Tommaso Ciampa will nicht ins Main Roster – Kevin Owens‘ Promos nicht geskriptet – Paul Heyman will realistischere Interviews sowie mehr Bedeutung für Siege und Niederlagen – Aktuelle Top 10 auf dem WWE Network

18.07.19, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Tabercil, Tommaso Ciampa ROH 2013, bearbeitet, CC BY-SA 3.0

– Der ehemalige NXT Champion Tommaso Ciampa sprach in einem Interview mit Sports Illustrated nun über seine derzeitige Nackenverletzung und die weitere Karriereplanung. Insbesondere die Frage, welchem Roster er nach seiner Rückkehr angehören wird, ist für viele Fans von besonderem Interesse. Ciampa selbst wies in besagtem Interview jegliche Ambitionen bezüglich der beiden Main Shows zurück und kündigte an, wieder bei NXT aufzuschlagen, ohne Wenn und Aber. Im genauen Wortlaut sagte er:

„Ich weiß nicht ob Leute denken, dass ich zu RAW oder SmackDown gehe, aber hier ist ein Spoiler: Werde ich nicht. Ich gehe zu NXT. Wenn mir jemand etwas anderes sagt, antworte ich mit einem ‚Nein‘. Ich blute Schwarz und Gold, NXT ist mein Zuhause. Und ich habe dort noch unerledigte Geschäfte. Den Titel hab ich nie verloren. Ob Storyline oder nicht, Entertainment oder nicht, dieser Titel bedeutet mir die Welt. Ich war ‚Der Typ‘ im heißesten Brand der Welt. Ich hab mich durch eine Knie- und zwei Schulterverletzungen gekämpft, um an diesen Punkt zu kommen. Dafür hab ich meine gesamte Karriere gearbeitet und den Titel so abzugeben, hab ich mir als Ende nicht vorgestellt (…)“

Ob es am Ende aber auch so kommen wird, bleibt natürlich abzuwarten. Wenn die Bosse andere Pläne haben, dürfte auch ein Tommaso Ciampa dem nur wenig entgegenzusetzen haben.

– Sports Illustrated berichtet außerdem, dass die aktuellen Promos von Kevin Owens nicht geskriptet sind. Der 35-jährige ist einer der wenigen WWE-Stars, die nur einige Stichwörter für ihre Promos erhalten, ansonsten aber freie Hand haben. Dies ist durchaus ein Zeichen dafür, wie viel Vertrauen man bei WWE in Owens hat.

– Passiert dazu berichtet Dave Meltzer in der aktuellen Ausgabe des Wrestling Observer Newsletters, dass sich Paul Heyman für RAW wünscht, die Interviews und Promos in Zukunft realistischer zu gestalten. Bereits in dieser Woche gab es weniger Backstage-Interviews mit den mittlerweile typischen, stupiden Fragen der Interviewer. Außerdem möchte der neue Executive Director auch Siegen und Niederlagen wieder mehr Bedeutung geben, auch sollen Angles nicht sofort wieder in Vergessenheit geraten.

– Zum Abschluss noch die aktuelle Top 10 der meistgeschauten Shows auf dem WWE Network im Zeitraum zwischen dem 11. Juli 2019 und dem 16. Juli 2019:
1. Table for 3 mit den Hardys und Shane Helms
2. WWE Extreme Rules 2019 PPV
3. EVOLVE 131
4. ECW Gangstas Paradise 1995
5. WWE Chronicle: Ricochet
6. WWE Then and Now: The Hardys
7. WWE NXT Ausgabe vom 10. Juli 2019
8. WWE 24: Batista
9. WWE NXT Ausgabe vom 10. Juli 2019
10. WWE 205 Live Ausgabe vom 09. Juli 2019

Quelle: si.com, Wrestling Observer Newsletter

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

15 Antworten zu “Tommaso Ciampa will nicht ins Main Roster – Kevin Owens‘ Promos nicht geskriptet – Paul Heyman will realistischere Interviews sowie mehr Bedeutung für Siege und Niederlagen – Aktuelle Top 10 auf dem WWE Network”

  1. Denke dass Heyman dem Laden ziemlich gut tut.

  2. Markus Nowak doch nicht gescripted! 😳

  3. Anonymous sagt:

    Da wird definitiv was ordentliches draus!
    Paul ist ein Mastermind!
    Es müsste nach dem Summer Slam ein unverbrauchter Challenger auf den Titel kommen ,Seth gegen Riochet in einem Leitermatch wär ja Weltklasse (geh davon aus ,dass Seth den Titel holt)!
    Bis zur Survivor Series wird Styles echt stark mit dem Club dargestellt und wird dort neuer Champion als Topheel!!!
    Brad Wyatt soll weiter kreativ genauso wie Owens kreative Vollmacht haben in seinen Scrips und tolle Fehden herauszaubern ,der kann sogar ein Traummatch mit Lesnar machen bei der Survivor Series,ganz sicher

  4. The Game sagt:

    Da wird definitiv was ordentliches draus!
    Paul ist ein Mastermind!
    Es müsste nach dem Summer Slam ein unverbrauchter Challenger auf den Titel kommen ,Seth gegen Riochet in einem Leitermatch wär ja Weltklasse (geh davon aus ,dass Seth den Titel holt)!
    Bis zur Survivor Series wird Styles echt stark mit dem Club dargestellt und wird dort neuer Champion als Topheel!!!
    Brad Wyatt soll weiter kreativ genauso wie Owens kreative Vollmacht haben in seinen Scrips und tolle Fehden herauszaubern ,der kann sogar ein Traummatch mit Lesnar machen bei der Survivor Series,ganz sicher

  5. TC13NobleSix sagt:

    Ich bin eher vorsichtig und skeptisch, was die Rolle von Paul Heyman innerhalb der WWE angeht. Es steht für mich außer Frage, dass der Mann Ahnung vom Business hat und für jede Company, für die der tätig ist, ein Gewinn ist. Ich bin nur gespannt darauf, wie sich Vince McMahon weiter dabei verhält. Sicher, auch er hat seine Verdienste gehabt und sicherlich kennt er sich auch aus. Nur ist das Meiste von dem was gezeigt wird und aus seiner Feder stammt nicht unbedingt zeitgemäß. Zumal wir auch wissen, dass er sehr eigen ist, was seine Stories, Skripts und Promos angeht. Bleibt spannend, wie sich ein Paul Heyman dagegen lehnen kann und Vince überzeugt bekommt.

  6. Base4ever sagt:

    Ah, Heymans Plan ist es also alle Planungen der AEW genau so zu machen… Sensationel…

  7. TomTom sagt:

    Anonymous – The Game

    ???????? Was soll das ????????
    Geht es jetzt ans Kopieren oder soll das ein Witz sein?

  8. Ja und bald muss sich jeder der ein Interview gibt erst Vorstellen. My Name is …..

  9. Owens ist einfach der geilste…

  10. Joolz Baker nun sein erste Move… Lesnar Champion… 🤔

    wait and see…

  11. Jester Christian völlig logisch. Wer kann denn mit Lesnar mithalten?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/