Gegard Mousasi wirft Lovato Jr. Doping vor – James Gallagher im Hauptkampf von Bellator Europe 4 – Ryan Bader verteidigt Schwergewichtstitel bei Bellator 226

13.07.19, von Jens "JME" Meyer

– Wenige Wochen nach seiner überraschenden Niederlage gegen den klaren Underdog Rafael Lovato Jr. (10-0), durch die er auch seinen Mittelgewichtstitel verlor, hat Gegard Mousasi (45-7-2) sich nun zu Wort gemeldet. Doch anstatt seine über mehrere Runden ziemlich uninspiriert wirkenden Leistung zu erklären, warf der Niederländer mit iranischen Wurzeln seinem amerikanischen Gegner die Nutzung von leistungssteigernden Mitteln vor. Diese Vorwürfe erhob er im niederländischen Fernsehen. Die Vorwürfe habe er auch gegenüber Bellator MMA-Präsident Scott Coker und dem Vertreter der athletischen Kommission geäußert. Zwar hat Lovato Jr. eine durchaus verdächtige athletische Statur, inwiefern die Vorwürfe aber vor allem aus dem Frust der Niederlage her kommen, ist unklar. Beide Kämpfe wurden am Kampfabend getestet. Sowohl Mousasis, als auch der Test des BJJ-Spezialisten kamen negativ zurück. Mousasi fordert übrigens einen Rückkampf gegen Lovato Jr. oder ein Duell mit Lyoto Machida (26-8), der laut Mousasi übrigens ebenfalls Doping nutzt.

– James Gallagher (9-1) ist einer der größten europäischen Stars von Bellator MMA. Passenderweise bekommt er jetzt einen Hauptkampf bei Bellator Europe 4 in seiner Heimatstadt Dublin in Irland. Dort findet am 27. September der vierte Event von Bellator europäischer Serie statt. Nach Events in Newcastle, Birmingham und London verlässt die europäische Serie nun erstmals England und findet in Dublin, Irland statt. Dort war Bellator zuletzt im Februar zu Gast. Auch damals stand Gallagher im Hauptkampf und konnte Steve Graham besiegen. In der Zwischenzeit folgte ein weiterer Sieg über den deutlich erfahreneren Jeremiah Labinao (11-6). Nun wird es Gallagher mit einem Engländer aufnehmen, wenn er auf Callum Ellenor (8-2) trifft. Dieser könnte bei Bellator Europe 1 im Februar ein erfolgreiches Debüt mit einem Sieg durch Aufgabe gegen Nathan Greyson (6-4) feiern.

– Der amtierende Doppelchampion von Bellator MMA, Ryan Bader (27-5), wird am 7. September bei Bellator 226 seinen Schwergewichtstitel zum ersten Mal verteidigen, wenn er auf den Franzosen Cheick Kongo (30-10) trifft. Die beiden Kämpfer haben einen ähnlichen Werdegang. Die waren in der UFC Top-Kämpfer, aber schafften nie den letzten Schritt zum Titel. Seit ihrem Wechseln zu Bellator MMA sind sie in beeindruckender Form. Ryan Bader konnte alle seine 5 Bellator-Kämpfe gewinnen und dabei zunächst den Titel im Halbschwergewicht und später auch den Schwergewichts Grand Prix und damit den 265 lbs.-Titel gewinnen. Kongo könnte einen beeindruckenden 12-2 Rekord unter dem Banner der zweitgrößten MMA-Liga Nordamerikas erkämpfen. Aktuell hat Kongo eine Siegesserie von 8.

Quelle: Sherdog.com

Diskutiert in unserem Forum mit anderen MMA-Fans über diese Themen! Klick!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/