WWE Monday Night Raw #1346 Ergebnisse + Bericht aus Pittsburgh, Pennsylvania, USA vom 11.03.2019 (inkl. Videos)

12.03.19, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

WWE Monday Night Raw #1346
Ort: PPG Paints Arena in Pittsburgh, Pennsylvania, USA
Datum: 11. März 2019

Zu Beginn der Show machen sich die Mitglieder des Shields durch die Zuschauerreihen auf den Weg zum Ring. Dabei rekapitulieren die Kommentatoren die Ereignisse des gestrigen PPVs und weisen noch einmal darauf hin, dass Dean Ambrose in Kürze die WWE verlassen wird. Roman Reigns ergreift das Wort und spricht darüber, dass er wegen seiner Krankheit zu der Erkenntnis gekommen ist, dass das Leben ziemlich kurz sei. Sollte es am gestrigen Abend wirklich der letzte gemeinsame Auftritt des Shield gewesen sein, so empfinde er kein Bedauern. Denn gestern Abend konnte gemeinsam mit den Personen, die er liebt, das tun, was er liebt. Seine Brüder hätten ihn wie immer nie im Stich gelassen.

Reigns kommt nun auf die Road to WrestleMania zu sprechen und meint, dass jeder von ihnen seine eigene Aufgabe zu erledigen habe. Er selbst habe seit über fünf Monaten kein Singles Match mehr bei Raw bestritten und würde dies gerne heute in Pittsburgh tun. Dean Ambrose müsse sich um seine eigenen Angelegenheiten kümmern, auch wenn Reigns nicht genau wisse, was dies alles umfasse. Er wünscht seinem Partner aber auf alle Fälle viel Glück. Seth Rollins hingegen werde bei WrestleMania Brock Lesnar besiegen und die Universal Championship gewinnen. An dieser Stelle umarmt Ambrose Rollins und die drei posieren mit der Shield Faust. Anschließend räumen Reigns und Ambrose den Ring und überlassen Rollins das Wort.

Rollins meint, dass der Shield bei Fastlane alles niedergebrannt habe. Kurz darauf wird er jedoch von Paul Heyman unterbrochen. Rollins schneidet diesem aber seinerseits schnell das Wort ab und zählt einige der Gegner, die Lesnar in den letzten Jahren besiegt hat, auf wie beispielsweise Goldberg, Big Show oder Samoa Joe. Lesnar habe jedoch große Schwierigkeiten mit Daniel Bryan und AJ Styles gehabt und sei darüber hinaus fast von Finn Balor besiegt worden. Rollins schließt daraus, dass Lesnar grundsätzlich Probleme mit Gegnern habe, welche dieselben Gewichtsklasse und einen ähnlichen Stil wie er besitzen. Und im Gegensatz zu diesen Leuten werde er Lesnar auch tatsächlich besiegen.

Heyman streitet diese Schlussfolgerung ab. Er ist der Meinung, dass Rollins damit nicht die ganze Wahrheit vortrage. Schließlich hätte Lesnar gegen die jeweiligen Gegner nur eine kurze Vorbereitungszeit gehabt. Styles hatte damals Jinder Mahal ersetzt, Bryan seinerseits Styles und Balor war ein kurzfristiger Ersatz für Braun Strowman. Bei jedem Match hatte Lesnar nur zwischen fünf und zwölf Tagen Zeit, sich auf den jeweiligen Gegner vorzubereiten.

Heyman lässt nun eine Videobotschaft von Lesnar einspielen, in welcher dieser Rollins vor dem warnt, was auf ihn zukommen wird. Währenddessen taucht plötzlich Shelton Benjamin im Ring auf und attackiert Rollins hinterrücks. Nachdem er ihm dreimal einen German Suplex verpasst hat, geht es zunächst in eine Werbepause.

1. Match
Singles Match
Seth Rollins gewann gegen Shelton Benjamin via Pin nach dem Curb Stomp.
Matchzeit: 10:24

Während des Matches fungierte Heyman als zusätzlicher Kommentator. In dieser Rolle teilte er Michael Cole während des Matches mit, dass sich Lesnar über dessen Kommentare während des Matches nicht gerade erfreut zeigen würde. Deshalb werde Lesnar in der kommenden Woche bei Raw auftreten. Nach dem Match befindet sich Seth Rollins noch im Ring, während Finn Balor bereits seinen Entrance für das nächste Match bestreitet. Auf der Rampe treffen die beiden aufeinander und schütteln sich die Hand.

2. Match
WWE Intercontinental Championship
Singles Match
Bobbby Lashley gewann gegen Finn Balor (c) via Pin nach dem Spear. -Titelwechsel!
Matchzeit: 10:54
– Kurz vor dem Finish hatte Lio Rush Finn Balor abgelenkt. Nach dem Match feiern Lashley und Rush gemeinsam den Titelgewinn.

Im Backstage Bereich befragt Charly Caruso Baron Corbin über dessen fragliche Kommentare zu Roman Reigns Erkrankung vor einigen Wochen. Corbin beharrt auf seinem Standpunkt und meint, dass Reigns noch gar nicht wieder hundertprozentig fit sein könne. Deshalb werde er dem Big Dog heute eine Lehrstunde verpassen. Darüber hinaus könnten Reigns heute auch seine Shield Brüder nicht zur Hilfe kommen.

In der Halle kommt nun Ronda Rousey zum Ring und giftet in Richtung Fans, dass sich diese ihren Applaus sparen können. Es interessiere sie einen feuchten Dreck, was „Bandwagon Bitches“ wie die Fans denken. Sie habe nicht vergessen, dass die Fans die Attacken mit einem Kendo Stick gegen sie mit „You deserve it“ Chants bejubelt haben. Sie zieht über Charlotte Flair und Becky Lynch her und meint, dass sie den Ort, an dem die Fans ihre Lieblinge anbeten, entweihen würde.

Rousey führt aus, dass sie gestern die DQ Niederlage von Charlotte herbeigeführt habe, weil sie bei WrestleMania sowohl Charlotte als auch Becky besiegen wolle. Noch mehr, sie wolle bei Mania Charlotte, Becky und die WWE blamieren und als die betrügerischen Schausteller entblößen, die sie eigentlich seien. Sie würde der WWE sogar ihre Erlaubnis geben, aus dem Match ein Handicap Match zu machen. Sie würde sich allerdings für sich selbst schämen, wenn sie bei dem Match überhaupt ins Schwitzen gerate. Sowohl Charlotte als auch Becky seien Witzfiguren und jeder Fan, der diese Farce ernst nehme, sei ebenfalls ein Witz.

Nun kommt Dana Brooke heraus, die meint, dass sie genug gehört habe. Sie habe nichts mehr zu verlieren und könne sich nicht weiter mitanhören, wie Rousey das Business, die Fans und den Locker Room schlechtrede. Schließlich habe sie selbst sich den Hintern aufgerissen und wolle unter Beweis stellen, dass sie ihren Platz verdient. Sie bemerkt, dass Rousey nach PPVs normalerweise eine Open Challenge veranstaltet und stellt sich als heutige Herausforderin zur Verfügung. Rousey ringt Brooke jedoch mit Leichtigkeit nieder und deutet einen Armbar an. Mehrere Offizielle kommen heraus und umringen sie, jedoch lässt Rousey den Arm von Brooke aus freien Stücken los. Sie brüllt in Richtung der Fans, dass diese 60 Dollar bezahlen müssten, um einen Armbar zu Gesicht zu bekommen. Nach diesen Worten greift sie ihren Titelgürtel und verlässt den Ring.

3. Match
Tag Team Match
Aleister Black & Ricochet gewannen gegen Bobby Roode & Chad Gable via Pin von Black an Roode nach der Black Mass.
Matchzeit: 4:26

Nach dem Match werden Black und Ricochet auf der Rampe von Scott Dawson und Dash Wilder attackiert.

Nun kommt es zu einer „A Moment of Bliss“ Ausgabe, bei der Alexa Bliss den diesjährigen WrestleMania Gastgeber bekannt geben soll. Bliss spricht darüber, dass dieses Amt ein Ehre sei und zählt vergangene Gastgeber wie Kim Kardashian, The Rock und The New Day auf. Es wird ein Video eingespielt, in dem Alexa Bliss als Gastgeberin für die diesjährige WrestleMania verkündet wird. Bliss mimt die Überraschte und meint in Richtung der Fans, dass ihre Rolle als Gastgeberin eine Ehre für das WWE Universe sei.

Es wird ein Video eingespielt, bei dem der Auftritt der beiden Saturday Night Live Comedians Colin Jost und Michael Che aus der vergangenen Woche beleuchtet wird. Anschließend befragt Charly Caruso Braun Strowman, ob sich dieser richtig verhalten habe, als er Jost in der vergangenen Woche angepackt hat. Strowman zeigt sich wenig interessiert daran, ob seine Aktion richtig oder falsch gewesen sei. Entscheidend sei, dass er sie in vollen Zügen genossen habe. Plötzlich kommt ein Backstage Mitarbeiter dazu und meint, dass Strowmans Auto fertig sei. Dieser weiß jedoch von keinem Auto und lässt sich von dem Mitarbeiter zum Parkplatz führen.

Dort steht ein Chevrolet Camaro für Strowman bereit. Der Mitarbeiter liest eine Notiz vor, in der sich Colin Jost unaufrichtig für den Vorfall in der vergangenen Woche entschuldigt und das Auto als Geschenk für Strowman deklariert. Strowman nimmt daraufhin das Auto auseinander und brüllt, dass es ohnehin zu klein für ihn gewesen sei. Er meint, dass er Colin Jost und Michael Che bei WrestleMania sehen und die beiden dann seine Fäuste zu spüren bekommen werden.

Elias befindet sich nun im Ring und zieht unter dem lauten Jubel in seiner Heimatstadt sein übliches Programm ab. Er fragt sich wie er ein so großer Erfolg werden konnte, obwohl Pittsburgh sonst nur menschlichen Abfall produzieren würde. Die Menschen in Pittsburgh seien armselig und armselige Leute würden großartige Leute lediglich aufhalten. Deshalb habe er auch seinem guten Freund Antonio Brown geraten, dass er in Pittsburgh das Geld abgreifen und danach schnell verschwinden sollte, was dieser auch getan hat. Brown sehe in silber und schwarz ohnehin viel besser aus (Anmerkung: Der langjährige Pittsburgh Steelers Star Brown hatte sich mit dem Team überworfen und wurde für die kommende NFL Saison zu den Oakland Raiders getradet).

No Way Jose tanzt nun mit seiner Entourage in die Halle, wird jedoch von Elias abgefangen, der ihm einen Drift Away auf der Rampe verpasst. Während die Kommentatoren die Hall of Fame Aufnahme von Harlem Heat (Booker T & Stevie Ray) verkünden, stolziert auch Lacey Evans in die Halle und winkt Corey Graves zu, während sie sich demonstrativ vor Renee Young aufbaut. Auf der Rampe begegnet sie Nia Jax und Tamnia, die Evans jedoch gewähren lassen. Vor dem kommenden Match meint Natalya, dass sie Rousey nicht mehr vertrauen konnte und deshalb heute ihre beste Freundin als Verstärkung mitgebracht hat: Beth Phoenix.

4. Match
Singles Match
Nia Jax (w/ Tamina) gewann gegen Natalya (w/ Beth Phoenix) via DQ nachdem Phoenix in das Match eingegriffen hatte.
Matchzeit: 0:30

Nach dem Match können Natalya und Phoenix die Heels zurückschlagen. Jax und Tamina ziehen sich in den Backstage Bereich zurück, werden jedoch dort von Sasha Banks und Bayley attackiert. Den anschließenden Brawl können die Offiziellen nur mit Mühe unterbinden.

Es ist an der Zeit für den Showdown zwischen Triple H und Batista. Nachdem Letzterer mit einer Limousine in der Halle vorgefahren wird, begibt sich Ersterer zum Ring. Auch Batista erscheint kurz darauf in der Halle, bleibt jedoch auf der Rampe stehen. Anschließend bauen sich zehn Security Guards zwischen Hunter und Batista auf. Hunter fragt Batista, ob dieser wirklich nur wie ein Model für Nasenringe herumstehen oder auch etwas tun wolle.

Batista meint, dass er nicht dumm sei und von den beiden dreckigsten Spielern des Spiels (Anmerkung: Gemeint sind natürlich Ric Flair und Triple H) gelernt habe. Deshalb sei die Security zu seinem eigenen Schutz anwesend. Er fragt Triple H, wo dieser seinen Vorschlaghammer gelassen hat. Batista stellt klar, dass sie die Dinge nach seinen Vorgaben regeln würden und er auf jeden Fall das bekomme, was er wolle. Triple H antwortet darauf, dass er Batista überhaupt nichts zugestehen werde. Schließlich habe Batista schon unzählige Male bei der WWE gekündigt. Warum sollte er ihm also etwas zugestehen? Falls Batista ein zu großer Feigling sei, müsse sich Hunter eben durch seine Bodyguards – die er als „Guardians of the Independent Scene“ bezeichnet – pflügen, damit er anschließend Batista verprügeln kann.

Batista stellt klar, dass er seine früheren Kündigungen ausgesprochen hat, um weit weg von Triple H zu kommen. Er sei es satt gewesen, dass Triple H ihn ständig unten gehalten habe. Batista stellt noch einmal klar, dass Hunter seine Bedingungen akzeptieren werde. Andernfalls müsse er weiterhin den Leuten weh tun, die Hunter am Herzen liegen. Hunter fordert Batista erneut dazu auf, in den Ring zu steigen. Batista will ihm den Gefallen jedoch nicht tun und fordert stattdessen ein Match bei WrestleMania. Ein wütender Hunter stimmt dem Match zu.

Batista grinst daraufhin schelmisch und meint, dass er damit sein Ziel erreicht habe. Bei WrestleMania könne er nun nicht nur seine Karriere nach seinen eigenen Vorstellungen beenden, sondern auch die Karriere von Triple H. Triple H meint, dass Batista besser alles aus sich herausholen sollte, denn das Match werde ein No Holds Barred Match werden, bei dem alles erlaubt ist.

Nach einer Werbepause betritt Kurt Angle den Ring und spricht darüber, wie er vor 23 Jahren seine Heimatstadt Pittsburgh verlassen hat, um bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille mit einem gebrochenen Nacken zu erringen. Dies habe ihn anschließend zur WWE geführt, wo er ebenfalls sämtlichen Gegner besiegen konnte. Egal wo er sich gerade befand, Pittsburgh sei immer seine Heimat gewesen. Deshalb wollte er auch genau hier die folgende Ankündigung tätigen. Angle gibt bekannt, dass er bei WrestleMania das letzte Match seiner Karriere bestreiten wird.

Ein emotionaler Angle bedankt sich bei der WWE, den Leuten im Locker Room und den Fans. Er sagt, dass er über all die Jahre so viel Spaß und buchstäblich die beste Zeit seines Lebens gehabt habe. Nachdem die Crowd in laute „Thank You Kurt“ Chants ausgebrochen war, verkündet Angle, dass er auch noch ein letztes Match in Pittsburgh bestreiten wolle. Das ruft Apollo Crews auf den Plan, der die Herausforderung annimmt.

5. Match
Singles Match
Kurt Angle gewann gegen Apollo Crews via Pin nach dem Angle Slam.
Matchzeit: 3:01

Nach dem Match umarmt ein emotionaler Angle Crews und feiert gemeinsam mit den Fans.

Nun soll es zum Match zwischen Roman Reigns und Baron Corbin kommen. Als Reigns den Ring betritt, wird er jedoch hinterrücks von Drew McIntyre attackiert. Dieser kann Reigns zwei Claymore Kicks verpassen, wobei Reigns‘ Kopf nach dem zweiten Kick gegen den Ringpfosten knallt. Reigns sellt anschließend eine Gehirnerschütterung, was einen besorgten Seth Rollins auf den Plan ruft. Dieser erkundigt sich bei Reigns nach dessem Zustand. Reigns will jedoch den harten Kerl spielen und sich öffentlich keine Schwäche zugestehen. Rollins bringt ihn jedoch in den Backstage Bereich.

Im Backstage Bereich bringen Rollins und Dean Ambrose ihren Freund zur medizinischen Abteilung und bestehen darauf, dass sich Reigns untersuchen lässt. Während Rollins gemeinsam mit Reigns den Raum betritt, bemerkt Ambrose den in der Nähe stehenden Triple H. Ambrose begibt sich zu ihm und fordert ein Falls Count Anywhere Match gegen Drew McIntyre, welchem Triple H zustimmt.

6. Match
Falls Count Anywhere Match
Drew McIntyre gewann gegen Dean Ambrose via Pin nach dem Claymore Kick.
Matchzeit: 14:22

Nach dem Match posiert McIntyre auf dem Kommentatorenpult, während sich Ambrose langsam aber sicher wieder in eine knieende Position hocharbeitet. Dort angekommen setzt es aber einen weiteren Claymore Kick von McIntyre. Mit einem triumphierenden Schotten geht die Show off Air.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen anderen Fans über diese Raw Ausgabe!





