WWE SmackDown Live #1042 Ergebnisse + Bericht aus Detroit, Michigan, USA vom 06.08.2019 (inkl. Videos)

07.08.19, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

WWE SmackDown Live #1042
Ort: Little Caesars Arena in Detroit, Michigan, USA
Datum: 6. August 2019

Charlotte Flair eröffnet die heutige SmackDown Ausgabe im Ring. Sie verweist darauf, dass die Fans jedes Mal ihre Größe zu sehen bekommt, wenn sie in den Ring steigt. Es könne aber nicht jeder so gut wie sie sein und in den meisten Fällen würden die Leute aufgeben und anschließend einer anderen Tätigkeit nachgehen. Dies trifft laut Charlotte auch auf Trish Stratus zu, die gegangen sei, als sich das Business gerade verändert hatte. Stratus sei nun lediglich zurückgekommen, weil sie neidisch auf Charlottes Erfolg sei. Stratus wolle für ein letztes Match zurückgekommen. Charlotte meint, dass sie in diesem Match jedoch den Traum von Trish zerstören werde.

Anschließend will Flair ein Video über ihre Karrierehöhepunkte auf dem Titantron einspielen lassen. Zum Ärger von Flair zeigt das Video jedoch Highlights aus der Karriere von Stratus. Stratus macht sich nun ebenfalls auf den Weg zum Ring. Trish meint, dass sie mit dem Video Charlotte aufzeigen wollte, wem diese ihre ganzen Karrieremöglichkeiten verdankt. Sie gibt zu, dass ein letztes Match ihr großer Traum sei. Sie zitiert den kürzlich verstorbenen Harley Race und sagt, dass es kein besseres Gefühl gebe, als unter dem Glanz der Lichter zu stehen. Flair erwidert, dass dies Stratus‘ Albtraum sei und sie sich beim SummerSlam vor der Queen verbeugen werde. Trish verpasst Charlotte eine Ohrfeige, die das nach einem kurzen Staredown jedoch nur mit einem Lachen abtut und den Ring verlässt.

Nun soll es zu einem Match zwischen Dolph Ziggler und Rey Mysterio kommen. Ziggler bestreitet seinen Entrance dabei im Stile von Goldberg. So wird er nicht nur von einer Sicherheitseskorte vor seinem Locker Room abgeholt, sondern läuft auch unter Goldbergs Theme zum Ring. Noch bevor das Match starten kann, verpasst Ziggler Mysterio zwei Superkicks. Ziggler spricht darüber, dass er die ganzen Legenden satt habe und dass er nicht das nächste Opfer von Goldberg sein werde. Stattdessen werde Goldberg beim SummerSlam sein letztes Match bestreiten.

Es ertönt der Theme von Ali, der sich zuerst um Mysterio kümmert und sich anschließend Ziggler im Ring entgegenstellt. Ziggler will Ali einen Superkick verpassen, der dies jedoch mit einem Spinning Heel Kick kontern kann. Anschließend zeigt Ali noch einen Suicide Dive gegen Ziggler.

1. Match
Single Match
Dolph Ziggler gewann gegen Ali via Pin nach einem Superkick.
Matchzeit: 4:00

Es wird ein vorher aufgezeichnetes Interview mit Kayla Braxton und Roman Reigns eingespielt. Braxton fragt Reigns, wie er die ganzen Vorkommnisse in den letzten Wochen verarbeitet hat. Reigns meint, dass er bereits mit vielen Problemen umgehen musste. Dieses Mal sei es aber besonders kompliziert, da er den Angreifer nicht kennt. Die WWE habe ihm Personenschutz angeboten, den er jedoch abgelehnt hat. Braxton fragt Reigns, wer seiner Meinung nach der Angreifer ist. Aufgrund der gestrigen Raw Ausgabe schließt Reigns Samoa Joe aus und entschuldigt sich offiziell bei diesem für seinen vorherigen Verdacht. Reigns verspricht, dass er bis zum Ende der Show Antworten bekommen werde.

Die Kommentatoren sprechen den kürzlichen Tod von Harley Race an. Anschließend wird ein Video über die Karriere der früheren NWA-Legende eingespielt.

