WWE Monday Night Raw #1361 Ergebnisse + Bericht aus Everett, Washington vom 24.06.2019 (inkl. Videos)

25.06.19, von Marvin "Nexus 3D" Weyer

WWE Monday Night Raw #1361
Ort: Winds Arena in Everett, Washington, USA
Datum: 24. Juni 2019

In dieser Woche wird Monday Night RAW von dem amtierenden WWE Universal Champion Seth Rollins eröffnet, der unter lautem Jubel seine gestrige Titelverteidigung zelebriert. Doch Rollins kann nicht viele Worte verlieren, da plötzlich die Musik von „The Man“ Becky Lynch ertönt, die ebenso mit lautstarkem Jubel empfangen wird.

Rollins möchte aber zunächst eine Art „Lob“ aussprechen an Baron Corbin, schließlich war er intelligent genug zu erkennen, Rollins nicht mit eigenen „technischen“ Möglichkeiten besiegen zu können, weshalb er Lacey Evans verpflichtet hat, da er wusste, dass Rollins sie nicht mit einem Stuhl attackieren würde. Doch Corbin habe die Rechnung nicht mit seinem besten „Back-Up“ Plan der Welt gemacht: Becky Lynch!

Lynch ergreift das Wort und spricht darüber, dass sie individuell bewiesen haben, warum sie die jeweiligen Champions ihrer Division sind. Evans habe aufgegeben und danach versucht, ihrem „Man“ den Titel zu kosten, was sie schließlich bitter bereuen sollte. Plötzlich ertönt die Musik von Baron Corbin und Lacey Evans startet hinterrücks eine Attacke gegen Becky Lynch. Beide Damen prügeln sich, bis Rollins schließlich dazwischen geht, woraufhin Lynch ihn beiseite schubst und weiter auf Evans einprügelt. Corbin kommt ebenfalls hinzu und wird von Rollins ebenso abgefertigt.

Corbin und Evans flüchten aus dem Ring und ergreifen das Wort. Corbin meint, dass sich Rollins glücklich schätzen soll, da er nur Dank Becky Lynch seinen Titel verteidigen konnte, sonst hätte das Ergebnis gestern ganz anders ausgesehen. Zudem bezeichnet er Lacey Evans als einzig wahre „Dame“ und würde sie bei jedem Kampf an seiner Seite bevorzugen. Evans nimmt daraufhin das Mikrofon und schlägt ein Mixed Tag Team Match für „Extreme Rules“ vor, was Lynch akzeptiert, sofern die Beiden bei einer erneuten Niederlage nicht noch eine weiteres Match erhalten können. Corbin möchte aber ebenfalls eine „Stipulation“ hinzufügen und macht aus diesem Match ein „Winner Take All“ Match, was Lynch und Rollins akzeptieren.

1. Match
8-Man Elimination Tag Team Match
The Usos (Jimmy & Jey Uso) & The New Day (Xavier Woods & Big E) gewannen gegen The Revival (Dash Wilder & Scott Dawson) & Daniel Bryan & Erick Rowan via Pin nach einem Supersplash von Jey gegen Dawson.
Reihenfolge der Eliminierungen:
1. The New Day eliminierten Daniel Bryan & Erick Rowan via Pin nach einem Roll-Up von Woods gegen Bryan, zuvor hatte Wilder Bryan versehentlich mit einem Elbow getroffen.
2. The Revival eliminierten The New Day via Pin nach der Shatter Machine gegen Woods.
3. The Usos eliminierten The Revival via Pin nach einem Supersplash von Jey gegen Dawson.

The Miz befindet sich in der Arena und wird nach der Werbepause eine neue Ausgabe von „MizTV“ mit dem aktuellen WWE 24/7 Champion R-Truth präsentieren.

Außerdem werden Braun Strowman und Bobby Lashley in einem „Tug of War“ aufeinandertreffen. Wir sehen ein Video vom „Nachmittag“, als Strowman einen LKW zieht, um sich „aufzuwärmen“. Lashley hingegen versuchte einen Telefonmast aus dem Boden zu ziehen, doch da riss das Seil.

The Miz befindet sich im Ring und zeigt sich vom Konzept des „24/7 Championships“ begeistert und kündigt R-Truth an. R-Truth und Carmella kommen angespannt heraus und schauen sich unsicher um, damit sie mögliche Herausforderer sichten können. The Miz beruhigt seinen Gast und erwähnt nach Absprache mit den Offiziellen, die „24/7“ Regel für das Interview ausgesetzt zu haben. R-Truth und Carmella zeigen sich beruhigt und gemeinsam werden die Ereignisse des Titels, inklusive des Titelgewinns von Truth auf der Hochzeit von Drake Maverick, gezeigt und besprochen. R-Truth betont, dass der Titel für ihn kein Witz ist und er dafür auf einige Dinge verzichten muss. Er kann nicht mehr in Ruhe essen und trinken, auf Picknicks gehen ohne Angst davor zu haben, von Gegnern überrascht zu werden. Carmella gesteht ein, dass die Ereignisse auf der Hochzeit zwar extrem gewesen sind, aber der Titel ist für Truth einfach sehr bedeutsam.

