WWE SmackDown Live #1032 Ergebnisse + Bericht aus Tulsa, Oklahoma, USA vom 28.05.2019 (inkl. Videos)

29.05.19, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

WWE SmackDown Live #1032
Ort: BOK Center in Tulsa, Oklahoma, USA
Datum: 28. Mai 2019

Zu Beginn der Show werden zwei Videorückblicke eingespielt. Zum einen wird auf die letztwöchige Rückkehr von Dolph Ziggler und dessen Attacke auf den WWE Champion Kofi Kingston zurückgeblickt, zum anderen wird auch die Episode mit Kevin Owens im New Day und dem anschließenden Turn noch einmal wiederholt.

Anschließend begibt sich Kevin Owens zum Ring, der heute im Opener ein Match gegen Kofi Kingston bestreiten wird. Owens meint, dass er die Show eigentlich mit einer Ausgabe der Kevin Owens Show eröffnen wollte, aber die Fans in Tulsa hätten dies nicht verdient. Stattdessen freue er sich nun darauf, Kingston zu besiegen. Darüber hinaus beteuert Owens, dass er nichts mit der Attacke auf Big E in der vergangenen Woche zu tun gehabt habe. Er sei ein guter Mensch und würde so etwas nie tun.

Owens verweist darauf, dass Big E viel schwitzt und möglicherweise einfach nur ausgerutscht sei. Er übernehme jedoch die Verantwortung für die Schmerzen von Xavier Woods und für das Ende der Märchengeschichte von Kofi Kingston. Owens verspricht, dass Kingston für das Titelmatch gegen Dolph Ziggler beim Super ShowDown Event in Saudi-Arabien weichklopfen werde.

Nachdem sich Tom Philips bereits gefragt hat, ob das Match nicht endlich starten könne, kommt schließlich Kofi Kingston heraus. Der WWE Champion ist sich sicher, dass Owens Big E attackiert hat. Darüber hinaus sei Owens auch kein guter Mensch. Kingston verspricht, dass er heute trotz seiner Knieverletzung seine beiden Freunde Big E und Xavier Woods rächen werde.

1. Match
Non-Title Match
Kofi Kingston (c) gewann gegen Kevin Owens via Pin nach dem Trouble in Paradise.
Matchzeit: 17:00

Im Backstage Bereich hält Shane McMahon gerade ein Meeting mit Drew McIntyre und Elias ab. Eine Grafik macht die Zuschauer darauf aufmerksam, dass es heute zur „Shane McMahon Appreciation Night“ kommen wird.

Ebenfalls Backstage sind R-Truth und Carmella im Laufschritt unterwegs. Im gemeinsamen Gespräch beschwert sich Truth darüber, dass er die 24/7 Championship zu jeder Zeit verteidigen muss. Sie verstecken sich in einem Raum und können damit Drake Maverick entgehen, der gerade einige Kopfgeldposter mit dem Konterfei von R-Truth aufhängt.

Zurück im Ring begrüßt Kayla Braxton Daniel Bryan und Rowan zum Interview. Die SmackDown Tag Team Champions haben dieses Interview angeblich gefordert, um den Leuten erneut ihre Mission mitzuteilen. Bryan beginnt damit, die Tag Team Division von SmackDown als Witz zu bezeichnen. Darüber hinaus habe Rowan einen Witz zu erzählen. Gemeinsam zelebrieren Bryan und Rowan nun einen „Knock-Knock“ Witz. Dies führt dazu, dass sie sich dem Publikum widmen. Laut Bryan sind die Menschen in Oklahoma die schlimmsten. Der Bundesstaat sei landesweit führend in Sachen Fracking und Ölbohrungen. Ihre Mission sei es, den Planeten und die SmackDown Tag Team Division zu retten.

Braxton weist nun darauf hin, dass einige Teams in der Division auf einen Titelkampf warten. Das ist das Stichwort für Heavy Machinery, die sich nun zum Ring begeben. Tucker meint, dass er Bryan und Rowan respektiere, aber es gehe um das Geschäft. Er fordert von den Champions einen sofortigen Titelkampf ein. Bryan nimmt die Herausforderung zwar an, lehnt es aber ab, sie in Oklahoma zu bestreiten. Mit diesen Worten verlassen Bryan und Rowan wieder den Ring, während Otis und Tucker ihnen hinterherrufen.

