Warum Brock Lesnar bei „WWE Crown Jewel“ deutlich gewann und wie es mit Cain Velasquez und Tyson Fury weiter geht – Aktuell keine Pläne für einen weiteren Frauen-PPV – Nur ein kurzer Run für Carolina/Catalina? – Aktuelle Top 6 auf dem WWE Network

02.11.19, von Julian "ZackAttack" Bauer

Quelle: Megan Elice Meadows, Stephanie McMahon April 2014, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Brock Lesnar verteidigte seine WWE Championship am Donnerstag bei „WWE Crown Jewel“ überraschend locker in gerade einmal 2 Minuten und 2 Sekunden via Submission gegen Cain Velasquez, den Mann, der ihn vor einigen Jahren noch im Octagon besiegen und die UFC Heavyweight Championship abnehmen konnte. Wie der Wrestling Observer dazu berichtet, war von Beginn an geplant, das Match kurz zu halten, nur so kurz war dann am Ende doch überraschend. Hintergrund ist die Knieverletzung, welche Velasquez seit einiger Zeit zu schaffen macht und die er eigentlich via Operation noch behandeln wollte, bevor er einen Vertrag mit einer Wrestlingcompany unterschreibt. Nun, wir wissen mittlerweile das es anders kam. Er verhandelte zwar auch mit NJPW und AEW, entschied sich auch aufgrund des Programms mit Lesnar am Ende aber für WWE und workte sein erstes Match für den Marktführer nun mit besagter Knieverletzung. Aktuell ist er an der Seite von Rey Mysterio auch noch für ein Tag Team Match in Mexiko am 30. November gebookt, ob er dieses aber überhaupt worken wird, steht derzeit in den Sternen. Wahrscheinlicher ist es, dass er sich jetzt der notwendigen Operation unterzieht und sich damit auf WWE Kosten regeneriert, Zeit genug sollte er haben, unterschrieb er doch einen äußerst lukrativen 3-Jahresvertrag.

– Bevor Velasquez ins Spiel kam, wurde innerhalb der Promotion übrigens mal kurzfristig über die Paarung Brock Lesnar vs. Tyson Fury nachgedacht. Nachdem man den früheren MMA-Fighter aber gewinnen konnte, gingen die Pläne für Fury vs. Lesnar nie über lose Gedankenspiele hinaus. Dies muss aber nicht bedeuten, dass wir diese Paarung nicht doch noch eines Tages sehen werden. Fury deutete schon an, dass er durchaus Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit mit WWE hat und seine Boxkarriere möglicherweise schon bald an den Nagel hängen will.

– Im letzten Jahr sorgte WWE mit dem „Evolution“-PPV für ein Novum. Zum ersten Mal in der Geschichte der Promotion gab es einen reinen Frauen-PPV. Wie Stephanie McMahon nun aber bekannt gab, wird es in diesem Jahr wohl keine Wiederholung der Show geben. Zwar habe man darüber nachgedacht und es werde wohl auch irgendwann wieder ein reiner Frauen-PPV stattfinden, aber nicht mehr in diesem Jahr. Ferner gab die Tochter von Chairman Vince McMahon dazu an, dass der Fokus zuletzt eindeutig auf dem ersten Frauenmatch in der Geschichte Saudi Arabiens lag.

– Aktuell sieht es so aus, als würde Carolina (bzw. Catalina) nun doch nicht Full-Time ins Main Roster aufsteigen. Die neue Dame an der Seite von Sin Cara hatte am vergangenen Montag bei RAW bekanntlich ihren ersten Auftritt vor TV-Kameras, konnte die Niederlage des Maskenmannes aber auch nicht verhindern. Glaubt man aktuellen Gerüchten gibt es derzeit vermehrt Pläne, laut denen man mehr „Austauschbare“ Leute bzw. Jobber in die Shows bringen will, die teilweise nur einzelne Matches bzw. Angles worken, diese verlieren und dann wieder aus den Shows verschwinden. Dies soll ein neues Konzept sein, welches man sich für RAW ausgedacht hat. Carolina könnte durchaus in diese Kategorie fallen.

– Zum Abschluss noch die aktuelle Top 6 der meistgeschauten Shows auf dem WWE Network im Zeitraum zwischen dem 22. Oktober und dem 29. Oktober 2019:
1. Table for 3 mit JBL, Ron Simmons und Teddy Long
2. NXT Ausgabe vom 23.10.2019
3. WWE Hell in a Cell 2019 PPV
4. WWE WrestleMania X8 PPV
5. WWE 205 Live from 25.10.2019
6. WWE WrestleMania 35 PPV

Quelle: Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

32 Antworten zu “Warum Brock Lesnar bei „WWE Crown Jewel“ deutlich gewann und wie es mit Cain Velasquez und Tyson Fury weiter geht – Aktuell keine Pläne für einen weiteren Frauen-PPV – Nur ein kurzer Run für Carolina/Catalina? – Aktuelle Top 6 auf dem WWE Network”

  1. Dennis sagt:

    War Catalina nicht die die neben Prince Puma als Managerin bei lucha Underground fungierte?

