WWE SmackDown Live #1033 Ergebnisse + Bericht aus Laredo, Texas, USA vom 04.06.2019 (inkl. Videos)

05.06.19, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

WWE SmackDown Live #1033
Ort: Sames Auto Arena in Laredo, Texas, USA
Datum: 04. Juli 2019

Die heutige Ausgabe wird von Kofi Kingston und Xavier Woods eröffnet, die sich Pancake-werfend zum Ring begeben. Kingston spricht darüber, dass das Leben voller Überraschungen sei. Eigentlich habe er nach elf Jahren geglaubt, alles in der WWE gesehen und erlebt zu haben, bis er bei WrestleMania die WWE Championship gewonnen hat. Es sei ein großartiger Moment gewesen, aber es sei ihm noch wichtiger, Menschen zu inspirieren. Nach diesen Worten wird ein Video eingespielt, das einen Besuch von Kingston in seine Heimat Ghana zeigt. Ein emotionaler Kingston erzählt davon, wie wichtig ihm das Strahlen in den Augen der Kinder gewesen sei. Es sei ein großartiges Gefühl diesen Kindern erzählen zu können, dass sie es ebenfalls schaffen können.

Kurz darauf wird er von Dolph Ziggler unterbrochen. Dieser meint, dass es hier nicht um Kofi Kingston, sondern um Dolph Ziggler gehe. Er lässt nun seinerseits ein Video einspielen, das auf seine Karriere zurückblickt. Ziggler meint, dass er den Fans alles und der WWE seine Seele gegeben habe. Stattdessen sei aber Kingston der Champion. Eigentlich sei er selbst der Held dieser Geschichte und sollte der WWE Champion sein.

Kingston antwortet darauf, dass niemand der Ansicht sei, dass Ziggler eine großartige Karriere gehabt hat. Er weist nun auf einen Moment hin, der in Zigglers Video gefehlt hat. Es wird Bildmaterial aus dem Dezember 2017 gezeigt, als Ziggler seine United States Championship aufgegeben und eine Auszeit eingelegt hatte. Ziggler sei damals gegangen, als die Zeiten für ihn hart gewesen seien. Kingston verweist darauf, dass er selbst nie aufgegeben hat. Er verspricht, dass er Ziggler beim Super ShowDown Event besiegen und es niemals um Ziggler gehen werde. Ziggler antwortet mit einem Video über seine Attacke auf Kingston vor einigen Wochen und verlässt die Halle.

1. Match
Tag Team Match
The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) gewannen gegen Kevin Owens & Sami Zayn via Pin von Kingston an Zayn nach dem Trouble in Paradise.
Matchzeit: 11:00

Nach dem Match erscheint Dolph Ziggler im Ring und verpasst sowohl Kingston als auch Woods jeweils einen Superkick.

Es folgt eine Ausgabe von „A Moment of Bliss“, bei der die Gastgberin Alexa Bliss gleich am Anfang darauf verweist, dass ihre Show erstmals beim blauen Brand stattfindet. Schließlich sei sie ja eigentlich vom „überlegenen“ Brand RAW. Sie begrüßt Bayley als ihren heutigen Gast, beschwert sich aber erst einmal über ihren Kaffee und ordert eine neue Tasse. Nachdem Bayley sie gefragt hat, ob sie ihr denn überhaupt keine Fragen stellen wolle, spricht Bliss über ihren eigene Karriere und ihren Erfolg. Bliss vertritt die Meinung, dass der Titel letztmals mit ihr als Championess etwas bedeutet habe.

Bayley erwidert, dass sich die Zeiten seit ihrem letzten Aufeinandertreffen geändert hätte. Als ihr ein Backstage Mitarbeiter gerade die neue Tasse Kaffee gebracht hat, schlägt Bayley ihr diese aus der Hand und baut sich vor Alexa auf. Plötzlich kommt auch Carmella hinzu, die ebenfalls Titelansprüche stellt. Und wo ein Titelmatch nicht weit entfernt ist, darf natürlich auch Charlotte Flair nicht fehlen. Diese verkündet, dass ihr „guter Freund“ Shane McMahon ein Triple Threat Match zwischen Alexa, Carmella und Charlotte für den heutigen Abend angesetzt hat. Die Siegerin erhält ein SmackDown Women’s Championship Titelmatch gegen Bayley beim Stomping Grounds PPV.

