WWE Monday Night RAW #1375 Rating in den USA vom 30.09.2019 (Update: inkl .Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente)

07.10.19, von Jens "JME" Meyer

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 30. September 2019, erzielte ein Rating von 1,78 Punkten, bei einer Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,570 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man somit 0,09 Ratingpunkte (Vorwoche: 1,69 Ratingpunkte) und ca. 360.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,210 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 01. Oktober 2018 gewann man bei den Zuschauern ca. 12% hinzu. Erst zum zweiten Mal im Jahr 2019 – um genau zu sein zum zweiten Mal seit der Ausgabe vom 11. Juni 2018 – konnte RAW damit im Vergleich zum Vorjahr bei den Zuschauern zulegen.

„Monday Night RAW“ landete auf Platz 9 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 10). In der US-Hauptzielgruppe – Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren – erzielte RAW ein Rating von 0,89 Punkten (Vorwoche: 0,71 Ratingpunkte). Man lief in dieser Woche wieder gegen ein NFL-Game, welches von 10,467 Millionen Zuschauern gesehen wurde (Vorwoche: 10,327 Mio. Zuschauer).

Die Stundenwerte betrugen 2,701 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,372 Millionen Zuschauer) – 2,592 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,213 Millionen Zuschauer) – und 2,416 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,044 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
30. September 2019: 1,78 Ratingpunkte – 2,570 Millionen Zuschauer (NFL: 10,467 Mio. Zuschauer)
01. Oktober 2018: 1,62 Ratingpunkte – 2,291 Millionen Zuschauer (NFL: 13,214 Mio. Zuschauer)
02. Oktober 2017: 1,97 Ratingpunkte – 2,773 Millionen Zuschauer (NFL: 11,944 Mio. Zuschauer)
03. Oktober 2016: 1,92 Ratingpunkte – 2,788 Millionen Zuschauer (NFL: 13,160 Mio. Zuschauer)
05. Oktober 2015: 2,35 Ratingpunkte – 3,378 Millionen Zuschauer (NFL: 14,403 Mio. Zuschauer)
06. Oktober 2014: 2,63 Ratingpunkte – 3,797 Millionen Zuschauer (NFL: 13,200 Mio. Zuschauer)
30. September 2013: 2,68 Ratingpunkte – 3,583 Millionen Zuschauer (NFL: 13,720 Mio. Zuschauer)
01. Oktober 2012: 2,54 Ratingpunkte – 3,502 Millionen Zuschauer
03. Oktober 2011: 3,05 Ratingpunkte – 4,270 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format – NFL: 17,1 Mio. Zuschauer)

*Update*

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente.
* Monday Night RAW eröffnete mit 2,874 Mio. Zuschauern.
* Für Sasha Banks vs. Alexa Bliss sank die Zuschauerzahl um 141.000 auf 2,733 Millionen.
* Für Dolph Ziggler & Robert Roode vs. Heavy Machinery sank die Zuschauerzahl um 161.000 auf 2,572 Millionen.
* Für Miz TV mit Hulk Hogan und Ric Flair stieg die Zuschauerzahl um 542.000 auf 3,114 Millionen.
* Für das Backstage-Segmente mit Rusec und das AOP-Video sank die Zuschauerzahl um 600.000 auf 2,514 Millionen.
* Für Viking Raiders vs. Luke Gallows & Karl Anderson sank die Zuschauerzahl um 80.000 auf 2,434 Millionen.
* Für Ricochet vs. Cesaro sank die Zuschauerzhahl um 128.000 auf 2,306 Millionen.
* Für das Firefly Fun House und den Beginn von AJ Styles vs. Cedric Alexander stieg die Zuschauerzahl um 93.000 auf 2,399 Millionen.
* Für das Ende von AJ Styles vs. Cedric Alexander und Natalya vs. Lacey Evans stieg die Zuschauerzahl um 40.000 auf 2,439 Millionen.
* Für Seth Rollins vs. Rusev stieg die Zuschauerzahl um 14.000 auf 2,453 Millionen.

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Ratings! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

12 Antworten zu “WWE Monday Night RAW #1375 Rating in den USA vom 30.09.2019 (Update: inkl .Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente)”

  1. Ken sagt:

    Entäuschend

  2. YuKezZzy sagt:

    sehr schwache rating wenn die ranting so bleiben da bleibt wwe nicht lange bei fox

  3. Michhier sagt:

    @JME
    Hi, ich habe mal die zahlen Wwe RAW und NFL von 3.Oktober’11 mit 30.September’19 verglichen und bin bei beiden auf eine ungefähren Verlust von 59% gekommen. Kann man dann wohl als natürlichen Verlauf sehen, oder ich habe mich beim überschlagen selber verwirrt. Steht damit die NFL auch vor dem aus? Liegt es dort auch am Überangebot?
    Wie gesagt, sollte ich mich verrechnet haben tut es mir leid dich damit belästigt zu haben, liege ich aber richtig tut es mir für die Traditionsliga NFL um ihr baldiges Ende leid.

  4. JME sagt:

    @Michhier

    1. Ja, du hast dich etwas verrechnet. Der Verlust beträgt bei beidem in dieser Woche ca. 40%. Außer du meintest in dieser Woche hatte man 60% der Zuschauerzahl von vor 8 Jahren, dann passt es.

    2. Nicht jedes NFL Game ist gleich. Bayern vs. Dortmund schauen auch mehr Leute als Hoffenheim vs. Freiburg. Die NFL schafft es z.B. wesentlich öfter als WWE, die Werte aus dem Vorjahr zu überbieten. In dieser NFL-Saison war das bisher an 2 von 4 Montagen der Fall. WWE hat 16 Monate (Juni 2018 bis Oktober 2019) gebraucht, um das mit RAW zwei Mal zu schaffen. Für RAW geht es seit Jahren stetig im meist zweistelligen Prozentbereich bergab. Wie du auch den Ratingnews entnehmen kannst, ist das bei der NFL viel wechselhafter. Eben auch stark vom Spiel abhängig.

    Eventuell stellen wir solche Vergleiche auch eher mal in „normalen“ Wochen an, in denen WWE im Vergleich zum Vorjahr 15% verliert. Da ausgerechnet eine der Shows mit den höchsten Ratings des gesamten Jahres zu nehmen, gegen ein durchschnittliches NFL-Game, hinkt schon etwas. (PS: Ich hab es nicht geprüft, es ist aber durchaus möglich, dass die 17 Mio. für NFL vor 8 Jahren auch stark überdurchschnittlich waren. Dann würde der Vergleich noch mehr hinken.)

  5. Michhier sagt:

    @JME
    Ich habe ja einfach die erste und letzte Angabe genutzt. Schreibst du nicht auch ganz oft “ Platz 9 der am meisten geschauten Sendungen in der Woche?“ (Der Platz natürlich als Beispiel). Wenn man das jetzt als Referenz nimmt über die Jahre, dann sieht man doch auch um wieviel „schlechter“ die Einschaltquoten sind über die Zeit. Bei den NFL zahlen sieht man ja auch das sie schlechter werden (je nach Mannschaften). Trotzdem werden sie ja wohl im Schnitt weiter die eins belegen. Wenn RAW dann immer 7-9 war, ist es ja nicht schlechter geworden (von der Platzierung, nicht Qualität). Entschuldige die Textwand. Aber ich mich interessiert das wirklich, aber ich bin nicht bewandert genug um die zahlen zu finden.

  6. JME sagt:

    @Michhier

    RAW war viele, viele Jahre die unangefochtene #1 am Montag im US-Kabelfernsehen. War bis vor wenigen Jahren noch so, RAW lag da auch weit vor jeder Konkurrenz (mit Ausnahme der NFL natürlich). Erst schrumpfte der Abstand, mittlerweile schafft man es außerhalb der Football Season nicht mehr immer in die Top 5, noch seltener in die Top 3, und so gut wie gar nicht mehr auf den 1. Platz. Während der NFL Saison muss man eher eine Top 10 Platzierung als normal sehen, selbst das schafft man nicht immer. An diesen Platzierungen sieht man durchaus, dass RAW den Status früherer Jahre verloren hat.

  7. Michhier sagt:

    @JME
    Ok, danke dir für die Antwort. Dachte das hätte alles an Zuschauer verloren. Weißt du zufällig auch ob RAW von „alt eingessenen“ Sendungen runtergereicht wurde, oder es neue Sachen sind. Quasi neue Trends entstanden sind.

  8. JME sagt:

    @Michhier

    Das weiß ich leider nicht wirklich.

  9. Michhier sagt:

    @JME
    Trotzdem danke für deine Mühe und Zeit. Ich habe die Befürchtung das es mit dem Wrestling sowieso weniger wird, auch wenn man im Moment natürlich durch die Expansion von NJPW und AEW Gründung erstmal ein mehr an Qualität und Quantität auf dem Markt hat. Allerdings kann ja auch ein intressenrückgang auch Chancen bieten für eine neu struktuierung. Mal sehen was die nächste 2-5 Jahre bringen. Aber vielleicht glorifiziere ich auch zu sehr die 90’er, weil ich da jünger war und leichter zu begeistern…

  10. JME sagt:

    @Michhier

    Was die Vielfalt und Zugänglichkeit angeht, muss einem um das Wrestling-Business nicht bange sein. Es gab noch nie so viele Promotions die weltweit geschaut werden können und die auf gesunden Beinen stehen. AEW und NJPW gehören ja zu denen, die zeigen dass es auch bergauf und nicht nur bergab gehen kann.

  11. Michhier sagt:

    @JME
    Ja das stimmt und das ist auch gut so, darum hoffe ich auch das AEW sich im TV stabil aufstellen kann und wir es hier in Deutschland evtl auch mal im freeTV bekommen. Naja ich freue trotzdem auf heute Abend und auch später auf den Bericht auf w-i zum Vergleich. Danke an euch

  12. Michhier sagt:

    Nachtrag, auf diversen Seiten steht: Dallas Cowboys at Philadelphia Eagles – October 30th, 2011. Des Weiteren wird überall von einem aussetzen, oder beenden eines Lookout, was immer das ist.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/