WWE „Clash of Champions 2019“ Bericht & Ergebnisse aus Charlotte, North Carolina, USA (15.09.2019) (inkl. Videos + kompletter Kickoff-Show)

16.09.19, von Max "Mantis" Seichert

WWE Clash of Champions
Ort: Spectrum Center in Charlotte, North Carolina, USA
Datum: 15. September 2019

Kickoff-Show:

Jonathan Coachman, Charly Caruso, Booker T und David Otunga begrüßen uns zur Kickoff-Show des “Clash of Champions”-PPV. Dies ist übrigens die einzige Nacht des Jahres, in der alle Championships auf dem Spiel stehen! Nach einem Hypevideo spricht das Experten-Panel über das RAW Women’s Championship Match zwischen Becky Lynch (c) und Sasha Banks. Nach einem Video zum WWE Championship Match zwischen Kofi Kingston (c) und Randy Orton stehen Big E & jener Kofi Kingston im Backstagebereich und werden von Charly Caruso interviewt. Charly erkundigt sich nach Xavier Woods‘ Gesundheitszustand. Daraufhin betritt dieser die Szenerie und erklärt, dass er zu 100% fit ist. Anschließend hypen die drei Ihre Matches und geben bekannt, dass sie ihre Titel heute allesamt verteidigen werden. Anschließend werfen die Experten einen Blick auf die Rivalität zwischen Roman Reigns und Erick Rowan.

1. Kickoff-Match
WWE Cruiserweight Championship
Triple Threat Match
Drew Gulak (c) gewann gegen Humberto Carrillo und Lince Dorado via Pin gegen Lince Dorado nach einem Einroller
Matchzeit: 10:05
– Als Lince Dorado von Drew Gulak eingerollt wurde, befand sich Dorados rechte Schulter zunächst nicht auf der Ringmatte. Als der Referee erklärte, warum er (folgerichtig) das Cover nicht zählen konnte, reagierte Dorado geistesgegenwärtig und drückte seine Schulter auf die Ringmatte, damit er verlieren konnte.

Ein Video blickt auf Bayleys Heelturn zurück. Anschließend begrüßt Sarah Schreiber Bayley & Sasha Banks zum Interview. Diese erklären, dass sie sich vor keinem Kampf scheuen und heute als Champions die Arena verlassen werden.

2. Kickoff-Match
WWE United States Championship
Singles Match
AJ Styles (c) gewann gegen Cedric Alexander via Pin nach dem Styles Clash.
Matchzeit: 04:55

Nach dem Match gehen AJ Styles sowie Karl Anderson & Luke Gallows, welche von Styles zum Ring beordert wurden, auf Cedric Alexander los.

Zum Abschluss beleuchten die Experten das Universal Championship Match zwischen Seth Rollins (c) und Braun Strowman sowie deren Verteidigung der RAW Tag Team Championship gegen Dolph Ziggler & Robert Roode.

Main Show

1. Match
WWE RAW Tag Team Championship
Tag Team Match
Dolph Ziggler & Robert Roode gewannen gegen Seth Rollins & Braun Strowman (c) via Pin durch Robert Roode gegen Seth Rollins nach dem Glorious DDT, zuvor schubste Braun Strowman Robert Roode durch die Gegend, wobei auch Seth Rollins zu Boden ging. —> Titelwechsel!
Matchzeit: 09:36

Nach dem Match erklärt Braun Strowman, dass Seth Rollins eben die RAW Tag Team Championship verloren hat, nicht er. Zudem wird Rollins nachher die Universal Championship verlieren.

Anschließend wird Becky Lynch interviewt. Die RAW Women’s Championess erklärt, dass sie und ihr Verlobter heute beide als Champions die Arena verlassen werden. Anschließend zählt sie ihre jüngsten Erfolge auf und verspricht, dass sie Sasha Banks besiegen wird.

2. Match
WWE SmackDown Women’s Championship
Singles Match
Bayley (c) gewann gegen Charlotte Flair via Pin, nachdem sie Flair mit dem Kopf voran in die entblößte Ringecke befördert hatte.
Matchzeit: 03:45

Es folgt ein Rückblick auf das Halbfinalmatch des „King of the Ring“-Turniers zwischen Chad Gable und Shane McMahon mit Kevin Owens als Special Guest Referee. Nach dem Match würde Owens von Shane angegriffen und gefeuert.

3. Match
WWE SmackDown Tag Team Championship
Tag Team Match
The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) gewannen gegen The New Day (Big E & Xavier Woods) (c) via Submission von Xavier Woods durch Scott Dawson im Inverted Figure 4 Leglock. —> Titelwechsel!
Matchzeit: 10:02

Nach dem Match erklären die neuen Champions, dass die „alte Schule“ den „neuen Lärm“ heute ablösen wird. Randy Orton wird sich später zudem zum neuen WWE Heavyweight Champion krönen.

Die WWE Women’s Tag Team Champions Alexa Bliss & Nikki Cross werden interviewt. Charly Csruso möchte auf die Promo von Mandy Rose zu sprechen kommen, wird aber sofort von Bliss & Cross unterbrochen. Plötzlich bekommt Alexa Bliss ein Mikrofon ins Gesicht gehalten. Wie sich herausstellt, üben sich R-Truth und Carmella an der Arbeit hinter der Kamera. Truth erklärt, dass „die andere Carmella“ (Alexa Bliss) eine schöne Stimme hat, die jeder hören sollte. Bliss bedankt sich bei Truth, indem sie lautstark verkündet, dass sich der WWE 24/7 Champion am Interviewset befindet. Kurz darauf stürmen mehrere Wrestler durch das Bild und nehmen die Verfolgung auf. Gefolgt wird die Meute von Drake Maverick, welcher offensichtlich keine Luft mehr bekommt, sich aber artig bei Alexa Bliss bedankt.

4. Match
WWE Women’s Tag Team Championship
Tag Team Match
Alexa Bliss & Nikki Cross (c) gewannen gegen Fire & Desire (Mandy Rose & Sonya Deville) via Pin durch Nikki Cross gegen Mandy Rose nach dem Rope Hung Swinging Neckbreaker.
Matchzeit: 08:06
– Während des Matches kam die „24/7 Meute“ zum Ring und R-Truth suchte Schutz im Ring. Dort wurde er von Alexa Bliss eingerollt, konnte aber bei 2 wieder auskicken.

Die Matches der Kickoff-Show werden nun rekapituliert.

Vor dem nächsten Match betritt Sami Zayn mit einer Halskrause die Stage. Durch den Chokeslam, den er im Madison Square Garden einstecken musste, hat er sich eine Nackenverletzung zugezogen. Anschließend stellt er den WWE Intercontinental Champion Shinsuke Nakamura vor.

5. Match
WWE Intercontinental Championship
Singles Match
Shinsuke Nakamura (w/ Sami Zayn) (c) gewann gegen The Miz via Pin nach dem Kinshasa, zuvor sorgte Sami Zayn für die entscheidende Ablenkung.
Matchzeit: 09:33

Am 11. Oktober wird es bei „SmackDown Live“ zum WWE Draft kommen, welcher am 14. Oktober bei „RAW“ fortgesetzt wird.

6. Match
WWE RAW Women’s Championship
Singles Match
Sasha Banks gewann gegen Becky Lynch (c) via DQ, nachdem Becky Lynch den Referee (unabsichtlich) mit einem Stuhl ausschaltete.
Matchzeit: 20:11
– Während des Matches konnte Sasha Banks einen Stuhl einsetzen, während der Referee damit beschäftigt war, einen anderen Stuhl aus dem Ring zu entfernen. Viva La Raza!
– Später im Match wollte Sasha erneut mit dem Stuhl zuschlagen, dies konnte der Referee aber verhindern. Daraufhin schnappte sich Becky Lynch den Stuhl und wollte ebenfalls zuschlagen, traf dabei aber den Referee am Arm, der sofort tot umfiel. Die beiden Damen nutzten diese Gelegenheit und brawlten sich durch das Publikum. Wieder im Ring angekommen, konnte sich Becky Lynch mit einigen Stuhlschlägen rächen. Anschließend setzte sie einen Chair-assisted Dis-arm-her an, in dem Sasha Banks abklopfte. Kurz darauf kamen einige Offizielle zum Ring, unterbrachen den Submissiongriff und gaben kurz darauf über Ringsprecher Greg Hamilton die Entscheidung bekannt. Dabei ertönte allerdings keine Ringglocke, die das Match offiziell beendete.

7. Match
WWE Championship
Singles Match
Kofi Kingston (c) gewann gegen Randy Orton via Pin nach dem Trouble in Paradise.
Matchzeit: 20:48

The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) sprechen im Backstagebereich über das morgige „King of the Ring“-Finale zwischen Chad Gable und Elias und prophezeien einen Sieg des Underdogs Chad Gable. Plötzlich erscheint „King Bookah“ Booker T, welcher von Angelo Dawkins gefragt wird, ob er diesen zum Ritter schlagen kann, damit er sich bei den Frauen als „The Dark Knight“ vorstellen kann (da er ja dann Sir Angelo Dawkins heißt). King Bookah fragt, ob Dawkins das gerade wirklich gefragt hat und zieht von dannen. Montez Ford erklärt seinem Partner, dass man erst denken und dann reden soll. Bookah stellt sich nun zwischen Dawkins und Ford und beendet mit „can you dig that, sucka?“ das Segment.

Während seines Entrances wird Erick Rowan von Roman Reigns angegriffen.

8 . Match
No Disqualification Match
Erick Rowan gewann gegen Roman Reigns via Pin nach dem Iron Claw Slam.
Matchzeit: 17:24
– Während des Matches kehrte Luke Harper zurück und attackierte Roman Reigns.

Nach dem Match feiern die (ehemaligen?) Bludgeon Brothers Rowans Sieg.

Seth Rollins wird vor seinem Match von Charly Caruso interviewt und auf Braun Strowmans Aussagen nach dem RAW Tag Team Championship Match angesprochen. Rollins erklärt, dass sie beide die Titel verloren haben, aber darum geht es jetzt nicht. Er respektiert Strowman, sieht in ihn sogar einen Freund, aber heute wird er ihn besiegen und seine Universal Championship verteidigen.

9. Match
WWE Universal Championship
Singles Match
Seth Rollins (c) gewann gegen Braun Strowman via Pin nach dem Stomp, zuvor zeigte Rollins bereits drei Stomps und einen Pedigree.
Matchzeit: 10:54

Gerade als die Show mit einem auf der Stage jubelnden Seth Rollins zu Ende gehen soll, geht das Licht aus und „The Feind“ Bray Wyatt erscheint auf der Stage! Er zeigt die Sister Abigail und die Mandible Claw gegen Seth Rollins, ehe er wieder verschwindet. Mit diesen Bildern und einer vollständig abgedunkelten Arena geht die Show off air.

Fallout:

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Wrestlingfans über diese Show! KLICK!





Sag was zu diesem Thema!

44 Antworten zu “WWE „Clash of Champions 2019“ Bericht & Ergebnisse aus Charlotte, North Carolina, USA (15.09.2019) (inkl. Videos + kompletter Kickoff-Show)”

  1. Papa Shango sagt:

    Bonsoir,

    das mit Abstand interessanteste sind für mich die Matches mit den Horsewomen. Der Rest ist so lala.
    Vielleicht taucht Luke Harper ja auch, das fände ich noch ganz kuhl.

    Nun ja, ich hoffe -wie immer- das Beste und wünsche allen viel Spaß…

  2. NXTOM sagt:

    Aj in der kickoff….

  3. Erdbeermarmelade sagt:

    Bisher eine absolute Katastrophe , nun erwarte ich überhaupt nichts mehr… Bailey die Schlaftablette gewinnt gegen Flair? Ein Champion den keiner will über 100 Tage hätten doch wirklich gereicht. Jetzt fehlt nurnoch, das Banks den Titel von Lynch gewinnt, dann ist die Frauendimension für mich gestorben.

  4. MiMö sagt:

    Dieser Kindergartenkram der WWE ist unerträglich….Ein normaldenkender Wrestlingfan kommt sich da echt verarscht vor

  5. Danielo sagt:

    Die Matchzeiten sind bisher doch sehr bescheiden.

  6. WWE-Opa sagt:

    Wieder nur „von vorne bis hinten Beschiss“…..und nein, ich meine nicht die eigentliche Kämpfe…sondern die Ergebnisse, bzw. wie es dazu kommt !

    Ich bin vor ca. 5 Jahren bei WWE ausgestiegen, weil es einfach zuviel „beschiss“ war…und ich denke nach heute, mache ich erneut eine seeeehr lange Pause.

    Sehr schade…

  7. WWE-Fan sagt:

    …wenn jetzt Sascha gegen Becky gewinnt und dabei am besten auch noch Bailey nachhilft, lasse ich das mit dem Abo ! Ist doch nur noch lächerlich !!

  8. das wars WWE sagt:

    ..und dafür zahlt man 18 Euro ??

    werde beim nächsten mal lieber meine Parkuhr dafpr füttern, habe ich mehr von !

  9. wwe fans sagt:

    Da freut man sich Wochenlang auf dieses Event und dann kommt sowas ?

    Da hätte ich lieber schön und lang träumen können, als für den Schei* auch noch Geld auszugeben….sorry, WWE das wars für mich !

    Den traurigen Rest schaue ich mir bei Pro7Maxx an..

  10. MiMö sagt:

    Wie lang soll einem Kingston als Champion noch auf dem Geist gehen🤨Da haben es andere aber wesentlich mehr verdient

  11. Anonymous sagt:

    Finde Ich auch scheise

  12. Sven sagt:

    WWE is nur noch Lachhaft ewig Champ kingston?Becky ewig champ und seth gewinnt bestimmt auch.Dann noch der Tag Team witz ergo WWE is nur noch kacke und nimmer nachvollziehbar.

  13. Erdbeermarmelade sagt:

    Glückwunsch an die WWE für eine weitere unterirdische Leistung… Die PPVs werden immer schlechter, die Matches fesseln mich nicht mehr, die Storys und Paarungen sind willkürlich. Ich, als langjähriger Fan, bin mehr als enttäuscht, solchen Durchfall präsentiert zu bekommen! wie kann man, guten Gewissens,für solchen Pfiff, auch noch Geld verlangen? Das letzte Match,schenke ich mir, da mein Schönheitsschlaf wohl etwas produktiver ausfallen wird, als dieses Match.
    Grüsse gehen raus, an Papa Shango, der wohl als einziger des Abends glücklich gemacht werden konnte, mit dem Auftritt von Luke Harper….

  14. lulighter sagt:

    0.25 Stern von 5. Absolute Katastrophe. December to Dismember Style.

  15. Ezio sagt:

    Wie lächerlich die Story rund um Rollins und strowman erst Titel Gewinn dann Verlust gegen 2 lutscher ?
    Mal ganz im Ernst es wird immer lächerlicher was Vince da abzieht.
    Neue Teams gründen alles gut und schön aber weshalb dann gleich wieder zerstören.
    Zuerst verliert dieser ziggler Käfer alles und auf einmal Titel Chance und Sieg?

    Dann noch das lächerliche rund um die womandivision echt ödde bekommen auch mal Neulinge die Möglichkeit sich zu beweisen und nicht immer nur Flair lynsch Banks bayley immer die selbe scheiße fehlt nur noch ronda.

    Fuck off WWE ich hoffe ihr geht Pleite.
    Absofort nur noch AEW

  16. JONNY(Jm-rules sagt:

    Wenn man diese kommentare wieder liest… ich fand es war ein, im Vergleich zu den letzten ppvs, ein guter ppv.

  17. Mak74 sagt:

    Alle am jammern 🙂 Darum verstehe ich nicht, dass es noch Leute gibt, die für die Grütze tatsächlich zahlen. Bin ich froh, dass ich das Network-Abo vor über einem Jahr gekündigt habe, trotz ständiger Bettel-E-Mails der WWE, doch „please“ wieder zurückzukommen. Den Gefallen tue ich der WWE „of course“ nicht. Nicht solange Seth „Boarin“ Rollins alles und jeden clean besiegt
    (auch King Kong, Godzilla und die Sintflut), nicht solange Kofi als ewig grinsender Face-Champ herumkaspert, nicht so lange die ewig gleichen langweiligen und endlosen Promos herunter gekurbelt werden die einzig und allein nur Vince gefallen, nicht so lange langjährige talentierte Under -und Midcarder und interessante Neulinge wirklich aufgebaut und für den Main Event etabliert werden. Wir brauchen keine John Cena-Version Numero 2.0 / 3.0, auch wenn man sich den bei diesem Debakel mittlerweile zurückwünscht. Ich könnte die Liste noch ewig lange fortsetzen.

  18. A.Donis sagt:

    Styles in der Pre-Show?!?

    Kingston weiterhin als Champion?!? (Ich hoffe bei Smackdown auf FOX kommt Lesnar und beendet den Spuk.)

    Wieder ein zufällig zusammengewürfeltes Team (mit vor kurzem noch Jobbern) neue Tag Team-Champions?!?

    Das langweiligste WWE-Pärchen (Seth Rollins & Becky Lynch) seit Reigns & Vinnie weiterhin Champions?!? Boring!

    Also kommen wir zu meiner persönlichen Catchphrase:

    Durchgelesen, PPV für nicht gut empfunden und beim Verfasser des Berichtes bedankt.

    Liebe Grüße an meine Freunde und Kupferstecher!

    P.S. Es gibt sogar eine Gruppe von Leuten die sich über diese Show und deren Qualität freuen, die Kreativabteilung von AEW. So macht man es ihnen leicht.

  19. Maximus sagt:

    Lesnar muss endlich Kingston entthronen,so einfach ist das!
    Danach muss Lesnar jemand extrem OVER bringen ,am besten Owens!
    Wyatt sagen viele ,braucht keinen Titel ,darum soll Rollins Champion bleiben und danach HEEL turnen ,so einer wie der einzigartige CM PUNK!

    Und Strowman?
    Oh Mann!
    Der hätte längst Champion sein sollen!

  20. tmr sagt:

    Nun rufen alle nach Lesnar, vorher beklagen alle Lesnar.

  21. Nagge sagt:

    Stowman jetzt endgültig beerdigt? Kofi weiterhin Champ hätte Orton noch ne kurze Regentschaft gegönnt. Wird jetzt aber zeit das sich KO um den Titel kümmert. AJ in Kick off Show unglaublich. Naja aber weiterhin Champ wie auch Nakamura,somit könnte es ja noch einmal ein Match zwischen den beiden bei den survivor series geben,wäre geil. Kein Titelwechsel bei den Frauen hätte man auch mal ne Überraschung einbauen können. Seth Rollins weiterhin Champ find ich gut. Nur Bray als nächster Gegner ist zu früh. Und Roman jetzt gegen 2 Gegner oder wird jetzt Bryan kurzfristig sein neuer Partner?

  22. SmartmarkAndy sagt:

    Ihr immer mit dem „beerdigt“. Braun Strowman sahen alle letztes Jahr in der Fehde gegen Brock Lesnar schon als beerdigt an, nun stand er wieder im Mittelpunkt. Bray Wyatt sahen auch alle schon zig mal als „beerdigt“ an, nun steht er mit Gimmicküberarbeitung wieder im Main Event.

  23. Nicole sagt:

    Bitte was? Becky Lynch trifft den Ref am Arm und er fällt tot um? 😂😂😂

  24. Papa Shango sagt:

    Schalömchen,

    obwohl ich bezüglich WWE mittlerweile ziemlich fatalistisch unterwegs bin und nicht mehr allzu viel erwarte, fand ich das PPV sehr ernüchternd. Gerade weil ich den Eindruck hatte, dass es in den letzten Wochen insgesamt etwas besser wurde.
    Kein einziger(!) Titelwechsel im Single-Bereich und diverse unklare Finishs zeigen mal wieder, wie mutlos und uninspiriert das derzeitige Booking beim Marktführer ist. Allgemein hatte die Veranstaltung einen suspensiven Charakter: Hauptsache nicht festlegen, um Anfang Oktober noch alle Möglichkeiten offen zu haben. Mit Blick auf die TV-Quoten, die ja für die Geschäftsführung das einzig relevante zu sein scheinen, ist das unternehmens-strategisch durchaus nachvollziehbar, aber ein saftiger Arschtritt für alle bezahlenden Fans. I am not amused!
    Grüße zurück an Erdbeermarmelade: Glücklich ist anders. Ich mag Harper zwar ganz gerne, sein Comeback konnte die Enttäuschung über die gesamte Show aber natürlich nicht mal ansatzweise aufwiegen.

    Hasta Luego!

  25. Wildness78 sagt:

    Warum sollte ich mich über das momentane belanglose und langweilige WWE-Produkt noch ärgern? Es kommt NXT und AEW.

  26. DDP81 sagt:

    Kurzes Vorwort: wollt ihr wirklich Lesnar ? Jetzt kommt mit nicht mit: der einzige, den man das Champ sein abnimmt…. das man die großen starken nicht zwingend braucht, um Champ zu sein, zeigt Nxt,Aew und seit Jahren fast jede Indy Promotion…nicht falsch verstehen, Kofie muss enttront werden. Aber nicht von einen:ich kämpfe 4-6 x im Jahr und komme weitere 10x im Jahr zum weekley.

  27. Nicht alles ist schlecht sagt:

    Eine grundsolide Show. Man wollte halt vor Oktober nicht mehr so viel Staub aufwedeln.

    Cruiserweight Match war wie immer sehr gut. Gulak geht klar, für Humberto ist es noch viel zu früh.

    Warum jetzt ausgerechnet Styles in die Pre Show musste sei mal dahingestellt, Match war gut aber zu kurz.

    Opener war cool. Ziggler und Roode gefallen mir jetzt schon sehr. Titelwechsel war erwartbar aber gut umgesetzt.

    Dass Bayley so schnell gegen Flair gewinnen durfte macht mich auf so viele Ebenen glücklich man glaubt es gar nicht. Ihre Regentschaft kann sehr gerne noch etwas dauern. Gefällt mir sehr.

    The Revivals Sieg geht auch in Ordnung. Vielleicht kommt jetzt die Möglichkeit New Day zu splitten.

    Frauen Tag Match war okay. Nicht mehr nicht weniger.

    Nakamuras Sieg geht auch in Ordnung. Duo mit Zayn hat Potential.

    Banks vs. Lynch ging mir persönlich zu lang. War zwar nicht schlecht, aber am Ende war es etwas overbooked. Das es keinen fairen Sieg gab glaub ich das man Sasha den Titel wohl im Hell in the Cell geben will.

    Reigns vs Rowan war ordentlich. Mich persönlich hat Harper’s Comeback tatsächlich etwas schockiert. Hätte wirklich nicht gedacht das man ihn noch zurück holt bzw das er überhaupt noch bock hat.

    Kingston darf Orton endlich clean besiegen und quasi seinen Dämonen vertreiben. Wundert mich das so viele wollen das ausgerechnet Lesnar ihm den Titel abnimmt. Spätestens zwei Minuten wenn das passiert ist beschwert man sich wieder drüber.

