WWE Monday Night Raw #1370 Ergebnisse + Bericht aus New Orleans, Louisiana, USA vom 26.08.2019 (inkl. Videos)

27.08.19, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

WWE Monday Night Raw #1370
Ort: Smoothie King Center in New Orleans, Louisiana, USA
Datum: 26. August 2019

Sasha Banks eröffnet die heutige Show. Während sie ihren Entrance bestreitet, blickt ein Video auf ihr Comeback und ihre Attacken auf Natalya zurück. Banks meint, dass sie in den letzten vier Monaten ihr eigenes Ding durchgezogen hat und trotzdem alle Leute über sie gesprochen haben. Die Leute hätten erzählt, dass sie ausgerastet sei, nach WrestleMania heulend auf dem Boden der Umkleide gelegen und daraufhin nach Hause gegangen sei. All dies sei die Wahrheit gewesen.

Während Becky Lynch gegen Ronda Rousey im Main Event von WrestleMania stand, wurde sie selbst zu einem Tag Team Match bei Mania degradiert, das sie gar nicht interessierte und dessen Teil sie nicht sein wollte. Deshalb habe sie sich dazu entschlossen nach Hause zu gehen und sich von ihrer Bezahlung ein paar Urlaubsreisen zu genehmigen. Währenddessen habe Lynch aber wegen ihres Main Events bei WrestleMania deutlich mehr Geld verdient.

Deshalb habe sie sich dazu entschlossen, zurückzukehren, ihre Freundin Natalya zu begrüßen und ihr ins Gesicht zu lügen, dass Natalyas Vater stolz auf sie sein würde. Banks bezeichnet sich als Maßstab und das Gesprächsthema Nummer Eins der Division. Ihr allein gebühre all der Ruhm. Natalya stürmt nun heraus und geht auf Banks los. Die beiden prügeln sich außerhalb des Rings, bis einige Offizielle dazustoßen und den Brawl unterbinden. Dies gelingt ihnen jedoch nur temporär, sodass Sasha und Natalya nach kurzer Trennung wieder aufeinander losgehen. Anschließend geht es in eine Werbepause.

Nach der Werbepause zeigen sich die Street Profits Backstage begeistert von der Fehde zwischen Sasha Banks und Natalya. Anschließend diskutieren sie über das heutige Programm. Angelo Dawkins fragt sich dabei, was ein Tag Team Turmoil Match überhaupt sein soll. Montez Ford hat dafür jedoch eine Tafel mit Erklärungen vorbereitet. Gemeinsam hypen sie noch sämtliche Teams, die in dem Match vertreten sind.

1. Match
King of the Ring First Round
Singles Match

Ricochet gewann gegen Drew McIntyre via Pin nach dem 630 Senton.
Matchzeit: 12:51

Backstage stehen Seth Rollins und Braun Strowman bei Sarah Schreiber zum Interview bereit. Schreiber weist auf das Problem hin, dass beim Clash of Champions PPV jeder Titel verteidigt werden muss und Rollins aktuell zwei Titel hält. Rollins erwidert, dass er es jederzeit mit Herausforderern aufnehmen wird. Strowman zeigt sich erneut abgelenkt von Rollins‘ Universal Championship und fragt ihn, gegen wen er den Titel als nächstes verteidigen wird. Rollins stellt sich zuerst etwas dumm, bietet Strowman dann aber das nächste Titelmatch an. Strowman nimmt das Angebot an und damit steht offensichtlich das nächste Universal Championship Match.

Die Kommentatoren greifen das vorangegangene Segment – nach dem sofort eine Grafik für das Titelmatch eingeblendet wurde – auf. Michael Cole erklärt, dass Rollins und Strowman beim Clash of Champions PPV zuerst gemeinsam ihre Tag Team Titel verteidigen müssen, ehe sie später am Abend gegeneinander um die Universal Championship antreten werden. Renee Young weist darauf hin, dass Strowman heute ein weiteres United States Championship Match gegen AJ Styles bestreitet und möglicherweise den PPV mit drei Titeln verlassen könnte.

2. Match
King of the Ring First Round
Singles Match

Baron Corbin gewann gegen The Miz via Pin nach dem End of Days.
Matchzeit: 10:01

Nach dem Match setzt sich Corbin auf den Thron und sich selbst die Krone auf. Er wisse, dass die Fans lieber jeden anderen außer ihn als Sieger des Turniers sehen wollen, aber das sei ihm egal. Er könne es kaum erwarten, bis die Fans alle „King Corbin“ huldigen werden.

Backstage stehen Karl Anderson und Luke Gallows bei Kayla Braxton bereit und beschweren sich, dass Seth Rollins und Braun Strowman in der vergangenen Woche aus dem Nichts ein Titelmatch erhalten haben. Darüber hinaus müssen sie selbst heute das Tag Team Turmoil Match bestehen. Zum Ende hin meint Anderson aber selbstbewusst, dass sie heute klarstellen würden, warum sie der einzig wichtige Club seien.

Michael Cole verkündet, dass die NXT Weeklies in Kürze auf dem USA Network laufen werden. Dabei werden einige Einblendungen von unterschiedlichen Medien eingespielt, die über diese Meldung berichtet haben.

Es wird ein Rückblick auf das letztwöchige Segment mit Rey Mysterio und seinem Sohn Dominic eingespielt. Eine Grafik enthüllt, dass Mysterio in der kommenden Woche „zurückkehren“ wird.

3. Match
Non-Title Singles Match
Bayley (c) gewann gegen Nikki Cross via Pin nach dem Flying Elbow Drop.
Matchzeit: 4:00

Backstage befindet sich Braun Strowman bei Kayla Braxton. Er stellt klar, dass er im Falle einer Titelverteidigung der Raw Tag Team Championship und einem Titelgewinn der Universal sowie United States Championships künftig alle drei Titel auf einmal verteidigen werde. Er droht damit, dass er notfalls den kompletten O.C. ausschalten und ihn nichts von einem Titelgewinn der Universal Championship abhalten werde.

4. Match
Number One Contenders Tag Team Turmoil Match
Dolph Ziggler & Robert Roode gewannen gegen Heavy Machinery (Otis & Tucker), Zack Ryder & Curt Hawkins, The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder), The Lucha House Party (Gran Metalik & Lince Dorado) (w/ Kalisto), The O.C. (Karl Anderson & Luke Gallows), The Viking Raiders (Erik & Ivar) und The B-Team (Bo Dallas & Curtis Axel) via Pin von Roode an Tucker nach dem Glorious DDT.
Matchzeit: 14:05
Reihenfolge der Matches:
– The Viking Raiders gewannen gegen The B-Team via Pin an Bo Dallas nach der Viking Experience.
– The Viking Raiders vs. The O.C. endete in einer Double DQ.
– Ziggler & Roode gewannen gegen The Lucha House Party via Pin von Ziggler an Metalik nach einem Superkick.
– Ziggler & Roode gewannen gegen The Revival via Pin von Roode an Dawson nach dem Glorious DDT.
– Ziggler & Roode gewannen gegen Ryder & Hawkins via Pin von Ziggler an Ryder nach einem Superkick.
– Ziggler & Roode gewannen gegen Heavy Machinery via Pin von Roode an Tucker nach dem Glorious DDT.

Damit sind Dolph Ziggler und Robert Roode die neuen Herausforderer auf die Raw Tag Team Championship von Seth Rollins und Braun Strowman.

Es folgt ein langer Videorückblick, der die gesamte Storyline um Roman Reigns, Buddy Murphy, Daniel Bryan und Rowan beleuchtet.

Es wird verkündet, dass Ronda Rousey künftig dem Total Divas Cast angehören wird.

5. Match
Singles Match
Sasha Banks gewann gegen Natalya via Submission in einem Crossface.
Matchzeit: 3:59

Nach dem Match setzt Banks ein weiteres Crossface gegen Natalya an. Die Fans chanten dabei nach Becky Lynch, hoffen jedoch vergeblich auf einen Save.

In einem weiteren Backstage Interview meint AJ Styles gegenüber Kayla Braxton, dass der O.C. beim Tag Team Turmoil Match beschissen worden sei. Darüber hinaus würden die Leute einen möglichen Sieg von ihm gegen Braun Strowman bezweifeln. Styles stellt klar, dass er keine Angst vor Strowman habe. Er werde Strowman besiegen und ihm genau das geben, was er verdient hat, nämlich gar nichts.

6. Match
Singles Match
Cedric Alexander gewann gegen Cesaro via Pin nach dem Lumbar Check.
Matchzeit: 10:53

Die Kommentatoren feiern die WWE dafür, dass sie sich auf Social Media am vergangenen Montag gegen „Monday Night Football“ (die NFL befindet sich wohlgemerkt noch in der Preseason) durchgesetzt hat.

Ein Rückblick hält die letzten Titelwechsel der 24/7 Championship fest. So wechselte der Titel während einiger Sendungen von FOX von Elias zu R-Truth, von R-Truth zum Fox Sports Mitarbeiter Rob Stone und von diesem wieder zurück zu Elias.

Nun stehen auch Dolph Ziggler und Robert Roode Backstage zu einem Interview bei Sarah Schreiber parat. Die beiden zeigen sich begeistert darüber, zukünftig ein Team zu bilden. Obwohl während der laufenden Show bereits das Gegenteil bestätigt wurde, glaubt Ziggler daran, dass das Universal Championship Match zwischen Seth Rollins und Braun Strowman beim Clash of Champions PPV vor ihrer Tag Team Titelverteidigung gegen Ziggler und Roode stattfinden wird. Deshalb bezeichnet Ziggler das neue Team als wahren Main Event, während Roode sie mit dem Word „glorious“ beschreibt.

Backstage will Montez Ford mit seinem Partner über Raw sprechen, doch Angelo Dawkins ist bereits in Gedanken an die Aftershow Party auf der Bourbon Street vesunken. Plötzlich unterbrechen sie ihre Unterhaltung, als Braun Strowman sich Braun Strowman an ihnen vorbei auf dem Weg zum Ring macht.

Es wird ein Videopaket über Bray Wyatt eingespielt. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschnitt einiger Firefly Fun House Ausgaben.

7. Match
WWE United States Championship
Singles Match
AJ Styles (c) gewann gegen Braun Strowman via DQ nachdem Styles einen Stuhlschlag von Strowman vorgetäuscht hatte.
Matchzeit: 10:58
– Während des Matches kam es zu einem Ref Bump, weshalb Styles einen Stuhl in den Ring brachte, mit dem Strowman wenig später einen Eingriff von Karl Anderson und Luke Gallows abwehren konnte.

Nach dem Match verpasst ein wütender Strowman allen drei Mitgliedern des O.C. einen Powerslam und posiert anschließend vor den Zuschauern. Damit geht die Show off Air.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen anderen WWE Fans über diese Raw Ausgabe!





Sag was zu diesem Thema!

18 Antworten zu “WWE Monday Night Raw #1370 Ergebnisse + Bericht aus New Orleans, Louisiana, USA vom 26.08.2019 (inkl. Videos)”

  1. Arne = Ein Bärchen im Herzen aber ein Tiger im Bett sagt:

    Habs mir durchgelesen. Reicht vollkommen aus.

    Danke für die Zeit und Mühe an den Verfasser des Berichtes.

    Grüße gehen raus an alle Gleichgesinnten!

  2. Seth rock sagt:

    Cesaro verliert erneut… Oh man. Seit wann sind ziggler und roode tagteam? Hab ich was verpasst?

  3. Anonymous sagt:

    Im Prinzip ok, vorallem weil mehr Matchzeit da ist als noch vor Wochen.
    Aber warum würfelt man aus dem nichts wieder ein Tag Team zusammen? ….und lässt es noch gewinnen ? Vllt gibt es für Leute wie Ziggler, BR und z.B. Cesaro im „neuen NXT“ ne Chance. Wobei ich persönlich auf BR verzichten kann….

    Ach ja….und Sasha ist auch mit blauen Haaren so daaaaaaam Hot^^

  4. AJ_Geddie sagt:

    Eigentlich ganz annehmbare Show!

    Gute Story um styles und strowman,auch das neue Tag Team um Ziggler und Roode finde ich irgendwie sehr passend! Das sie allerdings direkt gegen so arrivierte Teams gewinnen, musste nicht sein.

    Sasha wirklich unglaublich heiß…!!!! Und aber auch gut in der neuen Rolle, gefällt mir! Nur komisch, dass bisher noch kein Link zu bayley gezogen wurde.. kommt da noch was..?

    Einzig die Darstellung von cesaro und mcintyre stört mich. Cesaro verliert gegen einen einbeinigen Alexander und mcintyre verliert so richtig Clean gegen riccochet? Da hätte ich mir etwas mehr Stärke in der Darstellung gewünscht. Aber jammern auf hohem Niveau (außer bei cesaro)..

  5. Sobel sagt:

    Naja, klingt ganz ok, aber jetzt nicht wirklich irgendwelche Überraschungen. Dass Strowman nicht einfach so nen zweiten Titel gewinnt war klar.
    Corbin wird wahrscheinlich bis ins KotR-Finale kommen, um einen guten Bösewicht-Gegner zu haben.
    Einzige (dämliche) Überraschung? Der Sieg von Ziggler und Roode über diverse erfahrene und lang bestehende Tag-Teams!? Ernsthaft? Wozu sind die Vikings jetzt gut, wenn sie Jobber squashen und ihr erstes echtes Match verlieren dürfen? Und Heavy Machinery? Dürfen sich jetzt auch für jeden hinlegen. Bitter. Werden derzeit genauso verheizt wie Nikki Cross…

  6. Nagge sagt:

    Push von O.C. scheint wieder vorbei zu sein leider. Liest sich wie schon erwähnt nicht schlecht. Cesaro tut mir auch leid. Drew auch ausgeschieden vielleicht wird er ja ein neuer Gegner für AJ und endlich mal Titelträger.

  7. Diese Ausgabe ist mal wieder der perfekte Beweis, dass Random zusammengewürfelte Teams mehr Glück auf Titelchancen und Regentschaften haben als richtige Teams. Oder man kann auch einfach mit The Rock verwand sein hilft ja bekanntlich auch.

  8. pri88 sagt:

    meine fresse war die promo von sasha banks schlecht 😀 ..hatte auch eher das gefühl das es ein diven brawl mit natalya war !!! tja ansonsten kann ich mich nur wie jede woche widerholen..ca.10min angeschaut , immer wieder vorgespuhl und fast alles wieder vergessen !!! ich weiss nicht woran es liegt …vllt ist mein interesse an wwe auf dem tiefpunkt angelangt oder auch gar nicht mehr vorhanden.
    so nen match z.b. wie bayley vs nikki cross ergibt sowas von keinen sinn..die beide haben keine fehde und gehören nichtmal zum selben brand..hätte man auch den tag titles der frauen sendezeit geben können .

  9. Maximus sagt:

    Braun hätte sollen US Title holen,dann beim PPV US Titel,Tag Team verteidigen!

    Rollins die Stirn bieten und vielleicht sogar den Titel abnehmen und falls er noch nicht schafft,hat er den US Titel!

    Eine Fehde mit The Fiend würde mir gefallen,die würde beide extrem over bei den Fans bringen!

    Da AEW interressantes zeigen wird ,wird WWE da ins Eingemachte müssen ,etwa Kopfspielchen der besonderen Art gegen Strowman von Wyatt,legendär wie sie mal vom Taker waren!

    Das dämliche CHAMPION vs CHAMPION bei der Survivor Series sollen sie streichen ,das ist für nix!

    Eher WWE Champion Lesnar gegen Owens und Universal Champion Rollins vs Riochet in einem Leitermatch ,wo zweiterer den Titel holt ,wäre komplett der Hammer ,nachdem Match turnt Rollins gegen Riochet und den Fans…..man kann soviel machen…

  10. Prim sagt:

    Sesamstrasse > Raw

  11. Polstar sagt:

    Da haben sie jetzt endlich interessante Tagteams wie Viking Raiders, O.C., das B-Team und v.a. Heavy Metallery… und dann kriegt keiner von denen ne Chance. Das verstehe wer will.

    Wer außer mir siehr beim „Clash of Champions“ kommen, wie Strowman Rollins beim Verteidigen des Teamgürtels verraten wird, um sich für danach einen Vorteil zu verschaffen?

  12. Tom Ate sagt:

    Hiess es nicht, dass der 24/7 Titel nur von WWE Angestellten gewonnen werden kann? :-/

  13. SmartmarkAndy sagt:

    +++ Pro +++
    Roode und Ziggler im Team, beide hingen etwas in der Luft; Heelturn von Sasha Banks wird konsequent fortgeführt; Aufbau des King Of The Ring, Corbin überzeugt als Favorit

    +++ Contra +++
    „Hey Strowman, wo wir schon Tag Team Champions sind, willst du eine Chance auf meinen Titel?“ „Klaaaar!“; Drew McIntyre hängt nun in der Luft

  14. Eugenix sagt:

    Jajaja : War doch wieder eine Ausgabe mit Überraschung.

    Servus! Freunde der seichten Wrestling-Unterhaltung.

    Gelesen, naja, noch mal gelesen, naja, Kommentare gelesen, (lest mal die Kommis auf’m Board, die sind präziser und härter)

    Ist doch nicht so schlecht, so schlecht wie es ist. Oder doch??

    Dass ist im Moment der allgemeine Tenor der Fangemeinde. Zumindest lese ich das so raus.

    OK, wieder eine RAW-weekly rum. Klingt jetzt nicht so schlecht wie der ganze Mist letztes Jahr.

    Das Turmoil-Turnier hat doch nur den Zweck Rollins – Strowman einzuläuten. Bitte dann doch nicht mit Heavy – machinery ect. Der Tag-team Gürtel ist halt verkannt im Moment. Falsches booking. Aber warum ein echtes Tagteam gegen Rollstrow stellen? Nö, kann man später ausbügeln.

    Ich könnte mich auch mehr aufregen, hab aber noch nicht geschaut.
    Aber meiner Meinung nach kann man natürlich bei einer weekly-Show auch völlig random Matches ansetzen. Das hat auch was mit Sport zu tun.

    Ausserdem sehe ich da auch beim Lesen noch andere Probleme.
    Oft schreiben Fans : Ööööhhhh, es gibt keine geilen Fehden mehr! Keine geilen Charaktere! (stimmt auch teilweise).

    Dann kommt Bray Wyatt nach der Wyatt-Familie, runtergeluscht als eater of {burgerking} the world zurück, als the fiend (boogeyman)!!

    Ich finds großartig, ohne Witz. Da kann was draus entstehen.
    Und was wird hier geschrieben :
    Wyatt hat jetzt dreimal dass selbe gemacht., wird langsam langweilig!!

    Ich hab so oft den Undertaker das selbe machen sehen.

    Wrestling und Entertainment sind halt der linke und der rechte Schuh, den man/frau sich anziehen kann.

    In diesem Sinne…

    Grüsse an Arne, Papa Shango und ans Board!!

  15. Papa Shango sagt:

    Moin Loide,

    ich fand die Ausgabe eher schwach, was -wegen des allgemeinen Niveaus der letzten Zeit und meiner positiven Grundeinstellung- schon einiges heißen soll…
    Besonders leid tun mir momentan die Frauen: Die Women’s-Division bei Raw ist momentan derartig unover, dass da Grabesstille während der Matches herrscht (und wir sind uns wohl alle einig, dass das nicht an den Workerinnen liegt). Das wurde zuletzt so schlecht gescripted, dass es buchstäblich niemanden mehr interessiert. Bestes und aktuellstes Beispiel ist The Legit Botch: Man hat den Comeback-Pop gut genutzt und der sofortige Turn hat auch richtig Heat gezogen. Auch danach hat man -meiner Meinung nach- einiges richtig gemacht, um Sasha als Heel over zu kriegen (ich weiß, Heat auf Kosten Toter ist ziemlich cheap und ethisch nicht jedermanns Sache, aber geschenkt…). Doch jetzt diese Promo! Wer hat das geschrieben? Ein Comeback, dass durchaus Potential hatte wurde innerhalb von zwei Wochen (!) verbooked, oder verbockt…
    In Sachen mangelnde Kontinuität springt Ziggi dann auch wieder sofort ins Auge: Zuletzt wurde er dargestellt, wie der Schwarze Ritter aus „Die Ritter der Kokosnuss“ und jetzt ist er NumberOne-Contender. It´s WWE…
    Positiv ist mir indes aufgefallen, dass man Bray offensichtlich wirklich nicht frühzeitig verheizen will und außerdem hat mich der cleane Sieg Corbins wirklich überrascht.

    Liebe Grüße gehen zurück an Eugenix!

    Bonjour tout le monde…

  16. Eugenix sagt:

    @ Papa Shango

    „Ziggi, der schwarze Ritter“
    , yo!
    „komm doch, komm doch…. Ach das ist nur ein Kratzer!😂😂“

  17. Papa Shango sagt:

    Hello again,

    noch ein kleiner Nachtrag:
    Es kann sich ja immer jeder darüber beschweren, wie schlecht Promos sind. Oft bleibt dann die Frage, wie man es hätte besser machen können. Weil ich Sashas Promo gerade so stark kritisiert habe, hier ein Entwurf, wie ich es geschrieben hätte:

    „…how Sasha Banks was seen crying at Wrestlemania at the lockerroom-floor: I did!
    How Sasha Banks took her ball and she went home:
    You´re damn right, I did!

    But not for reasons that you may think:
    See, I was relegated to a Wrestlemania-Tag-Team-Match that I cared absolutely nothing about. Defending Tag-Team-Titles that meant even less. Well, Becky Lynch got to mainevent Wrestlemania against Ronda Rousey.

    But the fact that Dwayne was in the Main-Event of Wrestlemania and I´m not, makes me sick. Ooops, did I say Dwayne? You can be sure I meant to say Becky.

    Talking ´bout Becky or Nattie or, -sorry-… I forgot their names…:
    Nothing `bout them is more interessting than the colour of my hair.

    -Oh yeah, thank you. I know that I look great-

    You know Nattie, I respect the name „Neidhard“: Therefore, I´ll make sure, that you will suffer every single „night hard“ from now on, bitch!

    And that´s what it´s all about:

    You see, I am the only. I don´t like any of these women and men hiding backstage and I don´t like a single one of you opportunistic suckers.

    But what I hate, what I literally hate, are grown-up girls, complaining ´bout how the „Authority“ is trying to stop their carrer or how their Dads and Uncles where screwedjobbed by the Boss anywhere in Alaska.

    ´Cause -Nattie- there is only one Authority, one legit Boss that will screw you and humiliate you and eventually is going to destroy the legacy of your whole family…

    The best there is, the best there was and the best there ever will be:
    The legit Boss

    Sasha Banks“

    Yo, so in etwa hätte ich das gescripted.

    Put your hair up an square up…

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/