WWE SmackDown Live #1022 Ergebnisse + Bericht aus Indianapolis, Indiana, USA vom 19.03.2019 (inkl. Videos)

20.03.19, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

WWE SmackDown Live #1022
Ort: Bankers Life Fieldhouse in Indianapolis, Indiana, USA
Datum: 19. März 2019

The Miz begibt sich zu Beginn der Show zum Ring, um eine Promo in Richtung von Shane McMahon zu adressieren. Miz spricht über die Opfer, die er für die Gründung ihres Teams erbringen musste sowie seine Freundschaft zu Shane. Als sein Vater ihm im Ring mitgeteilt hatte, dass er stolz auf ihn ist, sei dies der größte Moment seines Lebens gewesen. Auf dem Weg dorthin habe ihm Shane McMahon sehr geholfen.

Im Backstage Bereich habe ihn jedoch jeder davor gewarnt, zusammen mit Shane McMahon zu teamen. Jeder habe ihm gesagt, dass McMahon hinter den Kulissen ein anderer Mensch sei. Miz bezeichnet seinen ehemaligen Partner nun als „durch und durch verdorben“ und vergleicht ihn mit dessen Vater Vince. Die McMahons würden weder Kofi noch ihn besitzen. Im Gegensatz zu den McMahons sei er nicht reich geboren worden. Anschließend hätten ihn die Leute als durchschnittlichen Worker abgestempelt, der niemals erfolgreich sein werde. Er habe aber allen das Gegenteil bewiesen, indem er die WWE Championship gewinnen konnte.

Miz meint, dass er all dies allein erreicht habe. Egal ob die Leute ihm zujubeln oder ihn ausbuhen, niemand könne ihm seine gute Arbeitsmoral abstreiten. Genau wie die Liebe seines Vaters musste er sich auch den Respekt der Fans hart erarbeiten. Nach 13 Jahren fühle er sich nun aber endlich von den Fans gewürdigt. Die Fans beantworten dies mit den obligatorischen „You deserve it“ Chants. Abschließend verspricht Miz, dass er Shane McMahon bei WrestleMania besiegen wird.

Vor dem Opener halten die IIconics eine kleine Promo. Billie Kay und Peyton Royce stellen fest, dass sich Sasha Banks und Bayley endlich einmal zu SmackDown getraut haben. Vor ihrem ersten SmackDown Auftritt sind sie selbst zum NXT Brand zurückgekehrt. Sie machen sich etwas über die kürzlichen Streitigkeiten der Champions mit Nia Jax, Tamina, Natalya und Beth Phoenix lustig. Die Australierinnen behaupten, dass Banks und Bayley ihnen absichtlich aus dem Weg gehen würden. Heute würden sie die Champions jedoch besiegen.

1. Match
Non-Title Tag Team Match
The IIconics (Billie Kay & Peyton Royce) gewannen gegen Sasha Banks & Bayley (c) via Pin von Royce an Banks nach einem Rollup.
Matchzeit: 8:00

Rey Mysterio hat sich gemeinsam mit seinem Sohn Dominic für ein Interview bei Kayla Braxton eingefunden. Nachdem er Samoa Joe im Rahmen eines Tag Team Matches in der vergangenen Woche pinnen konnte, fordert er den United States Champion nun zu einem Titelmatch bei WrestleMania 35 heraus. Dominic zeigt sich stolz über seinen Vater und will bei WrestleMania in der ersten Reihe dabei zusehen, wie dieser den Bully Joe besiegt.

Kevin Owens begibt sich nun für die erste Ausgabe der neuen KO Show – Owens trägt nun Krawatte und es gibt eine neue Grafik – zum Ring. Er spricht darüber, dass er WrestleMania häufig als KOMania bezeichnet, aber in diesem Jahr drehe sich alles um Kofi Kingston. Anschließend leitet er zu seinen heutigen Gästen Becky Lynch und Charlotte Flair über. Die beiden Kontrahentinnen kommen unter jeweils lautstarken Reaktionen – „Becky“ Chants für Lynch und Buhrufe für Flair – zum Ring.

Owens ist überzeugt davon, dass niemand den Zerfall einer besten Freundschaft so gut einschätzen könne wie er. Nichts sei nerviger als ein bester Freund. Owens liest nun einige Aussagen von Ronda Rousey vor, stellt jedoch ihre Abwesenheit fest. Anschließend befasst er sich mit einigen Aussagen von Charlotte. Es sei eine Menge zwischen Charlotte und Becky gesagt worden, aber niemand würde die beiden gerne reden hören. Stattdessen würden die Fans sie kämpfen sehen wollen.

Dies ist das Sitchwort für Charlotte und Becky, die sich nun einen Staredown im Ring liefern. Owens räumt bereitwillig den Ring und es bricht ein Brawl zwischen den beiden Damen aus. Nachdem sie sich einige Zeit im und um den Ring geprügelt haben, versuchen Sicherheitskräfte sie voneinander zu trennen. Nach einigen Anläufen, bei denen sowohl Charlotte als auch Becky die Security auch tätlich angehen, gelingt es ihnen, die Situation zu beruhigen.

Im Backstage Bereich wird AJ Styles von Kayla Braxton interviewt. Er bespricht sein WrestleMania Match mit Randy Orton und stellt noch einmal heraus, dass Orton in seiner Karriere einige Vorteile hatte, die anderen nicht vergönnt waren. Er verspricht, dass er bei WrestleMania die Hütte abreißen wird. zum Abschluss wünscht er seinem „guten Freund“ Kofi Kingston viel Glück für das Gauntlet Match am heutigen Abend.

Dieses steht auch als nächstes auf dem Plan. Zuvor halten jedoch Daniel Bryan und Rowan eine Promo im Ring. Bryan meint, dass das Gauntlet Match eine große Ungerechtigkeit sei, weil Kingston sich nicht einmal diese Chance verdient habe. Er wisse, wie es sich anfühlt, am Boden gehalten zu werden. Dies sei bei Kingston jedoch nicht der Fall. Kingston habe schließlich bereits beim Elimination Chamber PPV seine Chance bekommen, als er der Ersatz für Mustafa Ali war. Im Gegensatz zu ihm selbst sei Kingston einfach nur ein „B+ Player“.

2. Match
Gauntlet Match
Kofi Kingston gewann gegen Sheamus, Cesaro, Rowan, Samoa Joe und Randy Orton via Pin.
Matchzeit: 44:00
Reihenfolge der Eliminierungen:
– Kingston gewann gegen Sheamus via Pin nach dem Trouble in Paradise (13:00)
– Kingston gewann gegen Cesaro via Pin nach dem SOS (20:00)
– Kingston gewann gegen Rowan via DQ nachdem dieser ihn mit einem Stuhl attackiert hatte (23:00)
– Kingston gewann gegen Samoa Joe via Pin nach einem Rollup (32:00)
– Kingston gewann gegen Orton via Pin nach einem Rollup (44:00)

Nach dem Match stürmen Big E und Xavier Woods, die das Match im Backstage Bereich mit einem immer größer werdenden Teil des Rosters verfolgt hatten, zum Ring und feiern gemeinsam mit Kingston. Plötzlich ertönt das Theme von Vince McMahon. Der Chef gratuliert Kingston zu dessen Sieg. Er verkündet jedoch, dass Kingston noch einen letzten Gegner besiegen muss, bevor er ein Titelmatch bei WrestleMania erhält – Daniel Bryan. Wie bereits beim Gauntlet Match dürfen sich Big E und Woods nicht am Ring aufhalten.

3. Match
Non-Title Singles Match
Daniel Bryan (c) gewann gegen Kofi Kingston via Pin nach dem Running Knee.
Matchzeit: 5:00

Während Bryan seinen Sieg feiert und damit nicht bei WrestleMania gegen Kingston antreten muss, kommen Big E und Xavier Woods zurück zum Ring, um sich um ihren geschlagenen Partner zu kümmern. Damit geht die Show off Air.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen anderen Fans über diese SmackDown Live Ausgabe!





Sag was zu diesem Thema!

32 Antworten zu “WWE SmackDown Live #1022 Ergebnisse + Bericht aus Indianapolis, Indiana, USA vom 19.03.2019 (inkl. Videos)”

  1. TDK_HD sagt:

    Bullshit!;)

  2. Angelo Gamrath-Vasquez sagt:

    Ich ich finde es nicht fair das Kofi Kingston nicht zu WrestleMania darf er hat es sich sehr hat er kämpfte Vince mcman du bist echt nicht fair deswegen werden viel Superstar weg gehen und zu gucke Renz wechseln. Wenn es sich nicht verändert und es sollten die alten Champion Titel wiedergeben world heavyweight Championship ihr macht es euch selbst kaputt deswegen gucken nicht mehr so viel Wrestling

  3. NXTOM sagt:

    Moser hat recht gauntlet ist der letzte dreck. Auch als unterhaltungsshow muss man nicht immer extrem übertreiben. Das kofi, 5 leute hintereinander killt darunter den us champ… Da wäre ein fatal oder triple 100 mal besser gewesen.

  4. WalkWithChris sagt:

    Geile Folge!

  5. Ich sagt:

    Warum bullshit! Genau genommen ist das was jetzt bei WWE abgeht das was früher in den 2000er abging das was viele gefordert haben vinc mischt wider genau so mit wie früher.

  6. OuttaNowhere sagt:

    zu viele schlechte promos, zu wenig wrestling..

  7. KevinWrestling sagt:

    Fassen wir das Mal zusammen…Kofi Kingston soll also das WWE Titelmatch bei Wrestlemania 35 gegen Daniel Bryan bekommen !!! Für mich total in Ordnung, Kofi ist ein Super Wrestler & hat sich einen solchen Spot nach all den Jahren verdient meiner Meinung nach. Aber der Weg dorthin ist doch total übertrieben !!!
    Er besiegt The Bar, immerhin Multi Tag Team Champions & was viele gerne vergessen, Sheamus war auch schon mehrfach WWE Champion. Er besiegt Rowan, was klar ist, jeder besiegt Rowan auch bei Wrestlemania in 6 Sekunden. Er besiegt den aktuellen US Champion und ehemaligen NXT Champion Samoa Joe & er besiegt eine WWE Legende, Multi WWE Champion & zukünftigen Hall of Famer Randy Orton HINTEREINANDER in einem Gauntlet Match !!!
    Ja ne is klar…

  8. THE GAME sagt:

    Gib Kofi doch mal ne Chance dieser Teufel Mcmahon kann nicht einmal den Mund halten

  9. Devil sagt:

    Crap ausgabe

  10. Tomatosso sagt:

    Warte warte warte….2 Matches und sonst nur bla bla? WTF…und das mit Kofi..alter was soll der scheiß..

  11. TFRH sagt:

    Wie ich mich gefreut habe, dass Kofi verloren hat. Ich brauche Ihn nicht in einem WWE Champion Title Match, er ist halt kein Main Eventer, außerdem gehen mir New Day seit 3 Jahren total auf die Nerven. WWE sollte die einfach mal trennen wäre das beste.

  12. Nein zu RB sagt:

    Das Beste an der Ausgabe? Der Typ im AEW Shirt in einer der vorderen Reihen. Gut zu sehen nachdem Kofi Joe gepinnt hat ?

  13. SmartmarkAndy sagt:

    Angelo Gamrath-Vasquez

    Wrestling ist eine Show. Am Ende wird Kofi Kingston selbstverständlich sein Titelmatch erhalten. Man stellt es bis dahin nur so da, als ob er alle Hürden, die Vince McMahon ihm stellt, überwinden. Schließlich willigt auch dieser ein.

  14. MRT10 sagt:

    Am Ende gewinnt Kofi eh nicht den Titel. Ich sehs schon kommen, dass Vince sich nicht traut, ihm den Titel zu überlassen.

  15. Fleischpeitsche sagt:

    @ NXTOM

    Ich stimme Dir zu. Bezüglich Wrestling sind Gauntlet Matches so sinnvoll wie Kopfhörer für einen Tauben.

    Aber es gibt „Situationen“ im Leben da legt man schon mal gern 5 hintereinander „flach“.

    Ich persönlich sehe das mit Kofi Kingston mit geteilter Meinung.
    Klar hat er sich den Spot mal verdient, vorallem ein World Titelmatch.
    Aber bei WM? Und dann eventuell noch erfolgreich? Nein danke!

    Ich kann ihn als World Champion nicht ernst nehmen. Sorry!
    Hoffe Bryan behält den Titel .

    Finn Barlor, Seth Rollins oder Dean Ambrose hätte ich lieber gesehen gegen Bryan.

  16. Marcel sagt:

    Schließe mich TFRH an, man kann Kofi gern zu nem IC Champ oder sowas machen aber definitiv nicht zum WWE Champion. Sollte es trotzdem zu DBry vs Kofi kommen, wovon ich immernoch fest überzeugt bin, ist es nur ein Match mehr was ich skippen kann.

  17. dudleyville sagt:

    ich bin in den letzten 4 Wochen mit kofi übersättigt worden, das ich mir jeden anderen wünschen würde als kofi, und das ganze 8 std lang das wird die schlechteste wm aller Zeiten werden. Vince fährt auch wm an den baum sorry aber des wird nix mehr.

  18. Tomtom sagt:

    Warum wird hier gemeckert?

    44 Minuten Wrestling vom feinsten und trotzdem kommen Kommentare wie: Zu viel schlechte Promo zu wenig Wrestling…

    44 MINUTEN!!! was ist daran bitte nicht zu verstehen?

    Es geht im Wrestling auch um die Leistung! Und, Ich wiederhole es gerne noch mal 44 Minuten, diese Leistung ist enorm. Kurze Mitteilung: Wrestling mag alles gescriptet sein – in Ordnung. Man weiß schon vorher wer gewinnt auch gut. Bildet euch aber bitte nicht ein das alles so einfach ist. Für diese Moves muss man trotzdem trainieren. Kofi hat eine Glanzleistung hingelegt. Das ist Wrestling wie es sein sollte.

  19. Antje sagt:

    Korfi hat ein Titelmatch verdient.Er zeigt seit Jahren eine tolle Leistung.
    Aber die Mcmahon akzeptieren einfach nicht seine Leistung.

  20. Antje sagt:

    Antje sagt:
    20.März 2019 um 11.12 Uhr
    Korfi hat ein Titelmatch verdient.Er bringt seit Jahren eine tolle Leistung.
    Aver die McMahom akzeptieren einfach die Leistung nicht.Korfi hat 5 Wrestler
    besiegt und trozdem bekommt Er kein Titelkampf. Schande

  21. Rakkerion sagt:

    Wochen wird gejammert, dass sich die WWE was neues einfallen lassen soll und alles immer der gleiche Mist ist und wenn es dann passiert, wird weiter gemeckert.

    Keine Ahnung aber so dussellig wie hier einige sind, kann man echt nicht sein. So negativ, kann man nun echt nicht an jede Show rangehen. Ihr müsst es nicht schauen! – SUCHTIS

  22. NXTOM sagt:

    Das gauntlet hätte man auch anders machen können. Einen sieg durch auszählen z.b big e oder xavier versteckt sich unterm ring und hält das bein von xy.
    Rowan wird normal besiegt und joe disqualifiziert, durch rowans stuhlschläge auf kofi. So hätte man den selben sieger aber den us champ geschützt.
    So könnte man den sieg halbwegs glaubwürdig erklären.

  23. SVK sagt:

    Also mit 57 Minuten Wrestling bei der WWe kann man sich eigentlich nicht beschweren, das dürfte für dieses Jahr schon so das meiste Wrestling in einer Weekly gewesen sein.

  24. Rendall sagt:

    Da schaut man sich 44 Minuten ein tolles Match an und bekommt am Ende wieder den Buchstäblichen Schlag ins Gesicht. Nachdem was Kofi alles durchmachen musste ,hätte er sein Match bei WM nach dem Leistungsprinzip auf jedenfall bekommen müssen.Ob man ihn nun mag oder nicht.Das hat dann auch wenig mit Entertainment sondern vielmehr mit McMahon Buisness zu tun.

  25. Tomtom sagt:

    Ich habe mir das Gauntlet Match nochmal angesehen.

    gestern habe ich mich mit SmartmarkAndy über The New Day unterhalten und war der Meinung das diese Gruppierung ein Quatsch ist. Witzigerweise passiert jetzt genau das Gegenteil. Jetzt könnte The New Day richtig aufdrehen und zeigen was sie können. Auch die Aussage das Kofi trotzdem zu Wrestlemania kommen könnte unterstütze ich zu 100%. Es sind fast noch 3 Wochen. Daniel Bryan vs. Kofi Kingston wird vielleicht der Geheimtipp der Wrestlemania.
    Kurze Notiz in eigener Sache: Ich hoffe das Seth „Freaking“ Rollins das Wunder schafft und Brock Lesnar den Gürtel abnimmt. Sollte dieses nicht der Fall sein ist der Aufstieg von AEW langsam verständlich.

  26. Polstar sagt:

    Man merkt, wieviel Mühe sie haben, das Becky-Charlotte-Ronda-Match noch die letzten 3 Wochen heiß zu halten. Das wirkt von Show zu Show gezwungener. Und was ist eigentlich mit Charlottes Gesicht passiert??

    PS: cooles Shirt, Eric. Hail to the Horde!

  27. OldStyleFan sagt:

    Hmmm
    Sehr unglaubwürdige Story mit Kofi…..
    Was haltet ihr von der Hypothese dass Ambrose zu Smack geht und Bryan im Triple Threat besiegt??

  28. Sobel sagt:

    Oh man, zu viele nervige Storylines zur Zeit. Becky und Charlotten – nervt. Super-Rousey bei RAW – nervt. Daniels Gimmick – nervt. Und Kofis Road to WM – nervt.
    Gebt dem sein Match bei Wrestlemania, lasst ihn verlieren und fertig. Und danach den WWE-Titel an einen sinnvollen Star geben. Joe, zum Beispiel. Oder Owens. Oder einen Newcomer wie Black oder Ricochet.

  29. Great Muta sagt:

    Das mit Kofi ist dazu da,ihn noch mehr over zu bekommen bei den Fans.Am ende werd er zu 100% sein Match haben bei WM und er derf sogar Daniel besiegen.Daniel werd nicht an der Saudi Show teil nehmen und WWE möchte auch diesen Fans ein World Title Match geben.Nach dieser Show,werd Daniel sein Rematch bekommen und somit auch seinen Title zurück gewinnen.

  30. RealNiko sagt:

    Für mich war das auch wieder der Beweis, Kofi wird ‚last minute‘ titelmatch bei WM bekommen und Bryan enttrohnen!
    Nach all dem booking bin ich felsenfest überzeugt. Oder man baut sogar das selbe wie mit der Bryan Story, dass er erst bei WM Sieg einfahren muss(vlt multi man oder gauntlet) und Gewinner tritt gegen Bryan an. Und ja… Kofi wird champ.
    Er bringt zwar gute Leistung aber vom star Power her einer der schwächsten wwe Champs.

  31. Forums General sagt:

    Ich finde Gauntlet Matches im Regelfall eher schlecht, dieses Mal ebenfalls. Kofi musste schon extrem dargestellt werden, um das zu packen. Vielleicht wäre eine Art over-the-Toprope-Gauntlet-Challenge besser

  32. AMR030781 sagt:

    Evtl. sollte man mal daran arbeiten, wie Kofi an sein Titelmatch bei WrestleMania kommt, statt sich jede Woche immer neue Wege einfallen zu lassen, wie man es ihm verbauen kann! Was passiert eigentlich, wenn Kofi tatsächlich den Titel gewinnt mit The New Day? Bilden dann Xavier Woods und Big E ein „normales“ Tag Team? Finde das Match zwischen AJ Styles und Randy Orton interessanter.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/