WWE „SummerSlam 2019“ Bericht & Ergebnisse aus Toronto, Ontario, Kanada (11.08.2019) (inkl. Videos + komplette Kickoff-Show)

12.08.19, von Max "Mantis" Seichert

WWE SummerSlam 2019
Ort: Air Canada Centre in Toronto, Ontario, Kanada
Datum: 11. August 2019

Kickoff-Show:

Jonathan Coachman, Charly Caruso, Beth Phoenix und David Otunga begrüßen uns zur Kickoff-Show der selbsternannten „größten Party des Sommers“. Nach einem ersten kurzen Rundown der heutigen Matchcard sehen wir John „Bradshaw“ Layfield und Sam Roberts, welche am Ring stehen. Anschließend wird das Match Dolph Ziggler vs. Goldberg beleuchtet, ehe sich The Miz zum Experten-Panel begibt. Nachdem The Miz ausführt, wie er auf Goldberg als Gegner für Ziggler gekommen ist, präsentiert er den Verlauf des heutigen Matches: Spear, Jackhammer, Ende. Der ehemalige WWE Champion bleibt auch gleich zur Besprechung der nächsten Matches beim Panel.

Kayla Braxton begrüßt nun Charlotte Flair am Mikrofon und möchte von der „Queen“ wissen, was diese zu Trish Stratus‘ Worten aus der vergangenen „SmackDown Live“-Ausgabe zu sagen hat. Laut Charlotte haben Athleten wie sie für die Revolution gesorgt. Trish möchte für einen letzten großen Moment zurückkommen, doch in Wahrheit wird dieser nie so toll sein, wie man sich ihn vorstellt. Heute wird Trish vor der Queen niederknien. Woooo!

Nach einem Hype-Video zum Match zwischen Finn Bálor und „The Fiend“ Bray Wyatt befindet sich Mick Foley beim Experten-Panel. Foley, der bereits selbst von „The Fiend“ angegriffen und mit seiner eigenen Waffe, der Mandible Claw, ausgeschaltet wurde, erklärt diesen Move und gibt zu, dass Bray Wyatt die Claw perfektioniert hat.

Neben dem WWE Cruiserweight Championship Match zwischen Drew Gulak (c) und Oney Lorcan wird es in der Kickoff-Show zum Match Apollo Crews vs. Buddy Murphy kommen. Des Weiteren werden Alexa Bliss & Nikki Cross ihre neu gewonnenen WWE Women’s Tag Team Championships gegen die ehemaligen Champions The IIconics (Billie Kay & Peyton Royce) verteidigen. Wie gut, dass es keine automatischen Rematches mehr gibt…

Ein Einspieler bereitet uns auf das Match Kevin Owens vs. Shane McMahon vor. Sollte Kevin Owens dieses Match verlieren, wird er seine WWE-Karriere beenden. Jener Owens steht nun bei Kayla Braxton und erklärt, warum er seine Karriere aufs Spiel setzt, während Shane McMahon dies nicht macht. Während Shane ein McMahon ist und damit tun, sagen und machen kann, was er will, wollte Kevin von Anfang an sicher sein, dass Shane gegen ihn in den Ring steigen wird, weshalb er diese Stipulation wählte. Das Wichtigste ist nun, dass er und Shane gegeneinander im Ring stehen werden. Dort wird er zeigen, warum der „SummerSlam“ die „Kevin Owens Show“ ist. Zwinkersmiley!

Wir sehen Finn Bálor, der sich in seiner Umkleidekabine befindet und plötzlich Besuch von The O.C. (AJ Styles, Karl Anderson & Luke Gallows) bekommt. AJ kommt auf Bálors Match gegen „The Fiend“ zu sprechen und erklärt, dass vielleicht Finn etwas Glück braucht heute. Dieser stellt jedoch klar, dass er Wyatts Mindgames mitspielen und ihn dennoch bezwingen werde. AJ behauptet, dass er das in keinster Weise negativ meint. Nachdem Wyatt aber bereits Mick Foley und Kurt Angle angegriffen hat, wäre es schade, wenn Finn Bálor ebenfalls den Kürzeren zieht. Deshalb schlägt AJ, deshalb schlägt der O.C. folgendes vor: Sollte Finn Bálor einmal Hilfe benötigen, müsse er nur sagen, wann er diese benötigt. Abschließend zeigen Styles, Anderson & Gallows die „Too Sweet“-Geste.

1. Kickoff-Show Match
WWE Cruiserweight Championship
Singles Match
Drew Gulak (c) gewann gegen Oney Lorcan via Pin nach dem Cyclone Crash.
Matchzeit: 08:48

Zur zweiten Stunde ersetzen die WWE Hall of Famer Booker T und Jerry „The King“ Lawler Beth Phoenix und David Otunga beim Experten-Panel. Plötzlich taucht ein oberkörperfreier Drake Maverick auf, welcher sich darüber beschwert, dass die Experten nicht über die WWE 24/7 Championship und über Drake Maverick reden. Er verteilt wieder einmal Fahndungsplakate und erklärt, dass er Toronto nicht ohne die WWE 24/7 Championship verlassen wird. Währenddessen krabbeln WWE 24/7 Champion R-Truth und Carmella vor dem Tisch des Experten-Panels herum und genießen, ungesehen vom 205 Live General Manager, die Show. Als Drake verschwunden ist, kommen Truth & Carmella aus ihrem Versteck und R-Truth erklärt, dass er sich den ganzen Abend dort verstecken wird, um sich „NXT TakeOver: Toronto“ anzusehen. Nachdem Truth darüber aufgeklärt wurde, dass TakeOver bereits gestern Abend stattfand, sehen wir Drake Maverick mit einem Referee im Schlepptau. Eine wilde Popcornschlacht beginnt und nach kurzer Zeit verschwinden die Kontrahenten.

Natalya steht nun bei Sarah Schreiber zum Interview bereit. Sie erklärt, dass sie heute den Sharpshooter ansetzen und sich zur RAW Women’s Championess krönen wird.

2. Kickoff-Show Match
Singles Match
Buddy Murphy gewann gegen Apollo Crews via DQ, nachdem Buddy Murphy von Rowan angegriffen wurde.
Matchzeit: 04:41

Auch nach dem Ertönen der Ringglocke lässt Rowan nicht von Buddy Murphy ab. Nach einer Powerbomb gegen einen Ringpfosten erklärt Rowan, dass Murphy seinen Namen nicht durch den Dreck ziehen soll.

Elias sitzt mit seiner Gitarre im Ring und fragt, wer mit Elias gehen will. Er war laut eigener Aussage schon die gesamte Woche in Toronto, um Autogramme zu geben und Konzerte abzuhalten. Dadurch hat er auch einige Leute getroffen, weshalb er feststellen musste, dass Toronto ein… „besonderer“ Ort ist. Daher hat er einen Song geschrieben, den er nun vortragen wird. Nach einigen unschönen Worten über Toronto und dessen Einwohner bringen plötzlich die Worte „you thing you know me“ die Halle zum beben! WWE Hall of Famer Edge begibt sich unter großem Jubel zum Ring. Dort angekommen genießt er für ein paar Sekunden den Moment und die lauten Fans, ehe er Elias mit einem Spear niederstreckt!

3. Kickoff-Show Match
WWE Women’s Tag Team Championship
Tag Team Match
Alexa Bliss & Nikki Cross (c) gewannen gegen The IIconics (Billie Kay & Peyton Royce) via Pin durch Alexa Bliss gegen Peyton Royce nach dem Twisted Bliss.
Matchzeit: 06:10

Zum Abschluss der Kickoff-Show besprechen die Experten das Universal Championship Match zwischen Brock Lesnar (c) und Seth Rollins, welches laut Booker T der „Shucky Ducky Quack Quack“-Moment der Show sein wird. In diesem Sinne: Viel Spaß bei der selbsternannten „größten Party des Sommers“!

Main-Show

Die größte Party des Sommers ist bereits seit zwei Stunden im vollen Gange, doch nun beginnt die Hauptshow, sodass wir von Corey Graves, Renee Young und Michael Cole zum diesjährigen „SummerSlam“ begrüßt werden. Nachdem zuvor mehrere Minuten ein Hype-Video gezeigt wurde, kommt Becky Lynch heraus und folgendes Match beginnt…

1. Match
WWE RAW Women’s Championship
Submission Match
Becky Lynch (c) gewann gegen Natalya via Submission im Dis-arm-her.
Matchzeit: 12:23

Trish Stratus wird interviewt und spricht darüber, wie sie persönlich mit Drucksituationen umgeht und es sie motiviert. Charlotte würde spöttisch über die Frauen sprechen, die den Weg geebnet haben für die „Womens Revolution“, angeblich seien sie bessere Athletinnen, was Stratus widerlegen möchte. Sie wird beweisen, die „Queen of Queens“ zu sein.

Ein Video blickt auf die Fehde zwischen Dolph Ziggler und Goldberg zurück.

Bevor das Match beginnt, ergreift Dolph Ziggler das Mikrofon und bezeichnet sich als größte Attraktion innerhalb der Liga und generell als größter Star im Pro-Wrestling. Ihn würde es sogar nicht wundern, wenn Goldberg sich vor diesem Match fürchtet und nicht antreten wird… Plötzlich ertönt die legendäre Musik….

2. Match
Singles Match
Bill Goldberg gewann gegen Dolph Ziggler via Pin nach einem Jackhammer.
Matchzeit: 01:47

Ein frustrierter Ziggler schnappt ein Mikrofon, um Goldberg auf seinem Rückweg zu konfrontieren. Ziggler schreit ins Mikrofon, beleidigt Goldberg und spricht davon, dass Goldberg ihn niemals wie ein Mann im Ring begegnen könnte.  Goldberg kehrt in den Ring zurück, zeigt einen weiteren Spear und verlässt nun endgültig den Ring. Doch Ziggler hat noch nicht genug, er bezeichnet sich weiter als tollste Attraktion und betont, dass jeder zweimal Glück haben könnte. Goldberg würde aber trotzdem eine Lachnummer im Business bleiben, woraufhin erneut die Musik von Goldberg ertönt und dieser einen dritten Spear gegen Ziggler zeigt.

The New Day befinden sich in ihrem Lockerroom und zeigen sich siegessicher. Drake Maverick kommt als verkleideter Rapper hinzu, improvisiert einige Reime, ehe er seine Suche nach R-Truth weiterführt. Kingston spricht anschließend darüber, wie wichtig dieses Match gegen Randy Orton ist.

Die Fehde zwischen Ricochet und AJ Styles wird rekapituliert.

Vor dem Match wurden die internationalen Kommentatoren vorgestellt, darunter hatten sich auch Carmella und R-Truth geschmuggelt, um sich vor Drake Maverick zu verstecken. Dieser hat sogleich die Fährte aufgenommen, das Objekt der Begierde aber knapp verpasst.

3. Match
WWE United States Championship
Singles Match
AJ Styles (c, w/ The O.C.: Karl Anderson & Luke Gallows) gewann gegen Ricochet via Pin nach dem Styles Clash.
Matchzeit: 12:55

Nach dem Match feiert The O.C. die Titelverteidigung von AJ Styles und Karl Anderson und Luke Gallows zeigen zur Feier des Tages noch den Magic Killer gegen Ricochet. Ein „Too Sweet“ beendet das Segment.

The Street Profits befinden sich Backstage und freuen sich über ihr erste „Party des Sommers“. Sie zeigen sich interessiert an der Titelverteidigung von Alexa Bliss und Nikki Cross, als plötzlich Ric Flair auftaucht und sie gemeinsam für gute Stimmung sorgen. Alle Spitznamen werden aufgezählt und ein gemeinsames „Wooo!“ Konzert unterstreicht die feuchtfröhliche Stimmung bei der größten Party des Sommers.

4. Match
WWE Smackdown Women’s Championship
Singles Match
Bayley (c) gewann gegen Ember Moon via Pin nach einem Top-Rope Bayley to Belly Suplex.
Matchzeit: 10:04

Ein Video zeigt die Ereignisse der Fehde zwischen Shane McMahon und Kevin Owens.

Bevor es losgehen kann, schnappt sich Shane McMahon ein Mikrofon. Damit das Match fair geleitet wird, wird es einen Special Enforcer geben: Elias.

5. Match
Owens‘ Career on the Line – Singles Match – Special Enforcer: Elias
Kevin Owens gewann gegen Shane McMahon via Pin nach dem Stunner, dem ein Low Blow vorausging.
Matchzeit: 09:21
– Während des Matches griff Elias mehrmals ein, um Kevin Owens oder den Referee abzulenken. Irgendwann hatte Owens genug und schaltete Elias (und den Referee) mit einer Apron Senton Bomb aus und attackierte Elias mit Stuhlschlägen.

Tom Phillips, Corey Graves und Byron Saxton kommen auf die „Anschlagsserie“ gegen Roman Reigns zu sprechen. Nach einem Rückblick auf die vergangenen zwei Wochen werfen wir noch einen Blick zurück auf die heutige Kickoff-Show, in der Buddy Murphy von Rowan angegriffen wurde, nachdem Murphy Rowan als Täter beschuldigte. Daniel Bryan schaute sich diese Szene auf einem Backstagemonitor an.

6. Match
Singles Match
Charlotte Flair gewann gegen Trish Stratus via Submission im Figure 8.
Matchzeit: 16:38

Nach dem Match verabschiedet sich Trish Stratus unter „Thank you Trish“-Chants und Standing Ovations von den Fans.

Backstage bereitet sich Seth Rollins auf sein Match gegen Brock Lesnar vor (und erntet dabei Buhrufe). Plötzlich kippt die Stimmung und Jubel bricht aus, als Bret Hart ins Bild kommt und Seth Rollins viel Erfolg wünscht.

Auch das WWE Championship Match zwischen Kofi Kingston (c) und Randy Orton bekommt zur Einstimmung ein Hypevideo.

7. Match
WWE Championship
Singles Match
Kofi Kingston (c) vs. Randy Orton endete im Draw via Double Count-Out, nachdem beide Wrestler ausgezählt wurden.
Matchzeit: 16:25

Nach dem Ertönen der Ringglocke bricht eine Prügelei zwischen den beiden aus. Kofi Kingston kann seinen Gegner gegen die Ringtreppe befördern und schnappt sich im Anschluss einen Kendo Stick, um mit diesen auf Orton einzuschlagen. Im Ring darf Orton noch einen Trouble in Paradise einstecken. Kofi begibt sich daraufhin zu seiner Familie, die in der ersten Reihe sitzt.

Es folgt ein Rückblick auf die jüngste Charakterentwicklung Bray Wyatts und die damit einhergehende Fehde mit Finn Bálor.

8. Match
Singles Match
„The Fiend“ Bray Wyatt gewann gegen Finn Bálor via Pin nach der Mandible Claw.
Matchzeit: 03:28

Nach dem Match verlässt „The Fiend“ den Ring und lässt einen verdutzten Finn Bálor zurück. „That was awesome“-Chants ertönen.

Selbstverständlich blicken wir vor dem Main Event auf die Fehde zwischen Brock Lesnar und Seth Rollins zurück.

9. Match
WWE Universal Championship
Singles Match
Seth Rollins gewann gegen Brock Lesnar (c) (w/ Paul Heyman) via Pin nach dem Stomp. –> Titelwechsel!
Matchzeit: 13:19

Seth Rollins feiert seinen Titelgewinn im Ring und auf dem Kommentatorenpult. Mit einem abschließenden Feuerwerk geht die Show off air.

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über diese Show! KLICK!

Weitere Videos:





Sag was zu diesem Thema!

70 Antworten zu “WWE „SummerSlam 2019“ Bericht & Ergebnisse aus Toronto, Ontario, Kanada (11.08.2019) (inkl. Videos + komplette Kickoff-Show)”

  1. Batg sagt:

    Find es zwar super, dass ihr nen Bericht über die Show schreibt, aber ein wenig neutraler wäre dieser schon ganz gut. Der Schreiber kommt mir wie ein totaler AEW Fanboy rüber, dem alles am WWE Produkt missfällt

  2. PB sagt:

    Hat sonst noch jmd das Problem auf der ps4 das die Sprache nicht geändert werden kann?

  3. Mantis sagt:

    @Batg

    Erst einmal danke für Deine Kritik. Zwei Rückfragen: An welchen Stellen war ich Dir denn nicht neutral genug? Und was haben diese Stellen jetzt mit AEW zu tun?

  4. Michael sagt:

    @PB

    https://help.wwe.com/Answer/Detail/526

    Momentan wohl nicht verfügbar

  5. Johannes sagt:

    @Mantis. Ich denke es könnte an so Sätzen liegen wie vor dem Tag Team der Frauen „das es keine automatischen Rückmätches mehr gibt….“
    Mich stören die aber nicht sondern ich begrüße sowas das ein Autor seine Persönliche Note mit einbringt. Solange man fair bleibt und nix dazudichtet. Und das tust du auch nicht. Deshalb weiter so.

  6. Johannes sagt:

    Richtig nicer Entrance von Wyatt, und schöner abmischung seiner Musik. Aber die Lampe tobt alles.

  7. Johannes sagt:

    Stark. Ganz starker Einstand für den neuen Wyatt. Vielleicht jetzt weiter so und dann in ein zwei Monaten Richtung Universal. Potential ist definitiv gegeben.

  8. Mantis sagt:

    @Johannes

    Ich verweise nur auf das an dieser Stelle inkonsequente Storytelling der WWE. Erst sagen, dass Ex-Champs keine automatischen Rematches erhalten, nur um hier den IIconics (Ex-Champs) sechs Tage nach dem Titelverlust ohne Erklärung ein Titelmatch zu geben. Das ist nun mal schlecht erzählt. 🤷🏻‍♂️

  9. Ui. Brock legt sich nochmal freiwillig für Seth hin?

  10. Frank White sagt:

    Nach den letzten raw smackdown folgen war ich voller Vorfreude….
    Das Main Event hat sich wirklich sehen lassen.
    Orton Kingston das Ende war wirklich fürn….
    Wyatt Match, Entrance nice das Match war okay.
    Ziggler Goldberg…. Wie erwartet kurz und mit Goldberg Sieg.

    Shane vs Owens… War… Joa ok.

    Unterm Strich.. Für einen Summerslam war mir persönlich das zu wenig

  11. Batg sagt:

    @Mantis: Du machst gute Arbeit, keine Frage! Aber für mich klingen die Zusammenfassungen über AEW oder andere Promotions immer extrem gehypt und bei WWE (ohne NXT) immer genau das Gegenteil. War bei mir nun schon öfters so, dass ich die Weeklys aufgenommen hab und zuerst die Zusammenfassung gelesen habe und dann doch die Show nicht so negativ empfand. Johannes hat es richtig erkannt, das mit dem Rematch war der Auslöser für den Kommentar. Aber bitte nichts für ungut! Bin dankbar für deine/eure Arbeit!

  12. Gando sagt:

    Rollins wieder Champion, hurra ich könnte ausrasten. Endlich kann ich wieder schlafen 😅

    Alles ist besser als Lesnar, aber wieso gibt man ihm dann den Koffer, casht so schnell ein und lässt ihn dann doch wieder verlieren?
    Das hätte man besser aufbauen können, gerade weil man ja weiß, dass Lesnar eher selten Auftritte hat. So hätte man es schön in die Länge ziehen können. Vielleicht sogar so lange bis man ihn schon fast vergessen hätte.

  13. Jaja super show,Goldberg und Lesnar wie immer…aber holy fuck habt ihr die Wyatts Lampe gesehen??

  14. Vicious sagt:

    Job Ziggler wieder meine Damen und Herren. Habe es so satt.

  15. Sayumi sagt:

    Habe die Show nicht gesehen, aber ich finde, und das fand ich schon vorher so, dass Wyatt’s maske echt billig aussieht. Wie ne ich mische alles was es an bekannten Horror Gesichtern gibt in eine Gummi Halloween Maske.
    Was gut aussah, war aber seine Laterne, das muss ich zugeben 🙂 aber auch wenn ich Tom Savini seine klassische Arbeit wirklich schätze, das ist wirklich nichts 🙂

  16. Marces mac sagt:

    Klingt für mich jetzt nicht wirklich überzeugend

    Aber schön das man die Fehde zwischen Daniel Bryan und Roman reigns nochmal ankurbelt
    Darauf freue ich mich jetzte schon

  17. IchWerSonst? sagt:

    Im großen und ganzen ein Reinfall,
    Nur1 Titelwechsel und natürliche wieder das Championpaar, das wird auf ganzer Linie voll vermarktet. Das Bailey, gegen Ember gewonnen hat, wirkt mehr als lachhaft, Aj als Heel sowieso… sehr vorhersehbare Machtenden,hat sich gezogen wie Kaugummi

  18. Mark Marvan sagt:

    Bray Wyatt war das zu erwartende Highlight. Man kann nur hoffen, dass WWE ihn jetzt auch dauerhaft zu nutzen weiß. Wenn die das auch wieder verkacken, dann geb ich auf.

    Und dass Seth wieder Champ ist, freut mich ebenfalls. Gutes Match. Es wundert mich allerdings, dass er von Teilen des Publikums ausgebuht wurde. Lag es daran, dass Kanadier etwas „besonders“ sind ;), oder kippt die Stimmung generell ein wenig gegen ihn? Die nächsten Wochen werden es wohl zeigen…

  19. Thez sagt:

    Wurde denn gesagt, dass es ein automatisches Rematch war oder ist das dazuerfunden?

  20. Sehr schön und jetzt bitte keinen Brock mehr als Champion innerhalb der WWE, er hat oft genug das Gold ins lächerliche gezogen.

  21. Anonymous sagt:

    @Mantis: bitte ändere GAR NICHTS an deinen Berichten. Ich finde eben gerade deine Anmerkungen immer HERVORRAGEND. Wie oft du mich damit zum Schmunzeln bzw Lächeln gebracht hast, kann ich schon gar nicht mehr zählen.
    Wo man da eine Bevorzugung rauslesen will, ist mir schleierhaft. Also bitte ändere wegen einer einzelnen Meinung deinen Stil nicht, wem das zu persönlich ist, es gibt genug trockene Zusammenfassungen auf anderen Seiten.

  22. Shizzzel sagt:

    Hab ich was verpasst?
    Ein Big Four ohne Reigns?
    Das gab’s lange nicht.
    Seth gewinnt clean gegen Brock?
    Das ist wirklich positiv überraschend.
    Styles gegen Ricochet, war natürlich sehenswert.
    The Fiend hat mich jetzt nicht ganz so gehypt wie andere, dennoch, Potential hat das ganze. Hoffe es wird genutzt.

    Unterm Strich eine interessante Show.
    Seit langem mal etwas von der WWE wo ich hinterher wirklich zufrieden bin.

  23. Erstaunlich fand ich das lesnar ein so langes Match bestritten hat und es dann auch noch so gut mit Niederlage gesellt hat.
    Wyatts neues Gimmick ist wohl der absolute Hammer!!! Bitte lange und viel mehr davon. Vll auch mal Titel.

  24. Finntroll82 sagt:

    The Fiend ist over as hell. Richtig geil gemacht das Ganze mit gutem Aufbau die ganzen Monate über.

  25. Michhier sagt:

    Der Summerslam war super. Die einzigen matches die ich nicht brauchte waren, Goldberg vs ziggler und trist vs Flair. Und ja, die Berichterstattung fällt schon negativer aus wie der Summerslam war. Aber das ist ja auch Geschmackssache.

  26. Melina sagt:

    Ich bin sehr zufrieden, der Event war richtig gut, und am Ende konnten wir alle jubeln. 😊

  27. Wildness78 sagt:

    Erstaunlich das Seth Lesnar innerhalb von vier Monaten zweimal mehr oder weniger clean pinnen darf.Vielleicht sollte man eine Story beginnen über das ehemals „unschlagbare Biest“ das älter und verwundbarer geworden ist.Da wäre Paul Heyman kreativ gesehen der richtige Mann
    für.

  28. Viel zu kurz der ppv.
    Wyatt entrance hat was aber das Match schlecht. Orton Kingston Lachnummer am Schluss. Goldbergs Match wie zu erwarten , lesnar rollins das beste Match, vor allem die ersten Minuten

  29. I Walk with Elias sagt:

    Keine Tag Team Matches in der Main Show? Was ist eigentlich aus dem IC Titel geworden? Gebt das Dingen Miz zurück dann gewinnt der wieder an Wert. Das Lesnar verliert war klar da nächsten Monat clash of Champions ist und Lesnar sich zu fein ist dort wieder ein Match zu worken. Wyatt bitte noch stärker aufbauen. Haben leider viele Gesichter auf der Card gefehlt da merkt man das das Roster einfach zu riesig ist. Für mich persönlich ein sehr schwacher SummerSlam im Vergleich zu den letzten.

  30. CM King sagt:

    OMG! Jetzt kann man Brock Lesnar nicht mehr ernst nehmen, trotz seines heftigen Beatdowns gegen Rollins verliert er hahaha. Aber die Fans werden eh gegen Rollins turnen

  31. Arne = Ein Bärchen im Herzen aber ein Tiger im Bett sagt:

    Durchgelesen und zur Erkenntnis gekommen, dass das ausreicht. Werde es mir nicht anschauen. Basta!

    Kann mich mit der WWE anno 2014 bis heute nicht mehr anfreunden bzw. als Fan damit identifizieren.

    Ich bin Ü30 und kenne weitaus besseres von der WWE.
    Ab ’nem bestimmten Alter wird man wohl anspruchsvoller.

    Danke an den Verfasser des Berichtes!

    Grüße gehen raus an meine Bitches und Homies!

  32. Kaane sagt:

    Naja, Fox wird sich sicherlich gewünscht haben, dass Lesnar künftig auf SmackDown unterwegs sein wird. Insofern nur logisch, dass er den Universal Title wieder abgibt, um eine Fehde um den WWE Title zu starten in ein paar Wochen. Bis dahin stellt man Kofi möglichst stark dar, damit es auf SmackDown zu diesem ersten Highlight bei Fox kommen wird.

  33. Thomas Elei Gott sei dank, dieses dicke 2 move etwas ist einfach nur noch ausgelutscht. Hoffe er bleibt jetzt weg

  34. SnippyChippy sagt:

    Also ich empfand persönlich die Zigglershow unglaublicj witzig 🤭 der erste Spear war schon derb. Die darauf folgende Showeinlage klasse 😂.
    Mit Wyatt haben sie bisher alles richtig gemacht und diese Hammer Lampe sieht aus als wär es Wyatts alter Ego (Kopf). Verwunderloch fand ich jedoch, das dass Endmatch SO laange ging. Zum Glück mit dem richtigen Gewinner.

  35. pri88 sagt:

    wie erwartet ein flop !!!
    passt zu den weeklys !!!

  36. Rikibu sagt:

    Nun ja, wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.
    Natalya mit einer wirklich guten Leistung, hätte ich ihr nicht zugetraut seit den letzten Matches, wo sie in Schlüsselmomenten vergeigt hat, mit sharpshooteransatz falsch rum usw… aber hier? Becky und Natty haben gut vorgelegt.

    Ziggler hat Goldberg gut rehabilitiert.. aber wofür? goldberg is doch durch… wohl nur fürs Ego…

    Durch die Bank waren alle matches eigentlich wrestlerisch so, wie man sie von einer WWE erwartet…

    ich habe eher ein Problem mit vielen Charakteren, die bei mir nicht zünden und sie mir deshalb egal sind…

    ob nun Rollins oder Lesnar? kann mit beiden nix anfangen… zu eindimensional, zu lange Stillstand, nix passiert da. ob nu der eine oder der andere das Blechding rumschleppt…

    Street Profits? ach komm, die wirkten in der Promo wie new day auf speed und keine Spur von Straße oder Propheten… random Kasper 😀 sorry

    Charlotte besiegt eine Legende… is ja einfach, wenn die nicht mehr so im Saft steht… fühlt sich jetzt für mich nicht n ach einer Leistung an die man erwähnen müsste… ob sie sie vor 10 jahren besiegt hätte???
    und ob es sinnvoll war, das retirement von damals zu entwerten? und wofür? nur für den gestrigen Moment mit Abschied vor der kanadischen crowd?

    mmmh, weiß nich, hätt es nicht gebraucht

    Beyley vs. Moon… leider zu wenig Aufbau… und leider auch weder heel turn von Beyley (diese luftbalon dinger mit stinkefinger wären doch lustig) und auch keine Sasha, die mit Eingriff etwas Störfaktor reinbringt…

    Wyatt Entrance war schon cool, weil neu und so… verstehe den Charakter trotzdem nicht mit dem Funhouse und dann auf Serienkillermaske… das erschreckt vielleicht 6 jährige (zielpublikum wwe), aber wo ist die connection vom fun house und dem maskenmann?

    und warum kriegen die iiconics ein remacht, wo sich doch hunter und vince erst ins tv stellten und sagten, auto remach klausel gibs nich mehr?

    aber mit konsistenz hat man es eh nicht so… (stichwort zielpublikum)

    irgendwie überzeugen mich die gimmicks derzeit wenig… im Fiend steckt viel Potential… Beckys härtere Attitüde passt gut, während alle anderen irgendwie in sich uninteressant sind und nur ihr typisches programm abspulen. dieser oc club dings da… name schon blöd… haben mir in Japan dann doch um einiges mehr gefallen…

  37. Forums General sagt:

    Wenn man das Highlight schon in der Pre-Show raus haut, kann es ja nur schlechter werden. Edge <3

    Ansonsten, so ganz viel zu meckern gab es gar nicht, Charlotte hat Trish super aussehen lassen, Goldberg hat noch immer einen brutal aussehenden Spear und man hat es kurz genug gehalten, Bray wurde gut eingesetzt. Gab sogar Feuerwerk.

    Schwach fand ich nur das Kofi-Match im Laufe der Zeit, vielleicht kommt es ja jetzt zu einer Fehde mit Brock, die den mittelmäßigen Title Run beendet.

  38. BigPoppaPump sagt:

    Hat mir gut gefallen, vor allem dass der ppv nicht 5 Stunden+ ging. Matches waren zwischen okay und naja, Kofi Orton war schlecht, beide Women Titel Matches auch. Goldberg Dolph fand ich super, ohne Witz, das war allerbestes Sports Entertainment, Wyatt war geil in Szene gesetzt, super Entrance. Trish Lotte war sehr gut, hat mir als Match am besten gefallen, AJ Rico war wegen der hohen Erwartungen dann das langweiligste. 5* Wrestling sieht man bei wwe ja eh selten aber vom Unterhaltungswert eine gute Show, hat Spaß gemacht, aber das ist nur meine bescheidene Meinung 🤘

  39. Wizo9247 sagt:

    Ich fand den Kommentar jetzt nicht einseitig oder pro AEW
    Auch war der Summerslam nicht schlecht.
    Das einzige was richtig nervt sind die Dauernörgler hier.
    Jedesmal dieselbe Leier..“Alles schon gesehen“..“Vorhersehbar“..“Langweilig“..usw,usw
    Was denkt ihr denn wird das in 3-4 Jahren bei der AEW?? Jede Show was neues? immer 5 Sterne Matches?
    Wenn WWE euch so sehr nervt,warum lest ihr hier dann die Berichte oder schaut die Shows?
    Ich finde WWE ist auf nem guten Wege aus einem Tief rauszukommen.

  40. Johannes sagt:

    @wizo9247. Seh ich auch so. man kann kritisieren wenn es was dafür gibt und es berechtigt ist(Saudi-Arabien, Inkonsequentes Booking usw.) aber nur noch draufhauen und das positive hinten runter fallen lassen ist reiner Farce und ein Muster ohne wert.

  41. AMR030781 sagt:

    Leider hat WWE auch beim SummerSlam wieder einiges in den Wind gesetzt: Natalya bekommt in ihrem Heimatland ein Titelmatch – und verliert. Trish Stratus kehrt nach vielen Jahren in ihrem Heimatland für ein Match zurück – und verliert. Ember Moon bekommt endlich ein Titelmatch – und verliert. Wo ist eigentlich Roman Reigns bei diesem Event geblieben?

  42. Gast sagt:

    Da sieht man wieder, dass Charlotte Flair nix besonderes ist. Jede andere weibliche Wrestlerin der es erlaubt wird ihre Attacken nachahmen zu dürfen können die Aktionen von Charlotte Flair erlernen. Also kommt nicht immer mit Talent den jeder kann mit Talent alles erlernen auch andere weibliche Wrestlerin und nicht nur Charlotte Flair.

  43. dudleyville sagt:

    @wizo9247
    das Problem bei wwe ist da Vince zu sehr an seine geldesel hängt wie lesnar-rollins-roman, daher werden wir fast immer die gleichen matchpaarungen sehen und bei aew auch mal frischere gesichter sich zu beweisen siehe mox, was wäre bei ambrose geblieben wenn er weiterhin bei wwe wäre midcarter oder edeljobber, mox gegen Omega freut man sich drauf als wieder einmal lesnar gegen Rollins.

  44. The Phantom sagt:

    Licht und Schatten so kann man den ppv zusammenfassen.
    Wirklich gut waren die Matches Styles vs Riccocet Flair vs Strashes Rollins vs Lasnar und auch Orton vs Kofi Kingston. Schwach waren Wyatt vs Balor und Owens vs McMamon. Insgesamt aber ein guter PPV

  45. The Game sagt:

    Pri 88
    Geh zur AEW und guck nie mehr WWE!!!!

  46. Warum sie ihn nicht einfach bray wyatt genannt haben ist mir ein rätsel.. klingt um welten besser als the fiend 🙄

  47. pri88 sagt:

    ok du Vogel 🐦 !!!
    Ich lasse dich in deiner kleinen Seifenblase in dem alles super und toll in der wwe ist allein zurück!!! tut mir echt leid das ich von dem Produkt enttäuscht bin aber auf besseres hoffe in Zukunft hoffe . Sry das ich fast ausschließlich kritisiere ..aber Hey , schau mal unter dem Bericht des nxt toronto ppvs nach ..den habe ich gelobt !!!

  48. KevinWWE sagt:

    Der Summerslam meiner Meinung nach Wrestlemania 2.0 ist Geschichte…doch was bleibt ??? In der Geschichte des Summerslams gab es unzählige Klassiker & fantastische Matches, doch was bleibt vom Summerslam 2019 ???

    Zugegeben, bei der Kick of Show hatte ich bei Edge Gänsehaut pur !!! War früher großer Fan & ihn Mal wieder zu sehen war der Hammer !!!

    Allerdings kann man das ja nicht wirklich als großes Highlight bezeichnen…also was bleibt vom Summerslam 2019 ?

    Das große Comeback von Bray Wyatt das fantastisch umgesetzt wurde, hoffe wir sehen davon noch sehr viel mehr & der Main Event zwischen Lesnar vs Seth Rollins was meiner Meinung nach das beste Lesnar Match der letzten Jahre gewesen ist…also neues Gimmick von Wyatt & Titelgewinn von Seth Rollins…

    Aber der Rest ??? Konsumiert, gesehen, Haken dran & fast schon wieder vergessen.Nach einer sehr schwachen Wrestlemania folgt ein meiner Meinung nach ziemlich schwacher & ereignisloser Summerslam. Bezeichnend ist, das Charlotte vs Trish Stratus die meiste Matchzeit bekommen hat. Was auf der einen Seite sehr gut ist, bin großer Fan von Frauen Wrestling aber es ist schon irgendwie bezeichnend, dass gerade dieses Match die meiste Zeit bekommen hat. Trish Stratus wird man wohl nicht mehr im Ring sehen…

    Das Match von Adam Cole vs Johnny Gargano bei TakeOver eine Nacht zuvor bleibt für immer !!! Den Summerslam wird man in 2 Wochen komplett vergessen haben & das darf bei der 2. größten Show des Jahres nicht passieren !!!

  49. Papa Shango sagt:

    Hi,

    so langsam geht mir dieses typisch deutsche Schwarz/Weiß-Denken einiger tierisch auf die Eier: Entweder WWE ist der heilige Gral des kommerziellen Catchens oder der letzte Dreck, Nuancen gibt es nicht. Entweder bin ich pro AEW oder schaue mir WWE an, beides zu mögen scheint unmöglich.
    Und an alle, die kritische Töne nicht hören bzw. lesen wollen: Gerade, weil ich WWE schon so lange (und komischerweise immer noch) gut finde, habe ich das Recht, schlechte Dinge anzusprechen. Ich habe da schließlich mittlerweile schon eine Menge Lebenszeit investiert. Es sollte halt nur sachlich sein, weil die generalisierende Dämonisierung der HaterInnen genauso fruchtlos und überflüssig ist, wie die uneingeschränkte Glorifizierung der Loverboys/-girls und beides letztlich sowieso größtenteils der Selbstinszenierung dient. Sorry für diesen echauffierten Ausbruch aber das musste einfach mal raus.

    LG, Put your hair up and square up…

  50. Rikibu sagt:

    @KevinWWE
    liegt wohl daran, dass die Fans von damals nicht mehr die Zielgruppe von heute sind, das sind nämlich eher die kids und Wrestling Einsteiger…

    mir gehts ziemlich genau wie dir.

    Mir fehlt vor allem die Logik und sich an getätigte Regeln halten. Aber bei der WWE ist derzeit alles so schwammig… „es gibt keine automatischen rematches mehr“ sehe ich noch trips und vince im Ring plakativ sagen… und prompt kriegen die iiconics 6 Tage nach ihrem Titelverlust ein Rematch, obwohl – und das ist viel schlimmer – bisher immer mit einem match gegen die Kabuki warriors geworben wurde… man hat nicht nur die Regel der „kein auto rematch“ gebrochen, die man plakativ erzählt hat, man hat auch ein match nicht gebracht mit dem geworben wurde… und hat das nicht mal schlüssig erklärt.
    Selbst wenn intern irgendwelche Visaprobleme oder so vorliegen, dreht man halt n video wie die iiconics die kabukis auf m flughafen ausknocken oder irgnedsowas

    aber den Zuschauer für blöd zu verkaufen – oder gar nicht erst dran zu denken, dass sich jemand merkt, was in den sendungen gesagt wird und es dann quasi anzuwenden, daran denkt im vinnieladen keiner?

    was kommt als nächstes? ein 5 count für den pin? weils grad so passt? ohne begründung?

    entweder ist diese Produktpositionierung mit Demenzkern einfach nur dämlich, ignorant, nicht ernstzunehmen oder im Rahmen der weltweiten Wrestling-Expansion auf diversen Fronten total größenwahnsinnig…

    ich hab zumindest bauchschmerzen, wenn man mir mit solchen offensichtlichen logiklücken versucht was zu erzählen…. ich lass mich ja gerne auf fantasy und geschichten im ring ein, aber dann erzählt sie doch logisch und haltet euch an die selbst auferlegten Regeln…

  51. CMP sagt:

    Meiner Meinung nach ein guter ansehnlicher PPV !

  52. Toddi sagt:

    Will gerade auf Network gucken, aber Bild und Ton völlig asynchron. Ton ist ca. 6 Sekunden dem Bild vorraus. WWE was zum Geier habt ihr da gemacht? Kann man so echt nich gucken.

  53. Wizo9247 sagt:

    Klar ist die AEW jetzt neu. Matches die wir noch nie oder nur selten gesehen haben.
    So war es bei WWE am Anfang auch. In einigen Jahren sind auch viele Matches bei AEW boring, weil zu oft gesehen.
    Aber jetzt deswegen die WWE runterzumachen is doch zu einfach.
    Jegliche Stipulation hat man schon irgendwo gesehen, Fast jede Paarung war schon da..
    Was die WWE nicht gut macht,ist die Darstellung einiger Wrestler…
    Aber führen wir die Diskussion in einem Jahr nochmal….dann wird es auch bei AEW langweilig wenn Mox gegen Omega zum x-mal antritt.
    Egal was die WWE jetzt macht um neu durch zu starten..es war schonmal da. Aber muss das schlecht sein?
    Ich würde es begrüssen wenn wieder einige Fraktionen gegeneinander antreten würden.
    Den HardCore-Titel zurückholen
    Raw vs Smackdown nicht nur auf 1 PPV im Jahr beschränken
    Gabs alles schon..na und?

  54. chaot sagt:

    Habe auch das 6 Sekunden Ton Problem auf dem Pc

  55. Rakkerion sagt:

    Keine Ahnung was man am Charakter von Wyatt gut finden kann aber der wirkt und ist lächerlich. Dazu noch reingepresst in Kleidung und schon hat man die Optik eines Rollbraten.