Im Backstage Bereich tritt R-Truth an Carmella heran. Er meint, dass er dem Druck, die 24/7 Championship stets verteidigen zu müssen, nicht gewachsen sei. Truth sagt, dass er auch bei Shane McMahon angerufen habe, jedoch ohne Erfolg. Shane meldet sich daraufhin jedoch auf dem Handy von Alexa Bliss. Truth eröffnet Shane, dass der Titel sein Leben ruiniere und er Hilfe benötige. Er entschuldigt sich bei Shane dafür, dass er in der vergangenen Woche die „Shane McMahon Appreciation Night“ gesprengt hatte. Shane ist aber nicht beeindruckt und verkündet, dass sich der nächste Gegner von R-Truth bereits auf dem Weg zum Ring befindet.

2. Match
WWE 24/7 Championship
Lumberjack Match
Elias gewann gegen R-Truth (c) via Pin nach einem Rollup. -Titelwechsel
Matchzeit: 0:30
– Für die Dauer des Matches wurden die 24/7 Regeln ausgesetzt.

Nach dem Match umstellen die Lumberjacks umgehend enger den Ring und wollen Elias an einer Flucht hindern. Schnell bricht ein Brawl aus, bei dem sich Elias unter den Ring retten kann. Plötzlich läutet der Timekeeper die Ringglocke und R-Truth kommt unter dem Ring mit dem Titelgürtel zum Vorschein. Offenbar hat er unter dem Ring Elias gepinnt, obwohl der Timekeeper unmöglich einen Three Count des ebenfalls unter des Rings abgetauchten Referees sehen konnte. Trotzdem wird Truth als neuer Champion angekündigt.

 

In einer weiteren Promo in einem abgedunkelten Raum spricht Aleister Black darüber, dass er in der vergangenen Woche eine Open Challenge ausgesprochen, auf die ihm niemand geantwortet hat. Er verspricht jedoch, dass er geduldig auf einen Gegner warte, der seine Männlichkeit unter Beweis stellt und einen Kampf mit ihm sucht.

Als nächstes begibt sich Shane McMahon mit The Revival im Schlepptau zum Ring. Die Kommentatoren erwarten offenbar, dass die Fans noch mitzählen und verweisen darauf, dass Scott Dawson und Dash Wilder als eine Wild Card zählen würden. Wie üblich zwingt Shane den Ringsprecher Greg Hamilton dazu, ihn als „The Best in the World“ anzukündigen. Er bedankt sich bei The Revival für die emotionale Unterstützung und lässt Bildmaterial von der gestrigen Attacke auf Reigns einspielen.

Originellerweise vergleicht Shane den Mann, dessen Spitzname „The Big Dog“ ist, mit einem Hund, den er beim Super ShowDown Event kastrieren werde. Reigns hat nun genug gehört und begibt sich ebenfalls zum Ring. Auf dem Weg dorthin schaltet er Dawson und Wilder aus. Noch bevor er den Ring betreten kann, taucht jedoch auch Drew McIntyre auf und verpasst ihm einen Claymore Kick. Anschließend muss Reigns noch einen Spear von Shane über sich ergehen lassen.

3. Match
Triple Threat Number One Contenders Match
Alexa Bliss gewann gegen Charlotte Flair und Carmella via Pin an Carmella nach einem DDT.
Matchzeit: 8:00

Im Ring soll eine erneut sehr nervöse Kayla Braxton einen weiteren Versuch für ein Interview mit Lars Sullivan unternehmen. Sullivan spricht darüber, dass er realisiert habe, kein Mann zu sein. Sein ganzes Leben habe es nur ein Wort gegeben, das ihn beschrieben habe: Freak. Seine primäre Funktion sei es, der Welt zu zeigen, dass es nicht nur Regenbögen und Sonnenschein gebe. Er sei dazu da, um der Welt den Schmerz aufzuzeigen. Er zitiert den „Three Blind Mice“ Reim, nach dem sich Braxton angewidert abwendet.

