Weiteres Match für „WWE Clash of Champions“ bestätigt – Matches für „Monday Night RAW“ angekündigt – Ticketverkäufe weiter eher schwach – WWE verpflichtet Lucha Underground Star – NXT vorerst nicht zweistündig auf USA – Warum fehlte Kevin Owens bei „Smackdown“?

08.09.19, von Jens "JME" Meyer

– Das zehnte Match für den „Clash of Champions“-PPV am nächsten Sonntag ist offiziell. Alexa Bliss & Nikki Cross werden ihre WWE Women’s Tag Team Championship gegen Mandy Rose & Sonya Deville aufs Spiel setzen. Zur aktuellen Matchcard des nächsten WWE-PPVs gelangt ihr HIER! KLICK!

– Der Marktführer ist weiter darum bemüht, die beiden TV-Shows in der kommenden Woche im Madison Square Garden mächtig vollzupacken. Nicht nur dass es sich um zwei Prestige-Shows handelt, schließlich sind es die ersten TV-Shows von WWE im MSG seit 10 Jahren sind, es wird auch die erste RAW-Ausgabe sein, die gegen die neue NFL-Saison läuft. Nachdem man letzte Woche bekannt gegeben hatte, dass Steve Austin ein Vertragsunterzeichnungssegment für das WWE Universal Championship Match zwischen Seth Rollins und Braun Strowman moderieren wird, kündigte man mittlerweile drei weitere Matches an. So werden Becky Lynch & Charlotte Flair auf Bayley & Sasha Banks treffen, WWE United States Champion AJ Styles tritt in einem Non-Title Match gegen Cedric Alexander an, und Rey Mysterio bekommt es mit Gran Metalik zu tun. Ebenfalls angekündigt ist die Paarung Baron Corbin vs. Ricochet vs. Samoa Joe im Halbfinale des King of the Ring Tournaments.

– Mitte der letzten Woche waren übrigens erst 75% der Tickets für RAW und 55% der Tickets für Smackdown im Madison Square Garden verkauft. Obwohl man die Shows lokal stärker als üblich promotet, hat nicht mal die Ankündigung von Steve Austin dazu geführt, dass zumindest Monday Night RAW ausverkauft ist, obwohl man bei WWE fest damit gerechnet hatte. Mittlerweile geht man davon aus, dass vermutlich keine der beiden Shows, bestenfalls aber RAW ausverkauft sein wird. Bei WWE selbst glaubt man aber nicht, dass mangelndes Interesse das Problem ist, vielmehr gibt man den hohen Ticketpreisen die Schuld. Für die Smackdown-Ausgabe gibt es noch 7.000 Karten und im Moment sieht es danach aus, als würde es die am schlechtesten besuchte TV-Show im Madison Square Garden werden. Für RAW und Smackdown am 23. und 24. September im neuen Chase Center in San Francisco bietet man mittlerweile zwei Tickets zum Preis von einem Ticket an, da auch für diese Shows der Vorverkauf nicht gut läuft. Für „Clash of the Champions“ im Spectrum Center (bis zu 20.000 Plätze) in Charlotte hat man lediglich 9.500 Sitze eingeplant und 80% des Oberrangs abgesperrt, bisher konnte man 8.000 Tickets absetzen. Auch der Vorverkauf für „Hell in a Cell“ in Sacramento läuft bisher nicht gut.

– Die Verpflichtung von Jorge Alcantar, den meisten Wrestlingfans wohl besser unter seinen Ringnamen El Hijo del Fantasma und King Cuerno bekannt, ist mittlerweile offiziell. WWE gab in der letzten Woche offiziell bekannt, dass der 35-jährige im September seinen Dienst im Performance Center angetreten hat. Bereits seit der ersten Staffel von Lucha Underground hatte man Interesse an einer Verpflichtung des Mexikaners, der nicht nur ein guter Worker ist, sondern auch perfekt Englisch spricht. Sein Vertrag bei Lucha Underground ließ dies aber nicht, bis er sich im Frühjahr dieses Jahres aus besagtem Arbeitspapier herausklagte.

