Weiterer Draft und konsequenter Rostersplit geplant – Treten die NXT-Stars bald zu promozwecken bei „Monday Night RAW“ auf? – Sami Zayn & Shinsuke Nakamura auf den Spuren von Chris Jericho & Kevin Owens – „Smackdown“ wechselt in Deutschland auf den Samstagabend

30.08.19, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Sami Zayn WrestleMania 32 Axxess, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Aktuelle soll es Pläne für einen weiteren Draft geben, der die permanenten Roster von RAW und Smackdown finalisieren soll. Es soll zwar keine großen Veränderungen geben, aber doch einige Veränderungen, da man mit dem Wechsel von Smackdown auf FOX den Rostersplit wieder konsequenter durchsetzen will. Aktuell ist aber noch nichts entschieden und USA und FOX wären die ersten, die informiert würden, sobald das Konzept steht.

– Innerhalb der Company wägt man im Moment das Für und Wider von Auftritten der NXT-Stars bei „Monday Night RAW“ ab. Während einige Leute der Meinung sind, dass dies die Bekanntheit der NXT-Talente vergrößern und so den Ratings von NXT auf USA helfen würde, glauben andere Mitarbeiter, dass dies überhaupt keine gute Idee wäre, da die NXT-Stars bei RAW wohl mit ziemlicher Sicherheit als zweiklassig präsentiert würden. Des Weiteren wären die NXT-Stars spätestens dann den Launen von Vince McMahon und Kevin Dunn ausgesetzt. Es heißt intern, dass Paul „HHH“ Levesque sich seinen Traum von NXT als dritten Brand nun erfüllt hat, er sich aber jetzt gegen den Einfluss von Vince McMahon und Kevin Dunn behaupten muss.

– Durch den Wechsel von „Smackdown Live“ auf FOX und den Sendeplatz am Freitagabend kommt es auch zu einer Änderung im deutschen Fernsehen. So gab die ProSiebenSat.1 Group nun bekannt, dass „Smackdown“ ab dem 05. Oktober 2019 immer samstags abends ab 22 Uhr laufen wird, also bereits 20 Stunden nach der Live-Ausstrahlung in den USA.

– Die neue Allianz von Sami Zayn und WWE Intercontinental Champion Shinsuke Nakamura könnte laut WrestleVotes eine Neuauflage der einstigen „Best Friends“-Storyline von Kevin Owens und Chris Jericho werden. Viel Zeit wird man sich aber wohl nicht lassen, denn innerhalb der Company glaubt man nicht, dass die Story bis „WrestleMania 36“ andauern wird. Die Story soll in einem großen Blowoff-Match enden, wobei unklar ist, wer dann auf die Seite der Babyfaces wechseln wird. Zunächst einmal wird Shinsuke Nakamura seine WWE Intercontinental Championship beim „Clash of Champions“-PPV am 15. September gegen The Miz verteidigen.

– Für die „NXT:UK“-Ausgabe in der kommenden Woche hat man die Paarungen Kassius Ohno vs. Jack Gallagher und Rhea Ripley vs. Piper Niven angekündigt. Beide Matches wird man am morgigen Samstag vor „NXT UK Takeover: Cardiff“ aufzeichnen.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

5 Antworten zu “Weiterer Draft und konsequenter Rostersplit geplant – Treten die NXT-Stars bald zu promozwecken bei „Monday Night RAW“ auf? – Sami Zayn & Shinsuke Nakamura auf den Spuren von Chris Jericho & Kevin Owens – „Smackdown“ wechselt in Deutschland auf den Samstagabend”

  1. dudleyville sagt:

    mit nur einem wort zu beschreiben mir schwant böses „hiiiiillllllfffffffeeeeeeeee“

  2. SmartmarkAndy sagt:

    Das wird für die WWE vermutlich richtig kompliziert. Auf der einen Seite will man FOX ein stark besetztes SmackDown bieten, zudem aber auch Raw nicht ausbluten lassen, denn das wird USA schon zu verhindern wissen, gleichzeitig möchte man unbedingt den Wednesday Night War gewinnen und auch NXT so stark wie möglich aufstellen. Doch wenn ich mir so den Kader anschaue, dann sehe ich da nur wenige Big Draws wie damals um die 2002, als die WWE ihre eigenen Stars aufgebaut hatte und man durch den Kauf der WCW und der ECW auch die Stars einsetzten konnte.

    1. Reihe: Brock Lesnar, John Cena, Seth Rollins, AJ Styles, Daniel Bryan, Roman Reigns, Braun Strowman

    2. Reihe: Kevin Owens, Bray Wyatt, Randy Orton, Kofi Kingston, Dolph Ziggler

    Das ist jetzt sehr subjektiv, der ein oder andere sieht das sicher andere in der ersten oder zweiten Reihe, es fehlen vielleicht Namen usw. Aber klar ist, dass es ohnehin schon schwierig ist, Raw und SmackDown halbwegs gut zu besetzen, dass sowohl USA als auch FOX zufrieden sind. Wenn man jetzt noch NXT halbwegs gut präsentieren will, dann wird es eng, zumindest wenn man wie Vince denkt und glaubt, man könne NXT stärken, in dem man da ein paar Talente hindraftet.

  3. pri88 sagt:

    1.dann aber bitte auch wirklich einen draft und nicht wieder einen scheiss superstar shake up oder of wie es hieß!!!

    2.neeein es bringt nix nxt’ler durch kurzauftritte bei raw und sd bekannter zu machen und somit die Ratings von nxt besser zu machen.
    bestes Beispiel die street Profis..
    man hört sie nur reden statt zu sehen was sie im ring drauf haben.

    3.es wird ja nun wirklich nicht sooo schwer sein 2 gleichstarke Brands aufzubauen …jeder Fan kann eine Liste erstellen und RAW wie auch sd gleich stark aufteilen.

    Bin gespannt!!! Auf jeden Fall kann es nur besser werden

  4. Rikibu sagt:

    Wird ganz schön kompliziert, wenn man bedenkt, dass man bei RAW NXT bewerben kann, (gleicher Sender), aber bei Smackdown nicht (Fox).

    Auch eine Art Invasion Angle der die main shows penetriert, stelle ich mir schwierig vor. wie will man die Leute dazu bringen, von einem auf den anderen Sender zu schalten, ohne quasi Werbung für einen Konkurrenz TV Sender zu machen?

    Wird Zeit, dass sie wieder Ordnung in ihren Haufen kriegen.. da blickt keine Sau mehr durch, wer wo ist, wenn eh jeder Lumpi mal hier, mal da auftreten kann.

    Wenn aber NXT zur quasi dritten bzw. vierten main show neben raw, sd, 205, wird, was wird der Ersatz für die Entwicklungsliga? Wird die WWE sich langfristig Evolve, Progress, ICW und wXw einverleiben, um das territorial zu realisieren?

    Das ist fast die interessantere Sache als diese repetetive main roster Thematik

  5. Commander sagt:

    Ja, denke EVOLVE und PROGRESS werden die Entwicklungsligen in den USA (wie früher FCW und OVW), während die geplanten NXT-Brands international die Stars ausbilden werden. Und dann gibt es ja noch das eigene Performance Center.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/