Nun soll es zu einem Match zwischen Andrade und Apollo Crews kommen. Andrade attackiert seinen Gegner jedoch vor dem Match und verpasst ihm einen Hammerlock DDT. Finn Balor stürmt daraufhin zum Ring und will den Save machen, wird jedoch von Zelina Vega abgelenkt. Dies kann Andrade dazu nutzen, auch Balor einen Hammerlock DDT zu verpassen.

Es wird ein Rückblick auf die gestrige Promo des Undertakers eingespielt. Anschließend begibt sich Goldberg in gewohnter Manier zum Ring. Er bedankt sich bei den Fans für ihre lautstarke Unterstützung, aber nun gehe es ums Geschäft. Er habe 20 Jahre lang auf das Gefühl gewartet, ein Singles Match gegen den Undertaker zu bestreiten. Der Undertaker habe den Mann gefordert, der eine Siegesserie von 173 Matches aufweisen konnte und keinen Familienvater. Der Taker habe damit recht. Goldberg selbst wolle den Familienmensch Goldberg ebenfalls nicht in der Nähe des Undertakers wissen.

Goldberg verspricht, dass der Undertaker am Freitag den Goldberg bekommen werde, den dieser eingefordert hat. „You’re next to Rest in Peace.“ Nach diesen Worten ertönt der Gongschlag und die Halle verdunkelt sich. Als die Lichter wieder angehen, steht der Taker hinter Goldberg. Die beiden liefern sich einen Staredown, ehe die Lichter erneut aus- und wieder angehen. Anschließend steht Goldberg wieder alleine im Ring. Mit diesen Bildern geht die Show off Air.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen anderen Fans über diese SmackDown Ausgabe!





Sag was zu diesem Thema!

30 Antworten zu “WWE SmackDown Live #1033 Ergebnisse + Bericht aus Laredo, Texas, USA vom 04.06.2019 (inkl. Videos)”

  1. Johannes sagt:

    Leute ne wirklich können die sich denn an gar keine Regel mehr halten. Der 24/7 Titel hatte durchaus was An Trashunterhaltung und R-Truth hat das auch ganz gut gemacht. Einer der wenigen Lichtblicke. Aber jetzt auch da alles kaputt machen? Wechsel ohne Ringrichter? Wenn WWE sowas sogar nicht mehr hinbekommt sind sie wirklich langsam am Ende. Das ist jetzt echt keine große Kunst. Aber vermutlich hatte Truth unter dem Ring nen Ref. Versteckt. So wird es uns nächste Woche gesagt.

  2. pri88 sagt:

    3 Matches die zsm nichtmal 20 min gingen

  3. Wow: 19 Minuten Wrestling ?

  4. Wieso bekommt der undertaker immer wieder vor einem match ein dickn bauch ???

  5. Es ist so hohl geworden, dass ich es eit wochen nicht mehr schaue oder aunehme, diee WWE ist bald fertig wen cdie nichts ändern

  6. der wird scheinbar auch immer langweiliger

  7. Hans Rudolf haha ja gegen elias top gewesen jetzt wirder körperlich außer form

  8. Hoola sagt:

    Das Reigns-Segment erinnerte schon sehr an RAW. Selbe Attacke – selber Ausgang. Mhm…

  9. Tim Bigelo86 sagt:

    So wenig ring action, ich sage für die nächsten Wochen goodbye WWE! Wenn ich videos sehen will guck ich Youtube…

  10. namor sagt:

    kingston erzählt also den kindern in ghana, dass sie es schaffen können.
    gleichzeitig wirft er aber bei wwe pancakes in der gegend rum..

    naja.

  11. Dany Steen sagt:

    Shane McMahon ist für mich bezeichnend für den Niedergang der WWE, der Typ ist einfach so schlecht, unauthentisch am Mic, schlecht im Ring und dann noch ‚Best of the World‘

    Ganz tiefes Niveau diese Woche, egal ob Raw oder SD

  12. Nagge sagt:

    Gefühlt sieht in beidrn Roster immer nur die gleichen in beiden Shows versteh ich nicht, beide Roster sind gross gefüllt mit guten Wrestler,aber was sehen wir : 7 Matches in 2 Shows. Wo sind Nakamura Rusev die anderen Tagteams, Joe bekommt den Titel geschenkt, warum kein Triplematch gegen 2 gute Gegner es sind genügend da.