2. Match
Singles Match
Natalya vs. Ember Moon endete in einem Double Countout nachdem Natalya einen Sharpshooter außerhalb des Rings nicht gelöst hatte.
Matchzeit: 2:00

Nach dem Abbruch des Matches will Natalya den Aufgabegriff weiterhin nicht lösen, bis Bayley zum Save herausstürmt. Bayley will anschließend Moon auf die Beine helfen, welche sie jedoch von sich wegstößt.

Es folgt eine Ausgabe der „Kevin Owens Show“, bei der Shane McMahon zu Gast ist. Ohne große Umschweife ruft Owens Shane umgehend zum Ring. Während dessen Entrance reißt Owens auch dem Ringsprecher Greg Hamilton das Mikrofon aus der Hand, sodass dieser nicht die übliche Ankündigung von Shane durchziehen muss. Owens erzählt, dass viele Fans ihn gefragt hätten, warum seine und nicht die Karriere von Shane McMahon beim SummerSlam auf dem Spiel steht. Owens bemerkt, dass dies an seinem Nachnamen liege. Ein McMahon könne sagen und tun, was er wolle. Owens bemerkt, dass Shane in der Vergangenheit versprochen hat, nach dem Willen der Fans zu handeln. Deshalb fordert er seinen Widersacher auf, ebenfalls seine Karriere beim Match aufs Spiel zu setzen.

Shane lehnt diese Forderung ab. Er weist darauf hin, dass Owens von sich aus sein potenzielles Karriereende angeboten hat. Owens müsse sich jedoch nicht für eine Niederlage gegen „The Best in the World“ schämen. Shane malt sich aus, dass er Owens über so viele unterschiedliche Wege besiegen könne. Egal ob per Pinfall, Submission, Countout oder Disqualification, Shane sei Owens überlegen. Ein frustrierter Owens erwidert, dass Shane McMahon damit gerade bewiesen habe, dass er keine Eier besitzt.

Die Stimmung zwischen den beiden ist nun so aufgeheizt, dass sie Anstalten machen, aufeinander loszugehen. Owens wird jedoch hinterrücks von Elias attackiert. Owens kann den Angreifer aber schnell abwehren und wirft Shane McMahon anschließend über das Kommentatorenpult. Elias kann kurzzeitig wieder mitmischen, fängt sich aber schnell einen Stunner von Owens auf dem Kommentatorenpult ein. Dies kann Shane dazu ausnutzen, um Owens vom Pult zu zerren. Daraufhin begräbt Shane Owens unter dem Kommentatorenpult. Shane platziert einen Stuhl vor dem Kopf von Owens und verpasst ihm einen Dropkick gegen selbigen.

Im nächsten Segment begibt sich Sami Zayn zum Ring. Er weist darauf hin, dass er Aleister Black zu einem Match beim SummerSlam herausgefordert hat. Black verstecke sich jedoch Backstage, weil er furchtbare Angst vor ihm habe. Black lässt dies nicht lange auf sich sitzen und begibt sich ebenfalls in die Halle. Während seines Entrances verkündet er, dass das Match gegen Zayn nicht beim SummerSlam, sondern bereits heute stattfinden wird.

3. Match
Singles Match
Aleister Black gewann gegen Sami Zayn via Pin nach der Black Mass.
Matchzeit: 6:00

Im Backstage Bereich wird Shelton Benjamin befragt, ob er sich jemals als Herausforderer für die 24/7 Championship sieht. Shelton lässt aber wieder nur seine Augen im Raum herumwandern und verschwindet ohne Antwort wieder.

Es folgt eine weitere Ausgabe des „Firefly Funhouse“. Bray Wyatt bemerkt als Gastgeber, dass Finn Balor vor seinem SummerSlam Match keine Angst habe. Dies sei jedoch nur eine aufgesetzte Fassade von Balor, um seine eigenen Unsicherheiten zu überspielen, denn Balor habe den Unhold an seine Türschwelle eingeladen. Wyatt verspricht, dass sich beim SummerSlam der Unhold um Balor kümmern werde.

Im Backstage Bereich absolviert Chad Gable einige Dehnübungen, als ihm Elias über den Weg läuft. Elias macht sich über die geringe Größe des „Kindes“ lustig und sagt ihm, dass er mit seiner Größe nicht gegen ihn in den Ring steigen könne.

In einem weiteren Interview spricht Kofi Kingston über seine Fehde mit Randy Orton aus dem Jahr 2009. Er meint, dass er damals die Unterstützung der Fans und ein gewisses Momentum spüren konnte, aber die Geschichte hatte kein Happy End. Es werden Ausschnitte aus dem Match gezeigt, in dem Orton Kingston als „stupid“ bezeichnet hatte. Kingston berichtet, dass er von Gerüchten gehört hat, laut denen Orton Kingston bewusst unten gehalten hatte. Anschließend wird sein Titelgewinn und seine Reise nach Ghana in einem Video beleuchtet. Kingston meint, dass er seine Kraft nutze, damit sich die Leute besser fühlen. Orton nutze seine Kraft, um Leute unten zu halten. Wenn er nach ihrem Match beim SummerSlam die WWE Championship über seinen Kopf halte, werde jeder sehen, wer von den beiden der Dumme ist.

4. Match
Non-Title Tag Team Match
The New Day (Big E & Xavier Woods) (c) gewannen gegen Daniel Bryan & Rowan via DQ nachdem Rowan die Ringtreppe gegen Woods eingesetzt hatte.
Matchzeit: 16:00

Nach dem Match fertigen Bryan und Rowan ihre Gegner mit dem Running Knee respektive der Iron Claw ab.

Im Backstage Bereich begibt sich Roman Reigns in einen Locker Room voller Worker und befiehlt allen außer Buddy Murphy, den Raum zu verlassen. Reigns verkündet, dass er sich das Videomaterial angesehen habe und wisse, dass sich Murphy bei der letzten SmackDown Ausgabe im Hallengang befunden habe. Reigns ist sich sicher, dass Murphy entweder selbst der Angreifer ist oder zumindest den echten Angreifer kennt.

Murphy erwidert, dass er von nichts wisse. Aber selbst wenn er etwas wüsste, würde er es Reigns ohnehin nicht erzählen. Das lässt bei Reigns die Sicherungen durchbrennen und er schlägt auf Murphy ein. Dieser kann sich nach einiger Zeit doch dazu durchringen, Rowan zu beschuldigen. Auf Nachfrage von Reigns, ob auch Daniel Bryan dabei gewesen sei, beteuert Murphy, dass er lediglich Rowan im Hallengang gesehen habe.

Anschließend wird zurück in die Halle geschaltet, wo Bryan und Rowan noch immer im Ring stehen. Mit einem stolz dreinblickenden Rowan geht die Show off Air.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen anderen WWE Fans über diese SmackDown Ausgabe!





Sag was zu diesem Thema!

22 Antworten zu “WWE SmackDown Live #1042 Ergebnisse + Bericht aus Detroit, Michigan, USA vom 06.08.2019 (inkl. Videos)”

  1. Papa Shango sagt:

    Schalömchen,

    das war -gerade im Vergleich zu den letzten Ausgaben- wenig bis gar nichts: Anstatt die letzte Sendung vor dem Pay-per-View zu nutzen, um die Leute einigermaßen anzufixen, präsentiert man dem „WWE-Universum“ (welches mittlerweile ja schon derart konditioniert ist, dass es Ausgaben, die keine totale Katastrophe sind, dankbar abfeiert) sowas. Da wurde doch höchstwahrscheinlich wieder am offenen Patienten rumoperiert, also während der laufenden Show umgeschrieben. WWE 2019…

    Ich wünsche allen eine zauberhafte Woche…

  2. Johannes sagt:

    Reigns gegen Rowan wird dann wohl über Twitter klar gemacht. Natürlich wofür auch die Show nutzen. Oder glaubt wirklich jemand das Reigns nicht auf der Card stehen wird? Oder zumindest auftreten wird.

  3. Arne = Ein Bärchen im Herzen aber ein Tiger im Bett sagt:

    Durchgelesen & fast schon wieder vergessen!
    Nicht der Rede wert.
    Arne und das WWE Main Roster anno 2019 … passt einfach nicht. 🙁

    Danke an den Verfasser des Berichtes.

    Grüße gehen raus an meine Bitches und Homies!

  4. Anonymous sagt:

    Das mit Reigns und Rowan/Bryan hätte gut werden können. Auch das Joe involviert war, war spannend. Evtl. Faceturn von joe aber jetzt durch dieses Ende glaube ich das nichts in diese Richtung passiert. Joe als face hätte echt spannend werden können.
    Aber das ist meine Meinung

  5. Anonymous sagt:

    Das mit Reigns und Rowan/Bryan hätte gut werden können. Auch das Joe involviert war, war spannend. Evtl. Faceturn von joe aber jetzt durch dieses Ende glaube ich das nichts in diese Richtung passiert. Joe als face hätte echt spannend werden können.
    Aber das ist meine Meinung

  6. SnippyChippy sagt:

    Voll die Enttäuschung….

  7. pri88 sagt:

    -wieder kurze Matches
    -wieder viele Rede Segmente
    -bin vom 24/7 absolut kein Fan aber irgendwie wird auch dieser Titel seit wochen nur bei raw ausgetragen
    ( nxt?nxt uk? houseshow? = nur um den Fans mal einen überraschungsmoment zu geben)
    – bei smackdown wird jede Woche im Vorfeld fast die komplette Ausgabe angekündigt
    -den einen Tag wird man abgefertigt,am anderen fertig man wieder ab
    – auch mit bray wyatt gehen die Ideen zu Ende wie man merkt
    -gleiche Storys bei raw wie auch sd aufgrund der wildcard
    -wo ist der push für ali oder andrade ? wo sind nakamura ,rusev oder die autors of pain? richtig ,nichtmal in der undercard!!!!

    Fazit
    Vllt sollte ich aufhören mir diesen mittlerweile großen mist Woche für Woche zu geben. Passe nicht mehr ins Beuteschema eines wwe fan im Jahre 2019

  8. Fubak sagt:

    Ich weiß gar nicht, warum es immer so eine miese Laune zu den Shows gibt.
    Es gibt die WWE (WWF) schon seit Jahrzehnten…irgendwann gehen einem mal die Ideen aus, da man schon fast alles gehabt hat. Im Grunde sind es doch nur ein paar Kerle, die sich gekonnt (nicht) aufs Maul hauen. Trotzdem ist es ok und verfolge es auch schon ewig, auch wenn man weißß das es kein sportlicher echter Wettkampf ist, sondern nur eine gute Show wo das Ergebnis im Vorfeld schon gescriptet ist.
    Das Reigns Segment finde ich zum Beispiel nicht so toll. Ich mag den Kerl, aber daraus eine Rowan/Bryan Aktion zu machen…naja, da gäbe es bessere Gegner.
    Die Ziggler Story ist ok und hat was, auch wenn ich Goldberg Fan bin, so langsam wird er zu alt für die Bühne.
    Es ist ohnehin schon schade, dass soviele alte wieder zurück geholt werden (Siehe Stratus). Es gibt soviel Potential bei WWE, aber es wird einfach nicht genutzt.
    Schade….trotzdem bleib ich Fan.

  9. daniel sagt:

    Good bye Smackdown

  10. Uwe sagt:

    Ich habe Dolph mal wieder gefeiert – geiler Typ.

  11. Thomas sagt:

    Für mich sah es so aus, als ob die Ohrfeige von Trish verbocht wäre! 🙂 🙂 Sie hat Charlotte nicht auf der Backe getroffen! 🙂

  12. Dragon 43 sagt:

    Kurze Zusammenfassung der Kommentare:

    Mimmimimmimmmi… … Heul… Schluchz … Mimimmmiiii

  13. Dennis Hilje sagt:

    Erstmal danke an den Verfasser. Aber es durchzulesen war reinste Zeitverschwendung

  14. Polstar sagt:

    Jemand, der so coole Shirts trägt wie (Eric?) Rowan, der DARF gar nicht verlieren. 🙂

