WWE Monday Night Raw #1373 Ergebnisse + Bericht aus Knoxville, Tennessee, USA vom 16.09.2019 (inkl. Videos)

17.09.19, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

WWE Monday Night Raw #1373
Ort: Thompson-Boling Arena in Knoxville, Tennessee, USA
Datum: 16. September 2019

Die heutige Show wird von Seth Rollins eröffnet. Der Universal Champion meint, dass es heute jede Menge zu besprechen gebe. Er beginnt mit einem Rückblick auf die Geschehnisse des gestrigen Clash of Champions PPV. Nach seinem Sieg habe er keine Zeit zum feiern gehabt, da er in Dunkelheit eingehüllt worden sei. Er sei von etwas bewusstlos gewürgt worden, das er nur als „Unhold“ bezeichnen könne. An dieser Stelle melden sich die Fans lautstark mit „Yowie Wowie“ Chants zu Wort. Rollins meint, dass er in drei Wochen beim Hell in a Cell PPV in einem Hell in a Cell Match auf den Unhold treffen werde.

Plötzlich ertönt die Titelmelodie des Firefly Fun House und Bray Wyatt erscheint auf dem Titantron. Ramblin‘ Rabbit will Wyatt zwischenzeitlich unterbrechen, wird jedoch von diesem mit einem Schlag auf den Kopf bedacht. Wyatt meint, dass Rollins Fehler begangen habe. Er selbst könne diese Fehler zwar verzeihen, aber der Unhold vergesse nichts. Möglicherweise habe der Unhold deshalb bem Clash of Champions PPV eine Botschaft für Rollins gehabt. Möglicherweise habe der Unhold Seth Rollins heute noch mehr zu sagen. Mit einem freudigen „See you in hell“ beendet Wyatt die Promo.

Nachdem die Kommentatoren das Eröffnungssegment diskutiert haben, besprechen sie zwei Matches, die für die heutige Show angesetzt sind. Zum einen werden die WWE Women’s Tag Team Champions Alexa Bliss und Nikki Cross in einem Non-Title Match auf Sasha Banks und Bayley treffen, zum anderen wird Seth Rollins ein Match gegen Robert Roode bestreiten.

Eine Kamera fängt ein, wie Braun Strowman gerade die Halle erreicht. Dabei wird er von Charly Caruso abgefangen, die überrascht über seine heutige Anwesenheit ist. Strowman meint lediglich, dass die nächste Person, die ihm über den Weg läuft, seine Fäuste zu spüren bekommt.

Zurück in der Halle begeben sich The Revival sowie Dolph Ziggler und Robert Roode in den Ring, um ein „Gipfeltreffen“ der Tag Team Division abzuhalten. Es dauert jedoch nicht lange, bis Braun Strowman zum Ring stürmt und Ziggler sowie Scott Dawson und Dash Wilder abräumt. Lediglich Roode kann sich vor der Attacke retten.

In einem weiteren Backstage Segment trinken Alexa Bliss und Nikki Cross eine Tasse Kaffee und lassen ihre gestrige Titelverteidigung Revue passieren. Cross meint, dass sie gestern den Müll rausgetragen hätten. Bliss nutzt dies als Vorlage, um auf Bayley und „Sasha Smurf“ zu sprechen zu kommen. Die beiden zeigen sich für das spätere Aufeinandertreffen siegessicher.

1. Match
6-Man Tag Team Match
The O.C. (AJ Styles, Karl Anderson & Luke Gallows) gewannen gegen Cedric Alexander & The Viking Experience (Erik & Ivar) via Pin von Styles an Alexander nach dem Phenomenal Forearm.
Matchzeit: 9:00

Nach dem Match wollen Anderson und Gallows außerhalb des Rings eine weitere Attacke auf Erik fahren. Dabei werden sie jedoch von Ivar überrascht, der einen Dive auf die drei Wrestler zeigt. Währenddessen positioniert Alexander Styles im Ring auf dem obersten Seil und deutet einen Superplex an. Styles kann diesen Versuch jedoch unterbinden und stattdessen einen Styles Clash vom zweiten Ringseil zeigen.

Die Kommentatoren leiten zu einem Videorückblick auf die heutige Women’s College Basketball Hall of Fame Veranstaltung hin. Dort waren unter anderem R-Truth und Carmella zu Gast und unterhielten sich über die großartigen Basketball Teams der University of Tennessee. Plötzlich taucht Glenn Jacobs, der Bürgermeister des Landkreises Knox County, auf. R-Truth erkennt ihn nicht und fragt den früheren Kane, ob dieser Magic Johnson sei. Jacobs verneint dies und bietet Truth eine Stadtrundfahrt in der Landeshauptstadt Knoxville an. Während Carmella besorgt dreinschaut, nimmt Truth das Angebot an.

2. Match
King of the Ring Final
Singles Match

Baron Corbin gewann gegen Chad Gable via Pin nach dem End of Days.
Matchzeit: 19:00

Backstage haben sich unter anderem Sarah Schreiber, Kayla Braxton, Titus O’Neil, Curt Hawkins, Ricochet und The Street Profits für die angekündigte Party von Maria und Mike Kanellis eingefunden, bei der das Ehepaar das Geschlecht ihres erwarteten Kinds enthüllen wollen. Nachdem Maria den Gästen verraten hat, dass es sich um einen Jungen handelt, lässt sie die Bombe platzen: Nicht ihr Ehemann Mike, sondern Ricochet soll der Vater des Kindes sein.

Ricochet verneint dies zwar, fängt sich aber eine Ohrfeige sowie eine Herausforderung zu einem Match von Mike Kanellis ein. Während Titus O’Neil Ricochet empfiehlt, die Herausforderung anzunehmen und etwas gegen die Situation zu unternehmen, wundert sich Angelo Dawkins, dass nicht er der Vater des Kindes sein soll. Gemeinsam mit seinem Partner Montez Ford macht er noch einige schlüpfrige Anspielungen in Richtung von Maria.

3. Match
Singles Match
Ricochet gewann gegen Mike Kanellis via Pin nach einem Codebreaker.
Matchzeit: 1:30

Es folgt ein weiteres Firefly Fun House Segment. Dieses Mal präsentiert Bray Wyatt seine „Wand der Freundschaft“. Darauf sind Fotos mit dem Konterfei von Mick Foley, Kurt Angle, Finn Balor und Jerry Lawler zu sehen. Die bisherigen Opfer des Unholds sind allesamt durchgestrichen. Wyatt meint, dass es heute an der Zeit sei, neue Freunde zu finden.

Nach einer Werbepause befindet sich ein niedergeschlagener Mike Kanellis immer noch im Ring. Maria kommt auf die Rampe und verkündet, dass Ricochet nicht der Vater ihres Kindes sei. Dies alles sollte nur eine Motivationshilfe für Mike sein, damit dieser um ihre Ehre kämpfe. Stattdessen will Maria nun den wahren Vater ihres Kindes bekanntgeben: Rusev. Dieser erscheint nun ebenfalls auf der Rampe und marschiert zum Ring. Mike greift sich ein Mikrofon und meint, dass dies ein grausamer Tag sei. Trotzdem gratuliert er seiner Frau und Rusev zum gemeinsamen Kind und bittet darum, sich zurückziehen zu können. Rusev geht jedoch auf Mike los und prügelt ihn einmal um den Ring.

4. Match
Singles Match
Rusev gewann gegen Mike Kanellis via Submission im Accolade.
Matchzeit: 0:15

Es wird zurück zu Glenn Jacobs und R-Truth geschaltet, die mittlerweile eine Stadionführung in der Heimspielstätte des Footballteams der Tennessee Volunteers von der University of Tennessee machen. Dabei begegnen sie einem Polizisten. Jacobs ruft ihr herbei und macht ihn mit Truth bekannt. Der Polizist enthüllt sich jedoch als Referee, sodass Truth die Flucht antreten will. Dabei läuft er jedoch gegen den Pfosten des Field Goals und knockt sich selbst aus. Jacobs gelingt daraufhin der Pinfall und damit der Gewinn der 24/7 Championship.

5. Match
Singles Match
Rey Mysterio gewann gegen Cesaro via Pin nach einem Canadian Destroyer.
Matchzeit: 12:00

In einem weiteren Einspieler aus dem Firefly Fun House hängt ein engelsgleicher Bray Wyatt gerade ein Foto von Seth Rollins an die „Wand der Freundschaft“.

Die Kommentatoren bewerben den in wenigen Wochen anstehenden WWE Draft. Darüber hinaus verkünden sie, dass nach dem Draft die Wild Card Rule offiziell abgeschafft und sämtliche Wrestler exklusiv in ihrem Brand auftreten werden. Anschließend wird noch eine Vignette über das baldige Comeback der Authors of Pain eingespielt.