  13. THEPAIN86 sagt:

    nicht sehenswert. Owens und Zayn werden zu Jobber degradiert! Gleiches Reings Segment wie bereits bei Raw (war dort schon langweilig). Wenigstens hält man Charlotte vom Smackdown Titel fern. Hoffe die verkackens bei Bayley und Bliss nicht so wie damals mit dem Kendo Stick Match

  14. Peter Panter sagt:

    Oh mann… jetzt „skippe“ ich auch schon die Berichterstattung… Wenn ich den ersten Satz lese, hab ich schon keinen Bock mehr… Ohne Worte.. Ein Pancake werfender WWE Champion!

    „Die heutige Ausgabe wird von Kofi Kingston und Xavier Woods eröffnet, die sich Pancake-werfend zum Ring begeben.“

    …Es ist alles so so so schlecht…. Sorry, ich kann nicht mehr! Aber die Hoffung stirbt zuletzt… Jede Woche neue Hoffnung, jede Woche der gleiche Mist… Ich will mein Hobby zurück!!!

  15. Saliva sagt:

    Grundgütiger, was hat man sich bei dem 24/7 Champion gedacht!? Grundsätzlich ist die Idee für einen Hardcore Championship nicht verkehrt, aber die Umsetzung ist mehr als lächerlich. Die Wrestler der Öffentlichkeit so vorzuführen, macht diese für einen zukünftigen Push unbrauchbar. Diese Verfolgungsjagd in der Gruppe, wie in einem klassischen Cartoon.
    Selbstverständlich laufen die Referees auch privat in Ringkleidung herum, um 24/7 für einen möglichen Pin bereit zu stehen, wie auf dem Golfplatz. Alle auf einen, dieser krabbelt unter allen hindurch und lässt die anderen sich weiter prügeln. Läuft auch regelmäßig auf Kabel1 mit Bud Spencer und Terence Hill in den Hauptrollen. Wie ein Titelwechsel stattfindet, stellt andere Matches in Frage. Wenn es danach geht, müsste in jedem Match ein Roll-Up Pin zum Sieg reichen. Zum Kopfschütteln.

  16. SmartmarkAndy sagt:

    Kevin Owens und Sami Zayn sind mal Freunde, mal Feinde. Ich weiß es nie so genau und die WWE auch nicht. Ist doch wumpe, dass beide gerade zufällig Heels sind, mit ihrer Vorgeschichte sollten sie eigentlich nicht miteinander teamen. WWE Logik halt.

  17. Frrrrrrrr sagt:

    @Johannes man hat ganz klar gesehen das ein Ringrichter mit unter den Ring gekrabbelt ist.

  18. NxTRulez sagt:

    Das ist eine Comedy Show mit Wrestling Einlagen.

  19. Papa Shango sagt:

    Hi.

    Das war wenig bis nichts…
    Ich hoffe ja mittlerweile, dass Brock recht zeitnah gegen Kofi eincashed: Lieber den Titel gar nicht in der Show haben, als jede Woche mit dem Pfannkuchen-Zirkus zu starten. Nach „Kofimania“ sollten The New Day dann ihren wohlverdienten Midcard-Platz wieder einnehmen, sodass sich Leute wie Sami und Kevin nicht mehr für sie hinlegen müssen.
    Zu namor: Ja, das ist wirklich erschreckend inkonsequent, scheinheilig und zynisch…
    Immerhin ist Lexi offensichtlich wieder gesund. Ich hoffe mal für sie, dass sie in nächster Zeit etwas sanfter bumped, damit sie sich nicht sofort die nächste Gehirnerschütterung zuzieht.