  15. BigPoppaPump sagt:

    An sich war die Show okay, war nur nix dabei was man nicht erwarten konnte. Ich bin und war schon immer riesen goldberg Fan aber ich hoffe auf einen Sieg von Dolph, eine neue Story als nächster legendkiller würde mir gut gefallen,aber ein 10 Sekunden squash ist einfach viel wahrscheinlicher. Black Zayn war wie erwartet, vielleicht besser das es nicht beim Slam stattfindet.die Damen sind langweilig, ich mochte Natalya noch nie, das ganze drumherum um die Titel Storys holt mich nicht ab, Lotte Trish könnte gut werden. Bray Wyatt find ich richtig gut, wenn er mit seiner Fiend Persona richtig gepusht wird, wirds vielleicht doch noch was mit dem nächsten Undertaker. Hype auf den Slam ist nach wie vor vorhanden

  16. dudleyville sagt:

    die sollten den ss lieber als ne 3 std raw Show bringen als auf einen ppv, der ne langweillige matchcard hat. naja amis halt leicht zu unterhalten

  17. Sobel sagt:

    SuSl-Hype? Fehlanzeige.
    Interessante Matches? Fehlanzeige.
    Interessante Storylines? Fehlanzeige.

    Dagegen:
    Nutzloses Gelaber? Check.
    Zu wenige Matches? Check.
    Uninteressante Backstage-Segmente? Check.
    Komplette RAW-Wiederholung? Check.

    Das war ein neuer Tiefpunkt. Und das vorm zweitgrößten PPV im Jahr…

  18. The Phantom sagt:

    Das schaut fast nach einen babyface turn von Daniel Bryan aus ?? Jetzt könnte man das so aufbauen das Bryan nichts davon wusste und Rowan die Angriffe alleine durchgeführt hat. Also könnte es zu Rowan vs Reigns kommen. Natürlich würde dann nächste Woche Bryan Rowan zur Rede stellen würden und dabei rastet der Knüppelbruder aus und hintergeht Bryan. Es kommt Knüppelbruder 2 zum Ring und die Brüder sind wieder vereint. Während Sie Bryan fertig machen kommt Kaine zum Ring und schützt Bryan ^^

  19. Papa Shango sagt:

    An Thomas:

    Da magst Du Recht haben: Die ganze Sendung hatte -meiner Meinung nach- sowieso nur zwei gute Angles:
    1:
    Den Beat-Down gegen KO: Das war, nach den ganzen Stunnern der letzten Wochen, dramaturgisch gut getimed.
    2:
    Die Promo der Königin: Lotte hat endlich wieder diese unglaubliche Hybris im Micwork, die sie vor ca. 4/5 Jahren so großartig gemacht hat. Ich konnte nach der verbotchten Ohrfeige in ihrem arroganten Lächeln tatsächlich „Stupid, stupid, stupid“ lesen. Mit welch royaler Würde sie sich dann auch -ostentativ grinsend- zurückgezogen hat. Das war wirklich ganz großes Kino von Lotte.
    Ich befürchte trotzdem, dass Trish in Toronto gewinnen wird: Die Cheap-Pops, die in diesem Segment funktioniert haben, wird sich WWE beim SummerSlam sicherlich auch nicht entgehen lassen…

    Trotzdem: La reine est morte, vive la reine!

  20. Papa Shango sagt:

    An The Phantom:

    Ich hatte mir das -wegen der neuesten Segmente- noch anders vorgestellt: Daniel und Rowan prügeln beim SummerSlam auf den Big Dog ein und JOE macht dann den Save. Damit wäre der Face-Turn vollzogen und die beiden könnten dann mittelfristig ein Stable bilden: „The Wild Samoans“, ach nee, gab´s ja schon mal. Dann eben „The Samoan Submission Shield“ oder sowas.
    Die momentane Ausgangslage bietet jedenfalls viele Möglichkeiten…

  21. dudleyville sagt:

    the Phantom, really??? weist du auch die loddozahlen von samstach!!!!

  22. The Phantom sagt:

    @dudleyville

    : 2-3-34-40-42-44
    Superzahl: 7

    🤣🤣👍

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/