Im Backstage Bereich bewundern Mandy Rose und Sonya Deville gemeinsam das neue Cover der Zeitschrift „Muscle and Fitness Hers“, auf dem Rose abgebildet ist. Gemeinsam verteilen die beiden Freundinnen einige Ausgabe an andere Worker. Die IIconics nutzen die Gelegenheit aber lieber, um ihr Merchandise anzupreisen, während Ember Moon in „Dr. Jekyll & Mr. Hyde“ vertieft ist. Rose und Deville sind darüber derart erzürnt, dass sie gegenüber Moon das Ende spoilern.

2. Match
Singles Match
Mandy Rose (w/ Sonya Deville) gewann gegen Carmella via Pin nach einem Rollup.
Matchzeit: 3:00

Im Backstage Bereich wird währenddessen R-Truth von Jinder Mahal überrascht, der jedoch nur einen Nearfall landen kann. Nach kurzer Zeit kann sich Truth Mahal entledigen. Anschließend versteckt er sich in einem Fotoautomaten, während seine Verfolger an selbigem vorbeistürmen. Als Truth den Fotoautomaten verlässt, stößt er mit Drake Maverick zusammen. Dieser merkt allerdings erst nach einigen Momenten, wer ihm da über den Weg gelaufen ist. Umgehend nimmt Maverick wieder die Verfolgung auf.

Ebenfalls Backstage hält Aleister Black mal wieder eine Promo in einem abgedunkelten Raum. Treffend stellt er fest, dass „du“ nur darauf wartest, dass er einen Streit vom Zaun bricht. Black bezeichnet sich selbst als Rätsel. Black meint, dass er geduldig darauf wartet, dass sich jemand mit ihm anlegt.

Zurück in der Halle machen sich derweil Shane McMahon, Drew McIntyre und Elias für die „Shane McMahon Appreciation Night“ auf dem Weg zum Ring. McMahon enthüllt, dass diese Ehrung eine Idee von McIntyre gewesen sei und er sich zuerst dagegen gesträubt habe. Da er ein bescheidener Mensch sei, brauche er weder eine Trophäe noch eine Ehrung. Er sei ein demütiger Mensch, der in den Familienbetrieb zurückgekehrt ist. Es gehe ihm lediglich darum, den Fans ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Shane lässt nun ein Video präsentieren, das den Fans ein Lächeln ins Gesicht zaubern soll. Dabei handelt es sich um einen Überblick auf seine gesamte Karriere. Nach dem Video lobt Shane die Mitarbeiter in der Videoproduktion und insbesondere Kevin Dunn in höchsten Tönen. Er bittet die Fans, dass sie Kevin Dunn nicht ausbuhen sollen. Anschließend verspricht Shane, dass er beim Super ShowDown Roman Reigns besiegen und ihm etwas Respekt einprügeln werde.

Elias will nun zur Feier des Tages ein Ständchen für Shane McMahon und über Oklahoma singen, kommt jedoch nicht weit. Die Einlage wird von R-Truth und Drake Maverick unterbrochen, die den Ring entern. Nachdem sich Truth umdreht und bemerkt, dass er nur noch von Maverick verfolgt wird, stellt er sich seinem Gegner.

3. Match
WWE 24/7 Championship
Singles Match
R-Truth (c) gewann gegen Drake Maverick via Pin nach einem Front Suplex.
Matchzeit: 0:10

Nach dem Match will Truth seinen Sieg mit einem Tänzchen feiern. Shane gefällt dies jedoch überhaupt nicht und gemeinsam gehen die Heels gemeinsam auf R-Truth los. Dieser muss einen Drift Away von Elias und einen Claymore Kick von McIntyre einstecken.

4. Match
WWE 24/7 Championship
Singles Match
Elias gewann gegen R-Truth (c) via Pin. -Titelwechsel!
Matchzeit: 0:10

Shane ist trotz des Titelverlusts von R-Truth immer noch wütend über die Unterbrechung und kündigt deshalb für später ein Match zwischen McIntyre und Elias gegen Truth und Roman Reigns an. Kraft seines Amtes setzt Shane bis zum Ende des Matches die 24/7 Regel aus, sodass sich Elias komplett auf das Match konzentrieren kann.

Im Backstage Bereich interviewt Kayla Braxton Charlotte Flair und Lacey Evans, die gerade gemeinsam Tee trinken. Die beiden beschweren sich sowohl über die Raw Women’s Championess Becky Lynch als auch über die SmackDown Women’s Championess Bayley. Letzte wollen sie später zurück auf den Spielplatz befördern.

