Fallout zum „WWE Extreme Rules“ PPV: Cash-In und mehrere Titelwechsel – Zuschauerzahl unbekannt – Großes „RAW Reunion“-Special mit Steve Austin, Hulk Hogan, Ric Flair, Shawn Michaels und vielen weiteren Legenden angekündigt – Neue Pläne für Daniel Bryan?

15.07.19, von Oliver "TheWall13" Selle

Quelle: Miguel Discart, Brock Lesnar in March 2015, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Beim gestrigen „Extreme Rules“-PPV cashte Brock Lesnar seinen „Money in the Bank“-Contract ein und besiegte anschließend Seth Rollins, um zum dritten Mal WWE Universal Champion zu werden. Der Beginn seiner dritten Regentschaft wurde in der Halle und im Internet mit viel Unmut aufgenommen, ist jedoch der Tatsache geschuldet, dass der „SummerSlam“ vor der Tür steht und Vince McMahon für diese Show die größtmögliche Starpower will, sodass er einen Brock Lesnar auf der Card braucht. Die Weichen für ein weiteres Match zwischen Seth Rollins und Brock Lesnar könnten bereits heute bei „Monday Night RAW“ gestellt werden.

– Nachdem das Match um die Intercontinental Championship zwischen Finn Balor und Shinsuke Nakamura es erst auf den letzten Drücker auf die Card, genauer gesagt in die Pre-Show, schaffte, kam es zu einem Titelwechsel. Nakamura ist somit zum ersten Mal IC-Champion, bisher hielt er zweimal die United States Championship. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass er den Titel beim „Summerslam“ gegen den Demon King, Finn Balors Alter Ego, verteidigen wird.

– The New Day gewannen letzte Nacht in Person von Xavier Woods und Big E die WWE SmackDown Tag Team Championship. Dies ist das sechste Mal, dass The New Day eine WWE Tag Team Championship halten, jedoch das erste Mal, dass alle 3 Wrestler einen Belt halten, da Kofi Kingston durch seinen Sieg gegen Samoa Joe weiterhin WWE Champion ist.

– Daniel Bryan erschien nach der Show in einem Backstage-Segment und sprach darüber, dass die Niederlage nicht an ihm gelegen habe. Er wollte die Tag Team Division auf eine neue Stufe heben und müsse jetzt neue Wege beschreiten. In diesem Segment fehlte von Rowan jeder Spur und der Split der beiden dürfte zumindest nur eine Frage der Zeit sein.

– WWE äußerte sich einmal mehr nicht zur Zuschauerzahl des PPVs im Wells Fargo Center in Philadelphia. Michael Cole sprach von einem vollen Haus, nannte jedoch keine Zahl. Damit bleiben der „Royal Rumble“ und „Wrestlemania 35“ die einzigen Shows in diesem Jahr, bei denen man auch eine Zuschauerzahl angegeben hat. Dies dürfte der Tatsache geschuldet sein, dass man mittlerweile auch bei PPVs Probleme hat, die Tickets an den Mann zu bringen. So war auch „Extreme Rules“ nicht ausverkauft, auch wenn die Show wesentlich besser besucht war, als kürzlich noch „Stomping Grounds“.

– WWE hat während „Extreme Rules“ für die „Monday Night RAW“-Ausgabe am 22. Juli ein „RAW Reunion“-Special angekündigt. Für diese besondere Ausgabe in Tampa, Florida hat man bisher folgende Stars angekündigt: Steve Austin, Hulk Hogan, Ric Flair, Eric Bischoff, Christian, Kurt Angle, Shawn Michaels, Scott Hall (Razor Ramon), Kevin Nash (Diesel), The Boogeyman, „Hurricane“ Shane Helms, „The Million Dollar Man“ Ted DiBiase Sr., Jimmy Hart, D-Von Dudley, Jerry „The King“ Lawler, Sgt. Slaughter, Booker T, Sean „X-Pac“ Waltman, Triple H und Santino Marella angekündigt. Die Idee für diese Show hatte offenbar das USA Network. Der Sender ist mit den aktuellen Quoten nicht zufrieden und wie wir bereits berichteten, legte man WWE eine Liste mit einigen Ideen vor, die den Ratings helfen sollen. Neben der Einführung der WWE 24/7 Championship soll auch eine Art „RAW Reunion“-Special auf dieser Liste gestanden haben. Sollte man mit dieser Show gute Quoten erzielen, was anzunehmen ist, könnte es in Zukunft öfter derartige Shows, oder aber zumindest Gastauftritte von Legenden geben. Der Begriff „RAW Reunion“ dürfte dem ein oder anderen bekannt vorkommen, denn derartige Specials gab es bereits am 9. Oktober 2006 in Columbia, South Carolina und am 19. Januar 2015 in Dallas, Texas.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

27 Antworten zu “Fallout zum „WWE Extreme Rules“ PPV: Cash-In und mehrere Titelwechsel – Zuschauerzahl unbekannt – Großes „RAW Reunion“-Special mit Steve Austin, Hulk Hogan, Ric Flair, Shawn Michaels und vielen weiteren Legenden angekündigt – Neue Pläne für Daniel Bryan?”

  1. War ein ordentlicher PPV,& mit Brock Lesnar,s Cash wurden die Weichen für den Summer Slam gestellt

  2. Hat Spaß gemacht zu gucken! 👌🏻 War gut gewesen der ppv!

  3. Kein guter Einfall Lesnar zum Titelträger zu küren

  4. Nur hoffen das er ihn auch wieder abgibt.

  5. Sascha Dziadek muss man erstmal abwarten! Ich denke heute bei Raw gibt es schon die Antwort! Als Summer Slam Main Event Seth Rollins- Brock Lesnar eventuell mit Gastringrichter ,sind ja heute etliche Legenden bei Raw zb Steve Austin & Shawn Michaels ua vielleicht einer von denen. Hätte mir auch den Cash gegen Kofi Kingston gewünscht* mal Abwarten, Aber in den letzten Wochen war Rollins auch nur noch Beckys Sidekick

  6. Ich kann diesen Lesnar nicht mehr sehen. Der kann nichts und macht nichts.

  7. THEPAIN sagt:

    Lesnar Universal Champ, New Day wieder Tag Champ. Richochet verliert den Titel an Styles. Und die Zuschauerzahlen werden immer schlechter. Tun wir doch alle ma so als wären wir überrascht

  8. Brock Lesnar nervt allmählich..

  9. Da gebe ich dir Recht, aber schon wieder Teilzeit Champion ist auch nix richtiges.

  10. Vinnie weiß eh alles besser aka Fan sagt:

    @Andreas Beyer der Lessi kann schon was nur will er ist nicht abrufen.

  11. Gegen Kofi wäre der Cash-In besser gewesen. Lesnar in SD! Wäre interessanter

  12. Und wieder Lesnar das wird wieder Langweilig der hat den Titel mal wieder Monate unbesigbar kämpft nur bei event bei wochenshows kommt nicht denen fällt auch nichts mehr ein

  13. Der kann alles was in dem Business nötig ist um im MainEvent zustehen.

  14. Und gerade weil alle den so hassen kriegt er den Titel wahrscheinlich, alle wollen/hoffen den wieder verlieren zu sehen. Wie mir das stinkt das Seth sich für den Spaten hinlegen musste. Es gibt andere „böse“ die mir wesentlich lieber wären als der.

  15. jetzt wir Lesnar den Titel wieder auf unbestimmte zeit mit in den Urlaub nehmen , schade drum.

  16. Chris Wayne sagt:

    Habe mir gerade extreme rules angeschaut, mir hat das Match mit undertaker, und Roman Reigns als Tag Team, sehr gut gefallen. Ich finde der Taker, sollte nur noch solche Matches machen. War eine herausragende Leistung, seit Jahren.

  17. Ashconn159 sagt:

    Also zu allererst mal war extrem Rules seit Ewigkeiten mal wieder ein PPV den man teilweise sogar mit Spannung verfolgt hat was schon länger nicht mehr der Fall war. Dafür schonmal ein Plus, genau wie für die Tatsache daß man scheinbar JETZT schon die Handschrift von Heymann und Bishopp erahnen Kann, es bleibt zu hoffen das der Alte Mann das auch erkennt und nicht heute bei RAW wieder in sein altes Muster verfällt.
    Die pro Show habe ich überhaupt nicht gesehen weil sie mich so NULL interessiert, mist, da hab ich wohl was verpasst. Allerdings glaube ich nicht das es wie im Bericht geschrieben ein re-match geben wird. Viel mehr hoffe und glaube ich auf eine komplette reunion des „Club“ mit ballor, aj, gallows und anderson, die eine fede gegen entweder die Legenden oder gegen the new day haben werden. Geil wäre auch the Club mischt RAW, SmackDown und nxt auf, finden dabei natürlich neue Mitglieder und feden dann gegen das komplette wwe Röster um die vorherschaft oder sowas. Und das mit vernünftigen storylines die ähnlich produziert wurden wie HHH vs Orton damals. Ich habe Hoffnung daß man bei WWE verstanden hat das die Stunde geschlagen hat.

  18. Sehen wirste ihn ja nicht oft 😂

  19. Nagge sagt:

    Das Lesnar bei einem cach-in nicht verlieren würde war ja klar,aber man hätte ja noch warten können oder wie bereits einige erwähnt haben, gegen Kofi einzulösen. Ricochet hätte auch länger Champ bleiben können. Hätte lieber Seth gegen AJ beim Summerslam gesehen. Bin mal gespannt welche Paarungen sich nun entwickeln. Nakamura gegen demon Balor wäre geil.

  20. Eva sagt:

    Ich finde es langweilig mit Lesnar.Er bringt es nicht immer das gleiche.Schade drum.Wie auch der Sohn es Hauses.Große Klappe bringt es auch nur durch seine Handlanger.Ist schon ärgerlich. Mister wichtig.

  21. Herrlich wie er dieser Neandertalerfresse den Titel abgenommen hat

  22. SVK sagt:

    leider wird es klappen mit der Rentner Brigade die Quoten zu pushen und das ist der direkte weg ins Grab für die WWE …

    oh Quoten sinken, wir haben keine Stars … ja weil man Jahre lang keine eigenen Stars mehr aufgebaut hat, aber statt endlich mal zu schalten, holt man wieder die Rentner und verweilt auf dem Haltestreifen …

    Aber he jedem das seine^^

  23. Niveau ist keine Creme sagt:

    Vinnie Earl Jones
    Wer solche Kommentare von sich gibt, ist vom Niveau her wohl eher am Neandertal als ein WWE-Superstar. Man kann ja Leute mögen oder nicht mögen, aber muss man es auf dermaßen primitive Weise ausdrücken?

  24. Sascha Dziadek für den Summer Slam braucht man schon 2-3 Größere Stars, er hätte auch gerne offiziell beim Summer Slam eincashen können.damit hätte ich keine Probleme gehabt. Mal abwarten was sich bei Raw ergibt

  25. Das sagt man ja nicht so oft. Aber ich muss sagen der PPV war wirklich der Beste seit geraumer Zeit. waren schon paar coole Sachen dabei 😛

  26. Phil* sagt:

    war durchweg ein wirklich guter event , es gab einige highlights und man konnte tatsächlich mit spannung die meisten matches verfolgen. mir gefiel der wilde brawl zwischen strowman und lashley, die beiden haben sich wirklich eine harte schlacht geliefert. alles in allem wirklich gut, so darf es gerne weitergehen WWE!

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/