WWE Monday Night Raw #1360 Ergebnisse + Bericht aus Los Angeles, Kalifornien vom 17.06.2019 (inkl. Videos)

18.06.19, von Marvin "Nexus 3D" Weyer

WWE Monday Night Raw #1360
Ort: Staples Center in Los Angeles, USA
Datum: 17. Juni 2019

Elias eröffnet heute die Show und zieht zur Einstimmung über die Stadt Los Angeles her, schließlich seien alle hier lebenden Menschen toxisch. Er persönlich wäre sogar heute überhaupt nicht gekommen, doch Baron Corbin hat ihn eingeladen, um zu enthüllen, am kommenden Sonntag bei „Stomping Grounds“ als Special Guest Referee bei dem WWE Universal Championship Match zwischen Seth Rollins und Baron Corbin zu fungieren.

Plötzlich taucht Seth Rollins auf, der Elias mit einem Stuhl attackiert und abfertigt. Rollins schnappt sich ein Mikrofon und betont, keinerlei Interesse an weiteren Spielchen zu haben. So sollte jeder, der die Position als „Special Referee“ in Betracht zieht und auf der Seite von Corbin steht, die Attacke als erste und letzte Warnung verstehen.

Das erste Match des Abends wird den Gegner für Samoa Joe bei „Stomping Grounds“ bestimmen. Nacheinander erscheinen The Miz, Lashley, Cesaro, Ricochet und Braun Strowman, die jeweils den bereits angeschlagenen Elias, der sich noch im Ring befand, mit ihrem Finisher attackieren.

Der WWE United States Championship Samoa Joe erscheint und macht es sich am Ring gemütlich.

1. Match
5-Way Elimination Match – Gewinner tritt gegen Samoa Joe bei „Stomping Ground“ an
Ricochet gewann gegen Braun Strowman, The Miz, Cesaro & Bobby Lashley via Pin nach dem 630° Splash gegen Miz.
Reihenfolge der Eliminierungen:
1. Braun Strowman eliminierte Cesaro via Pin nach dem Running Powerslam
2. Braun Strowman eliminierte Bobby Lashley via Pin nach einem Slam.
3. Ricochet eliminierte Braun Strowman via Pin nach dem 630° Splash, zuvor hatten Cesaro und Lashley Strowman attackiert und bei dem Pinfall geholfen.
4. Ricochet eliminierte The Miz via Pin nach dem 630° Splash.

Matchzeit: 14:20

Ricochet feiert seinen Sieg und die Titelchance, ehe er umgehend von Samoa Joe mit einem harten Elbow ausgeschaltet wird. Samoa Joe posiert mit dem Titel und verlässt daraufhin den Ring.

Somit wird Ricochet am Sonntag Samoa Joe um die WWE United States Championship herausfordern.

WWE RAW Womens Champion Becky Lynch kommt heraus und begrüßt das Publikum, welches mit lauten „Becky“ Chants reagiert. Sie fordert Lacey Evans auf, in den Ring zu kommen, um persönliche Differenzen im Ring zu klären. Die Musik von Lacey Evans ertönt auch tatsächlich und die feine Dame erscheint auf der Rampe. Sie zeigt sich unbeeindruckt von den Drohungen und betont ihren Weg als feine, aber selbstbewusste Dame, die ihre Dinge selbst in die Hand genommen hat. Ihre Geschichte sei so einzigartig, eigentlich sollte Hollywood einen Film darüber drehen. Sie sei sogar eine „US Marine“, wovon Lynch nur träumen kann. Evans möchte einen neuen Standard als Champion setzen und die besiegbare Lynch mit ihren ungezogenen Werten aus dem Weg räumen. Evans will den Ring betreten, doch dabei wird sie von Lynch attackiert. Sie zeigt einen Exploder Suplex, schnappt sich den Hut von Evans und verlässt den Ring.

