PPV-Buyrate von „AEW Double Or Nothing“ noch höher als bisher angenommen – Schnittmenge zwischen WWE und AEW bei den Zuschauer schockierend klein – Neuer Name für die Super Smash Brothers – „AEW Fyter Fest“: Fünftes Match angekündigt + B/R Live strahlt die Show in den USA kostenlos aus – Weitere Neuverpflichtungen

11.06.19, von Jens "JME" Meyer

– Die Schätzungen der PPV-Buyrate von „Double Or Nothing“ wurden mittlerweile auf weltweit bis zu 113.000 Buys nach oben korrigiert. Auf die USA entfallen bis zu 71.000 Buys, wobei das Verhältnis Kabel-PPV und iPPV über B/R Live ziemlich exakt 50/50 beträgt.

– Eine weitere Statistik sorgte für Erstaunen bei den PPV-Anbietern und bei AEW. Anhand von Hochrechnungen konnte man herausfinden, dass mindestens 78% der Zuschauer, die den „Double Or Nothing“-PPV gekauft haben, den „WWE Money in the Bank“-PPV überhaupt nicht gesehen haben. Die Schnittmenge zwischen WWE und AEW scheint also deutlich kleiner zu sein, als bisher angenommen. Vermutungen, laut denen viele Wrestlingfans sich im Laufe der Jahre von WWE aber nicht vom Pro-Wrestling allgemein abgewendet haben, werden dadurch gestützt.

– Die Super Smash Brothers werden bei All Elite Wrestling den Namen The Dark Order bekommen. Wie wir bereits HIER berichteten, geht man diesen Schritt, um einen Rechtsstreit mit Nintendo zu vermeiden. Die gesichtslosen Handlanger von Evil Uno und Stu Grayson werden übrigens auf die Bezeichnung „Creepers“ hören.

– All Elite Wrestling hat den früheren Senior Director of Live Event Marketing von WWE unter Vertrag genommen. Rafael Morfi – der außer für WWE auch bereits für New York Mets, New York Cosmos, Impact Wrestling, MLW und House of Hardcore arbeitete – wird für die Live Events der Company zuständig sein und damit einen ganz wichtigen Part in den Arbeitsabläufen einnehmen. Seine Verpflichtung gilt innerhalb des Business als große Sache, da er sowohl beliebt ist als auch von allen Seiten für seine Arbeit respektiert wird.

– Bei AEW steht man offenbar vor der Verpflichtung von Wardlow, einem 31-jährigen Independent-Wrestler aus den USA. Wardlow ist 188 cm groß und bringt 113kg auf die Waage. Er begann seine Karriere im Jahr 2014, neben seiner Heimatpromotion IWC stieg er bisher unter anderem auch für AIW und Warrior Wrestling in den Ring. Bereits bei der ersten Ausgabe von „The Road to Fyter Fest“ erwähnte Cody eine „Wardlow Vignette“, was darauf hindeuten könnte, dass man die Verpflichtung bald bekannt geben wird.

– Während eines Interviews auf der Electronic Entertainment Expo gab Kenny Omega am Montag bekannt, dass „Fyter Fest“ am 29. Juni in den USA kostenlos und live von B/R Live ausgestrahlt wird. So möchte man neuen Fans die Möglichkeit geben, das Produkt ohne Kosten kennenzulernen. Wer die Show außerhalb der USA ausstrahlen und ob dies auch kostenlos sein wird, darüber machte Omega keine Angaben. Es wird vermutet, dass außerhalb der USA und Kanada erneut FITE TV den Stream übernehmen wird.

Kommentiert wird diese Show erneut von Alex Mendez, Jim Ross und Excalibur.

In der aktuellen Ausgabe von „Being The Elite“ wurde mit „Hangman“ Adam Page vs. Jungle Boy vs. Jimmy Havoc vs. MJF ein weiteres Match für „AEW Fyter Fest“ offiziell gemacht.

All Elite Wrestling „Fyter Fest“
Ort: Ocean Center in Daytona Beach, Florida, USA
Datum: 29. Juni 2019

6 Man Tag Team Match
Kenny Omega & The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) vs. The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Rey Fénix) & TBA

Singles Match
Jon Moxley vs. Joey Janela

Singles Match
Cody Rhodes vs. Darby Allin

Fatal 4 Way Match
„Hangman“ Adam Page vs. Jungle Boy vs. Jimmy Havoc vs. MJF

Preshow Match
Hardcore Match
Michael Nakazawa vs. Alex Jebailey

All Elite Wrestling „Fight for the Fallen“
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida, USA
Datum: 13. Juli 2019

Tag Team Match
The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) vs. Cody & Dustin Rhodes

Singles Match
Kenny Omega vs. Cima

Singles Match

Brandi Rhodes vs. Allie

Ebenfalls für die Show angekündigt:

* Chris Jericho
* „Hangman“ Adam Page

All Elite Wrestling „ALL OUT“
Ort: Sears Centre in Chicago, Illinois, USA
Datum: 31. August 2019

AEW World Championship – vakant
Singles Match
Chris Jericho vs. „Hangman“ Adam Page

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

14 Antworten zu “PPV-Buyrate von „AEW Double Or Nothing“ noch höher als bisher angenommen – Schnittmenge zwischen WWE und AEW bei den Zuschauer schockierend klein – Neuer Name für die Super Smash Brothers – „AEW Fyter Fest“: Fünftes Match angekündigt + B/R Live strahlt die Show in den USA kostenlos aus – Weitere Neuverpflichtungen”

  1. Swagball sagt:

    Was ist das denn für ein dummes Argument?? Jeder schaut PPV’s übers Network.
    LOL

  2. SVK sagt:

    Hoffe das es auf Fite auch kostenlos laufen wird, wäre mal mega nice! ich bin ja mal auf den mystery partner der Lucha Brothers gespannt … Aerostar oder Drago wären hier ja wohl mal mega geil

  3. Kevio sagt:

    Ich finde es super, dass die PPVs von AEW Samstags laufen

  4. DDP81 sagt:

    Swagball? Worüber genau amüsierst du dich jetzt genau!?

  5. Great Muta sagt:

    @Swagball
    es gibt noch genügent Fans,die sich denn PPV kaufen und nicht das Network abonieren.

  6. Young Buck sagt:

    @ Kevio . .. ja finde ich auch echt super geil

  7. JME sagt:

    @Swagball

    Wo genau liest du nun, dass nicht auch die Leute gemeint sind, die über das WWE Network die WWE PPVs schauen? Richtig, nirgends, weil die bei den 22% mit einberechnet sind. Die Schnittmenge der Fans, die sowohl WWE als auch AEW als PPV gekauft haben, lag nämlich nur bei 2.5%. Nicht einmal 400 Käufer von MitB.

  8. Simplexus sagt:

    A-E-DuB!

  9. Naja im Vergleich zu den Abonnenten des WWE Network sind die paar Käufer von AEW DoN nix. Und der Vergleich kann auch nur die berücksichtigen die eben kein Abo des Network haben. Also alles nicht ganz so aussagekräftig.
    Interessant wird das ganze erst dann wenn die wöchentlichen Shows starten. Hier dürfen wir dann gespannt sein ob sie den Erwartungen gerecht werden.

  10. Madlen Rea sagt:

    Double Or Nothing kostete aber in den USA auch so viel wie 5 Monate WWE Network.Ob ich für eine Show 50 Dollar ausgebe, oder aber für einen Monat mit X Shows 10 Dollar, ist ja ein Unterschied. Dazu kommt eben dass AEW bisher keine TV Show hat. Damit ist es für sie ja eigentlich umo schwieriger den PPV zu verkaufen. Und bei so einem Vergleich kann man natürlich auch Personen berücksichtigen, die das WWE Network bestellt haben. Für so etwas gibt es Umfragen und Hochrechnungen.

  11. Du kannst auf Sky auch einzelne WWE PPVs für den Preis von rund zwei Monaten Network schauen. Der Vergleich ist sinnlos. 🤷‍♂️
    Abwarten bis die wöchentlichen Shows starten. Alles andere einfach nur Quatsch.

  12. Madlen Rea sagt:

    Torsten Sawyer Du verstehst einfach nicht wie man das betrachten muss. Mit den PPVs auf Sky hat das nämlich rein gar nichts zu tun. AEW konnte man nur schauen, wenn man (je nach Land) zwischen 20 und 50 Dollar investiert hat. WWE-PPVs können die meisten Fans weltweit für 10 Dollar sehen. Also obwohl AEW deutlich teurer war, haben dennoch viele das Geld ausgegeben. 100.000 PPV-Käufer brachten bei einem durchschnittlichen Preis von sagen wir 35 Dollar um die 3,5 Mio. in die Kasse. Um die gleiche Summe mit 10 Dollar pro PPV einzunehmen, benötigt man aber 350.000 Käufer. Dazu kommt, dass der Preis für die meisten Menschen einen großen Unterschied macht. Die meisten sind bereit eher 10 als 50 Dollar auszugeben. Also wenn nun der AEW PPV auch nur 10 Dollar gekostet hätte, wie viele hätten dann geschaut? 400.000? 500.000? Noch mehr? Und das alles ohne Werbung in Form einer TV-Show. Wie viele sind es dann mit TV-Show? Wie viele wären es bei einem ähnlichen Network mit ähnlich viel Content?

  13. Das ist schön das du ausführlich erklärst warum meine Aussage das solche Vergleiche keinen Sinn machen erklärst. 🤷‍♂️
    Übrigens wurde die AEW Show durch die Medien durch die Berichte extrem beworben. Weit aus mehr als jede WWE Show, außer Wrestlemania.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube