MMA News: Gegard Mousasi verteidigt bei Bellator London seinen Mittelgewichtstitel! – Dave „Batista“ Bautista wird von Shawne Merriman zu MMA-Kampf herausgefordert – Jonas Billstein aus Deutschland kämpft bei RRC 6 – Amateur-MMA-Kämpfer stirbt nach TKO-Niederlage und MEHR

21.04.19, von Jens "JME" Meyer

Bellator MMA: Gegard Mousasi verteidigt bei Bellator London seinen Mittelgewichtstitel! – Daley vs. Silva: Bellator London bekommt actionreichen Co-Hauptkampf – Horiguchi gegen Caldwell II im Sommer bei Bellator?

Nordamerika: UFC-Veteran unterschreibt bei Future FC – Dave Bautista wird von Shawne Merriman zu MMA-Kampf herausgefordert – PFL Roster und erste Ansetzungen der Vorrunde verkündet

Russland: Jonas Billstein aus Deutschland kämpft bei RRC 6 im Mai

Europa: Roberto Soldic verteidigt seinen Titel bei KSW 49 – Karol Bedorf trifft bei KSW 49 auf UFC-Veteranen – Frankreich vor MMA-Legalisierung?

Südamerika: Amateur-MMA-Kämpfer stirbt nach TKO-Niederlage – UFC-Veteran unterschreibt bei Future FC

Asien: Shinya Aoki verteidigt ONE Leichtgewichts-Titel gegen junges Talent

Bellator MMA

Gegard Mousasi verteidigt bei Bellator London seinen Mittelgewichtstitel!

Der aktuelle Bellator MMA Mittelgewichtschampion Gegard Mousasi (45-6-2) wird bei Bellators nächsten Mega-Event in London seinen Titel zum zweiten Mal verteidigen. Er trifft auf einen Gegner, mit dem er es schon im Januar diesen Jahres aufnehmen sollte, bevor er sich verletzte.

Der Hauptkampf von Bellators bisher noch nicht nummerierten Event in London ist offiziell. Der holländische Mittelgewichtschampion Gegard Mousasi wird in seiner zweiten Titelverteidigung auf den US-Amerikaner Rafael Lovato Jr. (9-0) treffen. Die Veranstaltung findet am 22. Juni in der SSE Arena in London, England statt.

Der gebürtige Iraner Mousasi ist das aktuell vielleicht beste Mittelgewicht der Welt und seit acht Kämpfen ungeschlagen. Trotz über fünfzig bestrittenen Kämpfe ist er erst 33 Jahre alt. In seiner Karriere kämpfte er sehr erfolgreich für die UFC und Strikeforce. Bei Strikeforce konnte er sogar den Titel im Halbschwergewicht gewinnen. Mousasi hat die vielleicht beeindruckendste Liste an besiegen Gegnern aller aktuellen Top-Mittelgewichte. So konnte er unter anderem Ronaldo „Jacare“ Souza, Chris Weidman, Vitor Belfort, Uriah Hall, Mark Hunt, Dan Henderson, Thiago Santos, Hector Lombard, Ilir Latifi, Melvin Manhoef, Ovince Saint Preux, Evangelista Santos, Dennis Kang, Renato Sobral, Mark Munhoz, Thales Leites, Sokoudjou, Gary Goodridge und Mike Kyle schlagen. Seit seinem Bellator-Debüt hat er einen 3-0 Rekord mit Siegen über Alexander Shlemenko, Rafael Carvalho und dem zweitbesten Weltergewicht der Welt, Rory MacDonald.

Seit Gegner Rafael Lovato sollte bereits Ende Januar auf Mousasi treffen, damals verletzte sich der Champion jedoch. Während andere MMA-Promotions in solchen Situationen Interims-Titelkämpfe ansetzen, wartet Bellator MMA die Genesung der Champions ab und setzt dann den Kampf erneut an. Der ungeschlagene Amerikaner ist im Mixed Martial Arts noch ungeschlagen, bei Bellator MMA verbuchte er fünf Siege. Nachdem er außerhalb von Bellator MMA den Legacy FC Mittelgewichts-Championship gewann, konnte er bei der zweitgrößte MMA-Liga der Welt Siege über Charles Hackmann, Mike Rhodes, Chris Honeycutt, Gerald Harris und John Salter einfahren. Mit dem Sieg über den Top-Herausforderer Salter sicherte sich das BJJ-Ass den Titelkampf gegen Mousasi.

Quelle: MMAFighting.com

Daley vs. Silva: Bellator London bekommt actionreichen Co-Hauptkampf

Auch der Co-Hauptkampf für Bellators Rückkehr nach London wurde verkündet. In ihm werden ein britischer und ein brasilianischer Striker aufeinandertreffen.

So werden die beiden erfahrenen Weltergewichte Paul Daley (40-17-2) und Erick Silva (20-10, 1 NC) aufeinandertreffen. Für „Semtex“ ist es der nach rund zwei Jahren die Rückkehr in sein Heimatland England. Der britische Kickboxer hat bei Bellator MMA einen Rekord von 6-4, verlor aber drei seiner letzten vier Kämpfe. Seine letzten beiden Siege konnte Daley gegen Brennan Ward und Lorenz Larkin erzielen, jeweils durch Knockout. Sein Gegner Erick Silva galt einst als eines der größten Talente seines Heimatlandes, konnte diesen Erwartungen aber nie wirklich gerecht werden. Er verbrachte die letzten Jahre in der UFC, wo er unter dem Banner des Marktführers einen 7-8 Rekord erkämpfte. Nach einem Sieg in der LFA gab „der Tiger“ im Februar dieses Jahres sein Bellator MMA-Debüt, in dem er dem Ukrainer Yaroslav Amasov (21-0) unterlag.

Quelle: MMAJunkie.com

Horiguchi gegen Caldwell II im Sommer bei Bellator?

Der größte Mixed Martial Arts-Star Japans und aktuell drittbeste Fliegengewichtskämpfer der Welt, Kyoji Horiguchi (26-2), deutet in einem Interview mit MMAJunkie.com an, dass sein mit Spannung erwarteter Rückkampf mit Darrion Caldwell (13-2) im Sommer dieses Jahres stattfinden könnte.

Die beiden waren am 31. Dezember 2018 bei Rizin 14 in der Saitama Super Arena aufeinandergetroffen. Damals wurde der erste Bantamgewichtschampion der größten japanischen Liga gekrönt. Japans Horiguchi konnte sich nach sich nach einem spannenden und abwechslungsreichen Kampf durchsetzen. Nach dem Kampf wurde öffentlich, dass es eine Rückkampf-Klausel für den Bellator MMA-Käfig gibt. Dieser Rückkampf könnte bereits in diesem Sommer stattfinden. So sagte das größte japanische MMA-Talent der letzten Dekade, dass er sich den Kampf in Juni oder Juli vorstellen könnte. Bei dem Rückkampf würde wohl der Bellator MMA Bantamgewichtstitel von Caldwell auf dem Spiel stehen.

Horiguchi ist den meisten MMA-Fans durch seine Zeit in der UFC bekannt, wo er sieben seiner acht Kämpfe gewinnen konnte und nur dem Rekordchampion Demetrious Johnson (28-3-1) unterlag. Seit April 2017 kämpft er sehr erfolgreich für die Rizin FF, wo er alle seine acht Kämpfe gewinnen konnte. Aktuell gilt er nach Henry Cejudo und Demetrious Johnson als das drittbeste Fliegengewicht der Welt. Caldwell ist der amtierende Bantamgewichtschampion von Bellator MMA. Er konnte vor seiner Niederlage gegen den Japaner vier Siege in Folge einfahren. „Der Wolf“ hält unter anderem Siege über Joe Warren, Joe Taimanglo, Rafael Silva, Shawn Bunch, Eduardo Dantas und Leandro Higo.

Aber zunächst muss es Horiguchi am 21. April 2019 bei Rizin 15 mit dem US-Amerikaner und ehemaligen Top 10 UFC-Kämpfer Ben Nguyen aufnehmen.

Quelle: BloodyElbow.com

Diskutiert in unserem Forum mit anderen MMA-Fans über diese Themen! Klick!

Nordamerika

Dave Bautista wird von Shawne Merriman zu MMA-Kampf herausgefordert

Der US-Amerikaner Dave Bautista (1-0), der zur Zeit bei der WWE als Wrestling-Darsteller in Showkämpfen auftritt, stand bereits ein Mal in einem Mixed Martial Arts-Käfig und wurde nun vom ehemaligen Football-Spieler Shawne Merriman (0-0) zu einem MMA-Kampf herausgefordert.

Merriman verkündete zudem, dass er mit Lights Out Xtreme Fighting seine Mixed Martial Arts-Promotion starten wird, in der er auch selbst kämpfen möchte. Der ehemalige NFL-Spieler der San Diego Chargers ist seit langem ein Fan des Sports und trainiert bereits seit einiger Zeit für eine Mixed Martial Arts-Karriere. Merriman soll bereits einen Fernsehvertrag für seine Liga mit Fox Sport besitzen und sein erstes Event wird am 11. Mai in Burbank, Kalifornien, USA stattfinden.

Als Gegner für seinen ersten Mixed Martial Arts-Kampf wünscht sich Merriman den WWE-Akteur Dave Bautista. Er hat bereits Erfahrung im MMA gesammelt, als er im Jahr 2012 den Veteranen Vince Lucero (22-25-1) durch TKO in der ersten Runde besiegen. Außerdem besitzt er einen lilafarbenen Gürtel im Jiu-Jitsu. Außerdem sagte Merriman, dass er bereits Kontakt zu mehreren Ex-NFL-Spielern hatte, die Interesse an einer Karriere im Mixed Martial Arts-Sport haben. Greg Hardy (3-1) und Bellator-Kämpfer (13-6, 1 NC) konnte als ehemalige NFL-Spieler bereits einen erfolgreichen Wechsel zum MMA hinlegen.

Quelle: Sherdog.com

PFL Roster vollständig verkündet

Die PFL hat in der dritten Runde der Roster-Verkündung einige weitere bekannte Namen verkündet. Hier ein Überblick:

Schwergewicht: Francimar Barroso (22-7-1, 1 NC), Satoshi Ishii (21-8-1), Ali Isaev (4-0), Valdrin Istrefi (13-2)

Halbschwergewicht: Rashid Yusupov (10-1), Sigi Pesaleli (1-0), Ronny Markes (18-7), Jorge Gonzalez (15-3), Mikhail Mokhnatkin (11-3-2)

Leichtgewicht: Ronys Torres (37-6), Akhmet Aliev (17-4), Carlos Silva (11-1), Ylies Djiroun (16-4), Islam Mamedov (16-2)

Federgewicht: Jeremy Kennedy (13-1), Damon Jackson (16-2-1), Movlid Khaibulaev (13-0), Freddy Assunção (10-1)

Weltergewicht: Chris Curtis (20-5), Glaico França Moreira (19-5)

PFL verkündet erste Ansetzungen der Vorrunde

Die PFL ist eine relativ junge Mixed Martial Arts-Promotion mit einem relativ speziellen Konzept. So organisiert die Promotion ihre Events in Saisons. In jeder Gewichtsklasse treten 12 Kämpfer pro Gewichtsklasse an, die zunächst zwei Vorrundenkämpfe bestreiten und sich damit Punkte verdienen. Die acht besten Kämpfer qualifizieren sich für die Playoffs. Dort treten sie in einem Turnier an, dessen Gewinner das Preisgeld von $ 1 Millionen gewinnt.

