Kategorie | MMA News

Conor McGregors Trainingspartner Artem Lobov wird Bare Knuckle-Boxer und trifft auf UFC-Veteranen – GMC vergibt in München Titel in neuer Gewichtsklasse – Ehemaliger UFC Titel-Herausforderer zu ONE

10.03.19, von Jens "JME" Meyer

Europa: Conor McGregors Trainingspartner Artem Lobov wird Bare Knuckle-Boxer und trifft auf anderen UFC-Veteranen – Tom Watson unterschreibt bei Cage Warriors – GMC vergibt in München Titel in neuer Gewichtsklasse

Asien: Ehemaliger UFC Titel-Herausforderer unterschreibt bei ONE Championship – Rizins Jahresplan für 2019

Nordamerika: PFL gibt die ersten 9 Kämpfer für die 2019er Saison bekannt

Diskutiert in unserem Forum mit anderen MMA-Fans über diese Themen! Klick!

Europa

Conor McGregors Trainingspartner Artem Lobov wird Bare Knuckle-Boxer und trifft auf anderen UFC-Veteranen

Vor einigen Wochen hatten wir bereits über die Entlassungen von Artem Lobov und Jason Knight berichtet, nun ist die Arbeitssuche der beiden UFC-Veteranen beendet: Sie haben bei Bare Knuckle Fighting Championship einen Vertrag unterschrieben und werden am 20. April in Biloxi, Mississippi in einem Bare Knuckle-Kampf aufeinandertreffen. Der Kampf bildet den Hauptkampf des Abends und das Event ist als iPPV empfangbar.

Bei Bare Knuckle Boxing handelt es sich um eine Kampfsportart, die ursprünglich aus England kommt. In die USA wurde sie er vor etwas mehr als einem halben Jahr legalisiert und erfreute sich seitdem einer steigenden Popularität. Mit Joey Beltran, Kendall Grove, Bec Rawlings, Chris Lytle, DJ Linderman, Ricco Rodriguez, Eric Prindle, Phil Baroni, Joe Riggs, Johnny Hendricks, Dakota Cochrane und Johnny Bedford traten bereits einige ehemalige UFC- und Bellator-Kämpfer in den letzten Monaten der Sportart an.

Lobov war einer der wenigen Kämpfer, dem es gelang mit einem negativen Rekord in die UFC zu kommen. Dies lag zu einen an seiner Verbindung zum größten Star der MMA-Sports, Conor McGregor, zu dem er eine langjährige Verbindung als Trainingspartner bei SBG und Freund besitzt. Zum anderen war Lobov aber auch ein Kämpfer, der vor keiner Herausforderung zurückschreckte. So trat er unter anderem gegen Cub Swanson und Michael Johnson an. Er hatte einen UFC-Rekord von 2-5. Sein Gegner Jason Knight war etwas erfolgreicher und konnte sich einen 4-5 Rekord erkämpfen, jedoch verlor er seine letzten vier Kämpfe und wurde daraufhin entlassen.

Quelle: Sherdog.com

Tom Watson unterschreibt bei Cage Warriors

Der englische Ex-UFC-Kämpfer Tom Watson (17-9) wird nach dreieinhalb Jahren Pause wieder in einen MMA-Käfig steigen, wenn er bei Cage Warriors 104 am 24. April 2019 in Cardiff, Wales sein Debüt für die Liga gibt.

Watson hatte ursprünglich im letzten Sommer bei BAMMA unterschrieben, nachdem aber viele Mitarbeiter und nahezu alle Kämpfer zu Bellator MMA wechselten, fand sein BAMMA-Debüt nie statt. Deshalb unterschrieb er nun bei der einzigen verbleibenden großen britischen MMA-Promotion. Watson ist ein ehemaliger Mittelgewichts-Titelträger von BAMMA. In seiner UFC-Zeit konnte er nur einen 2-5 Rekord einfahren, besiegte aber immerhin Sam Alvey. Auch Jack Marshman, John Maguire und John Phillips stehen auf der Liste seiner Siege. Bei Cage Warriors 104 wird er ins Weltergewicht wechseln um auf den Waliser Aaron Khalid (9-4-1) zu treffen.

Quelle: MMAFighting.com

GMC vergibt in München Titel in neuer Gewichtsklasse

Die deutsche Spitzenpromotion German MMA Championship (GMC) hat für ihr nächstes Event einen weiteren Titelkampf angekündigt. Die Liga wird in der neuen Super Leichtgewichts-Gewichtsklasse den ersten Titel vergeben.

Das Super Leichtgewicht hat ein Gewichtslimit von 165 lbs. und wurde vor einem Jahr von der ABC offiziell für den Mixed Martial Arts-Sport eingeführt, jedoch wurde die Gewichtsklasse nur von wenigen Ligen, z.B. Shooto Brasil, angenommen. Nun wird aber auch GMC eine Super Leichtgewichts-Klasse einführen. Im ersten Titelkampf treffen der Schweizer Ivan Musardo (25-12-1) und der Marokkaner Nordin Arish (27-10-1) aufeinander. Beide sind Veteranen der europäischen Mixed Martial Arts-Szene, Musardo konnte drei seiner letzten sechs Kämpf gewinnen, während Arish seine letzten sieben Kämpfe gewinnen konnte, zuletzt besiegte er den ehemaligen UFC-Kämpfer Lukasz Sajewski (14-4) aus Polen. GMC 19 findet am 23. März im Audi Dome in München, Bayern statt.

Quelle: German-MMA.de

Asien

Ehemaliger UFC Titel-Herausforderer unterschreibt bei ONE Championship

Die asiatische Top-Liga ONE Championship hat mit dem japanischen Mixed Martial Arts-Veteranen Yushin Okami (35-12) verpflichtet.

Der Japaner kann auf eine 16-jährige Karriere zurückblicken, in der er unter anderem Nate Marquardt, Alan Belcher, Mike Swick und Mark Munhoz besiegte. Den Höhepunkt seiner Karriere erlebte er bei UFC 134, als er um den Mittelgewichtstitel der größten Mixed Martial Arts-Promotion der Welt antreten durfte. Er verlor den Kampf gegen den damaligen Titelträger Anderson Silva deutlich. Nachdem er zwischenzeitlich für die WSOF kämpfte, kehrte er zuletzt für drei Kämpfe in die UFC zurück. Davon verlor er jedoch zwei, zuletzt unterlag er dem aufstrebenden Russen Alexey Kunchenko (20-0). Für sein Debüt sind weder Datum noch Gegner bekannt.

Quelle: MMAFighting.com

Rizins Jahresplan für 2019

Die größte Mixed Martial Arts-Liga Japans, die Rizin Fighting Federation (Rizin FF), hat ihren vorläufigen Jahresplan für 2019 verkündet.

Liste der Termine:

21. April: Rizin 15 in der Yokohama Arena in Yokohama, Japan
28. Juli: Rizin 16 in der Saitama Super Arena in Saitama, Japan
18. August: Rizin 17 im Aichi Gymnasium in Nagoya, Japan
Oktober: Rizin 18 in Osaka, Japan oder Fukuoka, Japan
29. Dezember: Rizin 19 in der Saitama Super Arena in Saitama, Japan
31. Dezember: Rizin 20 in der Saitama Super Arena in Saitama, Japan

Damit wird Rizin wieder zu einem Doppel-Event zum Jahresabschluss zurückkehren.

Quelle: Sherdog.com

Nordamerika

PFL gibt die ersten 9 Kämpfer für die 2019er Saison bekannt

Die PFL wird Anfang Mai in ihre zweite Saison starten. Dafür wurden nun die ersten neun Kämpfer bekanntgegeben. Darunter werden auch fünf Sieger der letzten Saison sein und erneut versuchen $ 1 Millionen zu gewinnen. Lediglich der Sieger im Halbschwergewicht Sean O’Connell wird nicht erneut antreten und ist kürzlich zurückgetreten und arbeitet nun als Kommentator für die Liga.

Überblick über die bisher bestätigten Kämpfer:

Federgewicht:
Lance Palmer (17-3): Sieger 2018er Saison im Federgewicht
Steven Siler (32-18-1): Finalist 2018er Saison im Federgewicht

Leichtgewicht:

Natan Schulte (15-3-1): Sieger 2018er Saison im Leichtgewicht
Rashid Magomedov (22-3-1): Finalist der 2018er Saison im Leichtgewicht

Weltergewicht:
Magomed Magomedkerimov (23-5): Sieger der 2018er Saison im Weltergewicht
Ray Cooper III (17-6): Finalist der 2018er Saison im Weltergewicht
Louis Taylor (18-4-1): Sieger der 2018er Saison im Mittelgewicht

Halbschwergewicht:
Vinny Magalhaes (18-10): Finalist der 2018er Saison im Halbschwergewicht

Schwergewicht:
Philipe Lins (14-3): Sieger der 2018er Saison im Schwergewicht

Das Mittelgewicht wird in der Saison 2019 nicht vertreten sein, dafür wechselt der Mittelgewichts-Champion Louis Taylor ins 15 lbs. leichtere Weltergewicht wechseln. Im Halbschwergewicht wird der Sieger Sean O’Connell wie bereits erwähnt nicht mehr antreten. Die Zweitplatzierten Abus Magomedov und Josh Copeland wurden bisher noch nicht verkündet. Copeland wurde von der PFL nach einem Fall der häuslichen Gewalt zwischen ihm und seiner Frau suspendiert. Magomedov erkämpfte sich im Mittelgewicht Platz 2, aber die Division wurde für die kommende Saison, wie bereits erwähnt, gestrichen. Von den ersten neun Kämpfern kommen vier aus den USA, drei aus Brasilien und zwei aus Russland.

Quelle: YouTube.com (PFL MMA)





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube

Information