AEW World Championship Match für den „Full Gear“-PPV angekündigt – Erste Schätzungen der „All Out“ PPV-Buyrate – „A Little Bit of the Bubbly“-Shirt ein Bestseller – Indie-Run mehrerer Talente endet

11.09.19, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Tabercil, Cody Rhodes at Alpha-1 June 2017 (alt), bearbeitet, CC BY-SA 3.0

– Mit Chris Jericho vs. Cody Rhodes um die AEW World Championship wurde nach Kenny Omega vs. Jon Moxley ein zweites Top-Match für den „Full Gear“-PPV am 09. November bestätigt. Cody erhält das Titelmatch aufgrund seiner zwei Siege und einem Unentschieden in seinen drei Singles Matches. Sollte Chris Jericho die AEW World Championship bei seiner ersten Titelverteidigung im Rahmen der Weekly am 16. Oktober 2019 verlieren, würde sich die Paarung ebenso ändern, wie bei einer Niederlagenserie von Cody. Jericho hielt mittlerweile bereits eine Promo in Richtung seines Herausforderers:

– Es gibt erste Schätzungen zur Buyrate des „All Out“-PPVs. Demnach wurde die Show in den USA wohl 28.000-Mal als klassischer TV-PPV bestellt. Dies wäre ein Rückgang im Vergleich zu „Double Or Nothing“, für den sich die ersten Schätzungen auf 35.000 Buys beliefen. Letztlich wurde die Show in den USA 39.000-mal als klassischer TV-PPV bestellt und man darf davon ausgehen, dass die Zahlen von „All Out“ auch noch um ca. 12% steigen werden.

Derweil stieg die iPPV-Buyrate auf B/R Live (USA und Kanada), ITV Box Office (UK und Irland) und FITE TV (Rest der Welt) an. Da beim TV-Special auf TNT vor allem die Ausstrahlung auf B/R Live beworben wurde, lässt sich der Anstieg der Käufe über diesen Dienst relativ einfach erklären.

Die aktuellen Schätzungen gehen von einer Gesamtbuyrate von 100.000 aus, was zwar ein Rückgang im Vergleich zu den ca. 113.000 Buys von „Double Or Nothing“ darstellt, aber dennoch ein Erfolg ist. Die Buyrates der ersten beiden Pay-per-views von AEW sind damit ohne TV-Präsenz höher als jede Buyrate in der Geschichte von ECW und TNA. Auch die meisten PPVs in der Endphase von WCW konnte man überbieten.

– Die Promotion veröffentlichte mittlerweile auch ein sehenswertes Recap-Video des „All Out“-PPVs, welches wir euch an dieser Stelle nicht vorenthalten wollen:

– Mehrere AEW-Talente mit Exklusivverträgen werden in den kommenden Wochen ihre letzten Auftritte in der Independentszene absolvieren, darunter Joey Janela, Jungle Boy, Luchasaurus, Scorpio Sky, Peter Avalon, Brandon Cutler und Rick Knox. Auf MJF und Jimmy Havoc trifft dies nicht zu, da beide nicht exklusiv an AEW gebunden sind und noch gültige Verträge bei MLW besitzen.

– Wenig überraschend entwickelte sich Chris Jericho’s „A Little Bit of the Bubbly“ T-Shirt sofort zum absoluten Bestseller auf Pro Wrestling Tees.

– Bei der aktuellen Ausgabe von „Being the Elite“ wurde unter anderem bekannt gegeben, dass die Weekly am 13. November im altehrwürdigen Nashville Municipal Auditorium in Nashville, Tennessee stattfinden wird.

– IGN und TNT haben mittlerweile die ersten Trailer für die Premierenshow am 02. Oktober veröffentlicht.

Nachfolgend alle Termine und Line-ups der nächsten AEW-Shows:

AEW on TNT #1
Ort: Capital One Arena in Washington, D.C., USA
Datum: 02. Oktober 2019

AEW Women’s Championship – vakant
Singles Match
Nyla Rose vs. Riho

6 Man Tag Team Match

The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) & Kenny Omega vs. Chris Jericho & ???

Singles Match

Cody Rhodes vs. Sammy Guevara

Ebenfalls für die Show angekündigt:

* Jon Moxley
* „Hangman“ Adam Page
* Brandi Rhodes
* Dr. Britt Baker

——————

AEW on TNT #2
Ort: Agganis Arena in Boston, Massachusetts, USA
Datum: 09. Oktober 2019


AEW Tag Team Titles Tournament – 1. Runde – Tag Team Match
The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) vs. Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen)

Singles Match
Jon Moxley vs. Shawn Spears

——————

AEW on TNT #3
Ort: Liacouras Center in Philadelphia, Pennsylvania, USA
Datum: 16. Oktober 2019


AEW World Championship

Singles Match
Chris Jericho (c) vs. TBA

AEW Women’s Championship

Singles Match
Nyla Rose oder Riho (c) vs. ???

