WWE Monday Night RAW #1357 Rating in den USA vom 27.05.2019 (Viertniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte der Show) – WWE RAW #1355 und #1356 Einschaltquoten in Deutschland vom 22.05. und 29.05.2019

30.05.19, von Jens "JME" Meyer

USA: „WWE Monday Night RAW #1357“ Einschaltquoten vom 27.05.2019

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe vom 27. Mai 2019 erzielte ein Rating von 1,61 Punkten, bei einer Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,190 Millionen. Es handelt sich somit um die viertniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von „Monday Night RAW“. Lediglich die Ausgaben am 29. April 2019, 24. Dezember 2018 und 31. Dezember 2018 erzielten noch niedrigere Werte.

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man 0,12 Ratingpunkte (Vorwoche: 1,73 Ratingpunkte) und ca. 331.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,521 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 28. Mai 2018 verlor man bei den Zuschauern ca. 12%.

„Monday Night RAW“ hatte am Memorial Day Feiertag mit keiner großen Konkurrenz zu kämpfen und lief auch nicht gegen die NBA-Playoffs, sodass man diese Woche endlich einmal wieder auf Platz 1 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 6) landete. In der US-Hauptzielgruppe – Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren – erzielte RAW ein Rating von 0,72 Punkten (Vorwoche: 0,80 Ratingpunkte).

Die Stundenwerte betrugen 2,265 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,681 Millionen Zuschauer) – 2,254 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,583 Millionen Zuschauer) – und 2,051 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,299 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
27. Mai 2019: 1,61 Ratingpunkte – 2,190 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
28. Mai 2018: 1,70 Ratingpunkte – 2,487 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
29. Mai 2017: 1,75 Ratingpunkte – 2,608 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
30. Mai 2016: 2,19 Ratingpunkte – 3,229 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
25. Mai 2015: 2,55 Ratingpunkte – 3,599 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
26. Mai 2014: 2,62 Ratingpunkte – 3,602 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
27. Mai 2013: 2,82 Ratingpunkte – 3,945 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
28. Mai 2012: 2,72 Ratingpunkte – 3,915 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)

Deutschland: „WWE RAW #1356“ Einschaltquoten vom 22.05.2019

Durchschnittlich 290.000 Zuschauer schalteten in Deutschland am 22. Mai 2019 die RAW-Ausgabe #1355 auf ProSieben Maxx ein. Zum Vergleich: Die Ausgabe vor einem Jahr, am 22. Mai 2018, sahen 270.000 Zuschauer.

Deutschland: „WWE RAW #1357“ Einschaltquoten vom 29.05.2019

Durchschnittlich 223.000 Zuschauer schalteten in Deutschland am 29. Mai 2019 die RAW-Ausgabe #1356 auf ProSieben Maxx ein. Dies waren 67.000 Zuschauer weniger als in der Vorwoche (290.000). Zum Vergleich: Die Ausgabe vor einem Jahr, am 29. Mai 2018, sahen 270.000 Zuschauer.

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Ratings! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

12 Antworten zu “WWE Monday Night RAW #1357 Rating in den USA vom 27.05.2019 (Viertniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte der Show) – WWE RAW #1355 und #1356 Einschaltquoten in Deutschland vom 22.05. und 29.05.2019”

  1. Joe sagt:

    Das Schiff sinkt. Aber was will man erwarten, wenn man absichtlich mit Vollgas gegen einen Eisberg fährt, nur um zu beweisen wie stabil das eigene Schiff doch ist?

  2. Boa ich fand RAW eine Katastrophe. Es tut mir in der Seele weh was da momentan passiert.

  3. Mr Nightmare sagt:

    Ich hoffe so sehr das die WWE zerstört wird und AEW der neue Marktführer im Wrestling Geschäft wird.

  4. RealNiko sagt:

    Ist einfach nur der Leistung entsprechend!
    So ein scheiß booking, trotz guter Worker und gutem Wrestling produzieren sie keine und wenn doch nur richtig blöde Storylines (24/7 Titel, Revival, Lesnar als Mitb, …).
    Die haben die Ursachen für die schlechten Ratings einfach nicht verstanden und das ist der Beweis. Die denken wirklich es geht um mehr Starpower, anstatt mal wirklich zu lernen eigene Stars zu kreieren.

