Pentagón Jr. & Fénix nicht länger ein Teil von Impact Wrestling – Killer Kross bestätigt Bericht über seine Unzufriedenheit und seinen Entlassungswunsch – Scarlett Bordeaux entlassen – Pursuit Channel leistet sich erneut einen peinlichen Fehler – Update zum geplatzten Auftritt von Brian Cage beim AEW-Debüt – Buyrates der letzten PPVs – Fünf Matches für den „Slammiversary XVII“-PPV bestätigt

19.06.19, von Jens "JME" Meyer

– Killer Kross sprach kürzlich im „Wrestling Perspectives“-Podcast von Petey Williams ausführlich über seinen Status und die kursierenden Gerüchte über seine Unzufriedenheit und einen vermeintliches Entlassungsgesuch (wir berichteten HIER). Er bestätigte, dass die Story absolut korrekt ist, machte aber auch klar, dass er wütend darüber ist, dass solche internen Angelegenheiten an die Öffentlichkeit gerieten. Kross hatte zunächst um eine Gehaltserhöhung gebeten, als man bei Impact aber kein ihn zufriedenstellendes Angebot machte, bat er um seine Entlassung, welche man ihm aber nicht gewährte. Kross erklärte, im Podcast, dass er seine Kollegen und die Mitarbeiter bei Impact sehr mag, er aber mit seiner Bezahlung nicht zufrieden ist. Er weiß, was andere bei Impact verdienen und wie viel man außerhalb der Company verdienen kann. Er hat Familienmitglieder, für die er sorgen muss und möchte deshalb natürlich den finanziell besten Deal für sich und seine Lieben. Auf die Frage, ob er weiter für Impact Wrestling auftreten wird, wollte der 33-jährige nicht antworten, aber er würde weiter für die Company arbeiten, wenn man sich einigen kann.

Im Interview erwähnte Kross auch die Situation seiner Lebensgefährtin Scarlett Bordeaux, die laut seiner Aussage noch viel schlimmer ist. Sie benötigt sogar einen Zweitjob und wohnt wieder bei ihrer Mutter, weil sie mit ihrem Exklusivvertrag bei Impact nicht genügend Geld verdient. Auch Bordeaux hatte kürzlich ihre Entlassung gebeten und mittlerweile gab Impact auch bekannt, dass man ihrem Wunsch nachkam und den Vertrag aufgelöst hat. Scarlett ist im Moment also wieder Free Agent. Wie der PWInsider berichtet, sieht man bei Impact aber weiterhin keinen Grund, auch den Vertrag von Killer Kross aufzulösen. Innerhalb der Company war man aber unglücklich darüber, dass Petey Williams mit seinem Podcast eine Plattform für Kross‘ Story geboten hat, besonders da der Kanadier als Produzent für Impact arbeitet. Auch Kross sieht sich für seinen Auftritt nun Heat ausgesetzt. So hatte man zuletzt versucht eine Einigung mit ihm zu erzielen. So wollte man ihm einen überarbeitendes Vertragsangebot machen und ihn dabei unterstützen, mehr Bookings außerhalb der Company zu erhalten. Nun vertreten einige Personen die Auffassung, dass er mit dem Interview die Verschwiegenheitsklausel in seinem Vertrag gebrochen hat.

– Der Pursuit Channel hat sich in der vorletzten Woche zum wiederholten Mal einen peinlichen Fauxpas geleistet. So zeigte am 07. Juni statt der neuesten Ausgabe von Impact Wrestling aus Versehen die alte Episode vom 31. Mai 2019. Der Fehler lag wohl erneut auf Seiten des TV-Senders, da Impact die korrekte Episode auf Twitch ausstrahlte. Die Ausgabe vom 07. Juni wurde umgehend auf Impact+ hochgeladen und kostenlos zur Verfügung gestellt. Im Mai hatte der Pursuit Channel sich einen ähnlichen Patzer geleistet, als man aus einer Werbepause nicht mehr zurückschaltete und statt dem Main Event von Impact Wrestling einen 35-minütigen Werbeblock ausstrahlte. Obwohl der Sender zu einem Teil Anthem gehört, dem Mutterkonzern von Impact Wrestling, ist die aus der Not entstandene Zusammenarbeit alles andere als gut. Bei Impact hofft man weiter, dass man noch in diesem Jahr einen neuen TV-Deal abschließen und auf einen anderen Sender wechseln kann. Konnan deutete diese Woche im WINCLY Podcast an, dass man bereits einen neuen Sender gefunden hat, der wesentlich besser sein soll als der Pursuit Channel.

– Der Run von Pentagón Jr. & Fénix bei Impact Wrestling ist offenbar beendet. Aktuell gibt es keine Pläne für die Lucha Brothers, die bereits bei den letzten Tapings nicht mehr auftraten und der Profile auf der Webseite mittlerweile in den Alumni-Bereich verschoben wurden. Es wird erwartet, dass die Brüder einen exklusiven Vertrag bei All Elite Wrestling unterschreiben werden, der ihnen aber Auftritt in Mexiko für AAA erlaubt, sobald ihre Verträge bei Lucha Underground enden.

– Auch Diamante ist kein Teil von Impact Wrestling mehr, sie besaß zuletzt aber ohnehin keinen Vertrag mehr. Sie tritt in der Independentszene wieder als Angel Rose auf und workte auch bei den letzten NXT-Tapings unter ihrem richtigen Namen Priscilla Zuniga ein Match.

– Wir berichteten kürzlich bereits darüber, dass Impact World Champion Brian Cage beinahe einen Auftritt bei AEWs Debütshow „Double or Nothing“ hingelegt und an der Casino Battle Royal teilgenommen hätte. Der Plan sah vor, dass er einige Spots bekommen hätte um ihn gut aussehen zu lassen, er dann aber eliminiert worden wäre. Da Cage selbst den Auftritt mit den Impact-Offiziellen nicht abgeklärt hatte, rief man am Tag der Show bei Don Callis an, um ihn von den Plänen in Kenntnis zu setzen und eine Erlaubnis einzuholen. Der Co-Executive Vice President von Impact Wrestling vertrat aber die Ansicht, dass ein World Champion nicht in der Preshow auftreten sollte. Damit fiel der Auftritt ins Wasser. Bei Impact hätte man grundsätzlich kein Problem damit gehabt, wenn Cage beim Pay-per-view aufgetreten wäre, dies hätte man aber im Vorfeld besprechen und eine Idee ausarbeiten sollen.

– Seit einigen Jahren wurden nun erstmals wieder Buyrates von Impact-PPVs bekannt. So wurde der „Homecoming“ vom 06. Januar 2019 insgesamt 3.300 Mal bestellt, während der „Rebellion“-PPV vom 26. April insgesamt 2.200 Mal geordert wurde.

– Der „Slammiversary XVII“-PPV rückt derweil immer näher und mittlerweil stehen bereits folgende fünf Matches offiziell fest:

Impact Wrestling „Slammiversary XVII“
Ort: Gilley’s Dallas in Dallas, Texas, USA
Datum: 07. Juli 2019

Impact World Championship
Singles Match
Brian Cage (c) vs. Michael Elgin

Impact Knockouts Championship
4 Way Monster’s Ball Match
Taya Valkyrie (c) vs. Rosemary vs. Su Yung vs. Jessika Havok

Impact X-Division Championship
Singles Match
Rich Swann (c) vs. Johnny Impact

Impact Tag Team Championship
Tag Team Match
LAX (Ortiz & Santana) vs. The Rascalz (Dezmond Xavier & Trey Miguel w/ Zachary Wentz)

Singles Match
Rob Van Dam vs. Moose

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/