Ring of Honor „17th Anniversary“ PPV Ergebnisse & Bericht aus Las Vegas, Nevada, USA (15.03.2019)

16.03.19, von Claudio "blackDRagon" Cancello

Ring of Honor „17th Anniversary“ PPV
Ort: Sam’s Town in Las Vegas, Nevada, USA
Datum: 15. März 2019

Nach einem Eröffnungsvideo werden wir von den Kommentatoren Ian Riccaboni, Caprice Coleman und dem NWA World’s Heavyweight Champion Nick Aldis begrüßt, bevor auch schon in den Ring geschaltet wird, wo sogleich das erste Match des Abends auf dem Programm steht…

1. Match
Singles Match
Marty Scurll gewann gegen Kenny King via Pin nach einem Schlag mit dem Regenschirm.
Matchzeit: 12:44
– Kenny King wollte einen Stuhl gegen Marty Scurll einsetzen, dies konnte jedoch der Referee verhindern. Als dieser damit beschäftigt war, den Stuhl aus dem Ring zu befördern, nutzte Scurll die Gelegenheit und schlug mit seinem Regenschirm zu.

Vor dem nächsten Match verweigert Shane Taylor den „Code of Honor“.

2. Match
ROH World Television Championship
Singles Match
Jeff Cobb (c) gewann gegen Shane Taylor via Pin nach zwei aufeinanderfolgenden Tour of the Islands.
Matchzeit: 13:27

3. Match
Women of Honor World Championship
Singles Match
Mayu Iwatani (w/ Sumie Sakai) (c) gewann gegen Kelly Klein via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 08:49

Nach einem Rückblick auf die Fehde zwischen The Kingdom und Lifeblood & Jay Lethal soll es nun eigentlich zum Tag Team Match zwischen The Kingdom (TK O’Ryan & Vinny Marseglia) und Lifeblood (Mark Haskins & Tracy Williams) kommen. Allerdings erscheint Matt Taven mit einem Mikrofon und erklärt, dass er nicht länger herumsitzen und warten wird. Er ist der wahre ROH World Champion und ist bereit, dies zu zeigen. Daher fordert er Jay Lethal auf, dass sie das World Championship Match jetzt sofort (und nicht wie angedacht im Main Event) bestreiten werden. Wenige Sekunden später kommt Jay Lethal zum Ring und akzeptiert die Herausforderung.

4. Match
ROH World Championship
Singles Match
Jay Lethal (c) vs. Matt Taven endete in einem Time Limit Draw.
Matchzeit: 60:00
– Während des Matches gab Ian Riccaboni bekannt, dass der ROH World Television Champion Jeff Cobb den NEVER Openweight Champion Will Ospreay zu einem Title vs. Title Match bei „G1 Supercard“ herausforderte.
– Als Jay Lethal zu dem Hail of the King ansetzte, lenkten ihn Luftballons ab, die neben dem Ring nach oben flogen. Daraufhin erschien TK O’Ryan auf der Rampe und lenkte den Referee ab, während Vinny Marseglia mit einem Baseballschläger in den Ring stürmte und Jay Lethal attackierte. Daraufhin erschien Jonathan Gresham, um den Save zu machen, gegen O’Ryan und Marseglia hatte er jedoch keine Chance. Als die beiden Kingdom-Mitglieder einen Tisch aufgestellt hatten, kamen Lifeblood (Mark Haskins & Tracy Williams) zum Ring und verjagen die Heels.
– Später im Match beförderte Matt Taven Jay Lethal mit einem Apron Suplex durch den Tisch.
– Jay Lethal baute am Ringrand einen weiteren Tisch auf, wenig später nutzte Matt Taven diesen Tisch als Stütze, um eine Leiterbrücke zwischen jenem Tisch und dem Ring zu bauen. Kurz darauf lag Taven auf der Leiter und Lethal wollte mit einem Top Rope Elbow Drop auf Taven springen. Dieser konnte sich jedoch rechtzeitig wegrollen und Lethal krachte durch die Leiter.

Nach dem Match fordern die Fans weitere fünf Minuten. Anschließend kommt Marty Scurll und schnappt sich die ROH World Championship und verschwindet wieder.

Ian Riccaboni begrüßt den Rapper Mega Ran, welcher im Ring seinen Song „Going to the Garden“ performt. Während des Auftritts erscheint Bully Ray, welcher mit Rap nichts anfangen kann. Anschließend macht er sich über Mega Rans Vorliebe für Videospiele lustig, woraufhin Mega Ran meint, dass er nie mit Bubba Ray, sondern nur mit D-Von gespielt hat. Daraufhin vertreibt Bully Ray den Rapper und dessen Freund vom Ring und erklärt, dass noch niemand von Ring of Honor oder New Japan Pro Wrestling im Madison Square Garden auftrat – niemand außer Bully Ray. Er spricht nun eine Open Challenge aus: Jeder Wrestler, egal ob derzeit aktiv oder nicht, ist dazu eingeladen, im Madison Square Garden in einem New York Street Fight gegen Bully Ray anzutreten. Anscheinend hat Bully auch schon einen speziellen Gegner im Kopf, der sich, so Ray, noch nie gegen Bully Ray durchsetzen konnte. Abschließend bezeichnet er diese Person als „Punk“.

Nick Aldis wird am Kommentatorenpult von Dalton Castle ersetzt.

Vor dem nächsten Match verweigert Rush den „Code of Honor“.

5. Match
Singles Match
Rush gewann gegen Bandido via Pin nach dem Bull Horn.
Matchzeit: 15:05

Nach dem Match begibt sich Dalton Castle in den Ring und fordert Rush zu einem Match bei der G1 Supercard Show heraus. Der Mexikaner akzeptiert die Herausforderung auf Spanisch und Englisch.

Ian Riccaboni gibt bekannt, dass das Match zwischen Silas Young und Jonathan Gresham abgesagt ist, da sich Gresham nach der Attacke von The Kingdom verletzt hat. Außerdem haben The Kingdom nach der Niederlage von Matt Taven die Halle verlassen. Somit wurde auch das Tag Team Match gegen Lifeblood gecancelt.

Für den Main Event begibt sich Silas Young zu den Kommentatoren.

6. Match
ROH Tag Team Championship
No DQ Tag Team Match
Villain Enterprises (PCO & Brody King) gewannen gegen The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe) (c) via Pin an Jay Briscoe durch PCO nach einem Moonsault. –> Titelwechsel!
Matchzeit: 19:10
– Alle vier Wrestler bluteten nach Spots im Match.
– Es kamen Stühle, Tische und Kendosticks zum Einsatz.

Nach dem Match feiern Villain Enterprises den Erfolg. Außerdem werden sie bei der G1 Supercard in einem Title vs. Title Match gegen die amtierenden IWGP Tag Team Champions THE BULLET CLUB OG’S: The Guerrillas of Destiny (Tama Tonga & Tanga Loa) antreten. Mit diesen Bildern die Show.

Diskutiert hier mit vielen weiteren Fans über die Ergebnisse! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

Eine Antwort zu “Ring of Honor „17th Anniversary“ PPV Ergebnisse & Bericht aus Las Vegas, Nevada, USA (15.03.2019)”

  1. Old buck sagt:

    Starkes world title match wurde trotz der Länge nicht langweilig.
    Hatte gehofft das die Briscoes verteidigen das wäre im msg ein showstealer geworden gegen God. Aber eigentlich nix auszusetzen an der Show!

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.







Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information