6. Match
Non-Title Tag Team Match
Sasha Banks & Bayley gewannen gegen Alexa Bliss & Nikki Cross (c) via Submission von Cross im Bank Statement von Banks.
Matchzeit: 12:00

Nach dem Match greift sich Sasha einen Stuhl und deutet eine Attacke auf Nikki an. Becky Lynch kommt jedoch ebenfalls mit einem Stuhl bewaffnet zum Ring gerannt. Dort schlagen Sasha und Becky die Stühle aneinander, bis Bayley ihrerseits mit einem Stuhl ür Unterstützung von Sasha sorgt. Nun kommt auch Charlotte Flair angelaufen, die Bayley außerhalbd des Rings einen Big Boot verpassen und anschließend selbst mit dem Stuhl auf sie einschlagen kann. Im Ring weicht Becky währenddessen einem Stuhlschlag von Sasha aus und kann ihrerseits selbst einen Treffer landen, woraufhin die Heels flüchten.

Kurz darauf hält Banks Backstage eine Promo und spricht eine Herausforderung an Lynch aus. Sasha behauptet, dass sie immer noch das Gesprächsthema Nummer Eins in der Division sei und will dies für ein Rematch gegen Lynch beim Hell in a Cell PPV ausnutzen. Sollte Becky Manns genug sein, werde sie die Herausforderung sicher annehmen. Banks endet damit, dass nun die „Bitch“ Lynch an der Reihe sei.

In einem weiteren Segment kommt Glenn Jacobs gerade an der Halle an. Dort wird er jedoch von R-Truth überrascht, der sich die 24/7 Championship erfolgreich zurückerobern kann. Jacobs packt sich daraufhin Truth am Hals und deutet ein Comeback des Kane Gimmicks an. Truth kann ihn jedoch beruhigen und sich aus der misslichen Lage reden. Schließlich begeben sich die beiden gemeinsam friedlich in die Halle.

Backstage reagiert Becky Lynch in einer Promo auf die Herausforderung von Sasha Banks. Becky meint, dass sie die gestrige Schlacht gegen Sasha genossen habe. Nun habe Banks aber Hell in a Cell in ihre Fehde eingebracht, genau wie sie es zuvor schon mit dem Stuhl getan hat. Becky verspricht, dass sie die Zelle genau so wie den Stuhl gegen Sasha einsetzen werde. Sie stellt klar, dass sie nicht nur beim Hell in a Cell PPV, sondern auch in der Zelle gegen Banks antreten will.

7. Match
Singles Match
Lacey Evans gewann gegen Dana Brooke via Submission im Sharpshooter.
Matchzeit: 8:00

Die Kommentatoren bewerben das Debüt von NXT auf dem USA Network am Mittwoch.

8. Match
Non-Title Singles Match
Seth Rollins (c) gewann gegen Robert Roode (w/ Dolph Ziggler) via DQ nachdem Ziggler ein Cover unterbunden hatte.
Matchzeit: 11:00

Während sich Rollins und Ziggler nach dem Match einen Brawl im Ring liefern, eilt der komplette O.C. den Heels zu Hilfe. Schnell gewinnen sie die Oberhand und Styles zeigt einen Styles Clash gegen Rollins. Plötzlich ertönt das Theme von Kane und der nun verwandelte Glenn Jacobs begibt sich zum Ring. Dort gelingt es Kane eigenhändig, alle fünf Heels abzufertigen.

Anschließend will er das übliche Pyro aus den Ringpfosten zünden, jedoch wird er seinerseits vom Theme des Unholds überrascht. Dieser erscheint nach einer Verdunklung der Halle im Ring und verpasst Kane die Mandible Claw. Daraufhin starrt er aus nächster Nähe auf einen verängstigten Rollins, jedoch ohne diesen zu attackieren. Die Show geht mit einem verzerrten Einspieler der „Firefly Fun House“ Titelmelodie off Air.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen anderen WWE Fans über diese Raw Ausgabe!





Sag was zu diesem Thema!

66 Antworten zu “WWE Monday Night Raw #1373 Ergebnisse + Bericht aus Knoxville, Tennessee, USA vom 16.09.2019 (inkl. Videos)”

  1. Johannes sagt:

    Echt stellenweise gute Show. Aber jetzt mal ernsthaft. Was zur Hölle hat der arme Mike verbrochen? Das ist doch nicht mehr normal so ne Beerdigung.

  2. Nagge sagt:

    Cesaro verliert erneut. The Red Monster wird auch ein Opfer von Bray,top.bray wird stark dargestellt, sieht nach der Handschrift von Heyman aus. Kanellistory naja bin mal gespannt was draus wird.

  3. Michhier sagt:

    Irgendwie war dieses Raw krass zwischen Genie und Wahnsinn

  4. A.Donis sagt:

    Geschmacklos, kindisch, unlogisch, langweilig… also alles wie immer.

    Hab durch das Durchlesen auch nur 5 Minuten statt 3 Stunden Lebenszeit verschwendet.

    Dennoch danke an den Verfasser des Berichtes.

    Grüße gehen raus an alle Gleichgesinnten! 🤘

    P.S. Das große Hoffen auf AEW beginnt…

  5. DDP81 sagt:

    Gar nicht so schlecht!
    24/7 ist nicht jeder Fraus Sache, fand es heute recht witzig. Und Truth ist genau wie der hänfling sonst, Gold wert für diese Zirkusshow. Würde mir nur wünschen, es gebe mehr als nur einroller und dumme andere Aktionen. Kane hätte ihn ruhig mal vorsichtig jokeslamen können auf den Rasen…

    Vor dem KoR Finale eine Vergleichsaufstellung ? Wann hats das zuletzt bei der WWE gegeben ? Oder AEW abgeguckt? ^^ finde ich nicht schlecht! Auch wenn nicht wirklich wichtig.
    Hab mich erst gewundert, dass Corbin nicht gekrönt worden ist, aber kommt ja morgen.

    Jetzt kommt etwas mit Höhen und Tiefen zumindest für mich persönlich … für die meisten sicherlich nur Tiefen^^
    Dieses Kanelis Ding fand ich erst amüsant. Wunderte mich, warum Riccochet sich in diesem „alle unbedeutenden Workern“auf einem Fleck“ mit hinstellen musste, wurde aber dann ja erklärt. Und ich fand es nicht schlecht. Gerade dieser lupenreine Riccochet^^ er hat es auch gut gespielt. Und im Gegensatz zu den meisten hier, finde ich nicht, dass Mike was angestellt haben muss, er bekommt endlich mal TV Zeit! Und spielt das Opfer auch gut, Maria als Hexe auch Top.
    Ok, er wird dann im Ring auch wie ein mega Opfer abgefertigt, aber das passt zu Story, Riccochet nahm man richtig ab, dass ihn Mike leid tut und man nimmt ihn weiterhin ab, dass er sowas auch nie machen würde. Dann die Auflösung und klar, er war es nicht, wobei das richtig Interessant hätte werden können, wenn er es „doch gewesen sein“ sollte, wobei es zu sehr lower Midcard für einen Riccochet gewesen wäre.
    Dann aber Rusev!? Auch er ist eigentlich zu gut für so eine Story. Und das Schurrbartding geht alleine so gar nicht ^^… wozu soll das jetzt führen? Und irgendwann kommt Lana dazu… auch wie Mike klein bye geben will vor den zweiten Match. Hallo???? Der Typ vor dir hat deine Frau nicht nur durchgebügelt sondern sogar geschwängert! Hau ihm wenigstens das Mic in die Fresse, bevor er dich verbaut!
    Wie gesagt, fand es erst gar nicht mal so schlecht, aber dann -.-

    Mein Freund Cesaro liefert jede Woche ab aber muss immer verlieren. Der Typ hat jetzt so eine geile Entrance, ist im Ring richtig gut und auch am Mic solide. Ich hoffe, auch wenn ich es nicht glaube, dass er bei NXT unter kommt….

    Das AoP Segment fand ich überraschend gut, beide haben kaum Charisma aber ich finde, dass hat Funktioniert! Mal sehen, was man draus macht….WWE…..

    2 Sachen gefiehlen mir überhaupt nicht:
    1. Styles wieder einen Opa zu opfern…
    2. Banks und Baily schon jetzt so schwach darzustellen… Baily läuft mit einem Stuhl bewaffnet in einen Fuss, der gefühlt bereits 5 Sekunden in der Luft stand. Und Sasha wird wieder vermöbelt, wie ein Tag zuvor.
    Baily stark als Heel darzustellen ist auch schwierig, aber Sasha ist doch der Burner. Ihr arrogantes Auftreten, optisch, Gimmick, Mic… jetzt lasst sie hinterrücks Becky die Stirn bieten und auch unclean den Gürtel gewinnen, dass würden die meisten so kaufen.
    Aber so??? Läuft eh alles auf ein 2 on 2 bei einem PPV aus, vllt sogar in Verbindung beider Titel (Sasha um Beckys, Lotte um Bailys, Rostersplitt bei den Mädels ist eh unnötig)…aber Sasha und Baily losen bereits jetzt so derbe ab-.-
    Und ich persönlich kann auf Lotte gar nicht mehr. Hätte sie wenigstens gestern Becky anschließend mit dem Stuhl attackiert, um zu zeigen, dass sie keine verbündeten brauch, hätte das was gehabt, aber nun wieder Face…. bis sie gegen Becky antritt, dann wieder Heel…. langweilig !!!!!

    ….und ich fände es gut, wenn man den Bowie wowie Bray mal richtig on Air bringt. Von mir aus auch im Ring, wie er abloost und das Licht ausgeht… oder er dort einfach nicht viel reißt und verliert…und der Fiend es später regelt. Oder einfach nur für Fun House im Ring, mit Gästen, aller Miz TV…

    Aber insgesamt ok. Schulnote 3 mit Tendenz zur 3-.

  6. Setjhrock sagt:

    Zusammengefasst, darf strowman alles abräumen. Cesaro verliert zum 100 mal hintereinander. Frage mich ja immer noch, was der verbockt haben soll.
    Kane taucht auf um nen save zu machen, damit fiend ihn ko hauen kann? Dachte, fiend sollte selten sein

  7. Prim sagt:

    Frauentausch > Raw

  8. Sobel sagt:

    Ok, rein vom lesen her klingt das doch nach einer ganz annehmbaren Ausgabe!
    Mal ein paar Matches von mehr als 5 Minuten Länge, erste Paarungen für HiaC und Klasse Auftritte von Kane und Wyatt (auch wenn ich Kane als Opfer echt übel finde). Der Sieg von Corbin als KotR geht in Ordnung und war zu erwarten, der Mann ist einfach ein Ultra-Heel. Damit wird er noch etwas zementiert als Feind aller Fans, wie Shane bei SmackDown („Best in the World“).
    Schade nur, dass Cesaro wohl wieder nur zum Jobber degradiert wurde. Auch ein Rätsel ist mir, warum die Viking Raiders in sinnlosen Matches verheizt werden und Alexanders Push so schnell zu einem Ende zu kommen scheint. Ricochet ist auch nur noch Nebenstory-Material? Am Midcard-writing gibt es definitiv noch einiges zu verbessern…

  9. Maximus sagt:

    Wyatt wird schon richtig eingesetzt ,der macht das Klasse!
    Ich weiss nicht ,ob AEW so eiben einfallsreichen Charakter hat?
    Bray ist der Lichtblick bei leider viel Schatten,aber trotzdem gibt es auch immer wieder interressante Momente!

  10. SnippyChippy sagt:

    Grad zum Ende der Show hin hat mir das alles sehr geil gefallen……irgendwie Nostalgisch.
    Es herrschte mal wieder Chaos 5 6 Leute gegen einen alles vermöbeln etc.
    Ds ist das was ich sehen möchte.

  11. Gando sagt:

    AEW hat deutlich mehr kreative Wrestler was die Gimmicks angeht. Zwar keinen Bray White oder was ähnliches, aber das brauchen sie auch nicht.
    WWE wird es eh verkacken mit ihm. Spätestens wenn sich er sich für Rollins hinlegen muss. Ich glaube nicht, dass man ihm jetzt schon den Titel gibt. Um ihn nicht zu schwächen müsste man ein Shitfinish machen und nichts ist beschissener als Shitfinishes bei Titel Matches.

    Des weiteren braucht er auch keinen Titel. The Fiend sollte von seinen Überraschungsauftritten leben. Als Champion müsste man damit brechen.

  12. Deathreaktor sagt:

    Also ich bin von dem King of The Ring Finale noch mehr enttäuscht, als von dem ganzen Tunier. Zwar bin ich mit dem Sieger absolut einverstanden, aber das ganze fing gut an und wurde recht groß gepusht und endete mit zwei (nicht Favuriten) in einem belanglos wirkendem Match in der ersten Hälfte von einer Raw Ausgabe ohne das danach noch was kam….

    Das finde ich schade.
    Finde das hätte man mehr pushen sollen… Das war nicht relevanter als jene in den letzten Jahren.

  13. Eugenix sagt:

    Guten Morgen. Ja Nee, iss klar.
    Kane taucht random auf, macht 5 heels fertig und wird von the fiend schlafen gelegt. Nee nee, zuviel! WWE. Too much.

  14. Rakkerion sagt:

    Lach, wenn ich die Logig hier immer lese.

    Ein schlechter Charakter wie dieses Tedi-Masken-Gimmik von Wyatt wird gefeiert für seine Dominanz (wohlbemerkt hinterrücks und ohne wirkliche InRing Leistungen zu zeigen) und jemand der im Ring paarmal den Titel verteidigt oder auch etwas öfter stark dargestellt wird (mit InRing Leistungen) wird zerrissen.

    Na da hoffe ich doch mal, dass Tedi-Masken Wyatt schnell seinen ersten Titel gewinnt und diesen paarmal verteidigen darf. Dann wird der Charakter wenigstens schnell überdrüssig für viele, die ihn jetzt soooooo feiern.

  15. Rakkerion sagt:

    Lach, wenn ich die Logik hier immer lese.

    Ein schlechter Charakter wie das Tedi-Masken-Gimmik von Wyatt wird gefeiert für die Dominanz (wohlbemerkt hinterrücks und ohne wirkliche InRing Leistungen zu zeigen) und jemand der im Ring paarmal den Titel verteidigt oder auch etwas öfter stark dargestellt wird (mit InRing Leistungen) wird zerrissen.

    Na da hoffe ich, dass Tedi-Masken Wyatt schnell den ersten Titel gewinnt und diesen paarmal verteidigen darf. Dann wird der Charakter wenigstens schnell überdrüssig für viele, die ihn jetzt soooooo feiern.

  16. Dany Steen sagt:

    Hast du so ein starkes Geltungsbedürfnis, dass du hier jedesmal deinen völlig bedeutungslosen Kommentar ablassen musst? @A.Donis
    Mir gefällt auch vieles an der WWE nicht(mehr), aber deine Kommentare wirken einfach nur wie die eines 14-Jährigen.

    Zur Ausgabe: auf jeden Fall eine der besseren Ausgaben der letzten Wochen, wie der Fiend am Schluss zu Rollins gekrabbelt ist war sensationell, man konnte Rollins die Angst richtig ansehen.

  17. D2nis93 sagt:

    @Maximus – Wyatt ist der kreativste Wrestler der WWE- einer der kreativsten der ganzen Welt! Für das Gimmick sollte man IHM Respekt zollen und nicht seinem Arbeitgeber…
    Bei AEW wird es so was nicht geben – denn auf der einen Seite gibt es nur einen Wyatt und auf der anderen Seite liegt das am Wrestler und nicht der Promotion.

  18. JohnCena sagt:

    Der Wannabe-Mankind nervt jetzt schon tierisch.

  19. Tigra sagt:

    Was genau finden eigentlich einige an Wyatts neuem Gimmick so toll? Das ist doch ein kindischer Schwachsinn, der nicht mal einen 10-Jährigen erschrecken kann. Besteht die Zielgruppe nur aus Kleinkindern, oder wie?
    Aber wenn Wyatt wenigstens wrestlen könnte, nur ist der im Ring ähnlich gut wie Baron Corbin, der sich seit gestern KoR nennen darf. Und die tatsächlich guten Worker wie z.B. Cesaro, Rusev, Zayn, Nakamura werden für irgendwelchen Bullshit verheizt.
    WWE ist komplett am Ende – leider nicht finanziell, aber inhaltlich.

  20. Papa Shango sagt:

    Moin moin,

    Raw hat mich tatsächlich mehr unterhalten als das PPV gestern. Ich finde es gut, dass der Club jetzt wieder stark dargestellt wird und auch der Heel-Run von Sasha und „Bad News“-Bayley hat Potenzial; immer vorausgesetzt, man booked das einigermaßen vernünftig. Den Kane-Bray-Angle kann man -meiner Meinung nach- durchaus so bringen.
    Beim Eröffnungssegment wurde mir mal wieder klar, wie uninteressant ich Rollins als Face und Champion finde, das holt mich null ab. He really „Bored it Down“.
    Diese Kanellis-Cockold-Story fand ich schon im ersten Aufguss extrem nervig, weil ich derartiges RTL2-Entertainment generell ziemlich langweilig finde. Von dem Frauenbild, welches da (mal wieder…) transportiert wird, möchte ich an dieser Stelle gar nicht erst anfangen: Dann säße ich noch morgen früh hier und würde mich echauffieren…
    Apropos: Ich fände die Idee eines „Queen of the Ring“-Turniers total vielversprechend: Das würde den Midcarderinnen, die ja chronisch das Problem haben, irgendwie over zu kommen, eine Plattform bieten, die Relevanz ausstrahlt und die man zum weiteren Aufbau der Catcherinnen nutzen könnte. Nach Evolution und dem Women´s Royal-Rumble-Match wäre das eigentlich ein logischer Schritt. Aber WWE und Logik in einem Satz wirkt derzeit halt irgendwie befremdlich.

    Grüße an den ganzen Stammtisch, á bientôt…

  21. Kane187 sagt:

    Mal sehen wie die AEW performt wenn die weeklys mal ne Weile laufen. Ein Hand voll Events die gut waren, aber das Wrestling auch nicht neu erfunden haben. Trotzdem wird das hier gefeiert wie die Entstehung des Feuers. Die WWE liefert zwar zur Zeit nur Durchschnitt mit leichten Ausschlägen nach oben oder unten. Aber sie liefert und das seit Jahrzehnten mehrmals die Woche. Das sollten die Fanboys lieber nicht außer Acht lassen.

    RAW hat mir gut gefallen. War eine der besten Ausgaben in der letzten Zeit.

    Grüße gehen hier bestimmt keine an meine Bitches und Homies raus. 😂

  22. Young Buck sagt:

    Finde es lustig wie die meisten hier immer von Besserung reden oder sagen das es besser war als letzte Woche, es ist seit Jahren so dermaßen schlecht , es gibt hier und da mal ne Ausnahme (gutes Match, Segment) aber im Grossen und ganzen eigentlich nur bullshit, Disney seifenoper.Ja ich weiss ,ich muss es ja nicht gucken bla bla Und das tue ich auch nicht mehr , ich lese mir meistens nur noch den Bericht durch .
    Und nein ich sage nicht AEW ist alles besser bla bla , aber freuen tue ich mich schon sehr ,hoffe das es endlich losgeht und mir persönlich eine Alternative bietet zu dem WWE Kindergarten.
    Lieben Gruß an alle WRESTLING FANS

  23. Wildness78 sagt:

    Jetzt wird der neue Bray Wyatt noch abgefeiert.Aber spätestens in zwei Monaten sind die meisten wieder genervt und gelangweiligt.Vince hat leider verlernt neue Charaktere über längere Zeit frisch und interessant zu halten.

  24. WomanEmpire279 sagt:

    @Eugenix
    Kane taucht nicht random auf. Er ist Bürgermeister dieser Stadt, wenn mich nicht alles täuscht. Da sollte er schon nen kleinen Auftritt verdient haben. Und um es nicht in ner Story ausarten zu lassen, wurde er gleich wieder schlafen geschickt. Kann man so machen. LG!😁

  25. Flo Kunze sagt:

    Ansich war die Ausgabe ok, habe schlechtere gesehen aber auch bessere. Bei der Ausgabe hat man deutlich die Handschrift von Paul Heyman gesehen im Segment Kanellis und im Endsegment mit Kane.

  26. BigPoppaPump sagt:

    Ich fand Raw mittelmäßig, Corbin als King ist nicht mein Fall aber was soll’s. Mayor Kane hat mir gefallen, auf das Cell Match zwischen Becky und Sasha freu ich mich auch. Ich wunder mich schon sehr über die Kommentare über Kannelis, ich mein, das ist halt sein Job, wollt ihr den lieber im Main Event sehen? Dann würde doch garantiert gemeckert werden. Man kann hier sowieso höchstens die Hälfte der Kommentare ernst nehmen, ich persönlich würde die wwe, wenn sie mir nicht gefallen würde, einfach ignorieren. Aber so funktioniert das Internet wohl nicht

  27. Maximus sagt:

    Interessant all das zu lesen ,nur vergesst jeder Kommentar ist mit Respekt zu behandeln!
    Denn jeder sieht das Wrestling anders und hat seine Meinung dazu!!!
    Egal ob AEW oder WWE ist völlig egal!

    Ich persönlich bin WWE Fan und werde diese Liga immer als erstes verfolgen,mir ist es völlig egal ,was andere halten davon!

    Aber ich respektiere jede Meinung aller Fans ,solange nicht beleidigt wird und es nicht ein Niveau eines 12jährigen erreicht!

    Aber diskutieren ist immer gut ,wenn es respektvoll passiert!

  28. Alex0703 sagt:

    Das muss mir jetzt mal einer erklären, was Vince dafür kann, dass sich Fans schnell langweilen, wenn sie immer wieder den selben Champ vorgesetzt kriegen.

    Man kann ja einiges an der WWE bemängeln. Aber das sich Fans schnell langweilen, liegt wohl eher an den Fans.

    Bevor jetzt einer mit der AEW kommt. Die hat erst ein paar Shows aufgezogen. Natürlich wirkt da alles noch frisch. Reden wir nochmal in einem halben Jahr drüber. Die PPV Rate geht da auch schon bergab. Trotz Chicago und einem potenziellen Auftritt von Punk (Er hat es ja selbst erst kurz vor dem Event dementiert und mit seinen Aussagen eher nicht dafür gesorgt, es komplett auszuschließen) haben bereits 11.000 Leute weniger den PPV bestellt.

  29. A.Donis sagt:

    @ Dany Steen

    Falsch! Ein 14jähriger würde voll auf das aktuelle Programm abgehen und bei New Day & Co. einen Freudensprung machen.

    Ich hingegen werde alt, zumindest fühle ich mich so wenn ich die Weekly-Berichte lese. Also warum noch viel rumnörgeln & kritisieren?

    Der Klügere gibt nach wie man so schön sagt. Deshalb tut es meine persönliche Catchphrase auch.

    Dennoch Danke für Deinen Input.

  30. SmartmarkAndy sagt:

    Das Coole ist, dass die AEW-Hype-Kommentare ja hier mit Name gespeichtert werden. In den ersten Wochen werden die Fanboys alles toll finden, aber warte mal 3 Monate, dann meckern sie genau so wie hier. Dann fallen wieder Aussagen wie „Totgeburt“, „war ja eh klar“ oder „absehbar, dass es sich so entwickelt“. Dann ist plötzlich NJPW oder ROH genau das, was jeder sehen muss und die alles besser machen. Ich hasse Internetfans.

  31. Danielo sagt:

    Das Corbin Gable Match war echt Klasse, nur das Corbin das ultranervige Heel King-Gimmick bekommt ist echt ein Stich ins Wrestlingsherz.
    WARUM? Man hatte in der Vegrgangenheit doch schon genug Heels die Corbin ähneln die das beschissene Gimmick hatten…

    Und warum können 2 Personen min. 4 Leute zerstören. Strawman die Raw und SD TagTeam Champions (!) und Kane OC (Einer ist US-Champ) und die Raw TagTeam Champions. Die Schwächung der Champions war mir dann einfach zu krass. Sowas geht in einer Houseshow aber doch nicht in einer TV-Show…

  32. Wrestlingfan94 sagt:

    @SmartmarkAndy

    Jammern werden vor allem die WWE-Fanboys, die auch unter jedem verdammten Thread rumjammern, dass AEW es erst besser machen muss, egal ob jemand danach gefragt hat oder nicht. Unter den bisherigen AEW Shows waren es nämlich genau diese Leute, die für jeden ersichtlich die Shows nicht mal gesehen haben. Da schreibt einer, dass er auf AEW wartet, und ein halbes Dutzend Fanboys drehen am Rad und spucken ihr „aEw mUsS eS eRsT mAl bEsSeR mAcHeN“ aus.

    Davon abgesehen ist es so ziemlich unmöglich, eine so schlechte Wrestling-Show wie WWE auf die Beine zu stellen. Da rettet auch ein Hokuspokus-Charakter Bray Wyatt nicht viel. Deal with it. Wer RAW und Smackdown für gute Wrestlingshows hält, hat noch nicht viele gute Wrestlingshows gesehen. Aber es glauben auch einige Baron Corbin sei ein guter Heel und die Storys um Reigns/Rowan oder Shane/Owens nicht absolut verblödeter Schrott.

  33. Young Buck sagt:

    @Kane187 hahaha der war gut, allein Durchschnitt, das ist seit Jahren nur bullshit mit gaaaaanz wenigen Ausnahmen, die kann ich an einer , vll zwei Händen abzählen . Ansonsten echt nur schwach schwächer WWE, bin kein fanboy wie du es sagtest, ich bin Wrestling Fan seit 1992 und habe viele Höhen und Tiefen mitgemacht , aber das was Vince uns da seit ca 10 Jahren serviert ist ja mal weit weg von gut oder Durchschnitt.
    Aber du als WWE fanboy muss es ja besser wissen .