Nun hat die PFL die ersten Kämpfe der Vorrunde angesetzt:

PFL 1, 09. Mai

Weltergewicht: Louis Taylor (18-4-1) vs. Chris Curtis (20-5)
Leichtgewicht der Frauen: Kayla Harrison (3-0) vs. Svetlana Khautova (2-0)
Weltergewicht: Magomed Magomedkerimov (23-5) vs. John Howard (27-14-1)
Weltergewicht: Ray Cooper III (17-6) vs. Zane Kamaka (13-3)
Leichtgewicht der Frauen: Sarah Kaufman (20-4) vs. Morgan Frier (4-1)
Weltergewicht: Sadibou Sy (7-4-1) vs. David Michaud (15-4)
Leichtgewicht der Frauen: Gennah Fabian (1-0) vs. Bobbi-Jo Dalziel (4-1)
Weltergewicht: Gamzat Khiramagomedov (7-0) vs. Glaico Franca (19-5)
Leichtgewicht der Frauen: Larissa Pacheco (11-2) vs. Roberta Paim Samad (4-1)
Weltergewicht: Handesson Ferreira (13-2-1) vs. Bojan Velickovic (16-8-2)

PFL 2, 23. Mai

Federgewicht: Lance Palmer (17-3) vs. Alex Gilpin (12-1)
Leichtgewicht: Chris Wade (14-5) vs. Nate Andrews (15-1)
Federgewicht: Andre Harrison (20-1) vs. Freddy Assuncao (10-1)
Leichtgewicht: Ramsey Nijem (10-7) vs. Ronys Torres (37-6)
Leichtgewicht: Akhmet Aliev (17-4) vs. Carlos Silva (11-1)
Federgewicht: Alexandre de Almeida (20-9) vs. Luis Rafael (33-1)
Leichtgewicht: Islam Mamedov (16-2) vs. Ylies Djiroun (16-4)
Leichtgewicht: Rashid Magomedov (22-3-1) vs. Loik Radzhabov (11-0)
Leichtgewicht: Natan Schulte (15-3-1) vs. Yincang Bao (13-7)
Federgewicht: Alexander Bezerra (22-6) vs. Jeremy Kennedy (13-1)
Federgewicht: Damon Jackson (16-2-1) vs. Movlid Khaibulaev (13-0)

PFL 3, 06. Juni

Schwergewicht: Philipe Lins (14-3) vs. Satoshi Ishii (21-8-1)
Schwergewicht: Kelvin Tiller (10-2) vs. Mo De’Reese (7-0)
Halbschwergewicht: Smealinho Rama (11-5-1) vs. Viktor Nemkov (28-7)
Schwergewicht: Valdrin Istrefi (13-2) vs. Ali Isaev (4-0)
Halbschwergewicht: Maxim Grishin (28-7-1) vs. Jordan Johnson (10-0)
Halbschwergewicht: Ronny Markes (18-7) vs. Sigi Pesaleli (1-0)
Halbschwergewicht: Rashid Yusupov (10-1) vs. Mikhail Mokhnatkin (11-3-2)
Schwergewicht: Alex Nicholson (13-7) vs. Francimar Barroso (22-7-1)
Halbschwergewicht: Vinny Magalhaes (18-10) vs. Jorge Gonzalez (15-3)
Halbschwergewicht: Dan Spohn (18-5) vs. Bazigit Ataev (20-3)
Schwergewicht: Jared Rosholt (17-6) vs. Denis Goltsov (22-5)
Schwergewicht: Ben Edwards (3-0) vs. Ante Delija (15-3)

Quelle: MMAFighting.com

Diskutiert in unserem Forum mit anderen MMA-Fans über diese Themen! Klick!

Russland

Jonas Billstein aus Deutschland kämpft bei RRC 6 im Mai

Der deutsche Top-Kämpfer Jonas Billstein (20-6-1) wird es bei RRC 6 mit dem jungen Russen Artem Frolov (11-1) aufnehmen.

Der Mittelgewichts-Kampf ist der zweiten RRC-Kampf von Billstein. Bei seinem Debüt für die Liga unterlag er dem russischen Veteranen und Ex-Bellator-Champion Alexander Shlemenko (57-11, 1 NC). Davor siegte Billstein in fünf von sechs Kämpfen und holte zudem ein Unentschieden. Frolov gewann seine ersten elf Kämpfe, bevor er zuletzt überraschend Bruno Silva unterlag.

Quelle: Sherdog.com

Diskutiert in unserem Forum mit anderen MMA-Fans über diese Themen! Klick!

Südamerika

Amateur-MMA-Kämpfer stirbt nach TKO-Niederlage

Das brasilianische Bantamgewicht Mateus Fernandes ist vor zwei Wochen nach einer TKO-Niederlage leider verstorben.

Fernandes kämpfe bei einer lokalen Show in Brasilien, wo er seinen Amateur-Kampf durch TKO in der dritten Runde durch Ground ans Pound verlor. Er hatte vor dem Kampf alle medizinischen Tests bestanden. Sein Tot stand aber laut Autopsiebericht nicht mit dem Kampf im Zusammenhang. So verstarb Fernandes an einer Drogen-Überdosis, die er wohl am Kampftag eingenommen haben musste. Wegen der Überdosis erlitt er Mitten im Kampf einen Herzinfarkt.

Das gesamte MMA-Team von wrestling-infos.de wünschte Fernandes Familien viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Quelle: MMAFighting.com

UFC-Veteran unterschreibt bei Future FC

Der frühere UFC Top 15-Fliegengewichtskämpfer Matheus Nicolau Pereira (13-2-1) kehrt in sein Heimatland Brasilien zurück und kämpft in Zukunft für Future FC.

Nicolau ist aktuelle die Nummer 10 der Welt im Fliegengewicht. Er konnte drei seiner vier Kämpfe beim Mixed Martial Arts-Marktführer gewinnen. Dort besiegte er unter anderem Louis Smolka und John Moraga, unterlag zuletzt aber Dustin Ortiz. Bei Future FC haltet es sich um eine neue Liga mit eine besonderen Konzept. So dürfen die Fans per App einige der Kämpfe bestimmen. Dies gilt auch für den ersten Kontrahenten von Nicolau. Die potentiellen Gegner sind Alan Gomes (11-1-1) und Wagner Lima (12-3).

Quelle: MMAFighting.com

Diskutiert in unserem Forum mit anderen MMA-Fans über diese Themen! Klick!

Europa

Roberto Soldic verteidigt seinen Titel bei KSW 49

Der kroatische KSW Weltergewichts-Champion Roberto Soldic (15-3) wird beim KSW 49-Event seinen Titel gegen einen jungen Herausforderer verteidigen.

Soldic konnte bei KSW 45 den Südafrikaner Dricus Du Plessis besiegen um somit den KSW Weltergewichtstitel zurückzugewinnen. Danach schlug er zuletzt den Brasilianer Vinicius Bohrer. Nun wird er es mit dem 24 Jahre alten Polen Krystian Kaszubowski (7-0) aufnehmen. Dieser gewann seine ersten beiden KSW-Kämpfe gegen Christopher Henze und Michał Michalski durch TKO in Runde 1.

Quelle: MMAFighting.com

Karol Bedorf trifft bei KSW 49 auf UFC-Veteranen

Der ehemalige KSW Schwergewichts-Champion Karol Bedorf (15-4) wird am 18. Mai 2019 in der Ergo Arena in Danzig, Polen auf den ehemaligen UFC- und Bellator-Veteranen Damian Grabowski (21-5) treffen.

Bedorf ist der am längsten regierende Schwergewichts-Champion der polnischen Spitzenliga. Seit er seinen Titel Ende 2016 verlor hat er einen Rekord von 1-1 indem er den führeren Worlds Strongest Man Mariusz Pudizianowski besiegte, aber in einen Titelkampf den aktuellen Champion Phil de Fries aus England unterlag. Sein Gegner ist Damian Grabowski, der den MMA-Fans vor allem durch seine kurzen, aber eher weniger erfolgreichen Auftritte bei Bellator und der UFC bekannt sein dürfte. Bei Bellator erzielte er einen 1-1 Rekord, während er alle seine drei UFC-Kämpfe verlor. Abgesehen von der kurzen Engagements bei den beiden amerikanischen Spitzenligen war er zuletzt sehr erfolgreich in den lokalen Szenen Polens und Russlands aktiv.

Bei KSW 49 wird es zum Finale des Turniers um den vakanten UFC Mittelgewichtstitel kommen, in dem der Brite Scott Askham (17-4) auf den Polen Michal Materla (27-6) trifft. Außerdem wird der kroatische KSW Weltergewichtschampion Roberto Soldic (15-3) auf den ungeschlagenen Polen Krystian Kaszubowski (7-0) treffen.

Quelle: KSWMMA.com

Frankreich vor MMA-Legalisierung?

Während der Mixed Martial Arts-Sport mittlerweile zur einer globalen Attraktion geworden ist, hat der Sport in unserem Nachbarland Frankreich noch immer mit rechtlichen Problemen zu kämpfen.

Doch das könnte sich bald ändern, denn die französische Sportministerin Roxana Maracineanu will sich für eine Legalisierung von MMA einsetzten. Aktuell kann der Sport in Frankreich nur ein einer limitierten Form veranstaltet werden. So ist der Käfig als Kampfort verboten und Schläge am Boden gelten ebenfalls als illegal, was einen Mixed Martial Arts-Kampf deutlich limitiert. Das Sportministerium hat dafür bereits nötige Untersuchungen durchgeführt.

Aus Frankreich stammen mit Cheick Kongo, Francis Carmont, Cyrille Diabate und Tom Duquesnoy einige bekannte Kämpfer. UFC-Präsident hat bereits mehrmals ein UFC-Event für Frankreich versprochen, sobald der Sport in unserem westlichen Nachbarland legal ist.

Quelle: MMAJunkie.com

Diskutiert in unserem Forum mit anderen MMA-Fans über diese Themen! Klick!

Asien

Shinya Aoki verteidigt ONE Leichtgewichts-Titel gegen junges Talent

Der japanische Mixed Martial Arts Star und aktuelle ONE Leichtgewichts Champion Shinya Aoki (43-8, 1 NC) wird nur sechs Wochen nach seinem Titelgewinn bereits seine erste Titelverteidigung anstreben.

So wird Aoki am 17. Mai bei ONE Championship 96: Enter the Dragon in Singapur auf den einheimischen Christian Lee (11-3) treffen. Der Mann aus Singapur gilt als eines der größten MMA-Talente in Asien und konnte bei ONE Championship bisher einen beeindruckenden Run hin. Er bestritt alle seine Profi-Kämpfe bei ONE und konnte dabei unter anderem Kotetsu Boku, Keanu Subba, Kazunori Yokota, Kazuki Tokudome und Edward Kelly einfahren. Zwar musste er auch drei Niederlagen einstecken, von denen kamen aber zwei gegen Martin Nguyen, der als das vielleicht talentierteste Eigengewächs der Liga gilt und aktuell die Titel in zwei Gewichtsklassen hält. Die dritte Niederlage war eine Disqualifikation nach einem illegalen Supplex.

Der Champion Aoki konnte seine letzten vier MMA-Kämpfe siegreich bestreiten. Nach Siegen über Rasul Yakhyaev, Shannon Wiratchai und Ev Ting konnte er bei ONE Championship 92 in seinem Heimatland Japan im Hauptkampf Eduard Folayang besiegen und sich somit den ONE Leichtgewichtstitel sichern. Bisher wurde für diese Veranstaltung ebenfalls das ONE-Debüt von Sage Northcutt angesetzt. Er wird im Weltergewicht auf den ehemaligen Kickboxer und Bellator-Kämpfer Cosmo Alexandre treffen.

Quelle: MMAFighting.com

Diskutiert in unserem Forum mit anderen MMA-Fans über diese Themen! Klick!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/