Fallout zu AEW Double or Nothing: Ehemaliger Dean Ambrose feiert überraschendes Debüt – Auftritte mehrerer WWE Legenden – Präsentation der AEW World Championship – Deutschland bei den iPPV-Verkäufen ganz vorn! – Suchanfragen auf Google deuten Mainstreaminteresse an!

26.05.19, von Julian "JE_2601" Erfurth

– Viel wurde in den letzten Wochen darüber spekuliert, welchen Weg Dean Ambrose einschlagen wird, nachdem sein Vertrag bei WWE Ende April ausgelaufen ist. Seit der gestrigen Nacht herrscht nun Gewissheit, denn am Ende des „Double or Nothing“-PPVs feierte Jon Moxley sein Debüt für All Elite Wrestling! Nach dem Main Event zwischen Chris Jericho und Kenny Omega bahnte sich Moxley und gigantischen Pops den Weg durch die Zuschauerreihen zum Ring. Dort angekommen lieferte er sich zunächst einen Staredown mit Chris Jericho. Diesem verpasste er kurz darauf den Dirty Deeds und auch der Referee musste seinen Finisher einstecken, ehe er sich mit Kenny Omega bis auf die Stage prügelte, wo „Mox“ diesen dann ebenfalls abfertigte.

Nach der Show bestätigte AEW-Präsident Tony Khan offiziell die Verpflichtung Jon Moxleys. Der 33-jährige hat einen Multi-Year-Deal unterschrieben, welcher ihn als Regular an die Company bindet, es ihm aber erlaubt, außerhalb der USA für andere Companys in den Ring zu steigen, auch Auftritte bei einigen US-Indie Promotions darf er wohl absolvieren. Sein In-Ring-Debüt für die junge Promotion soll Moxley bei „Fyter Fest“ am 29. Juni bestreiten; sein Gegner steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

– Im Rahmen der Show kam es zu einigen weiteren Überraschungsauftritten. Der spektakulärste davon war jedoch unbestritten der der kanadischen Wrestlinglegende Bret „The Hitman“ Hart. Dieser präsentierte in einem Segment stolz die neue AEW World Championship. Nachfolgend ein Bild des Gürtels in seiner ganzen Pracht:

– Mit Diamond Dallas Page trat ein weiterer WWE Hall of Famer auf. Während des Brüderduells zwischen Cody und Dustin Rhodes kam er heraus, um weitere Eingriffe von Codys Frau Brandi Rhodes zu unterbinden Er griff sich diese und trug sie aus der Halle, nachdem sie sich geweigert hatte, Referee Earl Hebners Anweisungen Folge zu leisten und die Halle zu verlassen.

– Nach Codys Sieg über seinen Bruder Dustin Rhodes feierte das Publikum den älteren der beiden Brüder mit „Thank You Dustin“-Chants und allgemein ging das Gefühl um, der ehemalige Goldust könnte vor seinem Karriereende stehen . Wenige Minuten später bat Cody ihn aber, am 13. Juli bei „Fight for the Fallen“ in Jacksonville an seiner Seite gegen die Young Bucks (Matt & Nick Jackson) in den Ring zu steigen. Dustin willigte ein und somit wurde das Match umgehend offiziell bestätigt.

– Das 3 Way Match der Frauen zwischen Dr. Britt Baker, Kylie Rae und Nyla Rose wurde vor Matchbeginn zu einem 4-Way, nachdem „Chief“ Brandi Rhodes herauskam und anmerkte, es würde aus ihrer Sicht noch etwas fehlen. Sie präsentierte daraufhin das ehemalige TNA Knockout Awesome Kong und begleitete diese zum Ring. Dies war das erste Match für Kong seit dem Jahr 2017. Ob sie AEW langfristig erhalten bleibt, steht jedoch noch in den Sternen.

– „Hangman“ Adam Page, welcher ursprünglich gegen PAC antreten sollte, gewann bei der „BUY IN“-Preshow die „Casino Battle Royal“ und sicherte sich somit das Recht, in einem Match gegen den Sieger des Main Events den ersten AEW World Champion zu ermitteln. Chris Jericho setzte sich später gegen Kenny Omega durch. Das Titelmatch ist bisher noch nicht offiziell terminiert, aber es ist zu erwarten, dass der erste Champion bei „All Out“ am 31. August im Sears Center in Chicago gekrönt wird. Diese Show wurde gestern übrigens ebenfalls offiziell gemacht.