  34. Alex sagt:

    Neues Stable um Maria „3 Männer und 1 Baby“

  35. DDP81 sagt:

    @alex0703
    Ich hoffe mal, du bist ein Fake oder zumindest ironisch unterwegs…. sonst fehlen mir echt die Worte ^^

    An alle, die jetzt Reden, dass AEW erst liefern muss…. das werden sie und ihr Vinnyfanboys werdet trotzdem nörgeln.

    Ich empfehle nochmals sich hier mal den AEW PPV Podcast anzuhören. Da wird der Unterschied zwischen WWE und AEW inkl.jeweilige Fans richtig gut erklärt.

    Ich selbst werde WWE auch weiter schauen, vllt weniger und wenn AEW richtig liefert und auch gut und bezahlbar ist, vllt noch weniger…. aber ich habe WWE Technisch 2 Hoffnungen: sie müssen liefern, nicht nur wegen AEW, sondern weil FOX Zuschauer am TV haben will und fordert !
    2. in Verbindung dazu, hat Vinny bald viel mit seinem Footballding zu tun…..und das werden alle (bis auf Alex0703) gut finden!

  36. Anonymus sagt:

    Die Raw Ausgabe ist gar nicht mal so schlecht gewesen. Alles wurde irgendwie weitergeführt und ein paar lustige Segmente hat es auch gegeben. Was ich von der Kanellis Story halten soll weiß ich noch nicht. Hoffe einfach mal, dass Mike da vernünftig bei raus kommt mit neuen Gimmick oder so. Ansonsten konnte man sich das echt alles ansehen dieses mal.

  37. Haborym sagt:

    Ich find es schade das Rusev so verheizt wird, mal einer der heavyweights der mehr als 3 moves kann und auch beweglich im Ring ist aber der nie einen relevanten titelrun bekam.

    So liest sich die Show nicht schlecht aber nichts für das ich geld bezahlen würde.

  38. Kane187 sagt:

    @Young Buck ist einfach etwas zu feiern was noch gar nicht da ist und gegen etwas anderes zu haten aus welchen Gründen auch immer? Du magst Vince nicht? Schau die WWE nicht mehr und so könnte ich das ewig fortführen. Was ich hier Woche für Woche für einen blinden Hass lese, man könnte meinen man fesselt euch und zwingt euch das zu schauen. Und in drei Monaten schimpfen die Waschweiber über Cody und co. Buhuuu RoH und NJPW sind ja viel geiler. Demnächst geht es dann noch los, dass hier gemotzt wird, dass die UFC realistischer ist. 😂 ihr seid besser wie jede Talkshow

  39. Eugenix sagt:

    @WomanEmpire279

    Hallöchen Empire Lady 😊,

    Kane ist also der der Bürgermeister von Knoxville /Tennessee 😄. Die armen Bürger… Wenn da einer nicht spurt, zack chokeslam! Ich dachte der Bürgermeister heisst Glenn Jacobs. Kane war doch mal der Bürgermeister von… Ach verdammt, fucking hell.

    Aber stimmt du hast auch Recht : Conan der Barbar war ja auch Gouverneur von California 😋.

    Hab noch nichts gesehen, finde wie du sagst Auftritt vom dicken Roten Monster zu Hause ist ok (nicht nötig, würde in Germany niemals funktionieren). Nur hab mir gewünscht das Fiend ihn erst später aufsucht.

    LG zurück,
    Bleib so wiede bist

  40. Ich finds jetz schon langweilig mit the fiend…Man kann doch nicht jede Woche den gleichen scheiss machen. Licht erlischt. Wyatt steht dahinter… The fiend, das gimmick ist genial… Aber es wäre geil wenn Wyatt mal normal vor einem ne promo hält, Licht erlischt, 5 Sekunden später steht the fiend hinter dem Gegner, Licht erlischt und der normale Wyatt steht wieder davor. Das man sich denkt „wtf“… Mindgames halt und nich immer den gleichen rotz

  41. Eugenix sagt:

    @Papa Shango,

    Moin, mir gefällt deine Idee mit einem „Queen of the Ring“ tournament. Wirklich.
    Das Problem dabei ist aber, dass das Wort Queen bereits besetzt ist. CHARLOTTE wird sich dass nicht bieten lassen. Sie ist die einzige (nicht mehr ganz echte) Queen in the Ring. Und wenn Papi schon blöd wird beim Wortspiel „the man“. Ach je… Wieder mal ne Chance vertan.
    Servus

  42. SmartmarkAndy sagt:

    @Wrestlingfan94

    Es ist fast unmöglich eine so schlechte Show wie die WWE zu machen? Ernsthaft? Jetzt frage ich mich, ob du denn schon viele Wrestlingshows gesehen hast oder ob du die Wrestlinggeschichte gerade komplett ausblendest? Klar ist, dass Clash Of Champions nicht überragend war, aber nun denke ich bei deiner Aussage prompt an andere Ligen. Schauen wir uns mal die großen Ligen an. Die Shows der WCW ab Sommer 1999, als man Booker T zum Champion machte oder als man mit der nWo quasi in Endlosschleife ging und mit nWo Wolfpac noch Untergruppierungen einführte, das war schlecht. Oder TNA am Anfang 2013 als man die Aces & Eights Story so lange ausgeschlachtet hatte, dass man kaum seinen Würgereiz unterdrücken konnte. Wir können in Bezug auf Deutschland auch gerne über späte GSW in Deutschland reden oder über die EWP nach 2006. Also ganz ehrlich, ich glaube, ich bin schon in der Lage zu wissen, was gute und schlechte Shows sind. Ich kann dir übrigens nur empfehlen, mal SmackDown aus dem Jahre 2002 zuschauen und dann überdenke noch mal deine Aussagen.

    Ich finde man kann Kritik äußern, das ist auch gut. Du sagst aber eigentlich wie scheiße du die WWE findest. Ich bin seit nunmehr 20 Jahren Wrestling-Fan, du offenbar laut Nickname seit 1994, nehme ich an. Wie bei jeder schlechten Serie hast du es in der Hand, du kannst einfach abschalten. Dann kannst du NJPW, ROH, Shimmer, MLW oder eben auch die AEW schauen und glücklich damit werden. Aber hört doch auf immer alles schlecht zu reden. Ich rede es ja auch nicht alles gut. Aber dieses ständige „Oh das ist alles sooooo schlecht!“ und „Ohhhh, ich kucke dann ja viel lieber Indy-Wrestling-Liga XYZ, die ja alles viel besser macht!“ nervt mich ehrlich gesagt viel mehr, als die eine oder andere WWE-Entscheidung.

    @DDP81

    Die Problematik ist doch die, dass ganz viele Fans nach der AEW schreien, obgleich es noch keine Weeklies gegeben hat, geschweige einen regelmäßigen PPV-Kalender oder mehrere laufende Fehden. Aktuell wechseln bei jeder Veranstaltung die Matchpaarungen, aber das ist noch weit von einem Fehdenprogramm entfernt, jetzt mal abgesehen rund um die Main Eventer Jericho, Moxley und Omega. Dennoch gibt es jetzt schon Vorschusslorbeeren ohne Ende. So gut waren die AEW Shows gar nicht, schon gutes Wrestling, aber auch nicht herausragend. Was halt für viele von uns als lächerlich empfunden wird, ist dann dieses „Oh AEW wird es allen zeigen!“ oder „AEW ist ja viel cooler, weil“. Das ist so als würde man Coca Cola mit der lokalen Brause vergleichen, die jetzt einen großen deutschlandweiten Vertriebspartner gewonnen hat. Man kann es drehen wie man will: AEW muss liefern. Und dass die Skepsis nach TNA und GFW groß ist, ist doch kein Wunder.

  43. Raymon Tschirner wie sollen die den das schaffen?

  44. Levin Hellini Schandl bray wyatt und nen the fiend double… Sollte machbar sein mit lichteffekten

  45. SmartmarkAndy sagt:

    Oh, Lucha Underground habe ich vergessen. Schaut zwei Jahre zurück. Da hieß es quasi unter jedem Report „Uhhh WWE ist ja so scheiße, Lucha Underground ist ja viel besser, weil…“, halt alles austauschbar. Und wenn es dann tatsächlich scheiße wurde, schreiben die gleichen Leute „War ja klar, dass Lucha Underground abkackt, weil das und das und das war scheiße, ich schaue jetzt XYZ, das ist ja sooooo viel besser als WWE!“ Macht das bitte, schaut die Konkurrenzprodukte, damit Wrestling kein Nischenprodukt ist, brauchen wir jeden Fan, aber wenn die WWE in Euren Augen so schlimm ist, dann schaltet doch nicht mehr ein.

  46. Ist ja nur mal sone Idee… Oder das diese typischen Lichtblitze kommen wenn fiend sein Gegner angefertigt hat und in einem Lichtblitz zB ganz kurz aleister black zu sehen ist der hinter the fiend steht… Einfach um die leute auf Spannung zu halten 🤷‍♂️

  47. Maximus sagt:

    @smartmarkAndy

    Perfekt geschrieben!!!!

    Danke für den sehr deutlichen und sachlichen Input!👍👍

  48. Ich glaube wir haben mehr ideen als die😂😂

  49. Papa Shango sagt:

    An Eugenix:

    Da magst Du wohl Recht haben. Das peinlichste an dieser ganzen Flair-Affäre ist die unermessliche Gier, die da offenbart wird: Als ob für die Flairs die paar Dollar aus dem Becky-Merchandise nicht sowieso Peanuts wären.
    Andere Bezeichnungen schließen sich leider auch aus, weil ähnliche Begriffe wie „Empress“ oder „Goddess“ ja auch schon vergeben sind.
    Vielleicht „Crown of Evolution“ oder sowas, mit übertriebenem Pathos hatte WWE ja noch nie Probleme…
    Das Turnier als solches könnte jedenfalls echt einen Push für den/das(?)
    gesamte(n) Roster bedeuten.

    Servus

  50. DDP81 sagt:

    @smartmarkandy du vergleichst aber doch ni cht LuchaU mit AEW? Gerade LuchaU hatte nicht ma ansatzweise die Vorraussetzung, die AEW jetzt hat, da fehlte von Anfang Geld, um richtig langfristig was zu schaffen, gut war es trotzdem, aber nie ein Buisness Changer……
    Und GFW ???? Hat da jemals gedacht, dass diese „Groß“ werden ?????????

    Es sind mindestens genau so viele AEW Hater unterwegs, wie AEW Fanboys. Das schlimme ist, dass der größte Teil der Hater keine der PPV gesehen haben. AEW hat die PPVs genau so aufgebaut, wie ein Wrestling Fan das sehen will. Und dafür, dass es kaum Möglichkeiten für richtige Storylineaufbauten gab(ohne Weekleys, nur YouTube….), waren diese richtig gut.

    Du sagst, die Nörgeler sollen aufhören, WWE zu gucken? Hast du mal gesehen, wie viel Mio Zuschauer die WWE verloren hat ? Ich lese die Zahlen hier eher unregelmäßig, aber wie viel waren es? 3 Mio oder so…. es schalten immer weniger ein.
    Hausshows werden abgesagt, weil zu wenig Tickets verkauft werden! Natürlich ist die WWE weiter unangefochten die Nummer 1. Aber wie viele Menschen haben Wrestling den Rücken zugedreht…. also gucken immer weniger WWE, ne richtige, dauerhafte Alternative, die nicht nur im Spartenkanal und damit nicht für den Grossteil der Amis empfangbar ist, gab es bisher nicht.. Die verlorenen Fans, dass sind die, die AEW zurückgewinnen will. Die wollen keine „ich gucke WWE, egal wie schlecht es ist, die gibts so lange, die müssen die besten sein‘.
    ..
    Das sind die Wrestling Entertaiment Fans, das ist nicht AEWs Zielgruppe.
    Der richtige WWE Fan guckt auch kein NXT, was meinst du, warum ein EC3 so gar keine Reaktion bei den Fans gebracht hat?
    Ich hoffe, man macht das NXT Produkt mit der 2 Std TV Show nicht kaputt.

    Eine Erklärung, warum die WWE Fanboys mit AEW nichts anfangen können, ist unter anderen auch, weil sie nicht verstehen, wie ein schmächtiger ex WWE Midcarder wie Cody, einer der Top Leute sein soll. Ich hätte das auch niemals gedacht, aber der Typ hat so viel Charisma, wenn man ihn nur lässt. Auch ein Kenny Omega, kennen WWEler nur von Hörensagen und dachten bisher: wenn der so gut wäre, wäre er längst bei der WWE.
    Ein Topstar muss nicht zwingend eine Maschine wie Lesnar sein… Ein Daniel Bryan hat in der WWE mal gezeigt, wie ein „Hämpfling“ ein Star sein kann…wenn man ihn lässt! Und da haben die Fans es geliebt…und es gibt genug andere in der WWE die könnten…wenn man sie lassen würde.

    WWE wird auf Jahre die Nummer eins bleiben, aber wenn Khan die Jungs machen lässt( das ist der Größte Unterschied zu allen anderen Promotions, hier machen nur Wrestler die Shows…..), wird der Abstand von Jahr zu Jahr geringer… ausser die WWE tut mal was! Und das ist meine Hoffnung. Wie geil wäre es KO, Styles, Daniel Bryan, Antrade, Balor, Nakamura, Zayn, Cesaro, Johnny Wrestling, Ciampa, Velveteen und die undisputed Era, Riccochet, Samoa Joe, Drew, Seth und so weiter richtig zu booken und machen zu lassen…(Fans außerhalb deren Fanboys zurück zu gewinnen)…. und an anderen Tagen sich über The Elite, Mox und co. zu freuen… wäre fast zuviel des guten! Man könnte jeden Tag, wenn man wollte, Wrestling schauen.

    In diesem Sinne ..genug zu dem Thema.

  51. Nagge sagt:

    @DDP81,ich geb dir teilweise Recht, einige hier sind fast nur am nörgeln, wartet doch erst mal ab wenn AEW wöchentlich kommt, meiner Meinung nach hat sich RAW in den letzten Wochen besser entwickelt als Smackdown momentan, Smackdown war seid dem ersten splitt grösstenteils besser über einen längeren Zeitraum. Du hast oben die geilsten Wrestler aufgezählt, was ich micht verstehe, dass man weder bei RAW oder Smackdown nicht die Kämpfe zeigt, die die Jungs bei NXT oder in anderen Ligen gezeigt haben, AJ gegen Nakamura letztes match in Japan z. B.,bei WWE munteres Eierhauen oder Nakamura,Zayn Joe Ricochet Aleister bei nxt usw, das versteh ich nicht.

  52. namor sagt:

    @SmartmarkAndy :

    „wir“ schalten wwe ja auch schon lange nicht mehr ein.

    denn wwe zieht ein anderes publikum an..irgendwas mit entertainment, wenig wrestling oder so..

    leute wie ich und auch ein paar andere schauen sich indy wrestling an (njpw, mlw, roh, aew..), denn wir möchten wrestling ohne grossartig geplapperzeugs sehen.

    sorry, off topic..

  53. Eugenix sagt:

    @ DDP 81
    👍

  54. BigPoppaPump sagt:

    AEW wird schon noch früh genug zerrissen, denn AEW ist Mainstream und der gemeine Internetfan schaut zwar alles an Mainstream aber er will es nicht mögen. Ich schaue nach jedem wwe ppv und nach fast jeder weekly hier vorbei um die generischen negativ Kommentare zu lesen. Klar, jeder hat seine Meinung und das respektiere ich aber bei den meisten Posts merkt man sofort, dass das nur billiges rumgetrolle ist. Zum Glück sind noch einige Leute hier die, egal ob positiv oder negativ, ihre Meinung zum besten geben und nicht auf Teufel komm raus versuchen, alles mies zu machen. Diese Leute sind in meinen Augen keine Wrestling Fans aber who cares? Hauptsache versuchen anderen den Spaß zu vermiesen, eigentlich sollte man diese anti fans einfach ignorieren, aber dann hätte dieses Forum viel weniger Pfeffer 🤔

  55. nWo-Joe sagt:

    Ich verfolge jetzt (mit Unterbrechungen) seit 1996 WWF/WCW/WWE. Mache das immer noch gerne, auch wenn ich mich natürlich öfter mal über das aktuelle Produkt aufregen muss…ABER: Fände ich alles daran kacke, wären mir sogar die 5 Minuten fürs durchlesen der Berichte zu schade…geschweige denn, dass ich noch nen Kommentar unter nem Bericht verfasse, wie kacke alles is 😉

    Ich hab mir jetzt auch AEW zweimal angeschaut, fand das Ganze auch teilweise gut bis sehr gut – aber ohne Wochenshows fehlt mir persönlich einfach was. Ich bin einfach froh, dass es zur WWE noch ne andere Show gibt => mehr Wrestling für mich 🙂

    Es wär halt einfach toll, wenn sich die (jetzt schon) Hardcore-AEW-Fans ihre Kommentare, wie kacke alles in der WWE is (und nix sinnvolles dazu), einfach sparen würden. Das nervt.

  56. DDP81 sagt:

    Ja Styles Vs Nakamura, war Nakamuras Ende…. ein klassisches Beispiel für das verpackte Bokking der letzten Jahre…das hätte so geil werden können.

  57. ischmussmapullern sagt:

    @namor: wenn „ihr“ es nicht mehr einschaltet, dann labert auch nicht drüber. ist genauso sinnfrei, wie sich über leute zu beschweren, die über AEW lästern , aber das (eurer meinung nach) nie gesehen haben. das widerspricht sich vorn und hinten. merkste selber, wa ?

    @DDP81: man sollte von sonem hardcore wrestlingfan schon erwarten, dass er die namen seiner helden fehlerfrei widergeben kann 😉

    @smartmarkandy: danke, dem habe ich nichts mehr hinzu zu fügen.

    just my 2 cents ^^

  58. Nicht alles ist schlecht sagt:

    Ich weiß nicht ob es einfach nur noch lustig oder mittlerweile schon peinlich ist, aber dieser Glaubenskrieg hat schon fast biblische Ausmaße angenommen. Muss aber @Smartmarkandy zustimmen. Fast jedes Konkurrenz Produkt wurde hoch gehypt und als es dann doch nicht klappen sollte wurde natürlich alles schlecht gemacht, warum auch immer. Ich sehe das ungefähr so. Die WWE ist seit knapp 60 platzhirsch und haben auch oft genug bewiesen warum das so ist. Wenn seit zehn Jahren wirklich alles scheiße ist weiß ich nicht warum dieser Status Quo immer noch existiert. Die AEW hatte zwar drei passable Shows, aber da muss noch einfach viel mehr kommen um zu beweisen das man wirklich was drauf hat und nicht einfach nur ein hypetrain.

    @Bigpoppapump

    Aber aber. Was wäre denn eine vernünftige Diskussion ohne unnötiger Rage. Wenn man alle Trolle hier raus werfen würde, hätte man hier maximal nur noch ne handvoll Leute. Aber egal ich guck ja auch jeden Harry Potter und twilight film obwohl ich sie eigentlich abgrundtief hasse. Aber es ja in sich jahrelang scheiße anzusehen die einen unzufrieden und quasi wütend macht. 😉

  59. SmartmarkAndy sagt:

    @DDP81

    Ich vergleiche nicht AEW mit Lucha Underground, ich vergleiche die Kommentare dazu. Egal welches Wrestlingprojekt an den Start geht, die unzufriedenen WWE-Fans gehen meist vorher schon so darauf ab, dass man sich echt fragt, woher die ihren ganzen Optimismus nehmen. Als Anfang der 2000er, aber schon deutlich nach dem die WWE die WCW gekauft hatte, wurde die MLW reaktiviert und sollte DAS Alternativprodukt werden. Ich erinnere mich an Diskussionen im PW Forum, wo einige tiersich darauf abgingen. Dann kam TNA, das sei ja so viel besser, dann wurde RoH immer größer, schließlich auch NJPW, dann waren DAS die Ligen die ALLES besser machen. Nun geht AEW an den Start und es wiederholt sich wieder. Obgleich – wie ich oben geschrieben hatte – es weder Weeklies gibt, geschweige einen Quotendruck, kein regelmäßigen PPV-Kalender, noch ein Fehdenprogramm, solange die PPVs eigentlich nur die großen Indy-und-Free-Agent-Namen gegeneinanderstellen, weil man so einen Buzz generiert, solange kann ich über alle „AEW ist geiler, die machen es besser, ihr werdet schon sehen, hört doch mal was die Macher sagen, in einem Podcast“ nur lachen. Ich bin schon zu lange Wrestling-Fan. Ich prophezeie jetzt, nicht als WWE-Fanboy, sondern mit einem gesunden Menschenverstand: Die AEW wird nicht das Next Big Thing. Sie wird maximal TNA ersetzen. Was aber passieren wird: Egal wie crappy das AEW-Produkt auch wird, jeder zweite Kommentar wird sein, dass die WWE ja noch viiiiel schlechter ist. Das ist affig.

  60. JME sagt:

    @SmartmarkAndy

    Was ist denn nun die Quintessenz aus deiner Ausführung? Obwohl WWE ein grottiges Produkt abliefert, ist man immer noch Marktführer. Na Glückwunsch. Ändert nur nichts daran, dass WWE eben ein grottiges Podukt abliefert.

    Du urteilst über etwas, was du gar nicht kennst bzw. nicht einmal aufmerksam verfolgst. Tatsache ist, dass AEW zwei Youtube-Serien hat, über die man urteilen kann, sowie 4 (bzw. mit All In sogar 5) Shows, die es sehr wohl gab. In Sachen Storytelling, Konstanz, Charakterentwicklung macht es AEW bereits besser als WWE. Und Newsflash: Lucha Underground machte es besser, New Japan macht es viel besser, Impact macht es (wieder) besser. WWE ist nicht Marktführer weil man die höchste Qualität anbietet, sondern weil viele Fans immer weiter hinterherlaufen, obwohl man es eben nicht tut. Die dramatisch sinkenden Zuscherzahlen zeigen genau das. Das Problem bisher war, dass es keine andere Company gab, die so einfach zu verfolgen ist wie WWE. Das ändert sich aber eben genau jetzt mit AEW. Seit dem Ende der WCW gab es keine Wrestling-Company, die ähnliche Voraussetzungen hatte wie nun AEW. Nicht TNA, nicht NJPW, nicht ROH, gleich gar nicht MLW. AEW läuft als Start-up nämlich auf TNT, einem Sender, der auf einem Niveau mit dem USA Network ist. Um eine Alternative zu WWE zu finden muss ich nun keinen regionalen SBG Sender suchen wo ich ROH sehen kann, ich schalte einfach einen beliebten Fernsehsender ein, den ohnehin viele schauen.

  61. DDP81 sagt:

    @smartmarkandy dann prophezei das mal.
    Deine Vergleiche zu den anderen Promotions hinken aus jetzt endliche male genannten Gründen, wie auch schön von JME beschrieben… aber deine Meinung besteht nur im Tunnelblick und es ist ok, wenn du so eindimensional denkst, bist halt von etwas überzeugt.
    Mich wundert nur (nicht nur bei dir), dass hier alle gegen die „AEW“ Fanboys wüten, die teilweise wirklich, ohne Argumente einfach nur AEW Parollen in den Raum werfen, aber umgekehrt scheint das i.O. zu sein? How Ever. Hab mich eh schon genug reingesteigert in diese Debatte hier^^.

    @pullermann
    Bin eigentlich kein Hardcore Fan, nur Fan oder zur Zeit eher nur „Verfolger“ und sorry, wenn da Fehler in den Namen sind.
    Schlimmer finde ich persönlich dann aber eher Leute, die mit so etwas klugscheissern, es aber selbst mit der Rechtschreibung nicht so ernst nehmen…oder halt nicht besser können.

  62. SmartmarkAndy sagt:

    @JME

    Zunächst mal sollten wir hier etwas den Ton entschärfen.

    Was ist die Quintessenz aus meiner Ausführung? Ich kann es auf zwei Dinge eindampfen:

    1. Wenn alles so scheiße ist, dann schaltet doch einfach die WWE ab. Wenn alle anderen Ligen ein besseres Programm als die WWE bieten, warum schaut ihr dann die Shows noch, nur um dann in den Kommentarspalten zu schreiben wie scheiße ihr doch alles findet?

    2. Ihr findet NJPW, RoH, AAA oder TNA besser? Dann schaut es, kommentiert die Veranstaltungen und lebt euer Leben. Aber was ihr macht, ist es gebetsmühlenartig zu wiederholen, wie toll doch alle anderen sind. Selbst wenn ihr euch das Ziel gesetzt habt, andere zu missionieren, glaubt ihr dass ihr so jemanden erreicht?
    Nun aber noch mal die Antwort zu zwei Dingen, die du gesagt hast.

    Dass das WWE-Produkt grottig ist, das ist sehr subjektiv. Ich finde auch, dass es durchaus schon bessere Zeiten bei der WWE gab, wenn gleich das in der Rückschau ja immer so ist. Früher war immer alles besser. Tatsächlich gefällt mir das Programm nach 2012 auch nicht mehr so gut, wie in den vielen Jahren zuvor. Aber nun habe ich zwei Möglichkeiten: Entweder ich schalte ab, so wie ich es auch mit einer Serie machen würde, oder ich bleibe dran, weil ich zumindest noch lieber ein halbwegs gescheites WWE-Produkt schaue als ein alternatives Indy-Programm. Aber ich schau doch nicht 14 Staffeln „Emergency Room“ und beklage mich seit der dritten Staffel wie scheiße doch alles ist?

    Grundsätzlich finde ich Aussagen wie der Zuschauerschwund zeige diese oder jene Schlussfolgerung schwierig. Wir beide hatten die Diskussion schon mehrfach. In Zeiten des nicht-linearen Fernsehens nehmen die Ratings der linearen Programme immer weiter ab. Damit haben alle großen Networks zu kämpfen, selbst eine NFL. Mal ernsthaft, wer schaut heute noch regelmäßig Woche für Woche eine Sendung zu einer bestimmten Uhrzeit? Dazu noch das Überangebot an Unterhaltung, die Kurzlebigkeit von Inhalten, das abnehmende Interesse langfristig ab Ball zu bleiben. Ich stimme zu, dass die Ratings sich bei der WWE im Vergleich zu anderen Sendungen massiv reduzieren. Da gibt es definitiv auch einen großen Teil von Fans, die sich nicht mehr adressiert fühlen. Dennoch schalten im Schnitt zu jeder Show noch über 2 Millionen ein. Das sind knapp 1 Million weniger, ist aber auch ihr gutes Recht. Warum schalten weiter 2 Millionen ein? So unzufrieden scheinen die zumindest noch nicht zu sein, irgendwas muss die ja zum Einschalten bewegen und es ist sicher nicht der Mangel an Alternativen. Ich schaue ja nicht Game Of Thrones, nur weil es gerade keine andere Fantasy-Serie gibt, die mich interessiert. Wenn ich was mag, schalte ich es ein, wenn nicht dann nicht.

    Diese Argumentation des „Hinterherlaufens“ aus Mangel an Alternativen kenne ich übrigens aus der politischen Kommentarspalte. Es gab eine Wahl. Dann freuen sich der rechte und linke Mob, dass die großen Volksparteien ja riesige Verluste eingefahren haben, das würde ja zeigen, wie unzufrieden alle sind. Ähm, bei der letzten Bundestagswahl haben 80 % weder linksaußen noch rechtsaußen gewählt. Und? Ja, die sind ja alle dumm und laufen den Großen nur hinterher. Ahja. Die SPD holt nur noch 13 Prozent. Ja, das ist der Beweis wie unzufrieden alle sind. Alle? Es haben immer noch 13 Prozent denen eine Stimme gegeben? Ja, die sind degeneriert.

    Zwei Youtube-Serien mit dem WWE-Produkt zu vergleichen, finde ich übrigens sehr weit hergeholt. Dann kann ich auch Ingo Vollenbergs GSW-Shows auf myvideo.de mit der WWE vergleichen.

    So, die Problematik ist nun, dass die Diskussion jetzt ewig weitergehen wird. Ich sag was, du sagst was usw., während der Thread auf Seite 8 rutscht 😉 In diesem Sinne ist das mein letzter Kommentar unter diesem Thread, aber ihr könnt natürlich gerne noch reagieren. Ich reagiere dann aber ggf. mal wieder an anderer Stelle.

    @DDP81

    In der Rückschau kann man immer sagen, man wusste es ja besser. Ich kann dir wirklich empfehlen, dir mal alte News anzuschauen oder alte Forenthreads, in denen Leute auf Lucha Underground abgehen, oder auf TNA oder oder oder. Am Ende zu schreiben, ja das war ja klar, weil die und die Rahmenbedingungen nicht stimmten, genau das wird bei der AEW auch passieren. Darum ist es ja interessant, da ja die Nicknames abgespeichtert bleiben, ich erinnere dann gerne an diese Diskussion. Wenn du meine Antwort wirklich gelesen hast, wird dir aufgefallen sein, dass mein Blick alles andere als eindimensional ist. Ich habe auch nichts gegen andere Meinungen, nur dieses gebetmühlenartige „AEW > WWE“ nervt, weil es aktuell noch nicht ansatzweise vergleichbar ist und auch unnötig. Dann schaut AEW, aber reibt es nicht jedem unter die Nase, wie toll ihr euch dabei fühlt.

  63. JME sagt:

    1. Tu ich nicht, seit Jahren nicht. Wie sehr viele nicht mehr, die bestenfalls nur die Videos schauen oder Berichte lesen. Und bevor dein Einwand kommt: Um Booking, Storytelling und Charakterenwicklung zu beurteilen, muss ich meistens keine Sekunde gesehen haben. Die Qualität der Matches ist nämlich nicht WWEs Problem.

    2. Dir ist aber aufgefallen, dass unter den meisten News mittlerweile öfter von WWE-Fanboys erwähnt wird, als wirklich AEW-Fans etwas unter diese News schreiben? Der Bericht hier ist das beste Beispiel. Ein User schreibt, dass das Warten auf AEW beginnt. Nicht mehr, nicht weniger. Kane187, Alex0703 und du selbst haben im Anschluss das Fass aufgemacht, nicht irgendein AEW-Fan.

    Dass das WWE-Produkt grottig ist, ist nicht nur subjektiv. In Sachen Storytelling, Booking und Charakterentwicklung kann ich dir das sogar gerne belegen. Du kannst sagen, dass du darauf keinen Wert legst und es trotzdem gut findest, dass bedeutet aber keineswegs, dass das Produkt deshalb besser wird. Du kannst für dich entscheiden, dass Uwe Boll Filme deine absoluten Lieblingsfilme sind. Das wäre subjektiv und niemand könnte was dagegen sagen. Rein objektiv ist es aber eben BS, wenn man behauptet es seien gute Filme.

    WWE verliert im Jahresvergleich 15%-20% der Zuschauer. Und diese schauen eben nicht plötzlich OnDemand. Erstens weil DVR mitgerechnet wird, zweitens weil die Shows sonst nirgendwo in voller Länge laufen. NJPW auf AXS TV, einem kleinen Sender der in den letzten Jahren an Reichweite verlor, hat seit 8 Quartalen jeweils einen Zuschauerzuwachs im zweistelligen Prozentbereich, während WWE seit Jahren je Quartal im zweistelligen Prozentbereich verliert. Ein Zuschauerschwund in dieser Größenordnung ist beunruhigend, zumal aktuell kein Ende des Absturzes in Sicht ist. Nächstes Jahr um diese Zeit sind es keine 2 Millionen mehr. NJPW z.B. zeigt aber, dass es sehr wohl anders geht. Die NFL hatte letzte Woche übrigens den stärksten Start für MNF seit Jahren. In dieser Woche legte man im Jahresvergleich auch leicht zu, während RAW wieder zweistellig verlor. Lange Rede kurzer Sinn: Wenn mein Produkt massiv Zuschauer verliert, jedes Jahr, suche ich die Schuld besser bei mir wenn ich überleben will, als ständig Ausreden zu suchen warum etwas anderes dran Schuld ist.

    Dein Vergleich mit der Politik ist irgendwie komplett am Punkt vorbei. Wenn schon ein Vergleich mit der Politik, dann doch mit der in den USA, wo es auch viele Parteien gibt, aber nur zwei überhaupt relevant sind, sodass viele glauben, es gäbe nur zwei. Der eigentliche Punkt ist aber: Amerikaner sind es seit 25 Jahren gewohnt am Montagabend Wrestling zu schauen. Einige suchen sich eine Alternative, andere schalten einfach kein Wrestling mehr ein. An AEW kann man sogar bereits sehen, dass viele der verprellten Wrestlingfans sich zur neuen Company hingezogen fühlen. Es gab nämlich bisher nur kleine Überschneidungen zwischen den Käufern der AEW-Shows und den Käufern von WWE, ROH, Impact und NJPW Shows.

    Schau dir die YT-Shows regelmäßig an, dann urteile. In den beiden YT-Serien tut AEW mehr für die Charakterenwicklung und den Hype, als WWE mit zig Stunden TV. Die Promos sind auf einem komplett anderen Level, als das was der Standard bei WWE ist. Moxley, Omega, Cody, Brandi, Spears…ein komplett anderes Level.

  64. DDP81 sagt:

    @smartmarkandy

    Und wenn Leute das gehypt haben… der Vergleich hinkt komplett, ganz andere Vorraussetzungen. Ich bin seit Jahren hier und nein, es gab Indy Fans die hier RoH und NJPW suportet haben…. das hier Lucha U bejubelt wurde, habe ich so gut wie gar nicht erkannt, obwohl ich regelmässig mitgelesen habe…

    Und Punkt 2 von JME kann ich nur unterstreichen…..

    Aber du bist so von dir und deiner Meinung überzeugt, prophezeist,maximal TNA, Hype hier und da, deine Erfahrungen… das ist defintiv eindimensional, Tunnelblick oder nenn es wie du magst. So das war es jetzt aber….

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/