WWE SmackDown Live #1018 Ergebnisse + Bericht aus New Orleans, Louisiana, USA vom 19.02.2019 (inkl. Videos)

20.02.19, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

WWE SmackDown Live #1018
Ort: Smoothie King Center in New Orleans, Louisiana, USA
Datum: 19. Februar 2019

Die Show wird mit einem Rückblick auf das WWE Championship in der Elimination Chamber gestartet. Dabei wird vor allem die herausragende Leistung von Kofi Kingston hervorgehoben. Anschließend geben die Kommentatoren ein 6-Man Tag Team Match zwischen den Teilnehmern des Chambers Match für den heutigen Abend bekannt. So werden im Main Event AJ Styles, Kofi Kingston und Jeff Hardy auf der einen Seite auf Daniel Bryan, Randy Orton und Samoa Joe auf der anderen Seite treffen.

Shane McMahon kommt nun heraus und zeigt sich über die gestrigen Leistungen der NXT Aufsteiger bei RAW beeindruckt. Aus diesem Grund hat er Tommaso Ciampa, Johnny Gargano, Aleister Black und Ricochet auch Auftritte für die heutige SmackDown Ausgabe beschafft. Er wird jedoch von The Miz unterbrochen, der den Verlust ihrer Tag Team Championship thematisiert. The Miz gibt zu, dass er Shane McMahon teilweise benutzt habe, da dieser sich aufgrund seines eigenen Vaters in die Lage von Miz versetzen konnte. Als sie die Titel errungen und zwei Tage später gemeinsam gefeiert hatten, brachte Shane McMahon überraschend den Vater von The Miz zum Ring. Dieser hat damals gesagt, dass er stolz auf seinen Sohn sei. Laut The Miz nahm sein Vater an diesem Abend erstmals solche Worte in den Mund.

Er entschuldigt sich bei Shane dafür, dass er ihn beim Elimination Chamber PPV hängen gelassen hat. Miz gibt zu Bedenken, dass es zwar keine automatischen Rematches für die ehemaligen Champions mehr gebe, jedoch könnte am ehesten ein McMahon ein solches Match festmachen. Dies ruft nun die Usos auf den Plan. Die neuen Champions reden auf McMahon ein und meinen, dass dieser The Miz verzeihen solle. Darüber hinaus seien sie auch bereit, Miz und McMahon ein Rematch zu gewähren.

Es sei jedoch fraglich, ob Shane dieses Rematch überhaupt wolle. Schließlich wüssten die Usos genau wie Shane selbst, dass The Miz eine Witzfigur, ein Versager und ein Schwindler sei. Er sei ein Möchtegern-Topstar mit drittklassigen Fähigkeiten. Sie schlagen McMahon vor, dass er sich für das Rematch nach einem anderen Partner umschauen sollte. Shane springt jedoch für The Miz in die Bresche und warnt die Usos davor, weiterhin seinen Partner zu beleidigen. Er akzeptiert das Angebot für das Rematch, bei dem The Miz erneut sein Partner sein wird. Außerdem setzt er das Titelmatch für den Fastlane PPV an, der in Miz‘ Heimatstadt Cleveland stattfindet.

1. Match
Singles Match
Aleister Black gewann gegen Andrade (w/ Zelina Vega) via Pin nach der Black Mass.
Matchzeit: 9:00

Im Backstage Bereich werden Tommaso Ciampa und Johnny Gargano, die das Match von Black dort verfolgt haben, von Kayla Braxton interviewt. Während die Fans einen „Johnny Wrestling“ Chant starten, gesellen sich The Bar hinzu und meinen ihrerseits, dass niemand Ciampa und Gargano kennen würde. Cesaro schlägt vor, dass sie zurück zu NXT oder RAW verschwinden sollten. Ciampa stellt klar, dass sie die Show übernehmen würden. Gargano fügt hinzu, dass sie nicht hier seien, um die Messlatte zu setzen, sondern um „The Bar“ zu brechen. Sheamus und Cesaro haben dafür jedoch nur ein müdes Lächeln übrig und verschwinden wieder.

Ebenfalls Backstage treffen AJ Styles und Jeff Hardy aufeinander. Sie einigen sich darauf, dass sie jegliche Differenzen für den heutigen Main Event beilegen. Auch Kofi Kingston und seine Kollegen vom New Day tauchen nun auf. Unter lautstarken „Kofi“ Chants bietet Kingston seinen heutigen Partnern Pancakes an, um den Burgfrieden zu besiegeln. Am Sonntag seien sie zwar Gegner gewesen, aber heute müssten sie als Partner agieren.

2. Match
Tag Team Match
DIY (Tommaso Ciampa & Johnny Gargano) gewannen gegen The Bar (Sheamus & Cesaro) via Pin von Ciampa an Cesaro nach einem Rollup.
Matchzeit: 17:00

Auch Daniel Bryan – in Begleitung von Rowan – Randy Orton und Samoa Joe halten im Backstage Bereich ein gemeinsames Treffen vor dem heutigen Main Event ab.

Im Ring steht nun Asuka zum Interview mit Kayla Braxton bereit. Braxton zählt sämtliche Erfolge von Asuka auf, stellt aber gleichzeitig fest, dass sie sich die Fans mehr für die Raw Women’s Championess Ronda Rousey interessieren würden. Sie fragt Asuka, ob diese vielleicht sogar in Vergessenheit geraten sei. Die SmackDown Women’s Championess stellt klar, dass sie bereit für ihre nächste Herausforderin sei. Sie hat Charlotte Flair besiegt und Becky Lynch zur Aufgabe gebracht. Nun wolle sie wissen, wer bereit für Asuka sei. Dies ist das Stichwort für Mandy Rose und Sonya Deville.

3. Match
Non-Title Match
Mandy Rose (w/ Sonya Deville) gewann gegen Asuka (c) via Pin nach einem Rollup.
Matchzeit: 10:00
– Während des Matches kam Lacey Evans heraus, die jedoch von Deville wieder aus der Halle geschickt wurde.

Im Backstage Bereich spricht Charlotte Flair über die kürzlichen Attacken von Becky Lynch bei einer Houseshow und der Elimination Chamber auf sie. Sie bezeichnet Lynch als selbstsüchtig und droht damit, dass Lynch bei einer weiteren Attacke verhaftet werden würde.

Ebenfalls Backstage begibt sich The Miz zu Shane McMahon und informiert diesen darüber, dass sein Vater Mr. Miz das Titelmatch beim Fastlane PPV in der ersten Reihe verfolgen werde.

4. Match
Singles Match
Ricochet gewann gegen Eric Young (w/ Killian Dain & Alexander Wolfe) via Pin nach dem 630 Senton.
Matchzeit: 7:00

Backstage finden sich die Mitglieder des New Day zum Interview mit Kayla Braxton ein. Diese bringt Kingstons beeindruckende Leistung in der Elimination Chamber over, was zu erneuten lautstarken Reaktionen für Kingston führt. Xavier Woods stellt heraus, dass sein Partner elf Jahre lang auf diesen Moment gewartet habe. Danach sprechen sie scherzhaft darüber, was es alles vor elf Jahren noch nicht gegeben hat. Unter anderem sei Twitter gerade erst gegründet worden, wo Kofimania gerade in den weltweiten Trends vertreten ist. Anschließend schickt Big E seinen Kollegen noch mit dem üblichen New Day Intro auf den Weg in den Ring.

Vor dem Main Event hält jedoch auch Daniel Bryan noch eine Promo. Der WWE Champion meint, dass die Fans ihn in das Elimination Chamber Match gedrängt hätten, weil sie ihn den Titel verlieren sehen wollten. Er habe jedoch die Chamber überlebt, weil er ein höheres Ziel verfolge. Dies sei es, die Fans zu erleuchen und zu erziehen. Ein erster Schritt dahin sei es, die Fans über seinen Gegner beim Fastlane PPV zu unterrichten. Er werde jedoch nicht seinen Gegner enthüllen, sondern viel eher mitteilen, wer nicht als Gegner in Frage komme – nämlich alle anderen fünf Personen, die gemeinsam mit ihm im Ring stehen. Diese hat er schließlich bereits am Sonntag besiegt.

5. Match
6-Man Tag Team Match
AJ Styles, Kofi Kingston (w/ Big E & Xavier Woods) & Jeff Hardy gewannen gegen Daniel Bryan (w/ Rowan), Randy Orton & Samoa Joe via Pin von Kingston an Bryan nach dem Trouble in Paradise.
Matchzeit: 13:00

Nach dem Match betritt Shane McMahon die Halle und verkündet für den Fastlane PPV ein WWE Titelmatch zwischen dem Champion Daniel Bryan und dem Herausforderer Kofi Kingston. Unter lauten „Kofi“ Chants feiert Kingston gemeinsam mit seinen beiden New Day Kollegen im Ring. Damit geht die Show off Air.

Fallout:

 

Diskutiert hier mit vielen anderen Fans über diese SmackDown Ausgabe!





Sag was zu diesem Thema!

24 Antworten zu “WWE SmackDown Live #1018 Ergebnisse + Bericht aus New Orleans, Louisiana, USA vom 19.02.2019 (inkl. Videos)”

  1. Hahah sagt:

    Finde es cool das Kofi etwas over gebracht wird. Hatt er sich verdient. Einer meiner Lieblinge.

  2. Wow, Asuka darf sich für Mandy hinlegen….

  3. Florian silbereisen sagt:

    Bin beim lesen eingeschlafen

  4. Nagge sagt:

    Wo ist denn eigentlich der US-Titel geblieben?

  5. Nelson sagt:

    Würde mich auch für Mandy hinlegen 🙂

  6. Dany Steen sagt:

    kofi hat es sich einfach verdient, seit Jahren Top-Leistungen und meiner Meinung nach bereit für einen großen Single-Push

    Hat Sanity/ein Mitglied von Sanity überhaupt schon mal ein Match im Roster gewonnen? Traurig, was die mit denen anstellen, hätte eine bessere Wyatt Family werden können.

  7. Fleischpeitsche sagt:

    @ Michael Evers

    Für Mandy Rose würde ich mich auch gern hinlegen. ? Würde auch garantiert länger als bis 3 Sekunden liegen bleiben. ?

  8. Matt Austin sagt:

    Kofi Kingston…. ernsthaft jetz?!

    Der dauerhafte Spot-Affe vom Dienst um den WWE Titel? Erst machen sie aus dem Gürtel einen tragbaren Komposthaufen und jetzt das…

    Und dann wundert sich die WWE das die Ratings in den Keller wandern.

    Genauso Mandy Rose besiegt Asuka… really?!?!?! WTF?

    MfG. Matt Austin

  9. Chris sagt:

    Ich würde Mandy auf verschiedenen Ebenen pushen.

  10. Kirydd sagt:

    Matt Austin
    Da merkt man auch wie du keine Ahnung von dem ganzen hier hast.
    Kofi hat so viel Talent und ein großes Potenzial. Der hat sich diese Chance mehr als verdient.
    Sonntag gab es mit Abstand das beste ppv seit einer längeren Zeit.
    Raw war auch mega gut gewesen.
    Smackdown ist wie gewohnt fast jede Woche stark.

    Die Dinge die einem nerven sind die Sachen mit den ganzen nxt stars die aufgestiegen sind.
    70% der Stars werden wieder ignoriert.
    Wwe müsste sich verkleinern, noch eine show dazu holen oder noch 2 Titel einführen damit auch Leute wie tye dillinger, no way jose, andrade, ec3 und viele mehr mal öfter gezeigt werden.

  11. Du stimmst mir eh nicht zu sagt:

    Ich finde die wwe zeigt mal mehr interesse an dem was die chants wollen, spannend

  12. sprudelbirne sagt:

    @Matt Austin bleib ma auf´n Teppich Du „Comment-Affe“.

    Kofi hat so abgeliefert das in der Chamber das es nur vernünftig und logisch für fastlane ist, das so weiterzuführen.

    Und der Gürtel sieht doch nur in Bryan seiner Storyline so aus.
    Glaube nicht das deshalb die Ratings sinken.

    Also nitte das nächste Mal überlegen bevor Du deinen Mund aufmachst.

    MfG sprudelbirne

  13. WalkWithChris sagt:

    Besser als RAW, gute Ausgabe. Geil das die 4 aus Nxt hochgezogen werden und sich auch zeigen dürfen. Es wirkt momentan echt so, als würde es in die richtige Richtung gehen.
    Schade ist der US Title, aber denke der könnte von Aleister Black, oder Kofi bald wieder over gebracht werden.

    Mal schauen, die Entwicklung ist jedenfalls Positiv, wenn auch in kleinen Schritten.

  14. Daywalker247 sagt:

    Also ich fand diese Smackdown Ausgabe ungewohnt erfrischend was aber auch an den Leuten aus NXT liegt. Und mal etwas positives es waren fünf Matches die meiner Meinung nach auch alle ziemlich Sinn ergeben haben. Finde es interessant was man mit Aleister black vorhat also da bin ich gespannt drauf. Ich finde auch die Darstellung von Tommaso ciampa und Johnny Gargano gut man sieht es wenigstens konsequent durch beide Shows durch. Bin mal gespannt ob es auch weiterhin so gehandhabt wird

  15. DummBatze sagt:

    @Matt Austin
    Hast du keinerlei Ahnung vom Wrestling oder guckst erst seit nem Jahr?
    So eine Aussage zu Kofi zeugt zumindest davon!
    Schau dir die letzten 2 Matches von ihm an…oder die Zeit VOR New Day. Dort empfehle ich dir vor allem die MitB oder Royal Rumble Matches, Ladder Matches etc! Kofi ist und war einer der besten Wrestler und ist es noch. Nur weil dieses Comedy-Trio so gut (leider) bei den Fans ankam, kann er doch nix für!

    Und gewinnt Champion immer a la Ronda ist es falsch, verliert Asuka ist es falsch usw! Abwarten wo das hinführt, dann meckern! Denn wenn Ronda Charlotte & Becky Triple-Matchen haben, dann fehlt noch eine Gegnerin für Asuka!

    Erst mal denken, dann texten, dann meckern!

  16. AMR03781 sagt:

    Wie bitte? Mandy Rose schlägt Asuka? Kofi Kingston – Daniel Bryan bei Fastlane? Bray Wyatt finde ich, würde gut zu Sanity passen. Leider geht er momentan, ebenso wie Sanity aktuell total unter. Bleiben die NXT-ler nun eigentlich dauerhauft in beiden Sendungen vertreten? WWE ist der Beweis dafür, dass gut gewollt nicht immer auch gut gemacht ist!

  17. Sobel sagt:

    „Das hast du davon! Du Spasti!!!“ Ich hab mich so weggeschmissen, als Alexander Wolfe ausgeflippt ist und Ricochet zur Sau gemacht hat!!! Hat das sonst keiner mitbekommen??

    Aber hey, im großen und ganzen ne solide Show mit n paar Macken! Die NXTler natürlich dominant, sollen jetzt halt irgendwie das sinkende Schiff retten.
    Ricochet hat wie immer begeistert und wir haben tatsächlich wieder mal Sanity sehen dürfen. Wenn auch nur physisch anwesend…
    Tja, aber der Sieg von Mandy über Asuka? Wie bitte????? Will man Asuka jetzt endgültig lächerlich machen? Soll Mandy den Titel holen, oder was? Warum hat man ihren Push nicht dahin geführt, dass sie und Sonya die Tag-Titel holen? Wieder mal nur Kot im Hirn, die Writer…
    Das Tag-Match zum Schluss war auch solide, wenn auch klar war, dass Kofi gewinnt. Ich gönns ihm, denke aber, dass er den Titel nicht holt und danach eher wieder in der New-Day-Versenkung verschwindet.

    Wen ich vermisse ist R-Truth! Will der mal seinen Titel verteidigen? Oder macht der jetzt einen auf Lesnar…?

  18. Nagge sagt:

    Das zeigt leider die Bedeutung dieses Titels, keine! Dann lieber Open-challanges a la John Cena. Denke auch das Kofi den WWE Titel nicht gewinnen darf. Aber danach ab zum US-titel gegen R-Truth,denke das wäre ein geiles Match. Oder Tripple-Match mit Ricochet dazu.

  19. YuKezZzy sagt:

    wäre jetzt nicht schlcht wenn kofi single push bekommt und trotzdem bei new day bleibt

  20. DDP81 sagt:

    Antrades kurzer push ist vorbei. .. jetzt kommt Kofi. Man sehen wie lange. Gönne es ihm….aber dass ist wieder ein push, den die Fans erzwungen haben noch seinem Match letzte Woche. Es war nie im Leben geplant. Aber da der Ersatzmann so gefeiert wurde…und da er liefern kann…..mal sehen wie das weiter geht. US Titel kann sein, aber dauerhaft in oberen Rängen kämpfen? Sicherlich nicht….auch wenn es schade ist.

  21. Matt Austin sagt:

    @Kirydd
    @sprudelbirne
    @DummBatze

    Ich versuche mal auf eure Kommentare einzugehen und dabei über manch einer Niveau zu bleiben.

    Kofi Kingston mit Talent und Potential. Mag vor 10 Jahren zutreffend gewesen sein, sehe ich heute längst nicht mehr so. Das EC der seit langem beste PPV gewesen sein soll zeugt davon das viele hier keine guten PPV’s miterlebt haben, nicht davon das die WWE tatsächlich ein gutes Produkt liefert. Und Nein, ich schaue Wrestling keine Jahr. Eher 20.

    Die von euch vorgebrachte Argumentation, ich solle mir Matches von Kofi anschauen, zb. RR, MitB, Ladder, etc. bestärken eigentlich nur meine Aussage des „Spot-Affen“, auch wenn ich hierfür bestimmt eine bessere Formulierung hätte finden können. Shit happens.

    Und Nein, dass er seine Zeit mit New Day verplempern muss hat nicht er zu verschulden, sondern die Fans die sowas tatsächlich gut finden.

    Bzw. des WWe Championship; natürlich weiß ich das die Optik Storyline bedingt ist. Das ändert aber nichts daran, das der Titel seit Jahren unter Wert präsentiert wurde, zeitweilig an den letzten Jobber vergeben war (siehe Jhinder Mahal, sry Julian) und selbst bei einem herausragenden Worker wie AJ Styles eher nebensächlich präsentiert wurde. Die Verschandelung der Optik sorgt jetzt natürlich nicht alleine für einen Rückgang der Ratings, aber für einen Aufschwung weil WWE hier glaubhaft vermittelt das es sich um einen wertigen und Prestigeträchtigen Championship handelt ist es eher kontraproduktiv öffentlich einen Leinensack mit Holzelementen anzupreisen…

    In einem Kommentar übrigens RAW gutzuheißen und gleichzeitig die NXT’ler, die als einzige neunen Schwung gebracht haben, als Nervig zu bezeichnen entbehrt für mich jeglicher Logik.

    Für weitere Fragen und Antworten auf vernünftigem Niveau stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung 😉

    MfG. Matt Austin

  22. Papa Shango sagt:

    Bonjour,
    wenn man mal ganz ehrlich ist, ist die Öko-Daniel-Storyline das interessanteste, das WWE zurzeit zu bieten hat. Ich finde nach wie vor, dass Harper da mit ins Stable kommen sollte. Daniel sollte dann Salat -natürlich Bio- ins Publikum werfen und sich „The New Day -nial Bryan“ nennen. Oder er besorgt sich Schulterpolster mit riesigen Stacheln, und nennt sich „Vegan of Doom“
    Aber ernshaft: Der nächste Gegner um den Titel wird dann wohl KO sein: In den Einspielern ist er ja schon Babyface: Der nette Familienvater von nebenan. Bowling, Kino, Pizza und Popcorn: Das findet der Champ höchstwahrscheinlich ziemlich fikkle… Sam und Bray könnte man da auch noch irgendwie einbauen.
    Mit der Becky-Story macht man zurzeit -meiner Meinung nach- auch einiges richtig: Die Robin Hood-Geschichte hat schon immer funktioniert. An Steve Austin oder CM Punk erinnern sich nur noch wenige und ich finde es nicht verwerflich, die Geschichte jetzt noch mal mit einer ProtagonistIN zu erzählen. Ich bin ja schon gespannt, wann die ersten „Becky 3:16“ -Schilder auftauchen…
    Momentan finde ich SmackDown jedenfalls wesentlich unterhaltsamer als Raw. Natürlich geht es da jetzt primär um einen guten Einstand bei Fox im Herbst, aber ich hoffe, dass die da am Ball bleiben.
    Put your hair up and square up…

  23. Papa Shango sagt:

    Ich möchte nur noch einen Gedeanken zur Kofi-Debatte äußern, auch wenn es die Pancake-Fraktion nicht hören möchte: Der Push, den Kofi in den letzen Wochen bekommen hat, war höchstwahrscheinlich 1 zu 1 für Mustafa geschrieben. Sowohl im Gauntlet-Match, als auch beim PPV. Ich denke, er (Kofi) wird wieder ziemlich schnell sein Fun-Gimmick in der oberen Mid-Card spielen. Reicht ja dann auch, also ich muss ihn jetzt nicht allzu oft sehen…

  24. Der Fuchs sagt:

    verdammt ist nikki cross grossartig ich will mehr von der frau sehen

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/