WWE Monday Night RAW Rating in den USA der Ausgabe #1351 vom 22.04.2019 (Negativrekord für Ausgaben außerhalb der Football-Saison) – WWE RAW #1351 Einschaltquote in Deutschland der Ausstrahlung vom 24.04.2019

25.04.19, von Jens "JME" Meyer

USA: „WWE Monday Night RAW #1351“ Einschaltquoten vom 22.04.2019

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe vom 22. April 2019 erzielte ein Rating von 1,70 Punkten, bei einer Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,374 Millionen. Dies ist die niedrigste Zuschauerzahl seit der Ausgabe vom 07. Januar 2019 (2,324 Mio. Zuschauer) und die niedrigste Zuschauerzahl für eine Ausgabe außerhalb der Football-Saison, in der Geschichte der Show.

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man 0,18 Ratingpunkte (Vorwoche: 1,88 Ratingpunkte) und ca. 291.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,665 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 23. April 2018 verlor man bei den Zuschauern ca. 23,2%!

„Monday Night RAW“ landete diese Woche auf Platz 6 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 7). In der US-Hauptzielgruppe – Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren – erzielte RAW ein Rating von 0,81 Punkten (Vorwoche: 0,91 Ratingpunkte).

Die Stundenwerte betrugen 2,680 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,760 Millionen Zuschauer) – 2,296 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,690 Millionen Zuschauer) – und 2,146 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,546 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
22. April 2019: 1,70 Ratingpunkte – 2,374 Millionen Zuschauer
23. April 2018: 2,09 Ratingpunkte – 3,093 Millionen Zuschauer
24. April 2017: 2,04 Ratingpunkte – 3,007 Millionen Zuschauer
25. April 2016: 2,20 Ratingpunkte – 3,128 Millionen Zuschauer
27. April 2015: 2,68 Ratingpunkte – 3,756 Millionen Zuschauer
28. April 2014: 3,25 Ratingpunkte – 4,610 Millionen Zuschauer
22. April 2013: 3,14 Ratingpunkte – 4,400 Millionen Zuschauer
23. April 2012: 3,00 Ratingpunkte – 4,388 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
25. April 2011: 3,50 Ratingpunkte – 5,200 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Deutschland: „WWE RAW #1351“ Einschaltquoten vom 24.04.2019

Durchschnittlich 200.000 Zuschauer schalteten in Deutschland am 24. April 2019 die RAW-Ausgabe #1351 auf ProSieben Maxx ein. Somit gewann man im Vergleich zur Vorwoche (190.000 Zuschauer) ca. 10.000 Zuschauer hinzu. Zum Vergleich: Vor einem Jahr, am 25. April 2018, sahen ebenfalls 200.000 Zuschauer die RAW-Ausgabe auf ProSieben Maxx.

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Ratings! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

3 Antworten zu “WWE Monday Night RAW Rating in den USA der Ausgabe #1351 vom 22.04.2019 (Negativrekord für Ausgaben außerhalb der Football-Saison) – WWE RAW #1351 Einschaltquote in Deutschland der Ausstrahlung vom 24.04.2019”

  1. Vince rafft es auch nicht vernünftige Shows auf die Beine zu stellen. Müssen ja eh alle nach seiner Pfeife tanzen, da können die Writer schreiben was sie wollen, wenn der grenzdebile bis 4 Minuten vor der Show alles umwirft.
    Der sollte mal mit dem Hunter reden, was er bei NXT anders macht – da sind Wrestler&Fans um einiges glücklicher.
    Auch das Shake Up ist jetzt immer noch ein wildes durcheinander – als hätte er das mit Andrade & Charlotte nicht gewusst… Lächerlich sowas.
    Auch das er weiter auf seine „Lieblinge“ setzt (z.b. Baron Cobin) die meist Wrestlerisch stark limitiert sind und nur durch körperliche Masse überzeugen. Aber solche wie Apollo Crews (die weitaus besser sind als Baron) werden wochenlang nicht eingesetzt.
    Dazu noch ein (erfolgreich) Team von NXT nach RAW zu holen und deren Namen zu ändern und mit einem albernen Gimmik zu versehen, erzeugt bei mir nur noch kopfschütteln.
    Das gleiche bei Bray Wyatt – schlimm was ich da gestern sehen musste…
    Und Bobby Roode wird auch einfach umbenannt, ohne sonst was am (langweiligen) Gimmik zu ändern.
    Lange Rede, kurzer Sinn – Vince muss weg. Punkt.

  2. Braindead sagt:

    Meinst du „The Viking Raiders“? Oder „The Raider Warriors“? Ach nee, bestimmt „The Warrior Warriors“! Im Zweifelsfall eben „The Raiding Vikings“ oder „The Experienced Viking Warriors that are Raiding at War“! Egal wie, ich stimme zu!

    Braindead

  3. Bones sagt:

    @Zohan

    Ich finde Booby Roodes Gimmick keineswegs langweilig. Er hatte nur seit seinem Aufstieg in die Mainshows keine wirkliche Storyline mehr. Und als Face durfte er nur noch ein Wort von sich geben… Glorious…

    Bei NXT wurde ich sehr gut von Roode unterhalten.

    Ansonsten stimme ich dir 100 % zu.

    Pro Hunter. Schickt Vince in Rente

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/