Backstage sehen wir die neuen RAW Tag Team Champions The Revival, die wohl zu einer kleinen Feier bei Shane McMahon geladen sind. Dort angekommen werden sie von McMahon und Drew McIntyre empfangen und gemeinsamen stoßen sie mit Sekt an.

Es folgt ein Interview mit Baron Corbin. Corbin wird gefragt, wer denn nun als Special Referee fungiert, da Elias seinen Job nun doch abgeben möchte. Corbin zeigt sich selbstsicher und meint, viele Möglichkeiten zu haben. Er habe jemanden im Kopf und wird dies bei einer speziellen Ausgabe der „Kevin & Sami Show“ enthüllen. Plötzlich wird Corbin hinterrücks von Seth Rollins mit einem Stuhl attackiert.

Daniel Bryan und Rowan kommen heraus. Bryan befindet sich im Zuge der „Wildcard“ Regel bei RAW und wird am heutigen Abend auf Seth Rollins treffen. Bryan zeigt sich von L.A. angewidert und bezeichnet die Stadt nicht nur als „Smog Capital of America“, sondern spricht von den Leuten auch als ignorant und impotent. Daher werde er die Leute im Zuge seiner Aufgabe als Entertainer heute belehren. Diese Belehrung und „Unterhaltung“ findet in Form der Zerstörung von Rollins statt.

2. Match
Tag Team Match
The Viking Raiders (Erik & Ivar) gewannen gegen Russ Taylor & Randy Taylor via Pin nach der Viking Experience in einem Squash Match.
Matchzeit: 00:35

Nach dem Match wandert die Kamera über die Zuschauer in der ersten Reihe und ein verdächtiges Pärchen entpuppt sich als der amtierende WWE 24/7 Champion R-Truth und Carmella, die sogleich flüchten müssen, weil bereits mehrere Wrestler die Verfolgung aufgenommen haben. Truth flüchtet unter den Ring und die verschiedenen Wrestler versuchen verzweifelt, Truth unter dem Ring hervorzuziehen. Sie ergreifen zwei Beine, doch es ist Titus O’Neil, der sich darüber zu ärgern scheint. Diese Ablenkung gibt Truth und Carmella die Möglichkeit, durch das Publikum zu flüchten.

Die Feierlichkeiten bei Shane McMahon gehen weiter. Heath Slater erscheint und bittet McMahon um eine mögliche Gehaltserhöhung, schließlich habe er Kinder und das Leben wird nicht einfacher. The Revival brechen bei dem Wort „Gehaltserhöhung“ in Gelächter aus, doch Shane McMahon zeigt sich kurz beeindruckt über den Mut von Slater, lehnt aber ab. Slater verlässt den Ring und ruft scheinbar seine Frau auf seinem Handy an, doch McIntyre kommt hinterher und möchte ihm ein paar Dollar zustecken, da sie sich schließlich lange kennen würden. Doch dies war nur ein böser Trick, denn Drew McIntyre startet eine brutale Attacke, die erst von The Revival und Shane McMahon gestoppt wird.

Kevin Owens und Sami Zayn kommen in den Ring, um ihre gemeinsame Talkshow zu präsentieren. Owens entschuldigt sich bei Zayn für die „alten“ Grafiken, die noch nicht seinen Namen tragen. Anschließend folgt eine extravagante Ankündigung und Baron Corbin erscheint. Zayn und Owens erklären Corbin freundlich, als Special Referee nicht in Frage zu kommen, doch Corbin hat bereits eine passende Wahl gefunden: EC3!