– Deutschland ist Wrestling! Kommentator und Sportjournalist Alex Marvez verkündete während der Show, dass die meisten iPPVs auf FITE TV nach Deutschland verkauft wurden! Auf den Rängen dahinter liegen die Wrestlingnationen Kanada, Australien und Japan in eben dieser Reihenfolge. In den USA und dem Vereinigten Königreich war „Double Or Nothing“ bekanntlich nicht über auf FITE TV zu sehen.

– AEW bzw. Double or Nothing gehörten am Samstag zu den Top-Suchbegriffen auf Google. Mit über 200.000 Suchanfragen landete man am Samstag in den USA auf Platz 3! Damit toppte man „ALL IN“ mit damals 50.000 Suchanfragen deutlich. Dies waren auch mehr Anfragen als bei TV-Shows der UFC und bei den WWE-PPVs, mit Ausnahme der Big 4 (WrestleMania, SummerSlam, Royal Rumble, Survivor Series). Man kann also durchaus davon sprechen, dass AEW es mit Double or Nothing in den US-Mainstream geschafft hat. Eine hohe Anzahl an Suchanfragen ist auch meist ein Indiz für eine hohe PPV-Buyrate. Nachfolgend ein kleiner Überblick zu den Suchanfragen in einigen relevanten Ländern:
* USA: Auf Platz 3 mit 200.000+ Suchanfragen.
* UK: Auf Platz 2 mit 50.000+ Suchanfragen.
* Kanada: Auf Platz 5 mit 20.000+ Suchanfragen.
* Australien: Auf Platz 8 mit 10.000+ Suchanfragen.
* In Deutschland landete man nicht in den Top 20, diese wurde vom DFB-Pokalfinale und den Europawahlen dominiert.

Diskutiert über diese News in unserem Board. Einfach HIER klicken!





Sag was zu diesem Thema!

45 Antworten zu “Fallout zu AEW Double or Nothing: Ehemaliger Dean Ambrose feiert überraschendes Debüt – Auftritte mehrerer WWE Legenden – Präsentation der AEW World Championship – Deutschland bei den iPPV-Verkäufen ganz vorn! – Suchanfragen auf Google deuten Mainstreaminteresse an!”

  1. Good bye and good night WWE

    AEW das war ein PPV
    So etwas würde die WWE im jetzigen Zustand nie zusammen bringen

  2. Patrick Wassermann Vince und Shane werden reagieren….ist nur gut für die Wrestling Welt

  3. Reginald
    So wie beim MitB war ein gutes Match bis Lesnar kam

  4. Alleine die bildliche Zerstörung von Cody an Triple H. Das war einfach göttlich.

    Den Titel wiederum, finde ich genauso unschön wie den Universal und den 24/7 Titel der WWE.

  5. Wo kann man das schauen?

  6. Reginald Thielk Niemals. Dafür ist Vince zu stur!

  7. Der PPV war absolut super. Kam mir vor wie 2 Stunden. ?

  8. Hat mir sehr gut gefallen

  9. Hammer PPV !!!
    Das beste was ich seid länger Zeit gesehen hab. Ciao WWE

  10. War ein guter Anfang,Mal sehen wie es weiter geht ! Potenzial ist da

  11. MähcMäääähen sagt:

    #nie wieder CDU,# nie wieder SPD, #nie wieder Grüne, #nie wieder WWE. AEW hat meine ohnehin schon grossen Erwartungen nochmals übertroffen. So geht Wrestling

  12. Top Show. Kann man nicht anders sagen.

  13. Rakkerion sagt:

    Warum muss sich auf jeder Platine des Gürtels das Kürzel AEW befinden? Sicher falls mal eine abfällt, damit man weiß zu wem diese dann gehört. Hat etwas von Adressschild früher im Schulranzen!

    Weiterhin kann ich dieser Bezeichnung World Champion nichts abgewinnen. Weder bei AEW, Impact, WWE, Roh … !

    Für mich wäre dort die Bezeichnung Heavyweight Champ besser angebracht. Aber einen World Champion innerhalb einer Liga zu wählen, ist Bullshit!

    Wenn es einen World Title gibt, sollte dieser einmal im Jahr ausgetragen werden und dann gegen alle Heavyweight Champs der einzelnen Ligen.

    Wird aber nie passieren!

  14. Simon Juhl sagt:

    der erste gute Kommentar ohne „Ciao WWE“ etc. Danke Marco ??

  15. Vinnie weiß eh alles besser aka Fan sagt:

    @Steven Kanthak eine Schönheit mag er nicht sein aber besser als die WWE titel sieht er allemal aus. Errinnert mich ein Wenig an den Alten WWE titel.

