WWE SmackDown Live #1017 Ergebnisse + Bericht aus Toledo, Ohio, USA vom 12.02.2019 (inkl. Videos)

13.02.19, von Oliver "Randy van Daniels" Kmetec

WWE SmackDown Live #1017
Ort: Huntington Center in Toledo, Ohio, USA
Datum: 12. Februar 2019

Die Show wird mit einer Grafik zu Ehren des heute verstorbenen Pedro Morales eröffnet.

Es folgt ein Rückblick auf die Ereignisse der gestrigen Raw Ausgabe, bei der Vince McMahon Becky Lynch suspendierte und damit aus dem WrestleMania Match gegen Rousey strich. Rouseys neue Gegnerin Charlotte Flair stolziert anschließend auch unter massiven Buhrufen zum Ring. Sie spricht darüber, dass es ihr Schicksal sei, im Main Event von WrestleMania zu stehen. Darüber hinaus könne sie auch nicht behaupten, dass sie Mitleid für Becky empfindet. Schließlich sei sie Becky eine gute Lehrmeisterin gewesen, sodass diese es besser hätte wissen müssen, anstatt sich supendieren zu lassen.

Unter massivem Heat bezeichnet sich Charlotte als Rückgrat der Frauen in der WWE. Vince McMahon habe sie nicht ausgewählt, weil sie sein Liebling, sondern weil sie die Beste der Welt und eine zukünftige Hall of Famerin sei. Becky sei dagegen lediglich eine Eintagsfliege. Charlotte verspricht, dass WrestleMania wie jeder PPV ablaufen würde – die Fans würden ihr zujubeln und ihr Match mit „This is awesome“ Sprechchören bedenken. Ihren Sieg im Main Event über Ronda Rousey werde sie dabei speziell Becky Lynch widmen. Zuvor werde sie aber aus nächster Nähe verfolgen, wie sich Rousey beim Elimination Chamber PPV gegen Ruby Riott schlägt.

1. Match
Three Way Tag Team Match
Carmella & Naomi gewannen gegen Mandy Rose & Sonya Deville und The IIconics (Billie Kay & Peyton Royce) via Pin von Naomi an Rose nach einem Split-Legged Moonsault.
Matchzeit: 9:00

Damit müssen Mandy Rose und Sonya Deville das Elimination Chamber Match um die WWE Woman’s Tag Team Championship auf Seiten SmackDowns eröffnen. Bei Raw wurde bereits ermittelt, dass Sasha Banks und Bayley zu Beginn des Matches ebenfalls im Ring stehen werden. Nach dem Match attackieren Billie Kay und Peyton Royce noch die Sieger Carmella und Naomi.

Die Kommentatoren klären die Zuschauer darüber auf, dass Mustafa Ali das Elimination Chamber Match aufgrund einer Augenverletzung verpassen wird. Es wird eine zuvor aufgenommene Mitteilung von Ali eingespielt. Dieser zeigt sich enttäuscht darüber, dass sein Körper vor seinem Herz aufgegeben hat. Er halte jedoch immer noch fest den Stift in der Hand, mit dem er seine Geschichte schreiben werde. Es benötige deutlich mehr als Samoa Joe, Randy Orton oder Erick Rowan, um ihn am Boden zu halten.

Im Ring begrüßen nun The Miz und Shane McMahon das Publikum zur ersten Ausgabe von „McMiz TV“. The Miz spricht über ihre Teamchemie, die dafür sorgen würde, dass sie die Besten der Welt und aktuelle Tag Team Champions sind. Darüber hinaus verkündet er, dass Shane McMahon einen Gastauftritt in der TV-Serie „NCIS“ absolvieren wird. Shane zeigt sich über diese Bekanntgabe zuerst wenig glücklich, denn er hatte Miz mitgeteilt, dass er dies nur seine Familie wissen lassen wollte. Miz entgegnet jedoch, dass das ganze WWE Universe eine Familie sei.

Sie begrüßen die Usos als Gäste, mit denen sie sich über ihr kommendes Titelmatch unterhalten wollen. Jimmy und Jey werfen den Champions vor, dass sie die Usos kopieren würden. Shane bestreitet dies und weist darauf hin, dass man als Beste der Welt niemanden kopieren müsse. Die Usos sind jedoch überzeugt davon, dass sie sich untereinander besser kennen und mehrere Dinge besser als die Champions machen würden. Unter anderem würden sie gelegentlich miteinander baden, weil sie Zwillinge sind.

Die Champions wollen diese Behauptungen nun kontern. Deshalb fragt Miz seinen Partnern nun nach mehreren Dingen wie seiner Lieblingsfarbe, flüstert Shane zuvor jedoch die Antworten ins Ohr. Unter anderem greift Miz dabei einen Cheap Pop ein, denn sein angebliches Lieblingsteam im Minor League Baseball Dachverband seien die ortsansässigen Toledo Mudhens. Nachdem Miz auf Mandy Rose anspielt, kommt es jedoch zu Spannungen zwischen den beiden Teams, die mit Superkicks gegen McMahon und Miz enden.

Daniel Bryan begibt sich nun gemeinsam mit Erick Rowan zum Ring und hält eine Promo. Er behauptet, dass viele Fans ihn gerne am Sonntag verlieren sehen würden. Damit würden sie sich jedoch nur selbst belügen. Sie alle seien wankelmütig und benötigten deshalb Daniel Bryan als WWE Champion in ihrem Leben. Er spricht darüber, dass er eigentlich gerne auf das Match in der Elimination Chamber verzichten würde, da es seine Karriere verkürzen wird. Er müsse dieses Opfer jedoch erbringen, um seine WWE Championship zu behalten.

Bryan wird anschließend von den Mitgliedern des New Days unterbrochen, die den Ersatz für Mustafa Ali im Elimination Chamber Match stellen werden. Nachdem Big E sich bereits seine Robe ausgezogen hat und Xavier Woods sich selbst als Ersatz bestimmen will, übernimmt Kofi Kingston den Platz im Match.

2. Match
Gauntlet Match
Randy Orton gewann gegen Daniel Bryan, Jeff Hardy, Samoa Joe, Kofi Kingston und AJ Styles via Pin an Styles nach dem RKO.
Matchzeit: 50:30
Reihenfolge der Eliminierungen:
– Kofi Kingston gewann gegen Daniel Bryan via Pin nach dem Touble in Paradise (25:00)
– Kofi Kingston gewann gegen Jeff Hardy via Pin nach dem SOS (33:00)
– Kofi Kingston gewann gegen Samoa Joe via Pin nachdem er den Coquina Clutch in ein Cover kontern konnte (42:00)
– AJ Styles gewann gegen Kofi Kingston via Submission im Calf Crusher (50:00)
– Randy Orton gewann gegen AJ Styles via Pin nach dem RKO (50:30)

Damit wird Randy Orton am Sonntag als letzter Teilnehmer im Elimination Chamber Match um die WWE Championship eingreifen. Mit einem posierenden Orton geht die Show off Air.

Fallout:

Diskutiert hier mit vielen anderen Fans über diese SmackDown Ausgabe!





Sag was zu diesem Thema!

23 Antworten zu “WWE SmackDown Live #1017 Ergebnisse + Bericht aus Toledo, Ohio, USA vom 12.02.2019 (inkl. Videos)”

  1. Florian silbereisen sagt:

    Das war die neue Referenz für irrelevante Wegwerfunterhaltung.

    Glückwunsch. Das neue all time low ist schon gebucht.

  2. MvP sagt:

    In 2h gerade mal 2 Matches- ja dafür schaue ich eine „Wrestlingshow“

  3. Michael sagt:

    Rein vom wrestlerischen her hab ich diesmal gar nichts auszusetzen..Aber was mich mal wieder mehr als gestört hat war dieses absolut nervige und überflüssige Gequatsche…Da vergeht einem wirklich so richtig die Lust am Wrestling

  4. WalkWithChris sagt:

    So jetzt haben wir das EC Match schon gesehen. Klar ohne die Kabinen, aber an sich war es ja schon das Match nur ohne Champ. Für mich irgendwie sinnlos. Ich verstehe diesen Aufbau einfach nicht. Zumal jedesmal der Gewinner vorher ins Maul bekommt und dann im PPV der große Held sein soll ^^ wobei es hier ganz stark nach Titelverteidigung riecht. Showdown Styles gegen The New Daniel B.

  5. Rated sagt:

    @MvP: schau mal auf die Dauer der beiden Matches 😉

  6. DDP81 sagt:

    Ein kurzer eintagsfliegenpush für Kofie.
    Wie letztes Jahr bei Rollins, vor dem PPV und alle wussten Reigns wird diesen gewinnen.

  7. Gilbert sagt:

    Hä was wäre gewesen, hätte Daniel Bryan gewonnen?!

  8. Linsensuppe sagt:

    @Michael

    Ewiges Gequatsche? Das ist doch schon immer so gewesen bei der WWE. Weiß nicht, wo du in den letzten 30 Jahren warst.

    Zu dem Punkt des Vergehens der Lust am Wrestling.. bei der wwe siehst du kein gutes Wrestling. Dann schau dir lieber die Indepentend Szene, RoH, NJPW an, da quatschen die wenig und das Wrestling kann man sich da auch angucken.

  9. DannyOcean sagt:

    Wow. Freut mich für Kofi, dass er so stark dargestellt wird, dennoch irgendwie fragwürdig, dass der Champ nicht mal eine Runde übersteht und dass Kofi es sogar noch bis in Runde 4 schafft. Jeff Hardy noch zu erledigen ok, aber ein frischer Joe? Zwar glücklich, aber irgendwie 42 Minuten etwas überraschend. Naja, wie gesagt, die Freude für Kofi überwiegt.
    Einzig und allein die Befürchtung die ich habe, trübt die Stimmung…erinnert sich noch jemand an das Stable „3 Count“ bei der WCW? Die drei sind mal „zusammen“ Cruiserweight-Champion geworden 😀 Ich denke ihr versteht, was ich nicht möchte…

  10. Forums General sagt:

    Ich mag keine Gauntlet Matches und es war eigentlich klar, dass es from outta nowhere endet. Von daher nix wirklich für mich, aber das liegt an mir und nicht unbedingt an der Matchqualität (-;

  11. Marcel sagt:

    Ich versteh nicht wie sich Leute hier immernoch Woche ein, Woche aus über die Promos aufregen können. Das war schon immer so in der WWE, wenn euch das nicht passt schaut doch nur die PPVs oder andere Promotions wie NJPW, da gibt’s kaum bis gar keine Promos. Wir leben im Jahr 2019, es gibt so viele Alternativen zur WWE.

  12. WTFWWE sagt:

    Lächerlich!!!

  13. RealFact sagt:

    @Linsensuppe
    Kritik ist OK, aber entweder sachlich und richtig oder man lässt es!
    Da ich gerade die schöne alte Zeit geniesse und meine Classic-DVD’s anschaue aus den 90er zeigt wie unsinnig dein Beitrag ist!
    So krass mit den Gelaber wurde es erst mit immer mehr Sendungen, längere Sendezeit etc! Dazu noch alle 5 min Werbung und Ergebnis siehst ZU RECHT (!!!) in den Ratings

  14. Sobel sagt:

    Puh, eigentlich finde ich Gautlets ja recht interessant, neuerdings laufen die aber immer gleich sinnlos ab: ein einziger Wrestler fertigt 3/4 der anderen ab und wird dann besiegt, bzw. kommt als dritter dazu und ziehts dann durch bis zum Schluss (Rollins). Gleichermaßen sinnlos wie vorhersehbar. Zudem finde ich Kofi als Stamina-Monster etwas unglaubwürdig, auch wenn ich ihn selbst sehr unterhaltsam finde. Und das Finish mit Orton? „Outta nowhere“, OK, zeigte aber, dass man zu wenig Ideen für das gesamte Match hatte.
    Und wirklich: Wozu jetzt noch der PPV? Das Ganze in nem Gitterkäfig. Wow.
    Und das Frauen-Match blieb doch gehörig hinter dem bei RAW gestern zurück…

  15. YuKezZzy sagt:

    was war das für ein sd live nur 2 matches lol

  16. AMR030781 sagt:

    Denke auch, dass Bryan seinen Titel nach EC verteidigen wird. Interessant wird dann nur, wer ihn bei WM herausfordern darf. Was passiert eigentlich mit Rowan, wenn Harper wieder zurück ist?

  17. MRT10 sagt:

    Gauntlet Match ist das dämlichste Match von allen. Am besten wird’s dann noch, wenn das für No1 contender Matches verwendet wird. Fairness pur.

  18. MeanDean sagt:

    Was ist mit euren Podcast Reviews los :-/??
    Wahrscheinlich Zeitmangel…hoffe das sich das bald legt ;).

  19. Batg sagt:

    Schade, dass Ali ausfällt! Hätte auch lieber BigE gesehen als Kofi, aber vermutlich braucht man ihn für paar Stunts in der Chamber (und weil Black History Month is…). Das er jetzt stark dargestellt wurde ist klar, da er sonst wenig(er) glaubwürdig da rein passt. Das Ende war aufgrund dem Zeitfenster der Show klar.
    Leider hat die WWE wieder ne Chance verpasst mal ne Überraschung zu generieren und den Platz bis Sonntag unbesetzt zu lassen und dann nen Rückkehrer oder NXTler antreten zu lassen.

  20. Alex0703 sagt:

    Irgendwie kommen mir die WWE Fans immer mehr wie in der guten alten MAOAM Werbung vor. 😀

    Wollt ihr neue Stars? – Nein! – Wollt ihr Legenden? – Nein! – Was wollt ihr dann? – CM Punk! CM Punk!

    Leute, wacht auf! Das wird nicht passieren. XD

  21. Dirty Stinger old school deeds sagt:

    @Linsensuppe

    früher haben die auch soviel geredet???
    kam mir irgendwie nicht so vor….
    oder es war besser aufgeteilt und die Storys waren durchdachter….

  22. old school Stinger sagt:

    @Alex0703

    lol

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/