Kategorie | Whatsapp, WWE News

The Undertaker in England und bei „Starrcast II“: Taktik des Deadman, um seine Position bei WWE zu stärken? – Backstageheat bei „WrestleMania 35“: Pat McAfee vs. Michael Cole – Top 10 auf dem WWE-Network

14.04.19, von Andreas "Silentpfluecker" Silentius

Quelle: Miguel Discart, The Undertaker April 2014, bearbeitet, CC BY 2.0

– Dave Meltzer berichtete in der aktuellen Ausgabe des „Wrestling Observer Radios“, dass der Undertaker eigentlich geplant hatte, in weniger als zwei Wochen einige Talkshowbesuche und Autogrammstunden in England zu absolvieren. Nunmehr heißt es allerdings, dass die Talkshowauftritte für ihn gestrichen worden sein sollen, so dass stattdessen Mick Foley diese Auftritte bestreiten soll.
Meltzer weiß bisher nichts über die genauen Hintergründe für diese Pläne bzw. deren Änderungen, aber es vermutet, dass die Tatsache, dass der Undertaker bei Starrcast II gebucht wurde (und diese Verpflichtung nach dem jetzigen Stand der Dinge auch erfüllen möchte) und nach der Änderung des Twitter-Accounts des Takers auch für andere Bookings zur Verfügung steht, hier ausschlaggebend sein könnte.
WWE sieht Auftritte ihrer Legenden auf eigene Faust nicht allzu gerne, weswegen man sich von Seiten des Marktführers eingeschaltet haben könnte, um zumindest die Talkshowauftritte des Undertakers (der anders als Mick Foley nicht als allzu redegewandt gilt und dessen Gimmick nicht in eine Talkshow passt) zu unterbinden. Der Auftritt des Undertakers bei „Monday Night RAW“ machte denn auch deutlich, dass man von Seiten der WWE ggf. wieder mit dem Deadman planen könnte.
Vor diesem Hintergrund halten es einige Experten für möglich, dass der Taker durch die Änderung seines Twitter-Accounts seinen Marktwert bei WWE ausloten bzw. in die Höhe treiben wollte, auch um sich künftige Exklusivauftritte für den Marktführer entsprechend hoch entlohnen zu lassen.

– Hinter den Kulissen kam es bei der Pre-Show zu „WrestleMania 35“ zu einer Auseinandersetzung zwischen dem ehemaligen NFL-Spieler Pat McAfee und Michael Cole. McAfee, der während der Mania-Kick-Off-Show eingesetzt wurde, musste sich vor seinem Auftritt backstage kritische Worte von WWE-Kommentator Michael Cole anhören. Dieser bezeichnete McAfee, der darauf bestand, in seinen Shorts aufzutreten, vor versammelter Mannschaft als unprofessionell. Der Hintergrund für diese Kritik dürfte darin bestehen, dass McAfee diesen Auftritt in Shorts offenbar ein Stück weit als sein Markenzeichen sieht und sich auf diese Weise durch Wrestlemania ggf. auch ein wenig selber inszenieren wollte (auch wenn Basketballstar Lebron James bereits zuvor einen Auftritt in ähnlichem Look hinlegte). Auf die Kritik von Cole reagierte McAfee konsequent, indem er seine Sachen packte und gehen wollte – ohne aufzutreten. Als Vince McMahon davon erfuhr, gab er den Befehl aus, dass sich Cole umgehend zu entschuldigen habe. Dies geschah auch, so dass McAfee letztlich doch in seinen Shorts auftrat.

– Gerade in der Woche von Wrestlemania dürften die Top 10 der meistgesehenen Shows auf dem WWE Network mit besonderem Interesse verfolgt werden, zumal – wenig überraschend – die Gesamtzahl der Zuschauer die höchste des Jahres ist. Interessant ist die Tatsache, dass die „Hall of Fame“-Zeremonie vor „NXT TakeOver: New York“ landete, was nach Experten allerdings auch etwas mit dem Angriff auf Bret Hart zu tun haben könnte, der viele Fans zum Einschalten bewegte, nachdem der Angriff öffentlich bekannt wurde. Hier sind auf jeden Fall die Top 10:
1. WWE WrestleMania 34 PPV
2. WWE WrestleMania 34 Kick-Off-Show
3. WWE Hall of Fame 2019
4. WWE NXT Takeover New York
5. How Sting debuted in WWE
6. Ride Along with New Day, Andrade and Zelina Vega
7. WWE Chronicle: Charlotte Flair
8. WWE Hall of Fame 2019 Red Carpet Ceremony
9. Table for 3 with Johnny Gargano, Adam Cole and Ricochet
10. WWE NXT Takeover New York Pre-Game show
Wegen Wrestlemania und der Shows, die um rund Mania gestaltet wurden, fielen die regulären Weeklies auf dem WWE Network deutlich nach hinten. NXT erreichte nur den 15. Rang, 205 Live den 17., NXT UK konnte sich als 19. gerade so noch in den Top 20 behaupten.

Quelle: Wrestling Observer Newsletter, Wrestling Observer Radio

Diskutiert mit uns und vielen anderen Wrestlingfans auf unserem Board. KLICK!!!





Sag was zu diesem Thema!

8 Antworten zu “The Undertaker in England und bei „Starrcast II“: Taktik des Deadman, um seine Position bei WWE zu stärken? – Backstageheat bei „WrestleMania 35“: Pat McAfee vs. Michael Cole – Top 10 auf dem WWE-Network”

  1. Mike Mikey sagt:

    McAfee sah schon ein wenig eigenwillig aus mit seinen Shorts aber ich fand das keineswegs als störend! Wichtig ist was der Mann sagt und nicht wie er aussieht

  2. I walked back to where the Watch Along was happening, and I grabbed my bag and I told the digital guy, ‘You tell Michael Cole to go fuck himself, I am leaving. I’m not getting punked and yelled at like a child in front of everybody like that. You guys think I’m some schlub. This is a second job to me. I’m very lucky to be here, very excited to be here, but I’m not gonna be yelled at like a fucking child in front of people.’ ??

  3. AngusYoung1973x sagt:

    Hier der original Kommentar von Pat, wie die Entschuldigung aussah. „“So, Michael Cole comes back and gives me one of the realest apologies I’ve ever gotten in my entire life. He tells me, ‘It’s been a long week, we’ve got a lot going on, and I saw you, I thought this was gonna ruin it for you.’ … Because he wants me to do a lot with the WWE and he thought I was gonna ruin it for Vince seeing me in shorts … So I took the apology.”

  4. Phil sagt:

    der gute alte Taker ist eine Legende und es ist gewiss immer eine Freude ihn zu sehen, aber vorrangig inzwischen halt nur der Nostalgie wegen. Aktiv im Ring muss er wirklich michtmehr sein, er soll sich dass nicht mehr zumuten, finanziell hat er es auch nicht nötig. Ich bin mir nur unsicher wie sein Abschied aussehen sollte/könnte , nachdem es nach seinem Match gegen Roman bei WM33 ja schon ganz so aussah als wäre es das nun gewesen mit seiner aktiven Karriere. Das haette man auch als Ende durchaus akzeptieren können war es zwar eine Niederlage aber halt eine mit Trauer und Dramatik gegen ein Top Star. Er sagte wohl auch er wolle keine große Abschiedsfehde oder Tour und kein grosses Theater wenn es denn soweit ist. Ich wuerde sagen max. noch 1 grosses Match und dann soll Schluss sein. Als Gegner waere Sting sicher Optimal, zum einen weil es ein Match dieser beiden absoluten Ikonen noch nie zuvor gab, zum anderem weil beide eine gute Matchpaarung wären aufgrund ihres Wrestlingstils , mit dem sie sich sicher gut gegenseitig Ergänzen koennten, und Sting das ja auch immer wieder als seinen absoluten Wunschgegner und Traummatch bezeichnet hat und sicher sofort voll mit Leib und Seele dabei wäre. Es wäre dann das große Finale fuer beide und ein wuerdiges Ende wie ich finde.

  5. Phil sagt:

    zu Cole und Mcafee, die karrotierten Shorts sahen wirklich albern aus, aber sofern es da fuer Gaststars keinen zwingenden Dresscode gibt der vorgeschrieben ist und den jeder vorher entsprechend kannte gibt es doch nichts zu kritisieren. Hat sich Cole etwas überheblich als Modekritiker aufgespielt, und wenn er Mcafee wirklich in pampig lautem Ton angemacht hat versteh ich die Reaktion. Aber die Entschuldigung von Cole daraufhin schien wohl aufrichtig und seinerseits menschlich verständlich begründet gewesen zu sein, wenn man Mcafee dazu liest, also korrekt von Cole und Sache erledigt, alles wieder fein.

  6. Anonymous sagt:

    undertaker muss bei wwe bleiben selbst wenn er nicht aktiv im ring steigt weil wenn die wwe taker verlieren dann werde nalle fans die wwe hassen

  7. YuKezZzy sagt:

    undertaker kann ruhig seine hobbys widtmen aber ein lange match will ich sehen undertaker vs sting

  8. JohnCena sagt:

    Der Taker ist seit den späten 80ern in der Promotion. Wieso sollte er nicht auch außerhalb auftreten, zudem man ihn rechtmäßig buchen kann. Willst du ihn für eine Stunde auf der Geburtstagsfeier deiner Tochter, dann kostest es dich 25.000 Dollar. ^^

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube