WWE Monday Night Raw #1366 Ergebnisse + Bericht aus North Little Rock, Arkansas, USA vom 29.07.2019 (inkl. Videos)

30.07.19, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

WWE Monday Night Raw #1366
Ort: Verizon Arena in North Little Rock Arkansas, USA
Datum: 29. Juli 2019

Die Show beginnt mit einem Video, das auf die Geschichte und die Bedeutung der WWE Championship zurückblickt. Schnell übernimmt das Video doch mehr oder mehr komödiantische Züge an und blickt stattdessen auf die bisherige Historie der 24/7 Championship zurück.

1. Match
WWE 24/7 Championship
Mosh Pit Mixed Tag Team Match
R-Truth (c) & Carmella gewannen gegen Drake Maverick & Renee Michelle via Pin von Truth an Maverick.
Matchzeit: 1:54
– Während des Matches war die 24/7 Regel außer Kraft gesetzt und lediglich Truth und Maverick konnten den Titel gewinnen.

Nach dem Match stürmen alle umherstehenden Wrestler in den Ring. R-Truth wird förmlich von einem Haufen begraben und der Referee zählt einen Pinfall, obwohl ein Cover nicht wirklich zu erkennen ist. Tatsächlich kriecht ein jubelnder Mike Kanellis unter dem Haufen hervor und wird zum neuen Champion erklärt. Anschließend flüchtet Kanellis vor den anderen Wrestlern in den Backstage Bereich und schließt sich in einem Raum ein. Seine Ehefrau Maria kann ihn jedoch ausfindig machen und bittet um Einlass. Mike scheint sich jedoch nicht sicher zu sein, ob es wirklich seine Frau ist und öffnet deshalb nicht die Tür. Nachdem Maria damit droht, dass sie notfalls die Tür eintreten und „in Mikes Vagina“ treten werde, öffnet dieser letztendlich doch die Tür.

2. Match
Gauntlet Match
Ricochet gewann gegen Andrade, Rey Mysterio, Sami Zayn und Cesaro nachdem er zuletzt Andrade via Pin nach dem 630 Senton besiegen konnte.
Matchzeit: 22:52
Reihenfolge der Eliminierungen:
– Cesaro durch Mysterio via Pin nach einem Frog Splash (11:10)
– Zayn durch Mysterio via Pin nach Pin in einem Small Package (11:40)
– Mysterio durch Andrade via Pin nach dem Hammerlock DDT (16:38)
– Andrade durch Ricochet via Pin nach dem 630 Senton (22:52)

Damit hat sich Ricochet ein Titelmatch beim SummerSlam gegen AJ Styles um die United States Championship verdient. Nach dem Match befragt ihn Kayla Braxton über seinen Erfolg. Ricochet meint, dass es die Leute bereits bei seinem ersten Titelgewinn gegen Samoa Joe nicht glauben konnten. Die Leute glaubten nur das, was sie sehen können. Deshalb werden sie an ihn glauben, wenn er AJ Styles den Titel abnimmt. Eine Kamera fängt Styles im Backstage Bereich ein, der sich das Segment auf einem Bildschirm angesehen hat und über diese Aussage nur lachen kann.

Im Backstage Bereich versichert Mike Kanellis seiner Frau Maria, dass er die 24/7 Championship nur für sie gewonnen habe. Maria befiehlt ihm, dass er sich auf den Boden legen soll. Sie meint gegenüber dem verwirrten Mike, dass er dies doch ohnehin immer tun würde. Sie lässt einen Referee herbeirufen, damit ihr ungeborenes Kind mit einem Champion als Elternteil aufwachsen könne. Ein trauriger Mike ergibt sich seinem Schicksal und damit ist Maria die neue Titelträgerin. Anschließend verlässt sie den Raum und prahlt gegenüber der üblichen Meute, dass sie die erste schwangere Championess in der Geschichte sei. Aufgrund dessen macht auch keiner der Wrestler Anstalten, ihr den Titel wieder abzunehmen.

Es folgt eine Ausgabe von „A Moment of Bliss“ mit Alexa Bliss und Nikki Cross. Pflichtbewusst gratuliert Bliss zuerst einmal Maria zu ihrem Titelgewinn. Danach sprechen sie über die letztwöchige Raw Reunion. Bliss stimmt den Aussagen von Steve Austin über die WWE als Familie zu, zeigt sich aber enttäuscht von der Attacke Zigglers gegen Shawn Michaels. Ziggler verfüge über keinerlei moralischen Kompass.

Dies bringt sie zu einer weiteren Situation, die sie nun auf dem Titantron einspielen lässt. Dort sind drei Frauen zu sehen, die unter der Anleitung von Finlay mit Natalya trainieren. Plötzlich begibt sich Becky Lynch in den Ring, verpasst Finlay einen Tiefschlag und nimmt Natalya in den Dis-arm-her. Bliss zeigt sich schockiert darüber, dass die Fans in der Halle eine solche Aktion auch noch mit Beifall bedenken. Bliss kündigt an, dass sie Lynch heute Abend besiegen werde. Daraufhin erscheint Becky auf dem Titantron und spöttelt, dass sich Bliss bloß nicht verletzen solle, wenn sie ihren Kopf mal wieder zu schnell herumdreht. Sie warnt Bliss und Cross davor, ihr nicht in die Quere zu kommen.

3. Match
WWE Raw Tag Team Championship
Three Way Tag Team Match
The O.C. (Karl Anderson & Luke Gallows) gewannen gegen The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) (c) und The Usos (Jey Uso & Jimmy Uso) via Pin an Jimmy nach dem Magic Killer. -Titelwechsel!
Matchzeit: 17:23

Im Backstage Bereich begibt sich Kayla Braxton zu AJ Styles. Dieser hat bereits eine Tafel mit Essen und Champagner für seine Freunde vorbereitet. Gerade als Braxton ihm die erste Frage stellen will, kommen die frischgebackenen Raw Tag Team Champions in den Raum. Die drei Freunde feiern den Titelgewinn ausgelassen, wobei Styles sogar auf den Tisch steigt und damit das Essen ruiniert. Er ist so aufgeregt, dass er nicht einmal die Flasche Champagner öffnen kann. Stattdessen bietet er Anderson und Gallows eine Platte mti Sushi an.

4. Match
Tag Team Match
The Viking Raiders (Erik & Ivar) gewannen gegen Cole Carter & Johnny James via Pin nach der Viking Experience.
Matchzeit: 1:26

Wie gewohnt kommen die Street Profits im Backstage Bereich zusammen, um die bisherige Show auf ihre eigene Art und Weise zu rekapitulieren. Angelo Dawkins zeigt sich etwas verwundert über Maria als neue 24/7 Championess. Montez Ford klärt seinen Partner darüber auf, dass Maria schwanger ist und sie deshalb quasi unangreifbar sei. Dawkins scheint sich daraufhin über Marias Schwangerschaft zu freuen. Ford fragt sich, ob er vielleicht der Vater sei und dann mindestens 18 Jahre lang an der kurzen Leine gehalten werden würde. Dawkins findet diesen Gedankengang jedoch alles andere als lustig. Plötzlich taucht Seth Rollins auf und die Street Profits versichern ihm, dass sie ihm heute gegen Dolph Ziggler die Daumen drücken. Gemeinsam brüllen die drei Männer Rollins‘ Catchphrase „Burn it down“.

5. Match
Non-Title Singles Match
Becky Lynch (c) gewann gegen Alexa Bliss (w/ Nikki Cross) via Referee Stoppage nach einer Knöchelverletzung von Bliss.
Matchzeit: 6:30

Nach dem Match baut sich Cross vor Lynch auf und macht dieser wegen der Verletzung von Bliss Vorwürfe. Becky lässt sich jedoch nichts gefallen und fordert Nikki zu einem weiteren Match heraus.

6. Match
Non-Title Singles Match
Becky Lynch (c) gewann gegen Nikki Cross (w/ Alexa Bliss) via Pin nach dem Man-handle Slam.
Matchzeit: 2:30

Nach dem Match präsentiert sich Alexa Bliss plötzlich wieder topfit und geht gemeinsam mit Cross auf Lynch los. Gemeinsam treten sie auf Becky ein, bis Natalya herauskommt und den Save macht. Nachdem sie die Heels vertrieben hat, nimmt sie aber ihrerseits Lynch in den Sharpshooter.

Im Backstage Bereich interviewt Braxton anschließend Natalya. Braxton meint, dass Titelambitionen schon so einige Freundschaften zerstört hätten und Natalyas Freundschaft mit Becky nun zumindest beschädigt sein dürfte. Natalya erwidert, dass sie Lynch den Titel abnehmen und ihr daraufhin nicht die Hand reichen werde. Natalya deutet eine Herausforderung für ein Submission Match an, lässt die Idee dann aber wieder fallen. Sie sei sich sicher, dass Lynch dem Match ohnehin nicht zustimmen würde, da der Sharpshooter ein deutlich gefährlicherer Move als der Dis-arm-her sei.

Ebenfalls Backstage befindet sich Maria beim Fotoshooting nach ihrem Titelgewinn. Dieses wird jedoch von Braun Strowman unterbrochen, der sich daraufhin auch einiges von Maria anhören muss. Letztendlich fragt Maria ihn jedoch, ob er ihr zeigen wolle, wie groß und stark er doch sei. Strowman lässt seinen Blick jedoch nur in die Ferne schweifen und brummt etwas vor sich her.

7. Match
Singles Match
Seth Rollins gewann gegen Dolph Ziggler via DQ nachdem Brock Lesnar in das Match eingegriffen hatte.
Matchzeit: 9:23

Nach der ursprünglichen Attacke im Ring schleudert Lesnar Rollins außerhalb des Rings mehrmals gegen die Barrikade und verpasst ihm einen F5 gegen den Ringpfosten. Danach schlägt er noch mehrfach mit einem Stuhl auf Rollins ein, ehe er im Ring auf selbigem Platz nimmt. Nach kurzer Zeit muss Rollins dort noch zwei weitere F5s auf den Stuhl hinnehmen. Während Lesnar mit der Universal Championship posiert, blutet Rollins aus dem Mund. Entgegen der Bitten von Paul Heyman setzt es noch einen dritten F5 auf den Stuhl, bevor sich Lesnar schließlich zufrieden zurückzieht.

Nach einer Werbepause wird Rollins auf einer Trage durch den Backstage Bereich geschoben. Becky Lynch befindet sich dabei an seiner Seite und auch Roman Reigns und die Usos sind anwesend. Die Usos werden jedoch von Anderson und Gallows hinterrücks attackiert. Als Reigns seinen Cousins zur Hilfe kommen will, wird er selbst von Samoa Joe angegriffen. Die Kamera schwenkt zurück auf Rollins, der gerade in einen Krankenwagen gebracht wird. Nachdem sich der Krankenwagen bereits in Bewegung gesetzt hat, stellt sich Brock Lesnar ihm in den Weg. Lesnar reißt die Tür des Krankenwagens auf und zieht Rollins von der Trage. Anschließend verpasst er ihm einen weiteren F5 auf die Trage.

Samoa Joe begibt sich zum Ring, wo nun eigentlich das „samoanische Gipfeltreffen“ stattfinden sollte. Joe erklärt es für abgesagt, was ihn jedoch nicht weiter stört. Er sei hier für einen Kampf und wolle deshalb das beenden, was er gerade im Backstage Bereich begonnen habe. Mit diesen Worten fordert er Roman Reigns dazu auf, ebenfalls in den Ring zu kommen. Reigns lässt sich nicht lange bitten und es bricht ein wilder Brawl zwischen den beiden aus.

Zwischenzeitlich kommt auch Drew McIntyre heraus, sodass die Heels in den Zuschauerrängen die Kontrolle über Reigns gewinnen können. Cedric Alexander kann die nummerische Überlegenheit zwar wieder ausgleichen, wird letztendlich aber von McIntyre mit einem Wurf in die LED-Wand ausgeschaltet. Gemeinsam wollen Joe und McIntyre Reigns durch das Kommentatorenpult befördern, werden jedoch von den Usos gestoppt. Dies ruft auch Karl Anderson und Luke Gallows auf den Plan, die ebenfalls mitmischen. Währenddessen hat Alexander die Stage erklommen und räumt mit einem Sprung sämtliche andere Wrestler ab.

Damit ist der Kampf aber noch nicht beendet. Einen Claymore Kick von McInyre kann Alexander mit einem Dropkick kontern. Bei einer weiteren Attacke von Anderson und Gallows gelingt Reigns der Save. Daraufhin kann Alexander die beiden mit einem weiteren Sprung zu Boden bringen. Letztendlich steht von den Heels nur noch Joe, der sowohl einen Double Superkick der Usos als auch einen Spear von Reigns einstecken muss. Die Show geht mit jubelnden Faces am Ende dieses chaotischen Brawls off Air.

Während der Werbepausen:

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen anderen WWE Fans über diese Raw Ausgabe! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

44 Antworten zu “WWE Monday Night Raw #1366 Ergebnisse + Bericht aus North Little Rock, Arkansas, USA vom 29.07.2019 (inkl. Videos)”

  1. Bunta666 sagt:

    Positiv. Weiter so.

  2. so will ich Brock Lesnar sehen

  3. Johannes sagt:

    Himmel noch eins was hat Kanelis bloß verbrochen. Mit Steph geschlafen, sodass er jetzt Vince, Hunter und seine Fraauf einmal gegen sich hat?

  4. Eugenix sagt:

    Ca 62 min Matchzeit ohne 24/7 TamTam.
    Klingt erstmal nicht so schlecht.
    Tagteam Szene??

  5. A.Donis sagt:

    Habs mir durchgelesen. Reicht aus!
    Hätte ich es gesehen wäre ich wohl eingeschlafen.

    Grüße gehen raus an meine Bitches und Homies!

  6. 24/7 ist ja Maverik und Truth recht unterhaltsam, aber das jetzt???

  7. Olliver sagt:

    Okay, Vince lästert also über zuviel Gewalt und Blut bei AEW und was macht er in der nächsten Raw? Genau, Gewalt und Blut! Aber so war Brock endlich mal wieder richtig gut eingesetzt, eine der besten Ausgaben seit langem.

  8. Thomas sagt:

    Die Usos wieder nüchtern… 🙂 Sehr gutes Titelmatch.
    Ich hoffe, dass Samoa Joe nicht verheizt wird….
    ansonsten gute Ausgabe!

  9. Der F5 auf die Trage auweia. 😱

  10. Michhier sagt:

    Schönes RAW. Unterhaltsam auch auf langer Strecke.

  11. SnippyChippy sagt:

    Abgesehen von dem letzten Segment war es absoluter Müll.
    Lesnar unfassbar langweilig und eintönig brauch man nun wirklich nicht.
    Immer der selbe Schrott.
    Eine RAW ausgabe zum vergessen

  12. Heitzer sagt:

    Werde seit langem Heute abend mal wieder eine komplette Folge RAW schauen

  13. Florian silbereisen sagt:

    Es gab nur ein Match auf das ich mich in Zukunft gefreut hätte, nämlich maverick und Frau gegen truth und carmella. Am besten mit der stipulatuon dass maverick wenn er gewinnt einen Abend frei bekommt damit er endlich mal seine Frau beglücken darf ohne gestört zu werden.

    Und dann kommt es ohne Ankündigung und ist ein größerer Witz als der Titel ansich.

  14. RealFacts sagt:

    Das Ende mit dem „Gipfeltreffen“ hätte man sich schenken können. Einfach zu viel zum kotzen das Reigns-Booking. Rest mehr als ordentlich und guter Aufbau für den Slam

  15. Gando sagt:

    Liest sich ganz gut. Aber da muss noch einiges mehr passieren, dass ich mir das wieder anschaue.
    Es ist trotzdem kein Vergleich zu NJPW. Die schaffen es dort immer wieder so gut wie in jedem Match eine Story zu erzählen und gehen dabei sogar auf mehrere Jahre Story zurück. Sogar beim G1 was ja ein Turnier ist, schafft man es jedes Match aufzubauen. Bei WWE würde man es einfach nur stattfinden lassen.