Dieser kommt heraus und wird umgehend von Seth Rollins mit einem Stuhl attackiert. Corbin zeigt sich genervt und fragt sich, wie lange Rollins dieses Spiel noch aufrechterhalten möchte. Nun ertönt die Musik von The New Day, die wohl ebenfalls im Zuge der „Wildcard“ Regel bei RAW auftreten. Zayn nimmt dieser Möglichkeit jedoch die Substanz, denn das Team stehe nicht auf der Liste der „Wildcards“, sodass sie das Gebäude verlassen sollen. Doch WWE Champion Kofi Kingston behauptet, als Champion überall auftreten zu dürfen, wo er möchte. Owens unterbricht Kingston und macht deutlich, dass er sich lieber darum sorgen muss, den Titel möglicherweise an Ziggler am Sonntag abzugeben. Und sollte er dieses Match sogar gewinnen, so werde Owens selber den Titel gewinnen. Es folgen weitere „Nettigkeiten“, ehe ein mögliches Match zwischen den Kontrahenten im Raum steht, woraufhin der bewusstlose EC3 „reaktiviert“ wird, um das Match offiziell zu machen (er ist ja schließlich ein Referee…).

Backstage sehen wir AJ Styles, der sich mit einem WWE-Arzt unterhält. Hinzukommen Dr. Anderson und Dr. Gallows, die ihren (ehemaligen) Freund untersuchen möchten. Styles hat auf diese lustigen Spielchen allerdings gar keine Lust und fragt sich, was aus Luke und Karl geworden ist, die vor drei Jahren hier im Staples Center ihr Debüt gefeiert hatten und großartige Matches gegen Teams wie The Bar oder The New Day bestritten hatten. Sie haben in Japan gemeinsam dominiert, doch nun seien sie hier und „gemütlich“ geworden, genießen das Geld und den Reichtum. Doch wann war das letzte Mal, dass sie ein Match gewonnen haben? Diese provozierende Frage weckt die ernste Seite des Teams und sie versprechen, am heutigen Abend zu zeigen, was sie wirklich können, denn sie werden gegen The Usos antreten.

3. Match
2 out of 3 Falls Six Man Tag Team Match
The New Day (Kofi Kingston, Xavier Woods & Big E) gewannen gegen Baron Corbin, Kevin Owens & Sami Zayn mit 2:0.
Reihenfolge der Falls:
1. Xavier Woods via Pin nach einem Roll-Up gegen Zayn.
2. Kofi Kingston via Pin nach dem Trouble in Paradise gegen Corbin. Zuvor hatte Corbin versehentlich Zayn mit einem Clothesline getroffen, sodass Owens sauer wurde und Corbin mit einem Superkick ausschaltete. Gemeinsam mit Zayn verließ er den Ring.

Alexa Bliss überrascht Nikki Cross mit einem kleinen Geschenk, denn sie werden heute beide um die WWE Women Tag Team Championship antreten, da Bliss ein paar Kontakte hat spielen lassen. Nikki Cross ist außer sich vor Freude und Bliss verspricht am Sonntag Bayley um den Titel zu besiegen.

Paul Heyman kommt heraus und stellt sich als Vertreter von „Mr. Money in the Bank“ Brock Lesnar vor. Er fühlt sich am heutigen Abend nicht sonderlich wohl, da Seth Rollins mit einem Stuhl durch die Gegend wütet, sodass er sich gezwungen fühlt, deutlich zu machen, am Sonntag nicht als Referee im Match zu stehen und dies auch nie in Betracht gezogen zu haben. Doch danach wird das Mundwerk von Heyman ein wenig frecher und er vergleicht Seth Rollins mit den Los Angeles Lakers, denn beide hätten ihre „Balls“ eingetauscht. Rollins kann sich nur noch mit einem Stuhl blicken lassen, da dies der einzige Weg ist, seinen Klienten in Schach zu halten. Lesnar weiß jedoch selbst zu genau, wie man diesen Stuhl benutzt. Er deutet einen möglichen Auftritt von Brock Lesnar an, da Rollins heute noch ein Match bestreiten muss und angreifbar wird, doch vielleicht wird Lesnar auch bei Stomping Grounds oder danach bei RAW auftauchen. Niemand weiß es, niemand wird es ahnen können.