– Die beiden NXT-Ausgaben am 18. und 25. September werden nun doch nicht zweistündig auf dem USA Network laufen. So gab man bekannt, dass an besagten Tagen die erste Stunde auf USA und die zweite Stunde auf dem WWE Network ausgestrahlt werden. Erst ab dem 02. Oktober, dem Tag an dem auch AEW auf TNT startet, werden beide Stunden auf dem USA Network ausgestrahlt. Offizielle Begründung für diesen Schritt ist der Umstand, dass die letzten beiden Folgen der aktuellen „Suits“-Staffel am 18. und 25. September laufen. Da dies aber keine neue Erkenntnis ist, darf man sich zumindest die Frage stellen, warum man dann ursprünglich den Start einer zweistündigen NXT-Show auf dem USA Network für den 18. September angekündigt hatte.

– Kevin Owens verpasste die Smackdown-Ausgabe in der vergangenen Woche, da er sich geweigert hatte, seine Familie im von einem Hurricane bedrohten Florida alleine zu lassen. Als sich abzeichnete, dass keine Gefahr mehr besteht, versuchte er noch einen Flug nach Norfolk (dort fand Smackdown statt) zu bekommen, was ihm letztlich aber nicht gelang.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese News! Klick!

 

 

 





Sag was zu diesem Thema!

9 Antworten zu “Weiteres Match für „WWE Clash of Champions“ bestätigt – Matches für „Monday Night RAW“ angekündigt – Ticketverkäufe weiter eher schwach – WWE verpflichtet Lucha Underground Star – NXT vorerst nicht zweistündig auf USA – Warum fehlte Kevin Owens bei „Smackdown“?”

  1. Guckt man sich die matches an und die nichtvorhandenden Storys, dann kein Wunder warum die Hallen leer bleiben. Und das man mit den Alten wirbt, sagt alles. Nur weiß man da auch inzwischen das diese nur kommen, ihre zwei Phrasen reissen und das wars. Wäre mir auch kein Geld wert

  2. SVK sagt:

    also das wird ein Schuss ins eigene Fleisch … erst ankündigen he 2 Std. NXT bei uns … und dann 1 std. und den Rest der Folge sieht man, dann nur wenn man da ein Abo abschließt. Also da kann man gespannt sein auf die Ratings

  3. Gando sagt:

    Ja zum Thema Storys. Habe lesen können, dass die Writer selber nicht mehr wissen, wer eigentlich den Anschlag auf Reigns verursacht hat bzw wen man denn jetzt noch nehmen soll.

    An diesem Kuddelmuddel ist Vince Mal wieder selber Schuld, weil er gerade bei SmackDown extrem eingegriffen und die Shows kurz vor Beginn geändert hat. Das ist einfach nur noch Panne.
    Man schaut sich das Wrestling an weil man Wrestling liebt. Richtig interessant wird es aber erst wenn man gute Storys erzählt, die eine gewisse Brisanz reinbringen.

    Das gibt es aber schlicht weg nicht bei WWE. Ganz zu schweigen vom konsequenten Storytelling. Ich traue es der WWE auch zu, dass man den Anschlag auf Reigns bald gar nicht mehr erwähnt 😂

  4. DDP81 sagt:

    King Cuerno ist ein Mega Heel. Mal wieder potential für was größeres, langfristiges…..

  5. Kelly Alpha sagt:

    @Gando

    Laut meiner letzten Information hat man tatsächlich den Anschlag auf Roman Reigns fallen lassen. Weil man … welch Überraschung … keine Idee mehr dazu hat.

  6. namor sagt:

    @DDP81 :

    „potential“ hätten da ja einige; aber wie du sicherlich auch schon gesehen hast bei der wwe, werden diese potentiale der neu-verpflichtungen spätestens nach deren zeit bei nxt, danach beim abstieg zu raw/sd im sande vergraben. und auch dort sieht man ja seit gefühlten 20 jahren immer nur die selben 20 gesichter.
    und sowieso; die mehrheit der neuverpflichtungen sieht man ja sowieso nie in einer tv-show. wie auch, bei bald mal 350(!) aktiven im roster und 60 jährigen „legenden“, welche anstatt der oben erwähnten talente eingesetzt werden.

  7. Dany Steen sagt:

    The Fiend wird 100% Stone Cold angreifen

  8. DDP81 sagt:

    @namor…

    Daher mein ….
    Leider wird Potential in der WWE maximal direkt ausgequetscht….bis zum letzten Tropfen…für das kurzfristige .. wie jetzt anscheinend auch bei Bray W.

  9. DDP81 sagt:

    @namor…

    Daher mein ….
    Leider wird Potential in der WWE maximal direkt ausgequetscht….bis zum letzten Tropfen…für das kurzfristige .. wie jetzt anscheinend auch bei Bray W..

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/