Termine für die restlichen WWE-PPVs und NXT-Specials im Jahr 2019 – Zwei weitere Kandidaten für die WWE Hall of Fame – Mustafa Ali ist wieder fit – Update zur Rolle von Bruce Prichard und den personellen Veränderungen hinter den Kulissen – Turnierbaum des WWE Cruiserweight Title #1 Contenders Turnier bekannt – Zwei Matches für „Smackdown Live“ angekündigt

03.03.19, von Jens "JME" Meyer

– Rajah.com veröffentlichte nun den Special Event Kalender des Marktführers im restlichen Jahr 2019. Besonders interessant ist, dass das „NXT Takeover“-Special im Juni scheinbar nicht am selben Wochenende wie der PPV des Main Rosters stattfinden wird. Darüber hinaus ist im Moment wohl auch noch kein zweiter All-Womens-PPV geplant. Die Termine für die Shows in Saudi Arabien stehen derweil bereits fest, auch wenn die Shows noch keinen Namen haben.

* WWE Fastlane am 10. März 2019 in Cleveland, Ohio, USA
* NXT Takeover: New York am 05. April 2019 in New York, New York, USA
* WWE WrestleMania 35 am 07. April 2019 in East Rutherford, New Jersey, USA
* WWE International PPV am 03. Mai 2019 in Saudi Arabien
* WWE Money in the Bank am 19. Mai in Hartford, Connecticut, USA
* NXT Takeover: San Jose am 08. Juni 2019 in San Jose, Kalifornien, USA
* WWE Backlash am 16. Juni 2019 in San Diego, Kalifornien, USA
* WWE Extreme Rules am 14. Juli 2019 in Philadelphia, Pennsylvania, USA
* NXT Takeover: Toronto am 10. August 2019 in Toronto, Ontario, Kanada
* WWE SummerSlam am 11. August 2019 in Toronto, Ontario, Kanada
* WWE Hell in a Cell am 15. September 2019 in Atlanta, Georgia, USA
* WWE Clash of Champions am 06. Oktober 2019 in Sacramento, Kalifornien, USA
* WWE International PPV am 01. November 2019 in Saudi Arabien
* NXT Takeover: Chicago am 23. November 2019 in Chicago, Illinois, USA
* WWE Survivor Series am 24. November 2019 in Chicago, Illinois, USA
* WWE Tables, Ladders & Chairs am 15. Dezember 2019 in Minneapolis, Minnesota

– Mittlerweile hat man auch den kompletten Turnierbaum für das aktuell laufende WWE Cruiserweight Title #1 Contenders Turnier veröffentlicht, dessen Sieger bei „WrestleMania 35“ auf WWE Cruiserweight Champion Buddy Murphy treffen wird.

WWE Cruiserweight Title #1 Contenders Turnier – 1. Runde – Singles Match
Cedric Alexander vs. Akira Tozawa

WWE Cruiserweight Title #1 Contenders Turnier – 1. Runde – Singles Match
Oney Lorcan vs. Humberto Carrillo

WWE Cruiserweight Title #1 Contenders Turnier – Halbfinale – Singles Match
Tony Nese vs. Drew Gulak

WWE Cruiserweight Title #1 Contenders Turnier – Halbfinale – Singles Match
Alexander/Tozawa vs. Lorcan/Carrillo

WWE Cruiserweight Title #1 Contenders Turnier – Finale – Singles Match
Nese/Gulak vs. Alexander/Tozawa/Lorcan/Carrillo

– Laut Informationen von WrestleVotes stehen mittlerweile auch Torrie Wilson und Brutus „The Barber“ Beefcake als Mitglieder der WWE Hall of Fame Class 2019 fest. Sie werden sich zur DX (Triple H, Shawn Michaels, Sean „X-Pac“ Waltman, Chyna, Billy Gunn & „Road Dogg“ BG James) und dem Honky Tonk Man gesellen.

– In einem Update berichtet nun unter anderem Dave Meltzer, dass die ursprünglichen Berichte über Bruce Prichards neue Rolle bei WWE wohl etwas übertrieben waren. Nachdem bisher die Rede davon war, dass der frühere Brother Love die neue rechte Hand von Vince McMahon im Creative Team ist, heißt es mittlerweile, dass er aktuell noch gar kein fester Teil des Creative Teams ist, sondern als Berater in diesem Bereich für die Company arbeitet. Das Segment mit Batista und Ric Flair bei „Monday Night RAW“ wurde übrigens von Prichard produziert.

– Wir berichteten ja bereits darüber, dass es innerhalb von WWE im Moment sehr viele personelle Veränderungen gibt. Zunächst hatte man Jeff Jarrett, Abyss, Shawn Daivari und Shane Helms als Producer angestellt, während Arn Anderson, der diese Rolle viele Jahre ausfüllte, entlassen wurde. Später wurde dann bekannt, dass Bruce Prichard und Dana Warrior fortan als Berater in die kreativen Prozesse bei WWE eingebunden werden. Mittlerweile ist bekannt, dass Dave Schilling, der bisher unter anderem für Bleacher Report und Vice schrieb, dem Creative Team beigetreten ist. Derweil trennte man sich offenbar von Johnny Russo, der in den letzten Jahren im Creative Team für die Womens Division verantwortlich war.

– Mustafa Ali hat seine Gehirnerschütterung auskuriert und steht wieder im Ring. Bei der gestrigen Smackdown-Houseshow in Minneapolis workte der 32-jährige gegen Daniel Bryan sein erstes Match seit dem 10. Februar. Ali hatte vor seiner Verletzung einen Push erhalten und sollte eigentlich im Elimination Chamber Match und wohl auch im WWE Championship beim „WWE Fastlane“-PPV stehen.

– Für die „Smackdown Live“-Ausgabe am kommenden Dienstag hat man mittlerweile die Paarung The Miz vs. Jey Uso sowie eine Open Challenge von R-Truth um die WWE United States Championship angekündigt.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!





Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/