Einschaltquoten von „AEW Dynamite“ in Deutschland, Kanada und dem UK – Wiederholung auf TNT mit beachtlicher Zuschauerzahl – Wie wertvoll ist „AEW Dynamite“ für die Sender im Vergleich zu WWE und UFC?

04.11.19, von Jens "JME" Meyer

– Die dritte Ausgabe von „AEW Dynamite“ sahen am 15. Oktober aus TSN2 in Kanada ca. 108.000 Zuschauer, was einen deutlichen Rückgang im Vergleich zur Vorwoche (153.000 Zuschauer) darstellte. Allerdings lief man gegen ein Eishockeyspiel der Toronto Maple Leafs, was sich stark auf die Ratings auswirkte. Die vierte Episode, am 22. Oktober, schalteten dann nämlich wieder 150.700 Zuschauer ein. Damit konnte man sogar Smackdown vom 18. Oktober (125.800 Zuschauer) schlagen und nah an RAW vom 21. Oktober (169.800 Zuschauer) heranrücken. Die durchschnittliche Zuschauerzahl der ersten vier Ausgaben von „AEW Dynamite“ in Kanada auf TSN2 beläuft sich auf 130.175 Zuschauer. Im selben Zeitraum sahen durchschnittlich 227.733 Zuschauer RAW und 163.550 Zuschauer Smackdown.

– Die erste Ausstrahlung von AEW Dynamite auf TNT Serie, am 25. Oktober 2019, sahen immerhin 30.000 Zuschauer. In Anbetracht der Tatsache, dass der Sender nur in 7,3 Millionen TV-Haushalten zu empfangen ist, durchaus ein beachtliches Ergebnis. Zum Vergleich: ProSieben Maxx, der Heimatsender von WWE, ist in 32,72 Mio. von insgesamt 38,49 Millionen TV-Haushalten in Deutschland zu empfangen.

– Die Betrachtung der Zuschauerzahlen im Vereinigten Königreich ist aufgrund der Ausstrahlungen auf zwei verschiedenen Sendern und in sehr unterschiedlichen Timeslots etwas komplizierter. Nachfolgend die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Ausgabe #1
* Die Erstausstrahlung der ersten Folge am 04. Oktober um 23:20 Uhr auf ITV4 sahen insgesamt 81.000 Zuschauer.
* Die erste Wiederholung am Sonntagmorgen (06.10.2019) ab 8:20 Uhr Ortszeit auf iTV4 wurde von 36.000 Zuschauern gesehen.
* Die einstündige Zusammenfassung am späten Montagabend (07.10.2019) auf iTV sahen 279.000 Zuschauer.
* Zum Vergleich: Impact Wrestling am 04.10. sahen 57.000 Zuschauer und RAW am 07.10. sahen 48.000 Zuschauer.

Ausgabe #2
* Die Erstausstrahlung der zweiten Folge am 11. Oktober um 23:20 Uhr auf ITV4 sahen 96.000 Zuschauer. Davon schauten 31.000 Zuschauer live zu, weitere 8.000 schauten via VOD und 57.000 via DVR. Eine Einschaltquote von 2,1% sorgte dafür, dass diese Ausstrahlung auf Platz 14 der meistgeschauten Shows auf ITV4 in dieser Woche landete.
* Die erste Wiederholung am Sonntagmorgen (13.10.2019) ab 8:20 Uhr Ortszeit auf iTV4 wurde von 24.000 Zuschauern gesehen.
* Die einstündige Zusammenfassung am späten Montagabend (14.10.2019) auf iTV sahen 232.000 Zuschauer.
* Zum Vergleich: Impact Wrestling am 11.10. sahen 77.000 Zuschauer, RAW am 14.10. sahen 38.000 Zuschauer und Smackdown am 11.10. sahen 71.000 Zuschauer.

Ausgabe #3
* Die Erstausstrahlung am Freitagabend auf ITV4 wurde ab der dritten Woche auf 22 Uhr Ortszeit vorgezogen. Dies stellt ein deutliches Upgrade zum bisherigen Timslot um 23:20 Uhr dar. Dafür wurde die Ausstrahlung am Sonntagmorgen auf ITV4 gestrichen.
* Die Erstausstrahlung der dritten Folge am 18. Oktober ab 22:00 Uhr auf ITV4 sahen 143.000 Zuschauer. Davon schauten 45.000 Zuschauer live zu, weitere 26.000 schauten via VOD und 72.000 via DVR.
* Zum Vergleich: RAW am 21.10. sahen 30.000 Zuschauer und Smackdown am 18.10. sahen 23.000 Zuschauer.

Ausgabe #4
* Die Erstausstrahlung der dritten Folge am 25. Oktober ab 22:00 Uhr auf ITV4 sahen 127.000 Zuschauer live. Dies war fast das Dreifache der Live-Zuschauerzahl in der Vorwoche.
* Die einstündige Zusammenfassung am späten Montagabend (20.10.2019) auf ITV sahen 211.000 Zuschauer.
* Zum Vergleich: RAW am 28.10. sahen 31.000 Zuschauer und Smackdown am 25.10. sahen 34.000 Zuschauer.

– Die Wiederholung der vierten „AEW Dynamite“-Ausgabe am 25. Oktober 2019 auf TNT sahen 255.000 Zuschauer. Diese Ausstrahlung lief zeitgleich mit „Friday Night Smackdown“ auf Fox Sports 1. Erwähnenswert ist, dass der Brawl zwischen Cody und Co. und The Inner Circle satte 72.000 Zuschauer hinzugewann (insgesamt 291.000 Zuschauer), die zusätzlichen 5 Minuten nach dem Main Event, die bei der Erstausstrahlung nicht zu sehen waren, gewannen auch immerhin 32.000 Zuschauer hinzu (insgesamt 287.000 Zuschauer).

– Interessant ist auch, dass „AEW Dynamite“ bisher in New York deutlich bessere Ratings in der Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielt als WWE mit „Monday Night RAW“. AEW’s stärkster Markt ist bisher übrigens Charlotte, dort erzielten die ersten drei Ausgaben Ratings von 2.0, 2.4 und 1.5 Punkten.

– Aktuell ist man weiterhin sehr zufrieden mit den Ratings, die „AEW Dynamite“ auf TNT einfährt. Insbesondere die guten Zahlen in der Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) könnten für die Company auf Sicht zu einem noch deutlich lukrativeren TV-Deal führen. Im Monat Oktober schnitt „AEW Dynamite“ im Vergleich der Kosten zu den bereinigten Ratings in der Hauptzielgruppe nämlich im Grunde am besten ab. Bereinigte Ratings insofern, als das wirklich nur die Anzahl der Haushalte einberechnet werden, in denen der jeweilige Sender zu empfangen ist. Nachfolgend eine Übersicht zu den bereinigten Ratings in der Hauptzielgruppe 18-49 und den Kosten für die TV-Sender.
* UFC – 0,47 Ratingpunkte – 7,14 Millionen US-Dollar für eine dreistündige Show.
* WWE RAW – 1,01 Ratingpunkte – 5,10 Mio. US-Dollar für eine dreistündige Show.
* WWE Smackdown – 0,77 Ratingpunkte (ohne die Ausstrahlung auf FS1) – 3,94 Mio. US-Dollar für eine zweistündige Show.
* WWE NXT – 0,28 Ratingpunkte – 0,577 Mio. US-Dollar für eine zweistündige Show.
* AEW Dynamite – 0,62 Ratingpunkte – 0,5 Mio. US-Dollar + Anteile aus den Werbeeinnahmen für eine zweistündige Show.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

 





Sag was zu diesem Thema!

9 Antworten zu “Einschaltquoten von „AEW Dynamite“ in Deutschland, Kanada und dem UK – Wiederholung auf TNT mit beachtlicher Zuschauerzahl – Wie wertvoll ist „AEW Dynamite“ für die Sender im Vergleich zu WWE und UFC?”

  1. Michhier sagt:

    @JME
    Weist du evtl warum UFC so teuer ist?

  2. JME sagt:

    @Michhier

    Bezieht sich eben auf die TV-Gelder. UFC bekommt viel Geld von ESPN, für nicht einmal eine Show pro Woche. Was die Gesamtsumme angeht, so zahlt FOX mehr Geld an WWE für Smackdown, aber es sind eben deutlich mehr Shows pro Jahr.

  3. Michhier sagt:

    Also quasi 7,14 Millionen für ein Jahr und dann 3 Stunden UFC pro woche und dann 4,517 Millionen für 4 Stunden wrestling in der Woche wenn man Smackdown und mit auf einem Sender zusammen rechnet?

  4. Na liest sich doch ganz gut

  5. Ich schaue schon seit Wochen keine WWE mehr. Immer und immer wieder die gleichen Kämpfe. Die AEW hat mir ein wenig den Spaß am Wrestling zurück gebracht. Ich finde die Kämpfe teilweise Spektakulär und Chris Jericho macht wie immer riesig Spaß zu schauen. Der WWE wird diese Konkurrenz gut tun, da bin ich mir sicher, und uns Wrestlingfans sowieso. Aktuell muss ich mich als Fan nicht für ein Lager entscheiden,sondern kann einfach nur genießen. 👍👍👍👍

  6. Sven Richter Dann genieße es trotzdem sollte man 2 oder 3 Jahre warten. Wer weiß wie sich AEW bis dahin entwickelt.

  7. Chris Mehmood nicht das das so ein Ende nimmt wie Lucha Underground 🙁

  8. TheFranchise sagt:

    30.000 Zuschauer, meine Güte, das ist ja nix. Aber „in über 7,3 Millionen Haushalten empfangbar“ ist TNT Serie wohl theoretisch – wer es nicht als Pay-TV abonniert, kriegt davon ja gar nichts mit, wenn er nicht eh schon Wrestling Fan ist. Relevant und interessant wäre also eher die Quote bei den Leuten, die eh schon TNT Serie empfangen. Das dürfte nämlich nur ein Bruchteil davon sein. Ich selbst habe jetzt auch nur wegen AEW das Series & Mobiles Paket bei Unitymedia dazugebucht.

    Schön wäre es ja, wenn TNT Serie die Show an einen Free TV Sender weiterverkaufen könnte. Zum Beispiel am Donnerstag drauf zu später Stunde. Dann könnten sie noch ein bißchen Geld reinholen und gleichzeitig würde AEW bekannter werden. Was wiederum zu neuen Abos führen könnte.

    Aber wir sind hier in Deutschland ja sowas von stocksteif und uninteressiert, dass das wohl auch nichts ändern würde. Egal, nicht drüber aufregen, wenigstens kann ich jetzt regelmäßig Dynamite sehen und habe meinen Spaß damit.

  9. Wie kann ich AEW in Deutschland gucken??

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/