Plötzlich ertönt die Stimme von Drake Maverick, der den Titelgewinn als den größten Moment seiner Karriere bezeichnet, während sein Hochzeitstag der größte Moment seines Lebens werden sollte. Doch nun möchte seine Frau nicht mehr mit ihm reden und hat die Flitterwochen abgesagt und sie haben die Ehe nicht offiziell „vollziehen“ können, woraufhin die Fans laute „Masturbation“ Chants anstimmen. Doch Maverick möchte R-Truth nun als Mann herausfordern und gegen ihn in einem offiziellen Match antreten, denn der Titel sei die „Liebe seines Lebens“. The Miz erwähnt, falls Truth das Match annehmen sollte, dass keine anderen Wrestler das Match unterbrechen dürften. Nach kurzer Überlegung akzeptiert Truth mit den Worten „Hornswoggle, let’s do it!“.

2. Match
WWE 24/7 Championship
Singles Match
R-Truth (c) (w/ Carmella) gewann gegen Drake Maverick via Pin nach dem Flatliner.
Matchzeit: 0:13

Nach dem Match machen sich wieder einige Wrestler (unter anderem No Way Jose, Titus O’Neil, Cedric Alexander…) auf den Weg in den Ring und nehmen die Verfolgung auf, doch R-Truth kann einige Gegner abwehren und schließlich mit Carmella flüchten.

Backstage sprechen Baron Corbin und Lacey Evans über ihr „Winner Take All“ Match beim „Extreme Rules“-PPV.

3. Match
2-on-1 Handicap Match
Shane McMahon & Drew McIntyre vs. Roman Reigns endet in einem No Contest, weil plötzlich DER Gong ertönte und The Undertaker Shane McMahon & McIntyre attackierte.
– Shane McMahon wollte einen Coast to Coast gegen Reigns zeigen, als plötzlich der Gong ertönte und The Undertaker wenige Sekunden später im Ring stand und McMahon mit einem Chokeslam ausschaltete.

Es folgt ein Brawl mit den Heels. Der Deadman schaltet Drew McIntyre mit einem Big Boot aus und wirft schließlich beide aus dem Ring, ehe er seine Rückkehr zu RAW zelebriert.

Nun folgt das „Match“ zwischen Bobby Lashley und Braun Strowman, die in einem Tauziehen gegeneinander antreten werden.

4. Match
Tug of War Match
Braun Strowman gewann gegen Bobby Lashley via Stipulation.

Strowman zieht Lashley über die Markierung im Ring, was Lashley dazu nutzt, um eine Attacke gegen Strowman zu starten. Er würgt Strowman mit dem Seil und dominiert den Brawl, obwohl sich Strowman kurzzeitig wehren konnte. Das Segment endet mit einem dominierenden Lashley.

Charly Caruso empfängt AJ Styles für ein Interview und heißt ihn nach seiner Verletzungspause herzlich zurück. Styles will über seine Verletzung sprechen, doch Caruso unterbricht ihn und möchte viel lieber wissen, warum er Ricochet am heutigen Abend herausfordern möchte. Auch diese Frage kann er nicht richtig beantworten, weil die Musik von No Way Jose ertönt und Styles beobachtet, wie Luke Gallows und Karl Anderson mit der Polonaise tanzt. Er konfrontiert seine Freunde und fragt erneut, wo die Jungs aus Japan seien, mit denen er gemeinsam zur WWE kam, um etwas zu bewegen. The Club betont aber, ihm am heutigen Abend zu beweisen, dass sie ein ernstzunehmendes Tag Team sind.

5. Match
Tag Team Match
The Viking Raiders (Ivar & Erik) gewannen gegen The Club (Karl Anderson & Luke Gallows) via Pin nach dem Viking Experience gegen Anderson.
Matchzeit: 03:20

Backstage sehen wir eine sichtlich unzufriedene Alexa Bliss. Nikki Cross kommt hinzu und zeigt sich betrübt über die gestrigen Geschehnisse und entschuldigt sich auch, weil sie an der Niederlage von Bliss nicht ganz unschuldig ist. Sie habe einfach die Kontrolle verloren. Bliss scheint die Entschuldigung mehr oder weniger anzunehmen, obgleich sie eine neue Idee von Cross fordert, damit sie an ein weiteres Titelmatch gegen Bayley herankommt.

Nach der Pause sehen wir Nikki Cross, Naomi und Natalya. Naomi und Natalya wollen Cross vor Alexa Bliss und ihren Intrigen warnen. Bliss stößt hinzu und fragt aufgebracht, was Cross hier machen würde, denn gestern hieß es noch „Us against the World“ und nun lästert sie hinter ihrem Rücken. Es werden giftige Worte zwischen Alexa Bliss und Naomi ausgetauscht, die wohl am heutigen Abend gegeneinander antreten werden.

Im Ring befinden sich Heath Slater und Mojo Rawley, die sich scheinbar auf ein Match vorbereiten. 24/7 Champion R-Truth kommt jedoch in die Halle gerannt und wird weiter verfolgt und landet letztlich im Ring, woraufhin Rawley und Slater es schließlich ebenso auf den Titel abgesehen haben. Truth kann zunächst Herausforderer abwehren, ehe Slater einen Neckbreaker ins Ziel bringen kann und Truth pinnt, somit ist Heath Slater neuer 24/7 Champion! (Titelwechsel Nummer 1) Er versucht zu flüchten, doch R-Truth kann sich den Titel schnell zurückholen, indem er Slater mit dem What’s Up ausschaltet. (Titelwechsel Nummer 2) Cedric Alexander kommt in den Ring gerannt und bringt den Lumbar Check ins Ziel und gewinnt damit den 24/7 Championship. (Titelwechsel Nummer 3) Er flüchtet und weicht einer Attacke von Rawley aus, doch ECIII befindet sich an der richtigen Stelle und zeigt den One Percenter, um den Titel zu einem guten Pop zu gewinnen. (Titelwechsel Nummer 4) ECIII befindet sich auf den Weg in den Backstage-Bereich, doch Carmella klaut den Titel, was den temporären Champion ablenkt, sodass R-Truth mit einem Roll-Up zum neunten Mal die WWE 24/7 Championship gewinnt. (Titelwechsel Nummer 5)

Ricochet wird interviewt. Er spricht über seinen Titelgewinn und zeigt sich noch ein wenig „unter Schock“ und musst die gestrigen Ereignisse weiter verarbeiten. Doch er verspricht, alles mögliche zu geben, um den Titel zu verteidigen. Er dankt all seinen Freunden und Fans, die ihn auf diesem Weg begleitet haben. Nun wird er am heutigen Abend auf jemanden treffen, zu dem er seit seinem Karrierebeginn aufgeblickt hat. Nun wird er gegen AJ Styles beweisen, dass er verdient, diesen Titel zu tragen.

WWE Champion Kofi Kingston befindet sich im Ring und soll eigentlich ebenso interviewt werden, doch die Musik von Sami Zayn ertönt und gemeinsam mit Kevin Owens kommt er heraus. Sie schicken Charly Caruso aus dem Ring, da ihre Fragen schrecklich sind und begrüßen das Publikum zu einer spontanten Ausgabe der „Kevin & Sami Show“ und möchten bessere Fragen stellen. Sie fragen sich, was Kofi Kingston hier überhaupt macht, warum er noch immer Champion ist und warum er nicht einfach verschwindet. Er sei ein „Paper Champion“ und könnte nur mithilfe seiner Freunde diesen Titel halten. Kingston widerspricht dieser Behauptung und stellt heraus, Kevin Owens und Dolph Ziggler jeweils alleine um den Titel besiegt zu haben. Nun wird er heute Sami Zayn alleine besiegen. Sami Zayn schüttelt nur den Kopf und bezeichnet ihn als arrogant…

6. Match
(Non-Title) Singles Match
Kofi Kingston (c) gewann gegen Sami Zayn (w/Kevin Owens) via Pin nach einem Sunset Flip.
Matchzeit: 08:15

Nach dem Match zeigt sich Kevin Owens erbost über den Sieg von Kingston und fordert ihn auf, zurück in den Ring zu kommen, da er kein guter Champion ist. Kofi Kingston findet die Idee eines weiteren Matches nicht schlecht, sodass die Ringglocke läutet….

7. Match
(Non-Title) Singles Match
Kofi Kingston gewann gegen Kevin Owens via Count-Out.
– Kingston zeigte den S.O.S gegen Owens auf der Rampe, sodass Owens nicht mehr in den Ring kam.
Matchzeit: 01:40

Nach dem Match versucht Sami Zayn noch eine Attacke gegen Kingston zu starten, doch auch diesen Angriff wehrt er ab und schaltet Owens und Zayn aus. Kingston befindet sich feiernd auf dem Rückweg, als plötzlich Samoa Joe erscheint und hinterrücks eine Attacke gegen Kofi startet. Er wirft ihn gegen den Bildschirm am Eingang und zeigt einen Uranage auf der Rampe. Referees kommen heraus und kümmern sich um den angeschlagenen Kofi, doch Samoa Joe stürmt nochmals heraus und schaltet Kingston endgültig mit dem Coquina Clutch aus.

8. Match
Singles Match
Alexa Bliss (w/Nikki Cross) gewann gegen Naomi via Pin nach dem DDT.
– Während des Matches hatte Naomi versehentlich Nikki Cross mit einem Dropkick getroffen.
Matchzeit: 01:15

Nach dem Match attackiert Alexa Bliss Naomi weiter und fordert die Hilfe von Nikki Cross, die zunächst zögert, ehe sie Naomi schubst, sodass Bliss und Naomi auf der Ringmatte landen. Es ertönt die Musik von Natalya, die Naomi beschützen will, sodass Bliss und Cross den Ring verlassen.

Während der Werbepause wurde folgendes Match spontan angesetzt.

9. Match
Tag Team Match
Alexa Bliss & Nikki Cross gewannen gegen Naomi & Natalya via Pin von Bliss gegen Natalya, zuvor zeigte Cross einen Neckbreaker.
Matchzeit: 04:40

10. Match
(Non-Title) Singles Match
AJ Styles gewann gegen Ricochet (c) via Pin nach dem Phenomenal Forearm.
– Zu Beginn des Matches kamen Karl Anderson & Luke Gallows heraus, um sich das Match anzuschauen. Styles nahm daraufhin das Mikrofon und betonte, dass sie das Match nicht stören und aus der Halle gehen sollen. Widerwillig gingen sie hinaus und das Match wurde nach der Werbepause „neu gestartet“.

Nach dem Match zollen sich beide Wrestler Respekt und AJ Styles übergibt Ricochet seinen United States Championship. Gemeinsam beenden sie feiernd die Show, womit RAW offiziell zu Ende geht….

Während der Werbepausen:

Fallout:

Diskutiert mit vielen weiteren Fans über die aktuelle Ausgabe von Monday Night RAW! Einfach im Forum anmelden und loslegen!!





Sag was zu diesem Thema!

40 Antworten zu “WWE Monday Night Raw #1361 Ergebnisse + Bericht aus Everett, Washington vom 24.06.2019 (inkl. Videos)”

  1. Sayumi sagt:

    Hatte das schon an anderer Stelle gelesen und war schockiert. Hat der Taker denn nichts gelernt? Ja rückblickend, unfälle passieren, im alter aber noch viel mehr, und beim nächsten mal istver es vielleicht..

    Mein Respekt für diesen Mann schwindet mit jedem Bericht dahin.
    Die Legende ist eh längst zerstört.

  2. Wer wohl sagt:

    What the …

  3. Hoola sagt:

    Liest sich so als wäre mal wieder mehr Action gewesen, als die Wochen…Monate zuvor.

  4. All in sagt:

    Unglaublich aber wahr. Undertaker kommt tatsächlich als aktiver Wrestler in ein Ring zurück. Nach dem Skandal bei den Saudis sollte man meinem das entgültig schluss ist. Aber nix da! Der Typ will es offenbar nicht wahr haben. Einfach nur traurig.

  5. Papa Shango sagt:

    Hi,

    ich finde, das war eine der besten Ausgaben seit langem. Aber wenn man mal ganz ehrlich ist:
    Weder Kevin noch Sami noch Dolph sollten sich für Kofi hinlegen müssen. Das zeigt, dass WWE ein großes Problem in der Spitze hat. Da ist niemand, der die Marke tragen kann. Bei „Stomping Grounds“ war das ja sogar ganz kuhl: Das war ein Mid-Card-Event, der überraschend gut war, weil man die CatcherInnen einfach mal catchen lassen hat…
    Trotzdem muss man in naher Zukunft einen Superstar aufbauen und das können eigentlich nur Daniel oder AJ sein.
    Außerdem wollte ich noch anmerken, dass Lexi wieder viel zu harte Bumps nimmt: Beim PPV hat sie schon einen richtig harten eingesteckt, als Bayley die Sunset-Flip-Powerbomb in die Ringecke gezeigt hat und heute hat sie schon wieder einige ganz stiffe Aktionen genommen. Jeder weiß doch, dass Lexi anfällig für Gehirnerschütterungen ist, also was soll das??? Ich sehe im Frauen-Roster momentan keine, die ihre Rolle auch nur annähernd so gut over bringt und Alexa am Mic in irgendeiner Weise das Wasser reichen könnte. Da sollte man doch auf die beste Entertainerin, die man hat, ein bißchen besser aufpassen…

    Put your hair up and square up…

  6. SnippyChippy sagt:

    Das ist alles so Storylos und zusammenhangslos wie ein Schuh der im Wasser schwimmt……

  7. Dönerlex sagt:

    gute Show ausnahmsweise

  8. Base4ever sagt:

    Und schon ist das Firefly Funhouse verschwunden und man hat keine Ahnung was man nun mit Bray machen soll…

  9. Wildcard-Hater sagt:

    Big E, Xavier Woods, Kofi Kingston, Daniel Bryan, Rowan, Roman Reigns, Kevin Owens
    Das halbe SD Roster war wiedermal aktiv. Die Wildcard Regel ist ein Witz.

  10. Benni sagt:

    Schade was mit Strowmann gemacht wird.

  11. Sethblock sagt:

    Der Undertaker sollte endlich in den Ruhestand gehen. Oder wie viel bezahlt man ihm? Bitte, tue dir das nicht an.

  12. Franki sagt:

    Kein Firefly Fun House, kein Wyatt das war die letzten Wochen noch das Beste..
    Was den Taker betrifft, ist das Phenom schon lange Tot, jetzt im Ring sehen nur einen alten völlig Kaputten Mann. Will er sich tatsächlich im Ring begraben lassen??
    Lasst den Mann endlich in Ruhe

  13. Mannmannmann sagt:

    War es nicht einst Roman Reigns, der den Undertaker bezwungen und damit sein (vorläufiges) Karriereende besiegelte? Und nun kommt der Deadman zurück und macht den Safe für Reigns. Es wäre meiner Ansicht nach glaubwürdiger gewesen, hätte er alle 3 ausgeschaltet. Aber das ist wohl der letzte verzweifelte Versuch, Roman mit dem Taker zu pushen, um ihn doch noch zum Publikumsliebling zu machen. Ich frage mich nur, wie ein alter Mann da hilfreich sein könnte.

  14. A.Donis sagt:

    Durchgelesen, froh gewesen 3 Stunden meiner Lebenszeit nicht verschwendet zu haben und wieder abgehakt.

    Danke an den Verfasser des Berichtes!

    Liebe Grüße an meine Bitches & Homies.

  15. Nagge sagt:

    Liest sich ja nicht schlecht. Wie gehofft AJ gegen Ricochet super,hoffentlich war das nicht der letzte Kampf,kleine respektvolle Fehde bis zum Summerslam, dann AJ gegen Rollins um den Universal Titel , aber einige Matches hätte man auch ohne Wildcard machen können, die Usos alleine gegen Revivial bei RAW,New Day gegen Bryan und rowan bei Smackdown, Kofi gegen KO und Samy und Shane gegen Reigns ebenfalls. Hoffentlich tretet Bray heute endlich bei Aleister Black ein.

  16. A.Donis sagt:

    @ Mannmannmann

    Bei Reigns sieht man aktuell gut was er vom Standing her wert ist, NIX!

    Der strahlt mehr Langeweile aus als eine Scheibe trockenes Toastbrot.

    Reigns ist die Personifikation von MIDCARD. Er hatte nie Main Event-Potential und wird es auch nie haben egal was Vinnie (der Mann ohne Ahnung) sagt.
    Lasst Reigns da wo er ist, in einer unbedeutenen Fehde und weit weg vom Titelgeschehen. Da gehört er perfekt hin.

  17. Nagge sagt:

    Dann halt hoffentlich ein letztes mal den Taker mit Reigns gegen Shane und Drew beim Summerslam, ein schönes letztes match überwiegend von Reigns bestritten , ein letzter Tombstone und ein letzter Sieg und dann ab in Rente.

  18. LRL sagt:

    Abby the Witch war im Hintergrund zu sehen als Miz Backstage zum ring ging. Und Mercy Backstage hinter Kofi.

  19. Mannmannmann sagt:

    @ Nagge Mit dieser Vorstellung könnte ich auch gut leben. Ein würdevoller, respektvoller Abgang für eine echte Legende. Habe mir vor kurzem nocv mal das tripple-match mit The Rock und Kurt Angle angeschaut… Man war der Taker damals gut. Der gehört einfach jetzt nicht mehr in den Ring sondern in die Hall of Fame. Hauptsache die Verkacken das Ende nicht und machen Reigns zum Nachfolger des Deadman. Das wäre dann das endgültige Ende einer Legende.

    Aber das ist schließlich die WWE…

  20. Libbi316 sagt:

    Ehrlich? War tatsächlich eine gute Ausgabe!

    Theorie bzw Hoffnung zum taker:
    Tag match drew/Shane vs roman/taker beim summerslam. Nicht bei extreme rules!

    Roman und drew machen das Match. Taker gewinnt das match und zeigt seine signature moves.
    Nach dem Match schaltet er noch reigns aus. Kriegt so seine „Rache“ für die WM 32 niederlage und bei raw nach dem SS beendet er erhobenen Hauptes eeeendlich seine Karriere und es bleibt nicht der Kampf gegen Goldberg in Erinnerung.

    Nächstes Jahr headlinet er die HOF class und wird host von wrestlemania.

    So und nicht anders würde ich es tun.

    Dann is sein gimmick vertreten, zieht Quoten und er muss sich und seinen Legendenstatus net vollends kaputt machen

  21. dudleyville sagt:

    das beste bild für mich als truth die Rampe hochläuft und alle anderen hinterher dachte ich mir bildlich ab zu AEW die anderen

  22. JohnCena sagt:

    Schnell verdientes Geld vom Taker, leider geht es nur noch darum. Bei Extreme Rules dito. Reigns wird zu 90% das Match worken. Taker kommt rein, Chokeslam und das war es. Ob das der Legacy hilft … naja … traurig halt.

    Die Frage ist nur was da für eine lachhafte Geschichte dahintersteckt, wieso solle Taker Reigns helfen bzw. was sollte der Taker gegen Shane und Drew haben?

  23. BigPoppaPump sagt:

    Solider ppv gefolgt von solidem Raw? Kann gerne so weiter gehen, matches waren okay bis gut, comedy war brauchbar und kein fremdschämen für einen meiner Lieblinge, nix zu meckern (aber da bin ich anscheinend der einzige)

  24. Vom Lesen her defintiv besser als die letzten Ausgaben. 10 Matches im Gegensatz zu 3 o 4 ist positiv.

    Zu Taker möchte ich mich erst einmal zurückhalten.

    Ich gebe allen hier Recht zwecks seines Legendenstatus der tot ist, und auch warum er Reihns sage macht.
    Er wird hier in ein Match gesteckt wo er nichts zu suchen hat. Er hatte nur mit Roman eine Fehde… und der ist sein Partner… hohl…

    Gegen Goldberg war es hauptsächlich nicht der Taker wie ich persönlich finde. (Hier haben sich die Meinungen beim SSD gespalten) . Allerdings seine letzten WM Matches nachdem er gegen Lesnar gekämpft und verloren hat, waren ehr durchwachsen…

    Lasse mich hier einfach überraschen.

    Auf das Mixad Tag will ich nicht eingehen, weils mich nervt und abfuckt..

    An sich hört es sich wenigstens solide an.

  25. Christian Britze
    Der Taker hat für mich schon lange keinen Legendenstatus mehr.
    Die WWE macht seinen ganzen Status in denn letzten Jahren kaputt.

  26. Vizual Swami sagt:

    Verstehe die Meinungen zu RAW und in vielen Fällen Stomping Grounds nicht. Sind die Erwartungen an WWE so gering dass man diese Ausgabe als gut bezeichnet kommt schon Leute !!!!! Ricochet direkt erstmal wieder verlieren lassen, Owens und Sami als Witzfiguren da stehen lassen, wohin mit Reigns und der Rest ist auch nicht zu verstehen ! Samstag Fyter Fest Gott sei Dank ansonsten würde ich wohl gar kein Wrestling mehr gucken.

  27. Sethblock sagt:

    Wenn ihr ein Rematch wollt von Taker/Reigns, hoffe ich nicht, dass Shane und Taker wieder zum ausgelutschten mal gegeneinander kämpfen. Vielleicht sollte er nicht mehr kämpfen, oder er hat natürlich einen höheren Stellenwert als Goldberg. Vielleicht wollen sie ihm einen denkwürdigen Abschied ermöglich. Er wird auch gemerkt haben das dieses Botchmatch gegen Goldberg nicht würdig war… zum Abschied 100.
    Vielleicht könnte man selbst Undertaker an AEW verlieren *Gott*

  28. Sobel sagt:

    So, geht doch. Das PPV-Event fand ich allemal mittelmäßig, die RAW-Ausgabe war dagegen nicht schlecht. Neben den aktbeka, langweiligen Storylines (Shane, Roman, Braun, Lashley…) Werden auch ein paar andere präsentiert, die Potential haben, zB Styles/Ricochet (wobei ich entsetzt bin, das letzterer nach seinem tollen Sieg beim PPV jetzt schon wieder als Steigbügel für Styles dienen muss), Bliss/Nikki und was immer das mit dem Undertaker soll. Ich fand seinen Auftritt echt unerwartet und gelungen, warum er aber ausgerechnet mit Roman taggen soll, entzieht sich mir. Man denke an „Still my Yard!“ Bei WM, die beiden waren sich doch spinnefeind!
    Auch die 24/7-Championship war wieder unterhaltsam, aber langsam könnte die auch mal jemand anderes als R-Truth längerfristig halten. Scheint mir mittlerweile mehr die R-Truth-Entertainment-Championship zu sein…
    Also, ein lachendes, ein weinendes Auge, aber immer noch weit besser als die Wochen zuvor.

  29. Holz Ronny sagt:

    Was denn das für ein Blödsinn. Was der Taker erreicht und geopfert hat, ist doch nicht verschwunden nur weil er jetzt noch antritt. Was ist denn das für ne Logik?
    WWE produziert Scheiße am laufenden Band seid gut fünf Jahren. Da bin ich völlig bei euch. Aber deswegen muss man nicht auch die Vergangenheit mit schlecht machen.

  30. Derfuchs sagt:

    Roman reigns besiegt den taker bei mania und jetzt kommt er zurück um den safe für ihn zu machen mach alles total Sinn was vince sich da ausendenkt

  31. Taker ist und bleibt eine Legende. Umso schlimmer, dass er weiterhin überzeugt wird in den Ring zu steigen.

    Hat er nicht jetzt eine künstliche Hüfte? Das würde die Leistung im Ring erklären.

    Das Match zwischen Taker und Goldberg stand schon zu Beginn unter keinem guten Stern. Goldberg ist nicht bekannt dafür auf seine Partner im Ring zu achten. Hat sich ja selber ausgeknockt. Den Tombstone hat er auch verbotcht, kopf etwas einziehen, wie die anderen es auch tun, meine Meinung.
    Dass jetzt mit der Beziehung von Rollins und Lynch publicity gezogen wird, zeigt auch, wie hilflos Vince mittlerweile ist. Mich freuts, dass zumindest ein ehemaliger NXT Superstar wirklich überzeugen darf.

  32. Holz Ronny
    Klar ist es nicht verschwunden die Erfolge bleiben. Aber es geht um das Standing. Gegen Lesnar war seine Streak vorbei…
    Nach der Niederlage gegen Reigns haben sie es so aussehen lassen als ob er seine Karriere beendet.
    Seine letzten Auftritte waren keine Qualität mehr. Man versucht meiner Meinzng nach mit allen Mitteln den Zuschauern zu vermitteln „Wow krass das hätte ich nicht gedacht cool“ man will einen WOW Effekt erzielen, und am Ende wundern die sich noch warum alles gegen den Baum geht.
    Jeder der Wrestling liebt, möchte seine Idole in guter Erinnerung behalten. Und vor allem in guter Verfassung….

    Beim Taker kaum noch der Fall. Der Name macht es noch. Aber das Standing haben sie schon etwas versaut, und sind auf dem besten Wege, Taker zur Lachnummer zu gestalten.
    Nach der Streak , war es vorbei.
    Das er gegen Wyatt gewann konnte ich verstehen und fand es gut. Danach hätte er abtreten sollen , oder eben ein Karrierematch bestreiten sollen….
    Aber Naja. Abwarten.

  33. Lars Henning Samson
    Kann dir da nur zustimmen 🙂

    Ja er hat eine künstliche Hüfte…

  34. A.Donis sagt:

    @ Vizual Swami

    Das ist das was ich mich auch immer frage. Dafür dass die WWE soviel Müll Woche für Woche produziert sind die Meinungen vieler dennoch positiv, zumindest wenn man die Berichte der PPVs & Weeklys liest.

    Ich unterstelle diejenigen aber mal, dass sie nicht länger als 3-5 Jahre Wrestlingfans sind und ihnen Begriffe wie „WWE“ & Wrestling vorher ein Fremdwort waren.

    Kein Fan mit halbwegs gesundem Menschenverstand kann ernsthaft behaupten, dass das Programm anno 2019 besser ist als das der 90er, Attitude Ära etc.

  35. Christian Britze dann erklärt das, seine langsames arbeiten im Ring. Umso schlimmer, dass Vince ihn mit viel Geld weiterhin lockt. Klar, sagt man bei bestimmten summen ja, aber Vinnie sollte auch mal langsam an das aktive roster denken… Es gibt so viele klasse Techniker… Sei es nun Balor, rollins, ricochet und wie sie alle heißen…

  36. a2k sagt:

    der alte taker steht zumindest öfter für sein geld im ring, als der überbezahlte und wieder einmal abwesende lesnar. der sitzt zuhause und kann nicht fassen, daß er sein geld fürs nichtstun bekommt. sein schöner money in the bank koffer ist sowieso mehr wert als die nutzlosen universal und wwe championship. wwe hat doch seit langem keinen wirklichen champion mehr. ich meine baron corbin ist herausforderer nummer 1. das sagt schon viel über vinnies ahnungslosigkeit. früher hätte ein baron corbin den topstars höchstens die schuhe putzen dürfen.

  37. Lars Henning Samson
    Kann ich dir nur zustimmen..

    Allgemein….. die WWE ist seit sehr langer Zeit nur gut wenn man wenig bis gar keine Erwartungen mehr hat. …

    Wenn ich bedenke das ich mich als ich anfing auf fast jedes PPV gefreut habe …
    Und jetzt?
    Jetzt muss ich schon emotionslos und ohne Erwartungen ran gehen, um dann überrascht zu sein das die WWE bei einem PPV endlich mal New Day verlieren lässt , gegen jene die sich nur noch hinlegen dürfen… ( ist vielleicht ein blödes Beispiel) …
    Damals haben die wenigstens mal begriffen wer den Sieg brauch und wen die Niederlage nicht wehtut oder das Standing zerstört. …
    Heute musste ja hoffen und beten das genau das passiert.
    Ein McIntyre aufbauen um ihn bei jedem PPV verlieren zu lassen… sorry den kann ich so dann auch nicht mehr ernst nehmen…. und so ist es bei so vielen.
    So viel Potenzial um Quoten hochzubekommen….
    Und am Ende werden wir nur verschaukelt. Zum Teil kann ich darüber wenigstens lachen, weil ich diese Dummheit dieser Company einfach bahnbrechend finde . Gleichzeitig muss ich mein Hut ziehen das die es halt schaffen noch schlechter zu werden…
    Hab mir ja auch RAW jetzt anschauen können , und wie ist mein Fazit ?
    Das einzigst Positive war die In Ring Action.
    Ansonsten der selbe Scheiß wie immer.
    Und das man In Ring Action schon als positiv bewertet..
    Wenn die weiter so machen muss ich bald noch länger nach positiven Dingen suchen, wenn man dann überhaupt noch welche findet

  38. Vinnie weiß eh alles besser aka Fan sagt:

    Also ich fand die Show die Actionreichste seit Monaten, sehr unterhaltsam, nicht das maß aber dennoch solide. BTW das war ja so viel in Ring action wie das ganze letzte jahr zusammen &D. @papaShango du hältst MissBliss für ne Super MicWorkerin, realy? Für mich ist das allen falls mittelmaß, kaum einfallsreiches nur dieser Mobber Unterton. Zur ,,Rückkehr,, vom Taker bleibt ab zu warten wie lange oder oft. Den eingriff fand ich echtmal ein WOW Effekt. Wenn sie jetzt noch schaffen eine Anständige letzte OldShoolTaker fehde auf zu bauen und zu ende zu bringen wäre das top. Habs zwar schon mal geschrieben, aber ich würde mir ja wünschen das es ein Story um sein Erbe ist und er gegen seinen StorySohn fehdet in form von DrewMcIntyre , wo am ende bei WM McIntyre den Taker in einem Burning Alive Match besiegt zum neuen Taker wird und das Totengräber vermächtniss fortführt. BurningAlive? Ihr habt richtig gelesen am ende sollte eine neue Urne eingeführt werden, der kreis schließt sich und es entsteht ein neue Taker legende. Aber Vinnie weiß ja eh alles besser 😉

  39. Papa Shango sagt:

    Hi Vinnie weiß eh alles besser,

    ja, ich finde tatsächlich little Miss Bliss macht das sehr gut: Sie schreibt ihre Rolle und ihre Promos ja nicht selber. Ihre Aufgabe ist es, uns das intrigante, mobbende Miststück durch Betonung, Mimik und Gestus zu verkaufen und das macht sie -meiner Meinung nach- großartig.
    Deine Idee zum Erbe des Takers klingt interessant, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das „WWE Universum“ das annehmen würde. Wie wäre es damit: Man sucht irgendwen, der Mark ähnlich sieht und tut dann einfach so, als sei es der Taker. Wir reden hier immerhin von einer übernatürlichen, unsterblichen Erscheinung, die Blitze schießen kann und das Licht kontrolliert…
    Wie dem auch sei: Sobald es eine neue Urne gibt, nenne ich mich Kama „The Supreme Fighting Machine“ und schmiede mir eine neue Goldkette…

    LG

  40. Vinnie weiß eh alles besser aka Fan sagt:

    @Papa Shango lol du darfst dich nennen wie du willst wenn es eine neue Urne gibt ;). Naja jemanden mit Marc’s aussehen wirste sicher nur in seiner direkten Fam. Finden, aber ob die dann auch sein Talent besitzen. Das die WWE meine idee aufgreift ist auch utopisch aber vielleicht kommt ja ein PaulHaymann mal auf ein ähnliche idee, und kandidaten die Marcs Rolle Mimen könnte gäbe es sicher genug , Statur auftrettet ect. alles ausreichen verhanden nur eben bei Drew gegenwertig am offensichtlichsten.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/