  5. Cee Cee Clash sagt:

    Danke dem Wrestling Info Team für die Inhaltsangabe von Raw, das allein schon durchzulesen hat bei mir körperliches Unwohlsein ausgelöst ? Muss man sich die Schmierenkomödie gar nicht mehr ansehen? War das damals bei der WCW gegen Ende nicht auch so?? Also ich meine, als der TV Sender immer mehr Einfluss gewonnen hat und quasi das Booking mitbestimmt hat.Liebe das crazy Wrrrrrestling Buisness, aber kann mir keine Show mehr ansehen ohne mittlerweile mindestens 5 mal umzuschalten, und damit meine ich nicht die Werbepausen? 24/7 Titel……aaaaaargh, so unterhaltsam wie Mario Barth auf LSD?

  6. Horzella sagt:

    Was will man bei gerade mal zwei halbwegs vernünftigen Matches in drei Stunden erwarten.

  7. Was heißt momentan, seit Jahren schon, lass die Haare schneiden hilft vllt wenn Luft an den Kopf kommt! Lesnar zb selten da und dann nur mal rumstehen oder ein move zeigen das ist einfach bescheuert für das viele Geld, was keiner für mehr Arbeit verdient im Job! Aber bei wwe kann er es sich ja erlauben, Vince will es ja so!

    Ich gucke kein wwe mehr und das bleibt auch so, dieses kindersendungsniveau und die Kinder da überall im Publikum gehen mir auf den nerv, wwe sollte doch für Erwachsene sein oder zumindest Jugendliche wie vor vielen Jahren, so 2005 rum war ne coole Zeit mit rey batista und den angriffen in den Sendungen

  8. Great Muta sagt:

    Lesnar ist da und doch sind die quotten nicht gut.Auch er ist schon lange kein Magnet mehr.

  9. ? sagt:

    Ich war froh das broke Lesnar endlich weg war kam nur zu gross Veranstaltungen langweilig jetzt kommt der wieder und dann sein getut mit dem Koffer und dem „getanze“ das nervt es gibt so viele gute wrestler die man super einsetzen könnte

  10. SmartmarkAndy sagt:

    Bin diese PG-Diskussion so leid. Wrestling richtet sich mit PG nicht an Kinder und gegen Erwachsende, sondern an alle, aber eben auch unter anderem auch Kinder. Es wird halt keiner ausgeschlossen. Wer Blut sehen will, hat mit Game Of Thrones, Vikings oder Salem doch genug Stoff, wer reinste Gewalt sehen will, der schaut UFC oder Bellator, wer nackte Haut sehen will, der schaut heute Pornhub. Nur weil die WWE seit geraumer Zeit PG ist, heißt das nicht, dass das schlecht ist. Man kann jede PG-Show richtig geil booken, das ist doch eher das, was uns gerade fehlt: langfristiger Aufbau von Fehden, Gimmick-Matches wo sie in der Geschichte Sinn machen und nicht weil es der PPV vom Thema vorgibt, der Push junger Leute und der Aufbau über Erfahrene, Storylines nicht nur im Main Event sondern auch in der Undercard, mehr Logik bei Heel-und-Faceturns, echte Überraschungen und Cliffhanger in den Shows die zum Einschalten bewegen usw. Es gibt so viel, was man ändern kann ohne den PG-Faktor anzufassen.

  11. Saliva sagt:

    Das die WWE leider an Reiz verliert,  liegt bei weitem nicht an dem „PG TV“. Das ganze Produkt hat sich vom „Sports Entertainment“ zum „Entertainment“ entwickelt in dessen zu viele Köche herumrühren. Es gibt bei weitem nicht mehr interessante Fehden wie vor einigen Jahren. Ich erinnere mich da an The Rock vs Jericho, Austin vs McMahon, Taker vs Bearer / Mankind/ Kane, Benoit vs Angle, oder Michaels vs Triple H. Hier allein die Schuld in PG zu suchen ist nicht richtig. Weit bevor es überhaupt zur Attitude Ära kam gab es auch mega Fehden. Michaels vs Jannetty, Hogan vs Warrior, Hogan vs Andre, Razor Ramon vs Michaels, Bret Hart vs Owen Hart, oder die Money INC Corporation.

    Es fehlt halt an Nachhaltigkeit, an Ernsthaftigkeit, das beste aus den Stars herauszuholen und nicht durch fragwürdige Booking-Entscheidungen, oder belanglosen Storylines schlecht dastehen zu lassen.

  12. Um 2005 rum waren Kinder in der Crowd. In der Attitude Era waren Kinder in der Crowd. In der New Generation Era waren Kinder in der Crowd. Es waren immer Kinder beim Wrestling in der Crowd.? Nach Content für Erwachsene schreien aber andere für nicht denkfähig erklären aufgrund der langen Haare. Sehr erwachsen. Rey war btw immer ein Held für die Kids. Merkste selber ne?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/