    Klar Kiddis freuen sich über den Unsinn wie eine billig aussehende Maske oder einer Laterne die wirkt als sei sie in der Bastelstunde einer Grundschule entstanden.

    Alles sehr zeitgemäß dieser Charakter sowie auch der Song, welcher an Tokio Hotel erinnert, als diese mal was anderes als „Durch den Monsun“ zu singen. Hatte echt beim Themen gewartet, dass jemand den Part singt: Schrei. Schrei so laut du kannst!

    Dies hätte wenigstens gepasst, denn dieses Gimmik ist einfach nur zum schreiben und weglaufen. Firefly Fun Hoise war alles gut und auch richtig gemacht aber dieser lächerliche Gummi-Charakter erfreut doch nur Kiddis oder Maskenfetischisten, die auf billiges Gummi stehen.

  56. Semi sagt:

    Endlich wieder mal eine Hammer Veranstaltung von WWE..
    Bray Wyatt woooowww Mega Auftritt..
    Großen Dank an AEW das die WWE in den Arsch treten und Vince McMahon endlich aufgewacht ist☺️☺️

  57. The Game sagt:

    Rakkerion!
    Das ist deine Meinung!
    Natürlich zu respektieren!
    Viele hier fanden es cool ,also kann sie sicher nicht so schlecht sein!

  58. Schtef sagt:

    Genial, welche Heel-Reaktionen Shane zieht. Für mich der klar beste Heel, den die WWE grad hat.

  59. YuKezZzy sagt:

    für ein party der sommer ppv war das alles zu wenig irgentwie oder.auser mit bray waytt war ja übels geil passt alles perfekt hoffentlich geht diese neue gimmick nicht unter

  60. The Phantom sagt:

    Hier sollten mal einige tief durchatmen ^^
    Egal ob man WWE Fan oder AEW Fan ist man kann sicherlich einiges kritisieren und jeder hat persönlich seinen Favoriten, aber das einige hier verbal so ausschlagen in ihrer Wortwahl ist nicht okay. Der Summerslam war für WWE Verhältnisse ganz ok. Er hatte seine Licht und Schatten. Zb. der Ausgang Orton vs Kingston war wie die Fans in der Halle richtigerweise beurteilt haben BULLSHIT
    Das Match selber war überraschend gut.
    Für mich waren aber Styles vs Riccocet Lasnar vs Rollins und Strashes vs Flair die 3 besten Matches. Shane vs Owens und Wyatt vs Balor waren schwach wobei es bei Wyatt vs Balor an die kurze Matchzeit lag. Das Match hätte richtig gut werden können wenn es über 10 min gegangen wäre.

  61. Eugenix sagt:

    @Papa Shango

    Yo…….

  62. Fand den PPV jetzt nicht krass aber auch nicht schlecht. Ich finde Wyatt seinen Charakter auch mega gut dargestellt.

    Ansonsten für mich persönlich solide.
    Meine Tipps waren bis auf den No Contest im WWE Championship Match alle richtig.

    Das Rollins klar gewinnen durfte finde ich auf der einen Seite gut, aber auf der anderen auch mega dämlich. Da hätte es der eine Beatdown von Lesnar auch getan. Aber 2 Beatdowns um dann ein zweites Mal gegen Rollins zu verlieren, naja ich weiß nicht ob das für Lesnar sein „Standing“ gut ist…
    (Mir fällt kein anderes Wort ein, aber ich finde man hat Brock hier auch irgendwo geschwächt, womit ich auch falsch liegen kann)
    Anders lösen konnte man es allerdings nicht da ja Lesnar nie Fulltime da ist.

    Es war viel Licht aber auch Schatten dabei, schließe ich mich einigen hier an.

    Trotzdem bin ich sicherlich einer der wenigen der Lesnar immer wieder gerne sieht.

    Man kann mich auch für eine Knalltüte halten, aber ich fand Brock als Champ trotzdem tausendmal besser als einen Rollins, der mir jetzt jede Woche wieder erzählt wie krass und toll er doch ist, und er ja der Beast Slayer ist… der geht mir genauso auf den Senkel wie der Reigns bevor der seine Zwangspause hatte.

    Ich hoffe auch das Kofi seine Zeit bald vorbei ist. Ich kann keinen Champion ernst nehmen der die ganze Zeit Pancakes rumwirft.
    Bei WM ganz nett anzusehen und ganz gut gemacht, als dauerhafter Champion allerdings zu unglaubwürdig. Genau deshalb hätte ich hier auch gern Randy siegen sehen. (1000x glaubhafter als Kingston)

    Letzte Anmerkung: das ich den PPV solide fand liegt sicherlich weiterhin darin, das ich einfach wenig Erwartungen mehr habe.
    Wie schon viele sagten , so ein geiles Roster (in beiden Shows wie ich finde) und es wird noch immer viel viel zu wenig daraus gemacht.

    Ich nehme das ganze einfach nicht mehr so verbissen. Deswegen fand ich auch die letzten 2 PPVs nicht schlecht.
    Stomping Grounds zb. war so an sich ein völlig sinnloser PPV wenn man auf die Ergebnisse und Paarungen schaut… aber das Wrestling hat es für mich gerettet.
    Bei Extreme Rules haben mir auch einige Entscheidungen nicht gefallen und trotzdem fand ich den PPV gut.

    Ich finde auch das man an der Attitude Ära nie mehr rankommen kann. Es ist Vergangenheit. Vieles hat man schon gesehen, und wurde wiederholt, das der große WOW Effekt einfach gar nicht mehr da sein kann. Das ist doch aber ganz normal .

    Und vorallem dieses AEW. Ja ich habe mir einiges gegeben von AEW und mor gefällt es ebenfalls. Mich freut es demnächst wieder 2 Ligen zu schauen (hab mir vor Jahren noch TNA angeschaut)
    Aber dieses ständige Vergleichen… beide haben ne völlig andere Ausrichtung, das einzige was gleich ist, ist das Wort Wrestling in der Abkürzung.
    Anstatt sich zu freuen das es wieder Konkurrenz gibt, nutzen viele AEW lieber dafür um aber wirklich an allen rumzunörgeln was die WWE macht. Egal was sie machen es ist ja eh scheiße. Da kann man irgendwann nicht mehr auf nen grünen Zweig kommen, wenn man überall Fehler sucht, aber überall.

  63. Sobel sagt:

    Ein ganz guter PPV. Nichts überragendes, aber nach dem miesen Storytelling und dem nicht vorhandenen Hype hätte ich schlimmeres erwartet.
    Die Kickoff-Matches waren verhältnismäßig gut, das RAW-Womens-Titlematch ebenso. Was mich nur gewundert hat: warum hat Nattie Becky nicht mal eben voll an den Haaren gerissen, bevor sie aufgeben musste?
    Goldberg-Ziggler wie erwartet. Der erste Spear war ja der Hammer, hat Dolph durch den halben Ring gefeuert!
    US-Title-Match deutlich unspektakulärer als erwartet. Schade. Hoffentlich setzt man Ricochet weiter gut ein und opfert ihn nicht einem letzten Run von AJ…
    Das SD-Womens-Titlematch war ganz OK, wenngleich Ember deutlich unter Wert verkauft wurde. Ich kann Bayleys falsches Gegrinse nicht mehr sehen, hoffentlich nehmen sie der den Titel bald wieder ab…
    Dass Shane gegen Owens nicht korrekt abläuft war auch klar. Gut aufgezogen und nach klassischer Attitude-Era-Manier gelöst! Owens gibt einen guten Austin ab!
    Trish gegen Charlotte hat mich persönlich überrascht, die Alte hat’s noch ganz gut drauf! Der Silikon-Contest konnte sich durchaus sehen lassen (zwinker, zwinker, kicher, kicher). Flairs Sieg aber klar, da sie weiterhin als dominanter Heel benötigt wird.
    Tja und das WWE-Titlematch? Was war das für ein Mist? Warum keine klare Entscheidung? Allmählich könnte man Kofi den Titel auch wieder abnehmen. Kam beim Publikum vor Ort auch nicht gut an, das war klar!
    Und dann Wyatt! Uuuuuuhhh was für ein Auftritt! Krass! Diese Lampe! Endlich Mal wieder ein Charakter, der was darstellt! Hoffentlich versauen die ihn nicht mit miserablem Booking!
    Das Universal-Titlematch war besser als erwartet! Überraschende Stomps von Rollins, Kickouts von Lesnar und natürlich der Sieg, den sich alle wünschen.
    Friede, Freude, Eierkuchen also.

  64. Oodenson sagt:

    bin ich eigentlich der einzige der kurz zusammengezuckt ist, als edge den spear brachte? wundert mich, das es hierfür grünes licht gab. hieß es nicht mal, eine minimal falsche aktion könnte ihn lähmen?

    nicht falsch verstehen, ich liebe edge, aber hier hatte ich kurz richtig angst.

  65. Hank the Tank sagt:

    Hat ein Champ den Titel nur für ein oder zwei Wochen, dann ist das für viele lächerlich und entwertet den Titel. Hat ein Champ den Titel hingegen für ein paar Monate, dann ist es für viele langweilig und entwertet den Titel.
    Grandios Leute, bei der Logik ist es klar das am Ende nur gemeckert wird. Es ist letztlich egal was geschieht, es ist für euch falsch.
    Erst sollen junge/neue Leute gepusht werden, doch wen sie er werden, dann ist es auch wieder falsch weil es Altgediente doch viel mehr verdient hätten.
    Dann die Probleme mit Formulierungen bei vielen. Kein automatisches Re-Match bedeutet nicht kein Re-Match. Ist das so schwer zu verstehen? Es ist nicht zwingend, also automatisch, es ist aber auch nicht ausgeschlossen. Erst denken, dann meckern? Nur mal so als Anregung.

    Ansonsten zum PPV.. solide, unterhaltsam und letztlich deutlich besser als von vielen hier hingestellt, ohne dabei überragend zu sein. Nur mal ganz ehrlich, was ist schon wirklich durchgängig überragend?

    P.S.
    Lasst euch halt nicht hier und an anderen Stellen im Netz dauernd spoilern, dann sind die Ergebnisse und/oder Paarungen auch nicht vorhersehbar. Wobei, seid doch mal ehrlich, so vorhersehbar wie es manche hier immer wieder behaupten, sind die Ergebnisse nicht.

  66. Tuhur sagt:

    Yowie Wowie ich bin begeistert der fiend Charakter ist Geil…

  67. DDP81 sagt:

    Durch die Matches von Aj…. der absolut geilen Entrance und characterdarstelling von Bray ….und den Verlauf des Main Events die mit Abstand beste PPV 2019….vllt sogar inkl 2018….

    Ich hoffe du ziehen das mit Wyatt durch und machen ihn zum Star. Verdient hat er es schon immer weil sein Mic bzw Character work eins der besten ever ist und im Ring ist er auch überdurchschnittlich bis gut…. ihm jetzt over zu bringen ist nicht schwer, ihn auf ein Level zu bringen, den Charakter über Jahre als einer der Top Stars oben zu halten ist die Herausforderung…. meist endet sowas irgendwann in Comedyquatsch.

    Und zum Mainevent…. wie viel Kohle hat Brock wohl dafür bekommen ? Über 15 min Matchzeit…. das reicht sonst locker für 3 -5 Matches. Und dann ein zweites Mal….und dann noch Clean gegen Seth verlieren ??? Hätte ich nicht für möglich gehalten. Das beste Brock match seit dem Fights gegen Styles und Punk.

  68. Vinnie weiß eh alles besser aka Fan sagt:

    Also mit 3 tagen verspätung dann auch endlich geguckt, und muss sagen Top PPV nix überdutchnittliches dennoch top, zwar hätte es einige Matches nicht wirklich gebraucht dienten wohl aber dem zeit vertreib und der aber nicht immer gelungenen unterhaltunh, Mr.Ziggles gegen Goldberg kurz knapp unterhaltsam, war voll kommen ok. Leider wurde die Zeit aufteilung der Matches etwas verissen, das Flair Stratus match zu lang das Balor Wayet match etwas zu kurz, und das Kofi Orton match etwas schleppend und zäh aber dennoch ganz gut, naja bis auf der Ausgang, die crowed hats ja recht treffend betitelt. Aber btw hab ich die Chaince richtig verstanden Kofi Stupid Randy Sucks? Missfiehl der Crowed das match wirklich so sehr? Naja ansonsten nur ein Titelwechsel fand ich etwas überraschend hat Brokes Titelverteidigung erwartet auch wenn ich ihn nich mag aber nach der demontage von Rollins…Naja und Orton hatte ich echt gehofft das er Kofi enttrohnen darf, aber Vinnir weiß es mal wieder besser. Ansonsten fand ich die Frauen matches mal wieder sehr ansprechend, und BTW wie einer der vorredner hier meinte er kann Bayleys ,,falsches grinsen,, nicht mehr sehen, zur info das Mädel hat einfach spass an ihrem Job die ist so, das lächeln bekommst bei Bayley nicht raus weil sie es genisst ihren traum leben zu dürfen und PS. Ich finde Bayley und auch Becky sehr inspirierend, 2Frauen die diese Division in ein neues zeitalter führen werden. Und noch @Oodenson wegen Edge, 1Spear wird kein sicherheitsrisiko führ ihn sein immer hin ist sein Karriereende schon knapp 9jahre her und er hat seit dem ja auch schon den ein oder anderen Actionfilm und Seriern gedreht, also brauch man sich in dem sinne wohl keine sorgen machen so lange alles dezent abläuft. In dem sinne ruhige woche

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/