  2. Desperado sagt:

    Juchu! Endlich mehr Jobber! Da das Main Roster voller Stars ist, hilft das ungemein…

  3. JME sagt:

    @Dennis

    Nein, das war Catrina. 🙂

  4. ich finde es absolut Scheiße das man einen der wichtigsten Titel jemandem gibt der offensichtlich nicht wirklich Bock hat außerhalb von Großveranstaltungen auf zu treten.. Wer braucht schon einen Champion der wenn er den mal kommt lediglich im Ring herum tänzelt und dabei selbstverliebt grinst.

  5. R Van Haal sagt:

    Und wegen dem „ersten“ Damenmatch: was ist mit dem Match Sasha Banks vs Alexa Bliss? 🤔

  6. Sobel sagt:

    Na klar, noch mehr Jobber. Als ob die ganzen 205er im Main Roster die glänzende Top-Star Karriere hinlegen würden! Sind, bis auf ein, zwei, doch allesamt Jobber! Plus Gesichter wie Eric Young, No Way José, das B-Team, die Colons, The Ascension…….
    Tja, und mit Velasquez werden wir dann einen zweiten Lesnar bekommen, der dann bald den Titel bekommt und sich dann zwei bis drei Mal im Jahr mit Kotzbrocki drum kloppen darf. So viel dazu.

  7. Dr. Yankem sagt:

    @ Van Haal: Das war nicht in Saudi-Barbarien.

  8. Shepard sagt:

    Ich fand, dass war eine der besten SmackDown Ausgaben seit langem, das Exklusive Raw Match war blöde aber sonst, sehr abwechslungsreich, verschiedene Paarungen und endlich mal keine dauernden Wiederholungsmatches. RAW würde gut tun, auch mal mehr Abwechslung zu bringen. Das Brock jetzt zu RAW geht macht die Show ja noch schlechter. Wenn alle Stars zurück kommen, werden wir uns wohl wieder auf Einheitsbrei einstellen müssen. Heute wirklich erfrischend. Aber FOX muss sich ärgern, da kauft man sich SmackDown und dann kommen die NXT Stars und nehmen die blaue Show auseinander. 🤣

  9. ThreeCount sagt:

    War eine richtig starke Ausgabe, bitte mehr davon.
    Es gab nicht wirklich etwas negatives…nach NXT die beste Show der woche

  10. Sorry aber WWE wird einfach immer beschissener und immer die selben Matches viel zu wenig neue Wrestler! Einfach langweilig!

    Und Lesnar dieser Spinner soll endlich komplett verschwinden! Der Typ nervt ohne Ende!

  11. Andreas Seibert der Meinung bin ich auch

  12. Normann Ginsberg sagt:

    War doch Sonnenklar das Kotz Lesnar gewinnt ob mit oder ohne Verletzung von Cain. Immer schön den Arsch pudern

  13. R Van Haal dass war nicht in Saudi Arabien sondern woanders, es war das erste Frauenmatch im streng muslimisch geprägten Saudi Arabien.
    Weil Banks und Bliss haben nicht in Saudi Arabien das erste Match in einem muslimischen Land gehabt.
    Es geht hier um das erste in Saudi Arabien

  14. Der ist sowieso ein Chaot der kann nur andere kaputt machen ich bin froh wenn er geht und der bekloppte Heymann gleich mit

  15. TheFranchise sagt:

    Also zum Thema Jobber muss ich sagen, dass das ein richtiger Weg sein kann. Warum? Weil die Stars der 90er durch Siege gegen Jobber überhaupt erst diesen Status erlangen konnten.

    Sicher, es war ne andere Zeit und vielleicht ist das Konzept heutzutage nicht mehr tragbar. Aber kann ein Versuch wert sein. Das Superstar gegen Superstar Konzept kann sich inzwischen wirklich abgenutzt haben, so dass man back to the roots probieren möchte.

  16. Uli Stocki sagt:

    Den Typen braucht kein das geld was er bekommt Mann doppelt und dreifach so gut besser verwenden

  17. R Van Haal sagt:

    Stimmt. Das war Abu Dhabi 😁

  18. Ja, ist schon echt immer böse, was der Heyman da über die anderen sagt. Voll gemein! 🤦

  19. Elfi Davis sagt:

    Weiß jemand warum die aktuelle SmackDown Folge nicht bei pro7maxx online ist?

  20. Rikibu sagt:

    Es ist schon sinnbildlich, wie tief der Karren der WWE im Matsch festhängt… wenn man zur Buzz Erzeugung fremde Sportarten und populäre Namen brauch, die andere populär gemacht haben, statt seinen Status, seine man power, seinen vollen Kader zu nutzen, um wieder eine Aushängeschild-Figur zu kreieren, wie einst Austin, Rock, Bret Hart, Hogan… all die standen und stehen sinnbildlich für eine Generation innerhalb der WWF/E… aber inzwischen haben sie total versäumt, neue einzigartige Charaktere aufzubauen, die die Zuschauer an die Company binden… alles was sie noch können ist, den Indymarkt einzukaufen und die Leute dann so dermaßen unter Wert einzusetzen und ihnen In-Ring Namen zu verpassen, die aus dem wrestling name generator stammen…

    Ich glaube, weil die Firma so dermaßen groß geworden ist, bei der immer mehr Leute, andere Geldgeber usw. mitreden, wissen die eigentlich nicht mehr was ihre Stärke ist und worauf man sich fokussieren sollte.

    Sieht man zb. auch schön an Cesaro… es tut im Herzen weh zu sehen, wie dieses Talent eingesetzt wird… so sehr, dass ich mir dieses Elend nicht angucken will, so gerne ich ihn auch im Ring agieren sehe. Der WWE würde es guttun, mal auszumisten… sowohl bei den Wrestlern als auch bei den creative heads…

  21. Wolfgang Wagner finde ich auch aber den Titel kann er da lassen

  22. Marcel Gtr sagt:

    Bedeuten die Titel denn überhaupt noch irgendwas? Für mich ist die Relevanz der Titel ab Ruthless Aggression Era ohnehin flöten gegangen. Juckt doch keine Sau ob nun Lesnar, Bray Wyatt oder R Truth Champion wäre.

    Zum Thema Lesnar:
    Brock Lesnar ist kein Standard Wrestler mehr der jede Weekly Show mitnimmt und dort Auftreten muss. Er wird nun mal etwas spezieller behandelt was doch Vollkommen Okay ist. Dafür finde ich die wenigen Auftritte die er hat auch richtig gut.

    Lesnars Auftritte sehen auch weniger Scriped aus. Bei Brock fühlt sich das Wrestling halt anders an. Jeder andere Wrestler folgt dem gleichem Schema weswegen die WWE auch so Unglaublich Zäh geworden ist und voller Botches und Einfallslosigkeit. Sieh dir Rollins an. Kofi Kingston war nach 24Std schon durch bei mir.

    Lieber Lesnar als Champion mit 10 Auftritten pro Jahr als ein Bunter Zirkusclown wie Kofi Kingston der einfach kein Champion Material ist. Oder Seth Rollins einfach als Face komplett Scheiße ist. WWE ist einfach zu Soft geworden. Lesnar verschafft da wenigstens etwas Abhilfe. Alle anderen Superstars kannst du vergessen.

  23. Ihr meckert dies und das, was wollt ihr dann maom ?!

  24. Ich komm mir bei WWE inmer vor wie in einer Comedy Sendung xD

    Cain entschied sich am Ende für die WWE wegen dem Programm un Lesnar und wird dann beim ersten Match vollkommen von Lesnar zerlegt un ihn zu schützen.

    Wäre er mal lieber woanders hin xD

  25. Pwg sagt:

    Ein paar der besten und populärsten Wrestler sind in den 80/90ern (Edel)Jobber gewesen.
    Jim Duggan, Brooklyn Brawler…

    Das hat damals funktioniert um einen Hulk Hogan nach oben zu bringen.

  26. War doch gestern um 22 Uhr

  27. Elfi Davis sagt:

    Birgit Werner ging nicht um die TV Ausstrahlung, sondern um die Wiederholung im web.
    War gestern Abend aber doch noch online.

  28. Früher war alles anders

  29. Da bin ich Deiner Meinung

  30. Marcel Gtr was ist daran interessant wenn er alle Monate mal ein etwas durch den Ring schmeißen tut frage ich mich! Für mich bleibt er langweilig und überflüssig und die Titel die er hat verlieren dadurch total an Wert!

  31. Matze sagt:

    Lesnar ist für mich der beste. Er verkauft seine Art einfach sehr gut es wird wohl bei ihm nicht so gespielt wirken da er im echten Leben ähnliche Züge hat .

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/