Sag was zu diesem Thema!

23 Antworten zu “WWE Monday Night Raw #1346 Ergebnisse + Bericht aus Pittsburgh, Pennsylvania, USA vom 11.03.2019 (inkl. Videos)”

  1. THEPAIN sagt:

    Balor verliert den Belt an diesen unfassbar schlechten Lashley???. Alter Raw ist qualitativ wieder ganz unten angekommen.

  2. Johannes sagt:

    Packt man strowman allen ernstes in ein WM Programm mit diesen Comedy Typen? Das kann doch nicht deren ernst sein. Der Rest der Show war doch gut auch wenn ich bezweifle das ein No Hold… Match zwischen Batista und Hunter in deren Alter in Zeiten von PG groß was reißen wird außer über die Namen und Charisma. Aber die Show hat für mich wirklich die Nummer mit strowman runter gerissen.

  3. Dany Steen sagt:

    Balor sollte sofort die WWE verlassen, ein Witz wie die mit ihm umgehen

  4. Warum man Balor den IC Titel wieder abnehmen musste, ist mir ein Rätsel. Fehde hin oder her, er hat es verdient, auch mal länger gold zu tragen mMn

  5. Onkel Tommy sagt:

    Das Segment mit Batista war leider auch nichts. Batista soll eigentlich Heel sein, kam als Bittsteller und Crybaby rüber. Hunter sagt auch mal direkt „Klaaaar, machen wir Batze!“ Wow, was für ein schlechter Aufbau.

    Ebenso merkwürdig war das Shield-Segment. „Hey wir sind The Shield, Seth Rollins ist aber der Geilste, komm wir gehen backstage, damit Seth auf das Logo kucken kann“. Was zur Hölle?

    Bei den Frauen werden wir also nun Bayley/Banks vs. Nia/Tamina vs. Natalya/Beth bekommen? Also ist man von dem Trish/Lita-Zug wieder abgesprungen.

    Apollo Crews scheint man übrigens inzwischen gänzlich begraben zu haben. Ist nur noch ein Jobber. Was bringt der Sieg von Angle? Nix. Für ihn nicht, für uns nichts.

  6. Nagge sagt:

    So ein Mist Titelverlust von Balor warum?bis Mania hätte er doch Champ bleiben können. Dann eventuell ein 7 Mann Leitermatch um den IC-Titel,er hat den Titel länger verdient.

  7. Nicolas sagt:

    Dean wird geopfert weil Vertrag nicht verlängert? Hätte anderes Ende geben können corbin, in der Match card aber nicht anwesend! Schade das ich bis zum Schluss geschaut habe mit falschem Ende

  8. OldStyleFan sagt:

    Michael da geb ich Dir völlig recht. Balor hat den Titel mehr als verdient. Mit dieser dauernden Titelwechslerei macht Vinnie McScheisse den IC und US Title kaputt und bedeutungslos.
    Vielleicht arbeitet Vinnie ja für AEW, für Geld macht der bekanntlich ja alles. 🙂
    Und wie man Ambrose weiter abloosen lässt ist auch ne Sauerei, aber naja das wissen wir ja schon.
    Ich hab die Hoffnung es ist ne Storyline und er hat doch verlängert und geht zu Smack.
    Wünsche euch ne schöne Woche.

  9. Ich gehe iwie davon aus, daß das nicht der letzte Auftritt vom Shield war… Man reitet mir zu sehr auf diesem Last Time und dem Ambrose Abschied rum … Denke da kommt noch was … Würde WWE jemandem ,der trotz Bemühen der Offiziellen gehen will, einen solchen Abschied gönnen ? Denke eher nicht ? abwarten ??‍♂️

  10. JohnCena sagt:

    Liest sich sich das langweilig.

  11. AMR030781 sagt:

    Balor gewinnt bei WM den IC Titel von Lashley zurück und bekommt einen größeren Push mit dem Titel. Schade, dass WM mittlerweile sehr vorsehbar ist. Tamina/ Nia Jax vs. Natalya/ Beth Phoenix dürfte ebenfalls anstehen. Ricochet/ Aleister Black gegen The Revival um die Tag Titles.

  12. Nagge sagt:

    Verstehe wer will,warum Balor wieder verloren hat, EC3 nur im Main-Event,wäre auch ein geiler Gegner für Fin Balor.Bin mal gespannt was man mit RR, Dean,Corbin und Drew vorhat und hoffentlich gewinnt Seth gegen Lesnar endlich und hoffentlich wird das nicht noch zu einem Triplematch geändert wie bei Smackdown. D3nke Seth kann bei Lesnar noch ein bisschen mehr rauskitzeln wie auch AJ oder Bryan,als nur die 100 Suplexe und F5’s.

  13. VidDaP sagt:

    Ambroses Abgang, Rondas Storyline, jeglichen Kayfabe zu brechen… ungewöhnliche Arten der WWE, vielleicht eine ganz neue Art von Storytelling? Wenn die beiden wirklich so im Skript stehen, ist das tatsächlich mal innovativ!

  14. Hoizmandl sagt:

    Der Shield ist vorbei. Also ist für mich die WWE auch vorbei. Kein Interesse mehr. Alles gute Dean

  15. NxTRulez sagt:

    The Shield wird es ewig geben. Bin mir sicher das wir das Theme immer wieder hören werden…es werden immer wieder drei Wrestler in die Klamotten schlüpfen. Erfolgreiche Stables bleiben ewig – nur die Wrestler ändern sich. Siehe Bullet Club

  16. Ghostkiller sagt:

    Wenn ihr die WWE so hasst warum guckt ihr dann noch die jeweiligen Shows. Ständig dieses heulen von irgendwelchen Kleinkindern. Das ist irgendwie erbärmlich und enttäuschend.

  17. SVK sagt:

    Harlem Heat in die HoF richtig so!!!

  18. Michael Evers denke mal das Balor nach WM als Heel fungiert und gegen Rollins als Demon fedet ?

  19. DDP81 sagt:

    Braun wieder in einer lächerlichen Storyline

    Balor Titel schon los

    Dean verliert zum 3x in 4 Wochen gegen Drew…. ja er verlässt die WWE aber immer dat selbe ?

    nach einem kurzen Hoch in den letzten beiden Wochen geht es wieder bergab

  20. Shellaluv sagt:

    Alter ist Beth ein Schrank geworden. Da hat Edge zu hause nix zu lachen.:DD Sollten Natty/ Beth gegen Nia/ Tamina gewinnen,dann ist das für deutlich glaubhafter als wenn Sasha/ Baylor gegen die beiden gewinnen würden.

  21. Fleischpeitsche sagt:

    Mal ohne Scheiß aber kommt es nur mir so vor als ob RAW die paar Wochen seit Reigns‘ Rückkehr immer schlechter wird was das Booking angeht?

    Nicht, dass er was dafür persönlich kann aber Vinnie scheint sich wieder nur voll auf ihn und Boring Shield zu konzentrieren und bookt den Rest quer Beet.

    Die Tag Team-Division ist toter als tot, die verrottet schon.
    Barlors „Push“ scheint schon verflogen und Vinnie hat seine Vorliebe für muskulöse & durchttrainierte Männer wiederentdeckt.

    WWE = WASTE WRESTLING ENTERTAINMENT

    Zeitverschwendung sowas anzuschauen aber danke an den Verfasser dieses Berichtes.

  22. Sobel sagt:

    Nachdem Dean am Vorabend bei Fastlane noch recht gut dargestellt wurde, wird man bei RAW wieder daran erinnert: „Der verlässt uns, ne? Also bekommt der noch Mal voll aufs Maul!“ Panne, obwohl das Match selbst ganz OK war! Und Roman? Soll ihn diese Verletzungs-Schiene jetzt noch sympathischer machen, oder was?
    Die Promo von Ronda war wie gewohnt Mist, die von Hunter und Batze allerdings auch.
    Finn ist denn Titel wieder los??? Kann ich muss höchstens mit ner längeren Fehde gegen Lashley erklären (bitte nicht…) oder er geht nach WM Richtung Universal-Title!
    Die restlichen Matches und Segmente waren allesamt unbedeutend, sogar bei Black und Ricochet schafft man das jetzt…
    Und Angle gönne ich seinen Ruhestand, wird Zeit!

  23. Max Meier sagt:

    Schade Finn. Die ganzen Titelwechsel kann ich mir nur so erklären,daß das „Beast“ seinen so lange wie möglich behalten kann, ohne was dafür zu tun. Und bei den anderen wir dafür bei jeder Gelegenheit gewechselt.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information