WWE Monday Night Raw #1343 Ergebnisse aus Lafayette, Louisiana, USA vom 18.02.2019 (inkl. Videos)

19.02.19, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

WWE Monday Night Raw #1343
Ort: Cajundome in Lafayette, Louisiana, USA
Datum: 18. Februar 2019

Die Show wird mit einer Grafik zu Ehren des kürzlich verstorbenen Pedro Morales eröffnet.

In der Halle begrüßt Triple H die Zuschauer und spricht über den Elimination Chamber PPV. Bei diesem hätten Sasha Banks und Bayley Geschichte geschrieben, als sie sich zu den ersten WWE Women’s Tag Team Champions gekrönt haben. Darüber hinaus hat Finn Balor die Intercontinental Championship gewonnen und Kofi Kingston stand kurz davor, sich WWE Champion zu nennen. Dies ruft einige Chants für Kingston hervor.

Anschließend kommt Hunter darauf zu sprechen, dass die 60-tägige Suspendierung von Becky Lynch nicht eine Attacke auf Charlotte Flair und Ronda Rousey verhindern konnte. Aus Firmensicht betrachtet würde sie bei einer weiteren solchen Aktion verhaftet werden. Aus seiner persönlichen Sicht sei die Attacke jedoch ziemlich cool gewesen. Genau so cool sei auch die angekündigte Hall of Fame der D-Generation X, deren Mitglieder Hunter kurz over bringt.

Zum Abschluss hat Triple H noch ein besonderes Schmankerl übrig. Wie die Fans wissen, habe er eine enge Verbindung mit dem NXT Brand. Heute wolle er den Fans einige Talente vorstellen, die allesamt in Aktion zu sehen sein werden. Er zählt dabei Ricochet, Aleister Black, Johnny Gargano und Tommaso Ciampa auf. Zu jedem NXT Aufsteiger wird ein kleines Vorstellungsvideo eingespielt. Darüber hinaus setzt Hunter als Opener für die Show ein Tables Match zwischen Braun Strowman und Baron Corbin an.

1. Match
Tables Match
Braun Strowman gewann gegen Baron Corbin via Stipulation nach einem Powerslam.
Matchzeit: 13:35

Während sich Strowman nach dem Match auf der Rampe befindet, kommt Paul Heyman heraus. Er bescheinigt Strowman ein „gutes Match“, woraufhin ihn dieser am Hals packt. Die Fans fordern einen Table Spot gegen Heyman, jedoch lässt Strowman ohne eine Attacke wieder von ihm ab. Nachdem sich Heyman während einer Werbepause von dem Schock erholt hat, hält er eine Promo im Ring. Er zeigt sich nicht überrascht von den Aktionen Strowmans. Schließlich sei jeder neidisch auf seinen Klienten.

Heyman lässt nun ein selbstproduziertes Video über Lesnar einspielen. In diesem erzählt Heyman davon, dass die diesjährige WrestleMania sich von allen anderen unterscheiden würde. Dieses Mal gebe es keine Hoffnung für den Helden. Lesnar habe seinen Killerinstinkt durch seine Jugend auf einer Farm entwickelt und sich anschließend zum besten College-Ringer im Land aufgeschwungen. Er habe keine Karriere in der WWE angestrebt, aber die Promotion habe ihn angeworben. Innerhalb von sechs Monaten hat er The Rock um die WWE Championship besiegt. Anschließend hat er auch in der UFC Erfolg gefunden und die UFC Heavyweight Championship errungen. Abschließend hat er nach seiner Rückkehr zur WWE noch die legendäre Streak des Undertakers gebrochen.

Angesichts dieser Erfolge fragt Heyman nun das Publikum, ob Seth Rollins eine Chance auf Erfolg hat. Kurz darauf wird Heyman von Finn Balor unterbrochen, der nach einer Werbepause allein im Ring steht. Balor spricht darüber, dass er seit langer Zeit mal wieder Titelgold um die Hüften trägt und es sich gut anfühle. Die Intercontinental Championship haben vor ihm Leute wie Razor Ramon, Shawn Michaels und Ric Flair getragen. Deshalb sei für ihn ein Traum wahr geworden.

Balor wird nun seinerseits von Lio Rush unterbrochen. Dieser meint, dass Balor den Titel nicht verdient habe und dieser immer noch Bobby Lashley gehören sollte. Dieser nutzt die Ablenkung von Rush auch prompt aus und attackiert Balor hinterrücks. Gemeinsam bearbeiten die beiden Heels Balor. Nachdem Rush einen Frog Splash gelandet hat, kommt Ricochet zum Save heraus. Er schafft es, sowohl Rush als auch Lashley aus dem Ring zu befördern.