    Main Event war auch okay. Das Braun nach vier stomps und einem – etwas cringen – Pedigree liegen bleibt kann ich persönlich nachvollziehen. The Fiend am Ende war natürlich großartig. Bin gespannt ob man ihm tatsächlich den Titel gibt. Freuen würde es mich auf jeden Fall.

    Alles im allem eine Show wo man niemanden weh tun wollte. Die richtig gravierenden Änderungen kommen jetzt alle erst noch. Bin mal so fein und gebe 7,5/10.

  28. Anonymous sagt:

    AEW wird kommen ,, wwe geht unter , nur noch ein witz

  29. DDP81 sagt:

    Zum PPV:
    1. Styles in der Kickoff, überraschend. Aber ok, man muss ja auch locken.
    Solide, wird Alexander nicht schwächen, Styles konsequent und gut dargestellt. Ich hoffe, man bekommt den vernünftigen push für das Stable hin.

    2. Bailey läuft am Ende weg…hat sie solche Angst ? Selbst für einen Heelaufbau viel zu übertrieben…. ähnlich wie Sasha am Ende…
    Hinterhältig darstellen klar, aber so ??? Auch da beerdigt man die Four Horsemen Fehde bevor sie wirklich anfängt. Zumindest die Glaubhaftigkeit.

    3. beide Tag Team Matches ok. Auch die Titelwechsel, im ersten brauchten man diesen für die Storyline und die Reviaval haben es eh verdient.
    Aber ich mag diese zusammengewürfelten Tag Teams nie. Aber vllt machen Rhode und Ziggler ja was draus.

    4. zum Glück weiterhin Nakamura (auch wenn er in der WWE so gar kein Standing zu haben scheint, der IC Gürtel ist sowas von unwichtig seit Ewigkeiten….) und nicht Face Miz. Gibt es überhaupt jemanden, der den Face Miz ansatzweise gut findet ? Als Heel Aufgrund der Promos richtig gut…aber so juckt mich der Kerl absolut Null.

    5.erschreckend wie wenig Zuspruch es für Seth und vorallem Kofie gab. Nach dem Sieg kurzzeitig Jubel, aber beim walk in? Krass, dafür das die Fans ihn ja zum Champ gejubelt haben….. tut mir für Kofie echt leid. Sein Champ Run ist überfällig.. liegt aber nicht nur an ihn, vorallem, weil die Storys drum herum schlecht sind. Auch wenn Randy immer noch Befürworter hat, für mich war der Kerl das letzt mal zur zeiten der legacy interessant…wobei ein Sieg mit seinem Heel Kick finisher sicher was gehabt hätte…

    6. erschreckend mit das beste Rowan vs Reigns. Liegt vermutlich daran, dass ich Luke Harper gerne sehe. Aber generell wurde Rowan auch so gut dargestellt, dafür das er eher limitiert im Ring ist. Habe auch noch mit einen Auftritt von Daniel gerechnet.
    Luke hat aber an Masse verloren !? Der soll man wieder n bissel zulegen, sah aus wie ein „Hämpfling“. Jetzt läuft alles auf Reigns und Daniel gegen die ehemaligen Knüppelbrüder hinaus. Sollte Daniel, was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, am Ende wirklich wieder Face sein, sind Ex Knüppler danach wieder Bedeutungslos. Sollten sie am Ende „Bryan Family“ sein, könnte es interessant bleiben. Könnte, muss man bei der WWE ja immer dazu sagen.

    7. Seth als Sieger war klar und ist für mich auch ok. Auch er leidet an seine Darstellung und an den Storys. Eigentlich auch als Face der bessere Reigns (Haushängeschild) man muss (und sicherlich auch er) mehr draus machen.
    Braun wurde nicht beerdigt, nach so vielen Stomps etc darf er verlieren. Die kick Outs hat man gut verkauft, so dass er recht gut mit der Niederlage leben kann. Die zeit mit Brock hat ihm mehr beerdigt….bzw habe ich mir während seines Aufenthalt auf dem Top Rope eher Sorgen um seine Beerdigung gemacht… kurzzeitig dachte ich, Baum fällt….

    Naja mit das Ende mit the Fiend war nötig um das Ende etwas „besser“ zu gestalten. Nur kommt eine Titelfehde oder auch ein Champrun viel zu früh bzw brauch er diesen auch nicht . Aber da wurde ja viel drüber gesprochen. In 12 Monaten ist the Fiend entweder ein lustiger Comedy Character und/oder jemand der sich für Cena, Rollins, Reigns und CO regelmäßig hinlegt…. leider.

    Fazit: leider wieder ein schlechter PPV, der letzte war meiner Meinung nach gar nicht so verkehrt, aber das ist wieder Kurve nach unten.

  30. A.Donis sagt:

    @ DDP81

    Wer soll es denn sonst machen, Hampelmann Kingston den Titel abnehmen? Er hat ja leider jeden potentiellen Herausforderer schon besiegt. Auf die Schnarchnase Reigns kann ich persönlich verzichten.

    Lesnar als Übergangschampion ist OK. Aber wen soll er danach over bringen? 🤔

    Ich habe vermehrt den Namen Kevin Owens gelesen. Aber solange Vinnie was zu sagen hat wird der keinen Stich mehr im Main Event-Spot sehen. Sorry!

  31. Maximus sagt:

    Lesnar soll NUR den RICHTIGEN mit dem Titel over bringen!

    Natürlich wäre Owens perfekt,aber Vinnie MUSS das zulassen!!!!!
    Das darf er nicht verbocken!!!!

    Es stimmt ,sonst fällt mir da auch keiner ein!
    Ziggler mit Megapush und Faceturn ,aber leider gibt es sonst keinen realistischen,der Lesnar gefährden könnte!!!
    Reigns mal weglassen,Bryan wäre alternativ eine Möglichkeit!
    Einer mit hochwertigen technischen Fähigkeiten,der Lesnar wirklich realistisch in die Schranken weisen kann zb.mit Schnelligkeit und Übersicht!

  32. Michhier sagt:

    Der PPV war ok, was ich bemängeln kann ist die viele Zeit die für die Womendivision verschwendet wird und Styles im kickoff, wobei man das eine mit dem auslassen des anderen lösen könnte. Ah Harper ist zurück, das ist natürlich immer gut.

  33. Mark Marvan sagt:

    Insgesamt kein schlechter PPV. Nur Kofi als Champ kann ich nicht mehr sehen. Langweiliger als ihn geht’s ja fast nicht. Rowan und Harper Angle finde ich sehr geil.

  34. DDP81 sagt:

    Owens, Danielson, gabs schon, na und? Und wer weiss ein Drew M könnte fest zu Smackdown kommen…Reigns möchte ich auch nicht… oder man baut was auf mit jemand anderen… Lesnar als Übergang für dieses Jahr von mit aus… aber nicht wie bei Raw vor seinem letzten Run….

  35. Maximus sagt:

    Run soll es definitiv keiner werden!
    Riochet im Draft wechseln lassen und die komplette Underdogstory aufziehen!

    Riochet gewinnt bei SMACKDOWN ein No.1.C.Match!
    Etwa eine Six Pack Challenge,hatten wir schon lang nimma!
    Pinnt vielleicht Reigns am Ende!

    Lesnar nimmt ihn überhaupt nicht ernst ,selbst für einen Beatdown ist sich Lesnar zu schade,ihn durchzuführen!

    Erst als ihn Riochet provoziert,zieht er einen durch!
    Riochet wehrt sich kaum ,zu groß scheint der Respekt vor dem großen Brock Lesnar zu sein!
    Zudem zieht sich Riochet eine Storylineverletzung zu und fällt für die kommenden 2 Monate aus und verliert seinen Titelshot!

    Was keiner mitbekam ,wird er inzwischen intensiv von Shawn Michaels trainiert ,er wird sein Freund und Mentor wie einst Jose Lautario bei Shawn 1996!

    Riochet kehrt beim Rumble mit neuem Theme und Einstellung zurück mit Shawn an seiner Seite!
    Riochet gewinnt das Royal Rumble und ist nun endgültig DER Shootingstar!

    Riochet stellt sich bald wild entschlossen Lesnar gegenüber!
    Als Lesnar im Laufe der Road to WRESTLEMANIA Shawn verletzt ,explodiert förmlich Riochet in seiner Person!
    Er kann mit seiner Schnelligkeit Lesnar beikommen!
    Lesnar kann es gar nicht glauben!

    Pünktlich zu WRESTLEMANIA kehrt Shawn an Riochet’s Seite zurück und Riochet wird in einem packenden Fight unter ohrenbetäubendem Jubel neuer WWE Champion!

    Die Geschichte kann man gut weitererzählen!
    Etwa am nächsten Weekly SMACKDOWN will Riochet Shawn danken für alles mit einem Geschenk!
    Shawn öffnet es und etwas explodiert dabei ,Shawn bricht zusammen und es folgt ein HEELTURN mit Beatdown von Riochet!
    Riochet meint es so ,dass Shawn sich in seinem Erfolg sonnen wollte und er weder ihn noch Shawn brauchen würde!
    Er habe Shawn benutzt,meinte er!
    Shawn wird so rausgeschrieben aus den Shows!
    Anschliessend könnte Shawn sein ehemaliger Schüler rächen wollen und wir hätten ein Supermatch:
    Riochet (C) vs Daniel Bryan

  36. Tim Bigelo86 sagt:

    Also meiner Meinung nach hat sich raw smackdown die letzten Wochen verbessert. Mehr unterschiedliche matches und Überraschungen. Ich vermute mal schwer das es an Paul Heyman lag. Die grossen ppv darf Vinnie Gestalten… Leider.

    Lesnar von mir aus champ, aber bitte öfter antreten und Finn Balor als zukünftigen champ etablieren, der lesnar besiegen kann. Oder Cesaro bekommt mal einrn push nach dem er in jedem Match abliefert aber sich am Ende hinlegen muss.

  37. Eugenix sagt:

    @A.Donis

    Echt jetzt: Lesnar als Übergang-World-champ ist ok??

    Ja für Lesnar wär’s OK. Der Titel ist dann erstmal weg. Wird auch nur teuer zurück gegeben.

    MHHMM : Kofi den Belt abnehmen? 3 Kandidaten. 1.Andrade – bräuchte mehr Push, taugt als Heel.

    2. Ricochet – der Puma hat alles dafür. Ich weiß Ricco ist over, wär dann halt sportlich zu sehen : Ricco meint, er ist besser….. Auf geht’s. Kann man machen, bleiben beide in ihren Rollen (erstmal).
    Entertainment baby.

    3. Blake (Aleister)

    Der sitzt ja eh nur rum in seiner Kammer und wartet auf Besuch (Holländer hält). Story fällt mir nicht grad ein. Aber wäre auch möglich, wenn er mal raus dürfte..

    Was ich damit sagen will :Man braucht Lesnar nicht um Missstände zu ändern. Lesnar ist Stillstand.
    Grüßle

  38. Eugenix sagt:

    Servus an alle.

    Hab jetzt alle Kommentare gelesen, auch Board. War sehr interessant. Mein Fazit : schau heute nichts mehr… War doch nur ein PPV für den nächsten… Hell in a Cell. So läuft es… rückwerts und Berg ab, aber es läuft.

    PS: „the fiend“ braucht keinen U-titel, dass ist ein hiac-match. Geht im No-content aus. Der Demon-king hat da noch ne Rechnung offen! Hahaha, Gedankengang Ende,

  39. DDP81 sagt:

    Demon King vs Fiend, genau wie Alister vs The Fiend wäre viel zu früh muss man lang und gut aufbauen, damit man nicht direkt jemanden opfern muss.

    Allerdings sind die 3 Kandidaten von Eugenix Top. Müsste man nur richtig aufbauen. Und alles ohne Lesnar Zwischenstop.
    Oder Cesaro….letzteres ist aber eher Wunschvorstellung….

  40. The Sidewinder sagt:

    Mein Gott wie die Kinder wieder alle rumheulen und AEW in den Himmel heben. Dann hört auf WWE zu schauen und schaut eure tolle AEW. Achso, geht nicht, haben ja noch nichts geleistet. So erbärmlich.

    Ich fand den PPV ok. Höhen und Tiefen aber er wusste zu unterhalten. The Feind und auch Harper haben mich sehr überrascht. The Revival und auch Ziggler/Rodes haben die TT Titel, find ich klasse, Matches waren toll, ebenso hat Banks eine tolle Show abgeliefert. Rollins als Sieger war sehr sehr überraschend. Mal gespannt, wie man erklärt, das das Monster schon wieder den Titel nicht bekommen hat. Kofi gegen schnarchnase hat mich nicht interessiert. Roman wieder mit toller Performance. Gebe den PPV eine 2-

  41. BigPoppaPump sagt:

    Fand die Show ganz solide, bis auf den Revival Sieg & Harper leider keine Überraschungen. Aber sollte nicht das KotR Finale auch beim clash stattfinden? Hab ich was verpasst?🤔

  42. Forums General sagt:

    Also, der Tanz von Nikki hat mich innerlich schon ziemlich berührt…

    Ansonsten, alles solide, nix besonderes…

    Allerdings finde ich es für den Fiend zu früh, mMn hätte Seth heel turnen müssen, um seine Regentschaft zu retten, in 2-4 Monaten hätte ihm dann ein Babyface den Titel abgenommen und dann hätte man The Fiend dieses brutalisieren lassen…so läuft es darauf hinaus, dass man entweder den Fiend entzaubert (durch Niederlage) oder ihm den Titel gibt und dann wahrscheinlich bis zum langweilig werden erstmal wieder mit Seth fehden lässt.

  43. DDP81 sagt:

    Rollins als Sieger war eigentlich alles andere als Überraschend Mr Sidewinder. Ein Titelgewinn vom Brauny wäre ne Überraschung gewesen. Aber anscheinend bist du dann eine der wenigen, bei den Vinny alles richtig gemacht hat, wenn es für dich eine Überraschung. Das erklärt auch den Rest deines Textes.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/