Baron Corbin versucht Eric Young für die Rolle des Special Referees zu begeistern. Young zeigt sich nicht abgeneigt und möchte darüber nachdenken. Gleich darauf taucht Seth Rollins auf, der sich zunächst sich zunächst entspannt zeigt. Plötzlich greift er Eric Young brutal mit dem berüchtigten Stuhl an.

4. Match
Tag Team Match
The Usos (Jimmy & Jey Uso) gewannen gegen Karl Anderson & Luke Gallows via Pin nach einem Double-Superkick.
Matchzeit: 02:40

Die Feierlichkeiten bei Shane McMahon sind weiterhin im Gange, inzwischen haben sie sich hingesetzt und unterhalten sich angeregt.

Eine Videobotschaft von Hulk Hogan wird eingespielt, der ein paar aufbauende Worte für die weibliche Fußballnationalmannschaft aufgenommen hat, die aktuell bei der WM antreten.

Roman Reigns kommt heraus und gibt zu, dass er sein Match gegen Shane McMahon verloren hat und er wird auch keine Ausreden suchen, denn Ausreden sind nicht unterhaltsam. Unterhaltsam ist es, wenn er jemanden verprügelt. Daher fordert er Shane McMahon dazu auf, erstmals etwas in seinem Leben ohne Rückendeckung zu erledigen und in den Ring zu kommen. Shane McMahon wird zugeschaltet und erst einmal vom Ringsprecher angekündigt. McMahon macht schnell deutlich, kein großes Interesse daran zu haben, in den Ring zu kommen, weshalb er lieber die Privatfeier genießt. Reigns sollte sich sowieso lieber größere Sorgen um Drew McIntyre machen.

McIntyre verspricht, Reigns am Sonntag zu vernichten, sodass seine Kinder schreien werden. Reigns macht sich daraufhin auf den Weg in den „VIP-Bereich“, um Shane aufzuspüren. The Revival wollen ihn aufhalten, doch sie werden ausgeschaltet. Roman Reigns erreicht den Partyraum und widmet sich zunächst Drew McIntyre, der sich nur kurz zur Wehr setzen kann, ehe er durch einen gedeckten Tisch geworfen wird. Shane McMahon möchte flüchten und rennt in die Arena, dort wird er aber von Reigns überrascht und schließlich mit einem Spear ausgeschaltet. Reigns verspricht, Drew McIntyre am Sonntag zu zerstören.

Bayley wird von Charly Caruso mit den Vorwürfen konfrontiert, ein Foto mit einem jungen Fan verweigert zu haben, weil sie ein T-Shirt von Nikki Cross trug. Bayley findet die Vorwürfe langsam nervig, weil Alexa Bliss diese in die Welt gesetzt hat, doch Naomi und Natalya scheinen nicht mehr ganz so sicher zu sein….

Vor dem Match ergreifen Peyton Royce und Billie Kay das Mikrofon und machen sich noch ein wenig über Los Angeles lustig…

Bayley kommt vor dem Match heraus und möchte sich das Match am Ring anschauen…

5. Match
WWE Women’s Tag Team Championship
Tag Team Match
The IIconics (Billie Kay & Peyton Royce) (c) gewannen gegen Nikki Cross & Alexa Bliss via Pin nach einem Roll-Up von Kay gegen Cross, währenddessen war Bliss abgelenkt, weil sie sich mit Bayley anlegte.
Matchzeit: 03:30

Backstage zeigt sich Nikki Cross ziemlich frustriert und gibt Bayley die Schuld für den verhinderten Titelgewinn. Daher bittet sie Alexa Bliss darum, dafür zu sorgen, die Träume von Bayley zu zerstören. Cross verspricht Bliss dafür im Gegenzug in ihrer Ringecke zu stehen.

Es folgt eine neue Ausgabe des „Firefly Funhouse“ mit Bray Wyatt. Wir sehen Wyatt beim Gießen von Blumen, die er mit unserem Verstand vergleicht, denn unsere Ideen benötigen Wasser und Sonnenschein, um gesund zu wachsen. Doch einige Vorstellungen und Ideen sind voller Würmer, das ist natürlich nicht gut! Es gibt leider viele Menschen, die uns anlügen. Unsere Eltern haben uns beigebracht, dass die Erde rund ist. Doch sind sie je um die Erde gereist? Unsere Lehrer haben uns beigebracht, dass die Dinosaurier ausgestorben sind. Doch wer weiß das schon? Bray spricht davon, das Funhouse gebaut zu haben, damit wir alle zusammen sind. Wir alle sind dazu eingeladen, ihm zu folgen, denn dann würde der Spaß nie aufhören. Fear is Power. Follow the Leader. LET HIM IN!

Daniel Bryan und Rowan werden interviewt und gefragt, ob sie wirklich für Seth Rollins bereit sind, vor allem in Anbetracht seiner heutigen Aggressivität. Bryan zeigt sich selbstbewusst, denn Rollins sei ohne diesen Stuhl definitiv kein besserer Wrestler als Daniel Bryan. Rollins sei zwar der „Beastslayer“, doch er habe nie Daniel Bryan besiegt.

6. Match
(Non-Title) Singles Match
Seth Rollins (c) gewann gegen Daniel Bryan (w/Rowan) via DQ, nachdem Rowan nach wenigen Minuten bereits einen Angriff gestartet hatte.

Daniel Bryan und Rowan attackieren Seth Rollins, was The New Day auf den Plan ruft, die den Save machen wollen. Hinzukommen Kevin Owens und Sami Zayn und mehrere Wrestler wie The Revival folgen und ein großer Brawl entsteht. Nach wenigen Minuten kehrt langsam Ruhe ein und es wird verkündet, dass das Match neu gestartet wird und alle vom Ring verbannt sind.

7. Match
(Non-Title) Singles Match
Seth Rollins gewann gegen Daniel Bryan via Pin nach dem Black Out.
Matchzeit: 12:40

Nach dem Match feiert Seth Rollins seinen Sieg und wird auf der Rampe abschließend von Baron Corbin mit einem Stuhl attackiert. Corbin schnappt sich die WWE Universal Championship und posiert mit dem Titel, womit die Show Off-Air geht…

Während der Werbepausen:

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen Dayanderen Fans in unserem Forum! Kostenlos anmelden und loslegen!





Sag was zu diesem Thema!

28 Antworten zu “WWE Monday Night Raw #1360 Ergebnisse + Bericht aus Los Angeles, Kalifornien vom 17.06.2019 (inkl. Videos)”

  1. Johannes sagt:

    Deutlich besser als die Letzten male. Und es ist sogar passiert das es ein Match gibt worauf ich mich am Sonntag freue. Joe gegen Ricochet. Das könnte was werden. Zumindest auf dem Papier. Ansonsten nette Ausgabe. Nicht überragend aber diesmal kein Wirklicher Rohrkrepierer wie sonst. Nur das der Champion auftreten darf wo er will hat mir dann doch die Hand an die Stirn gedonnert. Is klar.

  2. Nagge sagt:

    Wie immer die gleichen Gesichter, wie bereits erwähnt, lest euch die matchcard bei den housesshows durch,interessantere Paarungen als in den hauptshows.

  3. DDP81 sagt:

    Mh… versuche mal die positiven Sachen zusammenzufassen.
    Bray muss bald on Air sein, kann mir vorstellen, dass er beim PPV erscheint….

    The Club bald vllt wieder als Stable am Start ?

    Jo…dat wars eigentlich.

    Sonst typische, unspektakuläre Mittelmass mit Tendenz zur Langeweile.