2. Match
Tag Team Match
Finn Balor & Ricochet gewannen gegen Bobby Lashley & Lio Rush via Pin von Ricochet an Rush nach dem 630 Senton.
Matchzeit: 18:03

Backstage unterhält sich Natalya gerade mit Triple H, wird jedoch von Drew McIntyre unterbrochen. Diesem gefällt die Aufmerksamkeit, welche die NXT Aufsteiger erhalten, offenbar ganz und gar nicht. Dies missfalle ihm genauso wie Seth Rollins im Main Event von WrestleMania. Deshalb fordert er ein Match gegen Rollins für die heutige Show. Plötzlich taucht Dean Ambrose auf, verpasst McIntyre einen Klatscher und verschwindet wieder. Triple H fragt McIntyre daraufhin, ob er nicht lieber Ambrose statt Rollins herausfordern wolle. Der Schotte stimmt dem Vorschlag zu.

3. Match
Tag Team Match
The Lucha House Party (Gran Metalik & Lince Dorado) (w/ Kalisto) gewannen gegen Curt Hawkins & Zack Ryder via Pin von Dorado an Hawkins nach einem Hurricanrana.
Matchzeit: 3:35

Auf der Rampe haben sich Heavy Machinery zu einem Interview mit Charly Caruso eingefunden. Tucker Knight meint, sie seien einfache Malocher und liebten rotes Fleisch. Darüber hinaus bezeichnen sich die beiden als Brüder. Auch sie werden jedoch unterbrochen, da Lacey Evans‘ Theme eingespielt wird und sie auf die Rampe stolziert. Kurz darauf wird wieder das Theme von Heavy Machinery eingespielt, die nun ebenfalls die Rampe hoch und runter marschieren. Evans zeigt sich darüber offenbar gleichermaßen geschmeichelt und amüsiert.

Im Backstage Bereich besprechen sich Tommaso Ciampa und Johnny Gargano, die sich darüber einig sind, dass sie heute den NXT Brand vertreten. Sie werden von Bobby Roode und Chad Gable begrüßt. Roode gratuliert ihnen zum Aufstieg ins Main Roster, zeigt sich aber verwundert darüber, dass sie heute sofort ein Match gegen The Revival erhalten. Gargano erwidert, dass sie seit zwei Jahren das Geschehen bei NXT bestimmt hätten und jetzt auch im Main Roster übernehmen würden. Auch The Revival gesellt sich nun dazu und spottet über DIY. Gargano erinnert sie an ihr gemeinsames Match bei „NXT TakeOver: Toronto“, als sich DIY die NXT Tag Team Titel in einem Two out of Three Falls Match gegen The Revival sichern konnten. Ciampa verspricht ihnen, dass sie auch heute auf ihre Kosten einen guten ersten Eindruck machen würden und wünscht Scott Dawson und Dash Wilder viel Glück. Die beiden Revival Partner erwidern, dass sie kein Glück benötigten.

4. Match
Non-Title Match
DIY (Tommaso Ciampa & Johnny Gargano) gewannen gegen The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) (c) via Pin an Dawson nach der Running Superkick/Knee Kombination.
Matchzeit: 11:21

Charly Caruso hat nun Finn Balor und Ricochet am Mikrofon. Sie will zuerst über Finn Balor sprechen. Der Ire erwidert jedoch, dass es heute um Ricochet und nicht um ihn gehe. Konsequenterweise räumt er anschließend auch das Feld für Ricochet. Dieser meint, dass heute für ihn ein Traum wahr geworden sei und dies mit Sicherheit nicht sein letzter Auftritt gewesen sei.

Es wird ein weiteres eigens von Kevin Owens aufgenommenes Video eingespielt. Dieses Mal befindet er sich in einem Kino. In diesem wiederholt er, dass sein Comeback in wenigen Wochen anstehen würde. Aktuell gebe es nicht wirklich etwas Neues, denn er befinde sich immer noch in der Reha und verbringe viel Zeit mit seiner Familie. Anschließend tadelt er seinen Sohn dafür, dass dieser beim Kauf des Popcorns das Wechselgeld vergessen hat. Mit einem Popcorn mampfenden Owens endet das Video.

Sasha Banks und Bayley betreten nun die Halle, um über ihren historischen Sieg zu sprechen. Banks streicht heraus, dass sie sehr stolz über den Erfolg sind. Als Titelträger seien sie bereit die Titel gegen jeden aktuellen oder früheren Worker zu verteidigen, egal ob bei RAW, SmackDown oder NXT. Bayley meint, dass es kein stärkeres Band als die Boss ’n‘ Hug Connection geben würde. Sie werden von Nia Jax und Tamina unterbrochen. Jax wirft Banks vor, dass sich diese nur um sich selbst kümmern würde. Außerdem wisse jeder, dass Banks ihre Titel gleich bei der ersten Titelverteidigung verliere. Tamina fügt an, dass die Glückssträhne von Banks und Bayley abgelaufen sei. Die Heels gehen nun auf die Champions los, welche die Attacke jedoch abwehren können.

Es wird ein Video zur Hall of Fame Einführung der D-Generation X eingespielt.

5. Match
Singles Match
Drew McIntyre gewann gegen Dean Ambrose via Pin nach zwei Claymore Kicks.
Matchzeit: 1:56

Es wird ein zweiter Teil von Heymans Video über Brock Lesnar eingespielt. In diesem rekapituliert Heyman wortgewaltig die „Zerstörungen“ von John Cena, Randy Orton, AJ Styles, Daniel Bryan, Goldberg, Dean Ambrose, Samoa Joe, Braun Strowman, Roman Reigns und Seth Rollins durch die Hände Lesnars, was mit den entsprechenden Bildern untermalt wird. Heyman erkennt zwar den Kampfgeist von Rollins an, aber letztendlich werde Lesnar ihn niederstrecken. Und dies sei keine Vermutung, sondern das Ende der Geschichte eines Mannes namens Seth Rollins.

Backstage wird Seth Rollins nun von Charly Caruso über jenes Video befragt. Rollins meint, dass er Heyman niemals als Lügner bezeichnen würde. Alles, was er über Lesnar erzählt hat, entspreche der Wahrheit. Er sei sich über sein Schicksal bei WrestleMania bewusst. Genau dasselbe sollte Lesnar jedoch auch tun, denn seine Terrorregentschaft werde ein Ende finden. Egal ob er bei WrestleMania die Halle aus eigener Kraft oder auf einer Trage verlasse, er werde sie auf jeden Fall mit der Universal Championship verlassen. Plötzlich taucht Dean Ambrose hinter ihm auf und fragt Rollins, wo dieser während seines Matches gesteckt hat. Rollins fragt ihn, ob er den Verstand verloren hat, woraufhin Ambrose nur eine Grimasse zieht und wieder verschwindet.

Elis befindet sich nun im Ring und bezeichnet sich als charismatischsten, wichtigsten und vor allem hygienischsten Superstar, der seit langer Zeit die Müllhalde Lafayette passiert. Er sei ein musikalisches Genie und die Leute könnten sich glücklich schätzen, sich am selben Ort wie er aufzuhalten. Er könne verstehen, dass die Leute wegen der NXT Aufsteiger ganz aufgeregt seien, aber diese würden nichts ändern. Er will nun einen eigens für ihn selbst komponierten Song anstimmen, wird jedoch von Aleister Black unterbrochen. Black verkündet, dass er Elias bei der Suche nach Stille und Tiefschlaf behilflich sein wolle.

6. Match
Singles Match
Aleister Black gewann gegen Elias via Pin nach der Black Mass.
Matchzeit: 7:56

Die Kommentatoren kündigen für die nächstwöchige Ausgabe in Atlanta eine Geburtstagsfeier für Ric Flair an.

7. Match
WWE Raw Women’s Championship
Singles Match
Ronda Rousey (c) gewann gegen Ruby Riott (w/ Liv Morgan & Sarah Logan) via Submission im Armbar.
Matchzeit: 11:32

Nach dem Match wehrt Rousey wie bereits während selbigem eine Attacke von Morgan und Logan ab. Mit einer triumphierenden Championess geht die Show off Air.

Fallout:

 

Diskutiert hier mit vielen anderen Fans über diese RAW Ausgabe!





Sag was zu diesem Thema!

33 Antworten zu “WWE Monday Night Raw #1343 Ergebnisse aus Lafayette, Louisiana, USA vom 18.02.2019 (inkl. Videos)”

  1. Michael sagt:

    Also ich bin mal echt positiv überrascht diese Woche…War mal eine echt gute Raw Ausgabe..

  2. Johannes sagt:

    Ja Hallo. Das war doch mal ne nette Ausgabe. Die ganzen NXTler mit den alten zusammen hat echt Spass gemacht. Kann man sich anschauen.

  3. Gando sagt:

    Super Ronda macht sie alle fertig. Das ist so lächerlich. Kein Wunder das ihre Beliebtheit auf einem absteigenden Ast ist.

  4. Sylvie sagt:

    Was wird das mit Dean und Seath? Greift Dean womöglich bei WM zu Gunsten von Seath ins Match gegen Brock ein und verabschiedet sich so von WWE?

  5. Chris sagt:

    Ronda im Armbar und natürich gegen Ruby. Erbärmliche Veranstaltung.

  6. Ich kann es immer wieder sagen: Es ist lächerlich, wie overpowerd Ronda ist. Für mich ist der Titel mittlerweile wertlos, da laut der Logik von WWE ja keine andere Dame angeblich nicht fähig ist, Ronda zu besiegen. Selbst gegen drei kommt sie locker zurecht. Kann ich nur noch den Kopf schütteln, tut mir leid.

  7. Nein zu RB sagt:

    Paul Heyman hat Recht… Ich bin eifersüchtig auf Brock …. Ich würde auch gerne für viel weniger Arbeit als keine Kollegen das vierfache verdienen .. Ist doch fair oder?

  8. Michael Evers Sie wird aber von Kampf zu Kampf auch immer besser.

  9. Re Ren sagt:

    Seh ich genau so. Ähnlich ist die Situation mit Lesnar.

  10. Das rechtfertigt für mich nicht, das sie alles und jeden auseinander nehmen darf, als wären es Spielzeugpuppen. Einige Niederlagen täten ihr ganz gut. Zumal ich kaum große Verbesserungen sehe bei ihr.

  11. Blue Sky sagt:

    Ok ein paar Fragen…
    Wann ist Elias wieder Heel geturned und warum?
    Was haben die mit Ambrose vor? Noch ne Shield reunion? Zurück zu crazy Dean?
    Und warum erst jetzt die NXTler? das hat richtig Spaß gemacht.
    Zum Ronda Thema kann ich auch nichts gutes sagen, außer das ich ihr Elimination Chamber Outfit Killer fand xD

  12. WTFWWE sagt:

    Wahrscheinlich war Vince krank und Triple H hat die Show mal kurz in seine Hände genommen…..abwechslungsreiche, coole Show

  13. Fleischpeitsche sagt:

    Für junge und neue Fans die dem aktuellem WWE Main Roster-Programm was abgewinnen können war das sicher ganz gut. Aber für mich der schon seit Anfang der 90er WWE-Fan ist kann das natürlich nicht gut sein.

    Wo fange ich an:

    1. Lashley und Rush wieder ein Team trotz des Vorabends?
    2. Strowman besiegt Corbin in einem belanglosen Tables-Match = Even Steven-Booking
    Danach gab es nicht mal eine Reaktion oder Revanche für den Beatdown den Abend davor.
    3. Ambrose nach nicht mal 2 Minuten der Verlierer? Es scheint die WWE hat die Bemühungen ihn zu halten aufgegeben.
    4. Ruby Riott bekommt trotz klarer Niederlage in unter 2 Minuten eine erneute Titelchance?
    Nicht, dass ich mich für die Frauendivision interessiere. Ich würde sie auch lieber im Bett anstatt im Ring sehen. Aber…
    Vom Logischen hätte doch das PPV-Match 11 Minuten gehen und knapp enden müssen und bei RAW das 2. Match nur 2 Minuten. Täusche ich mich da?

    Die NXT-Auftritte waren sicher ganz nett zumal es allesamt Favoriten von mir sind. Was das aber für einen tieferen Sinn hatte weiß ich nicht. In 2-3 Wochen wird das eh wieder vergessen sein.

    Sieht bzw. liest man wöchentlich was da im Main Roster passiert bin ich immer wieder schockiert wie man aus soviel Gold Scheiße machen kann. Aber wenn das eine Company hinkriegt dann die WWE.

    Danke für die Arbeit an das W-I Team. Eine schöne Woche Euch allen!

  14. Törti1308 sagt:

    Und wenn lynch mal ein Match verliert, dann ist das Geschrei hier groß. Merkt ihr eigentlich noch was?

  15. Ich find’s auch lächerlich genau wie bei Lesnar,Reigns,Strowman,Cena und wie sie alle heißen… nix gegen stark dargestellte wrestler aber niemand will einen unbesiegbar wirkenden wrestler haben der andere Talente begräbt…

  16. Swagball sagt:

    Sehe ich das richtig, dass die super smarten fans sich 50-50 booking wünschen? Aber dann wundern warum es keine Stars gibt

  17. Tom Atensaft Cena wird seit Jahren zum pushen und aufbauen von Talenten benutzt.

  18. Matze sagt:

    Hätte man die Matches von Ronda nicht mit dem gestern tauschen können? Das heute War ja um einiges besser. Mal gucken was die Erklärung von Ambrose plötzlichen Wandel ist.

  19. Also einen Superstar welcher Rousey nunmal ist, verfüttert man sicher nicht bei RAW an eine Wrestlerin die noch nicht im Main Event mitspielt.
    Es gibt nur zwei Frauen die hierfür in Frage kommen und gegen diese beiden tritt sie wohl bei Mania an.

    Ruby Riott wird eines Tages vielleicht mal oben mitspielen, würde mich freuen, aber wenn sie Rousey gegen sie verlieren lassen, noch dazu bei RAW, können sie sämtliche logische Handlungsstränge für Mania auch sofort in die Tonne klopfen.

  20. AMR030781 sagt:

    Schön, dass Strowman Corbin endlich eine Abreibung verpassen konnte. Was ist nun mit den vielen NXT-Wrestlern? Bleiben sie dauerhauft und wenn ja in welchen Kadern? Ricochet denke ich würde besser zu SmackDown passen. Wo ist eigentlich Lars Sullivan abgeblieben? PS: Könnte bitte jemand Brock Lesnar entfernen?

  21. OldStyleFan sagt:

    Also ich fand diese Augabe echt mal wieder erfrischend.
    Gibt nur 2 Dinge die mich stören:
    1. Die ewige Scheisse die man Ambrose antut, wobei McIntyre ja echt n Brocken ist.
    2. Die ewige Scheisse mit den Weibern im Mainevent, wenn es wenigstens Banks, Flair oder The Man im Match mit Rondy gewesen wären wäre das eines Main Events würdig gewesen, aber so……
    Rest fand ich echt gut.

  22. Tigra sagt:

    So viele geile Debüts verschenkt an so eine lahme Crowd.
    Da konnte man ja eine Nadel fallen hören, so leise war es.

  23. nurmalkurz sagt:

    @Tobias Grabert

    Endlich mal jemand der es versteht.
    Noch dazu braucht es auch immer wieder diese vermeintlich Unbesiegbaren. Ich erinnere dabei zum Beispiel an Goldberg (173:0) oder Yokozuna. Meist wird dann ein kommender Superstar mit einem unerwarteten Sieg aufgebaut oder es wird eine große Fehde gestartet.

  24. YuKezZzy sagt:

    hm war teilweise ok aber warum muss mann wieder so viele nxt aufsteiger bei raw stecken mann könnte diy und Aleister Black bei sd live einsetzen aber Tommaso Ciampa & Johnny Gargano tragen titel girtel von nxt das müssen sie verlieren wenn sie

  25. DannyOcean sagt:

    Also zuerst mal das positive. Die ausgabe war erfrischend und mal was anderes!
    Jetzt das negative, was mich auch irgendwie verwirrt:
    1. Stellt man ambrose jetzt als vollidioten dar? Tut so als wär nix passiert
    2. Warum zur hölle treten ciampa und gargano als team auf? Die richtung zur wiederannäherung war bei nxt da, aber jetzt sofort wieder ein team?
    3. Siehe kommentar von fleischpeitsche

  26. DDP81 sagt:

    Die nxtler kommen ja direkt in die Mainshows. Ich würde mir das an deren Stelle eh überlegen, wenn man sieht wie lahm das Publikum reagierte….

    Diesmal muss Dean sich wieder schnell hinlegen….aber die Promos waren wieder Weltklasse. Werde den Typen schon vermissen.

  27. Sobel sagt:

    Also, irgendwie ist es echt ein Armutszeugnis wenn man jetzt Gastauftritte von NXTlern braucht, um die Show zu retten… Bin ja mal gespant, wann die „alten“ Aufsteiger endlich mal vernünftig eingesetzt werden. Und damit meine ich nicht Heavy Machinery oder EC3, wie wärs denn mal mit Sanity bei SD???????
    Die Matches waren allesamt OK, besonders natürlich die mit den NXTlern. Mal sehen, ob Black und Ricochet da hängen bleiben…

    Den Squash an Dean fand ich heftig, aber allemal besser, als ihn von Nia squashen zu lassen…
    Die Damen nerven mich zur Zeit eh mehr, die Tag-Titel hätte man Sasha und Bayley auch gleich schenken können, war keine Überraschung, dass die gewinnen. Ich hätte lieber Mandy und Sonya als Sieger gesehen.
    Und hey, das Match von Rousey war ja gar nicht SOOO schlecht (bis auf die Tatsache, dass sie Sarah Logan mit ihrem seltsamen Stunt vom Pfosten fast gekillt hätte) und Ruby hat auch bissl was zeigen dürfen. Aber klar, Über-Ronda kickt aus allem raus und gewinnt natürlich überlegen. Egal wer, nur nehmt der den Titel weg.

  28. Batista sagt:

    Wwe ist so durchschaubar
    Miz und Shane werden ihr Rematch gegen die Usos bekommen und verlieren
    Nach den Match wird Miz Shane attackieren
    Und Wow wir haben das Match für WrestleMania?

  29. Haborym sagt:

    Die Ausgabe liest sich besser, durch die 4 NXTler gab es neue frische Matches. Sorgt für Abwechslung und zur Überraschung durften diese auch gewinnen. Sorgt für frischen Wind aber diese Callups sind meiner Meinung nach unnötig da man jetzt schon zu viele Superstars hat die keine oder nur wenige On Screen Zeit bekommen.

    Was mich am meisten nervt ist, dass bei jeder Fehde unnötig viele Matches stattfinden. Hier sollte man mal wieder umdenken. Ein paar Konfrontationen im Locker Room, ein paar Match Eingriffe und dann das finale Match beim PPV.

    Mehr Abwechslung, größere Spannung. Bessere Ratings. I guess.

    BTW: Wenn es jetzt einen TagTeam Gürtel der Frauen gibt wird die Division wieder zusammengeführt? Gut wäre es alle Mal da es eh zu wenig Frauen gibt und sich auch hier die Paarungen nur wiederholen..

  30. Es ist zum kotzen, wie Ronda als so unbesiegbar dargestellt wird, obwohl sie nicht mal wirklich was kann im Ring. Und dann ein Talent wie Ruby Riott zu verschwenden, die eine der technisch besten bei WWE ist, finde ich absolut bescheuert…Ein „Champion“ kann es mal schaffen aus EINEM Finisher auszukicken, ja, aber aus noch nem zweiten, der dazu noch vom dritten Seil ausgeführt ist, ist einfach dermaßen unrealistisch!!! Und dann muss Ruby natürlich schon abklopfen, obwohl Rondas Armbar noch nicht mal richtig angesetzt ist… Einfach lächerlich!!!! Verheizen von Talent!

  31. Papa Shango sagt:

    Hi zusammen.
    Obwohl ich die Matches mit den NXTlern ganz kuhl fand, kann ich die Call-Up-Flut immer weniger nachvollziehen: Erst zeigt man wochenlang Teaser für EC3 und Lars Sullivan, dann sieht man sie nie. Von Sanity möchte ich jetzt gar nicht anfangen…Ich glaube, dass -bis auf 3 oder 4 Storylines- bei WWE zurzeit niemand IRGENDEINEN Plan hat, wo man mittelfristig mit dem Roster oder dem Sorytelling hin will. Das ist ja kein neues Phänomen, war aber selten so offensichtlich wie momentan. Eines müsste doch auch die Chefetage sehen: Wenn es ein Problem gibt, das WWE derzeit sicher NICHT hat, dann einen zu kleinen Kader. Doch anstatt für das vorhandene Talent Stories zu entwickeln, werden da -scheinbar random- CatcherInnen hochgezogen oder 2 Wochen gepusht (zuletzt Apollo Crews)oder alle paar Tage geturnt (Elias); ich blicke da echt nicht mehr durch. Wenn eine(r) irgendeine Art von Konzept im Storytelling oder Strategie in den Personalentscheidungen erkennen kann, klärt mich bitte auf…
    Ich finde, den Spot von Montag hätte man Ruby lieber im PPV geben sollen. Außerdem war das mal wieder so blöd gebooked, dass Ruby sich wohl einen neuen Finisher ausdenken sollte: Der Riot-Kick (R.I.P.) wurde ja öffentlich beerdigt. Der Botch gegen Liv und Sarah sah übrigens richtig heftig aus…Autsch!

  32. So ERgebnisse gelesen. Anschauen lohnt mal wieder nicht

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube