Kurz gemosert… #172

16.10.19, von "Manuel Moser"

„Kurz gemosert…“ beschreibt die Welt des Mainstream-Wrestling mit den Augen eines meckernden „Smart Marks“. In unregelmäßigen Abständen spricht Manuel Moser in der wohl umstrittensten Wrestling-Kolumne aller Zeiten Dinge und Tatsachen an, welche sich manch einer vielleicht nicht traut auszusprechen oder die es aus den Tiefen der „Smart Mark“-Fangemeinde nicht an die Öffentlichkeit schaffen. Harte Worte und eventuelle Spoiler inbegriffen.

 

Gerade nochmal in die Zeitung geschaut… Ok, nur die normalen Kriegszustände weltweit mit täglich massenhaft Toten und nichts Schlimmes vor der eigenen Haustür.
Dann kann es ja losgehen!

 
It’s a DRAFT!
No! it’s a SHAKE UP!
It’s a DRAFT!
No! it’s a SHAKE UP!

Was ist eigentlich der Unterschied, zwischen einem „Draft“ und einem „Shake Up“?
Der typische WWE-Fan würde gleich laut rufen: „Nichts!
Weit gefehlt.
Eine detaillierte Erklärung dazu, findet ihr im neuen Paywall-Bereich von Wrestling-Infos unter dem Link: www.wrestling-infos.de/foridiots

Jedenfalls ist der Shake-Up-Draft jetzt vorbei und gefühlt haben gerade mal eine Handvoll Wrestler den Brand wirklich gewechselt.
Dafür blieben, nach den eigentlichen Shows, umso mehr Stars auf der Strecke und wurden zu „Free Agents“.
Das Ziel von WWE, gerade auf FOX, ist es mehr wie eine Sportpromotion zu wirken und nicht wie eine Unterhaltungsshow auf dem Niveau von „Wonder Pets!“. Schaut man sich nun an, wie die Verantwortlichen der TV-Sender sich entschieden haben hat das alles nichts mit einem realen Draft, wie man es zum Beispiel aus dem Football kennt, zu tun.
Man hat sich zwar optisch sehr viel Mühe gegeben und zu jedem Draft-Pick eine Infografik eingeblendet, mit welcher der Superstar kurz vorgestellt werden sollte. Allerdings wurde dem Zuschauer damit deutlich aufgezeigt, wie wenig Stars man im Roster hat und wie sehr man einzelne Worker, wie Charlotte Flair oder Roman Reigns, mit Auszeichnungen geradezu überhäuft.
Sucht sich eine Show früh einen Wrestler aus, der entweder einen Titel hält oder eben viele Erfolge aufzuweisen hat, dann geht das, von der Logik her, in Ordnung.
Wird dann aber jemand gedraftet, auf dessen Infografik nur groß „Humberto Carillo“ steht und man Smackdown! einen 18-fachen Champion übrig lässt, dann stellt sich die Frage nach dem Sinn dahinter.
Bei einem „Shake-Up“, wäre das sicher nicht passiert.
Aber da die „USA Network“-Vertreter am Freitag ganze zwei Picks für ein Tag Team raus geworfen haben, ist es wohl ihr Gimmick die dümmsten Fehlgeburten der Welt zu sein.

Gefreut habe ich mich als klar war, dass Bray Wyatt ab nun nur noch bei Smackdown! auftritt und Sepp Rollins bei RAW bleibt. WWE tat gut daran, diesen Autounfall von „Hell in a Cell“ zu vergessen und einfach weiterzumachen.
Ach nee… Am Freitag gab es ja diese wirre und vollkommen bescheuert inszenierte nächste Begegnung von Sepp Rollins und Bray Wyatt, als „The Fiend“ den WWE Universal Champion unter den Ring zog.
Und damit nicht genug! Das geistig minderbemittelte Writing Team hat jetzt für WWE Crown Jewel ein „Falls Count Anywhere“-Match zwischen den beiden angesetzt. Ich weiß nicht, ob sie vergessen haben, dass Rollins im Land der unbegrenzten Tödlichkeiten eigentlich schon für ein Match gebookt ist oder wir die Heulsuse jetzt einfach zwanghaft als den härtesten Hund der Welt verkauft bekommen sollen. Lasst ihn doch einfach in jedem Match mitmachen!
„MORE IS MORE!!! HAHAHAHAHA!!!“

Ein „Falls Count Anywhere“-Match… Wieder sowas, wo es entweder ein Fuck Finish geben muss oder Rollins gewinnt. Wäre dem nicht so, dann hätte Smackdown! nach dem Event beide World Title und das wird USA Network nicht mitmachen. Beide Optionen sind bescheuert und unnötig.
Und das Beste kommt ja noch. Sepp Rollins steht allen Ernstes bei RAW plötzlich im „Firefly Funhouse“!
Leute! Was soll denn diese Scheiße!?
In einen Bereich, der sich eigentlich nicht in dieser Welt abspielen kann, darf man doch keinen Reallife-Wrestler schicken, damit der dann dort alles kaputt macht und zeigt, dass sich Bray Wyatt im Grunde nur in einem Studio, zwischen Papierwänden und Beleuchtung befindet. Am Ende kommen noch Aleister Black, sowie die Authors of Pain durch die Tür und beschweren sich über die Lautstärke und den Kokelgestank in der Nachbarwohnung.
Wyatt ist damit wieder mal komplett durch. Das erinnert alles an seine damalige Fehde 2017 mit Finn Balor, wo er immer auftauchte und ihm versuchte Angst zu machen, nur um dann beim Summerslam vom Dämon auf die Fresse zu bekommen.
Danach beschwerte er sich, dass er ja eigentlich nie gegen Finn Balor verloren habe, sondern nur gegen den Dämon. Daraufhin setzte er sich einen Mopp auf den Kopf und verwandelte sich krächzend in „Sister Abigail“, die arbeitslose Putzfrau des House of Horrors.
Glücklicherweise hatte Wyatt sich bei der gleichen Nutte wie Roman Reigns einen Tripper geholt und der Angle wurde fallen gelassen. Naja, eigentlich war der Angle die Vertretung von Roman Reigns, aber… egal.
Und ja, so kurz nach dem Draft und der strengen Rostertrennung, starten wir gleich mit einem RAW vs. Smackdown Match.
Bei Crown Jewel sind diese Regeln offenbar außer Kraft gesetzt, denn auch im Match Team Hogan vs. Team Flair, besteht, bisher nur das Flair-Team, aus einer bunten Mischung.

Aber danach wird man endlich wieder nur noch mit zwei Rostern auftreten. Ach nee… Dann kommt ja die Survivor Series. Der einzige Tag, an dem sich RAW- und Smackdown-Superstars miteinander messen.

Sorry, dass ist mir alles in allem einfach viel zu dumm.

 

Folgt mir auf

TWITTER

Findet mich auf der

STARTSEITE

Kritisiert mich im

FORUM

Beleidigt mich per

EMAIL





Sag was zu diesem Thema!

19 Antworten zu “Kurz gemosert… #172”

  1. Danny sagt:

    Vielen Dank für deine Zeit. Amüsant, aktuell und auf den Punkt.

    Tele 5 muss doch für Ihr Schlefaz Format schon ein Auge auf die WWE geworfen haben.

    Der gute Vince sollte endlich mal auf die Fans hören, bevor auch die letzten, die seit Jahrzehnten die Sendungen verfolgen, sich abwenden.

  2. Erdbeermarmelade sagt:

    Großartig 🤣👍
    Punktlandung

  3. A.Donis sagt:

    Gute Ausgabe. Du sprichst uns wie immer aus der Seele. Ich selbst befasse mich nicht mehr so detailiert mit jeder Fehde, jedem Wrestler etc. aber wenn man das dann liest ist es schon erschreckend wie der Karren systematisch gegen die Wand gefahren wird.

    @ Danny

    Ich wiederhole mich in diesem Falle gerne ein weiteres Mal. Aber solange Vinnie lebt wird sich nichts in dieser Comoany ändern. Sorry!

  4. Ghost sagt:

    Das HiaC-Match von Fiend vs. Rollins hab ich nicht als das Debakel wahrgenommen, als das es von vielen gesehen wird. Klar, das Ende war Mist, aber mir war im Vorfeld schon klar, dass sie Wyatt nicht den Titel geben würden. Was allerdings bei RAW passiert ist, war echt die größte Grütze. Ich glaube, ich hätte da noch ein paar deutlichere Worte gefunden.

  5. JennyTg sagt:

    „Aber da die „USA Network“-Vertreter am Freitag ganze zwei Picks für ein Tag Team raus geworfen haben, ist es wohl ihr Gimmick die dümmsten Fehlgeburten der Welt zu sein.“

    DANKE alline dafür

  6. Haehnchen sagt:

    Zitat: „Sorry, dass ist mir alles in allem einfach viel zu dumm.“

    Ja und so gehts mir spätestens nach dem HiaC Ende auch, die RAw ausgabe hab ich auch gelesen und nur mitm Kopf geschüttelt… es ist an dämlichkeit kaum zu überbieten. Ich schreibe bewusst kaum, denn was das angeht sind bei Vince wohl doch keinerlei Grenzen gesetzt.Einstein hatte wie immer recht… Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

  7. DerCross78 sagt:

    Danke für den bissigen schönen Kommentar:)) Passt super. Frage mich aber in der Tat eine ganz andere Sache; Rollins bei Raw – Fiend bei Smackdwon – Bei striker Roostertrennung dürften die doch jetzt gar nicht mehr mit einander wrestlen. Und bis zum Crown Jewel ist es ja nun noch 3 Wochen hin. Wie soll das denn gehen?

  8. Walter sagt:

    Moser mein Held!
    „und nichts Schlimmes vor der eigenen Haustür“ endlich einer der sich von den Juden nicht vor den Karren spannen lässt.
    Sehr geile Kolumne. Auf die Zwölf. Gleich kommen wieder die Gutmenschen. *kotz*
    Heulsuse Sepp Rollins ist hammer. Mich kotzt das auch total an das er als weißer Looser dargestellt wird. Da haben sicher auch die Fehlgeburten ihre Finger im Spiel. Man weiß doch wie die ganzen Judensender ticken. Ich liebe die Kolumne. Weiter so Manuel und lass dich nicht von den Sprachpolizisten anpissen.

  9. Kane187 sagt:

    @Walter. Bist du als Baby auf den Kopf gefallen? Solche Kommentare sind einfach nur erbärmlich und widerlich

  10. Manuel Moser sagt:

    @Walter

    Ich sage dir das hier als „Admin“ der Kolumne und nicht als „Kunstfigur“:

    Bei aller Lobhudelei bitte ich dich eindringlich auf deine Wortwahl zu achten.
    Politisch motivierte Kommentare dieser Art möchte ich hier nicht sehen.
    Ausdrücke wie „Judensender“ oder Bemerkungen mit einem eindeutigen Beigeschmack werden von mir, auch wenn ich so sehr selten vorgehe, gelöscht.
    Da werde ich zum „Sprachpolizist“.

    Ich lasse deinen Kommentar aber des Beispiels wegen stehen.

  11. Nicole sagt:

    @Manuel: genau so sieht es aus… und deine Kolumne ist wie immer klasse!

  12. DDP81 sagt:

    Das Anglewortspiel-.- ^^

  13. A.Donis sagt:

    @ Walter

    Vielleicht habe ich bei all der Kritik die ich hier äußere nicht das Recht Dir das zu sagen gerade weil ich mich auch immer über Gutsmenschen und Weltverbesserer aufrege aber Dein Kommi bzw. die Wortwahl war ziemlich unpassend. Wenn es um die Dummheit und Unfähigkeit der WWE-Führung geht da bin ich mit einer der ersten die kein Blatt vor dem Mund nehmen oder ich habe auch kein Problem damit Leute zu kritisieren weil sie (in meinen Augen) nervig oder Arschlöcher sind. Aber es auf religiöse Randgruppen oder Minderheiten zu beschränken egal ob Juden, Schwule, geistig Schwerbehinderte etc. ist auch für mich zu viel des Guten. Da muss man(n und Frau) wissen wo die Grenzen liegen. Aber ich glaube an das Gute im Menschen und hoffe du nimmst Dir die Worte des Kolumnisten zu Herzen. Danke.

  14. Manuel Moser sagt:

    Und nun ist es auch gut damit Leute.
    Sonst sperren wir die Kommentarfunktion hier und ihr müsst euch alle im Forum anmelden.

  15. slowakei sagt:

    dabei folgende frage

    gab es bei wwe schon wrestler mit so jüdischen priester gimmick wie aus den film helden in strumpfhosen wäre doch vol lüstig

  16. Maximus sagt:

    Ich bin WWE Fan und verfolge immer wieder deine Kolumne lieber Manuel!

    Ich denke ,keiner soll sich aufregen ,denn das ist die Würze in einem Forum!
    Es soll ja diskutiert werden,unterschiedliche Meinungen vertreten,dahinter stehen!

    Ich kann nur sagen ,weiter mosern ,ich muss nicht alles gut finden,aber es steckt auch Wahrheit dahinter ,dass sollte jeder WWE Fan sehen!

  17. BigPoppaPump sagt:

    Kam mir nicht wie Satire vor, die Kritik war absolut angebracht. Wyatt wird in Rekordzeit verwurstet, Rollins wirkt ausgelutscht und langweilig, jedes Wort zum falls count anywhere kann ich unterschreiben. Das Funhouse, das ja eigentlich nur in wyatt’s Kopf existieren sollte, wird plötzlich als Studio Kulisse dargestellt. Dann kann man ja gleich Wyatt und den Undertaker mit richtigem Namen ansprechen und fragen warum sie sich verkleidet haben. Richtig heftiger Bullshit. Land der unbegrenzten Tödlichkeiten gefällt mir sonst fand ich an der Ausgabe nichts witzig weil einfach zu wahr

  18. Shingo sagt:

    zur Kolumne 😄😄
    mal wieder köstlich amüsiert
    Zum „Walter“ Kommentar
    Mal ganz abgesehen davon das der Comment natürlich gequirlte scheisse ist. Bin ich mir ziemlich sicher, das es ein inszenierter Post von jemanden ist denn wir hier alle kennen 😊

  19. Eugenix sagt:

    @marvel

    Die aktuelle Beständigkeit deiner Kolumne gefällt mir und auch vielen anderen gut. Respekt dafür.

    Türlich, Türlich is ja klar… Manche kapieren es halt nicht. Die halten aber auch Satire für nen Bettbezug.

    Ich mochte das firefly – funhouse. War ne gute Idee die Ideenlosigkeit der weeklys zu kaschieren.

    Aber… Du hast es schon richtig gesehen.
    Komplett stupid durchgeführt. Erst mal the fiend – bray wyatt! Du hattest es genau getroffen. Hauptsache der letzte Hansel weiss, da steht ein Typ der Helloween-mätzchen macht. Aber das ist Bray Wyatt!

    Der hat aber Pech, der Wyatt! Jetzt ist ihm schon wieder die Hütte abgebrannt!

    Das Wortspiel : Sepp Rollins – gefällt mir sehr gut.

    Denn : zu einem „richtigem“ Kasperle-theater gehört ja auch der Sepp(el), der dem bösen Kroko-, das Ding mit den fiesen Zähnen, so richtig eine überbrät. Am besten mit nem Hammer.

    Rollins Karriere als Babyface sollte wohl zu Ende sein. Puppenhäuser von Wrestlern mit bipolaren Störungen anzuzünden!? Das hätte Roman Reigns nie getan.

    Und es geht noch weiter nach unten… Storymässig würde ich ja ein smashing pumpkin-Match vorschlagen.

    PS : rassistische Aussagen haben hier nichts zu suchen.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/