  16. Dave sagt:

    Richtig gute Matches … OC mit Titelgewinn war fast klar nach ihrer Vertragsverlängerung … gauntlet Match klasse bis auf Sami (warum wird er so schlecht dargestellt?) … Mike und Maria machen wohl alles für Geld ?! Brock Lesnar zerstört einfach Rollins … Mehrere F5‘s auf nen Stuhl und dann noch auf ne Trage ?! Autsch !!
    So kann es weitergehen …

  17. Warrior9786 sagt:

    Das war meiner Meinung nach eine richtig gute und stimmige RAW Ausgabe. Wer sagt, dass man da keine neue Handschrift erkennt, der verfolgt das Produkt einfach nicht, denke ich…

    Die Leute glorifizieren hier so gerne die Attitude Era, erinnern sich gerne an die großen Segmente von damals, ich auch… Aber schaut man sich mal komplette RAW Ausgaben von damals an, was die da teilweise für eine Scheiße gebookt haben und wie mies das wirklich größtenteils umgesetzt wurde, da haben wir es schon echt gut mit RAW Ausgaben wie der gestrigen, hoffentlich geht es in diese Richtung weiter.

    Ob die Bumps von Rollins so sein müssen lasse ich mal offen, das war schon sehr an der Grenze. Viel mit abfangen ist da nicht und das brauche ich zumindest im WWE TV so eher nicht, das kann ein Janella oder so machen.

    Und die Geschichte um Kanellis muss man letztlich auch einfach als Push sehen. Kann da manche Meinungen einfach nicht nachvollziehen (was hat er nur verbrochen etc.). Nicht jeder Push muss so ausschauen, dass man jedes Match gewinnt und der Charakter an sich immer geschützt wird und stark ausschaut, so funktioniert Wrestling einfach nicht. Mike und Maria waren quasi komplett raus aus den TV Shows, nun stehen sie in der wichtigsten 205 Storyline und in einer der wichtigsten Side Storylines bei RAW. Das ist alles in allem schon eine Belohnung für die langjährige Vertragsverlängerung neulich und wie gesagt ein „Push“. Letztendlich ist das alles TV-Time die den Protagonisten ordentlich Money einbringt…

  18. Anonymous 1er seines Namens sagt:

    Brock Lesnar ja mal richtig hardcore unterwegs .. aber RAW diesmal wirklich mit ner guten Tendenz

  19. Blue Sky sagt:

    Das klingt nach einer Folge die man sich tatsächlich wieder anschauen kann.
    Heymanns Kreativer Kopf oder checkt vince das er gerade alles vor die Wand setzt?
    Egal ich werde mir die Show tatsächlich anschauen

  20. Jericho* sagt:

    Liesst sich echt gut!
    Negativ nachdem the good brothers gefühlt jahre nur verlieren gleich titel mhhh.
    Sonst wohl sehr gelungen wenn das pauls handschrift ist dann nice;)

  21. ThreeCount sagt:

    Ziemlich gute Ausgabe, gibt wenig zu meckern.
    Hoffe so geht es weiter

  22. Barbed-Wire sagt:

    Scheint ja nicht so schlecht gewesen zu sein, wenn sich die ganzen Schlechtredner noch nicht zu Wort gemeldet haben.

  23. Kaane sagt:

    @Johannes: Er und seine Frau haben die Schwangerschaft verheimlicht bis sie neue Verträge in der Tasche hatten. Seitdem gibt es diese Segmente.

  24. CM King sagt:

    Hauptsache Vince kritisiert, dass AEW zu extrem und blutig wäre und eine Woche später das haha. Er weiß halt, wie gut solche Segmente ankommen, war echt geil!

    Wenn jetzt Rollins beim SS gewinnt, dann kann man solche Beatdowns nicht mehr ernst nehmen..

  25. Vicious sagt:

    Gute Show. Brutal, aber gut. Das Ende mit Lesnar war wirklich schockierend

  26. Hoola sagt:

    Heyman, wenn du das warst?! Danke!

  27. pri88 sagt:

    war besser als in den letzten wochen, jedoch geht da noch weit aus mehr 🙂 ..
    für die kanellis läuft es ja scheinbar auch ganz gut..für beide gar nicht so sclecht das maria champ ist , denn wer würde schon ne schwangere angreifen? sollte sich nur aus deutschland fern halten …!!

  28. CHICKEN WING sagt:

    Die F5 auf dem Stuhl und auf der Trage sahen wirklich sehr sehr übel aus

  29. Kevin Cena sagt:

    Jetzt haben wir einen Champion der ähnlich viele Auftritte wie Lesnar haben wird 😂

  30. The Phantom sagt:

    Diese Show war ganz klar aus den Federn von Paul Heyman. Wirklich gute Matches und jede Storyline hat gepasst. Wirklich gut 👍

  31. Papa Shango sagt:

    Moin an den ganzen Stammtisch,

    ich finde das war total OK und eine der besten Sendungen seit langem. Der Titel für die Good Brothers ist sinnvoll (wenn das auch mal wieder ganz deutlich macht, wie arbiträr und erratisch der gesamte Aufbau ist: Sind die nicht letzte Woche noch vor ein paar Ruheständlern geflohen?) und sogar der 24/7-Titel wurde mal in eine laufende Storyline eingebettet. Ich mag halt nur diese exzessive Desavouierung nicht, aber das ist letztendlich Geschmackssache und Screentime ist Screentime: Call me motherfucker but spell my name correctly! Am Ende kommt doch bestimmt sowieso raus, dass die Gute gar keinen Braten in der Röhre oder sowas…

    Bonjour

  32. Frank P. sagt:

    Ich hasse Brock Lesnar.
    So ein Bastard.

  33. Rakkerion sagt:

    Wenn ich das lese, eindeutig die Handschrift von Heyman oder ja das ist Heyman gewesen bei dieser Ausgabe, könnt ich schreien vor lachen, denn es ist interessant welch Fantasie hier herrscht, nur weil mal eine Ausgabe etwas heraus sticht.

    Klar Heyman und wer sonst, denn er hat ja jetzt die Macht und Vince schließt sich freiwillig im Turm ein und wirft den Schlüssel wag, damit er sich auch garnicht einmischen kann ins Storygeschehen.

    Aufwachen bitte, denn auch in dieser Ausgabe hat Pappi soviel zu sagen wie sonst und das ändert sich auch nicht wirklich. Es war eine solide Ausgabe aber die Leute, die heute das Produktso loben und denken es wäre die Handschrift von Heyman, die werden nächste Woche wieder fluchen und das Produkt hassen.

    Wette ich drauf

    Btw, sind es genau die Storylines, die es schon seit 3-4 Wochen gibt. Vor kurzem a genervt davon und nun diese als halbe Innovation feiern, das ist Fanliebe. Lach

  34. Eugenix sagt:

    Hehe Leute, mehr positive Kommis als normal. Da geht was, yeah.

    The Bullit Club bekommt ihr Revival gegen Jimmy Uso!!

    Lexi ist die Hexi.

    Warum Joe und Joe sich bashen müssen? Naja Familie halt (Clan Rivalitäten; kennen die Jungs hier ja auch aus der Pupertät).

    Lesnar als fieser mieser Abstauber ; passt irgendwie für mich nicht. Heyman betont immer die Souveränität seines Klienten. Dann immer wieder sowas….

    Rollins wird vielleicht doch nicht der SuSl-gegner von Null Bock Lesnar.
    Hab den Verdacht das da ein großer Hund auftaucht und SEINEN Gürtel zurück haben möchte.

    Rollins kann nach der Vorstellung auch nicht wirklich beim Summerslam Lesnar mit Stomps besiegen. Er hat ihn ja laut Story eh nicht fair besiegt. Abwarten.
    Der 24/7 Titel ist der Lückenfüller überhaupt. Booker 1-6 :“ Was könnte man noch bringen? Wir haben noch Zeit über. Booker 7 :“ dann machen wir noch was mit dem Comedy-gürtel“
    Und Ziggy? Ich mag den mit seiner arroganten Art. Er jobbt sich wie Cesaro durch die Midcard.
    Alles in allem, ich werde mal reinschauen.
    Und es wurde nicht mit Essen rumgeworfen.
    Asta luego