5. Match
Non-Title Match
Bayley (c) gewann gegen Lacey Evans via Pin nach einem Rollup.
Matchzeit: 9:00
– Während des Großteil des Matches verweilte Charlotte Flair bei den Kommentatoren, bis sie kurz vor dem Finish den Referee ablenkte. Dies führte jedoch dazu, dass dieser ein Cover von Evans verpasste, das für einen Pinfall gereicht hätte.

Nach dem Match geht eine wutschnaubende Evans auf Flair los. Flair kann sich jedoch zur Wehr setzen und verpasst Evans einen Big Boot. Währenddessen verfolgt Bayley das Geschehen mit einem schelmischen Grinsen.

Die Kommentatoren verweisen auf die „historische“ Rivalität zwischen Triple H und Randy Orton. Es wird ein Video eingespielt, das ihr Aufienandertreffen beim Super ShowDown Event bewirbt.

Im Backstage Bereich nehmen Andrade und Zelina Vega zum Match gegen Finn Balor beim Super ShowDown Event Stellung. Vega verweist auf ein Video von WWE.com, in dem Balor über die schmerzhaften Folgen des Money in the Ladder Bank Matches sprach, bei dem Andrade ihm eine Powerbomb auf eine Leiter verpasst hatte. Andrade lobt sich anschließend selbt in höchsten Tönen dafür, dass er Balor eine Verletzung zugefügt hat. Er rät seinem Kontrahenten, dass dieser besser seinen inneren Dämonen findet, bevor er erneut mit Andrade in den Ring steigt.

Es wird eine Wiederholung des gestrigen Firefly Fun House Segments mit Bray Wyatt eingespielt.

Vor dem Main Event wird R-Truth erneut von Drew McIntyre und Elias attackiert, ehe Roman Reigns den Save macht.

6. Match
Tag Team Match
Roman Reigns & R-Truth gewannen gegen Drew McIntyre & Elias (w/ Shane McMahon) via Pin von Reigns an Elias nach dem Spear.
Matchzeit: 11:00

Nach dem Match retten sich McIntyre und McMahon vor Reigns in Sicherheit. Reigns verpasst daraufhin Elias einen weiteren Spear. Gerade als die Kommentatoren darauf verweisen, das mit dem Ende des Matches die 24/7 Regel wieder aktiv geworden ist, setzt R-Truth zum Pin gegen Elias an und kann sich seinen Titel zurückholen. Mit einem feiernden R-Truth geht die Show off Air.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen anderen Fans über diese SmackDown Ausgabe!




Sag was zu diesem Thema!

20 Antworten zu “WWE SmackDown Live #1032 Ergebnisse + Bericht aus Tulsa, Oklahoma, USA vom 28.05.2019 (inkl. Videos)”

  1. Anonymus sagt:

    Dieser Titel ist so ein Schwachsinn, dass es kaum in Worte zu fassen ist. Ansonsten nix besonderes und absolut keine Entwicklungen.

  2. dudleyville sagt:

    Höhepunkt?! eher Tiefpunkt! auch Triple H kann die Liga nicht mehr retten sollte der alte mal abtreten.

  3. ERROR 404 sagt:

    War ja immerhin besser als Raw gestern, aber der neue Gürtel ist nichts als ein nettes Gimmick. Verstehe nicht wie der alte Vinnie so viele Leute an die Wand fahren kann, jetzt auch Lesnar. Endlich soll mal Triple H übernehmen.

  4. Part_timer sagt:

    War ne ganz solide Ausgabe nur der 24/7 Titel geht mir jetzt schon auf den Sack

  5. SnippyChippy sagt:

    Was eine Müllsendung……na Fox wird sich bedanken……das beste an der Show……ds Ende

  6. Deutlich besser als RAW, wenn auch keine Offenbarung. Positive hier Deutlich mehr Action als bei RAW und die aufgebauten Matches. Andrade & Balor wird bestimmt klasse. Bayley, Flair und Evans kann man auch schön lang aufbauen und nutzen (in sämtliche Richtungen). Bei Heavy Machine wünscht man sich nur, dass nicht weiteres Ex-NXT TT in kürzerster Zeit demontiert wird. Ach ja: Als Mann darf man ja wohl noch mal eine Frau loben, für den mega tollen Hintern (Mandy Rose 🙂 ) . Die letzten Segmente dann gespart, da nur noch Reigns anstand und das Bett rief. Aber da scheinbar nur das gewohnte, langweilige Boring-Reigns-Booking verpasst^^

  7. Florian silbereisen sagt:

    Das war nicht gut

  8. Anonymous sagt:

    Gebt Owens doch den Titel… was leifert der Typ geiles am Mic und im Ring. Das Koffi tausend mal aus allem auskickt ist doch blöd. Und dann dieser dämliche Finisher. Naja ich hoffe noch immer das Owens irgendwann mal länger ein realistischer Champ wird.

  9. AMR030781 sagt:

    Wer braucht den 24/7 Titel?

  10. JohnCena sagt:

    AEW! AEW! AEW!

  11. Turbo346 sagt:

    Man sollte die Regeln des neuen Titels etwas abändern. Zum Beispiel, dass die Regel aufgehoben wird, im Falle, dass der Champion ein Match bestreitet und die Regel erst wieder gilt, wenn 15 Minuten nach dem Match vergangen sind. Das würde es glaubhafter machen. Außerdem finde ich es nervig, dass fast alle Wrestler, die den Champion jagen, immer gemeinsam „suchen“, was keinen Sinn macht, weil die Chancen, den Titel zu gewinnen geringer sind und den Titel (im Falle eines Titelgewinns) wieder zu verlieren höher sind.

  12. WTFWWE sagt:

    @John Cena…du sprichst mir aus dem Herzen!!!

  13. Alexander sagt:

    Flair vs Evans? Heel vs Heel? Wird interessant

  14. Papa Shango sagt:

    Schalömchen,

    ich fand die Ausgabe durchschnittlich bis OK. Mit Kevin als Opener kann man, im Ring und am Mic, nichts falsch machen. Er hat´s einfach drauf.
    Daniel und Erick gegen Heavy Machinery passt auch inhaltlich super: Die sophisticated Ökos gegen die Blue-Collar-Fraktion. Das ist interessant und natürlich auch eine prima Möglichkeit, sich beim Publikum anzubiedern. Wollten Daniel und Erick die Gürtel nicht auf umweltfreundlich tunen?
    Ich frage mich, ob man Mandy jetzt als Single-Contenderin aufbauen will oder ob sie und Sonya um den Tag-Team-Titel mitmischen sollen; wobei letzters wohl sinnvoller wäre, da es außer den Kabukis und den IIconics ja gar keine Frauen-Tag-Teams gibt.
    Bayley gewinnen zu lassen finde ich richtig und der Beef zwischen der Königin und Lacey hat auch Potenzial.
    Im Schnitt der letzten Wochen (Raw und SmackDown) war das eine der unterhaltsameren Sendungen.

    Have a nice week…

  15. Nicht alles ist schlecht sagt:

    @John Cena @WTFWWE

    Warum tut ihr euch sowas „unmenschliches“ eigentlich immer noch an? Hang zum selbst verletzenden Verhalten vielleicht?

    Show an sich war gut. Kingston vs Owens war lang und gut. Ich glaube bei Big E macht man dasselbe wie beim Enzo/Cass Breakup. Backstage Frauen Segment war auch in Ordnung. Bryan/Rowan vs Heavy Machinery könnte richtig gut werden, sind halt natürliche Gegensätze. Und herrlich wie Bryan übers Fracking herzieht. Mit Evans vs Flair hat man eine richtig gute heel vs heel Fehde. Eventuell sogar eine erste Wachablösung. 24/7 Titel und main event waren auch schön anzusehen. So kann man einen eigentlich gedachten Trash Titel ins ME packen, durch Missverständnisse und purem Chaos. Elias durfte auch endlich mal einen Titel halten (wenn auch nur für 15 Minuten) und R-Truth ist jetzt sogar noch zweifacher 24/7 Champion. Haben alle was davon.

  16. Sobel sagt:

    Ähnlich wie RAW zuvor, viel zu viel nutzloses Gelaber. Shanes Selbstbeweihräucherung geht, finde ich, längst über alles Heel-nötige hinaus und nervt nur noch. Dann das gegiftel von Kofi und Owens. Deren Match war OK, wenn auch wenig überraschend. Owens Flugeinlagen sind sehenswert!
    Die Frauen-Segmente und -Matches waren allesamt überflüssig. Warum zerstreiten sich Charlotte und Lacey schon wieder? Sinnlos…
    Die Geschichte um R-Truth und die 24/7-Championship war heute ganz witzig, auch die Wende mit Elias und Reigns zum Schluss war nett.
    A propos Reigns: der ist natürlich mal wieder der Überflieger und besiegt McIntyre und Elias fast im Alleingang. Aber wie gesagt, zum Schluss der Titelgewinn für Truth war ein netter Zug von ihm. Macht ihn vielleicht etwas sympathischer als früher.
    Insgesamt besser als RAW, aber nichts überragendes.

  17. DDP81 sagt:

    Schlechter als Raw aber ok.
    Owens wie immer klasse, Match ganz gut.
    Das Tag Team Duell und neue Frauen Rivalität könnten gut aufgebaut werden…. könnten

    Shane Reigns blödsinn langweilig. Elias wird einfach nur verheizt.

    24/7 Titel … tja, wie erwartet. Truth ist der richtige Character dafür….Das geht jetzt noch ein paar Wochen weiter, dann verschwindet er wortlos…muss man halt nur dem US Network so verkaufen.

    Wann kommt Blake?
    ….und EC3 wird der nächste unglückliche sein, der weg wollen wird.

  18. Realist sagt:

    Alle am kritisieren bzw AEW am abfeiern, aber trotzdem schauen alle weiterhin WWE bzw verfolgen jede neue News. Lustig.
    AEW muss erstmal langfristig sich etablieren. Die werden ja schon gefeiert, als hätten sie die schon die WWE zerlegt. Man sollte die Kirche auch im Dorf lassen, klar gerade läuft der hype aber man muss sehen obs wirklich eine echte Konkurrenz wird. Da reicht eine ordentliche Show nicht aus. Abwarten.

  19. Papa Shango sagt:

    Bad News:

    Ich möchte niemandem die Hoffnung auf bessere Zeiten nehmen, aber man muss das alles auch mal realistisch einordnen: Viele scheinen davon auszugehen, dass wenn Vince endlich abtritt und der Hunter übernimmt, alles automatisch besser wird.
    Zur Wahrheit gehört aber auch, dass NXT nur so gut sein kann, weil es da keinen finanziellen Druck gibt. Die ganzen cleveren Wrestling-Puristen und SuperSmartMarks sollten sich klar machen, dass es ohne den monetären Rahmen, der durch die „unzumutbaren“ Main-Shows gesichert wird, auch kein innovatives NXT gäbe. Momemtan kann sich Horst bei NXT austoben und das macht er -als ehemaliger Catcher- auch richtig gut. Wenn er jedoch irgendwann das Main-Roster übernimmt, sind das ganz andere Verbindlichkeiten: Da muss dann nämlich Profit generiert werden, was bei NXT halt nicht der Fall ist.
    Im Endeffekt wird sich auch HHH dem Markt anpassen müssen: Auch er wird Rentner-Events an finanzstarke, menschenverachtende Autokratien verkaufen und sich den Ansprüchen der Medienkonzerne beugen müssen.
    Bei aller Wrestling-Romantik: Es ist total naiv, zu denken, dass sich das Geschäft -und das ist es nun mal- grundlegend ändert, nur weil der Hunter früher ein beliebter Catcher war.
    Den Medienkonzernen und auch Partnern wie Mars Incorporated ist es nämlich herzlich egal, dass im Development-Bereich die Halle so schön dunkel ist und man richtig gute Matches geboten bekommt: It`s all about the Money.
    Daran wird Horst auch nichts ändern, sorry.

    Trotzdem:
    Alles wird gut…

  20. Vinnie weiß eh alles besser aka Fan sagt:

    Gebe Papa Shango da recht, selbst wen Hunter jetzt übernimmt brauch es seine zeit alles wieder zum besseren auf zu bauen, vielleicht sollte man den geldgebern aber auch mal verklickern, wenn sie ein besseres produkt wollen sollen sie sich aus den kreativ prozessen raushalten. Nun zu SD, war alles in allem wesentlich besser als Raw, auch wenn nicht perfekt. Und ich finde die Fehde um ShanoMac sollte ruhig weiter ausgebaut werden, errinnert zwar alles sehr an die segment um den jungen vince, aber besser das als gar nix. Auch die Mädels machen nen prima Job aber so langsam wirkt die frauen abteilung dann doch etwas dünn. Aber was weiß ich schon Vinnie ist eh beratungsresisstent und weiß alles besser. 😉

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/