  4. zerebrat 108 sagt:

    anderson und gsllows verkacken wieder in drei minuten,elias laabert wieder nur dünnschiss und lesnar glänzt erneut mit abwesenheit…

  5. Michael sagt:

    Mal wieder eine Ausgabe die einem ernsthaft am Verstand von Vince zweifeln lässt… Obwohl…Joe vs Ricochet könnte ziemlich geil werden

  6. Franki sagt:

    Die Wild Card Regel besagt dohc das 4 Wrestler der anderen Show bei der jeweils anderen auftreten dürfen oder hab ich mich vertan?
    Bailey, Reigns, Elias, Bryan, Owens, The New Day, sind wenn ich micht verzählt hab mehr als 4.

  7. Sethblock sagt:

    Das einzige gute ist der push von ricochet. Denke da kann was draus ma8. Hoffe das man Shane bald in Rente schickt. Die Story geht seit Monaten…

  8. Commander sagt:

    Und wieder die Frage: Warum liebe WWE wollt ihr das ich einschalte? Wo ist der Cliffhanger, der mich heiß auf das Produkt macht? Ja, also nun Rico gegen Joe, das war jetzt die einzige Überraschung.

  9. Thomas sagt:

    ich finde es gut, wie man den US-Champion-Titel verkauft. Hier kann man sehr gut sehen, dass man auch einen sog. Undercard-Titel für’s Publikum interessant machen und eine gute Fehde und Storyline aufbauen kann.

    Leider wird dies beim IC-Titel vernachlässigt.

  10. Arviu sagt:

    Danke für den Bericht. Wenigstens diese halten einen auf dem Laufenden, denn anschauen tue ich den Mist nicht mehr. Es ist wirklich traurig was aus der WWE geworden ist. Die Wildcard ist der größte BS und der „Flair“ um den 24/7 ist auch verflogen.

  11. Panda Niko sagt:

    Liest sich doch ganz ordentlich. Alte Beziehungen werden aufgefrischt. Hoffentlich gibt es dann bald ne gescheite Réunion des Bullet Clubs. Ricochet als No. 1 Contender gegen Joe gefällt mir. Die Bliss – Bailey – Cross Geschichte könnte interessant werden. Rollins aggro… Truth finde ich seit Wochen unterhaltsam. Natürlich war nicht alles super aber vom lesen her gefällt es mir insgesamt weil einige Dinge schon stimmig sind.

  12. Heimlicher Hater sagt:

    Wildcard rule klar.. Elias, Bryan, Rowan, Owens, Bayley, Reigns, Kofi, Xavier, Big E.
    Wieso lösen sie den Rostersplit nicht gleich auf?

  13. yasuyuee sagt:

    Also diese Ausgabe liest sich diesmal etwas interessanter als die von der letzten Woche. Das mit Ricochet und Joe kann wirklich was werden wenn sie es nicht verkacken. Und ich bin gespannt ob die auch was anständiges aus der Story um Styles, Anderson und Gallows machen. Denn Anderson und Gallows werden unter Wert verkauft. DIe beiden sind ein richtiges und sehr gutes Tag Team. Hab mir Matches bei NJPW von denen schon oft angeschaut und sollten sie wirklich gehen dann sollten sie dort auch wieder zurückgehen. Ansonsten werde ich mir diese RAW Sendung anschauen aber nicht mit hohen Erwartungen und sie sollten endlich mal Bray Wyatt in den Ring schicken.

  14. Blue Sky sagt:

    *hust* Stuhl? Stuhl. STUHL! Stuhl. Stuhl? Stuhlstuhlstuhlstuhlstuhlstuhl. *hust*

    Ich hatte da was im Hals Sry leute xD

  15. Nicht alles ist schlecht sagt:

    Gute Ausgabe. Hört sich doch alles ganz vernünftig an.

    Rollins als Stuhl schwingender Psychopath gefällt mir persönlich sehr gut. Auch Faces dürfen mal aggressiv handeln. Corbins suche nach dem Special Ref war auch lustig. Bin tatsächlich wirklich gespannt wer es am Sonntag sein wird. Wer weiß und sie holen wirklich ne Überraschung dazu.

    Match für den Herausforderer um den US Titel war sehr gut. Joe vs Ricochet könnte krank werden wenn man die beiden lässt.

    Frauen und 24/7 Segmente waren auch ok.

    Reigns als Party Crasher war auch gut anzusehen. Bekommt er vor Sonntag schon etwas Rache.

    Bin gespannt wie man Bray Wyatt wieder ins Geschehen rein bringt und vor allem gegen wen natürlich.

    Wenn smackdown morgen auch etwas liefern kann hat man wenigstens etwas Aufbau für stomping grounds.

  16. Marcel sagt:

    Das Ding mit Styles und den Good Brothers ist nur wegen ner House Show bald in Japan in der es zum Match AJ, Gallows, Anderson und Triple H vs Joe, McIntyre, Corbin und Lashley kommt. Mit der BC Reunion wird das nix.

  17. Björn sagt:

    Das einzige Segment das in meinen Augen noch die Spannung auf die nächste Folge macht ist das FireflyFunHouse von Bray! Ansonsten nix wirklich spannendes

  18. a2k sagt:

    24/7 championshit nervt nur, bei der wildcard blickt nicht mal wwe selbst durch, lesnar kriegt seine kohle weiterhin umsonst und was dieser ganze shane mcmahon quatsch soll weiß nicht mal er selbst. ein lichtblick ist sicherlich ricochet und auch bray wyatt ist ne coole sache. allerdings bin ich mir sicher, daß das „creative“ team die ganze sache genau so in den sand setzt wie schon bei der wyatt family. wwe stellt jeden montag erschrocken fest, daß schon wieder zeit für raw ist und sie keinerlei idee haben, wer eigentlich gegen wen fehdet. von einem plan für die zukunft ist jedenfalls (leider) nichts zu merken.

  19. Densen sagt:

    WTF is mit Eric Young passiert? Ohne Bart sieht der komplett anders aus

  20. Papa Shango sagt:

    Moin,

    ich fand die Ausgabe OK. Nachdem das Fun House diese Woche größtenteils aus einem Zuammenschnitt alter Ausgaben bestand, tippe ich mal, dass Bray vielleicht schon am Sonntag auftaucht. Wegen mir könnte das Fun House übrigens auch als wöchentliches Format weiter laufen, wenn Bray schon wieder im Ring ist. Ich fänd´s irgendwie sogar kuhl, wenn er erstmal im Geek-Look auftritt (evtl. als Special-Referee, der dann aber in keiner Weise pro-Corbin agiert, sondern das Match seriös leitet)…
    Joe gegen Rico klingt auch super und die Bayley-Nikki-Lexi-Story lässt auch viele Möglichkeiten offen. Ich halte sogar einen Face-Turn von Lexi nicht für ausgeschlossen, obwohl sie die eiskalte Evil-Bitch natürlich großartig over bringt.
    Kacke fand ich dagegen, dass die Good Brothers mehr oder weniger gesquasht wurden.

    We´re really glad that you´re a friend
    and this is a friendship that will never ever end…

  21. Anonymous sagt:

    Bray Wyatt gegen Alester Bläck wäre eine tolle Rede geben.

  22. A.Donis sagt:

    Wenn man ein potentiellen Showstealer & Main Event wie Rollins vs. Bryan random und unspektakulär bei einer Weekly bringt und dann Rollins vs. Corbin beim PPV sieht man schon was in dieser Company schief läuft.

    Show war natürlich Müll und spielt AEW nur in die Karten.

    Hab es mir durchgelesen und schon wieder fast vergessen.

    Liebe Grüße an Seppel, WomanEmpire, Eugenix, Florian Silbereisen und alle anderen WWE-Hater da draußen!

  23. Nostalgiker sagt:

    Ehrlich, dass scheint ja echt mal wieder eine vernünftige Folge gewesen zu sein.
    Die werde ich mir wohl, wenn auch gekürzt bei Pro7Maxx anschauen.
    Endlich scheint man mal wieder Fehden aufzubauen, die nicht nur von einem Mainevent zum nächsten laufen und nicht den Beigeschmack haben alle paar Wochen aufgefrischt zu sein.
    Bray Wyatt gefällt mir auch richtig gut, müsste jetzt auch mal langsam eingesetzt werden, da es ansonsten den Reiz verliert.
    Ach ja, bitte schickt EC3 zurück zu NXT oder setzt ihn vernünftig ein. Der Junge ist echt gut aber ohne durchdachten Aufbau versauert er einfach nur.
    Bin gespannt, was Smackdown heute abliefert und wie es dann am Sonntag wird.

  24. WomanEmpire279 sagt:

    Vielen Dank, Arne. Fühle mich zwar jetzt nicht unbedingt als WWE-Hater, aber trotzdem liebe Grüße zurück, alles klar bei dir?😁

  25. Seppel sagt:

    Hi Arne,

    danke für die Grüße.
    WomanEmpire279 hat sich sehr gefreut und vermisst doch die prickelnden Konversationen zwischen euch beiden.😂🤣
    Wir hassen die WWE aber nicht, wir bedauern sie.
    Die WWE hat es geschafft, dass ich für Carmella nicht mal mehr ein Badeanzug geben kann, ihr Auftritt als R-Trutsche Beiwerk ist unter aller Kanone.
    Dein Nickname ist hervoragend gewählt.

  26. A.Donis sagt:

    @ WomanEmpire

    Ach WomanEmpire, Grund meiner schlaflosen Nächte, wenn ich Dich sehe/lese geht es mir immer gut 😉

    WWE-technisch wird es immer weniger bei mir. Lese mir die Berichte durch und das war’s dann auch schon. Frag mich ob es den „Mitarbeitern“ von Wrestling-Infos noch Spaß macht sich mit der WWE zu beschäftigen.

    Meine Meinung kennst du ja: alle McMahons müssen weg (On Air und Backstage). Am besten sie verkaufen die WWE (aber bitte nicht an Disney oder einem dieser neureichen Kameltreiber). Hoffnung habe ich nicht mehr, dass sich was zum Positiven im Main Roster ändert.

  27. Sobel sagt:

    So, ich hab jetzt nicht mitgezählt, aber es war doch fast der komplette SD-Kader da, oder? Das ist so ein sinnloser Bockmist mit der Wildcard…
    An sonsten war die Show mittelmäßig, aber auch nicht schlecht. Der Opener war kurz und knackig, Rollins mit Stuhl den Lockerroom verkloppend hatte auch was. Positiv fand ich auch, dass Ricochet endlich eine Titelchance bekommt, wobei ich nicht glaube, dass er gewinnen wird. Cesaro und Strowman hätten es allerdings auch mal verdient. Auch Bray Wyatt war wieder übelst gut drauf, hoffentlich kommt er bald Live zurück!
    Die ganzen Tag-Matches fand ich ziemlich uninteressant, ebenso das Frauen-Match und die ganzen Segmente der Damen heute.
    Die Wikinger im nutzlosen Squash… Tooolll…
    Und was hat EC3 eigentlich gemacht um so abzusteigen?? Mit Linda McMahon geschlafen? Vince‘ Pensionskasse veruntreut? Echt Panne…

  28. WomanEmpire279 sagt:

    @A.Donis

    Ähm…. ich glaub, der Seppel hat da irgendwas missverstanden bzgl. unserer Konversationen… also nichts drauf einbilden, okay?😉 Aber was Familie McMahon angeht, sind wir ausnahmsweise mal einer Meinung, immerhin…😏

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/