WWE SmackDown Live #1040 Ergebnisse + Bericht aus Miami, Florida, USA vom 23.07.2019 (inkl. Videos)

24.07.19, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

WWE SmackDown Live #1040
Ort: American Airlines Arena in Miami, Florida, USA
Datum: 23. Juli 2019

Zu Beginn der Show begrüßen uns die Kommentatoren Tom Philips und David Otunga, während Big E und Xavier Woods auf dem Kommentatorenpult tanzen. Die Kommentatoren weisen darauf hin, dass eigentlich Shawn Michaels als Gastkommentator fungieren sollte. Da dieser jedoch später bei MizTV auftreten wird, sind Big E und Woods als Ersatz eingesprungen.

Anschließend begibt sich Shane McMahon mit dem üblichen Intro zum Ring. Er zeigt sich zufrieden darüber, dass Kevin Owen gestern kein Teil der Raw Reunion gewesen ist. Er stellt fest, dass Owens ihn zu einem Match beim SummerSlam herausgefordert hat. Shane nimmt diese Herausforderung an. Er weist darauf hin, dass Owens im Falle einer Niederlage gegen Shane McMahon seine eigene Kündigung versprochen habe. Die Fans chanten zu diesem Zeitpunkt lautstark „You can’t wrestle“.

Shane lässt nun Videomaterial einspielen, das auf das letzte Jahr zurückblickt. Bereits damals hatte Owens nach einer Niederlage gegen Seth Rollins gekündigt. Shane fordert deshalb, dass Owens eine schriftliche Erklärung abgibt. Dies ist das Stichwort für Owens, der sich zum Ring begibt. Er zeigt sich erfreut, dass Shane die Szene aus dem vergangenen Jahr gezeigt hat. Owens beteuert, dass er nicht mehr dieselbe Person sei. Darüber hinaus habe er gewusst, dass Shane in Aussicht seiner Kündigung das Match annehmen werde. Er verspricht, dass er nicht kündigen werde, da er Shane McMahon beim SummerSlam besiegen wird.

Owens deutet nun an, dass er nicht bis zum SummerSlam warten und Shane bereits heute verprügeln will. Dieser lehnt aber ein Match am heutigen Abend ab und droht damit, das Match beim SummerSlam abzusagen, falls sich Owens nicht im Griff hat. Stattdessen verkündet Shane, dass Owens im Verlauf des Abends ein Match gegen Roman Reigns bestreiten wird.

Im Backstage Bereich läuft Shane McMahon Drew McIntyre und Elias über den Weg. Elias bezeichnet die Idee eines Matches zwischen Roman Reigns und Kevin Owens als brilliant. Shane weiht seine beiden Kumpanen in seinen weiteren Plan ein. So wird bei besagtem Match McIntyre als Gastringrichter, Elias als Gastzeitnehmer und Shane selbst als Gastringsprecher agieren.

1. Match
Non-Title Singles Match
Shinsuke Nakamura (c) gewann gegen Apollo Crews via Pin nach dem Kinshasa.
Matchzeit: 8:00

Nach dem Match geht Nakamura weiter auf Crews los und verpasst ihm einen zweiten Kinshasa. Währenddessen wundert sich Big E am Kommentatorenpult, dass niemand den Save macht, weist gleichzeitig aber auch darauf hin, dass der New Day nicht einschreiten wird.

Im Backstage Bereich begibt sich Mandy Rose zu Sonya Deville. Rose teilt ihrer Partnerin mit, dass Shane McMahon ihnen ein Match gegen die IIconics gewährt, nachdem sich diese in der vergangenen Woche über die Aktionen von Kevin Owens amüsiert haben. Auf Nachfrage von Deville, ob es sich dabei um ein Titelmatch handelt, antwortet Rose sehr ambivalent. Sie bejaht die Nachfrage von Deville einerseits, meint aber andererseits, dass sie sich mit einem Sieg in dem Match ein Titelmatch erarbeiten könnten.

