Puro-Newsblock: Ticketverkäufe für den „G1 Climax“-Auftakt in Dallas laufen nur schleppend an! Wer ist für die Vermarktung der US-Shows von NJPW verantwortlich – Shows in England, Australien und USA als Probelauf für den G1 Climax 2020? – Teilnehmer des BOSJ gespoilert? – Ausblick auf Dragon Gate „DEAD or ALIVE 2019 – Mehrere Stars verlassen WRESTLE-1! Geht Jiro „Ikemen“ Kuroshio zu WWE?

17.04.19, von Claudio "blackDRagon" Cancello

Übersicht

NJPW – New Japan Pro Wrestling: Ticketverkäufe für den „G1 Climax“-Auftakt in Dallas laufen nur schleppend an! Wer ist für die Vermarktung der US-Shows verantwortlich? – Shows in England, Australien und USA als Probelauf für den G1 Climax 2020? – Teilnehmer des BOSJ gespoilert? – Hiroshi Tanahashi und Hiroyoshi Tenzan verletzt – Vorschau auf „SENGOKU LORD in NAGOYA“

Dragon Gate: Erste Matches für „DEAD or ALIVE 2019“ bekannt

WRESTLE-1: WRESTLE-1 mit Aderlass – Geht Jiro „Ikemen“ Kuroshio zur WWE?

Quellen: Purolove.com, Wrestling Observer Newsletter, NJPW1972.com, Twitter.com/NJPWGlobal

Diskutiert in unserem Forum mit vielen weiteren Fans über diese Themen! Klick!

NJPW

– Bekanntlich wird der diesjährige Auftakt des „G1 Climax“-Turniers in den USA stattfinden. Im Moment hat man aber noch Probleme mit den Ticketverkäufen für die besagte Show in Dallas. Dave Meltzer berichtet im Wrestling Observer Newsletter darüber, welche Gruppe innerhalb von New Japan Pro Wrestling für das Marketing des Events verantwortlich ist. So ist nämlich eine Splittergruppe des Mutterkonzerns Bushiroad, um genau zu sein Bushiroad USA, für das Event zuständig. Die Leitung hat Kaname Tezuka, ein früherer Präsident von NJPW. Hingegen wird die „Royal Quest“-Show in London von der Gruppe rund um Harold Meij organisiert. Meij wollte ursprünglich die USA-Shows der Company verwalten, da aber Tezuka bereits die vorherigen USA-Events von New Japan organisiert hatte, wollte er diese Aufgabe nicht abgeben.

Bislang scheint die aktuelle Lage ein Pluspunkt auf Seiten von Meij zu sein. Für die Show in London wurden bereits zirka 5.000 Tickets verkauft, während man für die Show in Dallas gerade einmal die Hälfte an den Fan bringen konnte. Ein Problem ist die kaum vorhandene lokale Werbung in Dallas, auch die relativ hohen Ticketpreise schreckten viele Fans ab. Die Company reagierte mittlerweile auch und bot einige Rabattaktionen an. Zudem wurden mit Kazuchika Okada, Kota Ibushi, Tetsuya Naito und Jay White die ersten vier Topstars für die Dallas-Show angekündigt.

– New Japan hat in der letzten Woche ihre Rückkehr nach Australien angekündigt. So wird man am 29. Juni in der Festival Hall in Melbourne ein Event mit dem Namen „Southern Showdown“ veranstalten. Auch eine zweite Show in Sydney ist laut Dave Meltzer geplant, diese wurde aber noch nicht offiziell angekündigt. Als man im letzten Jahr die „Fallout Down Under“-Tour durch Australien absolvierte, gastierte man bereits in der Festival Hall, die man mit 3.200 Zuschauern ausverkaufen konnte. Laut Dave Meltzer soll „Southern Showdown“ eine durchaus große Show mit einigen Titelmatches werden.

– Die Shows in England und Australien sind für die Offiziellen der Promotion ein Probelauf für den Sommer 2020. Dann findet wie immer der G1 Climax statt, während in Tokio die Olympischen Spiele zu Gast sein werden. Viele große Hallen in der Hauptstadt werden für olympische Veranstaltungen gesperrt sein, sodass man sich nach Alternativen umschauen muss. Deshalb plant man bei NJPW, mehrere Shows des G1 Climax im kommenden Jahr in England, Australien und den USA zu veranstalten. Voraussetzung dafür ist aber, dass die Shows in diesem Jahr auch ein Erfolg werden.

– Zwei New Japan Wrestler müssen im Moment pausieren und verpassen damit die aktuell laufende „Road to WRESTLING DONTAKU“ Tour. Hiroyoshi Tenzan hat sich in der letzten Woche einer Operation am Knie unterzogen, während sich Hiroshi Tanahashi am linken Ellbogen verletzt hat und für unbestimmte Zeit fehlen wird. Auch seine Knie bereiten Tanahashi Probleme, die jetzige Auszeit wollte der 42-jährige aber eigentlich trotzdem gar nicht erst antreten.

– Am 13. Mai beginnt die diesjährige Auflage des „Best Of The Super Juniors“ und viele Fans fragen sich bereits, welche Wrestler am Turnier teilnehmen werden. Eine Antwort wird es bereits am kommenden Dienstag geben, wenn New Japan Pro Wrestling (NJPW) alle Teilnehmer offiziell vorstellen wird. Die Hoffnung vieler Fans, das Comeback von Hiromu Takahashi beim Turnier zu erleben, wird sich aber vermutlich nicht erfüllen. Laut Dave Meltzer ist das Comeback des Junior Heavyweight Stars erst für den Spätsommer geplant. In der letzten Woche tauchte dann ein Plakat auf, welches bereits 19 der insgesamt 20 Teilnehmer verriet. Während erwartungsgemäß die Regulars Ryusuke Taguchi, Tiger Mask IV und TAKA Michinoku dabei sein werden, fällt der Name Will Ospreay auf. Nach seinem kurzen Stint in der Heavyweight Division kehrt der Brite nun wieder in die leichtere Gewichtsklasse zurück. Zu den Debütanten zählen Shingo Takagi, Bandido und Jonathan Gresham. Takagi debütierte erst im letzten Jahr für NJPW und konnte sich in der Division etablieren. Bandido und Gresham profitieren derweil von der Partnerschaft zwischen NJPW und Ring of Honor. Überraschenderweise fehlt El Phantasmo, den Dave Meltzer bereits vor Wochen als Teilnehmer vermeldete, er könnte also die Nummer 20 sein. Nachfolgend die bekannten Teilnehmer: Ryusuke Taguchi, Tiger Mask IV, Yoshinobu Kanemaru, El Desperado, Flip Gordon, Marty Scurll, Bandido, Jonathan Gresham, TAKA Michinoku, Dragón Lee, BUSHI, Shingo Takagi, Will Ospreay, Robbie Eagles, Taiji Ishimori, SHO, YOH, Rocky Romero und Titán.

– Am kommenden Samstag findet ab 11 Uhr deutscher Zeit die erste größere Show von New Japan nach der „G1 Supercard“ statt. Mit „SENGOKU LORD in NAGOYA“ wird man im Aichi Prefectural Gymnasium in Nagoya gastieren. Unter Anderem muss Juice Robinson seine IWGP United States Heavyweight Championship gegen Bad Luck Fale aufs Spiel setzen. Zudem wird es im Main Event zu einem Match um die IWGP Intercontinental Championship kommen. Der neue Champion Kota Ibushi wird seinen Titel gegen den Briten Zack Sabre Jr. verteidigen.

„SENGOKU LORD in NAGOYA“ und auch alle kommenden NJPW-Events könnt ihr LIVE auf NJPWWorld.com schauen! Für ca. 7,90€ (999 Yen) pro Monat könnt ihr ein Abonnement abschließen, welches sich auch jederzeit wieder kündigen lässt. Ähnlich wie das WWE Network bietet auch NJPWWorld ein riesiges Archiv mit vielen Shows. Derzeit könnt ihr NJPWWorld (bzw. die Applikation) über Web/Desktop (PC, Laptop, Tablet), iOS, Android , Amazon Fire TV Stick und Chromecast schauen! Bezahlen könnt ihr das Abonnement mit Kreditkarte oder Paypal. Über den folgenden Link könnt ihr euch registrieren: Konto erstellen auf NJPWWorld.com! Klick!

Die gesamte Matchcard findet ihr nachfolgend:

New Japan Pro Wrestling „SENGOKU LORD in NAGOYA“
Ort: Aichi Prefectural Gymnasium (Dolphins Arena) in Nagoya, Japan
Datum: 20. April 2019

Tag Team Match
Shota Umino & Ren Narita vs. Yota Tsuji & Yuya Uemura

10 Man Tag Team Match
Yuji Nagata, Satoshi Kojima, Tomoaki Honma, Toa Henare & Jushin Thunder Liger vs. Suzuki-gun (Minoru Suzuki, Taichi, Yoshinobu Kanemaru, El Desperado & TAKA Michinoku)

6 Man Tag Team Match
Togi Makabe, Toru Yano & Dragón Lee vs. THE BULLET CLUB (Taiji Ishimori & Guerrillas of Destiny: Tama Tonga & Tanga Loa)

Singles Match
Mikey Nicholls (fka Nick Miller) vs. Chase Owens

Tag Team Match
Hirooki Goto & Ryusuke Taguchi vs. THE BULLET CLUB (Jay White & HIKULEO)

10 Man Tag Team Match
CHAOS (Kazuchika Okada, Tomohiro Ishii, YOSHI-HASHI & Roppongi 3K: SHO & YOH) vs. Los Ingobernables de Japon (Tetsuya Naito, EVIL, SANADA, BUSHI & Shingo Takagi)

IWGP United States Heavyweight Championship
Singles Match
Juice Robinson (c) vs. Bad Luck Fale

IWGP Intercontinental Championship
Singles Match
Kota Ibushi (c) vs. Zack Sabre Jr.

Dragon Gate

Am 06. Mai steht das große „DEAD or ALIVE 2019“ Event von Dragon Gate auf dem Programm. Den Main Event wird erneut ein 5-Way Steel Cage Match bilden. Während in den vergangenen Jahren die Masken, Haare oder Titel der teilnehmenden Wrestler auf dem Spiel standen, wird man in diesem Jahr die Stables ordentlich durchschütteln. Jedem Teilnehmer ist es gestattet, nach dem erfolgreichen Verlassen des Käfigs, ein Mitglied aus seiner Gruppe zu werfen. Während diese Option freiwillig ist, muss der Verlierer jemanden aus seinem Stable kicken. Zudem wird Susumu Yokosuka seine Open the Brave Gate Championship gegen U-T verteidigen – R.E.D. (Yasushi Kanda, Takashi Yoshida & KAZMA SAKAMOTO) setzen ihre Open the Triangle Gate Championship gegen Masaaki Mochizuki, Hyo Watanabe & Kota Minoura aufs Spiel – und der ehemalige WWE-Wrestler PAC wird den größten Titel der Promotion, die Open the Dream Gate Championship, gegen Dragon Kid verteidigen. Die bisherige Card findet ihr nachfolgend:

Dragon Gate „DEAD or ALIVE 2019“
Ort: Aichi Prefectural Gym in Aichi, Japan
Datum: 06. Mai 2019

Open the Brave Gate Championship
Singles Match
Susumu Yokosuka (c) vs. U-T

Open the Triangle Gate Championship
6 Man Tag Team Match
R.E.D. (Yasushi Kanda, Takashi Yoshida & KAZMA SAKAMOTO) (c) vs. Masaaki Mochizuki, Hyo Watanabe & Kota Minoura

Open the Dream Gate Championship
Singles Match
PAC (fka Neville) (c) vs. Dragon Kid

5-Way Steel Cage Survival Match – Unit Allegiance
YAMATO vs. Big R Shimizu vs. Naruki Doi vs. Kzy vs. Shun Skywalker
Die Regeln des Matches lauten wie folgt:
– Alle fünf Wrestler starten das Match. Nach 10 Minuten dürfen die Wrestler den Steel Cage hochklettern, um eine der vier Flaggen zu sichern. Wer dies geschafft hat, ist aus dem Match.

– Die vier Wrestler, die eine Flagge schnappen, haben das Recht, ein Mitglied aus ihrer Gruppierung zu werfen.
– Der Wrestler ohne Flagge ist der Verlierer. Er muss ein Mitglied seines Stables rauswerfen.
– Da Mochizuki Dojo kein Stable ist, muss der Verlierer das Dojo verlassen.

WRESTLE-1e

In den letzten Wochen gab es einige Veränderungen im Roster von WRESTLE-1. Zum einen konnte man Reika Saiki verpflichten. Die 26 Jahre alte Japanerin begann ihr Wrestling-Training im W-1 Dojo und wechselte dann zum Joshi Ableger von DDT, Tokyo Joshi Pro (TJP). Vor ihrem Start im Wrestling war Saiki Bodybuilderin und Sängerin.

Dagegen verließen gleich drei Stars die Promotion. Hana Kimura, die Tochter von Kyoko Kimura, verließ die Liga nach nur einem Jahr wieder. Ähnlich wie Saiki lernte Kimura im W-1 Dojo ihr Handwerk, bevor sie im Jahr 2016 gegen eben diese ihr Debüt feierte. Mittlerweile wurde bekannt, dass Hana Kimura bei STARDOM unterschrieben hat.

Auch Tsugutaka Sato hat die Liga von Keiji Mutoh verlassen. Nachdem sein Vertrag am 31. März ausgelaufen war, möchte der 24-jährige nun einen neuen Schritt in seiner Karriere machen. In einem Interview mit Weekly Pro verriet er kürzlich, dass er gerne zu New Japan Pro Wrestling wechseln möchte. Genauso wie Kimura und Saiki ist Sato ein Absolvent des W-1 Dojo. D

Darüber hinaus hat auch Jiro „Ikemen“ Kuroshio die Liga verlassen. Shojiro Higuchi, so der bürgerliche Name des 26-Jährigen, sagte bei seinem Abschied, dass er nun seinen Traum erfüllen möchte, ein Champion in der größten amerikanischen Liga zu werden. Natürlich tauchten sofort Gerüchte auf, laut denen er vor einer Unterschrift bei WWE stehen könnte. Tatsächlich soll es auch bereits Gespräche zwischen den beiden Parteien gegeben haben.





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information