——————

AEW on TNT #4
Ort: Petersen Events Center in Pittsburgh, Pennsylvania, USA
Datum: 23. Oktober 2019


??? Match

Jon Moxley vs. ???

AEW Tag Team Titles Tournament – Halbfinale A – Tag Team Match

??? vs. ???

AEW Tag Team Titles Tournament – Halbfinale B – Tag Team Match

??? vs. ???

——————

AEW on TNT #5
Ort: Charleston Coliseum in Charleston, West Virginia, USA
Datum: 30. Oktober 2019


AEW Tag Team Championship – vakant

AEW Tag Team Titles Tournament – Finale – Tag Team Match
??? vs. ???

??? Match

Chris Jericho vs. ???

??? Match

Jon Moxley vs. ???

——————

AEW on TNT #6
Ort: Bojangles‘ Coliseum in Charlotte, North Carolina, USA
Datum: 06. November 2019

——————

AEW „Full Gear“
Ort: Royal Farms Arena in Baltimore, Maryland, USA
Datum: 09. November 2019

AEW World Championship
Singles Match
Chris Jericho (c) vs. Cody Rhodes

Singles Match
Jon Moxley vs. Kenny Omega

——————

AEW on TNT #7
Ort: Nashville Municipal Auditorium in Nashville, Tennessee, USA
Datum: 13. November 2019

——————

AEW on TNT #9
Ort: Sears Centre in Chicago, Illinois, USA
Datum: 27. November 2019

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

19 Antworten zu “AEW World Championship Match für den „Full Gear“-PPV angekündigt – Erste Schätzungen der „All Out“ PPV-Buyrate – „A Little Bit of the Bubbly“-Shirt ein Bestseller – Indie-Run mehrerer Talente endet”

  1. Haehnchen sagt:

    Weiß nicht, gemessen an dem MEGA-HYPE der so umging und das man es ja ernsthaft dauerhaft mit der WWE aufnehmen will (das ist mehr als deutlich, brauch man nur den ersten PPV sehen und den Einlauf von Cody) und vor allem wo doch soviel von den Fans von WWE gemosert wird, find ich buyrates von AEW ziemlich enttäuschend. Und nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird… gerade die ersten PPVs hätten eigentlich komplett durch die Decke gehen müssen. Und sind gerade mal so stark wie die der WCW als die company quasi schon erledigt war und gerade mal so hoch wie von TNA die es aber auch nie geschafft haben und letzten endes ein finanzielles Fass ohne Boden waren.

    Also wenn der Anspruch ist es so zu schaffen wie die Companies davor und letzten Endes doch nur zu scheitern, jau Glückwunsch dazu… wenn man ernsthaft mit der WWE konkurrieren will, und vor allem auch weiterhin solch Superstars haben möchte aber sich das ganze dennoch finanziell mal selber tragen soll, sind die aktuellen Buyrates viel viel zu wenig… und müssten glatt 3 mal so hoch werden. Wüsste jetzt nicht warum das so kommen sollte, Weeklies hin oder her. Der anfangshype war enorm und hat dennoch nur ca 100000 Leute dazu überzeugt den PPV zu bestellen. Das ist in meinen Augen deutlich zu wenig. Da hilft es auch nicht das die Tickets in Minuten für die Halle vergriffen waren… damit könnte man protzen wenn man ne 50.000 Mann Halle gefüllt kriegt. Im Moment riecht das alles für mich nach nem heftigen Strohfeuer das in nicht mal einem Jahr bestenfalls nur noch glimmt.

  2. JME sagt:

    @Haehnchen

    Was hatten WCW, TNA und ECW denn AEW voraus? Einen Sendeplatz im US Kabel TV. Millionen Menschen weltweit kannten das Produkt. Es muss echt hart zu verstehen sein, dass mit einem TV Deal der Erfolg einer grossen Wrestling-Company steht und fällt. AEW hat das aber OHNE einen solchen Deal geschafft. AEW hätte nichts von dem schaffen dürfen. Weder 10.000 Tickets in Minuten verkaufen, noch 100.000 Buys mit Preisen zwischen 20 und 50 Dollar. All das war bisher undenkbar ohne einen TV Deal und Millionen Zuschauer.

    Wenn du glaubst 100.000 seien zu wenig, hast du 0 Ahnung von diesem Business. Klingt hart, ist aber eben leider ein Fakt. Das ist keine Frage der Meinung oder des Geschmacks, sondern des Wissens um dieses Business.