    Bonne semaine à vous…

  20. Young Buck sagt:

    Wow raw war ja schon grausam ,aber smackdown hat den langweiligen Mist von Montag nochmal unterboten .
    Das ist Wrestling zum abgewöhnen.
    Einfach nur langweilig und schlecht.
    F*** Vince.
    Und alle die immer sagen mit hhh würde alles besser laufen , hört auf zu träumen, der würde es vll etwas erträglicher machen, aber mehr auch nicht, der hunter ist doch auch nur so’n hafensänger

  21. superhero123 sagt:

    @young Buck naja kuckst du den auch NXT da sieht man was möglich ist und da wird dauerhaft abgeliefert weil Vince nicht drüber kuckt, weil es ihn nicht intressiert

  22. superhero123453 sagt:

    @young Buck naja kuckst du den auch NXT da sieht man was möglich ist und da wird dauerhaft abgeliefert weil Vince nicht drüber kuckt, weil es ihn nicht intressiert

  23. Young Buck sagt:

    @super Hero, ja ich gucke nxt , da macht das zugucken auch Spass. Super Wrestling und nicht so viel Zirkus wie in den Main Shows.
    Nur habe ich da so meine Zweifel ob hunter auch bei den Main Shows so hinbekommt weil das auch wieder eine andere Zielgruppe ansprechen soll.
    Ich würde mir es wünschen, nur hab ich die Hoffnung schon verloren.

  24. Saintwar sagt:

    Ganz ehrlich Vince weiß das er gehen muss, deswegen will er WWE am Boden sehen. Er in an der Macht oder gar keiner. Anders kann ich es mir nicht erklären. Das ist doch pure Absicht das es so schlecht geworden ist.

  25. NXTOM sagt:

    Als ob NXT huntes verdienst ist, ich glaube das hhh einfach Regal usw freie Hand lässt.

  26. JohnCena sagt:

    Was für ein Debakel für die WWE, dabei steht das größte am Freitag noch bevor. ^^

    Oldberg vs. Oldertaker. Aber laut Vince schon jetzt die Fehde des Jahres.

  27. Dann schau einfach Nxt die beste Show von WWE.

  28. Sobel sagt:

    Somit ist SD Live jetzt das neue „Main Event“. Oder wie soll ich das sonst deuten?? Der halbe RAW-Roster ist da (Wild Card Regel mit 4 vollkommen für’n Sack), eine RAW-Dame bekommt eine SD-Titelchance und ein Großteil der Sendung Bestand aus Rückblicken von RAW. So macht man Fox die Sendung aber sicherlich nicht schmackhaft.
    Und auch sonst war die Show genauso ein Müll wie RAW: Shane labert ohne Sinn und Verstand, zu viele Einspieler, Vorschauen etc., nutzloser 24/7-Moment. Aber konsequent: gestern 4 Matches auf 3 Stunden, heute 2 auf anderthalb (das eben erwähnte 24/7 zählt für mich nicht).
    Ich habe neulich den „Fehler“ gemacht, mit meinem (noch) bestehenden WWE-Netwotk-Account ein paar ältere TakeOvers anzuschauen. Jetzt tu ich mir noch schwerer mit RAW UND SDl… Verdammt aber auch.

  29. Saliva sagt:

    Ich glaube nicht das McMahon die WWE am Boden sehen will und an Absicht denke ich auch nicht. Er hat immer alles für die WWE gegeben und maßgeblich das Wrestling zu dem gemacht was es heute ist. Ich bin glaube eher dass Vince McMahon vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht.

    Mit Sicherheit steht er unter Druck und weiß wie schwer es im Augenblick um die WWE steht. Das sieht man an den fragwürdigen Bookings. Bekanntlich greift Er noch während den Shows ein um das zu retten, was  in seinen Augen gerettet werden muss, ob das Sinn macht oder nicht scheint erstmal unwichtig zu sein. Die Wrestler wirken wie Versuchskaninchen. Bei RAW so, bei SmackDown so, bei RAW wieder so und bei einem PPV völlig anders. Wenn dann alle Stricke reißen werden die Leute gebracht,  die das Merchandising vorantreiben, oder einmal Hoch im Kurs standen. Funktioniert auch das nicht erfindet er die Wrestler neu um die Fans zu erreichen, ob das zu den Charakteren passt oder nicht spielt keine Rolle. Das alles zeigt mir dennoch das Vince McMahon noch immer alles gibt, nur leider ist es nicht dass was die Fans sehen wollen.

  30. Saintwar sagt:

    Schade das es nie passieren wird das NXT unabhängig und eigenständig wird. Aber nur so kann man gegen AEW mithalten. WWE wird gegen AEW untergehen hoffentlich

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/