„AEW Fight for the Fallen“ Fallout: Weitere Matches für den „ALL OUT“-PPV bekannt – maskierter Angreifer – Chris Jericho über seine Promo – Charity Einnahmen

14.07.19, von Oliver "TheWall13" Selle

– Nach ihrem Sieg gegen SoCal Uncensored (Frankie Kazarian & Scorpio Sky) forderten die Lucha Bros (Pentagón Jr. & Rey Fénix) ihre Langzeitrivalen The Young Bucks (Matt & Nick Jackson) zu einem weiteren Match beim „ALL OUT“-PPV am 31. August heraus. Dieses Mal soll es sich aber um ein Ladder Match handeln, vermutlich wird es dann erneut um die AAA World Tag Team Championship der Lucha Brothers gehen.

– Ein weitere Ansetzung für den „ALL OUT“-PPV gab man mit dem Match um ein Freilos für die erste Runde des AEW Tag Team Tournaments bekannt. Nachdem sich die Best Friends (Chuck Taylor & Trent Baretta) bei „Fyter Fest“ in einem Triple Threat Tag Team Match durchsetzten und sich für das Match bei „ALL OUT“ qualifizierten, zogen gestern Nacht The Dark Order nach. Evil Uno & Stu Grayson gewannen ihr Match gegen Luchasaurus & Jungle Boy sowie Angelico & Jack Evans.

– Nach dem Match zwischen Adam Page und Kip Sabian erschien ein maskierter Mann, der wie ein „Creep“ aus der Dark Order gekleidet war, und attackierte den „Hangman“. Anschließend demaskierte er sich und Chris Jericho kam zum Vorschein.
Der anschließende „Judas Effect“ von Jericho missglückte etwas, sodass Page eine blutende Wunde und ein blaues Auge davon trug. Später ging Jericho in einer Promo auf das Blut ein, bis er dann von Adam Page attackiert wurde. Nach der Show sprach Jericho davon, dass dies seine erste ungeskriptete Live-Promo seit 20 Jahren war, da bei WWE stets gefordert wurde, sich an die vorgegebenen Notizen zu halten.

– Bei „Fight for the Fallen“ handelte es sich bekanntlich um ein Charity-Event. Nach dem Main Event übergaben die Mitglieder der Elite einen Scheck über 150.000 US-Dollar an Jacksonville’s „Victim Assistance Advisory Council“, eine Organisation, die sich letztes Jahr nach dem Amoklauf in Jacksonville um die Opfer gekümmert hatte.

Nachfolgend die aktuelle Matchcard des „ALL OUT“-PPVs:

All Elite Wrestling „ALL OUT“
Ort: Sears Centre in Chicago, Illinois, USA
Datum: 31. August 2019

AEW World Championship – vakant
Singles Match
Chris Jericho vs. „Hangman“ Adam Page

Singles Match
Jon Moxley vs. Kenny Omega

Ladder Match

The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Rey Fénix) vs. The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson)

Sieger erhalten ein Freilos für die 1. Runde des AEW Tag Team Title Turniers – Tag Team Match
Best Friends (Chuck Taylor & Trent Baretta) vs. The Dark Order (Evil Uno & Stu Grayson)

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




Sag was zu diesem Thema!

3 Antworten zu “„AEW Fight for the Fallen“ Fallout: Weitere Matches für den „ALL OUT“-PPV bekannt – maskierter Angreifer – Chris Jericho über seine Promo – Charity Einnahmen”

  1. Swagball sagt:

    Hat New Japan seine Promos also auch gescriptet? Oder wieder nur 1 witziges Insider Sprüchlein

  2. DDP81 sagt:

    Auch wenn ich weiterhin von AEW überzeugt bin und mir alle 3 Events gut bis sehr gut gefallen haben… es geht so einiges ungeplant schief^^, viel Blut und Schrammen… naja solange keine wirklichen Verletzungen entstehen…

  3. BigPoppaPump sagt:

    Das es bei dem Leiter Match um die Tag Title geht, macht Sinn. Ich hab mich schon gefragt was ein Leiter Match soll, wenn es nix von der Decke zu pflücken gibt, wäre dann ja quasi ein Hardcore Match aber nur mit Leitern und das wäre doch irgendwie merkwürdig

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/