Ebenfalls Backstage sitzt Ali auf einer Treppe und spricht darüber, dass er seine eigene Geschichte umschreiben müsse. Er müsse selbst wieder die Initiative ergreifen. Beim letzten Mal habe sein Körper vor seinem Herz aufgegeben und er sei einfach ersetzt und vergessen worden. Die Verletzung habe ihn alles gekostet. Ali weigert sich jedoch, diese Geschichte als sein Schicksal zu akzeptieren. Er habe den Stift für die Geschichte nun wieder selbst in der Hand und werde sich zum WWE Champion schreiben. Niemand anderes als er selbst werde seine Geschichte verfassen. Und falls dem Stift die Tinte ausgehe, werde er sie mit seinem eigenen Blut weiterschreiben. Er werde sich mit seiner Geschichte in die Historie eingehen.

Zurück in der Halle geht es mit MizTV weiter. Zuerst bewirbt The Miz die Premiere der neuen Staffel von „Miz & Mrs.“ und blickt auf die gestrige Raw Reunion zurück, ehe er Shawn Michaels als seinen Gast ankündigt. Während die Fans in lautstarke „HBK“ Chants ausbrechen, singt der New Day am Kommentatorenpult den Theme von Michaels mit. The Miz meint, dass gestern einigen Wrestlern die Interaktionen mit den Legenden gefallen habe und einigen anderen wiederum nicht. Michaels zeigt dafür Verständnis, weil er als junger Kerl die Legenden ebenfalls nicht gemocht habe. Jetzt genieße er es aber, gemeinsam mit den anderen Legenden zurückzukehren. In diesem Zuge erwähnt er, dass Seth Rollins nun ein Ehrenmitglied der DX sei und dass er sich auf dessen Match gegen Brock Lesnar beim SummerSlam freue.

Die beiden werden nun von Dolph Ziggler unterbrochen, der sich ebenfalls zum Ring begibt. Ziggler wettert, dass er die ganzen Legenden satt habe. Michaels sei zwar früher sein Idol gewesen, aber mittlerweile sei er eine der Legenden, die er verachte. Er bezeichnet Michaels als peinlich und vergleicht ihn mit den wrestlerischen Leistungen von Goldberg. Genauso peinlich sei Michaels‘ Comeback im vergangenen November gewesen.

Michaels stimmt dem zu, ewidert aber, dass Ziggler noch nichts erreicht habe und er als zweitklassiger HBK-Abklatsch noch schlechter sei. Ziggler antwortet, dass Michaels selbst der einzige zweitklassige HBK-Abklatsch sei. Ziggler zieht noch weiter über Michaels her, ehe sich Miz vor ihm aufbaut und ihn herausfordert, etwas zu tun. Ziggler will nun auf Michaels einschlagen. Dieser kann sich jedoch wegducken, sodass Ziggler Miz erwischt. Anschließend checkt Michaels den Zustand von Miz ab. Nachdem er wieder aufgestanden ist, kassiert er einen Superkick von Ziggler.

2. Match
Singles Match
Ember Moon gewann gegen Charlotte Flair via Pin nach einem Rollup.
Matchzeit: 1:00
– Bayley kam vor dem Finish heraus und lenkte Charlotte somit ab.

Nach dem Match begibt sich Bayley in den Ring, wo sie einen Big Boot von Charlotte einstecken muss. Anschließend verpasst Moon sowohl Charlotte als auch Bayley eine Eclipse.

Nach diesem Segment löst Michael Cole die beiden New Day Mitglieder am Kommentatorenpult ab. Byron Saxton ist in dieser Woche hingegen abwesend, da sein Vater kürzlich verstorben ist.

Als nächstes begibt sich Kofi Kingston zum Ring, um eine Herausforderung für den SummerSlam auszusprechen. Der WWE Champion bittet Randy Orton in den Ring, welcher dieser auch Folge leistet. Kingston spricht ihre gemeinsame Vergangenheit an und lässt einen Videoclip aus dem Jahr 2009 einspielen, als Kingston Orton einen Boom Drop durch einen Tisch verpasst hat. Kingston spricht darüber, dass er es mit diesem Match in den Main Event schaffen sollte. Orton habe jedoch seinen Einfluss ausgenutzt, um dies zu verhindern. Doch Kingston habe anschließend die „Power of Positivity“ gefunden und ist damit nun zum WWE Champion geworden.

Orton räumt freimütig ein, dass er damals seinen Einfluss dazu ausgenutzt hat, um Kingston zurückzuhalten. Er habe Kingston damals jedoch nur helfen wolle. Dieser sei damals nicht bereit für den Spot gewesen und sei es auch heute noch nicht. Orton meint, dass er nie hart arbeiten musste, weil er Randy Orton ist. Er musste keinen falschen jamaikanischen Akzent verwenden, mit Pancakes um sich werfen oder mit dem Hintern in die Kamera schütteln.

Orton führt aus, dass er der Grund dafür ist, dass Kofi Kingston den Titel bei WrestleMania gewonnen hat. Dies alles sei nur möglich gewesen, weil er im Vorfeld von WrestleMania Ali eine Verletzung hinzugefügt hat. Orton ist der Überzeugung, dass er den Titel gewinnen kann, wann er immer wolle. Schlussendlich fordert Kingston offiziell zu einem Titelmatch beim SummerSlam heraus, welches dieser annimmt.

3. Match
Non-Title Singles Match
Kofi Kingston (c) gewann gegen Samoa Joe via DQ nachdem Randy Orton in das Match eingegriffen hatte.
Matchzeit: 8:00

Nach dem Abbruch will Joe Orton konfrontieren, der ihm jedoch einen RKO verpasst. Kingston kann daraufhin einen Trouble in Paradise gegen Orton ins Ziel bringen.

Im nächsten Segment wird Finn Balor von Kayla Braxton im Ring interviewt. Gemeinsam blicken sie auf die Attacke von Bray Wyatt gegen Balor aus der vergangenen Woche zurück. Balor sagt, dass er keine Ahnung über Wyatts Gedankengänge habe. Er könne sich weder die Puppen noch Wyatts gestrige Attacke auf Mick Foley erklären. Auf Nachfrage von Braxton, ob er Angst empfindet antwortet Balor, dass er bereits früher seinen Ängsten entgegengetreten sei. Er fordert Wyatt zu einem Match beim SummerSlam heraus.

Plötzlich taucht das Set des Firefly Funhouse auf dem Titantron auf. Neben Bray Wyatt selbst sind auch Mercy the Buzzard und Ramblin‘ Rabbit zu sehen. Wyatt gesteht, dass sie alle große Fans von Balor seien. Dies treffe jedoch nicht auf den Unhold zu. Deshalb nehme der Unhold die Herausforderung offiziell an. Mit ernster Miene bezeichnet er den Unhold als Abscheulichkeit, der kein normaler Mensch sei. Nach einem „Let me in“ beginnt der Bildschirm zu flackern und Wyatt verwandelt sich langsam in den Unhold. Damit endet das Segment.

Sarah Schreiber interviewt Charlotte Flair im Backstage Bereich über ihr Match. Charlotte zeigt sich verärgert darüber, dass Ember Moon den Titelkampf beim SummerSlam erhalten hat. Darüber hinaus ist sie unzufrieden, dass sie bisher noch in keinem Match für den PPV steht. Sie verlangt, dass sie zum einen auf der Card steht und zum anderen eine bessere Gegnerin als Moon erhält.

Vor dem Main Event kündigt der Gastringsprecher Shane McMahon Roman Reigns als „den Mann, der gegen mich verloren hat“ und Kevin Owens als „den Mann, der beim SummerSlam gegen mich verlieren wird“ an. Daraufhin greift sich auch Owens ein Mikrofon und verspricht, dass er heute erst Reigns erledigen werde, ehe er Shane zusammenschlagen wird. Dies wiederum gefällt Reigns überhaupt nicht, der selbst heute Abend jemandem in den Arsch treten will

4. Match
Singles Match
Roman Reigns gegen Kevin Owens endete in einem No Contest nachdem Drew McIntyre, Elias und Shane McMahon in das Match eingegriffen hatten.

Nachdem Drew McIntyre mehrmals eingegriffen hatte, befördern Reigns und Owens ihn und Elias aus dem Ring und treiben Shane McMahon in selbigen. Elias kann jedoch den Save für Shane machen und die Heels gewinnen die Kontrolle zurück. Sie prügeln auf Reigns ein, der anschließend einen Spear von Shane kassieren soll. Owens schafft es jedoch, Shane rechtzeitig aus dem Ring zu ziehen. Anschließend verpasst Owens sowohl McIntyre als auch Elias jeweils einen Superkick. Danach muss McIntyre einen Spear von Reigns und Elias einen Stunner von Owens einstecken.

Währenddessen will Shane aus der Halle flüchten, wird aber rechtzeitig von Reigns wieder eingefangen und zurück in den Ring befördert. Dort setzt es für Shane einen Superman Punch von Reigns und einen Stunner von Owens. Gemeinsam feiern die beiden Faces. Auf Bitten der Fans lässt sich Owens noch zu einem zweiten Stunner gegen Shane überreden. Owens verkündet, dass Shane beim SummerSlame für jeden unterhaltsam sein werde, denn jeder werde die Abreibung, der er Shane beim SummerSlam verpassen werde, lieben. Damit geht die Show off Air.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen anderen WWE Fans über diese SmackDown Ausgabe!





Sag was zu diesem Thema!

19 Antworten zu “WWE SmackDown Live #1040 Ergebnisse + Bericht aus Miami, Florida, USA vom 23.07.2019 (inkl. Videos)”

  1. pri88 sagt:

    Danke für den Bericht..hat wie jede Woche gereicht!!!

    3 Matches mit 17 min Laufzeit
    mal wieder joe verloren
    kein hbk (was mir egal ist)

    Fazit in dieser Woche bleibt das selbe
    RAW wie auch Smackdown waren scheisse !!!

  2. Michhier sagt:

    Hat mir gut gefallen, auch wenn ich einiges nicht sehen konnte(ca20min). Nicht der Brüller,aber besser als Anfang des Jahres. Aber ich mag das Owens/Austin Gimmick nicht.

  3. A.Donis sagt:

    Durchgelesen, NICHT ANGESCHAUT und fast alles wieder vergessen. WWE Main Roster anno 2019: entweder Panne oder einfach nur uninteressant und langweilig!

    Danke an den Verfasser des Berichtes!

    Grüße gehen raus an meine Bitches und Homies! 🤘

  4. pri88 sagt:

    Ich entschuldige..Opa Shawn war doch da !!! leider und ich wiederhole mich LEIDER kein Grund mir den scheiss anzuschauen !!!
    hab mir heute Nacht höllische Nachbarn auf RTL nitro aufgenommen..hab ich mehr von 😀

  5. Leilanie Kani sagt:

    Ganz ehrlich, von meiner Seite könnte Shane McMahon zu Hause bleiben. Ich habe es satt, dass dieser Mensch bei jeder Sendung einen Affen macht –> er ist nicht der beste der Welt. Die sollten sich langsam auf die Wrestler konzentrieren, die eine gute Sendung ausmachen. Diese Verfeindungen sind einfach nur noch zum Kotzen. Roman Reigns hat dort überhaupt keine Chance einen neuen Titel zu ergattern.

  6. The Game77 sagt:

    Nur so eine blöde Frage ,wieso lest ihr WWE überhaupt noch durch,geht zu eurer AEW!!!!!!

  7. Flitze sagt:

    Alle die meckern ihr habt alle keine Ahnung das ist nur Show SmackDown RAW oder aew egal ob alt oder jung ich finde es geil früher habt ihr alle die alten bewundert die wrestler von heute werden auch alt und dann heisst es alte opas.diskutieren Reden kurze maches lange scheiss egal es gehört dazu aew ist ja noch langweiliger.die meckernden Werden nie zufrieden sein egal ob neue wrestler oder alte.schaut euch lieber Bauer sucht Frau an dann wisst ihr bescheid

  8. Finif sagt:

    Ich hoffe die Attacke von Ziggler auf Michaels läuft nicht zu einem Match hinaus. Der WWE kann man alles zutrauen.

  9. SnippyChippy sagt:

    Also Smackdown hat mir sehr geil gefallen……..viel viel besser als RAW in den letzten Wochen
    Weiter so

  10. Mir gefällt, wie man Ember dort dargestellt hat. Ich mag Ember als auch Bayley, würde mich aber freuen wenn man ember einen titlerun gibt. Damen wie zB Charlotte waren oft genug im Spotlight und dürfen ruhig länger aus dem Titelgeschehen fern bleiben.

  11. Mak74 sagt:

    Wieder alles einfallslos. Ich schau nicht mal mehr und lese nur noch auf’m Klo. Doch das ist schon mühsam Und bereitet Verstopfungen. Joe schon wieder verloren. KO übertrieben im neuen Stone Cold Gimmick. Es werden einfach keine ernstzunehmenden Heels mehr aufgebaut. Total Face-lastig und zu viel Geblabber. Statt das Creative Team zu feuern sollte Vinnie Mac sich endlich selbst feuern.

  12. Eugenix sagt:

    Durchgelesen. Nichts interessantes entdeckt. Firefly-house dann doch geschaut. Bray könnte gut (also böse, böse) werden.
    Ansonsten stell ich mir die Frage :
    Sollte smackdown nicht mehr in den sportlichen Focus rücken, im Bezug auf die FOX Übernahme???
    Läuft ja prima.
    Ach ja…. Shane Shane Shane…. Und Reigns.

  13. AMR030781 sagt:

    SmackDown ist aktuell besser als Raw

  14. Borsti sagt:

    man merkt, dass man zumindest versucht, dass Ganze in eine neue Richtung zu lenken. SmackDown war die Woche ganz gut. New Day also Kommentatoren der kompletten ersten Hälfte war sogar wirklich lustig^^. Was Ziggler da zu SHwan gesagt hatte stimmte auch zu großen Teilen. Owens maht es einfach nur genial.

  15. Anonymous sagt:

    Wo war Bryan?

  16. Kaane sagt:

    Ist die angedeutete Story von Liv Morgan und Charlotte schon wieder passé oder wieso hat Bayley für die Ablenkung gesorgt und nicht Liv? Dass Bayley ihrer Summerslam-Gegnerin zum Sieg verhilft macht doch keinen Sinn! Bleibt zu hoffen, dass die Forderung Charlottes nach einem Summerslam-Match zur Fortführung der Storyline mit Liv leiten soll.

  17. Vicious sagt:

    Ziggler und Miz liefern wieder Klasse Arbeit ab. Jedes mal wenn die beiden in einer Fehde involviert sind, hagelt es nur an Klasse Promos. Man merkt richtig wie sie einfach mit Herzblut dabei sind. Schade, dass sie so wenig Aufmerksamkeit kriegen und es um keinen Titel geht. Was mich auch stört ist, dass Ziggler sich wohl wieder hinlegen muss für Miz.

  18. BigPoppaPump sagt:

    Wieder ist eine weekly vorbei, wieder stammeln die Anti-Fans was unproduktives zusammen, sich einfach keine WWE Show anzuschauen, ist wohl keine Option? Hier meine Vorhersage für den Summerslam: alles schlecht, jeder falsch eingesetzt, warum kriegt WrestlerXY keinen push? Ernsthaft Leute, tut euch doch selbst einen Gefallen und lasst die WWE links liegen oder gebt euch bei euren Troll Kommentaren mehr Mühe. Show war solide, Crews/Shin hat mir gefallen, wenn man nicht fest entschlossen ist die Show von Sekunde 1 an zu hassen kann man Spaß haben, äh…Ich meine natürlich, die schlechteste Show aller Zeiten 🤘

  19. Andre sagt:

    Grundsätzlich muss gesagt werden, das mir die „B- Show“ SMACKDOWN besser gefällt als die Hauptshow RAW. Vor allem gefällt mir Kevin Owens, in verschiedenen Segmenten mit Dolph Ziggler, Elias, Drew McIntyre, Roman Reigns und Shane Mc Mahon.

    Ich bin dagegen das man Shane Mc Mahon nach dem SummerSlam aus dem Programm nimmt. Der Charakter „Stone Cold Steve Austin“ wurde nur deshalb so stark dargestellt, weil es mit Vince Mc Mahon, Pat Patterson und Gerald Brisco so gut funktioniert hat. Nur es waren deutlich mehr Wrestler einbezogen in die Storylines, egal ob Midcarder oder großer Wrestler.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/