Was passiert mit dem Rest von Sanity? – Update zu Samoa Joe & Lars Sullivan – Grund für Namensänderung der War Raiders – Neuzugänge – Was verdient eine NXT Neuverpflichtung?

19.04.19, von Julian "ZackAttack" Bauer

– Wir berichteten in dieser Woche ja bereits darüber, dass Sanity im Zuge des Superstar Shake-Ups getrennt wurde und sowohl Killian Dain wie auch Alexander Wolfe mit Botschaften über die Social Media Kanäle einen Abschied von WWE andeuteten. Bis jetzt ist aber weiterhin völlig unklar, was mit den beiden und auch Nikki Cross passiert.

Cross wurde bekanntlich Anfang des Jahres von NXT hochgezogen, bisher aber keinem Roster zugeteilt. Während ihre Mitaufsteiger mittlerweile alle zu RAW oder SmackDown gezählt werden, blieb Cross während der ganzen Woche unerwähnt. Auch auf wwe.com wird sie weiterhin unter keinem Roster gelistet, ihre Biographie ist aber aktiv. Auch Dave Meltzer hat bisher keine Infos, seine Quellen zeigen sich in dem Fall ebenfalls unwissend.
Interessanter wird diese Geschichte durch den Fakt, dass Nikki Cross und Killian Dain (Noch bei SmackDown gelistet) mittlerweile verheiratet sind und Dain wohl wirklich vor dem Abschied steht. Ob Cross ihm dann folgen könnte wird sich zeigen, sobald wir neue Infos haben, erfahrt ihr es natürlich bei uns.

Was unsern deutschen Alexander Wolfe angeht, er versendete bekanntlich eine Nachricht mit dem Hashtag „#GoodbyWWE“, ist auch noch nichts fix. Dennoch geht man bei ihm nicht davon aus, dass er die Company verlassen wird. Er wird möglicherweise wieder zu NXT geschickt, es ist aber auch im Gespräch, dass er eines der Aushängeschilder von NXT:UK werden könnte.

– Samoa Joe wird in nächster Zeit Teil des RAW-Rosters und dort eine Fehde mit Braun Strowman starten. Dies wissen wir seit gestern, genau wie das Joe in dieser Woche zu krank für einen Auftritt beim roten Brand war. Im Wrestling Observer Radio verriet Dave Meltzer nun noch ein paar zusätzliche Details und berichtet, dass am kommenden Montag ein Angle geplant ist, der den Wechsel des amtierenden United States Champions offiziell machen soll. Dieses Segment, höchstwahrscheinlich unter Einbeziehung von Braun Strowman, war schon für den vergangenen Montag geplant, musste aufgrund von Joes Gesundheit aber verschoben werden. Je nach körperlicher Fitness ist es auch durchaus möglich, dass man eine weitere Woche wartet, ehe man die Storyline fortführt.

Mittlerweile berichtet auch der PWInsider, dass Joe für die kommende Ausgabe von RAW angekündigt wurde, nicht aber für SmackDown am Dienstag. Weil man mit ihm aber etwas Größeres plant, hat man den offiziellen Draft bisher nicht vollzogen. Es war aber von Beginn an geplant, US- und Intercontinental Champion die Brands tauschen zu lassen.

-Im Rahmen des Superstar Shake-Ups gab es ein paar Irritationen zu Lars Sullivan. Am Montag wurde er als RAW-Superstar gelistet und auch die angezeigten Grafiken ließen darauf schließen, dass sich der Freak dem roten Brand anschließen wird. Am Dienstag erfolgte dann auch noch ein Auftritt bei SmackDown Live und im Zuge der Show wurde Sullivan offiziell für das blaue Roster angekündigt. Ob man sich bezüglich der zukünftigen Show noch nicht ganz sicher war ist nicht bekannt, laut Dave Meltzer war es aber von Beginn an geplant, dass Sullivan bei beiden Shows auftritt und für Aufsehen sorgt.

– Die Entscheidung, den amtierenden NXT Tag Team Champions ihre bisherigen Namen wegzunehmen geht einzig und allein auf Vince McMahon zurück. Es gab diesbezüglich Spekulationen, dass Vince das Wort „War“ im Namen nicht haben wollte, laut Informationen von Dave Meltzer gefiel ihm aber einfach der gesamte Name „War Raiders“ nicht. Und so ließ er seine kreativen Experten in den Tagen vor der Show nach neuen Namen Ausschau halten. Zwischendurch wollte man die Beiden als „The Berzerkers“ in die Main Shows bringen, kurz vor der Show änderte der Chairman den Namen dann aber zu „The Viking Experience“. Die beiden werden also fortan unter diesem Namen antreten, Hanson als Ivar und Rowe als Erik.