    Auch der Satz „mit WWE aufnehmen wollen“. Es geht um eine hochwertige ALTERNATIVE! Die Fans die das suchen, interessiert da kein Stück, ob WWE mit diesem rumgestümpere mehr Zuschauer hat, so lange die Qualität bei AEW besser ist und die Company auf gesunden Beinen steht.

  3. VidDaP sagt:

    Ich denke auch, dass ein TV-Vertrag der AEW gut tun wird bzw. ihre Weeklies. So ist es dann doch noch mal einfacher, Leuten die Storylines näher zu bringen. Und mit der Finanzkraft, die dahintersteckt, sei es durch die Khans oder auch den TV-Deal denke ich schon, dass man sich irgendwo neben der WWE platzieren können wird. Man braucht ja keine drei Weeklies und mehr als 100 Superstars unter Vertrag.

  4. CMP sagt:

    Wird JME von AEW bezahlt oder warum preist er die Company bei jeder Gelegenheit dermaßen an ?

    Ich persönlich, finde AEW bislang ganz gut, aber auch nicht überragend bzw. viel besser als die WWE.
    Da fehlt mir momentan noch das Besondere. NXT finde ich persönlich deutlich besser und unterhaltsamer.
    Hoffe aber dass AEW sich zur Alternative zur WWE entwickeln kann.

  5. Sayumi sagt:

    Ich finde auch, dass das was aew hier schon aus dem Nichts heraus aufgestellt hat beeindruckend ist. Und was soll denn immer das gejaule vonwegen der Hype zu Beginn. Natürlich gab es zu Beginn die Explosion, aber nun ist die Aussicht aew Veranstaltung en theoretisch jede Woche zu sehen und besuchen zu können. Natürlich muss man dann nicht mehr auf teufel komm raus ein Ticket für den narcht besten ppv ergattern.
    Dazu bin ich sicherlich nicht die Ausnahme an Fans die schon lange dem wwe Produkt abgeschworen haben und eben auf genau diese Alternative gewartet haben. ja ich schaue auch andere Promotions, Aber ohne das was all in damals ausgelöst hatte, wäre meine aktuelle Begeisterung fürs wrestling wohl weit geringer.

  6. Alles wie erwartet. LANGWEILIG. Nach dem aufgedunsenen Chris Jericho kämpft nun der nächste „Hauptverantwortliche“ direkt um den Titel. (Übrigens auf vielen Pics sieht Y2J wie Mickey Rourke in The Wrestler aus…arm anzusehe^) Gut das man keine TNA Fehler wiederholt^^ Und Buyrate ganz OK, für so nen langweiligen PPV wie aus den WWF/WCW Jahren Ende der 90er, Anfang der 2000er.

  7. Pentamega sagt:

    @Hähnchen
    Hier kann man ca. die PPV Verkäufe von TNT sehen…

    http://www.2xzone.com/tna/buyrates.shtml#.XXnhK25uK70

    Also immer mit der Ruhe…. 😉

  8. Pentamega sagt:

    Ich meine TNA natürlich!

  9. Madlen Rea sagt:

    Welche Fehler macht man denn, die TNA gemacht hat? Nicht dass ich glaube du wüsstest was darüber, aber naja.Übrigens: Jericho nimmt einfach keine Steroide mehr, so wie die Leute bei WWE in seinem Alter. 😉 Erkennt jeder an seiner eingefallenen Brust.

  10. JME sagt:

    @CMP

    Inwiefern preise ich irgendwas an, wenn ich Fakten auf den Tisch lege und Leuten, die Unwahrheiten und/oder Blödsinn von sich geben, erkläre, dass sie Unwahrheiten und/oder plötzlich von sich geben? Im Leben sollte man dazu lernen, nicht auf Irrglauben beharren nur weil man denkt man wisse alles.

  11. Madlen Rea Da es sogar schon im Text steht, um WELCHEN Fehler es sich handelt, zeigt es das du weder Ahnung davon hast, noch lesen kannst!!! Dazu schaue ich seit Tele5 Zeiten in den 90er Wrestling. Inklusive der WAR – Zeiten mit WCW, TNA früher regelmäßig etc. Aber Frau hat wohl nicht nru beim Fussball keine Ahnung^^

  12. Sascha Peters der ppv war eigentlich ziemlich gut . Das Jericho erster Champion werden muss ist doch klar . Außerdem haben alle Verantwortlichen gesagt das die siegesrate wichtig ist um im Main Event zu stehen. Cody hat glaube aktuell 3 Siege und ein Unentschieden und ist damit nun mal dran. Er ist ein junger Wrestler und wird auch verlieren. Jericho wird den Title auch nicht ewig halten. Von langweilig zu sprechen , halte ich für einen Riesen Fehler.

  13. Madlen Rea sagt:

    Sascha Peters Niemand mit Ahnung würde nämlich behaupten, dass Jericho als erster Champion ein Fehler ist. Da schaust du nun so lange und weißt nichts. Traurig, muss ich sagen. PS: In diesem Zusammenhang wird es übrigens „dass“ geschrieben, du männliches Genie.

  14. Young Buck sagt:

    @ Sascha Peters, für jemanden der seit den 90er Wrestling guckt, hast du echt null Ahnung, anstatt sich mal gefreut wird über eine Alternative, wird hier gleich schlecht geredet über AEW.
    Klar der erste Hype ist vll vorüber ,aber die Vorfreude auf die weeklies sind dennoch sehr hoch , für mich als WRESTLING FAN, wenn du alles langweilig und doof findest dann bleib doch bei bei WWE und deren Disney seifenoper.
    Ich habe lange auf so eine Alternative gewartet und freue mich drauf .

  15. Rikibu sagt:

    @Haehnchen

    Wer sagt denn, dass AEW mit der WWE konkurrieren will? Das sind in erster Linie die Mainstream Medien wie Sport1, Bild usw…
    Natürlich steckt in der AEW auch viel Kapital dank der Khan Family, aber glaubt einer wirklich, dass sie sofort der WWE den Rang ablaufen können oder das ernsthaft wollen?

    Erfolgreich kann man auch sein, wenn man nicht der erste im Segment ist.
    Und wieder sei die Frage gestattet, warum die WWE als Marktführer bezeichnet wird… wegen dem vielen Geld im unternehmen, welches faktisch nicht ihr eigenes erwirtschaftetes ist, sondern nur darauf basiert, dass man Anteile als Optionsscheine in den Aktienmarkt schmeißt?

    Es steht und fällt mit der Art, wie man den eigenen Erfolg, die eigenen Ziele definiert. Will man eine Zielgruppe, die das wrestling liebt für sich gewinnen und diese langfristig zufriedenstellen und binden – und damit der ganzen Industrie zeigen, wie es auch gehen kann? die WWE kommt mir derzeit vor wie ein Produkt, welches nur dazu da ist um andere Produkte in denen die Akteure eingesetzt werden, vermarktet werden. Der Job des KOmmentators bei WWE besteht darin, Dinge anzupreisen statt das Geschehen mit interessanten Erklärungen zu unterfüttern, warum gerade dieser oder jener move gefürchtet ist, wieso er den Sieg bzw. die NIederlage beschert hat usw… all diese Intensität hat die WWE nicht… kommt der finisher ist auch schon schluss…

  16. Michhier sagt:

    Wenn die buyrates so schlecht wären , könnten die sich JME als Werbeträger gar nicht leisten. Unter ne 100k macht der kein Anschlag an der Tastatur! (Ich schreib mal hinter das dies nicht ernstgemeint ist, man weiß ja nie.) Das Ticketverkauf und Ppv verkauf etwas abklingen wird ist doch normal, ich bin selber bei einer einmaligen Sache ehr bereit zu zahlen, als immerwieder kehrend. Auch muss man die enttäuschten abziehen, die was anderes erwartet haben. Wenn man unbedingt mit liegen wie z.b. ECW,WCW, oder gar die WWE, muss man mehr Zeit verstreichen lassen und auf ähnliche Begebenheiten warten wie einen laufenden TV Deal. Und das die events selber nicht immer überzeugen liegt auch evtl. daran das sie für viele produzieren, ähnlich wie das essen in einer Kantine. Wenn man nicht ein extremes randnischen Produkt anbietet, dann wird sich immer einer beschweren. Lasst AEW erst einmal laufen und berwertet einzelne Fehden und Manches, das große ganze kann man erst mit Zeit und Abstand bewerten. Und lasst JME mit seinen selbst gemalten AEW Fanschild die Show genießen, es ist doch toll wenn er sich dran erfreuen kann und uns gleichzeitig hintergrund Infos geben will. Eine persönliche Note will man als „Reporter“ vermeiden, aber wenn er leidenschaft dafür empfindet, dann ist das schwer. Ich versuche es zu verstehen und bewerte seine Aussagen dann nochmal für mich.

  17. BigPoppaPump sagt:

    Geiler Move von Cody, sich in seiner Liga ins Main event Bild zu pushen. Sicher, dass sein Nachname Rhodes ist und nicht Steinblock?

  18. Die Verträge sind darauf ausgemacht und ich wette cody wird dieses Jahr noch Champion

  19. Jens Wo sagt:

    @Sascha, was ist dann deiner Meinung nach nicht langweilig?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/