WWE Friday Night Smackdown #1053 Rating vom 25.10.2019 (Niedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte der Company) – Update: inkl. Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente

29.10.19, von Jens "JME" Meyer

– Die „Friday Night Smackdown“-Ausgabe am 25. Oktober 2019 auf FOX Sports 1 verzeichnete nicht ganz überraschend die niedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte der Company. Gerade einmal 888.000 Zuschauer sahen die Erstausstrahlung am Freitagabend auf dem ungewohnten Sender, dies entsprach einem Kabelrating von 0,65 Punkten. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche auf FOX (2,418 Millionen Zuschauer) verlor man 1,53 Millionen Zuschauer.

FOX strahlte zeitgleich die World Series aus, welche von 12,220 Millionen Zuschauern gesehen wurde, weshalb „Friday Night Smackdown“ in dieser Woche auf den kleineren Sender FOX Sports 1 ausweichen musste. (FOX ist 114 Millionen US-Haushalten zu empfangen, FOX Sports 1 nur in 84,486 Mio. US-Haushalten.)

Auch wenn ein starker Verlust erwartet wurde, so ist die Zahl doch wesentlich schwächer, als man sich dies im Vorfeld ausgemalt hatte. Wie WrestleVotes berichtet, sollen die WWE-Offiziellen gar darauf gehofft haben, eine ähnliche Zuschauerzahl wie in den Vormonaten mit Smackdown auf dem USA Network zu erreichen (also in etwa 2 Mio. Zuschauer). Trotz jeder Menge Werbung und einer vollgepackten Show blieb man weit hinter diesen Zahlen zurück.

„Smackdown“ landete diese Woche auf Platz 52 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Freitag. In der wichtigsten aller Zielgruppen (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,27 Punkten auf dem 9. Platz im US-Kabelfernsehen am Freitag. Zum Vergleich: „AEW Dynamite“ landete am Mittwoch mit 0,45 Punkten auf dem 4. Platz.

All Elite Wrestling strahlte zeitgleich zu „Smackdown“ übrigens eine Wiederholung von „AEW Dynamite“ aus, diese sahen 255.000 Zuschauer.

*Update*

Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Die Show startete mit 854.000 Zuschauern für MizTV mit Team Hogan und Team Flair.
* The New Day vs. Dolph Ziggler & Robert Roode verlor 89.000 Zuschauer (mit 765.000 Zuschauern der Tiefpunkt der Show).
* Lacey Evans vs. Cameron Connors und die Backstagepromo von Nikki Cross gewannen 18.000 Zuschauer.
* Firefly Fun House, Drew Gulak vs. Kalisto und die Promo von Braun Strowman gewannen 83.000 Zuschauer.
* Das Segment mit Daniel Bryan, Shinsuke Nakamura und Sami Zayn gewann 60.000 Zuschauer.
* Das Segment mit Brock Lesnar, Paul Heyman, Rey Mysterio und Cain Velasquez gewann 16.000 Zuschauer.
* Das Backstage-Segment mit Dominick, Brock Lesnar, Rey Mysterio und Cain Velasquez gewann 10.000 Zuschauer.
* Roman Reigns, Ali & Shorty G vs. Shinsuke Nakamura, King Corbin & Cesaro gewann 67.000 Zuschauer (mit 1,019 Mio. Zuschauern der Höhepunkt der Show)

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Zahlen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

24 Antworten zu “WWE Friday Night Smackdown #1053 Rating vom 25.10.2019 (Niedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte der Company) – Update: inkl. Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente”

  1. Der aktuelle Hype bei der neuen Konkurenz scheint wohl zu stark zu sein.
    Mal sehen wie es im Oktober 2020 aussieht und ob AEW immer noch so stark besucht und gesehen wird.
    Wenn ja, kann WWE wohl in ein paar Jahren die Pforten schließen.

  2. Yavi sagt:

    Freut mich das die WWE arroganz mit solchen ratings bestraft wird.

  3. Die Show auf TNT war gut, mal abwarten nun.

  4. TNT empfange ich leider nicht. Kann ich mir auch nicht leisten.😢

  5. Michelle Katthän das glaubste doch selbst nicht das WWE dicht machen müsste 😂😂😂😁

  6. Momentan sehe ich den Erfolg von AEW nur als Hype. Daher will ich noch ein Jahr warten und erst dann ein Urteil fällen.
    Ob dann in der WWE eine große Entlassungswelle stattfindet wird sich dann zeigen.
    Und das die Tore irgendwann schließen, oder nur in deutlich kleinere Hallen umgezogen wird, wird sich auch erst dann zeigen.

  7. Kane187 sagt:

    Naja wenn die World Series läuft, würde auch keiner in den USA AEW schauen 😂

  8. Michelle Katthän sagen wir es so wwe muss sich gut was Einfallen lassen wegen AEW..
    Hab mal paar Ausschnitte gesehen und die Kämpfe sind PPV trächtig..
    Und das bei einer normalen Show ^^

  9. Dafür hat sich die WWE im Juli John Morrison nach 8 Jahren wieder zurückgeholt.
    Ein ganz großer Star den man seit dem so oft gesehen hat und bestimmt die Quoten wieder hochtreibt.😜

  10. Manchmal ist der Stuss den ich auf Facebook zu lesen bekomme so grausam das ich ähnlich wie bei Unfällen nicht wegschauen kann. Häufig ist der Ersteller des Beitrags der oder die selbe.

  11. JME sagt:

    @Kane187

    AEW lief letzten Mittwoch gegen die World Series. 😉

  12. Madlen Rea sagt:

    Michelle Katthän TNTSerie hat die ersten drei Ausgaben kostenfrei auf Youtube veröffentlicht: https://www.youtube.com/user/tntglitz/videos

  13. Der Punkt ist WCW hat die WWE nicht vernichtet und AEW wird es auch nicht schaffen da die WWE Finanziell ganz anders aufgestellt ist als damals. Vince lebt auch nicht ewig 🙊 Zurzeit freu ich mich immer mehr auf AEW aber werde deshalb ja nicht aufhören zu sehen was die WWE treibt🤷‍♂️

  14. Christian Müller Natürlich ist die WWE der beste Veranstalter.
    Der aktuelle Zuschauerschwund ist ganz klar auf die aktuelle Grippewelle zurückzuführen die momentan weltweit herrscht.
    Dazu noch die ständigen Kabelfernsehenausfälle die dazu führen das die Quoten runtergehen.
    Und natürlich sind die Drehbuchautoren der WWE die besten und sind für die aktuelle Lana-Rusev-Lashley-Story sogar im Gespräch für den nächsten Oskar.
    Das Vince McMahon grade voll mit der Zeit mitgeht und richtig viel Ahnung vom aktuellen Wrestlinggeschäft hat spürt man aktuell in jedem Bericht.
    Von daher ist die AEW ganz klar ein Sandfloh der überhaupt keine Chancen gegen den übermächtigen Riesen WWE hat.
    Besser so?😜

  15. Michelle Katthän nö viele schauen erst garnicht mehr im TV sondern aus Mediatheken oder nehmen es auf 😁

  16. Michelle Katthän Ganz unrecht hat der ja aber auch nicht. Hier wird ein Stuss geschrieben. Und ganz ehrlich: Dieses angebliche „mit der Zeit gehen“ und dieses angebliche moderne „Pro Wrestling“: Wo hat das denn mal relevante Quote gebracht? Noch nie. Und wenn der AEW Hype zu ende ist und die keine vernünftigen Storys bringen und mal Shit riskieren, wird auch bei AEW die Quote kippen. So ist das eben. Wrestling ist nunmal kein Sport in dem Sinne, sondern Show zu Unterhaltung und da zählen eben nicht die Moves die die können, sondern das drum rum. Und ganz ehrlich: Bei dem was WWE so derzeit bietet, ist das Lana-Lashley Ding ja schon echt unterhaltsam. Einfach mal überlegen wann WWE die besten Quoten hatte, was da so an Trash und Shit kam und dann überlegen wa seit wann die Quoten in den Keller gehen. Das was die paar Hardcore Wrestling Fans sehen wollen, das ist völlig irrelevant. Die Masse ziehst du mit Match an Match jedenfalls definitiv nicht. Und wenn man keine relevanten Stars hat(die müssen nichtmal was können im Ring), weil man nix aufgebaut hat und man nicht öfter mal Shit bringt, dann guckt da auch kein Arsch zu, ausser paar Hansel die sich jede Woche über die gleichen Moves freuen.

  17. Johannes sagt:

    das schlägt ja alles. Hätte mich schon bei unter 2 Mio übelst gefreut aber 800.000 ist ja der Kracher schlechthin. Selbst AEW war da besser. Aber wird das bei dem Blutverein irgendwie was ändern. Ne außer das Vince wieder bei FOX noch tiefer hinten rein kriechen muss um es zu erklären

  18. Vince Mc Donalds sagt:

    @Christian menzer, stimmt bei WWE sind jede Woche neue spektakuläre moves zu sehen 🙄🙄

  19. pri sagt:

    hahahahaha freut mich ..bei dem mist was einem geboten wird..ist nix weiter als houseshow niveau

  20. Michael Angermeier
    Gebe dir recht, die WCW hat die WWF damals nicht vernichtet aber es war kurz davor das sie vernichtet wird.
    Danke guter Storys hat die WWF damals denn Kopf aus der Schlinge gezogen.
    Aber in der heutigen WWE Zeit gibt es schon lange keine guten Storys mehr (außer das vom The Fiend) und ich wüsste auch nicht wer gute Storys schreiben könnte.

  21. Manuel Stessel Das Problem ist dort auch das „Wollen“. Wenn ich lese das FOX das als Sport darstellen will, dann frage ich mich was die rauchen. Das die Quoten sinken hat ja vor Jahren schon angefangen als WWE meinte man will das Produkt „entschärfen“ und Familientauglich machen. Alleine mal gucken wie viele Matches tatsächlich zu der Zeit pro RAW Folge kamen…. deutlich weniger In Ring Zeit als heute. War aber auch OK so, denn in RAW müssen die Matches vom PPV aufgebaut werden. Was soll ich denn mit nem PPV, wenn ich die Matches vorher schon hundert Mal gesehen habe. Klar war man früher mit roter Farbe in vielen Matches…. Naja nur bedingt sparsam, war aber immer noch besser als die Langeweile von Heute.

  22. Niclas sagt:

    @JME

    Und Smackdown lief auf Fox Sports 1 und nicht FOX. Wenn Smackdown wieder auf FOX läuft, werden die Ratings wieder klar nach oben gehen.
    RAW: über 2 Millionen Smackdown normalerweise: über 2 Millionen NXT: 0,5 bis 0,7 Millionen

    AEW: mittlerweile knapp unter 1 Million trotz des ganzen Hypes, der abflachen wird.

  23. Niclas sagt:

    @Michelle Katthän

    Die WWE macht Rekordumsätze und schwimmt in Geld. Es wird weder eine signifikante Entlassungswelle aus kostengründen geben, noch werden irgendwelche Pforten geschlossen. Du solltest mal die Wirtschaftsberichte lesen. Die WWE ist die letzte Wrestling Company der Welt, die irgendwann ihre Pforten schließt. Vergiss folgendes nicht: Die WWE hat momentan 3 Shows im US- Fernsehen auf relativ großen Sendern, also insgesamt 7 Stunden Material pro Woche mit zusammengerechnet etwa 5 Millionen Zuschauern ( wenn Smackdown nicht wie diese Woche auf einen deutlich kleineren Sender ausweichen muss).

  24. JME sagt:

    @Niclas

    FOX hat mindestens 3 Millionen Zuschauer jede Woche für Smackdown erwartet (ursprünglich sogar noch mehr), auch auf FS1 hatte man mindestens mit 1,5 Mio. gerechnet. Im Vergleich dazu hatte TNT mit 0,5 Mio. jede Woche für AEW gerechnet, bekommen hat man die erfolgreichste Show auf dem Sender, abseits der NBA, seit 5 Jahren, mit doppelt so vielen Zuschauern. FOX zahlt für Smackdown über 250 Mio. im Jahr, TNT für die Produktions von AEW Dynamite nur ca. 25 Mio. pro Jahr. AEW kann noch ordentlich Zuschauer verlieren und läge dennoch weiter im Soll. Smackdown bleibt jetzt schon weit hinter den Erwartungen zurück. Beide Sender haben sich ziemlich verschätzt, aber bisher gibt es einen Gewinner und einen Verlierer.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/