Die Gerüchte bezüglich der angeblichen Problematik mit dem Begriff „War“ kamen übrigens durch eine Twitter-Botschaft von Jim Ross auf. Er meinte, dass der Begriff im Jahr 2019 bei WWE einfach keine Perspektive habe. Und so scherzte er dabei, dass aus dem Warlord heutzutage Bookings unter „#Vikinglord“ annehmen würde und dass die Episoden der Attitude Era auf dem Network wohl mittlerweile unter „RAWisViking“ laufen.
Dazu muss aber gesagt werden, dass Ember Moon derzeit als „War Goddess“ angekündigt wird, außerdem gibt es ja auch noch das „Takeover: War Games“-Event bei NXT.

– WWE gab am Mittwoch in einer Pressemitteilung offiziell bekannt, dass KUSHIDA, Shane Strickland und Garza Jr. Entwicklungsverträge bei WWE unterschrieben und ihren Dienst im WWE Performance Center angetreten haben.

Aber was bekommen Wrestler derzeit überhaupt, wenn sie einen Entwicklungsvertrag beim Marktführer unterschreiben? Laut neuesten Informationen liegt das jährliche Salär je nach Status des Workers bei 50.000 bis 150.000$. Das Durchschnittsgehalt soll sich dabei bei rund 80.000$ bewegen. Durch einen Aufstieg zu RAW oder SmackDown kann das Gehalt im Laufe der Jahre aber durchaus in den siebenstelligen Bereich steigen. Insgesamt kann dazu gesagt werden, dass die Gehälter für Neuverpflichtungen in den vergangenen Jahren gestiegen sind. Für größere Stars der Szene ist es dennoch so, dass sie genau abwägen müssen, durch die derzeit gute Marktlage ist es durchaus möglich, außerhalb deutlich mehr zu verdienen als am unteren Ende der Nahrungskette bei WWE.

– Zum Abschluss noch die aktuelle Top 10 der meistgeschauten Shows auf dem WWE Network im Zeitraum zwischen dem 09. April 2019 und dem 16. April 2019:
1. WWE WrestleMania 35 PPV
2. WWE Chronicle: Roman Reigns Part II
3. WWE World’s Collide: NXT vs. NXT Alumni
4. WWE NXT Ausgabe vom 10. April 2019
5. WWE Hall of Fame 2019
6. WWE NXT Takeover New York
7. WWE 205 Live Ausgabe vom 09. April 2019
8. Table for 3 mit Johnny Gargano, Adam Cole und Ricochet
9. WWE NXT:UK Ausgabe vom 10. April 2019
10. WWE WrestleMania 35 Kick-Off-Show

Quelle: Wrestling Observer Newsletter, Wrestling Observer Radio, PWInsider, WrestlingINC

Diskutiert auch im Forum über diese News!





Sag was zu diesem Thema!

3 Antworten zu “Was passiert mit dem Rest von Sanity? – Update zu Samoa Joe & Lars Sullivan – Grund für Namensänderung der War Raiders – Neuzugänge – Was verdient eine NXT Neuverpflichtung?”

  1. YuKezZzy sagt:

    wassss nur bis zu 150.000 doller obwohl die gut eingesetzt werden

    bin mal gespannt was die wwe mit samoa joe plant

  2. Rocksau sagt:

    War ja klar, dass der alte senile Stuhlmann hinter der Namensänderung steckt. Der neue Name ist so schlecht, der könnte von niemand anderem kommen. Naja, was soll’s…Wie man WWE kennt, werden die War Raiders…ähm…ich meinte natürlich Viking Experience eh nur noch 3-4 mal bei RAW zu sehen sein und dann in der Versenkung verschwinden, wie es zuletzt auch bei Sanity war.

  3. Andreas Seibert sagt:

    Die WWE ist im Vergleich zu vor 20 Jahren böse abgesackt. Früher waren die Kolpographien besser abgestimmt man sah nicht so sehr die Vorgetäuschten Schläge. Einige heutige Wrestler bremsen ihre Schläge so dilettantisch ab das man deutlich sieht das sie die Gegner nicht wirklich berühren.Bei Großveranstaltungen kann man all zu oft schon mit Sicherheit vorher sagen in welchen Kampf von außen eingegriffen wird. Wenn der Offizielle Richtung Leinwand schaut aber Behaupte er habe nichts gesehen möchte man für einen Blindenhund sammeln.Die Karten für die Live Shows sind meiner Meinung nach gierig teuer.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube