RAW #1378 und #1379 Einschaltquoten in Deutschland vom 23.10. und 30.10.2019

06.11.19, von Jens "JME" Meyer

USA: „WWE Monday Night RAW #1380 Einschaltquoten vom 04.11.2019

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 04. November 2019 erzielte ein Rating von 1,54 Punkten, bei einer Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,136 Millionen. Es handelt sich um die sechstniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von „Monday Night RAW“. Lediglich die Ausgaben am 24. Dezember 2018, 31. Dezember 2018, 10. Juni 2019 (gegen die NBA Finals), 09. September (erstes NFL-Spiel der neuen Saison am Montag) und am 28. Oktober 2019 sahen noch weniger Zuschauer.

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man 0,01 Ratingpunkte (Vorwoche: 1,53 Ratingpunkte) und ca. 3.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,133 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 29. Oktober 2018 verlor man bei den Zuschauern ca. 14%.

„Monday Night RAW“ landete nur auf Platz 12 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 13). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,76 Punkten, was Platz 4 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 5 mit 0,72 Ratingpunkten). Man lief in dieser Woche wieder gegen die NFL, das Spiel wurde von 13,979 Millionen Zuschauern gesehen (Vorwoche: 9,975 Mio. Zuschauer).

Die Stundenwerte betrugen 2,351 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,326 Millionen Zuschauer) – 2,207 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,146 Millionen Zuschauer) – und 1,849 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,928 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
04. November 2019: 1,54 Ratingpunkte – 2,136 Millionen Zuschauer (NFL: 13,979 Mio. Zuschauer)
05. November 2018 – 1,70 Ratingpunkte – 2,441 Millionen Zuschauer (NFL: 11,787 Millionen Zuschauer)
06. November 2017 – 1,95 Ratingpunkte – 2,841 Millionen Zuschauer (NFL: 11,083 Millionen Zuschauer)
07. November 2016 – 1,95 Ratingpunkte – 2,767 Millionen Zuschauer (NFL: 11,210 Millionen Zuschauer)
02. November 2015 – 2,32 Ratingpunkte – 3,248 Millionen Zuschauer (NFL: 12,404 Millionen Zuschauer)
03. November 2014 – 2,84 Ratingpunkte – 4,040 Millionen Zuschauer (NFL: 12,361 Millionen Zuschauer)
04. November 2013 – 2,75 Ratingpunkte – 3,887 Millionen Zuschauer (NFL: 16,100 Millionen Zuschauer)
05. November 2012 – 2,78 Ratingpunkte – 4,066 Millionen Zuschauer (NFL: 10,721 Millionen Zuschauer)
07. November 2011 – 2,90 Ratingpunkte – 4,015 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

*Update*

Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Brock Lesnar und Paul Heyman sahen 2,458 Mio. Zuschauer.
* Charlotte Flair & Natalya vs. Asuka & Kairi Sane verlor 122.000 Zuschauer.
* Das Angle mit Brock Lesnar und Rey Mysterio gewann 14.000 Zuschauer.
* Cedric Alexander vs. Buddy Murphy und Smackdown-Highlights verloren 91.000 Zuschauer.
* Das Segment mit Triple H und Seth Rollins sowie der RAW vs. NXT Brawl gewannen 269.000 Zuschauer. Mit 2,528 Mio. Zuschauern war dies der Höhepunkt der Show.
* Andrade & Zelina Vega vs. Sin Cara & Carolina verlor 409.000 Zuschauer.
* Das Segment mit Rusev, Lashley und Lana verlor 9.000 Zuschauer.
* Rusev vs. Drew McIntyre und die anschließende Attacke von Lashley verloren 38.000 Zuschauer.
* Das Segment mit Becky Lynch und Shayna Baszler sowie der Beginn von The O.C. vs. Humberto Carrillo & The Street Profits verloren 94.000 Zuschauer.
* Das Ende von The O.C. vs. Humberto Carrillo & The Street Profits verlor 234.000 Zuschauer. Mit 1,744 Mio. Zuschauern war dies der Tiefpunkt der Show.
* Der Viking Raiders Squash gewann 91.000 Zuschauer.
* Seth Rollins vs. Adam Cole gewann 20.000 Zuschauer. Das letzte Segment der Show erreichte durchschnittlich 1,855 Mio. Zuschauer.

Deutschland: „WWE RAW #1378“ Einschaltquoten vom 23.10.2019

Am 23. Oktober schalteten 240.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1378 auf ProSieben Maxx ein. Nachfolgend zum Vergleich die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
23. Oktober 2019: 240.000 Zuschauer
24. Oktober 2018: 200.000 Zuschauer
25. Oktober 2017: 180.000 Zuschauer

Deutschland: „WWE RAW #1379“ Einschaltquoten vom 30.10.2019

Am 30. Oktober schalteten 229.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe #1379 auf ProSieben Maxx ein. Dies waren 11.000 Zuschauer weniger als in der Woche zuvor.

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Ratings! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

2 Antworten zu “WWE Monday Night RAW #1380 Rating in den USA vom 04.11.2019 (Update: inkl. Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente) – WWE RAW #1378 und #1379 Einschaltquoten in Deutschland vom 23.10. und 30.10.2019”

  1. Tobi sagt:

    Wow hätte nicht mit so eher konstant guten Zahlen in Deutschland gerechnet.

  2. Schotti sagt:

    Werden bei den Einschaltquoten in Deutschland eigentlich auch die Abrufe aus der Mediathek von ProSieben Maxx berücksichtigt, die 7 Tage nach der Ausstrahlung getätigt werden?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/