  35. WomanEmpire279 sagt:

    Hey Eugenix!😁

  36. BigPoppaPump sagt:

    Gauntlet hat mir gefallen, ich hoffe sehr auf weitere und längere matches zwischen Rico und Almas. Triple Tag war auch ansehnlich, Club als champs kann man machen. Rest der Show ging klar, hätte lieber die bösen Jungs als Sieger des Brawls gesehen, sonst nix zu beanstanden.Lesnar hat bei einer Raw mal mehr gemacht als rumstehen und böse gucken, der Beatdown war intensiv. Gute Show

  37. Arne = Ein Bärchen im Herzen aber ein Tiger im Bett sagt:

    Bin überrascht wie viele dieses RAW positiv fanden. Vielleicht ist das mein Zeichen endlich mal eine WWE-Pause zu machen. Ich kann mich mit diesem Produkt nicht mehr arrangieren.
    Für mich war das schulnotenmäßig vom Lesen her maximal eine 4,0.

  38. Batg sagt:

    War seit langem echt geil! Wirklich gestört hat mich garnichts. Das mit Maria und dem 24/7 Title ist seltsam, aber es interessiert mich auch, wer den nun die Schwangere pinnt😅 ansonsten merkt man wohl, dass WWE in die Gänge kommt. Hoffentlich kommt heute SDlive genauso gut (eine andere Richtung bzw. Stil wäre aber gut)

  39. Sobel sagt:

    Herrlich, wie hier rumgeheult wird. Erst beschweren sich alle, das WWE zu sehr Kiddy und Comedy wird, jetzt macht Heyman seine Sache erstklassig, es geht hart zur Sache (alter, wollen die Rollins umbringen??), es gibt mehr und längere Matches und es wird trotzdem gemosert.
    Aber das Menschen immer unzufrieden sind ist ja ein alter Hut…

  40. YuKezZzy sagt:

    gute ausgabe was will die wwe jetzt mit samoa joe machen

  41. Vinnie weiß eh alles besser aka Fan sagt:

    Alter was war das bitte für ne kranke Scheiße, Lesnar darf wieder so frei rumrandalieren und eine verletzung von Seth wird billigend in Kauf genommen, bei aller liebe zum AntiPG aber dann kannst auch gleich wieder die ECW wiederbeleben. Das wäre der Moment gewesen um Becky als Save ein zu setzen, in welcher form auch immer, kein verständniss dafür das Lesnar so frei und ohne gegen Attacke immer wieder so frei agieren darf, das doch nicht normal. Eigentlich wollt ich mich ja noch zu der Kanalis und den 24/7 kacke äußern aber das bleibt mir gerade im hals stecken nach den bildern, weil Vinnie ja eh alles besser weiß

  42. Bastard Son of a Bastard sagt:

    Lesnar ist einfach lächerlich. Immer die gleichen Moves. Wo bleibt denn da das Wrestling. Nur noch langweilig. Glaube, der hält kein Match über 10 Minuten durch. Aber solange Vince seine Hand über“ Brooooock“ hält, wird sich leider auch daran nichts ändern. Bei dieser Voraussetzung mutiert WWE zum vorhersehbaren Müll. So kann man auch die Fans vergraulen (schaue[te] WCW bzw. WWF/WWE seit 30 Jahren). Hoffentlich kommt AEW ins deutsche Fernsehen!

  43. Mak74 sagt:

    RAW nur im Schnelldurchlauf geschaut. Becky Lynch seit sie over ist, nur noch nervig. Samoa Joe viel zu schwach dargestellt. The Club kommt viel zu spät. Ziggler nur noch als Pausenfüller. Schon wieder Usos und RR im Fokus. Gibts keine Bestrafung für Alkohol am Steuer? Das einzig positive war die Zerstörung von Rollins, auch wenn ich Lesnar mittlerweile nicht mehr abkann.

  44. Vinnie Earl Jones war ja kein echtes Blut … das hat man gesehen wie Rollins sie ein Blutplasma,Wird auch in Film und Theater benutzt( oder wie das heißt) in den Mund steckte damit es aus sieht wie eine innere Verletzung aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/