  16. Das war reine Liebe zum/fürs Wrestling was wir da bestaunen durften <3

  17. Milo Myers sagt:

    Das war seit Jahren der beste PPV den ich gesehen habe ?? mach’s gut Vince ???

  18. Ohne scheiß die PPV war von vorne bis hinten sehr gut, das Booking hat gestimmt und die Crowd war sehr gut dabei. Da kann sich die WWE einige Scheiben davon abschneiden, was es heißt die Fans glücklich zu machen.

  19. SickOfIt sagt:

    War ziemlich gut aber es gibt etwas das rein wrestlerisch noch etwas mehr bietet…NXT.

    Wenn AEW wirklich erfolgreich wird ist es nur gut für alle, auch die WWE wird dann einiges ändern.

    Geschichte wiederholt sich eben doch

  20. KfB sagt:

    @ Mar Winn
    Gibt es denn ppv auch mit Deutschem kommentar? Mein Englisch ist grauenhaft

  21. JME sagt:

    @KfB

    Nein, im Moment gibt es die AEW-Shows nur mit englischem Kommentar.

  22. Das erste mal das ich mir einen PPV gekauft habe.

    10/10 would buy again

  23. Max Bum sagt:

    Der Auftritt vom Hitman und DDP war der Hammer. So setzt man Legenden ein und nicht wie die WWE, raus kommen, doof grinsen und vielleicht noch den Finisher zeigen. Weiter so AEW.

  24. Sasu sagt:

    Mich würde ja interessieren, wie die WWE reagiert, da „Mox“ ja bekanntlich der Ehemann von ihrer Moderatorin ist, Renee…
    Immerhin ist er ja zur „Konkurrenz“ gegangen und das mag Vince ja eigentlich nicht so dolle… hoffe sie muss nicht „leiden“.

  25. Simon Juhl ich habe damals auch WWF, WCW, ECW parallel gesehen bevor alles zur WWE gehörte ! Hatte auch Impact Immer im Auge , oder Japan* Aber in erster Linie war ich immer WWF seit 1991 bis- heute!! fan Durch alle Eras durch alle Zeiten von Hulk Hogan ( Golden Era) bis Bret Hart ( New Generation Era) bis Steve Austin ( Attitude Era ) bis Brock Lesnar ( Pre Attitude Era) bis John Cena ( Rutthless Agression Era )bis Roman Reigns ( Heute) ! ,aber Konkurrenz belebt das Geschäft * aber WWE hat Jahrzehnte lang Erfolg. AEW Mal schauen !

  26. Das war eine Veranstaltung !!! Nicht durchdrehen. Und Blut braucht man sowieso nicht!! Sicherheit geht vor!!

  27. WWE ist auch PG Leute. Wer das nicht versteht sollte auch bei WWE nicht einschalten. Wrestling an sich steht bei den Main Shows nicht im Vordergrund sondern dieses stundenlange Gelaber. Ausnahme ist NXT. AEW hat gut abgeliefert was aber auch zu erwarten war aber es war die erste Show

  28. Top Event. War aber zum Start auch nicht anders zu erwarten. Hoffe sie etablieren sich zu einer guten Alternative für älteres Publikum. Gibt es schon ein Info wo ihre wöchentliche Sendung in DE ausgestrahlt werden wird?

  29. Nelson sagt:

    Ambrose als Überraschung zu bezeichnen, ist ja schon weit hergeholt. Lesnar MITB Sieg war überraschend, Ambroses Auftritt war glasklar.

  30. War gut. Für mich fast auf dem Niveau der Takeovers. Allerdings noch einige Schwächen in der Midcard. Die Battle Royal war schwach und chaotisch. Alles in allem für ne Debut Veranstaltung nicht übel.

  31. Schtef sagt:

    @Nelson: Es gab hier unzählige Kommentare, die geschworen haben, dass Ambrose bei WWE mit neuem Gimmick erscheint. Wo das dann deiner Meinung nach „glasklar“ war, kann ich nicht nachvollziehen. Klar, es gab ne Wahrscheinlichkeit. Wenn das dann deiner Meinung nach deshalb gleich glasklar ist, joah, dann ist es eben so. Gab aber ZIG andere Meinungen.

  32. DDP81 sagt:

    Aber jetzt mal an die ganzen Experten, die hier mit ihren Wissen prahlen:

    Das Mox Video wurde von der WWE produziert? Er kommt ja nach einer kurzen Auszeit eh wieder??? 😀

    Mox meine mit den Satz, diesmal bekam der Million Dollar Sack nicht was er wollte… Khan???? Ist schon kacke, wenn man einsehen muss, dass es in den nächsten 3-5 Jahren (mindestens) kein Shield Comeback mehr gibt oder?

  33. Tobias Ingrosso achso wenn man den Grund gefunden hat, kann man also ein mieses Produkt weiterhin abliefern… geile These…

    Wählst du brav grün?

  34. Was die Young Buck’s und die Lucha Brothers gezeigt haben war kein Wrestling mehr sondern schon fast versuchter Mord! Holy was für krasse Matches dabei waren. ??

  35. Wrestling Fan sagt:

    Sehr guter ppv, upercard extrem stark 2+,undercard befriedigend 3, young bucks vs luchabrothers für mich Match des Abends , was für krasse spots omg, das ist echt geiles Wrestling, das mox rauskam war nach den ganzen Gerüchten vll klar , aber trotzdem sehr guter impact.
    Cody vs dustin sehr intensiv hat Spass gemacht .
    Danke AEW für diesen ppv .

    Von mir gibt’s 8,5 von 10 . Weiter so !!!

  36. Horzella sagt:

    Der PPV war sehr ordentlich, viele sehr gute Wrestler die tolle Aktionen im und außerhalb des Rings zeigten. Ein bisschen erschrocken war ich von der körperlichen Form von Jericho, Brustkorb eingefallen und nen ordentlichen Bauch. Der gesamte erste Eindruck von der AEW war aber sonst schon mal sehr gut. Schaue nun seit 27 Jahren Wrestling, WWE, WCW, ECW, CZW und was sonst so alles gab. Aber hier wird einem wieder mehr der sportliche Aspekt vermittelt und weniger auf Soap Opera gesetzt. Es bleibt noch abzuwarten wie die wöchentlichen Shows gemacht sind. Cody versteht sein Handwerk, hat aber auch einiges der WWE zu verdanken, vor allem, dass sein Name der breiten Masse ein Begriff ist. Auch das man nicht auf PG setzt macht den Unterschied zur WWE. Schläge mit Gegenständen gegen den Kopf fielen hier besonders auf. Ich bin froh über dieses neue Produkt namens AEW, es wird hoffentlich das Geschäft beleben.

  37. Phil* sagt:

    @Marco Brümmer & Horzella

    genau so sehe ich das auch ! Konkurrenz belebt das Geschäft, und bestenfalls etabliert sich die AEW langfristig und wird zumindest groß genug, um spürbar nachhaltig Druck auf die WWE auszuüben.
    Ob man nun WWE Fan ist (bin ich ja im Grunde, da es bei mir alles mit der WWE (F damals) angefangen hat), oder nicht, grundsätzlich hat man als Wrestling Fan / Interessierter dann allgemein etwas davon, wenn es einen gesunden Wettbewerb unter unterschiedlichen und voneinander unabhängigen Akteuren und Promotions gibt.
    Und darum freue ich mich über den Start der AEW und begrüße es sehr, dass nun endlich wieder seit langer Zeit eine neue Wrestling Promotion an der Start gegangen ist, die Potenzial hat, und eben das Zeug dazu sich zu etablieren und spürbar und wahrnehmbar für die WWE zu sein in ihrer Auswirkung.
    Da haben wir als Fans dann wie gesagt alle etwas davon, ganz gleich wen wir nun bevorzugen, und für wen das Herz diesbezüglich nun schlägt.
    Ich bin wie gesagt WWE’ler, und bleibe das auch, habe mir aber dennoch den AEW Double or Nothing Event angesehen, freue mich darüber, und wünsche denen Erfolg, werde deren Entwicklung weiter verfolgen und lobe die auch gerne, damit bestenfalls in der Folge auch „meine“ WWE wieder besser wird und sich mehr Mühe gibt/geben muss.
    Es ist auf jeden Fall jetzt wieder eine Art Aufbruchstimmung im Wrestling zu spüren, und das ist aufregend und gefällt mir sehr, denn eine neue Boom Ära ist es, was ich uns allen daraus resultierend wünsche.

  38. Wo kann man AEW schauen?!

  39. AEWrestlingPromoteur sagt:

    Was ich seit Jahren nicht mehr gemacht habe ist ein PPV mehrmals zu schauen doch Double or Nothing hat dies zustande gebracht. Ich habe den PPV bereits 3 mal gesehen und es fällt einem immer wider was neues auf. Einfach nur Grossartig. Zum Glück ist er noch bis 8. Juli auf Fite

  40. FAULY sagt:

    Also ich will euch ja nicht die Blauäugigkeit rauswaschen, aber ich habe da shin einige verbothe Spots oder auch sehr konstruierte Spots gesehen. Sieht man so deutlich bei WWE nicht aber naja Ansichtssache

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube